Jetzt Anmelden
Reisearten Destinationen Über ASI
Wunschliste

Die ASI Wunschliste

Klicke auf das und deine Lieblingsreisen werden in deiner Wunschliste gespeichert.

Du kannst dann deine Liste jederzeit mit deinem Reisepartner teilen und gemeinsam Reisen aussuchen.

Alle 8 Bilder Anzeigen

Skitouren im Oberengadin - Die Jenatschhütte im Val Bever

Skitouren

Reisecode
CHZRH012
Gruppengröße
min. 2 / max. 8
Dauer
4 Tage
Schwierigkeitsgrad ?

ab € 895,– p.P.

Termine Anzeigen

Highlights

  • Besteige Dreitausender
  • Erlebe weitläufige Abfahrten
  • Entspanne am Abend in der gemütlichen Stube

Insights

  • Entdecke eine der besten Skitourenregionen der Schweiz

Profil

  • Vom Hüttenstandort
  • Mit 4 ausgewählten Skitouren im Schwierigkeitsgrad 3
  • Gute Kondition, Tiefschnee- und Skitourenvorkenntnisse erforderlich

Nachhaltigkeit

50 kg CO2 Emissionen werden kompensiert

70 % des Reisepreises fördern die lokale Wertschöpfung

Mehr Erfahren

ab € 895,– p.P.

Termine Anzeigen

Reisebeschreibung 2024

In einem abgeschiedenen Talkessel in den Bündner Bergen liegt auf 2.652 m Höhe die gemütliche Jenatschhütte. Mehr als 10 Dreitausendern umrahmen die Hütte und fast alle sind per Tourenski erreichbar. Unter Kennern gilt das Gebiet deshalb nicht zu Unrecht als eine der besten Skitourenregionen der Schweiz. Die technisch meist einfachen Anstiege sind von moderater Länge, so dass der Genuss im Vordergrund steht. Je nach Verhältnissen wird unser ASI Berg- und Skiführer aus den vielen Möglichkeiten deshalb die schönsten Aufstiege und Abfahrten auswählen.

Reiseverlauf 2024

Alle Reisetage Einklappen
  1. Tag 1

    Willkommen am Julierpass: Über die Fuorcla d'Agnel (2.982m) zur Jenatschhütte

    <

    Am Julierpass begrüßt uns am Vormittag unser ASI Berg- und Skiführer. Von hier starten wir mit unseren Ski den Aufstieg zur Passhöhe der Fuorcla d'Agnel (2.982m), über die wir das Tourengebiet der Jenatschhütte erreichen. Mit einer ersten Abfahrt und einem kurzen Gegenanstieg gelangen wir zur gemütlichen Hütte.

    Tagestour

    Gehzeit
    ca. 03:00 h
    Aufstieg
    ca. 950 hm
    Abstieg
    ca. 500 hm

    Verpflegung

    Abendessen

    Unterkunft

    Chamanna Jenatsch, Bever

    Webseite: Chamanna Jenatsch
  2. Tag 2

    Durchs Val Bever auf den Piz Traunter Ovas (3.151 m)

    <

    Mit einer kurzen Abfahrt von der Hütte ins Val Bever startet unsere heutige Tour. Im Talboden kommen dann die Felle auf die Ski und wir steigen auf zur Furcla Traunter Ovas. Von hier sind es nur noch wenige Meter bis zu unserem Gipfelziel. Die Abfahrt entlang der Aufstiegsroute führt über weitläufige und hindernisfreie Hänge. Wenn uns noch nach einer kleinen Zugabe ist, können wir noch einmal anfellen und zur Fuorcla Margun ansteigen, bevor wir dann endgültig zurück zur Hütte abfahren.

    Tagestour

    Gehzeit
    ca. 05:00 h
    Aufstieg
    ca. 1.000 hm
    Abstieg
    ca. 1.000 hm

    Verpflegung

    Frühstück, Abendessen

    Unterkunft

    Chamanna Jenatsch, Bever

    Webseite: Chamanna Jenatsch
  3. Tag 3

    Tschima da Flix (3.315 m) & Piz Calderas (3.397 m) – Skiklassiker der Jenatschhütte

    <

    Der Piz Calderas ist mit seinen 3.397 m der höchste Gipfel rund um die Chamanna Jenatsch. Meist wird er an einem Tourentag zusammen mit der gegenüberliegenden Tschima da Flix bestiegen. Von der Hütte führt uns die Route zuerst hinauf ins Gletscherbecken des Vadret Calderas bis auf ein Gletscherplateau in knapp 3.100 m. Hier müssen wir nun wählen: zuerst über den Nordhang auf die Tschima da Flix und dann über Südhänge auf den Piz Calderas oder umgekehrt. Unser Bergführer weiß, wann wo der Schnee am Besten ist. Von beiden Gipfeln können wir ein fantastisches Panorama genießen bis hinüber zu den Eisgipfeln der Bernina.

    Tagestour

    Gehzeit
    ca. 05:00 h
    Aufstieg
    ca. 1.000 hm
    Abstieg
    ca. 1.000 hm

    Verpflegung

    Frühstück, Abendessen

    Unterkunft

    Chamanna Jenatsch, Bever

    Webseite: Chamanna Jenatsch
  4. Tag 4

    Über den Piz Surgonda (3.195 m) zurück zum Julierpass

    <

    Auch an unserem letzten Tourentag steht wieder ein Dreitausender auf dem Programm. Anfangs steigen wir auf in Richtung Fuorcla d'Agnel, hier sind wir am ersten Tag beim Hüttenzustieg abgefahren. Noch vor der Scharte zweigen wir ab zum Piz Surgonda. Bei guten Verhältnissen kann die Abfahrt fast direkt am Gipfel gestartet werden, ansonsten geht es ein paar Meter mit Ski am Rucksack den Gratrücken entlang zum Start. Über ideale Hänge rauschen wir nun abwärts bis direkt zum Ausgangspunkt unserer Tourentage an der Julierpass-Straße. Hier verabschieden wir uns gegen 14 Uhr voneinander.

    Tagestour

    Gehzeit
    ca. 04:00 h
    Aufstieg
    ca. 700 hm
    Abstieg
    ca. 1.150 hm

    Verpflegung

    Frühstück
Reiseverlauf als PDF downloaden

Tipp

Martin

Auf der Jenatschhütte stehen ASI-Gruppen einige der wenigen Doppelzimmer zur Verfügung. Eine Empfehlung für alle, die klassische Hüttenromantik mit ein bisschen mehr an Privatsphäre verbinden wollen. Aber Achtung: die Plätze sind begrenzt! Da heißt es schnell sein und nicht lang warten.

Reise teilen

Leistungen 2024

  • 3 Nächte auf der Chamanna Jenatsch, Doppelzimmer oder Lager
  • 3x Frühstück, 3x Abendessen
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • Führung und Betreuung durch staatlich geprüften ASI Berg- & Skiführer
  • ASI Tourenbuch
  • CO2-Kompensation aller Reise-Emissionen

Termine

  1. Anreise

     

    Abreise

    Guide

     

    Preis

     

Preise gelten ab/an Julier.
Reise teilen
Reise mit E-Mail teilen Reise auf Twitter teilen Reise auf Facebook teilen Reise auf Pinterest teilen

Häufig gestellte Fragen

Wichtige Informationen zu deiner Reise

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Währung:

  • Es empfiehlt sich, Schweizer Franken direkt in der Schweiz zu beziehen, am besten vom Geldautomaten.
  • Euros werden in den meisten Fällen angenommen. Bitte beachte aber, dass das Retourgeld in Schweizer Franken ausbezahlt wird und du in der Regel einen schlechteren Wechselkurs erhältst!
  • Auf der Hütte ist Zahlung auch mittels EC-/Maestrokarte möglich (keine Kreditkarten)
Schwierigkeitsgrad 3: Mittel
Beschreibung
Beim Gehen mit Steigeisen, der Begehung eines Klettersteigs oder leichten Klettereien am Fels fühlst du dich wohl. Auf Skitour beherrscht du die Spitzkehre und bist auch schon mit Harscheisen aufgestiegen. Bergab fährst du kontrolliert im Gelände bis zu 35° Steilheit und in allen Schneearten.
Gehzeiten
bis 8 Stunden, vereinzelt mehr
Auf- u. Abstiege
bis 1.200 Höhenmeter, vereinzelt mehr
Anreise

BAHN:
Mit Fernzügen bis Bahnhof Chur. Hier umsteigen in den Postbus Richtung St. Moritz. Mit dem Bus bis zur Haltestelle "Julier, La Veduta", direkt am Treffpunkt.
Bahninformationen und Verbindungen unter: www.bahn.de, www.sbb.ch

PKW:
Für die schnellste Route zum Startpunkt gibst du am besten die Adresse des Treffpunkts in das Navigation-Systems deines Vertrauens ein. Die Adresse findest du unter dem Menüpunkt Treffpunkt in den FAQs oder in den Reiseunterlagen.

Am Ausgangspunkt stehen sehr wenige (kostenfreie) Parkplätze zur Verfügung. Wir empfehlen, deine Auto am Liftparkplatz in Bivio abzustellen (ca. CHF 5,-/Tag) und mit dem Linienbus 182 zum Treffpunkt zu fahren (Haltestelle: Julier, La Veduta). Die Fahrzeit beträgt ca. 10 Minuten. Die Busverbindungen kannst du nachschauen unter: www.postauto.ch

Treffpunkt

Am Anreisetag um 11:30 Uhr im Gasthaus Ospizio La Veduta, knapp unterhalb der Julierpasshöhe. Adresse: Ospiz dal Güglia 770, CH-7457 Bivio/ Surses, Telefon: +41-81-8289677. Bei unerwarteter Verspätung bitten wir, dich über diese Telefonnummer mit dem ASI Berg- und Skiführer in Verbindung zu setzen.

Erforderliche Ausrüstung
  • Skitourenausrüstung (Ski, Schuhe, Stöcke und Felle, Harscheisen)
  • Rucksack mit ca. 35-40 Liter Volumen (mit Befestigungsmöglichkeit für Tourenskier)
  • LVS-Gerät, Lawinenschaufel und -sonde
  • Skibrille (mit 100% UV-Schutz)
  • Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnen-, bzw. Kälteschutzcreme)
  • Thermounterwäsche
  • Funktionssocken (wärmend)
  • 1 Paar dünne Fingerhandschuhe (winddicht, wasserabweisend)
  • 1 Paar warme Skihandschuhe (gefüttert, winddicht, wasserabweisend)
  • Warme Mütze, Stirnband
  • wärmende Jacke für die Abfahrten
  • Wind- und wasserdichte Jacke, atmungsaktiv (Hardshell, z.B. Goretex)
  • Winddichte Tourenjacke und Tourenhose (Softshell)
  • Hüttenschlafsack (für Hygienezwecke, z.B. aus Seide)
  • Stirnlampe und Ersatzbatterien
  • Wechselkleidung für die Hütte (Hüttenschuhe sind vor Ort vorhanden)
  • Thermosflasche
  • Waschutensilien und Handtuch

Zusätzlich empfohlene Ausrüstung

  • Zwischenverpflegung (Süßigkeiten, Schokolade, Müsliriegel, Energieriegel, Nüsse)
  • Bargeld in Schweizer Franken
  • EC-/Girocard (Zahlung mit Kreditkarte ist nicht möglich)
  • Erste-Hilfe-Set, Blasenpflaster, peersönliche Medikamente
  • Fotoausrüstung, Handy, Ladekabel (auf Gesamtgewicht achten!)
Deine passende Reiseversicherung
Gerne vermitteln wir dir Versicherungen abgestimmt für diese Reise. Passende Versicherungsprodukte inkl. Prämien werden dir im Buchungsprozess zur Auswahl dargestellt, sodass du die gewünschte Versicherung einfach zu deiner Reisebuchung ergänzen kannst.

Solltest du die Reise bereits gebucht haben und nachträglich eine Versicherung abschließen wollen, so hast du innerhalb des Anzahlungsdialogs noch einmal die Möglichkeit eine passende Reiseversicherung zu ergänzen. Darüber hinaus können dir unsere Reisespezialistinnen jederzeit Auskunft über mögliche Versicherungsprodukte & -prämien abgestimmt auf deine Reise geben und eine spezifische Versicherungsübersicht mit Abschlussmöglichkeit zukommen lassen.
Abfallvermeidung - was du tun kannst

Wusstest du, dass es 5 Jahre dauert, bis sich Bananenschalen, Zigarettenstummel oder Kaugummis zersetzen? Eine Plastikflasche braucht bis zu 1,000 Jahre, Glas bleibt bis zu 50,000 Jahre liegen.
 

Der Tourismus trägt zur wachsenden Menge an Müll in den Reisedestinationen bei. Hauptursache dafür ist die Verwendung von Einwegprodukten wie Plastikflaschen und Einwegverpackungen für Lunchpakete. Auf unseren Reisen wird Einwegverpackung vermieden. Bitte nimm auf deine Reise deine eigene Trinkflasche und Lunchbox mit und achte während der Reise auf Abfallvermeidung. Im ASI Shop kannst du jetzt deine eigene, hochwertige Lunchbox und Trinkflasche kaufen.

Nachhaltigkeit

Ökologischer Fußabdruck – 50 kg CO2 werden kompensiert.

Dies entspricht 100% der anfallenden CO2-Emissionen und verteilt sich folgendermaßen:

14 %
86 %
Aktivitäten
Unterkunft
Aktivitäten
Unterkunft
Mehr zur Berechnung des Fußabdrucks

Für die Berechnung der Emissionen wird der international anerkannte CO2-Rechner Carmacal verwendet. Dieser umfasst Emissionen für Anreise, Transport im Reiseland, Unterkünfte und Aktivitäten.

Wertschöpfung – 70 % des Reisepreises tragen zur lokalen Wertschöpfung bei.

ASI Reisen wählt Unterkünfte & Leistungsgeber sorgsam aus und unterstützt regionale Klein- & Familienunternehmen.

Preiszusammensetzung von "Skitouren im Oberengadin - Die Jenatschhütte im Val Bever"

70 %
24 %
5 %
Lokale Wertschöpfung
Marge
Vertrieb & Abwicklung
Lokale Wertschöpfung
Marge
Vertrieb & Abwicklung
Mehr zur Berechnung der Wertschöpfung

Die Lokale Wertschöpfung ist jener Anteil des Reisepreises der lokalen Partnern und Communities zu Gute kommt.

Flug inklusive Steuern beinhaltet alle Kosten die durch eine Flug An- & Abreise entstehen.

Die Marge deckt laufende Ausgaben und Fixkosten des Unternehmens, sowie die Entwicklungskosten der Reisen ab.

Vertrieb & Abwicklung beinhaltet Kosten für Vertriebspartner, Reiseunterlagen und Versand.

Sonstige Steuern beinhalten EU-Abgaben oder sonstige internationale Abgaben.

Internationale Dienstleistungen sind Leistungen von nicht lokale Partnern bzw. von Partnern deren Mutterunternehmen im Ausland sitzt. Diese tragen somit nicht zu 100% zur lokalen Wertschöpfung bei.

Mehrwert abseits der Reise leisten

Unterstütze ausgewählte Projekte in unseren Reisedestinationen über unsere Spendenplatform. Damit 100% deiner Spende beim Projekt ankommt, übernehmen wir alle Transaktionskosten.

Zur ASI Spendenplattform

So kannst du zu mehr Nachhaltigkeit auf deiner Reise beitragen

Auch du kannst aktiv dazu beitragen, deine Reise nachhaltiger zu gestalten. Von Vorbereitung auf deine Reise, bis hin zur Unterstützung von lokalen Unternehmen im Reiseland – es gibt viele Möglichkeiten

Mehr Erfahren