ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
In den weißen Bergen Andalusiens

In den weißen Bergen Andalusiens

Geführte Wanderreise, Spanien

 » Spanien » In den weißen Bergen Andalusiens
ESAGP002
In den weißen Bergen Andalusiens
ESAGP002

Die weißen Berge der Sierra Blanca im Hinterland Marbellas bilden einen malerischen Kontrast zu den malerischen Küsten am Mittelmeer. Wir durchwandern herrlich duftende Pinienwälder und kommen vorbei an blühenden Sträuchern wie Ginster, Zistrosen oder Oleander. Nahe Algeciras schlängelt sich der Pfad durch eine märchenhafte Welt in einer abwechslungsreichen Vegetation im Flusstal von La Miel: lange Bartfelchten hängen dort verwunschen von den steinalten Bäumen, üppige Farne stehen am Wegrand und knorrige Eichen spenden Schatten. Am Ende dieses Zauberwaldes offenbart sich uns ein beeindruckender Blick auf den Affenfelsen von Gibraltar. Auch Kultur darf nicht fehlen: entlang alter Kopfsteinpflasterwege führt uns der Weg nach Ronda, die Stadt die von einer imposanten Schlucht geteilt ist, als Wiege des Stierkampfes gilt. Die imposanten Herrenhäuser, prunkvollen Kirchen und stattlichen Amtsgebäude stehen plakativ für die klassische spanische Residenzstadt. Kulinarisch lassen wir uns von der Küche Andalusiens verwöhnen, besonderes Highlight sind natürlich die Klassiker: Tapas und Wein!

Highlights & Fakten
  • Besuchen Sie die Stierkampfarena in Ronda
  • Wandern Sie über Marbella
  • Erkunden Sie den Urwald Algeciras
  • Entdecken Sie weiße Dörfer

Profil
  • Vom 4* Standorthotel
  • Mit 6 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3
Dauer
8 Tage
Teilnehmer
Min. 8/max. 20
Bereiste Länder
Spanien
Schwierigkeitsgrad


Tipp
"Im südlichsten Eck Andalusiens - nahe Gibraltar - versteckt sich ein Nebelwald, den im heißen, trockenen Süden der iberischen Halbinsel wohl niemand vermuten würde. Bestaunen Sie mit uns diesen Zauberwald. Welch ein Kontrast zu den Wanderungen in der mediterranen Landschaft!"

Reiseverlauf


Tag 1: Willkommen in Andalusien
Flug nach Málaga. Wir werden am Flughafen begrüßt und nach Estepona gefahren (ca. 50 min.). Abends begrüßt uns unser ASI-Wanderführer und stellt uns das Wanderprogramm vor.

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Die Flusslandschaft von Istán
Kurze Anfahrt in das Hinterland von Marbella. Vorbei am Stausee von Istán erreichen wir unseren Ausganspunkt. Wir durchwandern ein idyllisches Flusstal mit üppiger Vegetation: Oleander, Schilf und spanisches Rohr wachsen entlang der Furten. Immer wieder sind kleine Gärten angelegt. Schließlich steigen wir in das kleine, weiße Dorf Istán auf und finden einen köstlichen kulinarischen Ausklang unserer ersten Wanderung.
150 m
50 m
8,1 km
ca. 3 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 3: Ronda – die Wiege des Stierkampfes
Das majestätische Ronda erwartet uns heute: Auf der Anfahrt lassen wir den Pass von Refriega hinter uns und erreichen die Ebene zwischen der Sierra de Grazalema und Ronda, in welcher der Rio Guadiaro fließt. Auf einem alten Pflasterweg wandern wir Richtung Ronda. Gewaltig erheben sich die Festungsmauern der stolzen Stadt vor uns. Der Aufstieg in die Altstadt wird belohnt durch eindrucksvolle, enge Gassen, den Besuch der Stierkamparena und der hohen Brücke, die das alte und das neue Ronda miteinander verbindet. Eine gelungen Mischung aus Wandern und Kultur!
300 m
50 m
5 km
ca. 1,5 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 4: Aussicht auf Gibraltar
Wir fahren in den äußersten Süden Andalusiens. Vorbei an Gibraltar und Algeciras erreichen wir ein verstecktes Naturjuwel: den Rio de la Miel. Entlang des Bachlaufes durchstreifen wir eine urwüchsige Vegetation: Baumriesen, Farne und geschliffenen Felsen entlang des Baches. Nachdem wir das Tal durchschritten haben, steigen wir auf der anderen Seite aufwärts und erreichen den Sendero de los Prisioneros. Der von Strafgefangenen im spanischen Bürgerkrieg angelegte Weg bietet eine atemberaubende Aussicht auf Algeciras, Gibraltar und den nahen afrikanischen Kontinent.
450 m
450 m
13 km
ca. 5 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 5: Das malerische Casares
Eines der wohl am schönsten gelegene weißen Dörfer Andalusiens ist unser heutiges Ausflugsziel. Das malerische Casares am Fuße der Sierra de Crestellina. Umkreist von Gänsegeiern die hier in großer Zahl vorkommen steigen wir auf zum Refugio de Casares. Von hier aus öffnet sich der Blick über das Dorf bis hinaus in die Ebene. Wir umwandern das Tal und kehren schließlich nach Casares zurück.
550 m
500 m
9 km
ca. 3 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 6: Über den Dächern Marbellas
Fahrt in den nahen Parque Natural von Juanar, einem Rückzugsgebiet für Steinböcke, Geier und allerlei andere Vögel. Wir starten unsere Wanderung durch Pinien- und Steineichenwälder, bis sich schließlich die Vegetation lichtet und wir einen traumhaft schönen Panoramapfad erreichen. Immer wieder bieten sich herrliche Ausblicke auf die Küstenlinie und Marbella. Schließlich besteigen wir einen Vorgipfel des Concha, dem Hausberg von Marbella.
550 m
550 m
12 km
ca. 5 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 7: Im grünen Flußtal des Rio Genal
Fahrt in die Serranía de Ronda. Im Landesinneren, nördlich der höchsten Bergrücken der Sierra Blanca, ändert sich das Landschaftsbild. Einzelne weiße Dörfer liegen im satten Grün der Steineichenwälder. Die Maurenfestung von Gaucin liegt auf dem Hügel am Eingang der Serranía de Ronda. Benarraba ist der Ausganspunkt zum Abstieg in das Tal des Río Genal. Leicht ansteigend folgen wir dann der dicht bewachsenen, naturbelassenen Flusslandschaft. Der Pfad führt mehrmals über gut ausgebaute Stege an niederen Felswänden entlang. Rückfahrt über das Künstlerdorf Genalgaucil.
50 m
370 m
7 km
ca. 3 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 8: Abschied nehmen von Andalusien
Fahrt zum Flughafen von Málaga und Rückflug in die Heimat.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Willkommen in Andalusien
Flug nach Málaga. Wir werden am Flughafen begrüßt und nach Estepona gefahren (ca. 50 min.). Abends begrüßt uns unser ASI-Wanderführer und stellt uns das Wanderprogramm vor.

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Die Flusslandschaft von Istán
Kurze Anfahrt in das Hinterland von Marbella. Vorbei am Stausee von Istán erreichen wir unseren Ausganspunkt. Wir durchwandern ein idyllisches Flusstal mit üppiger Vegetation: Oleander, Schilf und spanisches Rohr wachsen entlang der Furten. Immer wieder sind kleine Gärten angelegt. Schließlich steigen wir in das kleine, weiße Dorf Istán auf und finden einen köstlichen kulinarischen Ausklang unserer ersten Wanderung.
150 m
50 m
8,1 km
ca. 3 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 3: Ronda – die Wiege des Stierkampfes
Das majestätische Ronda erwartet uns heute: Auf der Anfahrt lassen wir den Pass von Refriega hinter uns und erreichen die Ebene zwischen der Sierra de Grazalema und Ronda, in welcher der Rio Guadiaro fließt. Auf einem alten Pflasterweg wandern wir Richtung Ronda. Gewaltig erheben sich die Festungsmauern der stolzen Stadt vor uns. Der Aufstieg in die Altstadt wird belohnt durch eindrucksvolle, enge Gassen, den Besuch der Stierkamparena und der hohen Brücke, die das alte und das neue Ronda miteinander verbindet. Eine gelungen Mischung aus Wandern und Kultur!
300 m
50 m
5 km
ca. 1,5 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 4: Aussicht auf Gibraltar
Wir fahren in den äußersten Süden Andalusiens. Vorbei an Gibraltar und Algeciras erreichen wir ein verstecktes Naturjuwel: den Rio de la Miel. Entlang des Bachlaufes durchstreifen wir eine urwüchsige Vegetation: Baumriesen, Farne und geschliffenen Felsen entlang des Baches. Nachdem wir das Tal durchschritten haben, steigen wir auf der anderen Seite aufwärts und erreichen den Sendero de los Prisioneros. Der von Strafgefangenen im spanischen Bürgerkrieg angelegte Weg bietet eine atemberaubende Aussicht auf Algeciras, Gibraltar und den nahen afrikanischen Kontinent.
450 m
450 m
13 km
ca. 5 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 5: Das malerische Casares
Eines der wohl am schönsten gelegene weißen Dörfer Andalusiens ist unser heutiges Ausflugsziel. Das malerische Casares am Fuße der Sierra de Crestellina. Umkreist von Gänsegeiern die hier in großer Zahl vorkommen steigen wir auf zum Refugio de Casares. Von hier aus öffnet sich der Blick über das Dorf bis hinaus in die Ebene. Wir umwandern das Tal und kehren schließlich nach Casares zurück.
550 m
500 m
9 km
ca. 3 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 6: Über den Dächern Marbellas
Fahrt in den nahen Parque Natural von Juanar, einem Rückzugsgebiet für Steinböcke, Geier und allerlei andere Vögel. Wir starten unsere Wanderung durch Pinien- und Steineichenwälder, bis sich schließlich die Vegetation lichtet und wir einen traumhaft schönen Panoramapfad erreichen. Immer wieder bieten sich herrliche Ausblicke auf die Küstenlinie und Marbella. Schließlich besteigen wir einen Vorgipfel des Concha, dem Hausberg von Marbella.
550 m
550 m
12 km
ca. 5 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 7: Im grünen Flußtal des Rio Genal
Fahrt in die Serranía de Ronda. Im Landesinneren, nördlich der höchsten Bergrücken der Sierra Blanca, ändert sich das Landschaftsbild. Einzelne weiße Dörfer liegen im satten Grün der Steineichenwälder. Die Maurenfestung von Gaucin liegt auf dem Hügel am Eingang der Serranía de Ronda. Benarraba ist der Ausganspunkt zum Abstieg in das Tal des Río Genal. Leicht ansteigend folgen wir dann der dicht bewachsenen, naturbelassenen Flusslandschaft. Der Pfad führt mehrmals über gut ausgebaute Stege an niederen Felswänden entlang. Rückfahrt über das Künstlerdorf Genalgaucil.
50 m
370 m
7 km
ca. 3 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 8: Abschied nehmen von Andalusien
Fahrt zum Flughafen von Málaga und Rückflug in die Heimat.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Exe Estepona Thalasso & Spa****

Estepona
Spanien
Tag 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Website Exe Estepona Thalasso & Spa
Das Exe Estepona Thalasso & Spa an der Costa del Sol überzeugt durch die elegante Mischung aus Komfort und Gemütlichkeit. In diesem Adults Only-Haus können Sie sich in den Spa-Anlagen von Kopf bis Fuß verwöhnen lassen und in den Pools nach einem fordernden Wandertag die Muskeln entspannen.
Weiterlesen

Zusatzinformationen


Treffpunkt
Sie werden am Flughafen von Málaga von unserer Partneragentur abgeholt. Bitte achten Sie beim Verlassen der Sicherheitszone nach der Kofferausgabe auf das ASI-Willkommensschild bzw. auf ein Schild mit Ihrem Namen. Anschließend werden Sie nach Estepona gefahren (ca. 50 min.).
Hinweise zum Reisegepäck
Bitte entnehmen Sie die Freigepäckregelung Ihren Flugunterlagen. Die Mehrkosten für Übergepäck sind erheblich. Bitte achten Sie darauf, dass im Handgepäck keine Messer, Scheren (auch keine Nagelscheren u.ä.) mitgenommen werden dürfen. Auch Flüssigkeiten dürfen im Handgepäck nur in einem transparenten Plastikbeutel transportiert werden. Darunter fallen auch Getränke, Suppen oder Sirup. Außerdem zählen auch Gegenstände mit ähnlicher Konsistenz, die nicht zum Verzehr geeignet sind, dazu: Gels, Sprays, Shampoos, Sonnenlotion, Öle, Cremes und Zahnpasta. Ein einzelnes Behältnis darf dabei nicht mehr als 100 ml Flüssigkeit enthalten.

Länderinformationen anzeigen
Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0009.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0011.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0006.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0002.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0004.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0008.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0013.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0010.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0014.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0005.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0003.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0007.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0001.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0012.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0009.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0011.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0006.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0002.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0004.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0008.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0013.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0010.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0014.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0005.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0003.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0007.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0001.jpg
ESAGP002-In-den-weissen-Bergen-Andalusiens-0012.jpg

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • Flug nach Málaga und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 7 Nächte im Exe Estepona Thalasso & Spa****, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 7x Frühstück, 5x Mittagessen, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen
  • Transfers und Rundfahrten lt. Reiseverlauf
  • Alle Eintritte und Ausflüge lt. Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Stadtführung in Ronda
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Jack Wolfskin Gutschein (EUR 30) bei Buchung bis 31.03.2019
  • Führung und Betreuung durch autorisierten ASI Bergwanderführer
  • ASI Tourenbuch

Zubuchbare Leistungen

  • Verlängerungsnächte in Andalusien
  • Upgrade auf Halbpension im Hotel Exe Estepona Thalasso Spap.P. 110 €



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Alle Termine & Preise

Preise gelten ab/bis Flughafen München.
Preise basieren auf limitiert verfügbaren Tarifen der Fluggesellschaften. Aufpreise sind möglich.

Weitere Abflughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz buchbar. Preise auf Anfrage.
17.03.19 - 24.03.19
Nicht verfügbar
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
07.04.19 - 14.04.19
Doppelzimmer
ab 1.590 €
Doppelzimmer Superior
ab 1.750 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung
ab 1.840 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
28.04.19 - 05.05.19
Doppelzimmer
ab 1.690 €
Doppelzimmer Superior
ab 1.850 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung
ab 1.940 €
Hermann Kuen begleitet Sie auf dieser Reise.
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
Hermann_Kopie_klein.jpg

Hermann Kuen

Jahrgang 1961 bei ASI seit 1996
Hermann ist seit 1996 für die ASI tätig. Er stammt aus Oberperfuss, westlich von Innsbruck. Als begeisterter Bergsteiger kann er langjährige alpine Erfahrung in den Alpen aufweisen, ebenso als Reisender über mehrere Kontinente. Hermann über sich: Seit 1979 steht die Reisetätigkeit im Vordergrund meiner Aktivitäten. Reisen ist für mich und für viele andere eine temporäre Flucht aus dem Alltagsstress. Wandern, Entschleunigung der Wahrnehmung und Aktivitäten bis herab zum natürlichen Bewegungstempo. Zeit für intensive Wahrnehmung der äußeren und eigenen Natur. Als primären Wert sehe ich die körperlich-seelische Gesundheit, die aus der Bewegung in der Natur resultiert, verbunden mit Lebensgenuss und Entdeckerfreude. Für mich als Führer einer Gruppe ist es Ziel, jedem Gast einen möglichst hohen Genuss seiner Reise und allerhand Wissenswertes zu Land und Leuten zu vermitteln. Maßgeblich für den Erfolg meiner Reisen ist es alle TeilnehmerInnen gesund, mit vielen bleibenden Eindrücken und als Freunde zu verabschieden. Besonders gerne reise ich immer wieder nach Spanien. Die Menschen mit ihrer Lebensart, die Sprache und nicht zuletzt die kulinarischen Köstlichkeiten dieses Landes begeistern mich sehr. ASI Reisen habe ich geführt in: Spanien, Andorra, Italien, Portugal, Griechenland, Bulgarien, Baltikum, Marokko, Dominikanische Rep., Kuba, Myanmar, den Kapverdischen Inseln, Deutschland und in meiner Heimat Österreich.
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
29.09.19 - 06.10.19
Doppelzimmer
ab 1.690 €
Doppelzimmer Superior
ab 1.850 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung
ab 1.940 €
Hermann Kuen begleitet Sie auf dieser Reise.
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
Hermann_Kopie_klein.jpg

Hermann Kuen

Jahrgang 1961 bei ASI seit 1996
Hermann ist seit 1996 für die ASI tätig. Er stammt aus Oberperfuss, westlich von Innsbruck. Als begeisterter Bergsteiger kann er langjährige alpine Erfahrung in den Alpen aufweisen, ebenso als Reisender über mehrere Kontinente. Hermann über sich: Seit 1979 steht die Reisetätigkeit im Vordergrund meiner Aktivitäten. Reisen ist für mich und für viele andere eine temporäre Flucht aus dem Alltagsstress. Wandern, Entschleunigung der Wahrnehmung und Aktivitäten bis herab zum natürlichen Bewegungstempo. Zeit für intensive Wahrnehmung der äußeren und eigenen Natur. Als primären Wert sehe ich die körperlich-seelische Gesundheit, die aus der Bewegung in der Natur resultiert, verbunden mit Lebensgenuss und Entdeckerfreude. Für mich als Führer einer Gruppe ist es Ziel, jedem Gast einen möglichst hohen Genuss seiner Reise und allerhand Wissenswertes zu Land und Leuten zu vermitteln. Maßgeblich für den Erfolg meiner Reisen ist es alle TeilnehmerInnen gesund, mit vielen bleibenden Eindrücken und als Freunde zu verabschieden. Besonders gerne reise ich immer wieder nach Spanien. Die Menschen mit ihrer Lebensart, die Sprache und nicht zuletzt die kulinarischen Köstlichkeiten dieses Landes begeistern mich sehr. ASI Reisen habe ich geführt in: Spanien, Andorra, Italien, Portugal, Griechenland, Bulgarien, Baltikum, Marokko, Dominikanische Rep., Kuba, Myanmar, den Kapverdischen Inseln, Deutschland und in meiner Heimat Österreich.
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Preise gelten ab/bis Flughafen München.
Preise basieren auf limitiert verfügbaren Tarifen der Fluggesellschaften. Aufpreise sind möglich.

Weitere Abflughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz buchbar. Preise auf Anfrage.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

Interview: ASI Wanderführer Hermann Kuen ganz persönlich

ASI Wanderführer Hermann Kuen ist seit 1996 mit ASI Gruppen unterwegs und ist ein richtiger Tiroler...
> weiterlesen
Wandern in Andalusien: weiße Dörfer & atemberaubende Landschaften

Die Region im Süden Spaniens könnte kontrastreicher nicht sein und zieht seine Besucher in den Bann. Die weißen Dörfer, Ronda als Wiege des Stierkampfes, Tapas & Wein, die bizarren Felsformationen...
> weiterlesen
Knieschmerzen beim Wandern? Tipps & Tricks

Knieschmerzen sind ein leidiges Thema bei vielen Bergsteigern. Der Aufstieg bereitet meist keine Probleme, danach kommt das Auskosten des Gipfelsiegs. Während die letzten Bissen der Jause auf der...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z. B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Waschutensilien und pers. Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Badesachen
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Bequeme Schuhe/Sandalen
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.