ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
Südafrika zum Kennenlernen

Südafrika zum Kennenlernen

Geführte Rundreise mit Wandern, Südafrika

 » Südafrika » Südafrika zum Kennenlernen
SAJNB002
Südafrika zum Kennenlernen
SAJNB002

Im südlichsten Land Afrikas erleben wir die Vielfalt des gesamten Kontinents - den Krügerpark und Addo Elephant Park mit unvergesslichen Tierbegegnungen, atemberaubende Canyonlandschaften am Blyde River Canyon, die gigantische Kulisse der Drakensberge, die herrliche Küstenlandschaften an der Wild Coast, die malerische Garden Route, die beeindruckende Berglandschaft der Karoo, die lieblichen Winelands und am Ende der Reise natürlich Kapstadt, die faszinierende Metropole an der Südspitze des Kontinents.

Highlights & Fakten
  • Erleben Sie die malerische Gardenroute & die ursprüngliche Wildcoast
  • Entdecken Sie Kapstadts Tafelberg
  • Wandern Sie in den Drakensbergen
  • Gehen Sie auf Pirsch im Krügerpark

Profil
  • Mit 9 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3
  • Mit 3*-Hotels und -Lodges
  • Meist gute Wege, teilweise schmale Pfade, Trittsicherheit erforderlich


Dauer
22 Tage

Teilnehmer
Min. 8/max. 15

Bereiste Länder
Südafrika

Schwierigkeitsgrad


22 Tage
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Ihr Flug nach Südafrika
Abends Flug von Frankfurt nach Johannesburg.

Unterkunft: Nachtflug
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Ankunft in Pretoria
Ankunft in Johannesburg. Kurze Stadtrundfahrt in Pretoria, danach Fahrt (ca. 5 Stunden) zur Hotel in Graskop in der Nähe von Pilgrim‘s Rest. Nachmittags Zeit zur Akklimatisation in herrlicher Umgebung.

Unterkunft: Graskop Hotel
Verpflegung: Frühstück
Tag 3: Wandern im Blyde River Canyon
Fahrt (ca. 1 Stunde) zum Blyde River Canyon. Tageswanderung in der gewaltigen Canyonlandschaft im Angesicht der markanten Three Rondavels. Der majestätische Canyon und die vielen Tiere und Pflanzen sind ein beeindruckendes Naturerlebnis. Am Nachmittag Besuch der faszinierenden Felsformation Bourke‘s Luck Potholes.
500 m
500 m
15,0 km
ca. 6,0 h

Unterkunft: Graskop Hotel
Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Fahrt in den Krüger Park
Fahrt zum Krüger Park. Am Nachmittag beobachten wir bei einer ersten Pirsch Tiere in freier Wildbahn und kehren erst nach Einbruch der Dunkelheit ins Camp zurück. 2 Übernachtungen.

Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Auf Pirsch im Krüger Park
Begleitet von Wildhütern auf Fußpirsch – ein besonderes Erlebnis. Wir erfahren viel über die Tier- und Pflanzenwelt. Nachmittags Zeit zur Entspannung, am Nachmittag noch einmal Gelegenheit den Busch bei einer Safarifahrt zu entdecken (optional, ca. € 50).
50 m
50 m
8,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 6: Fahrt nach Swaziland
Weiterfahrt in die bergige Landschaft des Königreiches Swaziland, auch die Schweiz Afrikas genannt. Fahrtzeit ca. 6 Stunden.

Unterkunft: Mantenga Lodge
Verpflegung: Frühstück
Tag 7: Fahrt nach KwaZulu-Natal
Fahrt nach KwaZulu-Natal, Heimat der Zulus (ca. 5 Stunden). Der Greater St. Lucia Wetland Park wurde 1999 zum Weltkulturerbe erklärt – hier koexistieren fünf verschiedene Ökosysteme. Auch die Küste, mit den höchsten bewaldeten Dünen, ist eine fantastische Naturlandschaft. Optionaler Bootsausflug auf dem Lake St. Lucia (ca. € 15 pro Person). Beobachtung von Flusspferden, Krokodilen und vielen Vögeln. 2 Übernachtungen.

Unterkunft: Elephant Lake
Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Wandern im Naturparadies Natal
Tageswanderung durch den Küstenwald, auf die Dünen und am Strand. Bei Ebbe werden interessante Rock Pools sichtbar. Natürlich nützen wir die Badegelegenheit im Indischen Ozean.
100 m
100 m
18,0 km
ca. 6,0 h

Unterkunft: Elephant Lake
Verpflegung: Frühstück
Tag 9: Fahrt in die Drakensberge
Fahrt in die Drakensberge (ca. 6 Std). Am Nachmittag können Sie in der komfortablen Lodge entspannen. 2 Übernachtungen.

Unterkunft: Giants Castle
Verpflegung: Frühstück
Tag 10: Auf Greifvogelschau
Tageswanderung in den Drakensbergen. Abseits der gigantischen Bergkulisse lassen sich Greifvögel wie Kap- und Bartgeier, Felsenadler, Felsenbussarde und Lannerfalken beobachten.
600 m
600 m
15,0 km
ca. 7,0 h

Unterkunft: Giants Castle
Verpflegung: Frühstück
Tag 11: Fahrt nach Kokstadt
Wir verlassen die Drakensberge und fahren durch die grüne Hügellandschaft Natals nach Kokstad (ca. 5 - 6 Stunden). Hier wohnen wir in der schön gelegenen Ingeli Forest Lodge in landschaftlich herrlicher Umgebung.

Unterkunft: Forest Lodge
Verpflegung: Frühstück
Tag 12: Fahrt nach Coffee Bay
Heute fahren wir an die Wild Cost, wo wir ein Stück unverfälschtes Südafrika erleben. Die ehemalige Transkei war lange Zeit vom restlichen Südafrika isoliert, daher hat sich die Infrastruktur hier weniger entwickelt als in anderen Landesteilen. In dieser Region, aus der auch Nelson Mandela stammte, leben die Einheimischen noch in traditioneller Weise in typisch afrikanischen Rundhütten. Wir übernachten an der Küste in Coffee Bay.

Unterkunft: Ocean View Hotel
Verpflegung: Frühstück
Tag 13: Die ursprüngliche Wild Coast
Der Ganze Tag steht für Wanderungen in dieser ursprünglichen und wilden Küstenregion zur Verfügung. Wir gestalten das Tagesprogramm flexibel je nach Wetter und Verfassung der Teilnehmer.
50 m
50 m
10,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Ocean View Hotel
Verpflegung: Frühstück
Tag 14: Auf Pirsch
Es geht weiter Richtung Osten, es steht ein langer Fahrtag bevor. Wir fahren in ca. 7 Stunden in den Nähe des Addo Elephant Park. Auf dem Gelände der Kudu Game Lodge unternehmen wir am späten Nachmittag eine erste Pirschfahrt.

Verpflegung: Frühstück
Tag 15: Im Tsitsikamma Nationalpark
Noch einmal haben wir die Gelegenheit zu einer Wildbeobachtungsfahrt bevor wir unsere Reise entlang der Garden Route fortsetzen. Nach ca. 4 Stunden Fahrtzeit erreichen wir die Stadt Knysna, die aufgrund ihrer Lage an einer malerischen Lagune auch die "Perle der Gardenroute" genannt wird. Unterwegs unternehmen wir eine Wanderung im Tsitsikamma Nationalpark, der zu den schönsten Küstenabschnitten der Garden Route gehört.
100 m
100 m
8,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Graywood
Verpflegung: Frühstück
Tag 16: Knysna - Die Perle der Garden Route
Kurze Fahrt ins nahe gelegene Robberg Naure Reserve. Hier unternehmen wir eine Wanderung um die Robberg Halbinsel die uns teils direkt am Meere entlang, teils hoch über der Brandung durch herrliche Küstenlandschaften und einzigartige Fynbosvegetation führt. Immer wieder lassen wir unsere Blicke über den indischen Ozean schweifen, mit etwas Glück können wir hier auch Delphine und je nach Jahreszeit Wale, manchmal auch Haie beobachten. Das Naturreservat beherbergt eine Vielzahl von Vögeln wie z.B. den schwarzen Austernfischer.
400 m
400 m
11,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Graywood
Verpflegung: Frühstück
Tag 17: Naturwunder Cango Caves
Über den spektakulären Outeniqua Pass fahren wir in die Kleine Karoo und finden uns in nur 2 Stunden Fahrtzeit in einer ganz anderen Landschaft wieder. Die Kleine Karoo ist eine Halbwüste, die besonders den Lebensbedingungen der Straußen entgegenkommt. Dementsprechend finden wir hier viele Straußenfarmen und werden auch eine davon besichtigen. Anschließend besuchen wir die beeindruckenden Cango Caves, die zu den interessantesten Tropsteinhöhlen der Welt gehören.

Unterkunft: De Opstal
Verpflegung: Frühstück
Tag 18: Das Küstenstädtchen Hermanus
Heute erwartet uns eine längere aber interessante Fahrt durch ständig wechselnde Landschaften in die Küstenstadt Hermanus (Fahrtzeit ca. 6 Stunden). Am Nachmittag Gelegenheit zum Bummel durch das beschauliche Städtchen oder entlang der Uferpromenade, von Juni bis Oktober oder November kann man hier Wale direkt vor der Küste beobachten.

Verpflegung: Frühstück
Tag 19: Durch die Weinregion nach Kapstadt
Wanderung im Fernkloof Nature Reserve über gepflegte Pfade auf den 824 m hohen Aasvoelkop. Vom Gipfel aus herrliche Ausblicke über die Walker Bay und die Küste. Bei klarem Wetter sehen wir in der Ferne das Kap der guten Hoffnung. Anschließend Fahrt nach Kapstadt (ca. 2 Stunden).
750 m
750 m
15,0 km
ca. 5,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 20: Hoch über Kapstadt
Wanderung auf den Tafelberg. Vom Botanischen Garten durch die Skeleton Gorge und verschiedene Vegetationszonen zum höchsten Punkt Maclear Beacon (1.087 m) – fantastische Aussicht auf Kapstadt, die Kaphalbinsel und False Bay. Abfahrt mit der Seilbahn. Abends Stadtrundfahrt mit Abschiedsessen in einem Spezialitätenrestaurant.
800 m
800 m
10,0 km
ca. 6,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 21: Abschied nehmen von Südafrika
Tag zur freien Verfügung. Optional Ausflug mit dem Bus zum Kap der guten Hoffnung (ca. € 50 pro Person,  Minimum 8 Personen). Brillenpinguine, zahlreiche Pflanzen, steil abfallende Klippen – eine beeindruckende Küste. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Rückflug via Johannesburg.

Unterkunft: Nachtflug
Verpflegung: Frühstück
Tag 22: Ankunft in Deutschland
Am frühen Morgen Ankunft in Frankfurt.

Alle Tage im Überblick
Zusätzliche Informationen

Termin 17.11.18-08.12.18
Geänderter Reiseverlauf
Reiseverlauf
Tag 1: Ihr Flug nach Südafrika
Abends Flug von Frankfurt nach Johannesburg.

Unterkunft: Nachtflug
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Ankunft in Pretoria
Ankunft in Johannesburg. Kurze Stadtrundfahrt in Pretoria, danach Fahrt (ca. 5 Stunden) zur Hotel in Graskop in der Nähe von Pilgrim‘s Rest. Nachmittags Zeit zur Akklimatisation in herrlicher Umgebung.

Unterkunft: Graskop Hotel
Verpflegung: Frühstück
Tag 3: Wandern im Blyde River Canyon
Fahrt (ca. 1 Stunde) zum Blyde River Canyon. Tageswanderung in der gewaltigen Canyonlandschaft im Angesicht der markanten Three Rondavels. Der majestätische Canyon und die vielen Tiere und Pflanzen sind ein beeindruckendes Naturerlebnis. Am Nachmittag Besuch der faszinierenden Felsformation Bourke‘s Luck Potholes.
500 m
500 m
15,0 km
ca. 6,0 h

Unterkunft: Graskop Hotel
Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Fahrt in den Krüger Park
Fahrt zum Krüger Park. Am Nachmittag beobachten wir bei einer ersten Pirsch Tiere in freier Wildbahn und kehren erst nach Einbruch der Dunkelheit ins Camp zurück. 2 Übernachtungen.

Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Auf Pirsch im Krüger Park
Begleitet von Wildhütern auf Fußpirsch – ein besonderes Erlebnis. Wir erfahren viel über die Tier- und Pflanzenwelt. Nachmittags Zeit zur Entspannung, am Nachmittag noch einmal Gelegenheit den Busch bei einer Safarifahrt zu entdecken (optional, ca. € 50).
50 m
50 m
8,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 6: Fahrt nach Swaziland
Weiterfahrt in die bergige Landschaft des Königreiches Swaziland, auch die Schweiz Afrikas genannt. Fahrtzeit ca. 6 Stunden.

Unterkunft: Mantenga Lodge
Verpflegung: Frühstück
Tag 7: Fahrt nach KwaZulu-Natal
Fahrt nach KwaZulu-Natal, Heimat der Zulus (ca. 5 Stunden). Der Greater St. Lucia Wetland Park wurde 1999 zum Weltkulturerbe erklärt – hier koexistieren fünf verschiedene Ökosysteme. Auch die Küste, mit den höchsten bewaldeten Dünen, ist eine fantastische Naturlandschaft. Optionaler Bootsausflug auf dem Lake St. Lucia (ca. € 15 pro Person). Beobachtung von Flusspferden, Krokodilen und vielen Vögeln. 2 Übernachtungen.

Unterkunft: Elephant Lake
Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Wandern im Naturparadies Natal
Tageswanderung durch den Küstenwald, auf die Dünen und am Strand. Bei Ebbe werden interessante Rock Pools sichtbar. Natürlich nützen wir die Badegelegenheit im Indischen Ozean.
100 m
100 m
18,0 km
ca. 6,0 h

Unterkunft: Elephant Lake
Verpflegung: Frühstück
Tag 9: Fahrt in die Drakensberge
Fahrt in die Drakensberge (ca. 6 Std). Am Nachmittag können Sie in der komfortablen Lodge entspannen. 2 Übernachtungen.

Unterkunft: Giants Castle
Verpflegung: Frühstück
Tag 10: Auf Greifvogelschau
Tageswanderung in den Drakensbergen. Abseits der gigantischen Bergkulisse lassen sich Greifvögel wie Kap- und Bartgeier, Felsenadler, Felsenbussarde und Lannerfalken beobachten.
600 m
600 m
15,0 km
ca. 7,0 h

Unterkunft: Giants Castle
Verpflegung: Frühstück
Tag 11: Fahrt nach Kokstadt
Wir verlassen die Drakensberge und fahren durch die grüne Hügellandschaft Natals nach Kokstad (ca. 5 - 6 Stunden). Hier wohnen wir in der schön gelegenen Ingeli Forest Lodge in landschaftlich herrlicher Umgebung.

Unterkunft: Forest Lodge
Verpflegung: Frühstück
Tag 12: Fahrt nach Coffee Bay
Heute fahren wir an die Wild Cost, wo wir ein Stück unverfälschtes Südafrika erleben. Die ehemalige Transkei war lange Zeit vom restlichen Südafrika isoliert, daher hat sich die Infrastruktur hier weniger entwickelt als in anderen Landesteilen. In dieser Region, aus der auch Nelson Mandela stammte, leben die Einheimischen noch in traditioneller Weise in typisch afrikanischen Rundhütten. Wir übernachten an der Küste in Coffee Bay.

Unterkunft: Ocean View Hotel
Verpflegung: Frühstück
Tag 13: Die ursprüngliche Wild Coast
Der Ganze Tag steht für Wanderungen in dieser ursprünglichen und wilden Küstenregion zur Verfügung. Wir gestalten das Tagesprogramm flexibel je nach Wetter und Verfassung der Teilnehmer.
50 m
50 m
10,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Ocean View Hotel
Verpflegung: Frühstück
Tag 14: Auf Pirsch
Es geht weiter Richtung Osten, es steht ein langer Fahrtag bevor. Wir fahren in ca. 7 Stunden in den Nähe des Addo Elephant Park. Auf dem Gelände der Kudu Game Lodge unternehmen wir am späten Nachmittag eine erste Pirschfahrt.

Verpflegung: Frühstück
Tag 15: Im Tsitsikamma Nationalpark
Noch einmal haben wir die Gelegenheit zu einer Wildbeobachtungsfahrt bevor wir unsere Reise entlang der Garden Route fortsetzen. Nach ca. 4 Stunden Fahrtzeit erreichen wir die Stadt Knysna, die aufgrund ihrer Lage an einer malerischen Lagune auch die "Perle der Gardenroute" genannt wird. Unterwegs unternehmen wir eine Wanderung im Tsitsikamma Nationalpark, der zu den schönsten Küstenabschnitten der Garden Route gehört.
100 m
100 m
8,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Graywood
Verpflegung: Frühstück
Tag 16: Knysna - Die Perle der Garden Route
Kurze Fahrt ins nahe gelegene Robberg Naure Reserve. Hier unternehmen wir eine Wanderung um die Robberg Halbinsel die uns teils direkt am Meere entlang, teils hoch über der Brandung durch herrliche Küstenlandschaften und einzigartige Fynbosvegetation führt. Immer wieder lassen wir unsere Blicke über den indischen Ozean schweifen, mit etwas Glück können wir hier auch Delphine und je nach Jahreszeit Wale, manchmal auch Haie beobachten. Das Naturreservat beherbergt eine Vielzahl von Vögeln wie z.B. den schwarzen Austernfischer.
400 m
400 m
11,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Graywood
Verpflegung: Frühstück
Tag 17: Naturwunder Cango Caves
Über den spektakulären Outeniqua Pass fahren wir in die Kleine Karoo und finden uns in nur 2 Stunden Fahrtzeit in einer ganz anderen Landschaft wieder. Die Kleine Karoo ist eine Halbwüste, die besonders den Lebensbedingungen der Straußen entgegenkommt. Dementsprechend finden wir hier viele Straußenfarmen und werden auch eine davon besichtigen. Anschließend besuchen wir die beeindruckenden Cango Caves, die zu den interessantesten Tropsteinhöhlen der Welt gehören.

Unterkunft: De Opstal
Verpflegung: Frühstück
Tag 18: Das Küstenstädtchen Hermanus
Heute erwartet uns eine längere aber interessante Fahrt durch ständig wechselnde Landschaften in die Küstenstadt Hermanus (Fahrtzeit ca. 6 Stunden). Am Nachmittag Gelegenheit zum Bummel durch das beschauliche Städtchen oder entlang der Uferpromenade, von Juni bis Oktober oder November kann man hier Wale direkt vor der Küste beobachten.

Verpflegung: Frühstück
Tag 19: Durch die Weinregion nach Kapstadt
Wanderung im Fernkloof Nature Reserve über gepflegte Pfade auf den 824 m hohen Aasvoelkop. Vom Gipfel aus herrliche Ausblicke über die Walker Bay und die Küste. Bei klarem Wetter sehen wir in der Ferne das Kap der guten Hoffnung. Anschließend Fahrt nach Kapstadt (ca. 2 Stunden).
750 m
750 m
15,0 km
ca. 5,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 20: Hoch über Kapstadt
Wanderung auf den Tafelberg. Vom Botanischen Garten durch die Skeleton Gorge und verschiedene Vegetationszonen zum höchsten Punkt Maclear Beacon (1.087 m) – fantastische Aussicht auf Kapstadt, die Kaphalbinsel und False Bay. Abfahrt mit der Seilbahn. Abends Stadtrundfahrt mit Abschiedsessen in einem Spezialitätenrestaurant.
800 m
800 m
10,0 km
ca. 6,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 21: Abschied nehmen von Südafrika
Tag zur freien Verfügung. Optional Ausflug mit dem Bus zum Kap der guten Hoffnung (ca. € 50 pro Person,  Minimum 8 Personen). Brillenpinguine, zahlreiche Pflanzen, steil abfallende Klippen – eine beeindruckende Küste. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Rückflug via Johannesburg.

Unterkunft: Nachtflug
Verpflegung: Frühstück
Tag 22: Ankunft in Deutschland
Am frühen Morgen Ankunft in Frankfurt.

Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Nachtflug

Tag 1, 21

Graskop Hotel

Graskop
Südafrika
Tag 2, 3

Hotel Webseite
Nkambeni Safari Camp***

Krüger Park
Südafrika
Tag 4, 5

Hotel Webseite
+27-13-5901011
Mantenga Lodge***

Swaziland
Südafrika
Tag 6

Hotel Webseite
+268-416-1049
Elephant Lake***

St. Lucai
Südafrika
Tag 7, 8

Hotel Webseite
+27-35-5901001
Giants Castle***

Drakensberge
Südafrika
Tag 9, 10

+27-36-353 3718
Forest Lodge***

St. Lucia
Südafrika
Tag 11

+27-35-5901698
Ocean View Hotel***

Coffee Bay
Südafrika
Tag 12, 13

+27-47-5752005
Kudu Ridge Game Lodge***

Addo Elephant Park
Südafrika
Tag 14

Hotel Webseite
+27-82-466646
Graywood***

Knysna
Südafrika
Tag 15, 16

De Opstal****

Oudtshoorn
Südafrika
Windsor Hotel, Hermanus***

49 Marine Drive
Hermanus
Südafrika
Tag 18

Hotel Webseite
+27-28-3123727
Inn on the Square Hotel***

Kapstadt
Südafrika
Tag 19, 20

Hotel Webseite
+27-21-4232050

Zusatzinformationen


Treffpunkt
In Johannesburg werden Sie von unserem Wanderführer erwartet, bitte achten Sie auf ein ASI-Schild.
Hinweise zum Reisegepäck
Pro Person wird 1 Gepäckstück mit bis zu 23 kg Gepäck frei befördert. Die Mehrkosten für Übergepäck sind erheblich. Pro Person ist ein Handgepäckstück erlaubt (max. 7 kg). Bitte achten Sie darauf, dass im Handgepäck keine Messer, Scheren (auch keine Nagelscheren u.ä.) mitgenommen werden dürfen.
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Reisepapiere u.a.
Deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass. Staatsbürger anderer Nationen müssen in jedem Fall die für sie gültigen Einreisebedingungen bei der jeweiligen Botschaft/Konsulat erfragen, da gesonderte Bestimmungen gelten.

Impfung
Für die Reise ist derzeit keine Impfung vorgeschrieben.

Klima
Allgemein sonnig mit milden Wintern, obwohl in den Bergen am Kap und um Natal oft Schnee fällt. Südafrika erstreckt sich zwischen 22 und 34 Grad südlicher Breite und fällt somit in den Bereich der Subtropen. Im Vergleich zu Gebieten mit ähnlicher Breitenlage sind die Temperaturen jedoch in vielen Regionen niedriger. An der Westküste sorgt der kalte Benguela-Meeresstrom für gemäßigte Temperaturen, im zentralen Hochland ist es die Höhenlage (Johannesburg liegt auf 1.753 m Höhe), die auch im Hochsommer das Thermometer kaum über 30 Grad klettern lässt. Im Winter sinken die Temperaturen – ebenfalls bedingt durch die Höhe – bis auf den Gefrierpunkt, teilweise auch darunter. Lediglich an den Küsten ist es dann wärmer. Niederschläge fallen vorwiegend in den Sommermonaten, außer am westlichen Kap, das als Winterregengebiet gilt. Da Südafrika südlich des Äquators liegt, sind die Jahreszeiten jenen der nördlichen Hemisphäre entgegengesetzt.



Geld
Alle gängigen Kreditkarten sind weithin gebräuchlich. Euro können problemlos in Rand umgetauscht werden. An vielen Bankomaten können Sie mit Ihrer  EC-Bankomat-/Maestrokarte Geld beheben. 

Nebenkosten & Trinkgelder
Nebenkosten während der Reise
Für Getränke, nicht inkludierte Mahlzeiten und Trinkgelder müssen Sie mit Kosten in Höhe von ca. EUR 500 rechnen.
Charakter der Reise
Reisebusse
Je nach Gruppengröße werden bei dieser Reise Kleinbusse oder Busse des Typs Mercedes Sprinter mit maximal 18 Sitzplätzen inkl. Fahrer und Reiseleitersitz eingesetzt. 

Mittag und Abendessen
Für die Mittagsverpflegung haben Sie die Möglichkeit in Supermärkten einzukaufen, Ihr Wanderführer ist Ihnen gerne mit Tipps behilflich. Beim Abendessen besteht immer die Möglichkeit zusammen mit dem Wanderführer ein Restaurant zu besuchen, Ihr Wanderführer kümmert sich auch gerne um eine Tischreservierung. Meist geht die Gruppe zusammen essen, selbstverständlich steht es aber auch jedem Teilnehmer frei unabhängig von der Gruppe essen zu gehen.

Länderinformationen Ausrüstungsliste

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • Flug (Economy) mit South African Airways von Frankfurt nach Johannesburg, zurück von Kapstadt (Termin 29.09.2018 Flug mit Lufthansa)
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 20 Nächte in ausgewählten Hotels, Lodges und Camps, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Transfers und Rundfahrten in landesüblichen Kleinbussen mit Klimaanlage lt. Reiseverlauf
  • 20x Frühstück, 1x Abendessen
  • Eintritte und Nationalparkgebühren lt. Reiseverlauf
  • Jack Wolfskin Gutschein (EUR 30) bei Buchung bis 31.03.2019
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch lokalen, Deutsch sprechenden Wanderführer
  • ASI Abzeichen und Tourenbuch


Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Vormerken: Gerne merken wir Ihren Reisewunsch vorab vor.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Alle Termine & Preise

17.11.18 - 08.12.18

Termin ist gesichert
Doppelzimmer
3.690 €
Einzelzimmer
3.950 €
Diese Reise wird begleitet von: Hannu Garny
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
07_Lesotho.jpg

Hannu Garny

bei ASI seit 2003

Hannu Garny ist 1974 in Windhoek, Namibia geboren. Hannu Garny ist auf Wanderreisen und Buschreisen spezialisiert und hat bereits unzählige Touren durch sämtliche Länder Afrikas südlich des Äquators sowie in Nepal geführt. In den letzten 18 Jahren als selbstständiger Tour Guide hat er viel Erfahrung mit verschiedensten Völkern, Tieren und Reisearten gesammelt. Außerdem spricht er Englisch, Deutsch und Afrikaans. Er wird sich freuen, Ihnen die Stadt und sein Land zu zeigen.
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
Bei diesem Termin kommt es an folgenden Orten zu Unterkunftsänderungen gegenüber dem ausgeschriebenen Standardreiseverlauf: Graskop, St. Lucia, Drakensberge, Hermanus und Kapstadt. Der Standard der alternativen Hotels ist gleichwertig, der Charakter der Reise wird dadurch nicht beeinflusst. 

Aufgrund der langen Fahrtzeit am Tag 14 haben wir anstelle der Pirschfahrt im Addo Elephant Park eine Ganztätige Pirschfahrt im Krüger Park inkludiert.


Tag 1: Ihr Flug nach Südafrika
Abends Flug von Frankfurt nach Johannesburg.

Unterkunft: NACHTFLUG
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Ankunft in Pretoria
Ankunft in Johannesburg. Kurze Stadtrundfahrt in Pretoria, danach Fahrt (ca. 5 Stunden) zur Hotel in Hazyview in der Nähe von Pilgrim‘s Rest. Nachmittags Zeit zur Akklimatisation in herrlicher Umgebung.

Unterkunft: HOTEL NUMBI
Verpflegung: Frühstück
Tag 3: Wandern im Blyde River Canyon
Fahrt (ca. 1 Stunde) zum Blyde River Canyon. Tageswanderung in der gewaltigen Canyonlandschaft im Angesicht der markanten Three Rondavels. Der majestätische Canyon und die vielen Tiere und Pflanzen sind ein beeindruckendes Naturerlebnis. Am Nachmittag Besuch der faszinierenden Felsformation Bourke‘s Luck Potholes.
500 m
500 m
15.00 km
ca. 6.00 h

Unterkunft: HOTEL NUMBI
Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Fahrt in den Krüger Park
Fahrt zum Krüger Park. Am Nachmittag unternehmen wir eine Fußpirsch in der Begleitung von Wildhütern – ein besonderes Erlebnis. 2 Übernachtungen.

Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Auf Pirsch im Krüger Park
Bei einer Ganztagssafari haben wir im Kürgerpark Gelegenheit Wildtiere zu beobachten.
50 m
50 m
8.00 km
ca. 4.00 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 6: Fahrt nach Swaziland
Weiterfahrt in die bergige Landschaft des Königreiches Swaziland, auch die Schweiz Afrikas genannt. Fahrtzeit ca. 6 Stunden.

Unterkunft: MANTENGA LODGE
Verpflegung: Frühstück
Tag 7: Fahrt nach KwaZulu-Natal
Fahrt nach KwaZulu-Natal, Heimat der Zulus (ca. 5 Stunden). Der Greater St. Lucia Wetland Park wurde 1999 zum Weltkulturerbe erklärt – hier koexistieren fünf verschiedene Ökosysteme. Auch die Küste, mit den höchsten bewaldeten Dünen, ist eine fantastische Naturlandschaft. Optionaler Bootsausflug auf dem Lake St. Lucia (ca. € 15 pro Person). Beobachtung von Flusspferden, Krokodilen und vielen Vögeln. 2 Übernachtungen.

Unterkunft: FOREST LODGE
Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Wandern im Naturparadies Natal
Tageswanderung durch den Küstenwald, auf die Dünen und am Strand. Bei Ebbe werden interessante Rock Pools sichtbar. Natürlich nützen wir die Badegelegenheit im Indischen Ozean.
100 m
100 m
18.00 km
ca. 6.00 h

Unterkunft: FOREST LODGE
Verpflegung: Frühstück
Tag 9: Fahrt in die Drakensberge
Fahrt in die Drakensberge (ca. 6 Std). Am Nachmittag können Sie in der komfortablen Lodge entspannen. 2 Übernachtungen.

Unterkunft: MONKS COWL RESORT
Verpflegung: Frühstück
Tag 10: Auf Greifvogelschau
Tageswanderung in den Drakensbergen. Abseits der gigantischen Bergkulisse lassen sich Greifvögel wie Kap- und Bartgeier, Felsenadler, Felsenbussarde und Lannerfalken beobachten. Monks Cowl liegt zwischen Cathkin und dem Champagne Gipfel, dort genieβen wir eine landschaftlich schöne Wanderung in den Drakensbergen.
600 m
600 m
15.00 km
ca. 7.00 h

Unterkunft: MONKS COWL RESORT
Verpflegung: Frühstück
Tag 11: Fahrt nach Kokstadt
Wir verlassen die Drakensberge und fahren durch die grüne Hügellandschaft Natals nach Kokstad (ca. 5 - 6 Stunden). Hier wohnen wir in der schön gelegenen Ingeli Forest Lodge in landschaftlich herrlicher Umgebung.

Unterkunft: FOREST LODGE
Verpflegung: Frühstück
Tag 12: Fahrt nach Coffee Bay
Heute fahren wir an die Wild Cost, wo wir ein Stück unverfälschtes Südafrika erleben. Die ehemalige Transkei war lange Zeit vom restlichen Südafrika isoliert, daher hat sich die Infrastruktur hier weniger entwickelt als in anderen Landesteilen. In dieser Region, aus der auch Nelson Mandela stammte, leben die Einheimischen noch in traditioneller Weise in typisch afrikanischen Rundhütten. Wir übernachten an der Küste in Coffee Bay.

Unterkunft: OCEAN VIEW HOTEL
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 13: Die ursprüngliche Wild Coast
Der Ganze Tag steht für Wanderungen in dieser ursprünglichen und wilden Küstenregion zur Verfügung. Wir gestalten das Tagesprogramm flexibel je nach Wetter und Verfassung der Teilnehmer.
50 m
50 m
10.00 km
ca. 4.00 h

Unterkunft: OCEAN VIEW HOTEL
Verpflegung: Frühstück
Tag 14: Fahrttag
Es geht weiter Richtung Westen, es steht ein langer Fahrtag bevor. Wir fahren in ca. 7 Stunden in den Nähe des Addo Elephant Park.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 15: Im Tsitsikamma Nationalpark
Noch einmal haben wir die Gelegenheit zu einer Wildbeobachtungsfahrt bevor wir unsere Reise entlang der Garden Route fortsetzen. Nach ca. 4 Stunden Fahrtzeit erreichen wir die Stadt Knysna, die aufgrund ihrer Lage an einer malerischen Lagune auch die "Perle der Gardenroute" genannt wird. Unterwegs unternehmen wir eine Wanderung im Tsitsikamma Nationalpark, der zu den schönsten Küstenabschnitten der Garden Route gehört.
100 m
100 m
8.00 km
ca. 3.00 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 16: Knysna - Die Perle der Garden Route
Kurze Fahrt ins nahe gelegene Robberg Naure Reserve. Hier unternehmen wir eine Wanderung um die Robberg Halbinsel die uns teils direkt am Meere entlang, teils hoch über der Brandung durch herrliche Küstenlandschaften und einzigartige Fynbosvegetation führt. Immer wieder lassen wir unsere Blicke über den indischen Ozean schweifen, mit etwas Glück können wir hier auch Delphine und je nach Jahreszeit Wale, manchmal auch Haie beobachten. Das Naturreservat beherbergt eine Vielzahl von Vögeln wie z.B. den schwarzen Austernfischer.
400 m
400 m
11.00 km
ca. 4.00 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 17: Naturwunder Cango Caves
Über den spektakulären Outeniqua Pass fahren wir in die Kleine Karoo und finden uns in nur 2 Stunden Fahrtzeit in einer ganz anderen Landschaft wieder. Die Kleine Karoo ist eine Halbwüste, die besonders den Lebensbedingungen der Straußen entgegenkommt. Dementsprechend finden wir hier viele Straußenfarmen und werden auch eine davon besichtigen. Anschließend besuchen wir die beeindruckenden Cango Caves, die zu den interessantesten Tropsteinhöhlen der Welt gehören.

Unterkunft: PROTEA HOTEL RIMPIE ESTATE
Verpflegung: Frühstück
Tag 18: Das Küstenstädtchen Hermanus
Heute erwartet uns eine längere aber interessante Fahrt durch ständig wechselnde Landschaften in die Küstenstadt Hermanus (Fahrtzeit ca. 6 Stunden). Am Nachmittag Gelegenheit zum Bummel durch das beschauliche Städtchen oder entlang der Uferpromenade, von Juni bis Oktober oder November kann man hier Wale direkt vor der Küste beobachten.

Unterkunft: BALEENS HOTEL
Verpflegung: Frühstück
Tag 19: Durch die Weinregion nach Kapstadt
Wanderung im Fernkloof Nature Reserve über gepflegte Pfade auf den 824 m hohen Aasvoelkop. Vom Gipfel aus herrliche Ausblicke über die Walker Bay und die Küste. Bei klarem Wetter sehen wir in der Ferne das Kap der guten Hoffnung. Anschließend Fahrt nach Kapstadt (ca. 2 Stunden).
750 m
750 m
15.00 km
ca. 5.00 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 20: Hoch über Kapstadt
Wanderung auf den Tafelberg. Von dort genießen wir die fantastische Aussicht auf Kapstadt, die Kaphalbinsel und False Bay. Abfahrt mit der Seilbahn. Abends Stadtrundfahrt mit Abschiedsessen in einem Spezialitätenrestaurant.
800 m
800 m
10.00 km
ca. 6.00 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 21: Abschied nehmen von Südafrika
Tag zur freien Verfügung. Optional Ausflug mit dem Bus zum Kap der guten Hoffnung (ca. € 50 pro Person,  Minimum 8 Personen). Brillenpinguine, zahlreiche Pflanzen, steil abfallende Klippen – eine beeindruckende Küste. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Rückflug via Johannesburg.

Unterkunft: NACHTFLUG
Verpflegung: Frühstück
Tag 22: Ankunft in Deutschland
Am frühen Morgen Ankunft in Frankfurt.

15.03.19 - 05.04.19

Doppelzimmer
3.690 €
Einzelzimmer
3.990 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
Bei diesem Termin kommt es an folgenden Orten zu Unterkunftsänderungen gegenüber dem ausgeschriebenen Standardreiseverlauf: Graskop, St. Lucia, Drakensberge, Hermanus und Kapstadt. Der Standard der alternativen Hotels ist gleichwertig, der Charakter der Reise wird dadurch nicht beeinflusst. 

Aufgrund der langen Fahrtzeit am Tag 14 haben wir anstelle der Pirschfahrt im Addo Elephant Park eine Ganztätige Pirschfahrt im Krüger Park inkludiert.


28.09.19 - 19.10.19

Doppelzimmer
3.790 €
Einzelzimmer
4.070 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
Bei diesem Termin kommt es an folgenden Orten zu Unterkunftsänderungen gegenüber dem ausgeschriebenen Standardreiseverlauf: Graskop, St. Lucia, Drakensberge, Hermanus und Kapstadt. Der Standard der alternativen Hotels ist gleichwertig, der Charakter der Reise wird dadurch nicht beeinflusst. 

Aufgrund der langen Fahrtzeit am Tag 14 haben wir anstelle der Pirschfahrt im Addo Elephant Park eine Ganztätige Pirschfahrt im Krüger Park inkludiert.


16.11.19 - 07.12.19

Doppelzimmer
3.790 €
Einzelzimmer
4.070 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
Bei diesem Termin kommt es an folgenden Orten zu Unterkunftsänderungen gegenüber dem ausgeschriebenen Standardreiseverlauf: Graskop, St. Lucia, Drakensberge, Hermanus und Kapstadt. Der Standard der alternativen Hotels ist gleichwertig, der Charakter der Reise wird dadurch nicht beeinflusst. 

Aufgrund der langen Fahrtzeit am Tag 14 haben wir anstelle der Pirschfahrt im Addo Elephant Park eine Ganztätige Pirschfahrt im Krüger Park inkludiert.


Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt.
Gerne vermitteln wir Ihnen Anschlussflüge nach Frankfurt bei Verfügbarkeit: Ab Deutschland € 200,-, ab Österreich und Schweiz € 250,-
Für mehr Komfort auf Ihrem Flug nach Kapstadt können Sie (bei Flug mit South African Airways) die Business Class gegen € 2.300,- Aufpreis buchen.
Termin 29.09.2018: Flug mit Lufthansa nach Johannesburg und nonstop von Kapstadt retour.

Eindrücke von der Reise


naturparadies_suedafrika14.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0008.jpg
gescanntes_foto-17.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0011.jpg
naturparadies_suedafrika2.jpg
titel_naturparadies_suedafrika.jpg
naturparadies_suedafrika12.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0014.jpg
naturparadies_suedafrika4.jpg
naturparadies_suedafrika13.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0012.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0007.jpg
naturparadies_suedafrika17.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0009.jpg
naturparadies_suedafrika7.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0013.jpg
naturparadies_suedafrika10.jpg
naturparadies_suedafrika11.jpg
naturparadies_suedafrika5.jpg
naturparadies_suedafrika9.jpg
naturparadies_suedafrika3.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0010.jpg
naturparadies_suedafrika18.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0004.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0003.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0001.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0006.jpg
naturparadies_suedafrika16.jpg
naturparadies_suedafrika6.jpg
naturparadies_suedafrika8.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0002.jpg
titel.jpg
naturparadies_suedafrika1.jpg
naturparadies_suedafrika15.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0005.jpg
naturparadies_suedafrika14.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0008.jpg
gescanntes_foto-17.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0011.jpg
naturparadies_suedafrika2.jpg
titel_naturparadies_suedafrika.jpg
naturparadies_suedafrika12.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0014.jpg
naturparadies_suedafrika4.jpg
naturparadies_suedafrika13.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0012.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0007.jpg
naturparadies_suedafrika17.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0009.jpg
naturparadies_suedafrika7.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0013.jpg
naturparadies_suedafrika10.jpg
naturparadies_suedafrika11.jpg
naturparadies_suedafrika5.jpg
naturparadies_suedafrika9.jpg
naturparadies_suedafrika3.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0010.jpg
naturparadies_suedafrika18.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0004.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0003.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0001.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0006.jpg
naturparadies_suedafrika16.jpg
naturparadies_suedafrika6.jpg
naturparadies_suedafrika8.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0002.jpg
titel.jpg
naturparadies_suedafrika1.jpg
naturparadies_suedafrika15.jpg
SAJNB001-Naturparadies-Suedafrika-0005.jpg

Impressionen aus Südafrika


Kundenstimmen zu dieser Reise

Eine tolle Reise in sehr angenehmer Atmosphäre in beeindruckender Landschaft - immer wieder weiterzuempfehlen

Birgit K.

Blogbeiträge zu dieser Reise

Knieschmerzen beim Wandern? Tipps & Tricks

Knieschmerzen sind ein leidiges Thema bei vielen Bergsteigern. Der Aufstieg bereitet meist keine Probleme, danach kommt das Auskosten des Gipfelsiegs. Während die letzten Bissen der Jause auf der...
> weiterlesen
Tipps für die richtige Gipfeljause

Am Gipfel schmeckt die Jause doch bekanntlich am Besten. Wer kennt das nicht? Aber nicht nur, dass es am Gipfel besonders gut schmeckt, mit der richtigen Jause kann auch die...
> weiterlesen
Tipps für sicheres Bergwandern: Trittsicherheit & Schwindelfreiheit

Ein erfolgreicher Wandertag definiert sich neben dem Glücksgefühl des Gipfelerfolges auch durch das sichere Gehen und das angstfreie Bewegen im Gelände. Laut der Unfallstatistik des Österreichischen Kuratoriums für...
> weiterlesen

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialisten

von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr



Frage(n) stellen Rückruf vereinbaren

Reisebüro finden

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Reisetasche oder Koffer
  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Regen- und Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Stirn- oder Taschenlampe
  • Persönliche Medikamente und Mückenschutz

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Taschenmesser
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Bequeme Schuhe oder Sandalen
  • Badesachen
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Funktionswäsche
  • Überhose, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Regenjacke mit Kapuze, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.

Newsletteranmeldung
Neueste Reiseberichte, Angebote und Reiseinspirationen: ASI Newsletter bestellen & 4 x € 250,- Reisegutschein gewinnen!
Mehr ...





Ja, ich bin mit der automatisierten Erfassung und Verwendung meiner Daten gemäß verlinkter Erklärung einverstanden.