Jetzt Anmelden
Reisearten Destinationen Über ASI
Wunschliste

Die ASI Wunschliste

Klicke auf das und deine Lieblingsreisen werden in deiner Wunschliste gespeichert.

Du kannst dann deine Liste jederzeit mit deinem Reisepartner teilen und gemeinsam Reisen aussuchen.

Alle 12 Bilder Anzeigen

Die klassische Haute Route: auf Skitour von Chamonix nach Zermatt

Skitouren

Reisecode
CHGVA001
Gruppengröße
min. 2 / max. 4
Dauer
6 Tage
Schwierigkeitsgrad ?
Gästebewertung (7 Bewertungen)
4,9

ab € 1.395,– p.P.

Termine Anzeigen

Highlights

  • Absolviere die berühmteste Skidurchquerung der Alpen
  • Erkunde die Schweiz vom Montblanc zum Matterhorn
  • Erlebe Gletscherabfahrten durch beeindruckende Szenerie

Profil

  • Von Hütte zu Hütte
  • 6-tägige Ski-Durchquerung im Schwierigkeitsgrad 5
  • Skitourenerfahrung im hochalpinen Gelände und regelmäßiges Training erforderlich
  • Sehr gute Kondition und sicheres Skifahren bei Abfahrten bis 40° erforderlich

Nachhaltigkeit

11 kg CO2 Emissionen werden kompensiert

75 % des Reisepreises fördern die lokale Wertschöpfung

Mehr Erfahren

ab € 1.395,– p.P.

Termine Anzeigen

Reisebeschreibung 2024

Einmal mit Ski von Chamonix nach Zermatt, vom Mont Blanc zum Matterhorn, das ist für viele Skitourengeher ein lang gehegter Traum. Die klassische Haute Route - ein Höhepunkt für jeden Skibergsteiger. Spannende und fast schon legendäre Passagen werden uns erwarten: die Abseilstelle am Col du Chardonnet, der Steilhang zum Plateau du Couloir, der Gipfel der Pigne d'Arolla, die wie ein Adlernest am Berg stehende Vignettes-Hütte und die Traumabfahrt nach Zermatt durch eine gigantische Gletscherlandschaft am Fuße des Matterhorns. Eine Woche, deren Erlebnisse uns lange im Gedächtnis bleiben werden.

Reiseverlauf 2024

Alle Reisetage Einklappen
  1. Tag 1

    Von Argentière zur Albert 1er-Hütte (2.702 m)

    <

    Begrüßung durch den Bergführer, Ausrüstungscheck und Besprechung des ersten Hüttenaufstiegs. Von Argentiere fahren wir im Skigebiet Grands Montets mit der Kabinenbahn bis Plan Joran (Lognan, 1.920 m) und steigen von hier auf zum Argentièregletscher. Nach der Querung des Gletschers führt uns eine steile Rinne aufwärts zum Col du Passon (3.028 m). Ein fantastischer Ausblick auf die gewaltigen Nordwände des Argentièrekessels belohnt uns für die Mühen. Vom Pass fahren wir über den Le-Tour-Gletscher zu unserer ersten Hütte ab.

    Tagestour

    Gehzeit
    ca. 05:00 h
    Aufstieg
    ca. 1.200 hm
    Abstieg
    ca. 425 hm

    Unterkunft

    Refuge Albert 1er, am Berg

    Webseite: Refuge Albert 1er
  2. Tag 2

    Über den Col du Tour (3.281 m) und den Trientgletscher nach Champex

    <

    Von der Hütte steigen wir zuerst über den Le Tour Gletscher zum Col du Tour auf. Hier überschreiten wir die Grenze zur Schweiz. Auf der anderen Seite des Passes liegt der Glacier du Trient vor uns mit dem weitläufigen Plateau du Trient. Wir queren das große Gletscherplateau nach Osten hin um am Rande der Gletscherbrüche des Trientgletschers in den Col des Ecandies zu gelangen. Jetzt liegt nur noch die lange Abfahrt hinunter nach Champex vor uns.

    Tagestour

    Gehzeit
    ca. 05:30 h
    Aufstieg
    ca. 850 hm
    Abstieg
    ca. 1.850 hm

    Unterkunft

    Napoleon ★★, Bourg Saint Pierre

    Webseite: Napoleon
  3. Tag 3

    Aufstieg zur Cabane de Valsorey (3.030 m)

    <
    In Bourg St. Pierre beginnen wir den langen Aufstieg zur Valsoreyhütte. Das Massiv des gewaltigen Grand Combin (4.314 m) und die Gletscherströme hinunter von der Eiskuppe des Mont Velan (3.727 m) bilden die eindrucksvolle Szenerie auf unserer Route aufwärts zur urigen Hütte.

    Tagestour

    Gehzeit
    ca. 05:00 h
    Aufstieg
    ca. 1.400 hm

    Unterkunft

    Cabane de Valsorey, am Berg

    Webseite: Cabane de Valsorey
  4. Tag 4

    Über das Plateau du Couloir (3.664 m) zur Chanrion-Hütte

    <

    Der steile Anstieg, je nach Verhältnissen mit Steigeisen, in der riesigen Südflanke des Grand Combin hinauf zum Plateau du Couloir mit dem Bivacco Musso (3.664 m) gilt als eine der Schlüsselstellen der Haute Route. Nach dem erfolgreichen Aufstieg geht es hinüber in den Col du Sonadon (3.504 m). Von hier schwingen wir durch eine fantastische Gletscherwelt über den Glacier du Mont Durand bis unter die Chanrionhütte hinab. Ein kurzer Anstieg bringt uns zur Sonnenterasse der Hütte.

    Tagestour

    Gehzeit
    ca. 06:00 h
    Aufstieg
    ca. 950 hm
    Abstieg
    ca. 1.500 hm

    Unterkunft

    Cabane de Chanrion, am Berg

    Webseite: Cabane de Chanrion
  5. Tag 5

    Höchster Punkt der Tour: Pigne d’Arolla (3.796 m)

    <
    Um unseren heutigen Gipfel zu erreichen gibt es mehrere Anstiegsvarianten. Bei guten Verhältnissen wählen wir die Route über den Breney-Gletscher, der direkt zur Gipfelkuppe hinaufzieht. Die Pigne d'Arolla gilt als einer der besten Aussichtsberge der Walliser Alpen – das Panorama reicht vom Mont Blanc zum Matterhorn. Vom höchsten Punkt unserer Durchquerung führt uns eine rassige Abfahrt über ideal geneigte Hänge bis fast vor die Hüttentür der Cabane des Vignettes.

    Tagestour

    Gehzeit
    ca. 06:00 h
    Aufstieg
    ca. 1.350 hm
    Abstieg
    ca. 650 hm

    Unterkunft

    Cabane des Vignettes, am Berg

    Webseite: Cabane des Vignettes
  6. Tag 6

    Das große Finale: Über 3 Pässe zur Riesenabfahrt nach Zermatt

    <
Reiseverlauf als PDF downloaden
Reise teilen

Leistungen 2024


Nicht inkludierte Leistungen

  • Hotel und Hütten mit Halbpension (ca. € 350,-)
  • Transfers und Seilbahnfahrten (ca. € 180,-)
  • Für diese anspruchsvolle hochalpine Skidurchquerung wird kein Leihmaterial zur Verfügung gestellt

Gästebewertungen

Gesamtbewertung 4,9
Reiseprogramm 4,7
Verpflegung 4,8
Unterkunft 4,6
  • Alzbeta, April 2022

    Eine tolle Woche mit dem besten Guide (humorvoll und intelligent). Die Woche mit Andy und den 2 Teilnehmern viel Spaß gemacht. Tolle Gruppendynamik. Wir haben alle möglichen Schneearten und Wetterverhältnisse erlebt.

  • Henning, April 2022

    Im Vergleich zu anderen Unternehmen/privaten Führern schlichte Herausgabe von Minimalanforderungen an die Teilnehmer ohne Prüfung. Daher bleibt die gesamte Verantwortung am Führer vor Ort hängen. Im Zweifelsfall wird es gefährlich für Alle.

Termine

  1. Anreise

     

    Abreise

    Guide

     

    Preis

     

Preise gelten ab/bis Argentiere Damit unsere Bergführer auf die Bedingungen am Berg und die Wetter- und Lawinenverhältnisse möglichst flexibel reagieren können, haben wir Kosten für Lifte, Zwischentransfers und Übernachtungen nicht im Reisepreis inkludiert!
Reise teilen
Reise mit E-Mail teilen Reise auf Twitter teilen Reise auf Facebook teilen Reise auf Pinterest teilen

Häufig gestellte Fragen

Wichtige Informationen zu deiner Reise

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Schwierigkeitsgrad 5: Sehr anspruchsvoll
Beschreibung
Du hast in der jeweiligen Disziplin bereits anspruchsvolle Routen bewältigt. Auf einer Hochtour erwarten dich Eispassagen bis 45° oder steiler. Am Fels sind Stellen im III. Grad über längere Abschnitte möglich. Mit Ski steigst du sicher durch Steilflanken auf und fährst in jeder Schneeart zügig ab - auch im sehr steilen, teils ausgesetzten Gelände (bis 45°).
Gehzeiten
bis 10 Stunden, vereinzelt mehr
Auf- u. Abstiege
bis 1.600 Höhenmeter, vereinzelt mehr
Anreise

PKW:
Autobahn Basel – Genf – Sallanches bis Chamonix. Dann weiter auf der Straße D1506 in Richtung Schweiz bis Argentiere. Oder Autobahn Zürich – Bern – Fribourg – Vevey bis Martigny. Hier weiter in Richtung Chamonix über den Col de la Forclaz und den Col des Montets nach Argentiere.
Für die Dauer der Tour bestehen kostenlose Parkmöglichkeiten am Seilbahnparkplatz.

BAHN:
Bahnhof Argentiere.
Entweder bis Chamonix und Umsteigen in Richtung Vallorcine/Le Châtelard-Frontière/Martigny oder bis Martigny und Umsteigen in Richtung Le Châtelard-Frontière/Vallorcine/Chamonix. Vom Bahnhof ca. 10 Gehminuten zum Treffpunkt.

Treffpunkt

Am Anreisetag um 08:00 Uhr an der Kassa der Talstation der Seilbahn Grands Montets in 74400 Argentiere - Chamonix-Mont-Blanc.

Erforderliche Ausrüstung
  • 1 Paar dünne Fingerhandschuhe (winddicht, wasserabweisend, aus Windstopper oder Leder)
  • 1 Paar warme Skihandschuhe (gefüttert, winddicht, wasserabweisend)
  • 2 Schraubkarabiner, 2 Schnappkarabiner, 2 Bandschlingen, Prusik-Reepschnüre
  • Bargeld (Kredit- oder EC-Karten werden auf hochalpinen Hütten nur sehr eingeschränkt akzeptiert)
  • Biwaksack
  • Daunenjacke oder Primaloftjacke (auch als Unterziehjacke oder Weste)
  • Eispickel
  • Erste-Hilfe-Set, Blasenpflaster, peersönliche Medikamente
  • Falls vorhanden: Alpenvereinsausweis (Mitglieder erhalten auf den Hütten teilweise ermäßigte Preise)
  • Funktionelle Unterwäsche (schnell trocknend)
  • Funktionssocken (wärmend)
  • Hüttenschlafsack (für Hygienezwecke, z.B. aus Seide)
  • Klettergurt
  • LVS-Gerät, Lawinenschaufel und -sonde
  • Rucksack mit ca. 40 Liter Volumen (mit Befestigungsmöglichkeit für Eispickel)
  • Ski- oder Funktionspulli (als Zwischenschicht, Zwiebelprinzip)
  • Skihelm und -brille
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor)
  • Steigeisen (passen zu den Skitourenschuhen)
  • Stirnlampe und Ersatzbatterien (moderne LED-Stirnlampe)
  • Thermosflasche (mind. 1 Liter Fassungsvermögen, bruchfest)
  • Warme Mütze, Stirnband
  • Waschutensilien, kleines Handtuch, evtl. Feuchttücher (auf den Hütten ist nur eingeschränkt Wasser verfügbar)
  • Wechselkleidung für die Hütten (Hüttenschuhe sind vor Ort vorhanden)
  • Wind- und wasserdichte Hose, atmunksaktiv (Hardshell, z.B. Goretex)
  • Wind- und wasserdichte Jacke, atmungsaktiv (Hardshell, z.B. Goretex)
  • Vollständige Skitourenausrüstung (Tourenski mit Tourenbindung, Skischuhe, Stöcke, Steigfelle, Harscheisen)
  • Handy und Ladekabel

Bitte beachte:
Für diese anspruchsvolle hochalpine Skidurchquerung wird kein Leihmaterial zur Verfügung gestellt.

Deine passende Reiseversicherung
Gerne vermitteln wir dir Versicherungen abgestimmt für diese Reise. Passende Versicherungsprodukte inkl. Prämien werden dir im Buchungsprozess zur Auswahl dargestellt, sodass du die gewünschte Versicherung einfach zu deiner Reisebuchung ergänzen kannst.

Solltest du die Reise bereits gebucht haben und nachträglich eine Versicherung abschließen wollen, so hast du innerhalb des Anzahlungsdialogs noch einmal die Möglichkeit eine passende Reiseversicherung zu ergänzen. Darüber hinaus können dir unsere Reisespezialistinnen jederzeit Auskunft über mögliche Versicherungsprodukte & -prämien abgestimmt auf deine Reise geben und eine spezifische Versicherungsübersicht mit Abschlussmöglichkeit zukommen lassen.
Abfallvermeidung - was du tun kannst

Wusstest du, dass es 5 Jahre dauert, bis sich Bananenschalen, Zigarettenstummel oder Kaugummis zersetzen? Eine Plastikflasche braucht bis zu 1,000 Jahre, Glas bleibt bis zu 50,000 Jahre liegen.
 

Der Tourismus trägt zur wachsenden Menge an Müll in den Reisedestinationen bei. Hauptursache dafür ist die Verwendung von Einwegprodukten wie Plastikflaschen und Einwegverpackungen für Lunchpakete. Auf unseren Reisen wird Einwegverpackung vermieden. Bitte nimm auf deine Reise deine eigene Trinkflasche und Lunchbox mit und achte während der Reise auf Abfallvermeidung. Im ASI Shop kannst du jetzt deine eigene, hochwertige Lunchbox und Trinkflasche kaufen.

Nachhaltigkeit

Ökologischer Fußabdruck – 11 kg CO2 werden kompensiert.

Dies entspricht 100% der anfallenden CO2-Emissionen und verteilt sich folgendermaßen:

100 %
Aktivitäten
Aktivitäten
Mehr zur Berechnung des Fußabdrucks

Für die Berechnung der Emissionen wird der international anerkannte CO2-Rechner Carmacal verwendet. Dieser umfasst Emissionen für Anreise, Transport im Reiseland, Unterkünfte und Aktivitäten.

Wertschöpfung – 75 % des Reisepreises tragen zur lokalen Wertschöpfung bei.

ASI Reisen wählt Unterkünfte & Leistungsgeber sorgsam aus und unterstützt regionale Klein- & Familienunternehmen.

Preiszusammensetzung von "Die klassische Haute Route: auf Skitour von Chamonix nach Zermatt"

75 %
19 %
6 %
Lokale Wertschöpfung
Marge
Vertrieb & Abwicklung
Lokale Wertschöpfung
Marge
Vertrieb & Abwicklung
Mehr zur Berechnung der Wertschöpfung

Die Lokale Wertschöpfung ist jener Anteil des Reisepreises der lokalen Partnern und Communities zu Gute kommt.

Flug inklusive Steuern beinhaltet alle Kosten die durch eine Flug An- & Abreise entstehen.

Die Marge deckt laufende Ausgaben und Fixkosten des Unternehmens, sowie die Entwicklungskosten der Reisen ab.

Vertrieb & Abwicklung beinhaltet Kosten für Vertriebspartner, Reiseunterlagen und Versand.

Sonstige Steuern beinhalten EU-Abgaben oder sonstige internationale Abgaben.

Internationale Dienstleistungen sind Leistungen von nicht lokale Partnern bzw. von Partnern deren Mutterunternehmen im Ausland sitzt. Diese tragen somit nicht zu 100% zur lokalen Wertschöpfung bei.

Mehrwert abseits der Reise leisten

Unterstütze ausgewählte Projekte in unseren Reisedestinationen über unsere Spendenplatform. Damit 100% deiner Spende beim Projekt ankommt, übernehmen wir alle Transaktionskosten.

Zur ASI Spendenplattform

So kannst du zu mehr Nachhaltigkeit auf deiner Reise beitragen

Auch du kannst aktiv dazu beitragen, deine Reise nachhaltiger zu gestalten. Von Vorbereitung auf deine Reise, bis hin zur Unterstützung von lokalen Unternehmen im Reiseland – es gibt viele Möglichkeiten

Mehr Erfahren