ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Südafrikas Kapregion und Gardenroute

Südafrikas Kapregion und Gardenroute

Geführte Rundreise mit Wandern, Südafrika

 » Südafrika » Südafrikas Kapregion und Gardenroute
SACPT002
Südafrikas Kapregion und Gardenroute
SACPT002

Auf dieser Reise entführen wir Sie in die schönsten Landschaften am Kap. Unsere Route führt über die malerische Gardenroute in die Kapregion – eines der schönsten Wandergebiete Südafrikas. Wir wandern in der Kulisse lieblicher Weinberge, spektakulärer Gebirge, wildromantischer Schluchten und herrlicher Küstenlandschaften mit Blick auf den blauen Ozean, in dem sich immer wieder Wale und Delfine beobachten lassen. Im Greater Addo Elephant Park erwarten uns unvergessliche Begegnungen mit den “Big Five”. Unsere Reise endet in Kapstadt – eine der schönsten Städte der Welt. 

Highlights & Fakten
  • Erwandern Sie das Kap
  • Gehen Sie auf Pirsch im Wildreservat
  • Genießen Sie feine Weine
  • Erleben Sie die malerische Gardenroute

Profil
  • Mit 3* Hotels und Lodges
  • Mit 7 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3
  • Meist gute Wege, teilweise schmale Pfade, Trittsicherheit erforderlich
Dauer
15 Tage
Teilnehmer
Min. 8/max. 15
Bereiste Länder
Südafrika
Schwierigkeitsgrad

Reiseverlauf


Tag 1: Flug nach Südafrika
Abends Flug von Frankfurt nach Südafrika.

Unterkunft: Nachtflug
Tag 2: In den Greater Addo Elephant National Park
Am Morgen Ankunft in Johannesburg und Weiterflug nach Port Elizabeth. Ankunft um die Mittagszeit. Von Port Elizabeth fahren wir ca. 2,5 Stunden Richtung Norden zur landschaftlich herrlich gelegenen Kuzuko Lodge. Diese liegt in einem privaten Konzessionsgebiet nördlich des Addo Elephant Parks, dem drittgrößten Nationalpark im malariafreien Gebiet Südafrikas. Dieser 1500 Hektar große Bereich des Greater Addo Elephant National Park beheimatet neben den “Big 5”  auch Geparden und zahlreiche andere Wildtiere und eine Vielzahl von Antilopen- wie auch unzählige Vogelarten. Am Abend erwartet uns eine erste Pirschfahrt. 2 Übernachtungen.

Unterkunft: Kuzuko Lodge
Verpflegung: Abendessen
Tag 3: Auf Pirsch im Wildreservat
Der frühe Morgen ist die beste Zeit um Tiere zu beobachten, wir begeben uns noch vor dem Frühstück auf Pirsch im offenen Landrover. Nach der Pirschfahrt unternehmen wir eine von einem Ranger begleitete Wanderung durch den Busch auf der wir Wildtiere aus einer ganz anderen Perspektive beobachten können. Wir durchqueren Gras- und Buschlandschaften und genießen die herrliche Natur dieses Reservates.
50 m
50 m
8 km
ca. 3 h

Unterkunft: Kuzuko Lodge
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 4: Fahrt nach Knysna
Noch einmal haben wir die Gelegenheit zu einer Wildbeobachtungsfahrt bevor wir unsere Reise entlang der Garden Route fortsetzen. Nach ca. 5 Stunden Fahrtzeit erreichen wir die Stadt Knysna, die aufgrund ihrer Lage an einer malerischen Lagune auch die "Perle der Gardenroute" genannt wird.

Unterkunft: Knysna Log-Inn Hotel oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 5: Im Robberg Nature Reserve
Kurze Fahrt ins nahe gelegene Robberg Nature Reserve. Hier unternehmen wir eine Wanderung um die Robberg Halbinsel die uns teils direkt am Meere entlang, teils hoch über der Brandung durch herrliche Küstenlandschaften und einzigartige Fynbosvegetation führt. Immer wieder lassen wir unsere Blicke über den indischen Ozean schweifen, mit etwas Glück können wir hier auch Delphine und je nach Jahreszeit Wale, manchmal auch Haie beobachten. Das Naturreservat beherbergt eine Vielzahl von Vögeln wie z.B. den schwarzen Austernfischer.
400 m
400 m
11 km
ca. 4 h

Unterkunft: Knysna Log-Inn Hotel oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 6: Fahrt in die Karoo
Über den spektakulären Outeniqua Pass fahren wir in die Kleine Karoo und finden uns in nur 2 Stunden Fahrtzeit in einer ganz anderen Landschaft wieder. Die Kleine Karoo ist eine Halbwüste, die besonders den Lebensbedingungen der Straußen entgegenkommt. Dementsprechend finden wir hier viele Straußenfarmen und werden auch eine davon besichtigen. Anschließend besuchen wir die beeindruckenden Cango Caves, die zu den interessantesten Tropfsteinhöhlen der Welt gehören.

Unterkunft: De Opstal oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 7: Fahrt nach Hermanus
Heute erwartet uns eine längere aber interessante Fahrt durch ständig wechselnde Landschaften in die Küstenstadt Hermanus (Fahrtzeit ca. 6 Stunden). Am Nachmittag Gelegenheit zum Bummel durch das beschauliche Städtchen oder entlang der Uferpromenade, von Juni bis Oktober oder November kann man hier Wale direkt vor der Küste beobachten.

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 8: Im Kogelberg Nature Reserve
Das Reservat im Süden der Hottentots Bergkette ist durch seine isolierte Lage ein unberührtes Naturparadies. Wir wandern entlang des lieblichen Palmiet Flusses und steigen über mit Proteas bewachsene Hänge zum Gipfel des Perdeberges (650 m). Fantastische Aussicht ins Hinterland und auf die Küste mit ihren weißen Stränden. Auf der Rückfahrt Badegelegenheit am kilometerlangen Strand von Kleinmond.
750 m
750 m
15 km
ca. 4 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 9: Hoch über der Küste
Wanderung im Fernkloof Nature Reserve über gepflegte Pfade auf den 824 m hohen Aasvoelkop. Vom Gipfel aus herrliche Ausblicke über die Walker Bay und die Küste. Bei klarem Wetter sehen wir in der Ferne das Kap der guten Hoffnung.
750 m
750 m
15 km
ca. 5 h

Unterkunft: Roosenwijn Guest House oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 10: Im Naturreservat Mont Rochelle
Fahrt ins Mont Rochelle Naturreservat im Franschhoek Tal. Über dicht bewachsene Hänge ansteigend zu einem Aussichtspunkt mit Blick in das Wemmershoek Tal und den Stausee. Der Weg wird steiler, quert ein Hochplateau mit üppig grüner alpiner Vegetation und führt auf den Gipfel des 1.575 m hohen Perdekop. Überwältigende Aussicht auf die umliegenden Täler und die grandiose Bergwelt.
950 m
950 m
17 km
ca. 6 h

Unterkunft: Roosenwijn Guest House oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 11: Im Limietberg Nature Reserve
Fahrt über den Bain‘s Kloof, eine spektakuläre Passstraße, hinauf in die Du Toitskloof Berge. Kurze Wanderung am Bobbejaan Fluss zu einem wildromantischen Wasserfall. Erfrischende Badegelegenheit. Nachmittags Wein- und Käseprobe auf einem Weingut bei Paarl.
100 m
100 m
9 km
ca. 3 h

Unterkunft: Roosenwijn Guest House oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 12: Im Jonkershoek Valley
Fahrt ins Jonkershoek Naturreservat. Nach kurzem, steilem Aufstieg auf 1.000 m gemütlich weiter oberhalb des Tals – mehr als 1.100 verschiedene Pflanzen wachsen hier, viele davon endemisch. Ohne großen Höhenunterschied über den Contour Path und das Dwarsberg Plateau, dann wieder steil hinab ins Tal.
850 m
850 m
17 km
ca. 6 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 13: Hoch über Kapstadt
Wanderung auf den Tafelberg. Vom Botanischen Garten durch die Skeleton Gorge und verschiedene Vegetationszonen zum höchsten Punkt Maclear Beacon (1.087 m) – fantastische Aussicht auf Kapstadt, die Kaphalbinsel und False Bay. Abfahrt mit der Seilbahn. Abends Stadtrundfahrt mit Abschiedsessen in einem Spezialitätenrestaurant.
800 m
800 m
10 km
ca. 6 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 14: Abschied nehmen von Südafrika
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Sie können auf eigene Faust durch die Stadt bummeln und Souvenirs einkaufen oder in Absprache mit unserem Wanderführer einen Ausflug auf den Tafelberg oder zum Kap der guten Hoffnung machen (Eintritt nicht inkludiert). Am Nachmittag Rückflug via Johannesburg.

Unterkunft: Nachtflug
Verpflegung: Frühstück
Tag 15: Ankunft in Deutschland
Am Morgen Ankunft in Frankfurt.

Alle Tage im Überblick
Zusätzliche Informationen

Termin 06.03.19-20.03.19
Geänderter Reiseverlauf
Reiseverlauf
Tag 1: Flug nach Südafrika
Abends Flug von Frankfurt nach Südafrika.

Unterkunft: Nachtflug
Tag 2: In den Greater Addo Elephant National Park
Am Morgen Ankunft in Johannesburg und Weiterflug nach Port Elizabeth. Ankunft um die Mittagszeit. Von Port Elizabeth fahren wir ca. 2,5 Stunden Richtung Norden zur landschaftlich herrlich gelegenen Kuzuko Lodge. Diese liegt in einem privaten Konzessionsgebiet nördlich des Addo Elephant Parks, dem drittgrößten Nationalpark im malariafreien Gebiet Südafrikas. Dieser 1500 Hektar große Bereich des Greater Addo Elephant National Park beheimatet neben den “Big 5”  auch Geparden und zahlreiche andere Wildtiere und eine Vielzahl von Antilopen- wie auch unzählige Vogelarten. Am Abend erwartet uns eine erste Pirschfahrt. 2 Übernachtungen.

Unterkunft: Kuzuko Lodge
Verpflegung: Abendessen
Tag 3: Auf Pirsch im Wildreservat
Der frühe Morgen ist die beste Zeit um Tiere zu beobachten, wir begeben uns noch vor dem Frühstück auf Pirsch im offenen Landrover. Nach der Pirschfahrt unternehmen wir eine von einem Ranger begleitete Wanderung durch den Busch auf der wir Wildtiere aus einer ganz anderen Perspektive beobachten können. Wir durchqueren Gras- und Buschlandschaften und genießen die herrliche Natur dieses Reservates.
50 m
50 m
8 km
ca. 3 h

Unterkunft: Kuzuko Lodge
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 4: Fahrt nach Knysna
Noch einmal haben wir die Gelegenheit zu einer Wildbeobachtungsfahrt bevor wir unsere Reise entlang der Garden Route fortsetzen. Nach ca. 5 Stunden Fahrtzeit erreichen wir die Stadt Knysna, die aufgrund ihrer Lage an einer malerischen Lagune auch die "Perle der Gardenroute" genannt wird.

Unterkunft: Knysna Log-Inn Hotel oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 5: Im Robberg Nature Reserve
Kurze Fahrt ins nahe gelegene Robberg Nature Reserve. Hier unternehmen wir eine Wanderung um die Robberg Halbinsel die uns teils direkt am Meere entlang, teils hoch über der Brandung durch herrliche Küstenlandschaften und einzigartige Fynbosvegetation führt. Immer wieder lassen wir unsere Blicke über den indischen Ozean schweifen, mit etwas Glück können wir hier auch Delphine und je nach Jahreszeit Wale, manchmal auch Haie beobachten. Das Naturreservat beherbergt eine Vielzahl von Vögeln wie z.B. den schwarzen Austernfischer.
400 m
400 m
11 km
ca. 4 h

Unterkunft: Knysna Log-Inn Hotel oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 6: Fahrt in die Karoo
Über den spektakulären Outeniqua Pass fahren wir in die Kleine Karoo und finden uns in nur 2 Stunden Fahrtzeit in einer ganz anderen Landschaft wieder. Die Kleine Karoo ist eine Halbwüste, die besonders den Lebensbedingungen der Straußen entgegenkommt. Dementsprechend finden wir hier viele Straußenfarmen und werden auch eine davon besichtigen. Anschließend besuchen wir die beeindruckenden Cango Caves, die zu den interessantesten Tropfsteinhöhlen der Welt gehören.

Unterkunft: De Opstal oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 7: Fahrt nach Hermanus
Heute erwartet uns eine längere aber interessante Fahrt durch ständig wechselnde Landschaften in die Küstenstadt Hermanus (Fahrtzeit ca. 6 Stunden). Am Nachmittag Gelegenheit zum Bummel durch das beschauliche Städtchen oder entlang der Uferpromenade, von Juni bis Oktober oder November kann man hier Wale direkt vor der Küste beobachten.

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 8: Im Kogelberg Nature Reserve
Das Reservat im Süden der Hottentots Bergkette ist durch seine isolierte Lage ein unberührtes Naturparadies. Wir wandern entlang des lieblichen Palmiet Flusses und steigen über mit Proteas bewachsene Hänge zum Gipfel des Perdeberges (650 m). Fantastische Aussicht ins Hinterland und auf die Küste mit ihren weißen Stränden. Auf der Rückfahrt Badegelegenheit am kilometerlangen Strand von Kleinmond.
750 m
750 m
15 km
ca. 4 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 9: Hoch über der Küste
Wanderung im Fernkloof Nature Reserve über gepflegte Pfade auf den 824 m hohen Aasvoelkop. Vom Gipfel aus herrliche Ausblicke über die Walker Bay und die Küste. Bei klarem Wetter sehen wir in der Ferne das Kap der guten Hoffnung.
750 m
750 m
15 km
ca. 5 h

Unterkunft: Roosenwijn Guest House oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 10: Im Naturreservat Mont Rochelle
Fahrt ins Mont Rochelle Naturreservat im Franschhoek Tal. Über dicht bewachsene Hänge ansteigend zu einem Aussichtspunkt mit Blick in das Wemmershoek Tal und den Stausee. Der Weg wird steiler, quert ein Hochplateau mit üppig grüner alpiner Vegetation und führt auf den Gipfel des 1.575 m hohen Perdekop. Überwältigende Aussicht auf die umliegenden Täler und die grandiose Bergwelt.
950 m
950 m
17 km
ca. 6 h

Unterkunft: Roosenwijn Guest House oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 11: Im Limietberg Nature Reserve
Fahrt über den Bain‘s Kloof, eine spektakuläre Passstraße, hinauf in die Du Toitskloof Berge. Kurze Wanderung am Bobbejaan Fluss zu einem wildromantischen Wasserfall. Erfrischende Badegelegenheit. Nachmittags Wein- und Käseprobe auf einem Weingut bei Paarl.
100 m
100 m
9 km
ca. 3 h

Unterkunft: Roosenwijn Guest House oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 12: Im Jonkershoek Valley
Fahrt ins Jonkershoek Naturreservat. Nach kurzem, steilem Aufstieg auf 1.000 m gemütlich weiter oberhalb des Tals – mehr als 1.100 verschiedene Pflanzen wachsen hier, viele davon endemisch. Ohne großen Höhenunterschied über den Contour Path und das Dwarsberg Plateau, dann wieder steil hinab ins Tal.
850 m
850 m
17 km
ca. 6 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 13: Hoch über Kapstadt
Wanderung auf den Tafelberg. Vom Botanischen Garten durch die Skeleton Gorge und verschiedene Vegetationszonen zum höchsten Punkt Maclear Beacon (1.087 m) – fantastische Aussicht auf Kapstadt, die Kaphalbinsel und False Bay. Abfahrt mit der Seilbahn. Abends Stadtrundfahrt mit Abschiedsessen in einem Spezialitätenrestaurant.
800 m
800 m
10 km
ca. 6 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 14: Abschied nehmen von Südafrika
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Sie können auf eigene Faust durch die Stadt bummeln und Souvenirs einkaufen oder in Absprache mit unserem Wanderführer einen Ausflug auf den Tafelberg oder zum Kap der guten Hoffnung machen (Eintritt nicht inkludiert). Am Nachmittag Rückflug via Johannesburg.

Unterkunft: Nachtflug
Verpflegung: Frühstück
Tag 15: Ankunft in Deutschland
Am Morgen Ankunft in Frankfurt.

Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Nachtflug

Tag 1, 14

Kuzuko Lodge****

Olivenfontein Farm, Kommadagga Greater Addo Elephant National Park
Eastern Cape
Südafrika
Knysna Log-Inn Hotel***

16 Gray St.
6571 Knysna
Südafrika
De Opstal****

Oudtshoorn
Südafrika
Das wunderschöne Gutshaus gibt es bereits seit 1830. Die Zimmer wurden zu modern ausgestatteten Suiten in rustikalem Stil umgebaut, die durch Ihre Großzügigkeit ein gewisses Lounge-Gefühl erwecken. Alle Zimmer verfügen über Klimaanlage, SPA-Bad, Dusche, separater Toilette, TV, Safe und teilweise über einen offenen Kamin und privaten Patio.
Weiterlesen
Misty Waves Boutique Hotel****

Hermanus
Südafrika
Roosenwijn Guest House****

14 Van Riebeeck Street
7600 Stellenbosch
Südafrika
Inn on the Square Hotel***

Kapstadt
Südafrika

Zusatzinformationen


Treffpunkt
Ihr Wanderführer erwartet Sie in Port Elizabeth am Flughafen, bitte achten Sie auf ein ASI-Schild.
Hinweise zum Reisegepäck
Pro Person wird 1 Gepäckstück bis zu 23 kg frei befördert. Die Mehrkosten für Übergepäck sind erheblich. Pro Person ist ein Handgepäckstück erlaubt (max. 7 kg). Bitte achten Sie darauf, dass im Handgepäck keine Messer, Scheren (auch keine Nagelscheren u.ä.) mitgenommen werden dürfen.
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Reisepapiere u.a.
Deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass, der noch mindestens eine freie Seite für Eintragungen haben muss. Staatsbürger anderer Nationen müssen in jedem Fall die für sie gültigen Einreisebedingungen bei der jeweiligen Botschaft/Konsulat erfragen, da gesonderte Bestimmungen gelten.


Impfung
Für die Reise ist derzeit keine Impfung vorgeschrieben.



Klima
Allgemein sonnig mit milden Wintern, obwohl in den Bergen am Kap und um Natal oft Schnee fällt. Mitunter kann es auch in den Ebenen vorübergehend recht kühl werden. Beste Reisezeit ist Frühjahr und Herbst. Bei dieser Reise kann man mit Temperaturen um durchschnittlich 25 Grad C rechnen.  Da Südafrika südlich des Äquators liegt, sind die Jahreszeiten jenen der nördlichen Hemisphäre entgegengesetzt.


Geld
Alle gängigen Kreditkarten sind weithin gebräuchlich. Euro können problemlos in Rand umgetauscht werden. An vielen Bankomaten können Sie mit Ihrer EC/Maestro-Karte Geld beheben. 

Auslandsreiseversicherung
Wir empfehlen für diese Reise dringend eine Auslandsreiseversicherung und bitten Sie, die Versicherungsdetails (Name der Versicherung, Polizzennummer, Kotaktdaten für den Notfall) mit auf die Reise zu nehmen.
Nebenkosten & Trinkgelder
Nebenkosten während der Reise
Für Getränke und Trinkgelder müssen Sie mit Kosten in Höhe von ca. EUR 200 rechnen.
  

Länderinformationen anzeigen
Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


suedafrikas_kapregion10.jpg
suedafrikas_kapregion11.jpg
suedafrikas_kapregion13.jpg
suedafrikas_kapregion9.jpg
SACPT002-Suedafrika-Kapregion-0003.jpg
suedafrikas_kapregion5.jpg
SACPT002-Suedafrika-Kapregion-0002.jpg
suedafrikas_kapregion7.jpg
SACPT002-Suedafrika-Kapregion-0005.jpg
suedafrikas_kapregion2.jpg
titel_suedafrikas_kapregion.jpg
suedafrikas_kapregion3.jpg
suedafrikas_kapregion6.jpg
SACPT002-Suedafrika-Kapregion-0001.jpg
suedafrikas_kapregion1.jpg
titel.jpg
SACPT002-Suedafrika-Kapregion-0007.jpg
suedafrikas_kapregion12.jpg
01300005.jpg
suedafrikas_kapregion4.jpg
SACPT002-Suedafrika-Kapregion-0004.jpg
SACPT002-Suedafrika-Kapregion-0006.jpg
suedafrikas_kapregion8.jpg
suedafrikas_kapregion10.jpg
suedafrikas_kapregion11.jpg
suedafrikas_kapregion13.jpg
suedafrikas_kapregion9.jpg
SACPT002-Suedafrika-Kapregion-0003.jpg
suedafrikas_kapregion5.jpg
SACPT002-Suedafrika-Kapregion-0002.jpg
suedafrikas_kapregion7.jpg
SACPT002-Suedafrika-Kapregion-0005.jpg
suedafrikas_kapregion2.jpg
titel_suedafrikas_kapregion.jpg
suedafrikas_kapregion3.jpg
suedafrikas_kapregion6.jpg
SACPT002-Suedafrika-Kapregion-0001.jpg
suedafrikas_kapregion1.jpg
titel.jpg
SACPT002-Suedafrika-Kapregion-0007.jpg
suedafrikas_kapregion12.jpg
01300005.jpg
suedafrikas_kapregion4.jpg
SACPT002-Suedafrika-Kapregion-0004.jpg
SACPT002-Suedafrika-Kapregion-0006.jpg
suedafrikas_kapregion8.jpg

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit South African Airways von Frankfurt via Johannesburg nach Kapstadt und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 12 Nächte in ausgewählten Hotels und Lodges, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 12x Frühstück, 10x Lunchpaket, 3x Abendessen
  • Weinproben lt. Reiseverlauf
  • Transfers und Rundfahrten in landesüblichen Mini- bzw. Kleinbussen mit Klimaanlage lt. Reiseverlauf
  • Eintritte und Nationalparkgebühren lt. Reiseverlauf
  • Jack Wolfskin Gutschein (EUR 30) bei Buchung bis 31.03.2019
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch lokalen, Deutsch sprechenden Wanderführer
  • ASI Tourenbuch



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Alle Termine & Preise

Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt 
Gerne vermitteln wir Ihnen Anschlussflüge nach Frankfurt bei Verfügbarkeit: Ab Deutschland € 200,-, ab Österreich und Schweiz € 250,-. Aufpreis Direktflug München - Johannesburg € 200,-.
06.03.19 - 20.03.19
Garantierte Durchführung
Doppelzimmer
3.390 €
Einzelzimmer
3.980 €
Chris Wilke begleitet Sie auf dieser Reise.
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
Chris Wilke.PNG

Chris Wilke

bei ASI seit 2019
Der gebürtige Südafrikaner ist seit 2019 für ASI unterwegs. Christ wuchs in Südafrika auf und da 1 Elternteil aus Deutschland stammt, beherrscht er auch die deutsche Sprache. Bereits seit vielen Jahren ist Chris als Guide unterwegs. Neben seiner Leidenschaft für Natur, Botanik und die Tierwelt hat er auch ein großes Interesse an Geschichte und liebt es, sein Wissen interessierten und neugierigen Gästen zu vermitteln. Der Familienvater lebt in Kapstadt. Er kennt sich in seiner Heimat Südafrika sehr gut aus und freut sich darauf unseren "Natur- und Wanderbegeisterten" Gästen seine Heimat zu zeigen.
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
In Knysna und Stellenbosch kommt es zu Unterkunftsänderungen, die alternativen Unterkünfte sind vom Standard her gleichwertig.


Tag 1: Flug nach Südafrika
Abends Flug von Frankfurt nach Südafrika.

Unterkunft: NACHTFLUG
Tag 2: In den Greater Addo Elephant National Park
Am Morgen Ankunft in Johannesburg und Weiterflug nach Port Elizabeth. Ankunft um die Mittagszeit. Von Port Elizabeth fahren wir ca. 2,5 Stunden Richtung Norden zur landschaftlich herrlich gelegenen Kuzuko Lodge. Diese liegt in einem privaten Konzessionsgebiet nördlich des Addo Elephant Parks, dem drittgrößten Nationalpark im malariafreien Gebiet Südafrikas. Dieser 1500 Hektar große Bereich des Greater Addo Elephant National Park beheimatet neben den “Big 5”  auch Geparden und zahlreiche andere Wildtiere und eine Vielzahl von Antilopen- wie auch unzählige Vogelarten. Am Abend erwartet uns eine erste Pirschfahrt. 2 Übernachtungen.

Unterkunft: KUZUKO LODGE
Verpflegung: Abendessen
Tag 3: Auf Pirsch im Wildreservat
Der frühe Morgen ist die beste Zeit um Tiere zu beobachten, wir begeben uns noch vor dem Frühstück auf Pirsch im offenen Landrover. Nach der Pirschfahrt unternehmen wir eine von einem Ranger begleitete Wanderung durch den Busch auf der wir Wildtiere aus einer ganz anderen Perspektive beobachten können. Wir durchqueren Gras- und Buschlandschaften und genießen die herrliche Natur dieses Reservates.
50 m
50 m
8.00 km
ca. 3.00 h

Unterkunft: KUZUKO LODGE
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 4: Fahrt nach Knysna
Noch einmal haben wir die Gelegenheit zu einer Wildbeobachtungsfahrt bevor wir unsere Reise entlang der Garden Route fortsetzen. Nach ca. 5 Stunden Fahrtzeit erreichen wir die Stadt Knysna, die aufgrund ihrer Lage an einer malerischen Lagune auch die "Perle der Gardenroute" genannt wird.

Unterkunft: KNYSNA RIVER CLUB
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 5: Im Robberg Nature Reserve
Kurze Fahrt ins nahe gelegene Robberg Nature Reserve. Hier unternehmen wir eine Wanderung um die Robberg Halbinsel die uns teils direkt am Meere entlang, teils hoch über der Brandung durch herrliche Küstenlandschaften und einzigartige Fynbosvegetation führt. Immer wieder lassen wir unsere Blicke über den indischen Ozean schweifen, mit etwas Glück können wir hier auch Delphine und je nach Jahreszeit Wale, manchmal auch Haie beobachten. Das Naturreservat beherbergt eine Vielzahl von Vögeln wie z.B. den schwarzen Austernfischer.
400 m
400 m
11.00 km
ca. 4.00 h

Unterkunft: KNYSNA RIVER CLUB
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 6: Fahrt in die Karoo
Über den spektakulären Outeniqua Pass fahren wir in die Kleine Karoo und finden uns in nur 2 Stunden Fahrtzeit in einer ganz anderen Landschaft wieder. Die Kleine Karoo ist eine Halbwüste, die besonders den Lebensbedingungen der Straußen entgegenkommt. Dementsprechend finden wir hier viele Straußenfarmen und werden auch eine davon besichtigen. Anschließend besuchen wir die beeindruckenden Cango Caves, die zu den interessantesten Tropfsteinhöhlen der Welt gehören.

Unterkunft: DE OPSTAL
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 7: Fahrt nach Hermanus
Heute erwartet uns eine längere aber interessante Fahrt durch ständig wechselnde Landschaften in die Küstenstadt Hermanus (Fahrtzeit ca. 6 Stunden). Am Nachmittag Gelegenheit zum Bummel durch das beschauliche Städtchen oder entlang der Uferpromenade, von Juni bis Oktober oder November kann man hier Wale direkt vor der Küste beobachten.

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 8: Im Kogelberg Nature Reserve
Das Reservat im Süden der Hottentots Bergkette ist durch seine isolierte Lage ein unberührtes Naturparadies. Wir wandern entlang des lieblichen Palmiet Flusses und steigen über mit Proteas bewachsene Hänge zum Gipfel des Perdeberges (650 m). Fantastische Aussicht ins Hinterland und auf die Küste mit ihren weißen Stränden. Auf der Rückfahrt Badegelegenheit am kilometerlangen Strand von Kleinmond.
750 m
750 m
15.00 km
ca. 4.00 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 9: Hoch über der Küste
Wanderung im Fernkloof Nature Reserve über gepflegte Pfade auf den 824 m hohen Aasvoelkop. Vom Gipfel aus herrliche Ausblicke über die Walker Bay und die Küste. Bei klarem Wetter sehen wir in der Ferne das Kap der guten Hoffnung.
750 m
750 m
15.00 km
ca. 5.00 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 10: Im Naturreservat Mont Rochelle
Fahrt ins Mont Rochelle Naturreservat im Franschhoek Tal. Über dicht bewachsene Hänge ansteigend zu einem Aussichtspunkt mit Blick in das Wemmershoek Tal und den Stausee. Der Weg wird steiler, quert ein Hochplateau mit üppig grüner alpiner Vegetation und führt auf den Gipfel des 1.575 m hohen Perdekop. Überwältigende Aussicht auf die umliegenden Täler und die grandiose Bergwelt.
950 m
950 m
17.00 km
ca. 6.00 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 11: Im Limietberg Nature Reserve
Fahrt über den Bain‘s Kloof, eine spektakuläre Passstraße, hinauf in die Du Toitskloof Berge. Kurze Wanderung am Bobbejaan Fluss zu einem wildromantischen Wasserfall. Erfrischende Badegelegenheit. Nachmittags Wein- und Käseprobe auf einem Weingut bei Paarl.
100 m
100 m
9.00 km
ca. 3.00 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 12: Im Jonkershoek Valley
Fahrt ins Jonkershoek Naturreservat. Nach kurzem, steilem Aufstieg auf 1.000 m gemütlich weiter oberhalb des Tals – mehr als 1.100 verschiedene Pflanzen wachsen hier, viele davon endemisch. Ohne großen Höhenunterschied über den Contour Path und das Dwarsberg Plateau, dann wieder steil hinab ins Tal.
850 m
850 m
17.00 km
ca. 6.00 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 13: Hoch über Kapstadt
Wanderung auf den Tafelberg. Vom Botanischen Garten durch die Skeleton Gorge und verschiedene Vegetationszonen zum höchsten Punkt Maclear Beacon (1.087 m) – fantastische Aussicht auf Kapstadt, die Kaphalbinsel und False Bay. Abfahrt mit der Seilbahn. Abends Stadtrundfahrt mit Abschiedsessen in einem Spezialitätenrestaurant.
800 m
800 m
10.00 km
ca. 6.00 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 14: Abschied nehmen von Südafrika
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Sie können auf eigene Faust durch die Stadt bummeln und Souvenirs einkaufen oder in Absprache mit unserem Wanderführer einen Ausflug auf den Tafelberg oder zum Kap der guten Hoffnung machen (Eintritt nicht inkludiert). Am Nachmittag Rückflug via Johannesburg.

Unterkunft: NACHTFLUG
Verpflegung: Frühstück
Tag 15: Ankunft in Deutschland
Am Morgen Ankunft in Frankfurt.

20.10.19 - 03.11.19
Doppelzimmer
3.490 €
Einzelzimmer
4.080 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
In Knysna und Stellenbosch kommt es zu Unterkunftsänderungen, die alternativen Unterkünfte sind vom Standard her gleichwertig.


03.11.19 - 17.11.19
Mit noch 2 Personen garantiert
Doppelzimmer
3.490 €
Einzelzimmer
4.080 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
In Knysna und Stellenbosch kommt es zu Unterkunftsänderungen, die alternativen Unterkünfte sind vom Standard her gleichwertig.


Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt 
Gerne vermitteln wir Ihnen Anschlussflüge nach Frankfurt bei Verfügbarkeit: Ab Deutschland € 200,-, ab Österreich und Schweiz € 250,-. Aufpreis Direktflug München - Johannesburg € 200,-.

Kundenstimmen zu dieser Reise

»Eindrucksvolle Reise durch unterschiedlichste Gebiete: Tiere, Meer, Berge und Städte, eindrucksvolle Safaris, Wanderungen und Exkursionen, zumeist ausnehmend schöne Unterbringung und liebevoll ausgewählte Restaurants.« ★★★★★
»Eine sehr schöne und sehr eindrucksvolle Reise. Zwei/drei Tage länger könnten nicht schaden. « ★★★★★ Gabriele P.
»Die Reise hat unsren Erwartungen entsprochen.« ★★★★★ Rosa Maria B.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

Knieschmerzen beim Wandern? Tipps & Tricks

Knieschmerzen sind ein leidiges Thema bei vielen Bergsteigern. Der Aufstieg bereitet meist keine Probleme, danach kommt das Auskosten des Gipfelsiegs. Während die letzten Bissen der Jause auf der...
> weiterlesen
Tipps für die richtige Gipfeljause

Am Gipfel schmeckt die Jause doch bekanntlich am Besten. Wer kennt das nicht? Aber nicht nur, dass es am Gipfel besonders gut schmeckt, mit der richtigen Jause kann auch die...
> weiterlesen
Tipps für sicheres Bergwandern: Trittsicherheit & Schwindelfreiheit

Ein erfolgreicher Wandertag definiert sich neben dem Glücksgefühl des Gipfelerfolges auch durch das sichere Gehen und das angstfreie Bewegen im Gelände. Laut der Unfallstatistik des Österreichischen Kuratoriums für...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Koffer oder Reisetasche
  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z. B. Goretex)
  • Regen- und Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Waschutensilien und pers. Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Badesachen
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Bequeme Schuhe/Sandalen
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.