ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Malerische Gardenroute

Malerische Gardenroute

Privater Reisebaustein, Südafrika

 » Südafrika » Malerische Gardenroute
2SAJNB002W
Malerische Gardenroute
2SAJNB002W

Zwischen Port Elizabeth und Hermanus erstreckt sich die bekannte Gardenroute, die nicht zu Unrecht als eine der schönsten Regionen Südafrikas bezeichnet wird. Hier erwarten Sie Wanderungen in fantastischen Küstenlandschaften und in der romantischen Bergwelt der Karoo und faszinierende Tierbeobachtungen im malariafreien Addo Elephant Park. Einer der Höhepunkte ist die geführte Wanderung am Oystercatcher Trail mit Unterbringung in romantischen Cottages.

Highlights & Fakten
  • Gehen Sie auf Pirsch in Nationalparks
  • Unternehmen Sie herrliche Küstenwanderungen
  • Entdecken Sie die Halbwüste Karoo

Profil
  • Mit 3* Hotels und Lodges
  • Mit 4 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3
Dauer
11 Tag(e)
Teilnehmer
ab 2 Person(en)
Bereiste Länder
Südafrika
Schwierigkeitsgrad
Weiterempfehlungsrate
5.0
100%
Basierend auf 9 Fragebögen.
11 Tag(e)
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Ankunft in Port Elizabeth
Ankunft am Flughafen „Port Elizabeth“ und Übernahme des Mietwagens. Anschließend Fahrt (ca. 1,5 Stunden) zum nahe gelegenen „Addo Elephant Park“, wo Sie knapp außerhalb des Parks in einem gemütlichen Gästehaus Parks übernachten.

Unterkunft: De Old Drift Guesthouse oder ähnlichZusätzliche Info
Tag 2: Im „Addo Elephant Park“
Nicht nur Elefanten sind im „Addo Alephant Nationalpark“ zu Hause, wie man anhand des Namens vielleicht glauben möchte. In diesem malariafreien Nationalpark sind seit 2003 wieder die Big 5 und zahlreiche andere Wildtier zu Hause. Der ganze Tag steht für Tierbeobachtungen in diesem herrlichen Naturparadies zur Verfügung.

Unterkunft: De Old Drift Guesthouse oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 3: Zum Tsitsikamma Nationalpark
Fahrt (ca. 3,5 Stunden) zum Tsitsikamma Nationalpark. Während der Fahrt immer wieder herrliche Ausblicke auf den indischen Ozean. In „Storms River“ - am Eingang zum Tsitsikamma Nationalpark - beziehen Sie ein einfaches, aber gemütliches Chalet. Am Nachmittag können Sie noch eine kurze Wanderung zur Hängebrücke an der Mündung des „Storms River“ unternehmen.

Unterkunft: Storms River Camp oder ähnlichZusätzliche Info
Tag 4: Fantastischer Küsten Trail
Entlang der Küste erstreckt sich über 100 km der Tsitsikamma Nationalpark. Sie wandern an der wilden Küste entlang des ersten Abschnitts des bekannten „Otter Trails“, beobachten Vögel und baden in einem Rock Pool. Mit etwas Glück können Sie vor der Küste auch Wale (von Juni bis November) und Delphine beobachten. Ein großartiges Stück Wildnis!
200 m
200 m
15 km
ca. 6 h

Unterkunft: Storms River Camp oder ähnlichZusätzliche Info
Tag 5: In die kleine Karoo
Über Plettenberg Bay, Knysna und George geht es in die Kleine Karoo. Immer wieder herrliche Ausblicke auf den blau schimmernden Ozean. Das Städtchen Knysna - auch die Perle der Gardenroute genannt - liegt zauberhaft an einer Lagune. Bei George verlassen Sie die Küstenregion. Die Straße windet sich über den spektakulären „Outeniqua Pass“ immer höher, bis Sie in die halbwüstenähnliche Landschaft der kleinen Karoo gelangen. Die Gegend ist besonders bekannt für die Zucht von Straußen, hier bietet sich die Gelegenheit zum Besuch einer der zahlreichen Straßenfarmen.

Unterkunft: De Opstal oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 6: Abenteuer Cango Caves
Die „Cango Caves“ liegen etwas nördlich von Oudtshoorn und zählen mit Ihren fantastischen Tropfsteinformationen zu den schönsten Höhlen der Welt. Eine Besichtigung ist absolut lohnenswert. Anschließend verlassen Sie die kleine Karoo und erreichen bei „Mossel Bay“ wieder die Küste. Etwas westlich von „Mossel Bay“ liegt der kleine verträumte Ort Boggomsbaai, wo Sie zwei Nächte in gemütlichen Cottages - nahe am Meer - wohnen. Fahrtzeit ca. 3 Stunden.
50 m
50 m
15 km
ca. 5 h

Unterkunft: Sandpiper Cottages oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Am Oystercatcher Trail
Wanderung an einem der schönsten Küstenabschnitte des „Western Cape“, entlang der Küste mit ständig wechselnden Gesteinsformationen. Wir genießen eine am offenen Feuer zubereitete Muschelsuppe mit hausgemachtem Brot. Durch faszinierende Dünenlandschaft wandern wir zum Küstenort Kanon, von dort Rückfahrt nach Bogomsbai.
50 m
50 m
15 km
ca. 5 h

Unterkunft: Sandpiper Cottages oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 8: Fahrt nach Swellendam
Auf dem Weg nach Swellendam können Sie einen Abstecher in das „De Hoop Nature Reserve“ machen. Dort erwartet Sie eine fantastische Dünenlandschaft aus weißem Sand, ein überwältigender Kontrast zum blauen Ozean. Anschließend fahren Sie ins malerische Städtchen Swellendam. Dort übernachten Sie in einem gemütlichen Gästehaus. Fahrtzeit ca. 3 Stunden.

Unterkunft: Augusta de Mist oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 9: Fahrt nach Hermanus
Am Morgen fahren Sie zum „Marloth Nature Reserve“ in der Nähe von Swellendam. Durch üppig grüne, mit Fynbos bewachsene Hänge steigen Sie auf den Gipfel des „Ten o\'clock Peaks“. Von dort haben Sie einen herrlichen Rundblick auf die umliegende Gebirgslandschaft und die sanfte Hügellandschaft des Kaplandes genießen. Anschließend Weiterfahrt nach Hermanus (ca. 2 Stunden).
990 m
990 m
8,5 km
ca. 5 h

Unterkunft: Abalone Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 10: Hoch über der Küste
Wanderung im „Fernkloof Nature Reserve“. Über gepflegte Pfade auf den 824 m hohen Aasvoelkop. Vom Gipfel herrliche Ausblicke über die „Walker Bay“ und die Küste. Bei klarem Wetter sehen Sie in der Ferne das Kap der guten Hoffnung.
825 m
825 m
15 km
ca. 5 h

Unterkunft: Abalone Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 11: Über den Franschhoekpass nach Kapstadt
Für die Fahrt von Hermanus nach Kapstadt können Sie die besonders malerische Strecke über den Franschhoekpass wählen. Fahrt zum Flughafen und Rückflug oder Anschluss Baustein ab Kapstadt.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Ankunft in Port Elizabeth
Ankunft am Flughafen „Port Elizabeth“ und Übernahme des Mietwagens. Anschließend Fahrt (ca. 1,5 Stunden) zum nahe gelegenen „Addo Elephant Park“, wo Sie knapp außerhalb des Parks in einem gemütlichen Gästehaus Parks übernachten.

Unterkunft: De Old Drift Guesthouse oder ähnlichZusätzliche Info
Tag 2: Im „Addo Elephant Park“
Nicht nur Elefanten sind im „Addo Alephant Nationalpark“ zu Hause, wie man anhand des Namens vielleicht glauben möchte. In diesem malariafreien Nationalpark sind seit 2003 wieder die Big 5 und zahlreiche andere Wildtier zu Hause. Der ganze Tag steht für Tierbeobachtungen in diesem herrlichen Naturparadies zur Verfügung.

Unterkunft: De Old Drift Guesthouse oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 3: Zum Tsitsikamma Nationalpark
Fahrt (ca. 3,5 Stunden) zum Tsitsikamma Nationalpark. Während der Fahrt immer wieder herrliche Ausblicke auf den indischen Ozean. In „Storms River“ - am Eingang zum Tsitsikamma Nationalpark - beziehen Sie ein einfaches, aber gemütliches Chalet. Am Nachmittag können Sie noch eine kurze Wanderung zur Hängebrücke an der Mündung des „Storms River“ unternehmen.

Unterkunft: Storms River Camp oder ähnlichZusätzliche Info
Tag 4: Fantastischer Küsten Trail
Entlang der Küste erstreckt sich über 100 km der Tsitsikamma Nationalpark. Sie wandern an der wilden Küste entlang des ersten Abschnitts des bekannten „Otter Trails“, beobachten Vögel und baden in einem Rock Pool. Mit etwas Glück können Sie vor der Küste auch Wale (von Juni bis November) und Delphine beobachten. Ein großartiges Stück Wildnis!
200 m
200 m
15 km
ca. 6 h

Unterkunft: Storms River Camp oder ähnlichZusätzliche Info
Tag 5: In die kleine Karoo
Über Plettenberg Bay, Knysna und George geht es in die Kleine Karoo. Immer wieder herrliche Ausblicke auf den blau schimmernden Ozean. Das Städtchen Knysna - auch die Perle der Gardenroute genannt - liegt zauberhaft an einer Lagune. Bei George verlassen Sie die Küstenregion. Die Straße windet sich über den spektakulären „Outeniqua Pass“ immer höher, bis Sie in die halbwüstenähnliche Landschaft der kleinen Karoo gelangen. Die Gegend ist besonders bekannt für die Zucht von Straußen, hier bietet sich die Gelegenheit zum Besuch einer der zahlreichen Straßenfarmen.

Unterkunft: De Opstal oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 6: Abenteuer Cango Caves
Die „Cango Caves“ liegen etwas nördlich von Oudtshoorn und zählen mit Ihren fantastischen Tropfsteinformationen zu den schönsten Höhlen der Welt. Eine Besichtigung ist absolut lohnenswert. Anschließend verlassen Sie die kleine Karoo und erreichen bei „Mossel Bay“ wieder die Küste. Etwas westlich von „Mossel Bay“ liegt der kleine verträumte Ort Boggomsbaai, wo Sie zwei Nächte in gemütlichen Cottages - nahe am Meer - wohnen. Fahrtzeit ca. 3 Stunden.
50 m
50 m
15 km
ca. 5 h

Unterkunft: Sandpiper Cottages oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Am Oystercatcher Trail
Wanderung an einem der schönsten Küstenabschnitte des „Western Cape“, entlang der Küste mit ständig wechselnden Gesteinsformationen. Wir genießen eine am offenen Feuer zubereitete Muschelsuppe mit hausgemachtem Brot. Durch faszinierende Dünenlandschaft wandern wir zum Küstenort Kanon, von dort Rückfahrt nach Bogomsbai.
50 m
50 m
15 km
ca. 5 h

Unterkunft: Sandpiper Cottages oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 8: Fahrt nach Swellendam
Auf dem Weg nach Swellendam können Sie einen Abstecher in das „De Hoop Nature Reserve“ machen. Dort erwartet Sie eine fantastische Dünenlandschaft aus weißem Sand, ein überwältigender Kontrast zum blauen Ozean. Anschließend fahren Sie ins malerische Städtchen Swellendam. Dort übernachten Sie in einem gemütlichen Gästehaus. Fahrtzeit ca. 3 Stunden.

Unterkunft: Augusta de Mist oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 9: Fahrt nach Hermanus
Am Morgen fahren Sie zum „Marloth Nature Reserve“ in der Nähe von Swellendam. Durch üppig grüne, mit Fynbos bewachsene Hänge steigen Sie auf den Gipfel des „Ten o\'clock Peaks“. Von dort haben Sie einen herrlichen Rundblick auf die umliegende Gebirgslandschaft und die sanfte Hügellandschaft des Kaplandes genießen. Anschließend Weiterfahrt nach Hermanus (ca. 2 Stunden).
990 m
990 m
8,5 km
ca. 5 h

Unterkunft: Abalone Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 10: Hoch über der Küste
Wanderung im „Fernkloof Nature Reserve“. Über gepflegte Pfade auf den 824 m hohen Aasvoelkop. Vom Gipfel herrliche Ausblicke über die „Walker Bay“ und die Küste. Bei klarem Wetter sehen Sie in der Ferne das Kap der guten Hoffnung.
825 m
825 m
15 km
ca. 5 h

Unterkunft: Abalone Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 11: Über den Franschhoekpass nach Kapstadt
Für die Fahrt von Hermanus nach Kapstadt können Sie die besonders malerische Strecke über den Franschhoekpass wählen. Fahrt zum Flughafen und Rückflug oder Anschluss Baustein ab Kapstadt.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


De Old Drift Guesthouse

Addo Elephant Park
Südafrika
Nicht weit vom Addo Elephant Park entfernt, befindet sich die kleine aber feine Zitrusfrüchtefarm. Diese versprühen in der Blütezeit einen wunderbar frischen Duft auf dem gesamten Gelände. Die Zimmer sind großzügig angelegt,mit handgemachten Möbeln ausgestattet und verfügen über einen eigenen Patio, wo man den Blick auf die Berge und die Ruhe genießen kann. Zudem gibt es einen Swimmingpool.
Weiterlesen
Storms River Camp

Tsitsikamma
Südafrika
Im Storms River Camps übernachten Sie in einfachen Bungalows mit privatem Bad. Es handelt sich um ein staatliches Camp, dessen Standard niedriger ist als der von privaten Camps oder Lodges außerhalb des Nationalparks. Die Lage direkt am Ozean ist als Ausgangspunkt für die Wanderung im Tsitsikamma Nationalpark ideal und rechtfertigt unserer Meinung nach den etwas niedrigeren Standard.
Weiterlesen
De Opstal****

Oudtshoorn
Südafrika
Das wunderschöne Gutshaus gibt es bereits seit 1830. Die Zimmer wurden zu modern ausgestatteten Suiten in rustikalem Stil umgebaut, die durch Ihre Großzügigkeit ein gewisses Lounge-Gefühl erwecken. Alle Zimmer verfügen über Klimaanlage, SPA-Bad, Dusche, separater Toilette, TV, Safe und teilweise über einen offenen Kamin und privaten Patio.
Weiterlesen
Sandpiper Cottages***

Boggomsbaai
Südafrika
Die Sandpiper Cottages sind gemütliche Cottages im Kapholländischen Stil. In jedem der Cottages befinden sich 2 Doppelzimmer mit eigenem Badezimmer. Ein großes Wohnzimmer mit offenem Kamin steht zur gemeinsamen Nutzung zur Verfügung. Bei manchen Zimmern erfolgt der Zugang zum nebenan liegenden Badezimmer über das Wohnzimmer.
Weiterlesen
Augusta de Mist***

Swellendam
Südafrika
Dieses großzügige Gutsgelände besticht durch die traumhafte Gartenanlage. Im Inneren findet man sowohl Moderne Kunst als auch originale Kunstwerke aus der Kolonialzeit. Auf dem Gelände verteilt befinden sich 6 Luxus-Suiten, die ausgestattet sind mit Klimaanlage, Dusche/WC, eigenem Patio und offenem Kamin.
Weiterlesen
Abalone Lodge****

306 Main Road
Hermanus
Südafrika

Zusatzinformationen


Treffpunkt
Flughafen Port Elizabeth
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise
EU-Bürger und Schweizer benötigen einen gültigen Reisepass, der noch 30 Tage nach dem Reiseende gültig sein und eine freie Seite für Eintragungen haben muss. Keine Impfungen erforderlich.

Führerschein
Ein internationaler Führerschein wird für Südafrika empfohlen. Die Mietwagenfirmen akzeptieren zwar bei der Übergabe des Mietwagens auch den nationalen  Führerschein, bei Polizeikontrollen sollte aber ein internationaler Führerschein vorgewiesen werden.
Nebenkosten & Trinkgelder
Nebenkosten während der Reise
Für Getränke und Trinkgelder müssen Sie mit Kosten in der Höhe von ca. € 200 rechnen.
Charakter der Reise
Nicht im Mietwagenpreis inkludiert: GPS, Einwegmiete und Vertragsgebühr (vor Ort zu bezahlen)

Mietwagen-Versicherung
Im Reisepreis ist eine Mietwagen-Versicherung mit folgenden Leistungen inkludiert:
- Vollkaskoversicherung ohne Selbstbehalt, Deckungssumme 6 Mio. ZAR
- Insassenversicherung
- Zusatzfahrer

Kaution ZAR 1000 - 2000, je nach Mietdauer

Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


01301841.jpg
gardenroute.jpg
2ZAJNB002W_0004.jpg
2ZAJNB002W_0001.jpg
2ZAJNB002W_0005.jpg
dscn2948.jpg
2ZAJNB002W_0003.jpg
2ZAJNB002W_0006.jpg
2ZAJNB002W_0007.jpg
2ZAJNB002W_0002.jpg
epsn0044.jpg
epsn0051.jpg
01301841.jpg
gardenroute.jpg
2ZAJNB002W_0004.jpg
2ZAJNB002W_0001.jpg
2ZAJNB002W_0005.jpg
dscn2948.jpg
2ZAJNB002W_0003.jpg
2ZAJNB002W_0006.jpg
2ZAJNB002W_0007.jpg
2ZAJNB002W_0002.jpg
epsn0044.jpg
epsn0051.jpg

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • 10 Nächte in ausgewählten & charmanten 3-Sterne-Hotels und Lodges, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 8x Frühstück, 1x Lunchpaket, 2x Abendessen
  • Mietwagen Kategorie C (VW Polo, Sedan, o.ä.)
  • Geführte Wanderung am “Oystercatcher Trail” (Tag 7)
  • Ausführliches Informations- und Kartenmaterial
  • ASI Tourenbuch



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Reisezeiträume & Preise

Privattour ab 2 Teilnehmer(n)
Preise gelten ab Flughafen Port Elizabeth bis Kapstadt.
Preise basieren auf den ausgeschriebenen Unterkünften.
01.05.19 - 31.08.19
Doppelzimmer
1.250 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
01.09.19 - 31.12.19
Doppelzimmer
1.390 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Privattour ab 2 Teilnehmer(n)
Preise gelten ab Flughafen Port Elizabeth bis Kapstadt.
Preise basieren auf den ausgeschriebenen Unterkünften.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

5 Dinge zu Abfall am Berg: Wie lange verrottet die Bananenschale?

Wir alle lieben das Wandern in der mal mehr, mal weniger unberührten Natur. Umso mehr tut es weh, wenn wir diese verschmutzt vorfinden. Denn wir kennen es: auf dem Weg...
> weiterlesen
5 Tipps zur Orientierung für individuelle Reisen

Orientierung – die Kunst stets zu wissen, wo ich mich befinde, wo ich hin will und wie ich wieder zurückfinde. Grundsätzlich geht es also um drei zentrale Fragen:...
> weiterlesen
Knieschmerzen beim Wandern? Tipps & Tricks

Knieschmerzen sind ein leidiges Thema bei vielen Bergsteigern. Der Aufstieg bereitet meist keine Probleme, danach kommt das Auskosten des Gipfelsiegs. Während die letzten Bissen der Jause auf der...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z. B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Waschutensilien und pers. Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Badesachen
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Bequeme Schuhe/Sandalen
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.