Die ASI Wunschliste

Klicke auf das und deine Lieblingsreisen werden in deiner Wunschliste gespeichert.

Du kannst dann deine Liste jederzeit mit deinem Reisepartner teilen und gemeinsam Reisen aussuchen.

Login
Alle 14 Bilder Anzeigen

Japan - am Gipfel des Fuji

Geführte Rundreise mit Wandern

Reisecode
JPHND001
Gruppengröße
min. 4 / max. 15
Dauer
14 Tage
Schwierigkeitsgrad ?

ab € 4.580,– p.P.

Termine Anzeigen

Hast du Fragen?

Unsere Reisespezialistinnen stehen dir von Montag bis Freitag von 9 - 18 Uhr zur Verfügung.

Jetzt Frage Stellen

Highlights

  • Besteige den Mount Fuji
  • Erwandere die japanischen Alpen
  • Lerne über Kultur und Geschichte Japans in Kyoto und Hiroshima
  • Bestaune die Insel Miyajima

Profil

  • Mit 3* Hotels, 1 Nacht auf einer einfachen Berghütte
  • Mit 6 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3
  • Gute Wege, teils schmale Pfade, Trittsicherheit erforderlich

ab € 4.580,– p.P.

Termine Anzeigen

Reisebeschreibung 2022

Japan zählt nicht nur zu den modernsten und sichersten, sondern vor allem zu den landschaftlich reizvollsten Ländern Asiens. Auftakt dieser faszinierenden Reise ist die Metropole Tokyo, wo Geschichte und Moderne einen eindrucksvollen Kontrast bilden. Und dann wartet schon einer der Höhepunkte auf uns: ein überwältigender Sonnenaufgang auf dem Gipfel des Fuji. In Kyoto lernen wir das kulturelle Erbe Japans kennen, wir besuchen Hiroshima und unternehmen auf der Insel Miyjima eine Wanderung auf den Berg Misen. Schließlich erreichen wir Osaka, wo wir Abschied von einer unvergesslichen Reise nehmen.

Reiseverlauf 2022

Alle Reisetage Einklappen
  1. Tag 1

    Flug nach Japan

    <
    Am Abend Flug von Deutschland nach Tokyo.
  2. Tag 2

    Ankunft in Tokyo

    <
    Ankunft in Tokyo zu Mittag und Begrüßung durch den Wanderführer. Transfer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Hotel. Im Anschluss besteht Gelegenheit zu ersten Erkundungen in der Megacity.

    Fahrstrecke

    Fahrweg
    ca. 25 km
    Fahrzeit
    ca. 01:00 h

    Unterkunft

    Viainn Asakusa ★★★, Tokyo

    Webseite: Viainn Asakusa
  3. Tag 3

    Tokyo - die Riesenmetropole

    <
    Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden wir die Riesenmetropole. Auftakt ist der Meiji-Schrein. Im Stadtteil Shinjuku bietet das höchste Rathaus der Welt, von der Aussichtsetage auf über 200 m Höhe, einen großartigen Panoramablick. Bei einem Bummel durch das vornehme Stadtviertel Ginza genießen wir das modische Flair eleganter Boutiquen. Im traditionellen Stadtteil Asakusa mischen wir uns unter die Gläubigen im buddhistischen Kannontempel. Der Weg dorthin führt über die belebte Ladenstraße Nakamise-dori und durch das Donnertor mit seiner 750 kg schweren Laterne.

    Fahrstrecke

    Fahrweg
    ca. 45 km
    Fahrzeit
    ca. 01:30 h

    Verpflegung

    Frühstück

    Unterkunft

    Viainn Asakusa ★★★, Tokyo

    Webseite: Viainn Asakusa
  4. Tag 4

    Am Fuße des Fuji

    <
    Eine ca. einstündige Busfahrt bringt uns am Morgen an die Pazifikküste nach Kamakura, im späten 12. Jh. Sitz des ersten Shogunats. Wir besichtigen den Hasedera-Tempel mit tausenden Jizo-Schutzheiligen der ungeborenen Kinder und den berühmten Großen Buddha. Am späten Nachmittag fahren wir bis zur 5. Station des Fuji-san auf etwa 2.300 m Höhe. Aufstieg bis zur 8. Station auf etwa 3.100 m Höhe. Übernachtung in einer schlichten Berghütte. Für die Übernachtung steht nur leichtes Handgepäck zur Verfügung.

    Tagestour

    Distanz
    ca. 6,0 km
    Gehzeit
    ca. 03:00 h
    Aufstieg
    ca. 800 hm

    Fahrstrecke

    Fahrweg
    ca. 200 km
    Fahrzeit
    ca. 04:00 h

    Verpflegung

    Frühstück, Abendessen

    Unterkunft

    Berghütte, Fuji

  5. Tag 5

    Sonnenaufgang am Fuji

    <
    Bereits in der Nacht erfolgt der Aufstieg in Richtung Sonnenaufgang um 4.45 Uhr am Gipfel des Fuji-san auf 3.776 m Höhe. Der Fußmarsch erfordert von der Berghütte zum Kraterrand etwa 2-3 Stunden. Wer Lust und Kraft hat kann noch eine rund einstündige Kraterumrandung anschließen, die bei klarem Wetter herrliche Panoramen der umliegenden Ebenen bietet. Vormittags Abstieg und mittags Fahrt ab der 5. Station mit dem Bus nach Nagano. 

    Tagestour

    Distanz
    ca. 10,0 km
    Gehzeit
    ca. 06:00 h
    Aufstieg
    ca. 650 hm
    Abstieg
    ca. 1.300 hm

    Fahrstrecke

    Fahrweg
    ca. 260 km
    Fahrzeit
    ca. 03:30 h

    Verpflegung

    Frühstück

    Unterkunft

    Hotel Metropolitan Nagano ★★★★, Nagano

    Webseite: Hotel Metropolitan Nagano
  6. Tag 6

    Wandern im Kamikochi Hochtal

    <
  7. Tag 7

    Mit dem Shinkansen nach Kyoto

    <
  8. Tag 8

    Alte Hauptstadt Kyoto

    <
  9. Tag 9

    Wandern in den Bergen um Takao

    <
  10. Tag 10

    Himeji - Die Burg des weißen Reihers

    <
  11. Tag 11

    Zauberhafte Insel Miyajima

    <
  12. Tag 12

    Zugfahrt nach Osaka

    <
  13. Tag 13

    Ausflug nach Asuka

    <
  14. Tag 14

    Abschied nehmen von Japan

    <
Reiseverlauf als PDF downloaden

Tipp

Japan-Expertin Carolin

Probiere Okonomiyaki, die „japanische Pizza“. Der Name ist Programm. Frei nach Belieben werden hier verschiedenste Zutaten auf einer Eisenplatte zu einer „Pizza“ gebraten. Original japanisch und sehr lecker!

Leistungen 2022

  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von München nach Tokyo, zurück von Osaka (oder umgekehrt je nach Termin)
  • 1 Nacht auf einer einfachen Berghütte
  • 11 Nächte in 3-Sterne-Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 12x Frühstück, 1x Abendessen
  • Transfers im klimatisierten privaten Reisebus von Tokyo nach Matsumoto bzw. lt. Reiseverlauf
  • Zugfahrten lt. Reiseverlauf
  • Separate Gepäckverschickungen (über Nacht): Osaka – Hiroshima, Hiroshima – Kyoto und Kyoto – Matsumoto
  • Eintritte und Nationalparkgebühren lt. Reiseverlauf
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)
  • Führung und Betreuung durch lokalen, Deutsch sprechenden Wanderführer
  • ASI Tourenbuch
  • CO2-Kompensation aller Reise-Emissionen

Unterkunft 2022

Im Hinblick auf die Zimmergrößen der Hotels insbesondere in Kyoto solltest Du möglichst kompaktes Reisegepäck mitführen, auch wenn Deine Airline grundsätzlich die kostenfreie Mitnahme von zwei Freigepäckstücken gewährt. Auf der Berghütte am Berg Fuji wird im Lager mit Gemeinschaftsdusche/WC übernachtet.

Termine

  1. Anreise

     

    Abreise

     

    Preis

     

Preise gelten ab/bis Flughafen München. Gerne vermitteln wir Anschlussflüge bei Verfügbarkeit nach Frankfurt bzw. München: ab Österreich und der Schweiz € 280,-

Wichtiger Hinweis: 2G-Regelung

Damit wir dir auch weiterhin nachhaltige und sichere Reiseerlebnisse anbieten können, nehmen wir ausschließlich Buchungen von Gästen mit vollständiger Covid-19 Impfung oder gültigen Nachweis über die vollständige Genesung (2G-Regelung) entgegen. Sowohl der Impfstatus als auch der Genesenennachweis müssen über den gesamten Reisezeitraum hinweg gültig und nachweisbar sein. Dies gilt für alle Reisenden.

Sicher buchen in Corona Zeiten

Flexibel Buchen

Wir nehmen deine Buchung vertrauensvoll entgegen. Mit unseren neuen ASI Flex Tarifen bist du bis 31 Tage vor Reiseantritt besonders flexibel.

Reiseabsage

Sollten wir eine Reise aufgrund Corona-bedingter Einschränkungen absagen müssen, informieren wir dich bei Flugreisen bis 21 Tage vor Abreise und bei allen anderen Reisen bis 14 Tage vor Abreise.

Sichere Optionen

Im Fall einer Reiseabsage kannst du kostenlos umbuchen, erhältst dein Geld binnen 14 Tage rück­erstattet, oder auf Wunsch auch einen Reise­gutschein im vollen Wert deiner Zahlung.

Häufig gestellte Fragen zu Japan - am Gipfel des Fuji

COVID-19: Aktuelle Informationen aufgrund des Coronavirus

Jetzt Informieren
Wichtige Informationen zu deiner Reise

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Renovierungsarbeiten Miyajima Schrein:
Derzeit finden beim berühmten Schreintor auf der Insel Miyajima Renovierungsarbeiten statt, daher ist das Tor beinahe vollständig eingerüstet und teils mit Planen verhüllt (ein Fertigstellungsdatum steht derzeit noch nicht fest). Ein Besuch der Schreinanlage ist dennoch absolut einen Besuch wert. 





Einreise
Da bei Einreise von Touristen ein 90 Tage gültiges Touristenvisum erteilt wird, empfiehlt sich ein ab Einreise mindestens für diesen Zeitraum gültiges Reisedokument.


Einreiseformalitäten
Auf dem Flug nach Japan verteilt das Bordpersonal zeitig vor der Landung Einreisekarten, so genannte Disembarkation Cards (Englisch/Japanisch), die Du ausfüllst (Vorder- und Rückseite!) und bei Einreise zusammen mit Deinem Reisepass vorzeigen musst. Die Einreisekarte wird einbehalten.Gemäß den Einreisebestimmungen werden von allen ankommenden Passagieren Fingerabdrücke genommen und ein Foto angefertigt. Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsbürger benötigen kein Visum.

Impfung / Gesundheit
Keine Impfungen vorgeschrieben. Der hygienische und medizinische Standard ist sehr hoch, man benötigt nur die Standardimpfungen, die auch für Mitteleuropa zu empfehlen sind.

Geld
Zum Geldwechseln wird der Euro in Japan problemlos akzeptiert. Geldwechsel ist am Flughafen nach Ankunft möglich. In den meisten Hotels kann man mit den gängigen Kreditkarten bezahlen. In den Städten stehen Bankautomaten zur Bargeldabhebung zur Verfügung.Das Abheben von Bargeld mit Kreditkarte (Mastercard, Visa) und PIN Nr. ist bei allen Postämtern (Öffnungszeiten Hauptkassen: Mo bis Fr 09.00 – 17.00, Post Cash Corner: Mo – Fr 08.00 – 21.00 Uhr, Sa/So 09.00 – 17.00 Uhr), 7-Eleven Stores (24 Stunden täglich an allen Tagen, nur Visa) sowie an einigen Cash-Cornern der Banken (z. B. City Bank) möglich.

Achtung: Die Abhebung von Bargeld ist momentan in Japan nur bedingt möglich. Die Situation stellt sich wie folgt dar:

Mastercard:
• Die Abhebung von Bargeld ist derzeit nur bei der japanischen Post möglich. Eine Abhebung bei der Citibank und in 7 Eleven Shops ist derzeit nicht möglich.

Visa Card:
• Die Abhebung von Bargeld ist derzeit bei der japanischen Post, der Citibank und in 7 Eleven Shops möglich.

EC Karte (Maestro):
• Die Abhebung von Bargeld ist derzeit nur eingeschränkt möglich, die Karte muss von Ihrer deutschen Bank für die Abhebung in Japan freigeschaltet sein.

Für die Nutzung von Mastercard oder Visa Card empfiehlt es sich die PIN Nummer bereit zu halten.
Da nicht alle von uns genutzten Hotels über einen Geldwechsel-Service verfügen, sollte man zur Begleichung der Nebenkosten ausreichend Bargeld mitnehmen und direkt nach Ankunft im Flughafen gegen japanische Yen eintauschen! Für € 1 erhalten zurzeit ca. JPY 125 (Stand Juli 2019).

Klima / Reisezeit
Von regionalen Ausnahmen abgesehen stabiles, gemäßigtes Klima im größten Teil des Landes. Der Sommer (Juni - September) ist je nach Region warm bis sehr heiß. Mild im Frühling und Herbst. Regenfälle ganzjährig, die meisten Niederschläge fallen von Juni bis Anfang Juli. 


Norden: Im Norden von Hokkaido kann es im Winter sehr kalt werden, bis zu vier Monate lang kann Schnee liegen, gute Voraussetzungen für den Wintersport sind gegeben. Im Süden von Hokkaido herrscht mediterranes Klima. Hokkaido ist trockener als Tokio. Auch in Zentraljapan sind die Wintersportmöglichkeiten sehr gut.
Süden (Okinawa) Subtropisch, Regenzeit von Mitte Mai bis Mitte Juni. 


Taifune drohen im Süden und im Südwesten ab Frühsommer, dauern aber selten länger als einen Tag.

Treffpunkt

Bei Ankunft wirst Du erwartet. Der ASI-Wanderführer holt Dich am Flughafen ab (achte bitte auf ein ASI-Schild).

Hinweise zum Reisegepäck
Zugfahrten:  Die Mitnahme von großem Gepäck ist in japanischen Fernzügen absolut unüblich. Die Verschickung mit Kurierdiensten ist bequem und problemlos und wird auch von Japanern genutzt. Die Züge halten meist nur ca. 90 Sekunden im Bahnhof und die Türen schließen dann auch (Stichwort Pünktlichkeit), sodass alleine das Einsteigen in den Zug mit großem Gepäck kaum möglich ist. Bei unseren Gruppenreisen wird das Hauptgepäck am Morgen im Hotel abgeholt und erwartet den Gast am Folgetag nachmittags bei Ankunft im Hotel. Für die Nacht steht somit nur leichtes Handgepäck zur Verfügung (vorzugsweise leichte Rucksäcke). Bitte entnimm die Freigepäckregelung Deinem Reiseplan/Flugunterlagen. Pro Person ist ein Handgepäckstück erlaubt. Bei Überschreitung der zulässigen Freigepäckgrenzen entstehen Gebühren. Flüssigkeiten dürfen im Handgepäck nur eingeschränkt mitgeführt werden. Behältnisse mit Flüssigkeiten, Gels und Sprays dürfen max. 100ml fassen. Alle Behältnisse sind in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel von max. 1l Fassungsvermögen zu verpacken. Messer und Scheren (auch Nagelscheren) sind im Handgepäck nicht erlaubt.
Erforderliche Ausrüstung
  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z. B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Waschutensilien und pers. Medikamente
  • Hüttenschlafsack für Übernachtung auf der Berghütte
  • Stirnlampe

Zusätzlich empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Badesachen
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Bequeme Schuhe/Sandalen
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.
  • Ohrenstöpsel (Übernachtung Berghütte)

Die Stromspannung beträgt in Japan 110 Volt. Für die Flachsteckdosen mit zwei Öffnungen benötigt man einen 2-poligen Adapter, den man sich bereits zu Hause besorgen sollten. 3-polige Netzstecker-Adapter mit zwei flachen und einem runden Pol sind entgegen im Handel weit verbreiteter Aussagen in Japan kaum verwendbar, da die gängigen Steckdosen nur über 2 Öffnungen für flache Pole verfügen.

Nebenkosten & Trinkgelder
Guter Service ist in Japan üblich, Trinkgelder jedoch nicht. Bedienung im Restaurant, Zimmermädchen und Taxifahrer erwarten kein Trinkgeld. Für den Busfahrer ist ein Trinkgeld von ca. JPY 300 (ca. 2,50€) pro Person/Tag üblich. Deine Reiseleitung freut sich über eine persönliche Anerkennung. Entsprechend Deiner Zufriedenheit schlagen wir einen Betrag von ca. € 35-40 pro Person vor. Als Anhaltspunkt solltest Du mit Nebenkosten von ca. € 35-40 pro Tag rechnen. Dieses Budget reicht jedoch nicht für das Essengehen im Hotelrestaurant oder in gehobenen japanischen Restaurants. Hier musst Du für ein Abendessen mit rund € 40-50 pro Person rechnen. Im Vergleich zu Deutschland ist das japanische Bier teuer. In Restaurants kosten 0,5l ca. JPY 500-700 (ca. 5 €), im Supermarkt kostet die 0,5l-Dose ca. JPY 300 (ca. 2,5 €).
Passende Reiseversicherung
Gerne vermitteln wir dir Versicherungen abgestimmt für diese Reise. Passende Versicherungsprodukte inkl. Prämien werden dir im Buchungsprozess zur Auswahl dargestellt, sodass du die gewünschte Versicherung einfach zu deiner Reisebuchung ergänzen kannst.

Solltest du die Reise bereits gebucht haben und nachträglich eine Versicherung abschließen wollen, so hast du innerhalb des Anzahlungsdialogs noch einmal die Möglichkeit eine passende Reiseversicherung zu ergänzen. Darüber hinaus können dir unsere Reisespezialistinnen jederzeit Auskunft über mögliche Versicherungsprodukte & -prämien abgestimmt auf deine Reise geben und eine spezifische Versicherungsübersicht mit Abschlussmöglichkeit zukommen lassen.
Vermeidung von Einwegverpackung
Die weltweit ständig wachsende Menge an Plastikmüll wird zu einem guten Teil durch den Tourismus verursacht. Hauptursache dafür ist die Verwendung von Einwegprodukten wie Plastikflaschen und Einwegverpackungen für Lunchpakete. Wir möchten dazu beitragen, Abfall auf ASI Reisen so weit wie möglich zu vermeiden. Wir bitten dich, auf dieser Reise deine eigene Trinkflasche und Lunchbox mitzunehmen.
Du kannst Deine Wasserflaschen während der Reise immer befüllen, es steht entweder gefiltertes Wasser in den Unterkünften oder Wasser aus Kanistern, die im Bus mitgeführt werden, zur Verfügung. An vielen Orten kann auch das Leitungswasser problemlos getrunken werden. Für die Lunchpakete kannst Du Deine eigene Lunchbox verwenden und diese befüllen

Nachhaltigkeit

Ökologischer Fußabdruck – 3.175 kg CO2 werden kompensiert.

Dies entspricht 100% der anfallenden CO2-Emissionen und verteilt sich folgendermaßen:

1 %
7 %
90 %
2 %
Aktivitäten
Unterkunft
Flug
Transport
Aktivitäten
Unterkunft
Flug
Transport
Mehr zur Berechnung des Fußabdrucks

Für die Berechnung der Emissionen wird der international anerkannte CO2-Rechner Carmacal verwendet. Dieser umfasst Emissionen für Anreise, Transport im Reiseland, Unterkünfte und Aktivitäten.

Wertschöpfung – 47 % des Reisepreises tragen zur lokalen Wertschöpfung bei.

ASI Reisen wählt Unterkünfte & Leistungsgeber sorgsam aus und unterstützt regionale Klein- & Familienunternehmen.

Preiszusammensetzung von "Japan - am Gipfel des Fuji"

47 %
22 %
16 %
4 %
12 %
Lokale Wertschöpfung
Flug inkl. Steuern
Marge
Vertrieb & Abwicklung
Internationale Services
Lokale Wertschöpfung
Flug inkl. Steuern
Marge
Vertrieb & Abwicklung
Internationale Services
Mehr zur Berechnung der Wertschöpfung

Die Lokale Wertschöpfung ist jener Anteil des Reisepreises der lokalen Partnern und Communities zu Gute kommt.

Flug inklusive Steuern beinhaltet alle Kosten die durch eine Flug An- & Abreise entstehen.

Die Marge deckt laufende Ausgaben und Fixkosten des Unternehmens, sowie die Entwicklungskosten der Reisen ab.

Vertrieb & Abwicklung beinhaltet Kosten für Vertriebspartner, Reiseunterlagen und Versand.

Sonstige Steuern beinhalten EU-Abgaben oder sonstige internationale Abgaben.

Internationale Dienstleistungen sind Leistungen von nicht lokale Partnern bzw. von Partnern deren Mutterunternehmen im Ausland sitzt. Diese tragen somit nicht zu 100% zur lokalen Wertschöpfung bei.

Alternative Reisen

Allgemeine Informationen über Japan

Pass- & Visabestimmungen Ein- & Durchreise in Japan

Nationalität

Reisepass

Visa

Rückflug­ticket

Deutsch­land

✔ Ja

× Nein

✔ Ja

Österreich

✔ Ja

× Nein

✔ Ja

Schweiz

✔ Ja

× Nein

✔ Ja

Andere EU-Länder

✔ Ja

× Nein

✔ Ja

Reisepassinformationen

Allgemein erforderlich, muss für die Dauer des geplanten Aufenthalts gültig sein.

Hinweis: Ausländer müssen in Japan ihren Reisepass immer mitführen. Es besteht Ausweispflicht.

Anmerkungen Reisepass

Advanced Passenger Information System (Apis):
Das System der vorab erfassten Passagierdaten, Advanced Passenger Information System (Apis) genannt, verlangt die Registrierung der folgenden personenbezogenen Daten der Passagiere durch die transportierende Fluggesellschaft:
Name, Vorname, Geburtsdatum, Nationalität, Passnummer, Land des Wohnsitzes, Destination, Art des Reisedokuments und Geschlecht.
Die Daten werden beim Check-in erfasst.

Hinweis:
Es werden von allen ausländischen Besuchern über 16 Jahren bei der Einreise zusätzlich Fingerabdrücke genommen und digitale Fotos gemacht.

Visainformationen

Allgemein erforderlich, ausgenommen sind Staatsbürger der folgenden, in der obigen Tabelle genannten Länder für einen touristischen Aufenthalt oder eine Geschäftsreise von bis zu 90 Tagen (Verlängerung um 90 Tage möglich u.a. für Staatsangehörige von Deutschland, Österreich und der Schweiz.):

EU-Länder, Schweiz und Türkei.

Hinweis: Für die visumfreie Einreise benötigen türkische Staatsangehörige einen biometrischen oder maschinenlesbaren Reisepass.

Anmeldepflicht

Vom Visumzwang befreite Reisende, die sich länger als 90 Tage in Japan aufhalten wollen, benötigen die personalausweisähnliche "Residence Card" mit Lichtbild, die stets mitzuführen ist. Diese Verlängerung ist nur einmal um weitere 90 Tage möglich.

Die "Residence Card" wird bei der Einreise am Flughafen ausgestellt. Die Meldepflicht beim Einwohnermeldeamt bleibt jedoch bestehen.

Einreise Dokumente

Unterlagen bei der Einreise:
(a) Rück- oder Weiterreiseticket
(b) Ggf. Unterlagen für die Weiterreise (Visa für Drittländer).
(c) Ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt.

Kosten

Unterschiedlich, je nach Nationalität und Visumart. Staatsbürger bestimmter Länder (wie z.B. Deutschland) erhalten das Visum kostenlos. Weitere Informationen von den konsularischen Vertretungen (s. Kontaktadressen).

Visaarten und Kosten

U.a. Transit-, Touristen-, Working Holiday- und Arbeitsvisum.

Gültigkeit

Unterschiedlich, je nach Nationalität und Besuchsgrund.

Antragsart

Persönliche Beantragung bei der zuständigen konsularischen Vertretung. Für die schnellere Bearbeitung eines Arbeitsvisums kann der künftige Arbeitgeber bei der zuständigen regionalen Einwanderungsbehörde ein Certificate of Eligibility beantragen, das dann zur Ausstellung des Arbeitsvisums bei einer japanischen Auslandsvertretung zugrundegelegt wird. 

Antrag erforderlich

(a) Antragsformular (www.de.emb-japan.go.jp/konsular/VISA_APPLICATION%20_FORM.pdf).
(b) 1 aktuelles Passfoto.
(c) gültiger Reisepass.
(d) Auslandsreisekrankenversicherung.

(e) Hotelbuchung oder Einladungsschreiben und Bürgschaftsschreiben.

(f) Nachweis über ausreichende finazielle Mittel.

(g) Reiseplan.

(h) Flugreservierung.

Geschäftsvisum:
(a) - (h) und
(i) Einführungsschreiben.
(j) Einladungsschreiben der japanischen Firma.

Touristenvisum:
(a) - (h) und
(i) Buchungsbestätigung des Reisebüros und Quittung (Reiseplan),
(k) Dokumente, aus denen der Zweck der Reise hervorgeht, z.B. Einladung bei Privatreisen.
(l) Ggf. Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland, Österreich oder die Schweiz.

Working-Holiday-Visum:
(a) Gültiger Reisepass.
(b) Rückflugticket bzw. ausreichend finanzielle Mittel zum Erwerb eines solchen (1.100,- EUR).
(c) Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel (Bankguthaben, Reiseschecks, etc. in Höhe von ca. 2.000,- EUR).
(d) Auslandsreisekrankenversicherung, die den gesamten Aufenthaltszeitraum abdeckt.
(e) Lebenslauf (Formblatt im Konsulat anfordern).
(f) Aufenthaltsplanung (Formblatt im Konsulat anfordern).
(g) Antragsbegründung (ca. 1 Din A4-Seite formlos in englischer oder japanischer Sprache).
(h) Antragsformular (im Konsulat erhältlich).
(i) 1 aktuelles Passfoto.

Anmerkung: Falls der Antrag nach Japan geschickt werden muss, ist er in doppelter Ausfertigung mit 2 aktuellen Passfotos einzureichen.

Bearbeitungsdauer

Unterschiedlich, je nach Nationalität und Besuchsgrund. In der Regel bis zu 5 Werktage, in manchen Fällen bis zu mehreren Wochen.

Nachweis ausreichender Geldmittel

Alle Reisenden müssen über ausreichende Geldmittel verfügen.

Einreise mit Kindern

Deutsche: Maschinenlesbarer Kinderreisepass mit Lichtbild oder eigener Reisepass.

Österreicher: Eigener Reisepass.

Schweizer: Eigener Reisepass.

Türken: Eigener Reisepass.

Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern.

Seit dem 27. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen in das Ausland (auch innerhalb der EU) ein eigenes Reisedokument (Reisepass / Kinderreisepass). Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich.

Einreise mit Haustieren

Vor der Verbringung einer Katze oder eines Hundes aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz nach Japan muss der Tierquarantäne-Service des Ministry of Agriculture, Forestry and Fisheries mindestens 40 Tage im Voraus benachrichtigt werden. Die Tiere müssen mit einem Mikrochip gekennzeichnet und zweimalig gegen Tollwut geimpft worden sein. Für jedes Tier wird ein Gesundheitszeugnis benötigt, das bestätigt, dass kein Tollwut- oder Leptospiroseverdacht oder andere infektiöse Erkrankungen vorliegen. Vor der Einreise muss eine Untersuchung auf Anwesenheit von vakzinalen Antikörpern (mindestens 0,5 IE/ml) durchgeführt werden, deren Resultate rechtzeitig an das MAFF in Japan zu schicken sind.

Hunde und Katzen kommen bei Ankunft in Japan für 12 Stunden bis 180 Tage in Quarantäne (bei direkter Einreise aus Australien, Großbritannien, Fidschi, Guam, Hawaii, Irland (Rep.), Island, Neuseeland, Norwegen, Schweden, Singapur, Taiwan und Zypern besteht die Möglichkeit einer verkürzten Quarantäne von ca. 12 Stunden).

Nur wenn alle der strengen Vorschriften erfüllt sind, kann auch bei Einreise aus Deutschland, Österreich und der Schweiz eine Quarantäne von lediglich etwa 12 Stunden erwirkt werden. Weitere Informationen unter www.maff.go.jp.

Hunde dürfen nur über bestimmte Flughäfen und Seehäfen eingeführt werden.

Außer an den Flughäfen Narita und Osaka muss im Voraus ein Platz in der Isolierstation reserviert werden.

Bei der Ausreise werden die Tiere ebenfalls untersucht; mit einer nochmaligen Quarantäne von mind. 12 Std. ist zu rechnen.

Über die aktuellen Einfuhrbestimmungen von Tieren sollten sich Reisende bei der zuständigen konsularischen Vertretung (s. Kontaktadressen) oder über das Animal Quarantine Head Office in Yokohama beraten lassen.

Gesundheit und Impfungen in Japan

Übersicht

Die medizinische Versorgung im Lande ist mit Europa zu vergleichen und technisch, apparativ und hygienisch unproblematisch. Obwohl in den großen Städten englisch- und deutschsprachige Ärzte zur Verfügung stehen, kann die Kommunikation mit anderen Ärzten ausgesprochen schwierig sein. Die International Association for Medical Assistance to Travellers und das Rote Kreuz vermitteln englischsprachige Ärzte. In allen Großstädten gibt es Krankenhäuser.

Der Abschluss einer Reisekrankenversicherung und einer Rückholversicherung wird empfohlen, da die Kosten für medizinische Behandlungen sehr hoch sind.

Gersundheit & Impfungen

Besondere Vorsichtsnamßnahmen

Pflichtimpfungen

Essen & Trinken

Malaria

Typhus

Cholera

Gelbfieber

Essen & Trinken

Leitungswasser ist gechlort, weshalb abgefülltes Wasser empfohlen wird, welches überall erhältlich ist. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Original-Verpackung nicht angebrochen ist. Offiziell wurde das Leitungswasser in Tokio hinsichtlich der Strahlenwerte für trinkbar erklärt. Wer mit Kindern reist, sollte dennoch sicherheitshalber auf abgepacktes Wasser zurückgreifen. 

Auf Obst und Gemüse aus der Provinz Fukushima, das nach wie vor landesweit in Supermärkten erhältlich ist, sollte verzichtet werden. 

Sonstige Risiken

Die vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Standardimpfungen für Kinder und Erwachsene (u.a. gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Mumps, Masern, Röteln, Pneumokokken, Poliomyelitis und Influenza) sollten vor der Reise ggf. aufgefrischt werden. 

Es kommt in ganz Japan immer wieder zu Ausbrüchen der Hand-, Fuß- und Mundkrankheit (HFMD). Um das Ansteckungsrisiko zu minimieren, sollte man sich regelmäßig die Hände waschen und den Kontakt mit Erkrankten vermeiden.

Hepatitis A und Hepatitis B kommen landesweit vor. Eine Hepatitis A-Schutzimpfung wird empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

Ein sehr geringes Ansteckungsrisiko für die durch Mücken übertragene Japanische Enzephalitis besteht von Juni bis September vor allem in den ländlichen Gebieten im Süden. Eine Impfung wird bei Langzeitaufenthalten oder bei Aufenthalt in ländlichen Gebieten empfohlen.

Zollbestimmungen in Japan

Zollbestimmungen Übersicht

Folgende Artikel dürfen zollfrei nach Japan eingeführt werden (Personen ab 20 J.):

 

200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 10 einzelne Packungen Tabak, der erhitzt aber nicht verbrannt wird oder  250 g Tabak/ oder 250 g gemischte Tabakprodukte. (Achtung: Die Gesamtmenge darf bei einer Mischung der angegebenen Tabaksorten nie 250 g übersteigen)

 

3 Flaschen (jeweils ca. 0,76 l) Spirituosen;

 

56 ml Parfüm;

 

Zulässiger Gesamtwert aller mitgeführten Waren aus Übersee außer der oben genannten: Unter 200.000 ¥. Gegenstände, die einen Wert von unter 10.000 ¥ sind steuerfrei und werden nicht berechnet.

Gegenstände für den persönlichen Gebrauch wie Kleidung, Hygieneartikel und ggf. eine tragbare professionelle Ausrüstung.

 

Anmerkung: Die angegebenen Mengen für Tabakwaren gelten für Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz nicht in Japan haben.

Import Einschränkungen

Arzneimittel im Rahmen einer Reiseapotheke: innerliche Anwendung: 2-Monats-Vorrat; äußerliche Anwendung: 24 Stück; Kosmetikartikel: 24 Stück.

Die Einfuhr von Wurst- und Fleischwaren unterliegt strengen Regelungen.

Edelmetalle über 1 kg sind meldepflichtig.

Export Einschränkungen

Edelmetalle über 1 kg sind meldepflichtig. 

Verbotene Importe

Artikel, die Patent- oder Copyright-Rechte verletzen, Falschgeld, Waffen, Munition, Drogen aller Art und Betäubungsmittel, spezielle Arzneimittel (u. a. Allergiemittel, bestimmte Schmerzmittel), Aufputschmittel (d. h. auch Nasensprays und Inhalationssprays bei Erkältungen), obszöne bzw. pornographische Medien, Pflanzen mit Erde, die meisten frischen Obst-, Pflanzen- und Gemüsesorten. Weitere Auskünfte erteilen die zuständigen diplomatischen Vertretungen.

Währung & Geld in Japan

Währung

Japanischer Yen. Währungskürzel: ¥, JPY (ISO-Code). Banknoten sind in den Werten von 10.000, 5000, 2000 und 1000 ¥ im Umlauf. Münzen in den Werten von 500, 100, 50, 10, 5 und 1 ¥.

Kreditkarten

Visa, Diners Club, American Express, Mastercard oder Prepaid Mastercard und andere größere Kreditkarten werden in größeren Städten von Hotels und Kaufhäusern angenommen. Einzelheiten vom Aussteller der jeweiligen Kreditkarte.

Geldautomaten

Girocard

Geldautomaten sind weit verbreitet, akzeptieren jedoch meist keine ausländische Karten. Inzwischen ist es möglich, mit der Girocard, die ein Maestro-Zeichen trägt, Geld an Automaten der SevenEleven- und Family-Mart-Supermärkte abzuheben. Geldautomaten stehen in den japaniachen Postämtern während der Öffnungszeiten (in der Regel Mo-Fr von 07.00-23.00 Uhr und Sa-So von 09.00-19.00 Uhr) zur Verfügung. 

Achtung: Reisende, die mit ihrer Bankkundenkarte im Ausland bezahlen und Geld abheben wollen, sollten sich vor Reiseantritt bei ihrem Kreditinstitut über die Nutzungsmöglichkeit ihrer Karte informieren. 

Devisenbestimmungen

Keine Beschränkungen für die Ein- oder Ausfuhr von Landes- und Fremdwährungen. Beträge ab einem Gegenwert von 1 Mio ¥ müssen deklariert werden.

Geldwechsel

Geld muss bei autorisierten Banken oder Wechselstuben umgetauscht werden. Am problemlosesten ist der Umtausch von US-Dollar.

Beste Reisezeit in Japan

Von regionalen Ausnahmen abgesehen stabiles, gemäßigtes Klima im größten Teil des Landes. Der Sommer (Juni - September) ist je nach Region warm bis sehr heiß. Mild im Frühling und Herbst. Regenfälle ganzjährig, die meisten Niederschläge fallen von Juni bis Anfang Juli. 

Norden: Im Norden von Hokkaido kann es im Winter sehr kalt werden, bis zu vier Monate lang kann Schnee liegen, gute Voraussetzungen für den Wintersport sind gegeben. Im Süden von Hokkaido herrscht mediterranes Klima. Hokkaido ist trockener als Tokio. Auch in Zentraljapan sind die Wintersportmöglichkeiten sehr gut.

Süden (Okinawa) Subtropisch, Regenzeit von Mitte Mai bis Mitte Juni. 

Taifune drohen im Süden und im Südwesten ab Frühsommer, dauern aber selten länger als einen Tag.

Die besten Reisezeiten fallen auf den Frühling und auf den Herbst.