ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Lanzarote - Insel der Vulkane

Lanzarote - Insel der Vulkane

Geführte Wanderreise, Spanien

 » Spanien » Lanzarote - Insel der Vulkane
ESACE043
Lanzarote - Insel der Vulkane
ESACE043

Lanzarote beeindruckt seine Besucher mit einem unglaublichen Farbenspiel in kontrastreichen Vulkanlandschaften. Wir wandern über dunkelgraue und rotbraune Lavaflächen, die im steten Wechsel mit den Kraterstümpfen der Ausbrüche um 1730 stehen. Erstarrte Lavabomben wechseln sich ab mit den im Lapilli stehenden Weinreben des Anbaugebietes von La Geria. Von den Anhöhen der Risco de Famara offenbaren sich uns traumhafte Ausblicke auf die Inseln La Graciosa, Montaña Clara und Alegranza, die im Atlantik schimmern. Wesentlich zur Erhaltung der Naturschönheiten der Insel beigetragen hat der Künstler César Manrique, dessen Einfluss durch Bauwerke wie Museen und Miradores auf der ganzen Insel spürbar ist. Als Höhepunkte dieser von Lava geformten Insel gelten die Wanderungen im Anblick der Feuerberge, die Bootstour nach Graciosa und der Besuch des Timanfaya Nationalparks.

Highlights & Fakten
  • Lernen Sie den Nationalpark Timanfaya kennen
  • Entdecken Sie die Insel La Graciosa
  • Überqueren Sie die Kraterberge von Lanzarote

Profil
  • Vom 4* Standorthotel
  • Mit 6 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3
Dauer
8 Tage
Teilnehmer
Max. 20
Bereiste Länder
Spanien
Schwierigkeitsgrad
Weiterempfehlungsrate
5.0
100%
Basierend auf 9 Fragebögen.

Reiseverlauf


Tag 1: Willkommen auf Lanzarote
Flug nach Arrecife/Lanzarote und Transfer vom Flughafen zum Hotel. Am Abend Begrüßung durch den ASI-Wanderführer, wo wir uns bei einem Willkommensdrink kennenlernen und allgemeine Informationen über die bevorstehende ASI-Urlaubswoche ausgetauscht werden.

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Die Berge von Ajaches
Am Morgen fahren wir zum kleinen Ort Femes. Wir wandern zum Sattel des Pico de Redondo und erblicken das Meer, unter uns die Rubicon Ebene und bei guter Sicht Fuerteventura. Auf einem Höhenweg steigen wir ab zum Barranco de la Casita. Wir folgen der Schlucht und gelangen in eine einsame Bucht mit Kiesstrand. Der Küste entlang und über mehrere Einschnitte erreichen wir den Playa Quemada, wo wir landestypisch einkehren. Nach dem Essen fahren wir nach El Golfo und nehmen uns Zeit für eine Rundfahrt über den Aussichtspunkt Los Hervideros bis zu den Salinas de Janubio.
250 m
575 m
10 km
ca. 3 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 3: Mal País – das schlechte Land
Die Tour beginnt bei Montaña de las Lapas. Von hier aus geht es ins Mal Pais (schlechtes Land), durch die erkalteten Lavaschollen des Ausbruchs von 1730. Danach ändert sich die Landschaft in fruchtbares Land. Im Weinbaugebiet von La Geria werden mittels Trockenkultur Weinreben angebaut – man sieht die Fruchtbarkeit des vulkanischen Bodens. Wir durchwandern diesen Weinberg und steigen auf zum Guardilama, von dessen Gipfel aus man einen herrlichen Ausblick über die gesamte Landschaft hat. Nachmittags besuchen wir den Nationalpark Montañas del Fuego.
300 m
425 m
12 km
ca. 4 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 4: Die Krone von Lanzarote
Wir fahren in das verträumte Örtchen Yé im Norden der Insel. Von hier aus wandern wir auf den Monte Corona, dem prägenden Naturmonument im Landschaftsbild des Nordens. Eine herrliche Aussicht auf die vorgelagerten Inseln, auf das Mal Pais de la Corona und die Weite des Atlantik belohnt unseren Aufstieg. Der Abstieg führt uns zu den Peñas del Agite und weiter zum Rand der Risco de Famara. Unter uns wogt hier der Atlantik: wütend zerschellen die wuchtigen Wellen an der Küstenlinie der Insel. Der Steilküste folgend erreichen wir den Weiler Las Rositas.
250 m
225 m
7 km
ca. 3 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 5: Die Insel La Graciosa
Wir fahren nach Òrzola, den nördlichsten Ort Lanzarotes und gleichzeitig der Hafen für die Überfahrt nach La Graciosa. Wir wandern der Küste entlang Richtung Norden. Vom Weiler Casas de Pedro Barba queren wir das Land und erreichen eine malerische Bucht mit weißem Sand. Hier verweilen wir, genießen unser Picknick, das Meer und den Strand. Der Playa de las Conchitas gehört wohl zu den schönsten Stränden überhaupt! Zurück geht‘s mit Jeeps nach Caleta de Sebo und per Fähre auf die Hauptinsel Lanzarote.
70 m
70 m
11 km
ca. 4 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 6: Risco de Famara
Haria ist einer der schönsten Orte auf Lanzarote und liegt im Tal der 1.000 Palmen. Hier starten wir unsere Wanderung, die uns vom Dorf aus westlich durch die terrassierten Felder bergan führt. Schließlich wandern wir durch den Barranco de Fenesía und erreichen schon bald den Aussichtspunkt an der Risco de Famara: Beeindruckend wogt der Atlantik unter uns und speit die gewaltigen Wellen ans Land. Wir genießen diesen Ausblick nun über eine längere Wegstrecke, bis wir schließlich die Abbruchkante verlassen und über den Vulkan Los Helechos nach Guinate absteigen.
475 m
400 m
9 km
ca. 3 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 7: Lanzarotes größter Krater
Busfahrt nach Mancha Blanca und weiter auf einer Schotterpiste erreichen wir unseren Ausgangspunkt inmitten des Lavameeres. Wieder wandern wir durch Mal Pais. Beeindruckende Lavabomben und kleine Vulkanschlote liegen am Weg. Unser Ziel ist die Caldera Blanca – der größte Krater Lanzarotes. Die Aussicht zu den Feuerbergen ist einmalig: Gelb, orange und rot schimmern diese Naturjuwelen vor uns in der Sonne. Ein herrlicher Abschluss unserer Wanderwoche auf dieser vom Vulkan geprägten Insel. Wir lassen die Wanderung kulinarisch ausklingen.
450 m
250 m
10 km
ca. 3 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 8: Abschied nehmen von Lanzarote
Nach dem Frühstück Busfahrt zum Flughafen und Rückflug in die Heimat.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Willkommen auf Lanzarote
Flug nach Arrecife/Lanzarote und Transfer vom Flughafen zum Hotel. Am Abend Begrüßung durch den ASI-Wanderführer, wo wir uns bei einem Willkommensdrink kennenlernen und allgemeine Informationen über die bevorstehende ASI-Urlaubswoche ausgetauscht werden.

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Die Berge von Ajaches
Am Morgen fahren wir zum kleinen Ort Femes. Wir wandern zum Sattel des Pico de Redondo und erblicken das Meer, unter uns die Rubicon Ebene und bei guter Sicht Fuerteventura. Auf einem Höhenweg steigen wir ab zum Barranco de la Casita. Wir folgen der Schlucht und gelangen in eine einsame Bucht mit Kiesstrand. Der Küste entlang und über mehrere Einschnitte erreichen wir den Playa Quemada, wo wir landestypisch einkehren. Nach dem Essen fahren wir nach El Golfo und nehmen uns Zeit für eine Rundfahrt über den Aussichtspunkt Los Hervideros bis zu den Salinas de Janubio.
250 m
575 m
10 km
ca. 3 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 3: Mal País – das schlechte Land
Die Tour beginnt bei Montaña de las Lapas. Von hier aus geht es ins Mal Pais (schlechtes Land), durch die erkalteten Lavaschollen des Ausbruchs von 1730. Danach ändert sich die Landschaft in fruchtbares Land. Im Weinbaugebiet von La Geria werden mittels Trockenkultur Weinreben angebaut – man sieht die Fruchtbarkeit des vulkanischen Bodens. Wir durchwandern diesen Weinberg und steigen auf zum Guardilama, von dessen Gipfel aus man einen herrlichen Ausblick über die gesamte Landschaft hat. Nachmittags besuchen wir den Nationalpark Montañas del Fuego.
300 m
425 m
12 km
ca. 4 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 4: Die Krone von Lanzarote
Wir fahren in das verträumte Örtchen Yé im Norden der Insel. Von hier aus wandern wir auf den Monte Corona, dem prägenden Naturmonument im Landschaftsbild des Nordens. Eine herrliche Aussicht auf die vorgelagerten Inseln, auf das Mal Pais de la Corona und die Weite des Atlantik belohnt unseren Aufstieg. Der Abstieg führt uns zu den Peñas del Agite und weiter zum Rand der Risco de Famara. Unter uns wogt hier der Atlantik: wütend zerschellen die wuchtigen Wellen an der Küstenlinie der Insel. Der Steilküste folgend erreichen wir den Weiler Las Rositas.
250 m
225 m
7 km
ca. 3 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 5: Die Insel La Graciosa
Wir fahren nach Òrzola, den nördlichsten Ort Lanzarotes und gleichzeitig der Hafen für die Überfahrt nach La Graciosa. Wir wandern der Küste entlang Richtung Norden. Vom Weiler Casas de Pedro Barba queren wir das Land und erreichen eine malerische Bucht mit weißem Sand. Hier verweilen wir, genießen unser Picknick, das Meer und den Strand. Der Playa de las Conchitas gehört wohl zu den schönsten Stränden überhaupt! Zurück geht‘s mit Jeeps nach Caleta de Sebo und per Fähre auf die Hauptinsel Lanzarote.
70 m
70 m
11 km
ca. 4 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 6: Risco de Famara
Haria ist einer der schönsten Orte auf Lanzarote und liegt im Tal der 1.000 Palmen. Hier starten wir unsere Wanderung, die uns vom Dorf aus westlich durch die terrassierten Felder bergan führt. Schließlich wandern wir durch den Barranco de Fenesía und erreichen schon bald den Aussichtspunkt an der Risco de Famara: Beeindruckend wogt der Atlantik unter uns und speit die gewaltigen Wellen ans Land. Wir genießen diesen Ausblick nun über eine längere Wegstrecke, bis wir schließlich die Abbruchkante verlassen und über den Vulkan Los Helechos nach Guinate absteigen.
475 m
400 m
9 km
ca. 3 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 7: Lanzarotes größter Krater
Busfahrt nach Mancha Blanca und weiter auf einer Schotterpiste erreichen wir unseren Ausgangspunkt inmitten des Lavameeres. Wieder wandern wir durch Mal Pais. Beeindruckende Lavabomben und kleine Vulkanschlote liegen am Weg. Unser Ziel ist die Caldera Blanca – der größte Krater Lanzarotes. Die Aussicht zu den Feuerbergen ist einmalig: Gelb, orange und rot schimmern diese Naturjuwelen vor uns in der Sonne. Ein herrlicher Abschluss unserer Wanderwoche auf dieser vom Vulkan geprägten Insel. Wir lassen die Wanderung kulinarisch ausklingen.
450 m
250 m
10 km
ca. 3 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 8: Abschied nehmen von Lanzarote
Nach dem Frühstück Busfahrt zum Flughafen und Rückflug in die Heimat.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Seaside Los Jameos Playa****

Playa de los Pocillos
Spanien
Tag 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Website Seaside Los Jameos Playa
Das 4-Sterne-Hotel Seaside Los Jameos Playa liegt direkt am Strand Playa de los Pocillos. Einzig die Strandpromenade trennt die Gäste vom wunderschönen weißen Sandstrand. Lassen Sie Ihren Blick vom Strand Playa de los Pocillos über die atemberaubende Vulkanlandschaft der Insel schweifen und genießen Sie die idyllische Atmosphäre. Entspannen Sie in den Lagunen Lanzarotes oder im wunderschönen Palmengarten des Hotels. Die 530 Zimmer bieten Ihnen eine moderne und komfortable Ausstattung für einen erholsamen und unvergesslichen Urlaub.
Weiterlesen

Zusatzinformationen


Treffpunkt
Sie werden am Flughafen in Lanzarote abgeholt. Bitte achten Sie auf ein ASI-Schild oder ein Schild mit Ihrem Namen.
Hinweise zum Reisegepäck
Bitte entnehmen Sie die Freigepäckregelung Ihrem Reiseplan/Flugunterlagen. Pro Person ist ein Handgepäckstück erlaubt. Bei Überschreitung der zulässigen Freigepäckgrenzen entstehen Gebühren. Flüssigkeiten dürfen im Handgepäck nur eingeschränkt mitgeführt werden. Behältnisse mit Flüssigkeiten, Gels und Sprays dürfen max. 100ml fassen. Alle Behältnisse sind in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel von max. 1l Fassungsvermögen zu verpacken. Messer und Scheren (auch Nagelscheren) sind im Handgepäck nicht erlaubt.
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise
EU-Bürger und Schweizer benötigen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.
Nebenkosten & Trinkgelder
Sie benötigen etwas Geld für Ihre täglichen Ausgaben (Getränke, Souvenirs etc.) und für etwaige Trinkgelder. 

Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


esace043-wandern-spanien-lanzarote-vulkaninsel.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote-famara beach.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote-los achajes.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote-la graciosa.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote-wanderweg.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote- punta papagayo.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote-los helechos.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote-lapas del cuevo.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote-timanfaya nationalpark.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote-pedro barba.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote-playa quemada.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote-montana guardilama.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote-anbau.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote-vulkaninsel.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote-famara beach.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote-los achajes.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote-la graciosa.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote-wanderweg.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote- punta papagayo.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote-los helechos.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote-lapas del cuevo.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote-timanfaya nationalpark.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote-pedro barba.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote-playa quemada.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote-montana guardilama.jpg
esace043-wandern-spanien-lanzarote-anbau.jpg

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • Flug nach Lanzarote und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 7 Nächte im Hotel Seaside Los Jameos Playa****, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 7 x Frühstück, 6 x Mittagessen, 1 x Abendessen
  • Transfers und Rundfahrten lt. Reiseverlauf
  • Alle Eintritte und Ausflüge lt. Reiseverlauf
  • Führung und Betreuung durch autorisierten ASI Bergwanderführer
  • ASI Tourenbuch

Zubuchbare Leistungen

  • Verlängerungsnächte auf Lanzarote



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Alle Termine & Preise

Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt.
Preise basieren auf limitiert verfügbaren Tarifen der Fluggesellschaften. Aufpreise sind möglich.

Weitere Abflughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz buchbar. Preise auf Anfrage.
18.10.19 - 25.10.19
Nicht verfügbar
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
* Durchführungsgarantie gilt ab 4 Personen
Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt.
Preise basieren auf limitiert verfügbaren Tarifen der Fluggesellschaften. Aufpreise sind möglich.

Weitere Abflughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz buchbar. Preise auf Anfrage.

Kundenstimmen zu dieser Reise

»Mani Holst ist spitze, werden mit ihm sicher noch eine Reise auf La Palma machen« ★★★★★ Bettina H.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

Blaue Lava: ein Naturschauspiel in Indonesien

Ob schlafend oder hochexplosiv – zahlreiche Mysterien ranken sich um sie: die Vulkane unserer Erde. Auf der ganzen Welt erinnern uns Vulkanausbrüche an die Kräfte, die unter der Oberfläche brodeln....
> weiterlesen
5 Dinge zu Abfall am Berg: Wie lange verrottet die Bananenschale?

Wir alle lieben das Wandern in der mal mehr, mal weniger unberührten Natur. Umso mehr tut es weh, wenn wir diese verschmutzt vorfinden. Denn wir kennen es: auf dem Weg...
> weiterlesen
Von Esporles bis Pollença - Eine Etappen-Übersicht für den GR 221

Naturnah und ursprünglich, gebirgig und wildromantisch. So präsentiert sich die Weitwanderroute GR 221, auch „la Ruta de Pedra en Sec“ genannt. Auf Deutsch heißt das so viel wie: „die Route...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 25 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Regenschutz
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Persönliche Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Taschenmesser
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Bequeme Schuhe oder Sandalen
  • Badesachen
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Funktionsunterwäsche
  • Überhose, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Regenjacke mit Kapuze, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.