Die ASI Wunschliste

Klicke auf das und deine Lieblingsreisen werden in deiner Wunschliste gespeichert.

Du kannst dann deine Liste jederzeit mit deinem Reisepartner teilen und gemeinsam Reisen aussuchen.

Login
Hilfe für Kinder aus der Ukraine

Hilfe für Kinder aus der Ukraine

5433 Spenden haben dieses Projekt unterstützt

ASI Reisen übernimmt alle Gebühren und Transaktionskosten: 100% der Spende gehen direkt an das Projekt

Abwicklung über
Jetzt Spenden
Der Krieg in der Ukraine bringt Millionen Kinder in Gefahr. Bei den Kämpfen und Explosionen werden immer wieder auch Wohnhäuser und Krankenhäuser beschossen. Viele Kinder wurden bereits getötet und verletzt. Lebensmittel, Wasser und Medikamente werden immer knapper. Mehrere Millionen Ukrainer*innen sind in Nachbarländer geflohen oder sind Flüchtlinge im eigenen Land. Mehr als die Hälfte aller ukrainischen Kinder sind auf der Flucht. Ihre Situation wird von Tag zu Tag dramatischer. UNICEF ist vor Ort und weitet die Nothilfe für die Kinder in der Ukraine und den Nachbarländern weiter aus. 
 
 So hilft UNICEF mit Ihrer Spende Kindern aus der Ukraine
 
  • UNICEF versorgt geflüchtete Familien in der Ukraine und in den Nachbarländern mit dem Nötigsten: mit Lebensmitteln und Wasser, Hygieneartikeln und Erste-Hilfe-Sets. Entlang der Fluchtrouten richtet UNICEF in den Grenzgebieten mehrerer benachbarter Länder sichere Anlaufstellen (so genannte "Blue Dot Centers") für geflüchtete Kinder und ihre Familien ein. 
  • Zudem sorgt UNICEF für dringend benötigten Nachschub: Hunderte Tonnen UNICEF-Hilfsgüter sind bereits in der Ukraine und den Nachbarländern eingetroffen, und weitere dringend benötigte Hilfsgüter sind aus dem zentralen UNICEF-Warenlager in Kopenhagen auf dem Weg. UNICEF überprüft regelmäßig, welche Hilfsgüter vor Ort am dringendsten benötigt werden und organisiert weitere, darauf abgestimmte Lieferungen. 
  • Lebensrettendes medizinisches Equipment sowie Erste Hilfe-Sets werden an Entbindungskliniken, Krankenhäuser und Gesundheitsstationen verteilt. Darunter sind auch spezielle Hebammen-Sets und andere Hilfsgüter. 
  • Mobile UNICEF-Kinderschutz-Teams sind in der ganzen Ukraine unterwegs. Die Mitarbeiter*innen dieser Teams betreuen Kinder psychosozial und kümmern sich verstärkt auch um unbegleitete Kinder. 
  • UNICEF baut mobile Bildungsteams auf, die in die betroffenen Gebiete fahren oder stationäre Bildungsangebote schaffen. Dazu gehören Sets für frühkindliche Bildung, damit Vorschulkinder weiter lernen können. 

Für die Kinder aus der Ukraine bleibt die Lage schrecklich. Wir dürfen sie nicht vergessen. Die Mädchen und Jungen brauchen weiterhin unsere Hilfe. 
 
Bitte unterstützen Sie den Einsatz von UNICEF mit Ihrer Spende und senden Sie ein Zeichen der Solidarität für die Kinder und ihre Familien aus der Ukraine. Vielen Dank!
  
Die angegebenen Hilfsgüter und Bedarfe stehen beispielhaft für die vor Ort benötigte Hilfe. 
Mehr Lesen Weniger Lesen

Für die Kinder aus der Ukraine ist der Krieg entsetzlich. Bitte unterstützen Sie den Einsatz von UNICEF mit Ihrer Spende und senden Sie ein Zeichen der Solidarität für die Kinder und ihre Familien aus der Ukraine.

Hilfe für Kinder aus der Ukraine

UNICEF Deutschland

UNICEF

Was wird benötigt

100 Erste-Hilfe-Sets

Dieses Set beinhaltet die wichtigste Grundausstattung: Pflaster, Gaze, Seife, Verbandsklammern- und klebeband, Plastikhandschuhe sowie Aspirin, Jodlösung und eine Augensalbe.

Kopiere und füge folgenden Text in
das Kommentarfeld bei der Spende ein:
Ukraine - Hilfe für Kinder aus...
Jetzt Text kopieren

100 Familien-Hygienesets

Dieses Hygieneset bietet einer fünfköpfigen Familie einen Monat lang insbesondere in Notsituationen sauberes Wasser, schützt vor Krankheiten und hilft ihnen, eine grundlegende Hygiene aufrechtzuerhalten.

Kopiere und füge folgenden Text in
das Kommentarfeld bei der Spende ein:
Ukraine - Hilfe für Kinder aus...
Jetzt Text kopieren

100 Erste-Hilfe-Sets

Dieses Set beinhaltet die wichtigste Grundausstattung: Pflaster, Gaze, Seife, Verbandsklammern- und klebeband, Plastikhandschuhe sowie Aspirin, Jodlösung und eine Augensalbe.

Kopiere und füge folgenden Text in
das Kommentarfeld bei der Spende ein:
Ukraine - Hilfe für Kinder aus...
Jetzt Text kopieren

100 Familien-Hygienesets

Dieses Hygieneset bietet einer fünfköpfigen Familie einen Monat lang insbesondere in Notsituationen sauberes Wasser, schützt vor Krankheiten und hilft ihnen, eine grundlegende Hygiene aufrechtzuerhalten.

Kopiere und füge folgenden Text in
das Kommentarfeld bei der Spende ein:
Ukraine - Hilfe für Kinder aus...
Jetzt Text kopieren

Alle Anzeigen

ASI Reisen übernimmt alle Gebühren und Transaktionskosten:
100% der Spende gehen direkt an das Projekt!

Du erhälst eine Spendenbescheinigung vom
Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG)

Bereits 5.433 Spenden

Mehr Spenden Anzeigen
Hilfe für Kinder aus der Ukraine

Hilfe für Kinder aus der Ukraine

€ 15.150,78

werden noch benötigt

98%

ist bereits finanziert

5.433

SpenderInnen unterstützen dieses Projekt

Hilf mit und
mache einen Unterschied

ASI Reisen übernimmt alle Gebühren und Transaktionskosten:
100% der Spende geht direkt an das Projekt!

Jetzt Unterstützen

Kopiere und füge folgenden Text in
das Kommentarfeld bei der Spende ein:
Ukraine - Hilfe für Kinder aus...

Neuigkeiten zum Projekt

18.05.2022 Wir haben 127.819,25 € Spendengelder erhalten
Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

Der Krieg in der Ukraine bringt Millionen Kinder in Gefahr. Mehr als die Hälfte aller ukrainischen Kinder sind auf der Flucht. Ihre Situation wird von Tag zu Tag dramatischer. 
Nach aktuellen Schätzungen benötigen rund drei Millionen Kinder in der Ukraine humanitäre Hilfe. UNICEF weitet die Aktivitäten in der Ukraine und in den Nachbarländern aus, um eine nachhaltige Wasser-, Sanitär-, Hygiene- und Gesundheitsversorgung zu gewährleisten, Bildungsmöglichkeiten zu schaffen, Kinder zu schützen und finanzielle Hilfe zu leisten. 

Auch dank Ihrer großartigen Unterstützung kann UNICEF vor Ort und in den Nachbarländern helfen:

Kinderschutz: Seit dem 24. Februar wurden 31.467 Kinder und Betreuungspersonen mit psychosozialer Beratung und 12.036 Kinder durch Vermittlungsdienste an weitere Hilfseinrichtungen unterstützt. 4.051 Frauen und Kinder erhielten spezielle Unterstützung zur Prävention von geschlechtsspezifischer Gewalt und Risiken. UNICEF leistet weiterhin integrierte Unterstützung für Kinder durch mobile Teams und unterstützt eine landesweit kostenlose Hotline, die Beratung anbietet. 

Wasser und Hygiene: Seit dem 24. Februar hat UNICEF die Versorgung von mehr als einer Million Menschen mit sauberem Wasser sichergestellt, unter anderem durch Wassertanks und die Verteilung von Wasserflaschen. Zudem wurden 107.623 Menschen mit Hygienesets unterstützt. 

Bildung: Seit dem 24. Februar haben mehr als 265.900 Kinder Lernmaterial erhalten. Über 66.000 Kinder konnten an regulären und informellen Bildungsangeboten teilnehmen. 

Bis zum 26. April haben mehr als 5,3 Millionen Menschen aus der Ukraine in den Nachbarländern Zuflucht vor dem Krieg gesucht – fast die Hälfte davon sind Kinder. Zusammen mit den Regierungen, Partnerorganisationen und Kommunen setzt sich UNICEF für ihre Sicherheit und ihren Schutz ein. UNICEF betreibt bisher 21„Blue Dot“-Anlaufstellen für Kinder und Frauen in der Republik Moldau, Rumänien, Polen, der Slowakei und Italien. Weitere „Blue Dots“ sind in Planung. 

Polen: In der „Blue Dot“-Anlaufstelle in Warschau wurde ein kinderfreundlicher Raum eingerichtet und die Aktivitäten für die Kinder haben begonnen. Bisher sind 200.000 Kinder mit formellen und informellen sowie frühkindlichen Bildungsangeboten in Polen erreicht worden. 

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/106/473/279936/limit_600x450_image.jpg© UNICEF/UN0624211/Korta 
Republik Moldau: 1.780 ukrainische Kinder konnten eingeschult werden. In Chisinau hat UNICEF ein Jugendzentrum eröffnet, in dem sowohl Geflüchtete als auch Kinder und Jugendliche aus den Gastgemeinden an Aktivitäten teilnehmen. In den kommenden Monaten möchte UNICEF in drei Jugendzentren 10.000 Kinder erreichen. Rund 2.830 Familien haben Bargeldhilfen erhalten. 

Rumänien: Sieben „Blue Dots“ sind in Betrieb. Ein nationaler Aktionsplan wird entwickelt, um auf die Bedürfnisse der geflüchteten Kinder und Familien einzugehen. 


© UNICEF/UN0627871/Holerga 

UNICEF unterstützt geflüchtete Kinder und Familien mit verschiedenen Angeboten in der Republik Moldau, Polen, der Slowakischen Republik, Belarus, Bulgarien, der Tschechischen Republik, Italien, Rumänien, Ungarn und Kroatien. 

Im Namen der Kinder aus der Ukraine bedanken wir uns herzlich für Ihr großartiges Engagement! 

13.04.2022 Wir haben 272.071,92 € Spendengelder erhalten
Herzlichen Dank für Ihr großartiges Engagement!

Auch dank Ihren großzügigen Spenden kann UNICEF die Menschen aus der Ukraine beispielsweise mit Hilfsgütern unterstützen. 

Seit Beginn des Kriegs in der Ukraine haben rund 11,3 Millionen Menschen ihr Zuhause verloren. Kinder und ihre Familien leiden besonders unter den Zuständen. UNICEF weitet die Aktivitäten in der Ukraine aus, um eine nachhaltige Wasser-, Sanitär-, Hygiene- und Gesundheitsversorgung zu gewährleisten, Bildungsmöglichkeiten zu schaffen, Kinder zu schützen und finanzielle Hilfe zu leisten. 
Bis zum 05. April hat UNICEF 135 LKW-Ladungen mit humanitären Hilfsgütern für Kinder und Familien in die Ukraine und die Nachbarländer geschickt. 103 LKW-Ladungen sind bereits angekommen und werden im ganzen Land verteilt. Die Lieferungen umfassen medizinische Ausrüstung und Medikamente, Hygienesets, Spiel-und Lernmaterialien für Kinder und Jugendliche sowie Decken und Winterkleidung.

Mehr als 4,3 Millionen Menschen (Stand 06. April) aus der Ukraine haben in den Nachbarländern Zuflucht vor dem Krieg gesucht - fast die Hälfte davon sind Kinder. Zusammen mit den Regierungen, Partnerorganisationen und Kommunen setzt sich UNICEF für ihre Sicherheit und ihren Schutz ein. UNICEF betreibt bisher elf "Blue Dot"-Anlaufstellen für Kinder und Frauen in denen bisher insgesamt 30.000 Menschen unterstützt wurden. Weitere "Blue Dots" sind in Planung.


© UNICEF/UN0600981/Nicodim Im Hintergrund ist ein Grenzübergang zu sehen: Die "Blue Dot"-Anlaufstellen sind dort aufgebaut, wo die geflüchteten Familien sie sofort finden.

In der Republik Moldau konnten seit der Einrichtung der "Blue Dots" rund 5.260 Menschen, darunter 2.900 Kinder unterstützt werden. UNICEF arbeitet an einem digitalen System, um unbegleitete Kinder ausfindig zu machen. Mit technischer Unterstützung von UNICEF sind drei kinderfreundliche Zentren und drei Tageseinrichtungen für Kinder entstanden.


© UNICEF/UN0610660/Vladimir Ana (links), eine Psychologin, die am Blue Dot von Palence in der Republik Moldau im Einsatz ist, spricht mit einer geflüchteten Familie nach ihrer Ankunft.
 
In Rumänien hat UNICEF fünf "Blue Dots" eingerichtet, in denen bisher mehr als 24.000 Menschen unterstützt wurden. Weiterhin hat UNICEF Rucksäcke und Lernmaterial für rund 270 Kinder an einer ukrainischen Grundschule bereitgestellt. 

Im Namen der Kinder aus der Ukraine danken wir Ihnen sehr für Ihre Unterstützung!


30.03.2022 Wir haben 381.881,54 € Spendengelder erhalten
Herzlichen Dank für diese überwältigende Anzahl an Spenden und Unterstützung!

Liebe Betterplace-Unterstützerinnen und Unterstützer, liebe Payback-Kundinnen und Kunden, wir bedanken uns herzlich bei Ihnen für Ihr Engagement. 

Auch wenn die Lage vor Ort weiterhin dramatisch ist, so kann UNICEF auch dank Ihrer Unterstützung viel für die Kinder in der Ukraine und angrenzenden Länder erreichen. Die Kinder und Familien brauchen die Hilfe mehr denn je. UNICEF verstärkt jetzt seinen Einsatz für Kinder und ruft dringend dazu auf, die Kinder zu schützen und sicherzustellen, dass humanitäre Hilfe Kinder in Not sicher und schnell erreichen kann.

Kinderschutz: Die Zahl der mobilen Kinderschutz-Teams von UNICEF wird von neun auf 47 erweitert, um Kinder im ganzen Land psychosozial zu betreuen. UNICEF unterstützt auch weiterhin eine Kinderschutz-Hotline, welche seit Kriegsausbruch rund 700 Personen im ganzen Land psychosozial unterstützt hat.


© UNICEF/UN0599973/Fricker Der zweijährige Matvee wird an einer "Blue Dot"-Anlaufstelle in Rumänien von einer UNICEF-Mitarbeiterin in Empfang genommen. Er ist mit seiner Mutter aus Charkiw im Osten der Ukraine geflüchtet.  

Gesundheit: UNICEF hat lebensrettendes medizinisches Equipment sowie Erste-Hilfe Sets an fünf Entbindungskliniken in Kiew und der Umgebung verteilt, um 5.000 Schwangere und Neugeborene zu versorgen. LKWs mit Hebammen-Sets sowie Ausrüstung für Geburtshilfe und ärztliche Versorgung sind am 5. März angekommen, die Hilfsgüter werden an 20 Krankenhäuser und Gesundheitsstationen verteilt.


© UNICEF/UN0602649/Moskaliuk Ein UNICEF-Mitarbeiter prüft die Lieferung, die am 6. März in Lemberg (Lwiw) in der Westukraine eingetroffen ist. Der LKW kommt direkt vom zentralen UNICEF-Warenlager in Kopenhagen und ist gefüllt mit UNICEF-Hilfsgütern für die Ukraine. Er ist Teil eines Hilfskonvois aus mehreren Lastwagen. 

Wasser und Hygiene: Wasserflaschen, Hygienesets, Windeln und Desinfektionsmittel wurden in den Osten der Ukraine geliefert, um die vom Krieg betroffenen Familien sowie Gesundheits- und Sozialeinrichtungen zu unterstützen. 

Bildung: UNICEF baut 100 mobile Bildungsteams auf, die sowohl in die betroffenen Gebiete fahren als auch stationär in Gemeindezentren oder U-Bahnstationen Bildungsangebote schaffen. Die erste Lieferung von 160 Sets für frühkindliche Bildung wird in den nächsten Tagen verteilt, damit 8.000 Vorschulkinder weiter lernen können. 

Soziale Sicherheit: Ein Programm zur Auszahlung von Bargeldhilfe für rund 265.000 Familien mit Kindern wird derzeit von UNICEF Mitarbeiter*innen entwickelt.

Im Namen der Kinder aus der Ukraine danken wir Ihnen von Herzen!
28.03.2022 Hilfe für die Kinder aus der Ukraine!

Mit jedem Tag, den der Krieg andauert, wächst die Not der Familien in der Ukraine. Innerhalb des Landes sind rund 6,5 Millionen Menschen durch die Kämpfe vertrieben, über 3,3 Millionen Menschen haben in anderen Ländern Schutz gesucht.

Bis zum 17. März hat UNICEF 85 LKW-Ladungen mit insgesamt 858 Tonnen humanitärer Hilfsgüter für Kinder und Familien in die Ukraine und die Nachbarländer geschickt. 34 LKW-Ladungen sind bereits angekommen und werden im ganzen Land verteilt. Damit erreicht UNICEF über 2,2 Millionen Menschen, darunter 400.000 Kinder. Die Lieferungen umfassen medizinische Ausrüstung und Medikamente, Hygienesets, Spiel- und Lernmaterialien für Kinder und Jugendliche sowie Decken und Winterkleidung.


© UNICEF/UN0607220/Moskaliuk
Große UNICEF-Hilfslieferungen erreichen die Ukraine. Hier überprüft ein Mitarbeiter die Bestände: Sind genug Erste-Hilfe-Kits vorhanden? 

So hilft UNICEF beispielsweise in der Ukraine und den Nachbarländern:

Zusammen mit einem Netzwerk aus vielen Partnern weitet UNICEF die Aktivitäten in der Ukraine aus, um eine nachhaltige Wasser-, Sanitär-, Hygiene- und Gesundheitsversorgung zu gewährleisten, Bildungsmöglichkeiten zu schaffen, Kinder zu schützen und finanzielle Hilfe zu leisten.
UNICEF unterstützt beispielsweise mit seinen nationalen Partnern in der Ukraine eine Hotline, die Arbeitskräfte des sozialen Sektors und Familien berät sowie Kinder psychosozial betreut. Zudem wurde eine neue Chat-Bot App eingeführt. Hierüber sind bereits 8.500 Angebote von Familien in der Ukraine eingegangen, die temporär unbegleitete Kinder aufnehmen würden. Im ganzen Land, auch in der Ostukraine, leisten mobile Teams an Hotspots, Sammelpunkten für vertriebene Familien und Grenzübergängen psychosoziale Hilfe für Kinder.

Zudem hat UNICEF lebensrettende medizinische Ausrüstung sowie Erste-Hilfe-Sets an 14 Krankenhäuser geliefert, um 4.000 Schwangere und Neugeborene sowie 200.000 Menschen zu versorgen. UNICEF baut zudem die Ernährungsversorgung für Babys, Kleinkinder, Schwangere und stillende Mütter auf.

Die meisten Menschen auf der Flucht nutzen Rumänien nur für die Durchreise und treffen Angehörige oder Freunde für die Weiterreise. UNICEF hat zwei „Blue Dot“-Anlaufstellen eingerichtet, über 10.000 geflüchtete Frauen und Kinder haben dort bereits Versorgungsangebote erhalten. Dazu zählen unter anderem kinderfreundliche Räume, wo Sozialarbeiter*innen und Psycholog*innen die Kinder betreuen, Rechtsberatung und medizinische Erstversorgung. Weitere „Blue Dots“ werden derzeit aufgebaut. Zudem hat UNICEF 1.000 Hygienekits verteilt.

UNICEF baut zusammen in Polen mit den Behörden und dem Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) 20 „Blue Dot“-Anlaufstellen auf, um geflüchtete Familien zu versorgen. In Polen organisiert UNICEF ein Logistikzentrum und Warenlager, über das Hilfsgüter in die Ukraine geliefert werden.


© UNICEF/UN0607351/English
Es ist nur ein Luftballon, den eine UNICEF-Mitarbeiterin diesem geflüchteten Jungen aus der Ukraine zum Spielen gibt. Aber für ihn bedeutet dieser Moment vielleicht, dass er endlich einmal en etwas anderes als den Krieg und die Schrecken der letzten Tage denken kann.

Zusammen mit Partnern hat UNICEF die ersten drei „Blue Dot“-Anlaufstellen in der Republik Moldau eröffnet. UNICEF hat zudem therapeutische Nahrung für über 3.000 Kinder, Erste-Hilfe-Sets für 5.000 Kinder, Antibiotika für 9.000 Kinder sowie Hygieneartikel und 20 mobile Toiletten an Aufnahmezentren geliefert. 

Die Kinder und Familien aus der Ukraine brauchen auch weiterhin unsere Unterstützung. Bitte helfen Sie!


UNICEF stellt sich vor

UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, arbeitet weltweit mit Programmen in rund 190 Ländern. UNICEF hilft, dass das Recht jedes Kindes auf Überleben, Bildung und Schutz Wirklichkeit wird: mit konkreten Projekten, umfassenden Programmen und politischer Lobbyarbeit. UNICEF ist in jedem Land seit vielen Jahren vor Ort und hat ein dichtes Netzwerk lokaler Partner. So ist nachhaltige und effiziente Hilfe möglich. Mit dem jährlichen Geschäftsbericht informiert UNICEF ausführlich über Arbeitsweise, Strukturen und Kosten. Sie finden ihn unter www.unicef.de

Hilfe für Kinder aus der Ukraine

UNICEF

Höninger Weg 104
50969 Köln
Deutschland

Hilfe für Kinder aus der Ukraine

Hilfe für Kinder aus der Ukraine

€ 15.150,78

werden noch benötigt

98%

ist bereits finanziert

5.433

SpenderInnen unterstützen dieses Projekt

Hilf mit und
mache einen Unterschied

ASI Reisen übernimmt alle Gebühren und Transaktionskosten:
100% der Spende geht direkt an das Projekt!

Jetzt Unterstützen

Kopiere und füge folgenden Text in
das Kommentarfeld bei der Spende ein:
Ukraine - Hilfe für Kinder aus...