Die ASI Wunschliste

Klicke auf das und deine Lieblingsreisen werden in deiner Wunschliste gespeichert.

Du kannst dann deine Liste jederzeit mit deinem Reisepartner teilen und gemeinsam Reisen aussuchen.

Login
Alle Bilder Anzeigen

Wintertour in den Sarek-Nationalpark mit Zeltübernachtung

Schneeschuh & Winterwandern

Reisejahr auswählen:
Reisecode
SEARN012
Gruppengröße
min. 2 / max. 6
Dauer
14 Tage
Schwierigkeitsgrad ?

ab € 1.499,– p.P.

Termine Anzeigen

Hast du Fragen?

Unsere Reisespezialistinnen stehen dir von Montag bis Freitag von 9 - 18 Uhr zur Verfügung.

Jetzt Frage Stellen

Highlights

  • Einzigartiges Winter-Abenteuer in einer der schönsten Gebirgs-Regionen Europas
  • Stille, Abgeschiedenheit und Abstand vom stressigen Alltag
  • Autark unterwegs in arktischer Landschaft mit Ski oder Schneeschuhen und Pulka
  • Exklusives Abenteuer in einer kleinen Gruppe

ab € 1.499,– p.P.

Termine Anzeigen

Reisebeschreibung 2022

Als letzte Wildnis Europas wird die Region rund um den Sarek-Nationalpark bezeichnet, und das völlig zu Recht. Der Park ist wild und fast unberührt. Eine fantastische Welt aus Gletschern, schroffen Berggipfeln, beeindruckenden Steilwänden und tiefen Flußtälern erwartet Sie. Einsamkeit und Stille sind besonders im Winter überwältigend, die Schönheit der Natur unvergesslich.

Charakter der Reise <

Die Tour führt Sie zu einigen der schönsten und spektakulärsten Plätze in Lappland. Wir wandern ein kurzes Stück auf dem Kungsleden und erleben die weltbekannten Berge Skierfe und Nammasj. Wir durchqueren das Delta des Flusses Rapaädno und bewundern die schroffen Gipfel des Sarek-Nationalparks. Die Tour führt Sie hinein ins Herz des Sarek, vorbei an Gletschern, über gefrorene Flüsse und Seen, über Hochebenen und durch enge Täler. Einsamkeit und Abgeschiedenheit, weitab der Zivilisation. Mit dem Zelt sind wir völlig unabhängig von der Außenwelt, alles, was wir brauchen, haben wir in unseren Pulkas dabei. Wir übernachten an den schönsten Plätzen, mitten in den Bergen. Die Tage sind schon wieder länger als in Mitteleuropa, das Wetter ist meist stabil. Nachts haben wir noch gute Chancen, Nordlichter zu bestaunen. Ein einmaliges Wintererlebnis, das Sie nicht vergessen werden.

Die Tour kommt einer Expedition nahe. Alles, was wir unterwegs brauchen, transportieren wir in unseren Zugschlitten (Pulkas). Die Tour wird als Schneeschuh- und als Skitour durchgeführt. Für das Schneeschuhlaufen sind keine Vorkenntnisse notwendig. Teilnehmer mit Ski sollten diese sicher beherrschen und Erfahrungen im Backcountry- bzw. Langlauf besitzen.

Das Trekkinggebiet ist teilweise sehr abgelegen, es gibt keinerlei touristische Einrichtungen. Übernachten werden wir im Expeditionszelt.

Die Tour erfordert eine sehr gute Kondition, die ausreichend ist für eine mehrtägige Wintertour mit Übernachtungen im Zelt sowie eine entsprechende persönliche Ausrüstung (siehe Ausrüstungsliste unter Leistungen).

Die Tagesetappen sind zwischen 15 und 20 km lang, teilweise führen sie durch unberührtes Gelände, so dass jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin (nach seinen/ihren Kräften) beim Vorspuren mithelfen muss. Gleiches gilt auch beim täglichen Einrichten des Zeltlagers, Kochen, Schneeschmelzen, Abwasch usw.

Tagesetappen über 20 km möglich, Pulkagewicht ca. 30-40 kg, teilweise ungespurtes Gelände mit An- und Abstiegen und unwegsamen Passagen, Touren mit Expeditionscharakter in der Wildnis abseits der Zivilisation, Übernachtungen im Expeditionszelt. Touren für sportlich Trainierte mit sehr guter Kondition und sehr gutem, auch mentalem Durchhaltevermögen, Erfahrungen aus anderen Trekking- oder Wintertouren von Vorteil, sehr gute gesundheitliche und körperliche Konstitution erforderlich. Vorbereitung durch Ausdauertraining empfohlen.

Reiseverlauf 2022

alle Reisetage ausklappen
  1. Tag 1

    Willkommen in Lappland

    <
    Ankunft am Flughafen Luleå oder Bahnhof Älvsbyn. Hier holen wir Sie ab und fahren ins arctic-mountain-team Gästehaus. Vor dem Abendessen besprechen wir den Ablauf der Tour sowie die persönliche Ausrüstung.

    Verpflegung

    Abendessen

    Unterkunft

    Arctic Mountain Team Gästehaus, Älvsbyn

  2. Tag 2

    Beginn der Tour Richtung Rapadalen

    <
    Am Morgen fahren wir zeitig ins Tourgebiet. Die erste Etappe führt ein gutes Stück in Richtung Rapadalen. Wir schlagen etwas früher unsere Lager auf. Damit haben wir etwas mehr Zeit den Aufbau des Lagers zu üben und ein eingespieltes Team zu werden.

    Verpflegung

    Frühstück, Lunch Box, Abendessen
  3. Tag 3 - 12

    Unterwegs im Sarek Nationalpark

    <
    Aufgrund von sehr unterschiedlichen Wetter-, Wind- und Schneebedingungen kann der Routenverlauf abweichen. Die geplante Route führt durch das Rapadelta, immer den Fluß Rapaädno folgend nordwärts. Wir durchqueren das Delta, es geht vorbei an der mächtigen Steilwand des Skierfe, die 700 m in die Tiefe abfällt. Wir passieren den Nammasj, der mitten im Delta thront und folgen dem Fluß Rapaädno immer Richtung Norden. Die Route führt auf bzw. am Fluß entlang. Wir besichtigen den bekannten „Rovdjurstorget“ (Raubtierplatz). Bekannt ist diese Stelle deshalb, weil man hier besonders häufig die „Big Four“ Lapplands beobachten kann: Vielfraß, Luchs, Wolf und Braunbär. Wir gehen weiter nordwärts, vorbei an der Mikkastuga und steigen ein ins Tal Guohpervagge, ein etwa 20 km langes, breiteres Flußtal, das begrenzt wird durch steile, verschneite Berge. Die Route führt vorbei am Algavagge und unternehmen einen kurzen Abstecher ins Tal Sarvesvagge, das gesäumt wird von spektakulären Gipfeln und schroffen Steilwänden. Wir wenden uns wieder nach Süden hinein ins Njatsosvagge, ein ebenfalls sehr spektakuläres Tal, etwas weniger bekannt. Wenn es die Bedingungen erlauben, können wir unterwegs einen der zahlreichen Gipfel besteigen und wunderschöne Aussichten über die Region genießen.
  4. Tag 13

    Zurück in die Zivilisation

    <
    Am frühen Nachmittag erreichen wir wieder den kleinen Ort Kvikkjokk, an dem unsere Tour endet. Wir fahren zurück ins Gästehaus, viele tolle Abenteuer im Kopf, an die wir uns noch lange erinnern werden.

    Verpflegung

    Frühstück, Lunch Box, Abendessen

    Unterkunft

    Arctic Mountain Team Gästehaus, Älvsbyn

  5. Tag 14

    Abschied nehmen von Lappland

    <
    Frühstück und Transport zurück zum Flughafen/Bahnhof

    Verpflegung

    Frühstück
Reiseverlauf als PDF downloaden

Leistungen 2022

  • geführte Schneeschuhtour mit deutschsprachiger Tourleitung gemäß Reiseprogramm
  • Winterausrüstung: Pulka, Schneeschuhe, Trekkingstöcke, Expeditionszelt, Winterschlafsack, Liegematte, wasserdichte Säcke für persönliche Ausrüstung/Bekleidung, Kocher, Geschirr, Sicherheitsausrüstung, Lawinenausrüstung
  • Übernachtung im arctic-mountain-team-Gästehaus am ersten und vorletzten Tag der Reise im Mehrbettzimmer
  • alle Übernachtungen während der Tour in 2-Mann-Expeditionszelten, Einzelzelt auf Wunsch ohne Aufpreis
  • Verpflegung und Getränke während der gesamten Reise (beginnend mit Abendessen am Anreisetag und endend mit Frühstück am Abreisetag)
  • Verpflegung für unterwegs/Lunchpaket (Kekse, Schokolade, Nüsse, Salamiwurst)
  • alle Transfers vom/zum Flughafen Luleå oder vom/zum Bahnhof Älvsbyn sowie ins Tourgebiet und zurück
  • 3x Frühstück, 2x Lunch Box, 3x Abendessen

Unterkunft 2022

Die Tour ist als Zelttour konzipiert. Expeditionszelte, Schlafsäcke, Liegematten, Kocher und Geschirr, Schneeschuhe mit Trekkingstöcken, Gamaschen, Pulka, Sicherheitsausrüstung (LVS, Notsender usw.) wird von uns gestellt und ist im Reisepreis enthalten.

Für alle Reisen ist ein eigener Hüttenschlafsack / Schlafsackinlet selbst mitzubringen. 

Bitte beachten Sie unsere separate Ausrüstungsliste zum Download. 


Nicht inkludierte Leistungen

  • An- und Abreise bis Luleå/Älvsbyn
  • persönliche Bekleidung und Ausrüstung
  • Mehrkosten durch wetter- bzw. verhältnisbedingter Programmänderungen, die der Reiseveranstalter nicht zu verantworten hat
  • alkoholische Getränke sowie andere nicht genannte Verpflegung/Getränke
  • persönliche Ausgaben, eventuelle Trinkgelder

Downloads

Termine

  1. Anreise

     

    Abreise

     

    Preis

     

Preise gelten ab/bis Flughafen Luleå bzw. Bahnhof Älvsbyn

Sicher buchen in Corona Zeiten

Flexibel Buchen

Wir nehmen deine Buchung vertrauensvoll entgegen. Mit unseren neuen ASI Flex Tarifen bist du bis 31 Tage vor Reiseantritt besonders flexibel.

Reiseabsage

Sollten wir eine Reise aufgrund Corona-bedingenter Einschränkungen absagen müssen, informieren wir dich bei Flugreisen bis 21 Tage vor Abreise und bei allen anderen Reisen bis 14 Tage vor Abreise.

Sichere Optionen

Im Fall einer Reiseabsage kannst du kostenlos umbuchen, erhältst dein Geld binnen 14 Tage rück­erstattet, oder auf Wunsch auch einen Reise­gutschein im vollen Wert deiner Zahlung.

Häufig gestellte Fragen zu Wintertour in den Sarek-Nationalpark mit Zeltübernachtung

COVID-19: Aktuelle Informationen aufgrund des Coronavirus

Jetzt Informieren
Wichtige Informationen zu deiner Reise <

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

  • Wie bereits erwähnt kann der geplante Routenverlauf aufgrund sehr unterschiedlicher Wetter-, Wind- und Schnee/Eisbedingungen abweichen. Wir informieren Sie darüber so zeitig wie möglich.
  • Für alle Reisen ist ein eigener Hüttenschlafsack / Schlafsackinlet selbst mitzubringen. 
  • Bei dieser Reise ist die komplette Ausrüstung inklusive Zelt und Verpflegung selbst zu tragen.
  • Das Volumen des mitzubringenden Rucksacks muss mind. 60 l betragen.
Anreise <
  • Die schnellste Möglichkeit zu uns zu kommen, ist das Flugzeug. Zahlreiche Airlines bieten Flüge über Stockholm-Arlanda nach Lulea (LLA) an. So zum Beispiel SAS, Lufthansa, SWISS, norwegian.
  • Eine Alternative zum Flug ist eine Zugfahrt. Sie können am Flughafen Stockholm-Arlanda direkt in den Zug einsteigen und zu uns nach Älvsbyn reisen. Informationen gibt es unter www.sj.se, oder direkt bei uns.
  • Vom Flughafen Lulea bzw. Bahnhof Älvsbyn holen wir Sie dann ab. Das ist bereits im Reisepreis enthalten.
  • Bitte reisen Sie bis 19:00 Uhr an, da wir am Abend der Anreise die Funktion der Ausrüstungsteile, wie Schneeschuh, Pulka und Co. erklären, den Ablauf der Tour besprechen und einen Check Ihrer persönlichen Ausrüstung vornehmen möchten.
  • Wir bitten Sie, die Abreise so zu planen, dass wir das Gästehaus spätestens um 10 Uhr verlassen können, um Sie zum Flughafen bzw. Bahnhof zu bringen.
  • Bei Flugreisen Ankunft bis 19h00 
 
Treffpunkt <

Treffpunkt ist das Arctic Mountain Team Gästehaus in Älvsbyn. 

Hinweise zum Reisegepäck <

Bitte beachten Sie unsere separate Ausrüstungsliste zum Download. 

Erforderliche Ausrüstung <
  • 1 Paar dünne Fingerhandschuhe (winddicht, wasserabweisend, aus Windstopper oder Leder)
  • 1 Paar warme, feste Winterstiefel mit Profilsohle
  • 1 Paar warme, gut gefütterte Fingerhandschuhe oder Überziehhandschuhe (winddicht, wasserdicht, als Kälteschutz)
  • 2-3 Paar Wollsocken für die Innenschuhe (verschiedene Größen zum Übereinanderziehen)
  • bequeme Bekleidung und Schuhe für Hütte
  • Erste-Hilfe-Set, Blasenpflaster, peersönliche Medikamente
  • Fotoausrüstung
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Lange Unterwäsche (am besten Seide und/oder Wolle)
  • Leichte Daunenjacke
  • Powerbank zu Aufladung elektronischer Geräte
  • Rucksack mit ca. 35 - 40 Liter Volumen
  • Schal, Buff, Skimaske
  • Skibrille
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille und -creme)
  • Stirnlampe und Ersatzbatterien
  • Taschenmesser
  • Warme Mütze, Stirnband
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover oder Fleece Jacke)
  • Wind- und wasserdichte Hose, atmunksaktiv (Hardshell, z.B. Goretex)
  • Wind- und wasserdichte Jacke, atmungsaktiv (Hardshell, z.B. Goretex)
  • Winddichte Skijacke und Skihose (Softshell, Windstopper)
  • Für empfindliche Gemüter: ein Schlafsack-Inlett
  • Nähzeug
  • Toilettenartikel
  • Trink- oder Thermosflasche (mind. 1 Liter Fassungsvermögen, bruchfest)
  • Wasserdichter Beutel für Wertsachen
Passende Reiseversicherung <
Gerne vermitteln wir dir Versicherungen abgestimmt für diese Reise. Passende Versicherungsprodukte inkl. Prämien werden dir im Buchungsprozess zur Auswahl dargestellt, sodass du die gewünschte Versicherung einfach zu deiner Reisebuchung ergänzen kannst.

Solltest du die Reise bereits gebucht haben und nachträglich eine Versicherung abschließen wollen, so hast du innerhalb des Anzahlungsdialogs noch einmal die Möglichkeit eine passende Reiseversicherung zu ergänzen. Darüber hinaus können dir unsere Reisespezialistinnen jederzeit Auskunft über mögliche Versicherungsprodukte & -prämien abgestimmt auf deine Reise geben und eine spezifische Versicherungsübersicht mit Abschlussmöglichkeit zukommen lassen.

Welche Fragen hast du?

Unsere Reisespezialistinnen stehen dir von Montag bis Freitag von 9 - 18 Uhr zur Verfügung.
Informationen aufgrund des Coronavirus

Alternative Reisen

Allgemeine Informationen über Schweden

Pass- & Visabestimmungen Ein- & Durchreise in Schweden

Nationalität

Reisepass

Visa

Rückflug­ticket

Deutsch­land

× Nein

× Nein

× Nein

Österreich

× Nein

× Nein

× Nein

Schweiz

× Nein

× Nein

× Nein

Andere EU-Länder

× Nein (1)

× Nein

× Nein

Personalausweise/Identitätskarten

U. a. Staatsangehörige der folgenden, in der obigen Tabelle genannten Länder können mit gültigem Personalausweis/Identitätskarte für touristische Aufenthalte von bis zu 3 Monaten einreisen:

EU-Länder (Dänemark und Finnland nur bei direkter Einreise aus einem skandinavischen Land. Arbeitsaufnahme für diese Länder ohne Genehmigung gestattet.) und Schweiz ([1] Ausnahmen: Einen Reisepass benötigen Staatsangehörige von Großbritannien).

Reisepassinformationen <

Allgemein erforderlich, muss noch mindestens 3 Monate über das Visum hinaus gültig sein, wenn der Reisende kein EU-Bürger ist. Reisepässe von EU-Bürgern müssen während des Aufenthalts gültig sein.
 

Anmerkungen Reisepass

Schweden ist Unterzeichner und Anwender der EU-Rechtsakte (Schengener Abkommen).

Schweden führt zurzeit wieder Grenzkontrollen durch.

Anmerkungen Reisepass & Visa

Achtung: Visumpflichtige Personen müssen während ihres Aufenthaltes im Schengen-Raum einen Pass oder ein anderes anerkanntes Reisedokument sowie das Schengen-Visum mitführen.

Visainformationen

Ein Visum ist allgemein erforderlich, ausgenommen sind u.a. Staatsangehörige der folgenden, in der obigen Tabelle genannten Länder für einen Aufenthalt von bis zu 3 Monaten innerhalb von 180 Tagen:

(a) EU-Länder und Schweiz.
(b) [2] Türkische Staatsangehörige, die über eine Aufenthaltsgenehmigung für ein Schengen-Land oder Monaco verfügen.

Schengen Visum

Staatsangehörige von visumpflichtigen Ländern müssen vor der Einreise in den Schengenraum ein Schengenvisum für das Land beantragen, in das zuerst bei der Durchreise durch den Schengenraum eingereist wird. Dieses wird nur bei der zuständigen konsularischen Vertretung des Landes, in dem die Person ihren dauerhaften Wohnsitz hat, ausgestellt. Deshalb werden bei den schwedischen Vertretungen in Deutschland und Österreich Visa nur mehr in Individualfällen ausgestellt.

Kosten

Anfragen an die zuständige konsularische Vertretung (s. Kontaktadressen).

Visaarten und Kosten

Einreise- und Transitvisum.

Gültigkeit

Anfragen an die zuständige konsularische Vertretung (s. Kontaktadressen).

Transit

Ansonsten visumpflichtige Reisende, die aus einem Nicht-Schengen-Land ohne Verlassen des Transitbereiches am selben Tag (kein Aufenthalt über Nacht) in ein anderes Nicht-Schengen-Land weiterreisen und über gültige Weiterreisepapiere verfügen, benötigen kein Transitvisum.

Antragsart

Persönlich bei der zuständigen konsularischen Vertretung im Wohnsitzland des Antragstellers (s. Kontaktadressen).

Antrag erforderlich

Je nach Nationalität, Grund und Dauer des Aufenthalts unterschiedlich. Nähere Angaben erteilen die zuständigen konsularischen Vertretungen. (s. Kontaktadressen).

Schengen-Visum:
(a) Reisedokument (z. B. Reisepass), das mindestens 3 Monate über die Visumgültigkeit hinaus gültig ist und innerhalb der letzten 10 Jahre ausgestellt wurde, sowie Kopien der ersten vier Seiten des Reisepasses.

(b) Ggf. alle Dokumente im Original, die den Zweck (z. B. Einladung von Privatpersonen oder Firmen, ärztliches Attest und Terminvereinbarung beim behandelnden Arzt oder in einem Krankenhaus) und die Bedingungen des geplanten Aufenthalts (z. B. Hotelreservierung) rechtfertigen.

(c) Dokumente, die beweisen, dass der (eingeladene) Ausländer über ausreichende Mittel zur Bestreitung der Kosten für Aufenthalt und Rückreise sowie für eventuelle Kosten für seine ärztliche Versorgung verfügt, ggf. in Form einer Kostenübernahmeverpflichtung.

(d) Dokument, das beweist, dass der Ausländer auf individueller oder kollektiver Grundlage Inhaber einer die Kosten für die Rückführung aus ärztlichen Gründen, die dringende ärztliche Behandlung und/oder Krankenhausversorgung deckenden gültigen Auslandsreisekrankenversicherung ist. Grundsätzlich muss der Antragsteller eine Versicherung im Wohnsitzstaat abschließen. Wenn der Gastgeber eine Versicherung für den Antragsteller abschließt, so muss er dies im eigenen Wohnsitzstaat tun. Die abgeschlossene Versicherung muss für das gesamte Gebiet der Schengen-Staaten und für die ganze Dauer des Aufenthalts gelten. Die Versicherung muss eine minimale Deckung von 30.000 € aufweisen.

(e) Visumgebühr.

(f) 2 biometrische Passbilder.

(g) 1 ausgefülltes Antragsformular.

Bearbeitungsdauer

Kurzfristiger Aufenthalt: Bis zu 14 Tage. Abweichungen sind möglich.
Längerfristiger Aufenthalt: Mehrere Monate.

Nachweis ausreichender Geldmittel

Visumpflichtige Reisende müssen über ausreichende Geldmittel verfügen (450 SEK pro Tag. Weniger, wenn die Unterkunft schon bezahlt ist oder bei Privatbesuch.).

Einreise mit Kindern

Deutsche: Maschinenlesbarer Kinderreisepass oder Personalausweis oder eigener Reisepass.

Österreicher: Personalausweis oder eigener Reisepass.

Schweizer: Identitätskarte oder Reisepass.

Türken: Reisepass.

Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern.

Seit dem 27. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen in das Ausland (auch innerhalb der EU) ein eigenes Reisedokument (Reisepass / Kinderreisepass). Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich.

Einreise mit Haustieren

Für Hunde und Katzen aus Norwegen bestehen keine Beschränkungen.

Hunde, Katzen und Frettchen aus EU-Ländern und aus nicht tollwutfreien Drittstaaten benötigen einen EU-Heimtierausweis (pet pass) bzw. einen nationalen Heimtierausweis, der nur von dazu ermächtigten Tierärzten ausgestellt werden kann, und müssen als Kennung einen implantierten Mikrochip am Hals tragen. Aus dem Heimtierausweis muss hervorgehen, dass bei dem Tier vor mindestens 21 Tagen eine gültige Tollwutimpfung, ggf. eine gültige Auffrischungsimpfung gegen Tollwut, vorgenommen wurde. Die Einfuhr ist auf 5 Tiere beschränkt. Heimtiere unter 4 Monate sind von der Impfpflicht gegen Tollwut ausgenommen. 
Der Nachweis von Tollwut-Antikörpern und einer Bandwurm-Behandlung (Echinococcus multilocularis) ist seit 2012 nicht mehr erforderlich. Hunde müssen jedoch vor der Reise gegen Zwergbandwurm entwurmt werden.

Vögel, die als Haustiere gehalten werden, können ohne Gesundheitszeugnis und Genehmigung eingeführt werden.

Für Hunde, Katzen und andere Kleinhaustiere aus nicht tollwutfreien Drittstaaten gilt die folgende zusätzliche Vorschrift:
Für jedes Tier wird ein Gesundheitszeugnis benötigt. Für den Eintritt in das EU-Gebiet muss bei den Haustieren 3 Monate vor der Einreise eine Untersuchung auf Anwesenheit von vakzinalen Antikörpern durchgeführt werden. Wird das Tier bei der Einreise für krank befunden, muss es für 120 Tage in Quarantäne und anschließend noch einmal für 60 Tage zur isolierten Aufbewahrung.

Folgende Zusatzanforderung gilt für Schweden: Hunde müssen gegen Hundestaupe geimpft sein.

Für Hunde, Katzen und Frettchen aus tollwutfreien Drittstaaten (z.B. Schweiz, Andorra, Island, Liechtenstein, Monaco, Norwegen, San Marino und Vatikanstadt) kann ebenfalls der Heimtierausweis (pet pass), der eine gültige Tollwutimpfung bestätigt, für die Einfuhr benutzt werden.

Weitere Informationen erteilt das Zentralamt für Landwirtschaft.

Gesundheit und Impfungen in Schweden <

Übersicht

Für Staatsangehörige der EU- und EFTA-Länder gilt die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC). Die EHIC regelt die Versorgung und Kostenrückerstattung beim Krankheitsfall für EU- und EFTA-Staatsbürger. Aushelfender Träger ist die Försäkringskassan (Schwedische Allgemeine Versicherungskasse). Ärztliche Behandlung erfolgt durch private Allgemeinärzte und Zahnärzte, die der Sozialversicherung angeschlossen sind, Zahnbehandlung auch durch den Nationalen Zahnbehandlungsdienst. Die Behandlung in Krankenhäusern ist im Allgemeinen kostenfrei. Kostenbeteiligung bei Medikamenten auf Rezept, bei ärztlicher und zahnärztlicher Behandlung.

Bei jedem Arztbesuch wird eine Eigenbeteilung sofort fällig, die sich nach dem Aufwand richtet. Das Minimum liegt bei 200 SEK (ca. 25 €).

In der EHIC ist kein Rücktransport nach einer schweren Erkrankung oder einem Unfall im Ausland enthalten. Die gesetzlichen Krankenkassen dürfen diese Leistung nicht anbieten. Einen Rücktransport bezahlen nur private Reiseversicherungen. Es wird deshalb empfohlen für die Dauer des Aufenthalts eine Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen, die Risiken abdeckt, die von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen werden.

Im Sommer empfiehlt es sich, Mückenschutzmittel einzupacken; die schwedischen sollen die besten sein.

Gersundheit & Impfungen

Besondere Vorsichtsnamßnahmen

Pflichtimpfungen

Essen & Trinken

Malaria

Typhus

Cholera

Gelbfieber

Essen & Trinken

Generell gibt es keine Vorsichtsmaßnahmen, jedoch sollten selbst gesammelte Blaubeeren, Pilze und Preiselbeeren nicht unbehandelt oder ungewaschen verzehrt werden, da diese u. U. mit dem Fuchsbandwurm kontaminiert sein könnten. 

Sonstige Risiken

Die vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Standardimpfungen für Kinder und Erwachsene (u.a. gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Mumps, Masern, Röteln, Pneumokokken, Poliomyelitis und Influenza) sollten vor der Reise ggf. aufgefrischt werden.

Landesweit besteht von April bis Oktober das Übertragungsrisiko von Borreliose/Lymekrankheit durch Zecken v.a. in Gräsern, Sträuchern und im Unterholz. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

Auch die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) wird durch Zecken übertragen. Betroffen sind vor allem die Provinz Stockholm westlich bis zu den Mälaren und südlich bis zum Revskärs Naturreservat sowie die östlich vorgelagerten Inseln. Weiterhin besteht ein geringes Risiko um die Mälaren bis einschließlich die Provinzen Uppsala und Kalmar sowie auf den vorgelagerten Inseln in der Ostsee. Gegen diese Krankheit ist eine Impfung empfohlen.

Hepatitis B kommt vor. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt mit den Einheimischen sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

Gesundheitsnachweiß

In Schweden und in allen anderen EU-Ländern gilt neben dem digitalen COVID-19-Impfpass (EU Digital COVID Certificate) auch der Nachweis des COVID-Impfstatus mit dem Impfausweis in Papierform. Schweden akzeptiert das Schweizer COVID-Zertifikat.

Zollbestimmungen in Schweden <

Zollbestimmungen Übersicht

Folgende Artikel können (bei Einreise aus Nicht-EU-Ländern) zollfrei nach Schweden eingeführt werden:

200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 100 Zigarillos oder 250 g andere Tabakerzeugnisse (Personen ab 18 J.);
1 l Spirituosen mit einem Alkoholgehalt von über 22 % oder 2 l süßer Wein (z.B. Port, Sherry) mit einem Alkoholgehalt von maximal 22 % oder Schaumwein (Personen ab 20 J.);
4 l Tafelwein (Personen ab 20 J.);
16 l Bier;
Geschenke/sonstige Waren bis zu einem Gesamtwert von umgerechnet 430 € (ca. 4.300 Skr, Flug- und Seereisen) bzw. 300 € (ca. 3000 Skr, Reisen mit der Bahn/dem Auto).

Verbotene Importe

Für lebendes Geflügel, Fleisch und Fleischerzeugnisse besteht im Reiseverkehr ein generelles Einfuhrverbot aus Drittländern (ausgenommen aus den Färöer, Grönland, Island, Liechtenstein und der Schweiz).

Import/Export EU

Reisende, die von außerhalb der Europäischen Union u.a. Fleisch- und Milcherzeugnisse in die EU einführen, müssen diese anmelden. Die Regelung gilt nicht für die Einfuhr von tierischen Produkten aus den EU-Staaten sowie aus Andorra, Liechtenstein, Norwegen, San Marino und der Schweiz. Wer diese Produkte nicht anmeldet, muss mit Geldstrafen oder strafrechtlicher Ahndung rechnen.

EU

Der Duty-free-Verkauf auf Flug- und Schiffshäfen wurde für Reisen innerhalb der EU abgeschafft. Nur noch Reisende, die die EU verlassen, können im Duty-free-Shop billig einkaufen. Bei der Einfuhr von Waren in ein EU-Land, die in Duty-free-Shops in einem anderen EU-Land gekauft wurden, gelten dieselben Reisefreimengen und derselbe Reisefreibetrag wie bei der Einreise aus nicht EU-Ländern.

Währung & Geld in Schweden <

Währung

1 Schwedische Krone = 100 Öre. Währungskürzel: Skr, SEK (ISO-Code). Banknoten gibt es in den Werten von 1000, 500, 200, 100, 50 und 20 Skr; Münzen in den Nennbeträgen 10, 5, 2 und 1 Skr. Sweden unternimmt derzeit keine Bestrebungen zur Einführung des Euro.

Achtung: Besonders in den schwedischen Großstädten ist Barzahlung nicht mehr überall möglich. Viele Cafés, Restaurants, Geschäfte, Museen und auch öffentliche Toiletten akzeptieren keine Barzahlung mehr. Die meisten Banken in Schweden handhaben keine Barmittel mehr. Das mobile Zahlungssystem Swish ist in Schweden sehr beliebt, dafür wird jedoch ein schwedisches Konto benötigt.

Kreditkarten

Gängige Kreditkarten wie Mastercard, Diners Club und Visa werden sogar bei kleinen Beträgen überall (auch von Ticketautomaten und in Taxis) angenommen. Einzelheiten vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte.
 

Geldautomaten

Girocard
Mit der Girocard (ehemals ec-Karte) wie Maestro-Karte, V Pay oder Sparcard und Pin-Nummer kann europaweit Bargeld in der Landeswährung von Geldautomaten abgehoben werden. In vielen europäischen Ländern ist es auch möglich, in Geschäften mit der Debitkarte zu bezahlen. Karten mit dem Cirrus-, V-Pay- oder Maestro-Symbol werden europaweit akzeptiert. Weitere Informationen von Banken und Geldinstituten. 

Achtung: Reisende, die mit ihrer Bankkundenkarte im Ausland bezahlen und Geld abheben wollen, sollten sich vor Reiseantritt bei ihrem Kreditinstitut über die Nutzungsmöglichkeit ihrer Karte informieren. 

Devisenbestimmungen

Für Reisende innerhalb und von außerhalb der EU bestehen keine Beschränkungen für die Einfuhr oder Ausfuhr von Landes- und Fremdwährungen, aber es besteht Deklarationspflicht von Barmitteln ab einem Gegenwert von 10.000 € (auch Reiseschecks, anderen Währungen oder auf Dritte ausgestellte Schecks).

Geldwechsel

Geld kann an Geldautomaten landesweit abgehoben werden. Bargeld tritt in Schweden jedoch immer mehr in den Hintergrund. Bezahlt wird am häufigsten mit der Kreditkarte oder mit der Bankkarte. Die meisten schwedischen Banken handhaben keine Barmittel mehr.

Beste Reisezeit in Schweden <

In Nordschweden sind die Winter lang und sehr kalt mit Tiefsttemperaturen bis zu -40°C. Die Mitternachtssonne scheint oberhalb des Polarkreises von Mitte Juni bis Mitte Juli. Die Sommer können allgemein sehr heiß sein, sind aber im Norden kürzer. Nach Nordschweden reist man deshalb am besten von Anfang Juni bis Mitte Juli. In Süd- und Mittelschweden sind die Winter ebenfalls kalt und bringen viel Schnee. Die beste Reisezeit für diese Landesteile beginnt im Mai und endet im September. Die Insel Öland ist für ihr besonders trockenes, warmes Klima bekannt.