ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Die Zentralpyrenäen hautnah erleben

Die Zentralpyrenäen hautnah erleben

Geführte Wanderreise, Frankreich, Spanien

 » Frankreich » Die Zentralpyrenäen hautnah erleben
FRTLS001
Die Zentralpyrenäen hautnah erleben
FRTLS001

Die Pyrenäen, eine der letzten intakten Gebirgslandschaften Europas, sind ein ideales Wandergebiet. Mit ihren einsamen Tälern, Gipfeln und der vielfach noch unberührten Vegetation bieten sie zahlreiche Reize für Naturliebhaber. Wir sehen Häuser aus Feldsteinen und romanische Kirchen, die den Eindruck vermitteln, als seien sie aus den Bergen gewachsen wie steinerne Pilze. Kristallklare Bergseen und gletschergespeiste Wasserfälle, Ruinen alter Kastelle und Klöster sowie Bergwiesen, übersät mit Wildblumen und bevölkert von Gemsen - Sie werden staunen. Herzlich willkommen in den Pyrenäen!

Highlights & Fakten
  • Erkunden Sie den Nationalpark Sant Maurici i Aigües Tortes
  • Entdecken Sie das Aran-Tal
  • Bestaunen Sie zahlreiche kristallklare Bergseen

Profil
  • Vom 4* Standorthotel
  • Mit 6 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 2, teilweise 3 (Besiberri)
Dauer
8 Tage
Teilnehmer
Min. 6/max. 17
Bereiste Länder
Frankreich, Spanien
Schwierigkeitsgrad


Das Besondere

Eine Pyrenäenreise ist mehr als nur ein Abstecher in der Natur. Sie ist auch eine Kulturreise, bringt Kontakt mit anderen Völkern, mit der Geschichte. Wer die Begegnung mit einem anderen Kulturkreis sucht, wen das ganzheitliche Erlebnis eines anderen, außeralpinen Gebirgsuniversums interessiert, für den lohnt sich die Reise in die Pyrenäen.

Tipp
ASI BWF Aina:
"Die Pyrenäen bieten eine Landschaft der farblichen Kontraste: grüne Wiesen, braune Hänge, blaue Seen, beige wüstenähnliche Landstriche, weiße Kalkmauern und graue Granitmassive. Sogar Gletscher blitzen uns entgegen. Ein visuelles Abenteuer der besonderen Art."
NEU
8 Tage
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Willkommen in den Pyrenäen
Nach der Ankunft in Toulouse werden Sie von dem Bergwanderführer in Empfang genommen und fahren gemeinsam in ca. 3 Stunden nach Vielha in den Pyrenäen. Bitte beachten Sie, dass es evtl. zu Wartezeiten kommen kann.

Unterkunft: Tryp Vielha
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Die Seenlandschaft von Baciver
Die Wanderung führt durch ein reizvolles Tal. Vorbei am Skigebiet Baqueira-Beret fahren wir zum Ausgangspunkt der heutigen Etappe (1.850 m). Wir wandern durch eine Art „botanischen Garten", dann erreichen wir die beiden großen Seen Rosari de Baciver (2.315 m). Wer will, hat hier die Möglichkeit, den 2.594 m hohen Gipfel Tuc deth Rosari zu besteigen (Auf-/Abstieg jeweils 280 Höhenmeter).
Die Anderen können eine Pause am See einlegen. Vom oberen Rosari-See bietet sich ein überwältigender Ausblick zum Maladeta-Massiv. Für den Rückweg wählen wir eine andere Route.
450 m
450 m
10 km
ca. 4 h

Unterkunft: Tryp Vielha
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 3: Malerische Dörfer des Aran-Tales
Wir fahren zum kleinen Bergdorf Benós (910 m) und wandern nach Begós. Die hiesigen Pfade wurden früher von den Dorfbewohnern, aber auch von Reisenden und Schmugglern benutzt. In der Nähe verläuft die französische Grenze. Ein etwas steiler Aufstieg führt uns nach Vilamós (1.255 m). In der Ferne zeigt sich der Pico Aneto (3.404 m). Im Anschluss wandern wir über einen Pass (1.300 m) und kommen nach einem leichten Abstieg zu den beiden kleinen Dörfern Arres de Sus (1.225 m) und Arres de Jos. Durch einen Wald gehen wir nach Arró und weiter nach Benós.
400 m
400 m
8,5 km
ca. 3,5 h

Unterkunft: Tryp Vielha
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 4: Seenkessel von Colomers
Über eine schöne Straße fahren wir in 15 Minuten zum Thermalbad Banhs de Tredos (1.750 m). Von dort per Geländewagen zum Ausgangspunkt unserer Wanderung auf 1.920 m. Dann folgen wir einem steinigen Waldweg aufwärts zu einem Moorsee. Über teils sehr steile Grashänge wandern wir zur Seenplatte und zum größten See des Kessels: dem Obago (2.230 m). Nach einer Pause steigen wir zum höchsten See: Estanh des Gargolhes (2.321 m). Nach der Mittagspause steigen wir wieder ab. Wir überqueren kleine Bäche und erreichen den Colomers Stausee. Bald sind wir wieder am Parkplatz.
400 m
400 m
10 km
ca. 4 h

Unterkunft: Tryp Vielha
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 5: Romanische Kunst in den Pyrenäen
Durch den Tunnel von Vielha fahren wir ins Boí-Tal. Wir beginnen neben Sant Climent de Taüll sowie die Santa Maria de Taüll, die als besonders schöne Beispiele romanischer Architektur in Katalonien gelten. Anschließend beginnt unsere Wanderung. Eine Augenweide sind die blumenübersäten Wiesen. Wir laufen abwärts zum Dorf Boí (1.286 m) und sehen uns die romanische Kirche Sant Joan de Boí an. Dann folgen wir dem alten Weg leicht aufwärts bis zum Bergdorf Durro (1.348 m) und kehren dort in einem urigen Lokal ein, ehe wir die Rückfahrt antreten.
200 m
300 m
8,5 km
ca. 2,5 h

Unterkunft: Tryp Vielha
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 6: Von Granitgipfeln umringte Bergseen
Zum Startpunkt fahren wir mit dem Bus über den Bonaigua-Pass. Unser Wandergebiet, das Gerber-Tal, gehört seit Oktober 2006 zum Nationalpark de Aigües Tortes i Estany de Sant Maurici. Vom Parkplatz aus wandern wir auf einem Waldpfad zu einem Moorsee. Kurz danach erreichen wir einen von Granitgipfeln umgebenen See. Anschließend gelangen wir zum großen, etwa 60 m tiefen Gerber-See. Von hier ist ein Abstecher zum Estany de l\'Illa möglich. Wer den Weg zum oberen See nicht machen möchte, verweilt am Gerber-See. Auf bekannter Route gehen wir wieder zurück.
250 m
250 m
7 km
ca. 4 h

Unterkunft: Tryp Vielha
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 7: Die Besiberri-Seen
Durch den Tunnel von Vielha fahren wir zum Ospitau de Vielha. Zu Beginn geht es über Wiesen. Dann beginnt der Aufstieg durch Tannen- und Buchenwald. Wir laufen an einem Wildbach mit prächtigen Wasserfällen entlang und kommen zum ersten Besiberri-See auf 2.000 m. In 45 Minuten haben wir den oberen Besiberri-See (2.140 m) erreicht. Vom höchsten Punkt unserer Tagestour ist der dreigipfelige Berg Besiberri (3.000 m) sowie der Pico Aneto im Westen zu sehen. Auf bereits bekannter Route steigen wir ab und können unterwegs vielleicht die Pfeiftöne der Murmeltiere hören.
600 m
600 m
9,5 km
ca. 5 h

Unterkunft: Tryp Vielha
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 8: Abschied nehmen von Spanien
Heute fahren wir gemeinsam zurück zum Flughafen Toulouse und treten von dort die Heimreise an. Da es sich um einen Sammeltransfer handelt, kann es zu Wartezeiten kommen. 

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Willkommen in den Pyrenäen
Nach der Ankunft in Toulouse werden Sie von dem Bergwanderführer in Empfang genommen und fahren gemeinsam in ca. 3 Stunden nach Vielha in den Pyrenäen. Bitte beachten Sie, dass es evtl. zu Wartezeiten kommen kann.

Unterkunft: Tryp Vielha
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Die Seenlandschaft von Baciver
Die Wanderung führt durch ein reizvolles Tal. Vorbei am Skigebiet Baqueira-Beret fahren wir zum Ausgangspunkt der heutigen Etappe (1.850 m). Wir wandern durch eine Art „botanischen Garten", dann erreichen wir die beiden großen Seen Rosari de Baciver (2.315 m). Wer will, hat hier die Möglichkeit, den 2.594 m hohen Gipfel Tuc deth Rosari zu besteigen (Auf-/Abstieg jeweils 280 Höhenmeter).
Die Anderen können eine Pause am See einlegen. Vom oberen Rosari-See bietet sich ein überwältigender Ausblick zum Maladeta-Massiv. Für den Rückweg wählen wir eine andere Route.
450 m
450 m
10 km
ca. 4 h

Unterkunft: Tryp Vielha
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 3: Malerische Dörfer des Aran-Tales
Wir fahren zum kleinen Bergdorf Benós (910 m) und wandern nach Begós. Die hiesigen Pfade wurden früher von den Dorfbewohnern, aber auch von Reisenden und Schmugglern benutzt. In der Nähe verläuft die französische Grenze. Ein etwas steiler Aufstieg führt uns nach Vilamós (1.255 m). In der Ferne zeigt sich der Pico Aneto (3.404 m). Im Anschluss wandern wir über einen Pass (1.300 m) und kommen nach einem leichten Abstieg zu den beiden kleinen Dörfern Arres de Sus (1.225 m) und Arres de Jos. Durch einen Wald gehen wir nach Arró und weiter nach Benós.
400 m
400 m
8,5 km
ca. 3,5 h

Unterkunft: Tryp Vielha
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 4: Seenkessel von Colomers
Über eine schöne Straße fahren wir in 15 Minuten zum Thermalbad Banhs de Tredos (1.750 m). Von dort per Geländewagen zum Ausgangspunkt unserer Wanderung auf 1.920 m. Dann folgen wir einem steinigen Waldweg aufwärts zu einem Moorsee. Über teils sehr steile Grashänge wandern wir zur Seenplatte und zum größten See des Kessels: dem Obago (2.230 m). Nach einer Pause steigen wir zum höchsten See: Estanh des Gargolhes (2.321 m). Nach der Mittagspause steigen wir wieder ab. Wir überqueren kleine Bäche und erreichen den Colomers Stausee. Bald sind wir wieder am Parkplatz.
400 m
400 m
10 km
ca. 4 h

Unterkunft: Tryp Vielha
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 5: Romanische Kunst in den Pyrenäen
Durch den Tunnel von Vielha fahren wir ins Boí-Tal. Wir beginnen neben Sant Climent de Taüll sowie die Santa Maria de Taüll, die als besonders schöne Beispiele romanischer Architektur in Katalonien gelten. Anschließend beginnt unsere Wanderung. Eine Augenweide sind die blumenübersäten Wiesen. Wir laufen abwärts zum Dorf Boí (1.286 m) und sehen uns die romanische Kirche Sant Joan de Boí an. Dann folgen wir dem alten Weg leicht aufwärts bis zum Bergdorf Durro (1.348 m) und kehren dort in einem urigen Lokal ein, ehe wir die Rückfahrt antreten.
200 m
300 m
8,5 km
ca. 2,5 h

Unterkunft: Tryp Vielha
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 6: Von Granitgipfeln umringte Bergseen
Zum Startpunkt fahren wir mit dem Bus über den Bonaigua-Pass. Unser Wandergebiet, das Gerber-Tal, gehört seit Oktober 2006 zum Nationalpark de Aigües Tortes i Estany de Sant Maurici. Vom Parkplatz aus wandern wir auf einem Waldpfad zu einem Moorsee. Kurz danach erreichen wir einen von Granitgipfeln umgebenen See. Anschließend gelangen wir zum großen, etwa 60 m tiefen Gerber-See. Von hier ist ein Abstecher zum Estany de l\'Illa möglich. Wer den Weg zum oberen See nicht machen möchte, verweilt am Gerber-See. Auf bekannter Route gehen wir wieder zurück.
250 m
250 m
7 km
ca. 4 h

Unterkunft: Tryp Vielha
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 7: Die Besiberri-Seen
Durch den Tunnel von Vielha fahren wir zum Ospitau de Vielha. Zu Beginn geht es über Wiesen. Dann beginnt der Aufstieg durch Tannen- und Buchenwald. Wir laufen an einem Wildbach mit prächtigen Wasserfällen entlang und kommen zum ersten Besiberri-See auf 2.000 m. In 45 Minuten haben wir den oberen Besiberri-See (2.140 m) erreicht. Vom höchsten Punkt unserer Tagestour ist der dreigipfelige Berg Besiberri (3.000 m) sowie der Pico Aneto im Westen zu sehen. Auf bereits bekannter Route steigen wir ab und können unterwegs vielleicht die Pfeiftöne der Murmeltiere hören.
600 m
600 m
9,5 km
ca. 5 h

Unterkunft: Tryp Vielha
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 8: Abschied nehmen von Spanien
Heute fahren wir gemeinsam zurück zum Flughafen Toulouse und treten von dort die Heimreise an. Da es sich um einen Sammeltransfer handelt, kann es zu Wartezeiten kommen. 

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 2: leicht
Geringe Anforderung an Kondition und körperliche Fitness charakterisiert diesen Schwierigkeitsgrad. Besonders geeignet sind Reisen dieser Kategorie für Einsteiger im Bereich Aktivurlaub.

Voraussetzung: Freude und Spaß an der Natur und an Bewegung

Empfohlene Vorbereitung: Einmal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken für rund eine Stunde bei Beginn, ausgedehnte Spaziergänge 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege: 
Auf- und Abstiege bis 400 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 4 Stunden

Die Unterkünfte


Allgemeines zur Unterkunft
Charmantes Hotel im Aran-Tal und idealer Standort, um die katalanischen Pyrenäen zu erkunden.
Tryp Vielha****

Vielha, Vall d'Aran
Spanien
Tag 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Website Tryp Vielha
In Vielha, der Hauptstadt des katalanischen Aran-Tals, gelegen bietet das Tryp Vielha erhabene Ausblicke auf die Pyrenäen und den Garonne-Fluss. V.a. von der Sommerterrasse sieht man den Fluss besonders schön durch das Tal plätschern. Im hoteleigenen Restaurant werden regionale Köstlichkeiten serviert.
Weiterlesen

Zusatzinformationen


Treffpunkt
Ihr Bergwanderführer erwartet Sie am Flughafen Toulouse. Gemeinsam mit den anderen Wanderbegeisterten geht es dann in die Pyrenäen (Fahrzeit ca. 3 Stunden). Aufgrund unterschiedlicher Ankunftszeiten bitten wir um Verständnis, dass es zu Wartezeiten kommen kann.
Anreise
Sie fliegen nach Toulouse und fahren von dort in einem Sammeltransfer nach Vielha in den spanischen Pyrenäen.
Hinweise zum Reisegepäck
Bitte entnehmen Sie die Freigepäckregelung Ihren Flugunterlagen. Die Mehrkosten für Übergepäck sind erheblich. Bitte achten Sie darauf, dass im Handgepäck keine Messer, Scheren (auch keine Nagelscheren u.ä.) mitgenommen werden dürfen. Auch Flüssigkeiten dürfen im Handgepäck nur in einem transparenten Plastikbeutel transportiert werden. Ein einzelnes Behältnis darf dabei nicht mehr als 100 ml Flüssigkeit enthalten.
Nebenkosten & Trinkgelder
Sie benötigen Bargeld für nicht inkludierte Mahlzeiten, Eintritte sowie Trinkgelder.
Charakter der Reise
Bei dieser Tour unternehmen Sie 3- bis zu 4-stündige Wanderungen (reine Gehzeit - ohne Pausen und ohne Abstecher). Am letzten Wandertag ist die Tour etwas fordernder. Sie sollten gewohnt sein, die genannte reine Gehleistung mehrere Tage hintereinander mühelos zu erbringen, ausdauernd und vor allem trittsicher sein. Pro Tag sind im Durchschnitt ca. 400 Höhenmeter im Aufstieg bzw. Abstieg zu überwinden. 

Länderinformationen anzeigen
Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


frtls001-gruppe-spanien-vielha-pyrenäen-türkenbundlilie.jpg
frtls001-gruppe-spanien-vielha-seenkessel-colomers.jpg
frtls001-gruppe-spanien-vielha-baciver-see.jpg
frtls001-gruppe-spanien-vielha-salardú-val-d'aran.jpg
frtls001-gruppe-spanien-vielha-gerber-see.jpg
frtls001-gruppe-spanien-vielha-apolo-falter.jpg
frtls001-gruppe-spanien-vielha-romanische-kirche-sant-climent-de-taüll.jpg
frtls001-gruppe-spanien-vielha-aufstieg-zum-tuc-deth-rosari.jpg
frtls001-gruppe-spanien-vielha-pyrenäen-türkenbundlilie.jpg
frtls001-gruppe-spanien-vielha-seenkessel-colomers.jpg
frtls001-gruppe-spanien-vielha-baciver-see.jpg
frtls001-gruppe-spanien-vielha-salardú-val-d'aran.jpg
frtls001-gruppe-spanien-vielha-gerber-see.jpg
frtls001-gruppe-spanien-vielha-apolo-falter.jpg
frtls001-gruppe-spanien-vielha-romanische-kirche-sant-climent-de-taüll.jpg
frtls001-gruppe-spanien-vielha-aufstieg-zum-tuc-deth-rosari.jpg

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • Flug nach Toulouse und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 7 Nächte im Tryp Hotel**** in Vielha, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 7x Frühstück, 6x Lunchpaket, 1x Abendessen
  • Alle Transfers lt. Reiseverlauf
  • Führung und Betreuung durch autorisierten ASI Bergwanderführer
  • ASI Tourenbuch

Zubuchbare Leistungen

  • Upgrade auf Halbpension im HotelZusätzliche Infop.P. 100 €



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Alle Termine & Preise

Preise gelten ab/bis Flughafen München.
Preise basieren auf limitiert verfügbaren Tarifen der Fluggesellschaften. Aufpreise sind möglich.

Weitere Abflughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz buchbar. Preise auf Anfrage.
06.07.19 - 13.07.19
Garantierte Durchführung
Doppelzimmer
ab 1.490 €
Einzelzimmer
ab 1.690 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
24.08.19 - 31.08.19
Doppelzimmer
ab 1.590 €
Einzelzimmer
ab 1.890 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Preise gelten ab/bis Flughafen München.
Preise basieren auf limitiert verfügbaren Tarifen der Fluggesellschaften. Aufpreise sind möglich.

Weitere Abflughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz buchbar. Preise auf Anfrage.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

Wandern in den Spanischen Pyrenäen: ein Erfahrungsbericht

Sie trennen die Iberische Halbinsel vom Rest Europas: die Pyrenäen. Der Gebirgszug im Norden von Spanien ist rund 450 km lang und beherbergt einige der höchsten Gipfel des...
> weiterlesen
7 spezielle Tiere & Pflanzen auf La Réunion

La Réunion ist nicht nur ein Paradies für Wander- und Trekkingfans, sondern auch für Naturfreunde. Welche Highlights aus der Tier- und Pflanzenwelt euch beim Reisen auf La Réunion...
> weiterlesen
Wandern in Sri Lanka: 10 gute Gründe

Die Insel an der Südspitze Indiens gilt als ideales Wanderparadies und ist neben seinem weltberühmten Tee auch bekannt für die einzigartigen buddhistischen Tempel und historischen Bauwerke in den ehemaligen Königsstädten....
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z. B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Waschutensilien und pers. Medikamente
  • Badesachen

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Badesachen
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Bequeme Schuhe/Sandalen
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.