ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Silvester in Siebenbürgen

Silvester in Siebenbürgen

Schneeschuh & Winterwandern, Rumänien

 » Rumänien » Schneeschuhwandern » Silvester in Siebenbürgen
ROSBZ003
Silvester in Siebenbürgen
ROSBZ003

Erleben Sie rund um Silvester die einzigartige Berg- und Tierwelt Transsilvaniens und bestaunen Sie bei geführten Schneeschuhwanderungen naturnahe Landschaften. Die Unberührtheit der Natur trägt dazu bei, dass hier viele Wölfe und Bären zu Hause sind. Auch Luchs, Gämse und Hirsch gehören zu den heimischen Tieren. Wir erkunden die stillen Wälder und einsamen Höhen im Nationalpark Königstein. Wir lauschen in der Schwarzen Kirche von Kronstadt/Brașov einem traditionellen Konzert zum Neuen Jahr, bevor wir am Abend in der Villa Hermani eine typisch transilvanische Silvesterfeier begehen.

Highlights & Fakten
  • Folgen Sie den Spuren wilder Tiere
  • Genießen Sie die winterliche Stille der transsilvanischen Karpaten
  • Erfahren Sie mehr über die Städte Rumäniens

Profil
  • Vom 3* Gästehaus
  • Mit 5 ausgewählten Schneeschuhwanderungen im Schwierigkeitsgrad 3
  • Keine Erfahrung im Schneeschuhgehen erforderlich
  • Wanderungen entsprechend der Schneesituation mit oder ohne Schneeschuhen
Dauer
8 Tage
Teilnehmer
Abreise bis 31.12.2019 Min. 10/max. 15
Bereiste Länder
Rumänien
Schwierigkeitsgrad
Weiterempfehlungsrate
5.0
100%
Basierend auf 11 Fragebögen.

Reiseverlauf


Tag 1: Willkommen in Transsylvanien
Flug nach Sibiu (Hermanstadt), Transfer nach Măgura. Begrüßung und gemeinsames Abendessen.

Unterkunft: Villa Hermani
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Die Kalibaschen-Dörfer
Die Dörfer Măgura und Peștera sind erst ca. 300 Jahre alt. Ihre Bewohner, die Kalibaschen, flohen einst aus der Walachei in dieses Gebiet, das damals zum Kaiserreich Österreich gehörte.
Nach dem Frühstück starten wir direkt hinauf zum Berg Măgurice (1.400 m). Eine sehr schöne Rundwanderung mit Ausblicken auf das Burzental und die Ortschaft Rosenau. Es besteht eine gute Chance auch Spuren von Wolf, Wildkatze, Bär oder sogar Luchs im Schnee zu finden. Auf dem Weg zurück halten wir bei einer Bauernfamilie an, die uns mit ihren traditionellen Leckereien bewirtet.
350 m
350 m
10 km
ca. 5 h

Unterkunft: Villa Hermani
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 3: Bran – das Drakula-Schloss
Jeder verbindet mit dem Namen Transsylvanien den blutrünstigen Grafen Drakula! Heute werden wir erfahren, was es wirklich mit dieser Geschichte auf sich hat, wenn wir das Schloss Bran besuchen. Der Wanderweg wird nach Wetter-, und Schneelage festgelegt. Im angrenzenden Dorfmuseum können wir auch etwas über die regionale Architektur und Handwerkskunst erfahren und der "Drakulamarkt" bietet die Gelegenheit Souvenirs zu erstehen.
Über einen anderen, kürzeren Weg wandern wir nach Măgura zurück.
400 m
700 m
13 km
ca. 4 h

Unterkunft: Villa Hermani
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 4: Zerneschter Klamm und Cabana Curmatura
Wir wandern heute talwärts in die eindrucksvolle Zerneschter Klamm. Das Wasser hat hier vor ca. 3 Millionen Jahren eine tiefe Schlucht in das Königsteingebirge gegraben, steil ragen die Felswände hoch. Mit etwas Glück kann man Gämsen oder den seltenen Mauerläufer sehen. Aus der Klamm wandern wir bergan zur ganzjährig bewirtschafteten Hütte „Cabana Curmatura“, wo wir uns am Feuer wärmen können. Dann treten wir den Weg zurück in die Villa Hermani an.
700 m
700 m
15 km
ca. 6 h

Unterkunft: Villa Hermani
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Einsamkeit zwischen den Gebirgen
Auch heute starten wir von der Pension. Wir wandern zunächst durch Măgura und steigen dann bergan durch den Wald in ein im Winter unberührtes Gebiet zwischen dem Königstein und dem Bucegi Gebirge gelegen. Vom höchsten Punkt können wir die Aussicht auf den 22 km langen Grat des Königsteins und die Stille der Natur genießen. Hier ist es nicht ungewöhnlich im Wald Spuren vom Luchs zu finden. Unser Weg führt zurück über den Weiler Peștera nach Măgura.
400 m
400 m
20 km
ca. 6 h

Unterkunft: Villa Hermani
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 6: Siebenbürgische Kultur: Kronstadt und Konzert
Heute fahren wir nach Kronstadt/Brașov. Die Stadt wurde um das Jahr 1200 von den Siebenbürger Sachsen gegründet. Die schwarze Kirche, die größte gotische Hallenkirche östlich von Wien, bildet den mittelalterlichen Stadtkern. Bei dem Stadtrundgang tauchen wir ein in das multikulturelle Flair des mittelalterlichen Stadtkerns.In der Schwarzen Kirche wird traditionell ein Konzert zum neuen Jahr gegeben, das wir besuchen werden. Nach dem Konzert fahren wir zurück in die Villa Hermani, wo es am Abend eine typisch transsilvanische Silvesterfeier gibt!

Unterkunft: Villa Hermani
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Zur Fledermaushöhle
Nach einem späten Frühstück unternehmen wir eine Wanderung in das Nachbardorf Peștera. Der Name des Weilers Peștera bedeutet "Höhle" und weist auf das Karstgebiet der Region hin. Heute besuchen wir eine dieser Höhlen, in der verschiedene Arten von Fledermäusen überwintern. Mit Einbruch der Dunkelheit machen wir ein Lagerfeuer mit Glühwein im Garten.
300 m
300 m
10 km
ca. 6 h

Unterkunft: Villa Hermani
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 8: Abschied nehmen von Transsylvanien
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Abflug in die Heimat.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Willkommen in Transsylvanien
Flug nach Sibiu (Hermanstadt), Transfer nach Măgura. Begrüßung und gemeinsames Abendessen.

Unterkunft: Villa Hermani
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Die Kalibaschen-Dörfer
Die Dörfer Măgura und Peștera sind erst ca. 300 Jahre alt. Ihre Bewohner, die Kalibaschen, flohen einst aus der Walachei in dieses Gebiet, das damals zum Kaiserreich Österreich gehörte.
Nach dem Frühstück starten wir direkt hinauf zum Berg Măgurice (1.400 m). Eine sehr schöne Rundwanderung mit Ausblicken auf das Burzental und die Ortschaft Rosenau. Es besteht eine gute Chance auch Spuren von Wolf, Wildkatze, Bär oder sogar Luchs im Schnee zu finden. Auf dem Weg zurück halten wir bei einer Bauernfamilie an, die uns mit ihren traditionellen Leckereien bewirtet.
350 m
350 m
10 km
ca. 5 h

Unterkunft: Villa Hermani
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 3: Bran – das Drakula-Schloss
Jeder verbindet mit dem Namen Transsylvanien den blutrünstigen Grafen Drakula! Heute werden wir erfahren, was es wirklich mit dieser Geschichte auf sich hat, wenn wir das Schloss Bran besuchen. Der Wanderweg wird nach Wetter-, und Schneelage festgelegt. Im angrenzenden Dorfmuseum können wir auch etwas über die regionale Architektur und Handwerkskunst erfahren und der "Drakulamarkt" bietet die Gelegenheit Souvenirs zu erstehen.
Über einen anderen, kürzeren Weg wandern wir nach Măgura zurück.
400 m
700 m
13 km
ca. 4 h

Unterkunft: Villa Hermani
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 4: Zerneschter Klamm und Cabana Curmatura
Wir wandern heute talwärts in die eindrucksvolle Zerneschter Klamm. Das Wasser hat hier vor ca. 3 Millionen Jahren eine tiefe Schlucht in das Königsteingebirge gegraben, steil ragen die Felswände hoch. Mit etwas Glück kann man Gämsen oder den seltenen Mauerläufer sehen. Aus der Klamm wandern wir bergan zur ganzjährig bewirtschafteten Hütte „Cabana Curmatura“, wo wir uns am Feuer wärmen können. Dann treten wir den Weg zurück in die Villa Hermani an.
700 m
700 m
15 km
ca. 6 h

Unterkunft: Villa Hermani
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Einsamkeit zwischen den Gebirgen
Auch heute starten wir von der Pension. Wir wandern zunächst durch Măgura und steigen dann bergan durch den Wald in ein im Winter unberührtes Gebiet zwischen dem Königstein und dem Bucegi Gebirge gelegen. Vom höchsten Punkt können wir die Aussicht auf den 22 km langen Grat des Königsteins und die Stille der Natur genießen. Hier ist es nicht ungewöhnlich im Wald Spuren vom Luchs zu finden. Unser Weg führt zurück über den Weiler Peștera nach Măgura.
400 m
400 m
20 km
ca. 6 h

Unterkunft: Villa Hermani
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 6: Siebenbürgische Kultur: Kronstadt und Konzert
Heute fahren wir nach Kronstadt/Brașov. Die Stadt wurde um das Jahr 1200 von den Siebenbürger Sachsen gegründet. Die schwarze Kirche, die größte gotische Hallenkirche östlich von Wien, bildet den mittelalterlichen Stadtkern. Bei dem Stadtrundgang tauchen wir ein in das multikulturelle Flair des mittelalterlichen Stadtkerns.In der Schwarzen Kirche wird traditionell ein Konzert zum neuen Jahr gegeben, das wir besuchen werden. Nach dem Konzert fahren wir zurück in die Villa Hermani, wo es am Abend eine typisch transsilvanische Silvesterfeier gibt!

Unterkunft: Villa Hermani
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Zur Fledermaushöhle
Nach einem späten Frühstück unternehmen wir eine Wanderung in das Nachbardorf Peștera. Der Name des Weilers Peștera bedeutet "Höhle" und weist auf das Karstgebiet der Region hin. Heute besuchen wir eine dieser Höhlen, in der verschiedene Arten von Fledermäusen überwintern. Mit Einbruch der Dunkelheit machen wir ein Lagerfeuer mit Glühwein im Garten.
300 m
300 m
10 km
ca. 6 h

Unterkunft: Villa Hermani
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 8: Abschied nehmen von Transsylvanien
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Abflug in die Heimat.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Allgemeines zur Unterkunft
In der Villa Hermani auf 1.050 m Höhe in dem Gebirgsdorf Magura inmitten des Nationalparks Piatra Craiului werden Sie von Hermann und Katharina Kurmes persönlich begrüßt. Die sanften, fast runden Hügel in Magura stehen in angenehmem Kontrast zu den hohen Kalksteinfelsen von Königstein und Butschetsch. 2004 wurde die Pension eröffnet, sie ist vom Ökotourismusverband Rumäniens zertifiziert und hat die Blaue Schwalbe von Verträglich Reisen erhalten. Die Pension hat 17 Zimmer, alle mit eigener Dusche/Bad/WC. Neben den 17 Zimmern gibt es ein Apartment, in dem sich 2 Zimmer ein Bad teilen. Im Keller des Gebäudes befindet sich ein angenehm heller Saunabereich.
Villa Hermani***

507133 Magura
Rumänien
Tag 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

+40-745-512096
Auf 1.050 m Höhe im Gebirgsdorf Magura inmitten des Nationalparks Piatra Craiului begrüßen Sie Hermann und Katharina Kurmes persönlich. 2004 wurde die Pension eröffnet, sie ist vom Ökotourismusverband Rumäniens zertifiziert und hat die blaue Schwalbe von Verträglich Reisen erhalten. Die Pension hat 17 Zimmer, alle mit Dusche/Bad/WC. Im Keller befindet sich ein angenehm heller Saunabereich (gegen Gebühr).
Weiterlesen

Zusatzinformationen


Treffpunkt
Anreise über München nach Sibiu (Hermanstadt). Dort werden Sie von Ihrem Wanderführer abgeholt, bitte achten Sie auf ein ASI-Schild
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Gültiger Reisepass oder Personalausweis. Alle Ausweisdokumente müssen zum Zeitpunkt der Ein- bzw. Ausreise gültig sein.
Nebenkosten & Trinkgelder
Sie müssen ca. mit Nebenkosten in Höhe von EUR 100 pro Person rechnen. Idealerweise heben Sie das benötigte Geld per Kredit- oder EC-Karte an den immer häufiger vorhandenen Geldautomaten (z.B. Bran, Schässburg, Sibiu) ab.

Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


rosbz003-schneeschuh-rumänien-winter piatra craiului.jpg
rosbz003-schneeschuh-rumänien-schneeschuhwanderung.jpg
rosbz003-schneeschuh-rumänien-brasov kronstsadt.jpg
rosbz003-schneeschuh-rumänien-transylvanisches frühstück.jpg
rosbz003-schneeschuh-rumänien-rasnov rosenau.jpg
rosbz003-schneeschuh-rumänien-winterlandschaft.jpg
rosbz003-schneeschuh-rumänien_luchse.jpg
rosbz003-schneeschuh-rumänien-magura winter.jpg
rosbz003-schneeschuh-rumänien-tarzburg bran winter.jpg
rosbz003-schneeschuh-rumänien-pestera höhle.jpg
rosbz003-schneeschuh-rumänien-winter schafe heuhaufen.jpg
rosbz003-schneeschuh-rumänien-winter piatra craiului.jpg
rosbz003-schneeschuh-rumänien-schneeschuhwanderung.jpg
rosbz003-schneeschuh-rumänien-brasov kronstsadt.jpg
rosbz003-schneeschuh-rumänien-transylvanisches frühstück.jpg
rosbz003-schneeschuh-rumänien-rasnov rosenau.jpg
rosbz003-schneeschuh-rumänien-winterlandschaft.jpg
rosbz003-schneeschuh-rumänien_luchse.jpg
rosbz003-schneeschuh-rumänien-magura winter.jpg
rosbz003-schneeschuh-rumänien-tarzburg bran winter.jpg
rosbz003-schneeschuh-rumänien-pestera höhle.jpg
rosbz003-schneeschuh-rumänien-winter schafe heuhaufen.jpg

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Lufthansa von München nach Sibiu und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 7 Nächte in der Pension Villa Hermani*** in Magura, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 7x Frühstück, 1x Mittagessen, 3x Lunchpaket, 7x Abendessen
  • Silvestermenü
  • Leihausrüstung (Schneeschuhe und Stöcke)
  • Alle Transfers lt. Reiseverlauf
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • Führung und Betreuung durch lokalen, Deutsch sprechenden Wanderführer
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 03/20)
  • ASI Tourenbuch

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Trinkgelder, Getränke und nicht im Reiseverlauf erwähnte Eintritte
  • Saunabenutzung gegen Gebühr (30 RON pro Person, ab 3 Personen)



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Alle Termine & Preise

Preise gelten ab/bis Flughafen München.
Gerne vermitteln wir Ihnen Anschlussflüge nach München ab weiteren Abflughäfen. Preise und Abflughäfen auf Anfrage.
26.12.19 - 02.01.20
Mindestteilnehmerzahl erreicht
Doppelzimmer
1.390 €
Einzelzimmer
1.490 €
Nicht verfügbar
Thomas Oyntzen begleitet Sie auf dieser Reise.
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
thomas-oyntzen.jpg

Thomas Oyntzen

bei ASI seit 2014
Thomas ist ein echter Siebenbürger Sachse, er ist 1978 in Weidenbach bei Kronstadt geboren und dort aufgewachsen. Als Jugendlicher wanderte er 1990 mit seiner Familie nach Deutschland aus und kehrte 2004 wieder nach Siebenbürgen zurück. Er arbeitete als Berufsoffizier in der Bundeswehr und ist ausgebildeter Landschaftsgärtner. Seine Hobbies sind neben Sport und Malen die Geschichte der Siebenbürger Sachsen und vor allem Gäste in die unberührte Natur der Karpaten zu führen. Thomas arbeitet bereits seit einigen Jahren als Wanderführer für englische und deutsche Gruppen sowohl im Sommer als auch im Winter und hat grade seine Prüfung zum Fremdenführer für ganz Rumänien abgelegt.
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Preise gelten ab/bis Flughafen München.
Gerne vermitteln wir Ihnen Anschlussflüge nach München ab weiteren Abflughäfen. Preise und Abflughäfen auf Anfrage.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

Mythos Schloss Bran - Zuhause bei Graf Dracula

Wer kennt sie nicht, die Schauermärchen um Graf Dracula? Er gilt als Urvater aller Vampire. Entstanden aus der Feder des irischen Schriftstellers Bram Stoker ging die Legende um...
> weiterlesen
Mit gesunden Füßen wandern: 5 Tipps

"Nur wo du zu Fuß warst, warst du wirklich." Davon sind wir stark überzeugt: Gehen ist die natürlichste Fortbewegung, die wie kaum eine andere uns ins Hier und...
> weiterlesen
5 Tipps für die richtige Vorbereitung einer Schneeschuhwanderung

Das glitzernde Weiß, die kalte Luft und das Knirschen des Schnees unter den Füßen verleihen dem Schneeschuhwandern einen ungemeinen Reiz. Vielleicht ist es gerade auch deshalb aktuell eine...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 25 Liter Volumen (mit Befestigungsmöglichkeit für Schneeschuhe/Stöcke)
  • Knöchelhohe, schneetaugliche Bergwanderschuhe
  • Grödeln oder Spikes für die Schuhe (http://www.outzeit.at/Schuhe/Zubehoer/1979/Snowline-Spikes-Chainsen-Pro)
  • Anorak mit Kapuze, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Überhose, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • zweckmäßige Wintersportbekleidung (T-Shirts, Ski- oder Tourenhose, etc.)
  • lange Unterwäsche (am besten Funktionswäsche)
  • warme Zusatzbekleidung (Pullover oder Fliesjacke)
  • Wollmütze, Handschuhe und / oder Fäustlinge (2 Paar)
  • Thermosflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen, Trinkbecher
  • Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnen-/Kälteschutzcreme)
  • Persönliche Medikamente
  • Folgende Ausrüstung kann vor Ort kostenlos ausgeliehen werden:
  • Schneeschuhe
  • Teleskopwanderstöcke
  • Gamaschen

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Funktionsbekleidung (wind-, wasserdicht und atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Bequeme (Sport-) Kleidung
  • Bequeme Schuhe oder Sandalen
  • Bade-/Saunasachen
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.
  • Brotbox für das Lunch