Reiseziele Reisearten
Reisearten Wandern & Trekking Rad & E-Bike Rund- & Erlebnisreisen Winter & Schnee Für Alpinisten Weitere Themen ASI Schwerpunkte Ausbildungen & Kurse
Über ASI
Über ASI

Unsere Mission

Wir entwickeln nachhaltige Erlebnisse
für Reisende & lokale Communities

+49 (0)30 318 77 933 60 Montag – Freitag: 9 bis 18 Uhr
Login
+ 10

Nepal Everest - auf unbekannten Pfaden erwandern

geführte Trekkingreise

auf unbekannten Pfaden
Reisejahr auswählen:
Reisecode
NPKTM017
Gruppengröße
min. 2 / max. 14
Dauer
18 Tage
Schwierigkeitsgrad ?

ab € 2.490,– p.P.

Verfügbarkeit Prüfen

Haben Sie Fragen?

Unsere Reisespezialistinnen stehen Ihnen von Montag bis Freitag von 9 - 18 Uhr zur Verfügung.

Jetzt Frage Stellen

Highlights

  • Wandern Sie im Bann der Achttausender
  • Genießen Sie die Stille im Gokyotal
  • Überschreiten Sie den Renjo La Pass
  • Entspannen Sie an beschaulichen Almen und tiefblauen Seen

Profil

  • 12-tägiges Trekking im Schwierigkeitsgrad 4
  • Mit Gepäcktransport während des Trekkings
  • Schmale, meist einfache Wege, keine technischen Schwierigkeiten, über den Renjo-La-Pass teilweise geröllig, etwas Trittsicherheit erforderlich
  • Von Lodge zu Lodge
  • Wanderungen in Höhen über 5.000 m, gute Akklimatisation gewährleistet

auf unbekannten Pfaden <

„Auf unbekannten Pfaden“ wandern mit ASI Reisen bedeutet, Routen fernab der Touristenströme zu begehen. In komfortablen, wenn möglich familiär geführten Hotels an ruhigen Plätzen zu übernachten und sich voll und ganz auf die Natur einzulassen: das sind Teile Ihres Erlebnisses bei einer Reise „auf unbekannten Pfaden“. So erleben Sie klassische Destinationen wie Mallorca, Portugal, Peru oder sogar Nepal und verzichten dabei auf das Gewimmel von anderen Menschen. Die Termine dieser Reisen auf wenig begangenen Pfaden liegen sowohl in der Haupt- als auch Nebensaison.

ab € 2.490,– p.P.

Verfügbarkeit Prüfen

Reisebeschreibung

Abseits der großen Tourismusströme zählt das Gokyotal mit seinen Hochalmen und tiefblauen Seen zu den schönsten Regionen des Solo-Khumbu- Gebietes. Wir besteigen den Gokyo Peak (5.357 m), genießen fantastische Blicke auf den mächtigen Mt. Everest und gelangen über den Renjo-La-Pass (5.360 m) in ein ruhiges Seitental. Hier wandern wir durch die fantastische Berglandschaft in einer seltenen Stille, bevor es über Namche Bazar wieder zurück nach Lukla geht. 

Charakter der Reise <

Reiseverlauf

alle Reisetage ausklappen
  1. Tag 1

    Ihr Flug nach Nepal

    <
  2. Tag 2

    Ankunft in Kathmandu

    <
  3. Tag 3

    Königsstadt Bhaktapur

    <
  4. Tag 4

    Sichtflug nach Lukla

    <
  5. Tag 5

    Aufstieg nach Namche Bazar

    <
  6. Tag 6

    Tag zur Akklimatisation

    <
  7. Tag 7

    Trekking bis Tengboche

    <
  8. Tag 8

    Wanderung bis Dole

    <
  9. Tag 9

    Die Almen von Machermo

    <
  10. Tag 10

    Die Seen von Gokyo

    <
  11. Tag 11

    Am Gipfel des Gokyo Ri

    <
  12. Tag 12

    Über den Renjo La bis Marlung

    <
  13. Tag 13

    Trekking bis Thame

    <
  14. Tag 14

    Über Namche Bazar bis Jorsale

    <
  15. Tag 15

    Trekking bis Lukla

    <
  16. Tag 16

    Flug nach Kathmandu

    <
  17. Tag 17

    Tag zur freien Verfügung

    <
  18. Tag 18

    Abschied nehmen von Nepal

    <
Reiseverlauf als PDF downloaden

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Turkish Airlines über Istanbul nach Kathmandu und retour
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Inlandsflug Ramechhap - Lukla und retour
  • 4 Nächte in bewährten 3- Sterne-Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 12 Nächte in einfachen Lodges (nur Doppelzimmer buchbar), Gemeinschaftsdusche und -WC
  • Transfers und Rundfahrten in landesüblichen Bussen oder Taxis lt. Reiseverlauf
  • Begleitmannschaft mit Trägern während des Trekkings
  • Eintritte und Nationalparkgebühren lt. Reiseverlauf
  • Trekkingpermit
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • 16x Frühstück, 12x Mittagessen, 14x Abendessen
  • Führung und Betreuung durch lokalen, Deutsch sprechenden Wanderführer
  • ASI Tourenbuch

Unterkunft

Lodges und Zimmer  Normalerweise reservieren wir Lodges mit gutem Standard. Dies ist jedoch nur möglich, wenn die Lodges über Telefon verfügen. Ist dies nicht der Fall, müssen wir einen Mitarbeiter vorausschicken, der persönlich die Reservierung vornimmt. Im Falle einer Änderung der Route versuchen wir, kurzfristig nach Möglichkeit Lodges mit dem gleichen Standard zu reservieren. In den Lodges sind nicht alle Zimmer gleich groß. Daher werden die Zimmer nach dem Zufallsprinzip verteilt. Wir bemühen uns, dass jeder Teilnehmer im Laufe der Reise mal ein großes bzw. kleines Zimmer hat. Die Zimmer sind sehr einfach ausgestattet, ohne Heizung und mit Sperrholz verkleidet. Es gibt meistens Holzbetten und darauf eine Schaumstoffmatte, saubere Bettlaken und meistens ein Kopfkissen. Die Mehrzahl der Zimmer verfügt über 2 Betten und bietet genug Platz für 2 Personen mit Gepäck. Wir bemühen uns, dass unsere Gäste nicht in einem Mehrbettzimmer schlafen müssen. An einigen Orten wird eine heiße Dusche angeboten, dafür wird ein zusätzliches Entgelt verlangt. Aus Rücksicht auf die Umwelt schlagen wir vor, dass man in den Bergen auf heiße Duschen verzichtet, bei denen Wasser mit Holz erhitzt wird. Oberhalb 4.000 Metern kann dies zudem leicht eine Erkältung verursachen, die nur schwer wieder verschwindet. In den Bergen möchten die Lodgebesitzer kein Einzelzimmer verteilen, daher können wir auch dies im Preis nicht einschließen. Verpflegung während des Trekkings: Unser Lodge-Trekking beinhaltet  täglich drei Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen. Zum Frühstück gibt es Tee oder Kaffee, Brot (Toast oder Chapati ) mit Marmelade oder Honig und  je nach Wunsch werden auch Eiergerichte angeboten. Müsli und Haferschleim (Porridge) wird nicht immer angeboten. Als Mittagessen wird meist eine Suppe und ein Hauptgericht zubereitet. Da an der Mehrheit der Tage der Weg nach dem Mittag bergauf geht, empfehlen wir, etwas Leichteres zu sich zu nehmen, sodass Ihnen Ihr Essen nicht zu schwer im Magen liegt.  Zum Abendessen: Als Vorspeise erhalten die Gäste meistens eine frische Suppe. Als  Hauptgericht  gibt es eine große Auswahl an Nudeln, Kartoffeln oder Reisgerichte. An manchen Tagen wird zudem eine Nachspeise wie Kuchen oder Süßspeisen angeboten.  In den Bergen wird nicht oft geschlachtet (vielleicht einmal im Monat), in einigen Gebieten wird sogar überhaupt nicht geschlachtet. Da es oft keinen Tiefkühlschrank gibt, raten wir von Fleischgerichten ab (außer wenn frisch geschlachtet wird, hierauf sollte jedoch ausdrücklich hingewiesen werden). Aus Rücksicht auf die Umwelt wäre es ideal, wenn Sie über Ihren Trekkingführer möglichst zu zweit oder zu dritt das gleiche Essen vorbestellen. Dadurch wird bei der Zubereitung weniger Holz verbraucht. Auch  für die Küche wird dadurch die Planung leichter und das Servieren des Essens kann schneller erfolgen. Trinken Unser Führer hat immer verschiedene Teebeutel bei sich. Lassen Sie Ihre Siggflasche/Thermosflasche mit abgekochtem Wasser in der Lodge auffüllen (gegen Bezahlung) und ergänzen Sie das Getränk durch einen Teebeutel des Führers. Wiederum aus Umweltgründen raten wir davon ab (Plastik-)Flaschen mit Mineralwasser oder anderen Inhalten  zu verwenden. Vielen Dank für Ihr Verständnis und für Ihre Bereitschaft zur Kooperation !

Nicht inkludierte Leistungen

  • Visum (Visumgebühr ca US $ 40)

4.844 kg CO2 werden kompensiert.

Dies entspricht 100% der anfallenden CO2-Emissionen und verteilt sich folgendermaßen:

1 %
1 %
98 %
1 %
Aktivitäten
Unterkunft
Flug
Transport
Aktivitäten
Unterkunft
Flug
Transport

Für die Berechnung der Emissionen wird der international anerkannte CO2-Rechner Carmacal verwendet. Dieser umfasst Emissionen für Anreise, Transport im Reiseland, Unterkünfte und Aktivitäten.

Lesen Sie mehr zur Berechnung des Fußabdrucks <

42 % des Reisepreises tragen zur lokalen Wertschöpfung bei.

ASI Reisen wählt Unterkünfte & Leistungsgeber sorgsam aus und unterstützt regionale Klein- & Familienunternehmen.

Preiszusammensetzung von "Nepal Everest - auf unbekannten Pfaden erwandern"

42 %
31 %
23 %
4 %
Lokale Wertschöpfung
Flug inkl. Steuern
Marge
Vertrieb & Operations
Lokale Wertschöpfung
Flug inkl. Steuern
Marge
Vertrieb & Operations

FAQ zu Nepal Everest - auf unbekannten Pfaden erwandern

Wichtige Informationen zu Ihrer Reise <

Treffpunkt <

Hinweise zum Reisegepäck <

Erforderliche Ausrüstung <

ASI
Reisespezialistinnen

Welche Fragen haben Sie?

Unsere Reisespezialistinnen stehen Ihnen von Montag bis Freitag von 9 - 18 Uhr zur Verfügung.

Allgemeine Informationen über Nepal

Pass- & Visabestimmungen Ein- & Durchreise in Nepal

Nationalität

Pass

Visa

Rückflug­ticket

Personal­ausweis

Deutsch­land

✔ Ja

✔ Ja

✔ Ja

× Nein

Österreich

✔ Ja

✔ Ja

✔ Ja

× Nein

Schweiz

✔ Ja

✔ Ja

✔ Ja

× Nein

Andere EU-Länder

✔ Ja

✔ Ja

✔ Ja

× Nein

Reisepassinformationen <

Gesundheit und Impfungen in Nepal <

Zollbestimmungen in Nepal <