Die ASI Wunschliste

Klicke auf das und deine Lieblingsreisen werden in deiner Wunschliste gespeichert.

Du kannst dann deine Liste jederzeit mit deinem Reisepartner teilen und gemeinsam Reisen aussuchen.

Login
Schloss Sigmundskron bei Bozen | © shutterstock.com

Etschradweg

Auf dem Etschradweg radelst du entlang einer der schönsten Strecken Italiens. Entlang der Adige, wie die Etsch von Italienern genannt wird, fährst du von den machtvollen Bergen des Alpenhauptkamms bis in die Stadt der Liebe. Die Streckenführung folgt dabei der historischen Via Claudia Augusta, einer antiken Römerstraße. Der Weg wurden in den ersten Jahrhunderten von den Römern entdeckt und ausgebaut. Heute bietet er Aktivreisenden traumhafte Landschaftsbilder und eine genussvolle Zeit auf dem Fahrrad.

Routeninformationen

Länge
280 km
Höhenmeter
3.190 hm
Dauer
7 Tage
Schwierigkeitsgrad
Leicht

Die Etsch entspringt in den Bergen Südtirols und fließt durch das Etschtal und die Po-Ebene bis sie schließlich in die Adria mündet. Somit ist sie der zweitlängste Fluss Italiens. Auf rund 280 Kilometern folgst du dem Fluss auf dieser abwechslungsreichen und beeindruckenden Strecke. Deine Reise beginnt am Reschenpass und führt dich durch den Vinschgau. Auf deinem Weg durch das Etschtal kommst du an Meran und Bozen vorbei. Die letzten Kilometer führen dich durch die Provinz Trentino, bevor du zu guter Letzt die Stadt Verona erreichst.

Die beste Jahreszeit für den Etschradweg ist in den Früh- und Spätsommermonaten. Im Vinschgau und entlang der Etsch solltest du die Monate Juli und August meiden, da es in dieser Zeit besonders heiß ist.

Route & Etappen

Etappe 1

Reschen

Schlanders

<

Deine Tour am Etschradweg beginnt im Südtiroler Dorf Reschen. Die ersten Kilometer radelst du am Reschensee entlang. Hier hast du eine herrliche Sicht auf sein glänzendes Wasser und die sich darin spiegelnden Berge. Anschließend rollst du gemütlich die Abfahrt in Richtung Schlanders hinunter und erreichst das Ziel der ersten Etappe.

Distanz
45km
Dauer
3h
Aufstieg
190hm
Abstieg
980hm

Etappe 2

Schlanders

Meran

<

Auf der Strecke nach Meran fährst du ganz entspannt die faszinierende Landschaft genießen. Leicht bergab fährst du dabei durch Obstplantagen und kleine herzhafte Dörfer an der Etsch. Unterwegs kannst du die Burg Kastelbell besuchen. Ein kurzes Stück vor Meran erwartet dich noch eine wunderbare Aussicht auf die Stadt vor dir, und nach einer rasanten Abfahrt erreichst du diese auch schon.

Distanz
35km
Dauer
2h
Aufstieg
50hm
Abstieg
460hm

Etappe 3

Meran

Bozen

<

Die dritte Etappe ist einfach und kurz. Durch das von hohen Bergen umgebene Etschtal radelst du auf flachen Wegen in Richtung Bozen. Auf dieser Strecke liegt auch das mittelalterliche Schloss Sigmundskron.

Distanz
30km
Dauer
2h
Aufstieg
40hm
Abstieg
90hm

Etappe 4

Bozen

San Michele Adige

<

Auf den letzten Etappen hattest du genügend Zeit, um dich ganz entspannt einzufahren und Energie zu tanken – heute erwartet dich eine etwas längere Strecke. Auf dem Weg durch die idyllische Landschaft des Etschtals radelst du leicht bergab zum kleinen, aber lebhaften Ort San Michele Adige.

Distanz
40km
Dauer
3h
Aufstieg
60hm
Abstieg
120hm

Etappe 5

San Michele Adige

Rovereto

<

Entlang der Etsch geht es weiter in den Süden. Über ein leichtes Auf und Ab radelst du zu deinem heutigen Etappenziel in die die Stadt Rovereto, auch bekannt als das nördliche Tor zum Gardasee.

Distanz
45km
Dauer
3h
Aufstieg
110hm
Abstieg
110hm

Etappe 6

Rovereto

Peri

<

Der Etschradweg führt dich auf dieser Etappe durch traumhafte Weinberge und Apfelwiesen. Auch auf dieser Strecke behaltest du die Berge immer im Blick. Dein heutiges Ziel ist Peri, ein kleines Dorf in der Provinz Verona.

Distanz
40km
Dauer
2h
Aufstieg
120hm
Abstieg
170hm

Etappe 7

Peri

-

<

Heute radelst du auf den letzten Kilometern des Etschradwegs in die verträumte Stadt Verona. Auf dem höchsten Punkt dieser Etappe erwartet dich eine herrliche Aussicht auf das Etschtal und den Weg, den du die letzten Tage zurückgelegt hast.

Distanz
45km
Dauer
3h
Aufstieg
300hm
Abstieg
390hm

Highlights

Der Etschradweg verführt Radfahrer mit seiner malerischen Landschaft, aber am Wegesrand erwarten dich noch weitere Highlights und Sehenswürdigkeiten: historische Burgen und Schlösser, steile Felswände und verträumte Städtchen.

Ein Besuch dieser Höhepunkte ist auf jeden Fall lohnenswert:

Versunkener Turm im Reschensee

Aus dem glänzenden Wasser des Reschensees ragt der Turm einer versunkenen Kirche heraus - ein wirklich märchenhafter Anblick. Der Turm steht unter Denkmalschutz und zieht viele Besucher an.

Schloss Sigmundskron

In der Nähe von Bozen trohnt diese Ruine auf hohen Felsen. In der großen Burganlage befindet sich das Bergmuseum von Reinhold Messner, einem Extrembergsteiger aus Südtirol.

Römisches Amphitheater

Verona, die Stadt von Romeo und Julia, wird dich mit ihrem Charme verzaubern. Eine der Top-Sehenswürdigkeiten der Stadt ist das römische Amphitheater in Verona. Es zählt du den am besten erhaltenen Arenen des römischen Reichs.

An- & Abreise

Anreise

Reschen am See kannst du ganz einfach mit der Bahn, dem Bus oder dem Auto erreichen. Aufgrund der guten Verbindungen empfiehlt sich aber eine Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr.

Abreise

Mit der Bahn gelangst du samt deinem Fahrrad zurück nach Mals. Auf den Reschenpass gibt es keine Bahnverbindung. Alternativ gibt es einen Rücktransport mit dem Bikeshuttle.

Wichtige Informationen

Der Etschradweg ist nicht einheitlich markiert. Du kannst dich an folgender Beschilderung orientieren:

  • Reschen - Meran: Auf dieser Strecke gibt es die regionale Vinschgauer Radbeschilderung mit einem grünen Fahrrad auf weißem Hintergrund.
  • Meran - Verona: Hier ist der Etschradweg durchgehend beschildert. Achtung: In Italien wird die Etsch "Adige" genannt.

Körperliche Anforderungen

Kondition

Der Etschradweg verläuft überwiegend bergab und es gibt nur wenige Steigungen. Somit ist der Radweg auch für Kinder und untrainierte Radfahrer geeignet. Gesunde Menschen mit einer normalen Kondition haben hier keine Probleme.

Technik

Die Wegqualität verändert sich je nach Region. Du radelst hauptsächlich du auf ruhigen Landstraßen und Radwegen. Achte darauf, keine Wege durch private Obstplantagen zu befahren.

Pauschalreisen bei ASI Reisen

  • Etschradweg: Innsbruck - Bozen
    Etschradweg: Innsbruck - Bozen
    Individuelle E-Bike- / Radreise
    ab € 879,– p.P. Doppelzimmer
    Reise ansehen
    • mit Gepäcktransport
    • Pauschalangebot
    • Charmante Unterkünfte
    • Sichere Bezahlung
  • Innsbruck - Gardasee Obst und Wein am Etschradweg
    Innsbruck - Gardasee Obst und Wein am Etschradweg
    Individuelle E-Bike- / Radreise
    5,0
    ab € 899,– p.P. Doppelzimmer
    Reise ansehen
  • Etschradweg: Reschensee - Verona 8 Tage
    Etschradweg: Reschensee - Verona 8 Tage
    Individuelle E-Bike- / Radreise
    ab € 839,– p.P. Doppelzimmer
    Reise ansehen
  • Etschradweg: Reschensee - Verona 9 Tage
    Etschradweg: Reschensee - Verona 9 Tage
    Individuelle E-Bike- / Radreise
    ab € 949,– p.P. Doppelzimmer
    Reise ansehen
  • Verona Castel Vecchio
    Etschradweg: Reschensee - Verona 8 Tage mit Charme
    Individuelle E-Bike-/Radreise
    ab € 1.099,– p.P. Doppelzimmer
    Reise ansehen
  • Etschradweg: Bozen - Verona
    Etschradweg: Bozen - Verona
    Individuelle E-Bike- / Radreise
    ab € 739,– p.P. Doppelzimmer
    Reise ansehen