ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Nationalpark Hohe Tauern - naturnah entdecken

Nationalpark Hohe Tauern - naturnah entdecken

Geführte Wanderreise, Österreich

 » Österreich » Nationalpark Hohe Tauern - naturnah entdecken
ATINN008
Nationalpark Hohe Tauern - naturnah entdecken
ATINN008

Der Nationalpark Hohe Tauern verzaubert uns vor allem mit seiner einzigartigen Fauna und Flora. Im Herzen des größten österreichischen Nationalparks könnte die Artenvielfalt nicht umfangreicher sein. Unzählige Tiere, angefangen bei Murmeltier, Gams, Steinbock, Bussard und Steinadler, und zahlreiche Blumen wie Enzian, Edelweiß und Türkenbund können entdeckt werden. Hier liegt ein faszinierender Zauber, der uns im Osttiroler Virgental hinter jedem weiteren Baum aufs Neue in seinen Bann zieht.

Highlights & Fakten
  • Schreiten Sie zu den Umbalfällen
  • Betrachten Sie seltene Kohlröserl
  • Erleben Sie Murmeltier, Gams und Steinbock in freier Wildbahn

Profil
  • Vom 3* Standort-Gasthaus
  • Mit 5 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3
  • Meist gute Wege, Trittsicherheit erforderlich
Dauer
7 Tage
Teilnehmer
Min. 7/max. 15
Bereiste Länder
Österreich
Schwierigkeitsgrad
Weiterempfehlungsrate
5.0
100%
Basierend auf 53 Fragebögen.


Das Besondere

Der Nationalpark Hohe Tauern ist als größtes Schutzgebiet des gesamten Alpenraums geradezu prädestiniert für Tierforschung und -beobachtung. So kann man hier noch die "großen Fünf" der Alpen erleben: Bartgeier, Steinadler, Steinbock, Gänsegeier und Gämse. 

Reiseverlauf


Tag 1: Willkommen in Osttirol
Individuelle Anreise nach Prägraten. Am Abend Begrüßung durch den ASI-Bergwanderführer.

Unterkunft: Gasthof Islitzer
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Am Wasserschaupfad zu den Umbalfällen
Direkt vom Standort-Hotel entlang an der Isel zu den Umbalfällen, wo der ältester europäische Wasserschaupfad auf uns wartet. Durch die Renovierung im Jahr 2012 kommt man den kraftvollen Wassermengen noch näher.
550 m
550 m
10 km
ca. 5 h

Unterkunft: Gasthof Islitzer
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Am Fuße der Simonyspitzen
Durch das vom Gletscher geformte Tal geht es in Richtung Essener-Rostocker-Hütte. Idyllische Lärchenwälder und das Rauschen des Gebirgsbaches begleiten. Umringt von 3.000er Gipfeln steht die Hütte am Fusse der Simonyspitzen. Ein Abstecher zum Simonysee rundet die Tour ab.
820 m
820 m
9 km
ca. 5 h

Unterkunft: Gasthof Islitzer
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Von der Bodenalm zur Eisseehütte
Wanderung vom Parkplatz der Bodenalm durch das idyllische und für seine unzähligen Schmetterlingsarten bekannte Timmeltal zur Eisseehütte. Ein Abstecher zum 1 Stunde entfernt gelegenen Eissee lohnt sich.
950 m
950 m
12 km
ca. 6,5 h

Unterkunft: Gasthof Islitzer
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Panoramaweg zu den Preiselbeerkrapfen
Wanderung vom Marcher Eck zur Berger Alm und über den herrlichen Panoramaweg zum Berger See und seiner Hütte am Ufer. Im Lauf der Wanderung geniessen wir den Blick auf die Touren der vergangenen Tage, die sich uns alle auf der anderen Talseite präsentieren. Eine herrliche Tour, die vom berühmten Preiselbeerkrapfen bei der Lasnitzenalm gekrönt wird.
1000 m
1200 m
16 km
ca. 6,5 h

Unterkunft: Gasthof Islitzer
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Auf der Prägratner Sonnenseite
Heute führt uns unser Weg über Stabanthütte,
Bodenalm, Nilljochhütte und Gottschaunalm immer auf der Sonnenseite des
hinteren Virgentales entlang. Wir genießen wunderbare Ausblicke auf den
Talboden mit dem Gletscherfluß Isel und die herzliche Gastlichkeit auf den
verschiedenen Almen, die mit typischen Spezialitäten zur Einkehr laden.
1000 m
1000 m
15 km
ca. 6 h

Unterkunft: Gasthof Islitzer
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Abschied nehmen vom Virgental
Nach dem Frühstück verabschieden wir uns vom Virgental und treten unsere individuelle Rückreise an.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Willkommen in Osttirol
Individuelle Anreise nach Prägraten. Am Abend Begrüßung durch den ASI-Bergwanderführer.

Unterkunft: Gasthof Islitzer
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Am Wasserschaupfad zu den Umbalfällen
Direkt vom Standort-Hotel entlang an der Isel zu den Umbalfällen, wo der ältester europäische Wasserschaupfad auf uns wartet. Durch die Renovierung im Jahr 2012 kommt man den kraftvollen Wassermengen noch näher.
550 m
550 m
10 km
ca. 5 h

Unterkunft: Gasthof Islitzer
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Am Fuße der Simonyspitzen
Durch das vom Gletscher geformte Tal geht es in Richtung Essener-Rostocker-Hütte. Idyllische Lärchenwälder und das Rauschen des Gebirgsbaches begleiten. Umringt von 3.000er Gipfeln steht die Hütte am Fusse der Simonyspitzen. Ein Abstecher zum Simonysee rundet die Tour ab.
820 m
820 m
9 km
ca. 5 h

Unterkunft: Gasthof Islitzer
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Von der Bodenalm zur Eisseehütte
Wanderung vom Parkplatz der Bodenalm durch das idyllische und für seine unzähligen Schmetterlingsarten bekannte Timmeltal zur Eisseehütte. Ein Abstecher zum 1 Stunde entfernt gelegenen Eissee lohnt sich.
950 m
950 m
12 km
ca. 6,5 h

Unterkunft: Gasthof Islitzer
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Panoramaweg zu den Preiselbeerkrapfen
Wanderung vom Marcher Eck zur Berger Alm und über den herrlichen Panoramaweg zum Berger See und seiner Hütte am Ufer. Im Lauf der Wanderung geniessen wir den Blick auf die Touren der vergangenen Tage, die sich uns alle auf der anderen Talseite präsentieren. Eine herrliche Tour, die vom berühmten Preiselbeerkrapfen bei der Lasnitzenalm gekrönt wird.
1000 m
1200 m
16 km
ca. 6,5 h

Unterkunft: Gasthof Islitzer
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Auf der Prägratner Sonnenseite
Heute führt uns unser Weg über Stabanthütte,
Bodenalm, Nilljochhütte und Gottschaunalm immer auf der Sonnenseite des
hinteren Virgentales entlang. Wir genießen wunderbare Ausblicke auf den
Talboden mit dem Gletscherfluß Isel und die herzliche Gastlichkeit auf den
verschiedenen Almen, die mit typischen Spezialitäten zur Einkehr laden.
1000 m
1000 m
15 km
ca. 6 h

Unterkunft: Gasthof Islitzer
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Abschied nehmen vom Virgental
Nach dem Frühstück verabschieden wir uns vom Virgental und treten unsere individuelle Rückreise an.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Gasthof Islitzer***

Hinterbichl 15
9974 Prägraten
Österreich
Der traditionsreiche, familiär geführte Familienbetrieb ist idealer Ausgangspunkt für Wanderungen im Osttiroler Virgental und im Nationalpark Hohe Tauern. Hier wird Tiroler Wirtshauskultur gelebt und gekocht! Alle Zimmer mit Dusche und WC, Telefon und TV.
Weiterlesen

Zusatzinformationen


Treffpunkt
Am Anreisetag um 19:00 Uhr im Gasthof Islitzer.
Anreise
PKW (Vignette/Maut): Autobahn München – Innsbruck – Ausfahrt Kufstein/Süd – Kitzbühel – Pass Thurn – Mittersill – Felbertauern-Tunnel – Matrei in Osttirol – Virgental – Prägraten – Hinterbichl; kostenlose Parkmöglichkeit beim Gasthof;

BAHN: Bis Bhf. Kitzbühel, weiter mit Linienbus ins Virgental, über Prägraten bis Hinterbichl

Länderinformationen anzeigen
Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


ATINN008-Nationalpark-Hohe-Tauern-0006.jpg
ATINN008-Nationalpark-Hohe-Tauern-0005.jpg
ATINN008-Nationalpark-Hohe-Tauern-0004.jpg
ATINN008-Nationalpark-Hohe-Tauern-0001.jpg
ATINN008-Nationalpark-Hohe-Tauern-0002.jpg
ATINN008-Nationalpark-Hohe-Tauern-0007.jpg
ATINN008-Nationalpark-Hohe-Tauern-0003.jpg
ATINN008-Nationalpark-Hohe-Tauern-0006.jpg
ATINN008-Nationalpark-Hohe-Tauern-0005.jpg
ATINN008-Nationalpark-Hohe-Tauern-0004.jpg
ATINN008-Nationalpark-Hohe-Tauern-0001.jpg
ATINN008-Nationalpark-Hohe-Tauern-0002.jpg
ATINN008-Nationalpark-Hohe-Tauern-0007.jpg
ATINN008-Nationalpark-Hohe-Tauern-0003.jpg

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • 6 Nächte im Gasthof Islitzer***, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 6x Frühstück, 6x Abendessen
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch autorisierten ASI Bergwanderführer
  • ASI Tourenbuch



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Alle Termine & Preise

Preise gelten ab/bis Hinterbichl.
23.06.19 - 29.06.19
Garantierte Durchführung
Doppelzimmer
745 €
Einzelzimmer
795 €
Bernhard Berger B begleitet Sie auf dieser Reise.
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
P1090459 (2).jpg

Bernhard Berger B

bei ASI seit 2015
Bernhard Berger ist Tiroler und ist seit vier Jahren Bergwanderführer. Er ist seit dem siebzehnten Lebensjahr Bergretter und begeisterter Bergwanderer, aber auch Paragliden und das Mountainbike fahren sind Sommersportarten die er gerne ausführt. Im Winter gehört das Schifahren, Schneeschuhwandern und Langlaufen zum Ausgleich und zum Krafttanken zu seinem Betätigungsfeld. Als Kenner des Nationalparks freut er sich auf die Touren mit den ASI-Gästen und möchte mit ihnen die wundervolle Natur und die gastfreundlichen Hütten genießen.
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
21.07.19 - 27.07.19
Garantierte Durchführung
Doppelzimmer
745 €
Einzelzimmer
795 €
Ute Igel begleitet Sie auf dieser Reise.
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
DSC_0165 (1).jpg

Ute Igel

Jahrgang 1965 bei ASI seit 2015
Für die gebürtige Nürnbergerin erfüllte sich 1999 ein Traum, als sie mit Mann und Söhnen nach Lienz im Süden Österreichs, mitten in den Bergen, auswanderte. Seit der Kindheit an allem rechts und links des Wegesrandes interessiert, wollte sie ihr Wissen fundiert vertiefen und erweitern und absolvierte 2013/2014 die Ausbildung zum zertifizierten Nationalpark Ranger im Nationalpark Hohe Tauern. Bei jedem Aufenthalt in der Natur - sommers wie winters - entdeckt sie etwas Neues, Schönes, Anderes und lernt so stetig hinzu. Den Gästen sämtliche Sinne für die Schönheiten der Natur zu öffnen, liegt ihr sehr am Herzen, ist dies doch die Voraussetzung dafür, die Zusammenhänge in der Natur und die Auswirkungen unseres Handelns zu begreifen. Frei nach Albert Einstein: "Tauche tief ein in die Natur und du wirst alles andere besser verstehen!"
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
25.08.19 - 31.08.19
Garantierte Durchführung
Doppelzimmer
745 €
Einzelzimmer
795 €
Ute Igel begleitet Sie auf dieser Reise.
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
DSC_0165 (1).jpg

Ute Igel

Jahrgang 1965 bei ASI seit 2015
Für die gebürtige Nürnbergerin erfüllte sich 1999 ein Traum, als sie mit Mann und Söhnen nach Lienz im Süden Österreichs, mitten in den Bergen, auswanderte. Seit der Kindheit an allem rechts und links des Wegesrandes interessiert, wollte sie ihr Wissen fundiert vertiefen und erweitern und absolvierte 2013/2014 die Ausbildung zum zertifizierten Nationalpark Ranger im Nationalpark Hohe Tauern. Bei jedem Aufenthalt in der Natur - sommers wie winters - entdeckt sie etwas Neues, Schönes, Anderes und lernt so stetig hinzu. Den Gästen sämtliche Sinne für die Schönheiten der Natur zu öffnen, liegt ihr sehr am Herzen, ist dies doch die Voraussetzung dafür, die Zusammenhänge in der Natur und die Auswirkungen unseres Handelns zu begreifen. Frei nach Albert Einstein: "Tauche tief ein in die Natur und du wirst alles andere besser verstehen!"
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
08.09.19 - 14.09.19
Doppelzimmer
745 €
Einzelzimmer
795 €
Martin Weiskopf begleitet Sie auf dieser Reise.
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
martin2.jpg

Martin Weiskopf

Jahrgang 1976 bei ASI seit 2014
Martin ist vorwiegend in den Hohen Tauern unterwegs und kennt sich besonders im hinteren Iseltal gut aus. Das Wissen um Fauna und Flora wächst ständig und als schamanisch orientierter Mensch kennt er auch besondere Kraftplätze in der Gegend, die für ihre 60 Dreitausender bekannt ist. Ab Oktober 2014 hat Martin mit der Ausbildung zum Diplomierten Gesunden- und Krankenpfleger im Salzkammergutklinikum Bad Ischl begonnen und diese im September 2017 abgeschlossen. Während dieser Zeit ist viel passiert: er hat seine Freundin Linda geheiratet (in den Bergen kennengelernt), sie haben dann gemeinsam eine Tochter bekommen, im Dezember 2015 hat er die Ausbildung zum Zertifizierten Österreichischen Nationalparkranger abgeschlossen. Seit September 2017 wohnt die kleine Familie, die im Juni diesen Jahres wieder Verstärkung bekommt, im Sonnendorf Virgen. Beruf, Familie und Mutter Natur unter einen Hut zu bringen stellt zwar eine Herausforderung dar, aber es gelingt soweit recht gut. Weitere Informationen und Fotos von verschiedenen Touren gibt es auch auf seiner Homepage: www.paksapa.tirol
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Preise gelten ab/bis Hinterbichl.

Kundenstimmen zu dieser Reise

»Eine traumhaft schöne Reise, mit einem tollen Wanderführer. Eine Fortsetzung mit weiteren Wanderungen, auch Gipfeltouren im Wanderbereich wäre wünschenswert.
Die Region wäre es wert!
« ★★★★★ Ramona G.
»Wer eine schöne, abwechslungsreiche Woche im Nationalpark erleben will ist hier gut aufgehoben. Wander in wunderschöner Natur, ohne "Gipfelsiege" - ganz im Hier und Jetzt, Ausblicken, Erlebnissen und Geschenken der Natur (Wasser, Blumen, Schmetterlinge, Bergkristalle,...) Der Gasthof Islitzen hat eine hervorragende Küche!« ★★★★★ Lydia S.
»Diese Reise führt in die prächtigsten Gebiete der Alpen und wird unter der Führung des / der kundigen Nationalparkrangers / in zu einem Erlebnis, das die Schönheiten der Natur und der regionalen Kultur sowie die Freundlichkeit der Bevölkerung unvergesslich machen.« ★★★★★ Johannes S.
Alle Bewertungen
Kundenstimmen zu dieser Reise
»Sehr schöne Auswahl von unterschiedlich anspruchsvollen Wanderungen in einem mir noch unbekannten Teil der Alpen.« ★★★★★ Herbert G.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

Big Five der Alpen: Tipps zur Beobachtung der Alpentiere

Wer kennt sie nicht - die Big Five? Vor allem für alle Safari-Urlauber unter euch sind sie ein Begriff. Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Aber nicht nur in Afrika...
> weiterlesen
7 Wanderstereotypen: Von Luxus-Alpinisten und Gipfelstürmern

Sag' mir, wie du aufsteigst, und ich sage dir, wer du bist. Eine Typologie des Alpenwanderers. Das Schmunzeln beim Lesen nicht vergessen! Text: Andreas Lesti Illustrationen: Patrick Bonato "The tourist is...
> weiterlesen
Knieschmerzen beim Wandern? Tipps & Tricks

Knieschmerzen sind ein leidiges Thema bei vielen Bergsteigern. Der Aufstieg bereitet meist keine Probleme, danach kommt das Auskosten des Gipfelsiegs. Während die letzten Bissen der Jause auf der...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z. B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Waschutensilien und pers. Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Bequeme Schuhe/Sandalen
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.