ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Jakobsweg - Portugiesischer Weg: Porto-Santiago - 12 Tage

Jakobsweg - Portugiesischer Weg: Porto-Santiago - 12 Tage

Individuelle Trekkingreise, Spanien

 » Spanien » Jakobsweg - Portugiesischer Weg: Porto-Santiago - 12 Tage
2PTOPO000T
Jakobsweg - Portugiesischer Weg: Porto-Santiago - 12 Tage
2PTOPO000T

Sie wandern auf dem Portugiesischen Jakobsweg (Camino Portugués oder Caminho Português). Dieser führt Sie von Porto nach Santiago de Compostela. Sobald Sie die Hafenstadt Porto hinter sich lassen, begeben Sie sich in den grünen Norden Portugals und durchwandern die herrliche Hügellandschaft der Weinberge mit seinen charmanten Winzerdörfern. Die Wanderwege sind gesäumt von alten römischen Brücken, die die kleinen Orte verbinden. Zudem passieren Sie imposante Kapellen und Kirchen. Ohne Zweifel ein Höhepunkt ist die Kirche der jungfräulichen Pilgerin, Sanktuarium Virxe Peregrina, die den Grundriss in Form einer Jakobsmuschel hat. Am Ende Ihrer Pilgerreise stehen Sie vor der Kathedrale in Santiago und somit beim Grab des Apostels Jakobus. ¡Buen camino!

Highlights & Fakten
  • Durchqueren Sie den grünen Norden Portugals
  • Erkunden Sie zahlreiche Kathedralen
  • Bestaunen Sie die portugiesische Kachelkunst

Profil
  • Von Unterkunft zu Unterkunft
  • Mit 10 Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3
  • Mit Gepäcktransport
Dauer
12 Tag(e)
Teilnehmer
ab 1 Person(en)
Bereiste Länder
Spanien
Schwierigkeitsgrad


Das Besondere

Zum einen ist der portugiesische Jakobsweg weniger begangen als der französische Jakobsweg nach Santiago de Compostela. Zum anderen kommen Sie in den Genuss zwei Länder und zwei Kulturen zu entdecken, wenn Sie sich für diese Variante des Jakobswegs entscheiden.
12 Tag(e)
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Willkommen in Porto
Individuelle Anreise nach Porto. Je nach Ankunft haben Sie noch Zeit einen Rundgang durch die Altstadt von Porto mit Besichtigung der Kathedrale zu unternehmen. An diesem für Porto sinnbildlichen Ort beginnen Sie Ihren Pilgerweg nach Santiago.

Unterkunft: HF Fénix Porto oder ähnlichZusätzliche Info
Tag 2: Porto - Arcos
Transfer bis nach Vilar do Pinhero. Ihre erste Etappe führt über gepflasterte Landsträßchen durch kleine Weiler, vorbei am Kloster Mosteiro de Varao aus dem 10 J.h. und über die bekannte Brücke Ponte do Ave bis nach Arcos.
17 km

Unterkunft: Quinta São Miguel oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 3: Arcos - Barcelos
In São Pedro de Rates befindet sich eine romanische Kirche mit sehr schöner Hauptfassade. Sie wandern durch die kleinen Ortschaften Pedra Furada und Pereira bis nach Barcelos. Bereits am Ortseingang werden Sie von der wuchtigen Kapelle, Nossa Senhora de Ponte, aus dem 14. Jh. in Empfang genommen. Außerdem ist diese Stadt für die Geschichte des portugiesischen Wahrzeichens, den Hahn, bekannt. Sie haben noch Zeit für einen Rundgang durch dieses interessante Städtchen mit vielen Kirchen und dem herrlichen Hauptplatz.
17 km

Unterkunft: Hotel Bagoeira oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Barcelos - Ponte de Lima
Heute erwartet Sie die längste Etappe. Denn auf der gesamten Strecke von 33 km befindet sich keine Unterkunftsmöglichkeit. Falls Sie abkürzen möchten, können Sie auch einen Teil mit dem Taxi fahren. Auf dem Weg sehen wir Vila Boa und kommen zum Alto da Portela durch eine wunderschöne Landschaft zum Ponte das Taboas mit der sinnbildlichem Brücke aus dem 12. Jh. Das heutige Etappenziel ist lohnend. Der Ort Ponte de Lima ist wohl einer der ältesten und schönsten Portugals. Dies bezeugt die bekannte Römerbrücke.
34 km

Unterkunft: InLima oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Ponte de Lima - Rubiães
Die heutige Etappe ist eine der landschaftlich schönsten. Sie führt durch idyllische Wälder und Weinreben. Beim Verlassen von Ponte de Lima überqueren Sie die römische Brücke mit Blick auf immer wiederkehrende Quintas (Landhäuser). Ab Labruja steigt der Weg leicht an, die wunderschöne Landschaft entschädigt jedoch dafür. Per Taxi geht es von Rubiães zurück nach Ponte de Lima.
18 km

Unterkunft: InLima oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 6: Rubiães - Tui
Ein Transfer bringt Sie nach Rubiães. Der Weg führt Sie bis zur Miñobrücke, die sich an der Grenze zu Spanien befindet. Zunächst steigen Sie zum Wallfahrtsort Sao Benito auf. In Fontoura sehen Sie die Kirche São Miguel. Hier in Fantoura hat die Königin Isabel von Portugal auf ihrem Weg nach Santiago übernachtet. Über viele mittelalterliche Steinbrücken kommen Sie schließlich in die Grenzstadt Valença. Sie blicken über den Grenzfluss Minho und können bereits das Ziel sehen: die spanische Stadt Tui mit der über der Stadt thronenden, romanischen Kathedrale sehen.
19 km

Unterkunft: Hotel Colón - Tui oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 7: Tui - Cesantes
Am Anfang des Tages haben Sie Gelegenheit zum Besuch der romanisch-gotischen Kathedrale in Tui. Anschließend geht es weiter durch den Tunnel der Clarissinnen und vorbei am Dominikaner-Kloster und an der Bartholomäuskirche. Sie werden bis nach Porrino gefahren, wo sie die Wanderung beginnen. Sie durchwandern das Louro-Tal, vorbei an Orbenlle und Virxen da Guía.
17 km

Unterkunft: Hostal Antolín oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Cesantes - Pontevedra
Wanderung durch die Ortschaften Mos und Barreiras, wo ein römischer Meilenstein die lange Tradition des Weges bezeugt. Der Jakobusweg folgt dem Verlauf dieser historischen Wege. Diese führen Sie weiter durch Chan das Pipas bis Sie Redondela erreichen. Nach dem Besuch der Santiago Kirche aus dem 12. Jh., die im 16. Jh. restauriert wurde, geht es über den Lombapass mit einer wunderschönen Aussicht auf die Meeresbuch Rías de Vigo nach Pontesampaio. Nach Überquerung der mittelalterlichen Brücke und einer Römerbrücke über den Rio Ulló gelangt man nach Pontevedra.
17 km

Unterkunft: Hotel Rías Bajas oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 9: Pontevedra - Caldas de Reis
Auf der alten Burgo-Brücke über den Rio Lérez und weiter am Rio Gandara entlang, geht es durch Pinien- und Eukalpytuswälder nach Santa Maria de Alba. Auf dieser Strecke sieht man immer wieder historische Steinkreuze aus Granit.
23 km

Unterkunft: Hotel Sena oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 10: Caldas de Reis - Padrón
Gelegenheit zum Besuch der Kirche Santa Maria de Caldas. Hier sieht man den Einfluss des Meister Mateo (Portico de la Gloria der Kathedrale von Santiago). Sie wandern weiter durch das Bermaña-Tal über Wiesen und durch Wälder nach Pontecesures, wo Sie den Rio Ulla überqueren. In Padrón angekommen können Sie die Jakobuskirche mit dem bekannten Stein unter dem Hochaltar besuchen. Der Legende nach ist hier das Boot gelandet, das den Leichnam des heiligen Jakobus über das Meer gebracht hat.
19 km

Unterkunft: Hotel Rosalia oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 11: Padrón - Santiago de Compostela
Kurz nach Padrón erreichen Sie die historische Ortschaft Iria Flavia mit ihrer aus dem frühen Mittelalter stammenden Stiftskirche St. Maria. Die Etappe führt Sie weiter durch die Orte Teo und O Milladorio bis Sie endlich über die Rua Rosalía de Castro in Santiago de Compostela ankommen.
24 km

Unterkunft: Hotel Bonaval oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 12: Abschied nehmen vom Jakobsweg
Verlängerungsaufenthalt oder individuelle Heimreise.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Willkommen in Porto
Individuelle Anreise nach Porto. Je nach Ankunft haben Sie noch Zeit einen Rundgang durch die Altstadt von Porto mit Besichtigung der Kathedrale zu unternehmen. An diesem für Porto sinnbildlichen Ort beginnen Sie Ihren Pilgerweg nach Santiago.

Unterkunft: HF Fénix Porto oder ähnlichZusätzliche Info
Tag 2: Porto - Arcos
Transfer bis nach Vilar do Pinhero. Ihre erste Etappe führt über gepflasterte Landsträßchen durch kleine Weiler, vorbei am Kloster Mosteiro de Varao aus dem 10 J.h. und über die bekannte Brücke Ponte do Ave bis nach Arcos.
17 km

Unterkunft: Quinta São Miguel oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 3: Arcos - Barcelos
In São Pedro de Rates befindet sich eine romanische Kirche mit sehr schöner Hauptfassade. Sie wandern durch die kleinen Ortschaften Pedra Furada und Pereira bis nach Barcelos. Bereits am Ortseingang werden Sie von der wuchtigen Kapelle, Nossa Senhora de Ponte, aus dem 14. Jh. in Empfang genommen. Außerdem ist diese Stadt für die Geschichte des portugiesischen Wahrzeichens, den Hahn, bekannt. Sie haben noch Zeit für einen Rundgang durch dieses interessante Städtchen mit vielen Kirchen und dem herrlichen Hauptplatz.
17 km

Unterkunft: Hotel Bagoeira oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Barcelos - Ponte de Lima
Heute erwartet Sie die längste Etappe. Denn auf der gesamten Strecke von 33 km befindet sich keine Unterkunftsmöglichkeit. Falls Sie abkürzen möchten, können Sie auch einen Teil mit dem Taxi fahren. Auf dem Weg sehen wir Vila Boa und kommen zum Alto da Portela durch eine wunderschöne Landschaft zum Ponte das Taboas mit der sinnbildlichem Brücke aus dem 12. Jh. Das heutige Etappenziel ist lohnend. Der Ort Ponte de Lima ist wohl einer der ältesten und schönsten Portugals. Dies bezeugt die bekannte Römerbrücke.
34 km

Unterkunft: InLima oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Ponte de Lima - Rubiães
Die heutige Etappe ist eine der landschaftlich schönsten. Sie führt durch idyllische Wälder und Weinreben. Beim Verlassen von Ponte de Lima überqueren Sie die römische Brücke mit Blick auf immer wiederkehrende Quintas (Landhäuser). Ab Labruja steigt der Weg leicht an, die wunderschöne Landschaft entschädigt jedoch dafür. Per Taxi geht es von Rubiães zurück nach Ponte de Lima.
18 km

Unterkunft: InLima oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 6: Rubiães - Tui
Ein Transfer bringt Sie nach Rubiães. Der Weg führt Sie bis zur Miñobrücke, die sich an der Grenze zu Spanien befindet. Zunächst steigen Sie zum Wallfahrtsort Sao Benito auf. In Fontoura sehen Sie die Kirche São Miguel. Hier in Fantoura hat die Königin Isabel von Portugal auf ihrem Weg nach Santiago übernachtet. Über viele mittelalterliche Steinbrücken kommen Sie schließlich in die Grenzstadt Valença. Sie blicken über den Grenzfluss Minho und können bereits das Ziel sehen: die spanische Stadt Tui mit der über der Stadt thronenden, romanischen Kathedrale sehen.
19 km

Unterkunft: Hotel Colón - Tui oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 7: Tui - Cesantes
Am Anfang des Tages haben Sie Gelegenheit zum Besuch der romanisch-gotischen Kathedrale in Tui. Anschließend geht es weiter durch den Tunnel der Clarissinnen und vorbei am Dominikaner-Kloster und an der Bartholomäuskirche. Sie werden bis nach Porrino gefahren, wo sie die Wanderung beginnen. Sie durchwandern das Louro-Tal, vorbei an Orbenlle und Virxen da Guía.
17 km

Unterkunft: Hostal Antolín oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Cesantes - Pontevedra
Wanderung durch die Ortschaften Mos und Barreiras, wo ein römischer Meilenstein die lange Tradition des Weges bezeugt. Der Jakobusweg folgt dem Verlauf dieser historischen Wege. Diese führen Sie weiter durch Chan das Pipas bis Sie Redondela erreichen. Nach dem Besuch der Santiago Kirche aus dem 12. Jh., die im 16. Jh. restauriert wurde, geht es über den Lombapass mit einer wunderschönen Aussicht auf die Meeresbuch Rías de Vigo nach Pontesampaio. Nach Überquerung der mittelalterlichen Brücke und einer Römerbrücke über den Rio Ulló gelangt man nach Pontevedra.
17 km

Unterkunft: Hotel Rías Bajas oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 9: Pontevedra - Caldas de Reis
Auf der alten Burgo-Brücke über den Rio Lérez und weiter am Rio Gandara entlang, geht es durch Pinien- und Eukalpytuswälder nach Santa Maria de Alba. Auf dieser Strecke sieht man immer wieder historische Steinkreuze aus Granit.
23 km

Unterkunft: Hotel Sena oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 10: Caldas de Reis - Padrón
Gelegenheit zum Besuch der Kirche Santa Maria de Caldas. Hier sieht man den Einfluss des Meister Mateo (Portico de la Gloria der Kathedrale von Santiago). Sie wandern weiter durch das Bermaña-Tal über Wiesen und durch Wälder nach Pontecesures, wo Sie den Rio Ulla überqueren. In Padrón angekommen können Sie die Jakobuskirche mit dem bekannten Stein unter dem Hochaltar besuchen. Der Legende nach ist hier das Boot gelandet, das den Leichnam des heiligen Jakobus über das Meer gebracht hat.
19 km

Unterkunft: Hotel Rosalia oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 11: Padrón - Santiago de Compostela
Kurz nach Padrón erreichen Sie die historische Ortschaft Iria Flavia mit ihrer aus dem frühen Mittelalter stammenden Stiftskirche St. Maria. Die Etappe führt Sie weiter durch die Orte Teo und O Milladorio bis Sie endlich über die Rua Rosalía de Castro in Santiago de Compostela ankommen.
24 km

Unterkunft: Hotel Bonaval oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 12: Abschied nehmen vom Jakobsweg
Verlängerungsaufenthalt oder individuelle Heimreise.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Allgemeines zur Unterkunft
Die Unterkünfte liegen meist direkt am Jakobsweg. Zu saisonstarken Zeiten kann es vorkommen, dass aufgrund der begrenzten Anzahl der Pensionen und Hotels am Jakobsweg ein alternatives Hotel gebucht wird, das nicht direkt am Jakobsweg liegt. In diesem Fall wird der Transfer vom Jakobsweg zum Hotel und zurück mit einem Taxi organisiert (ohne Aufpreis).
HF Fénix Porto****

Porto
Portugal
Quinta São Miguel***

Arcos
Portugal
Hotel Bagoeira***

Barcelos
Portugal
InLima****

Ponte de Lima
Portugal
Tag 4, 5

Website InLima
Hotel Colón - Tui***

Tui
Portugal
Hostal Antolín*

Cesantes
Spanien
Tag 7

Hotel Rías Bajas***

Pontevedra
Spanien
Hotel Sena**

Caldas de Reis
Spanien
Hotel Rosalia**

Padrón
Spanien
Hotel Bonaval**

Santiago
Spanien

Zusatzinformationen


Treffpunkt
Individuelle Anreise in die erste Unterkunft.
Anreise
Individuelle Anreise nach Porto.
Hinweise zum Reisegepäck
In den Leistungen ist der Transport von 1 Gepäckstück von Unterkunft zu Unterkunft inkludiert. Bitte geben Sie Ihr Gepäckstück täglich bis spätestens 8:30 Uhr an der Rezeption des Hotels ab.

Sollten Sie mehrere Gepäckstücke transportieren wollen, so beträgt der Aufpreis pro Gepäckstück EUR 125,-.
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise
  • Pilgerpass: Bitte lassen Sie sich Ihren Pilgerpass während der Wanderungen bei jeder offiziellen Ausgabestelle stempeln. Nur mit einem gestempelten Pilgerausweis haben Sie in Santiago de Compostela Anspruch auf die Pilgerurkunde.
  • Pilgerurkunde: diese erhalten Sie im Pilgerbüro in Santiago de Compostela, gegenüber der Kathedrale:
  • Delegación Diocesana de Peregrinaciones
  • Rúa do Vilar 1
  • Öffnungszeiten: Mo-So 9:00-21:00 Uhr (Sommer) und 10:00 -20:00 Uhr (Winter) Ausgenommen am 25.12. und 1.1.
Nebenkosten & Trinkgelder
Sie benötigen Ausgaben für Ihre tägliche Verpflegung (Mittag- und Abendessen) sowie für Ihre Getränke die Sie unterwegs konsumieren. Die Gastronomie entlang des Jakobsweges bietet häufig "Pilgermenüs" inkl. Getränke zu einem günstigen Preis von ca. € 10,- bis € 14,- pro Person an.

Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-camino.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-tui.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-muschel.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-weinreben.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-barcelos.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-santiago de compostela.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-hafen.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-stadt.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-waldabschnitt.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-redondela.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-porto.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-rias de vigo pontesampaio.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-alto da portela.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-ponte de lima.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-camino.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-tui.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-muschel.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-weinreben.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-barcelos.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-santiago de compostela.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-hafen.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-stadt.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-waldabschnitt.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-redondela.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-porto.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-rias de vigo pontesampaio.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-alto da portela.jpg
2tpopo000t-wandern individuell-portugal-jakobsweg-ponte de lima.jpg

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • 11 Nächte in Hotels und Pensionen, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 11x Frühstück
  • Gepäcktransport von 1 Gepäckstück von Unterkunft zu Unterkunft
  • Jakobsweg Pilgerausweis
  • Ausführliche Wegbeschreibungen und Kartenmaterial
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 03/20)
  • ASI Tourenbuch

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Übernachtungssteuer in Porto € 2,- pro Nacht und Person

Zubuchbare Leistungen

  • Verlängerungsnächte in Santiago de Compostela
  • Verlängerungsnächte in Porto
  • Flughafentransfer bei An- und Abreise
  • Hinflug nach Porto und Rückflug ab Santiago de Compostela
  • Upgrade auf Hotel Compostela**** in Santiago de CompostelaZusätzliche Infop.P. 40 €



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Reisezeiträume zu Ihrer Suche 05.04.2020 - 19.04.2020

01.01.20 - 31.12.20
Doppelzimmer
1.090 €
Einzelzimmer
1.490 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Privattour ab 1 Teilnehmer(n)
Preise gelten ab Porto bis Santiago de Compostela.
Preise gelten ab 2 Personen.
Preise basieren auf den ausgeschriebenen Unterkünften.

Gerne vermitteln wir Ihnen einen Flug nach Porto. Preise und Abflughäfen auf Anfrage.

Alternative Reisezeiträume

01.11.18 - 31.12.19
Doppelzimmer
1.090 €
Einzelzimmer
1.490 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Privattour ab 1 Teilnehmer(n)
Preise gelten ab Porto bis Santiago de Compostela.
Preise gelten ab 2 Personen.
Preise basieren auf den ausgeschriebenen Unterkünften.

Gerne vermitteln wir Ihnen einen Flug nach Porto. Preise und Abflughäfen auf Anfrage.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

Sardinien - ein Reisebericht: Karibik-Gefühl im Mittelmeer

Wenn ihr an Sardinien denkt, dann stellt ihr euch bestimmt auch weiße Sandstrände und kristallklare Buchten vor. Sind die Strände wirklich so weiß, das Wasser wirklich so klar und was...
> weiterlesen
Wandern in Sri Lanka: 10 gute Gründe

Die Insel an der Südspitze Indiens gilt als ideales Wanderparadies und ist neben seinem weltberühmten Tee auch bekannt für die einzigartigen buddhistischen Tempel und historischen Bauwerke in den ehemaligen Königsstädten....
> weiterlesen
Top 11 Unterkünfte auf ASI Reisen 2019

Nur wenn ihr richtig ausgeruht seid, habt ihr auch am nächsten Tag die Energie, die ihr für einen Wandertag braucht. Auch dieses Jahr erwarten euch wieder ganz besondere Unterkünfte auf...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z. B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Waschutensilien und pers. Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Badesachen
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Überhose, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Bequeme Schuhe/Sandalen
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.