ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Innsbruck Trek

Innsbruck Trek

Geführte Trekkingreise, Österreich

 » Österreich » Innsbruck Trek
ATINN086
Innsbruck Trek
ATINN086

Innsbruck trägt den Beinamen Hauptstadt der Alpen. Wir starten beim Wahrzeichen der Stadt, dem Goldenen Dachl. Raus aus dem lebhaften Treiben der Altstadt, immer der klaren Bergluft des Karwendelgebirges nach. Am Mieming Plateau erleben wir die legendären Lärchenwiesen, ehe wir uns nach Kühtai in die Stubaier Alpen aufmachen. Vorbei an den Bergsteigerdörfern St. Sigmund und Gries im Sellrain führt uns der Weg in die Axamer Lizum mit Blick auf die Kalkkögel. Die letzte Etappe führt über den Zirbenweg am Patscherkofel dorthin zurück, wo urbaner Bergsport-Flair durch die Gassen weht: Innsbruck.

Highlights & Fakten
  • Wählen Sie täglich aus 2 angebotenen Wanderungen Ihren Favoriten
  • Alpin-urban: wandern Sie aus der Stadt auf die Gipfel
  • Erleben Sie Bergsteigerdörfer

Profil
  • Von Unterkunft zu Unterkunft
  • 7-tägiges Trekking im Schwierigkeitsgrad 3 und 4
  • Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3 verlaufen meist auf guten Wegen
  • Für die Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 4 sind gute Kondition, teilweise auch Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich
  • Mit Gepäcktransport
Dauer
7 Tage
Teilnehmer
Max. 24
Bereiste Länder
Österreich
Schwierigkeitsgrad
Weiterempfehlungsrate
4.8
96%
Basierend auf 20 Fragebögen.


Das Besondere

Individualität ist In(nsbruck). Deswegen bieten wir täglich zwei geführte Wanderungen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden an. Sie entscheiden sich jeden Tag neu, ob Sie lieber an der mittleren oder an der anspruchsvolleren Wanderung teilnehmen. So oder so werden Sie sich unbeschwert wie eine Gämse fühlen: Das schwere Gepäck transportieren wir für Sie von Unterkunft zu Unterkunft.

Tipp
Für einen entspannten ersten Wandertag empfehlen wir Ihnen, bereits am Vortag nach Innsbruck anzureisen. Gerne vermitteln wir Ihnen eine zusätzliche Übernachtung.

Offizielle Website
Innsbruck Trek Website
Durchführungsgarantie ab 1.1.2020 ab 4 Personen
7 Tage
NEU
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Ausgetauscht: Stadt- gegen Bergluft
Von Hoch-Innsbruck zur Umbrüggler Alm
Auffahrt mit der Hungerburgbahn. Wanderung zum Höttinger Bild und nach Kranebitten. Transfer zum Mieminger Plateau.
Aufstieg: 350 m / Abstieg: 600 m / Weg: 10,5 km / Zeit: ca. 3,5 Std.

oder

Von Innsbruck zum Rauschbrunnen
Entlang der Innpromenade zum Fuße der Nordkette, vorbei an Alpenzoo und Hungerburg zum Rauschbrunnen. Abstieg nach Kranebitten und Fahrt zum Mieminger Plateau.
Aufstieg: 750 m / Abstieg: 700 m / Weg: 13 km / Zeit: ca. 5,5 Std.

Unterkunft: Hotel Bergland - Landhaus oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Lärchenwiesen und Berghütten am Mieminger Plateau
Vom Mieminger Plateau zum Lehnberghaus
Durch den Mooswald vorbei am Weiler Arzkasten zum Lehnberghaus. Nach der Rast weiter zur Lacke – einem schönen Aussichtsplatz auf Karwendel, Stubaier, Ötztaler und Lechtaler Alpen.
Aufstieg: 700 m / Abstieg: 700 m / Weg: 12 km / Zeit: ca. 4,5 Std.

oder

Aussichtsgipfel Wankspitze
Die Wanderung startet beim Hotel und verläuft über den Arzkasten zum Lehnberghaus (1.554 m). Über den Aussichtspunkt Lacke zur Wankspitze (2.209 m).
Aufstieg: 1.200 m / Abstieg: 1.200 m / Weg: 15 km / Zeit: ca. 8 Std.

Unterkunft: Hotel Bergland - Landhaus oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Auf den Spuren der Knappen nach Kühtai
Über die Feldringalm nach Kühtai
Transfer über den Haiminger Berg zum Sattele (1.690 m). Wir wandern durch Zirbenwald zur gemütlichen Feldringalm, passieren Marlstein. Über den Knappenweg und den Kaiser-Franz-Josef-Weg nach Kühtai (2.020 m).
Aufstieg: 650 m / Abstieg: 350 m / Weg: 10,5 km / Zeit: ca. 4,5 Std.

oder

Überschreitung Pirchkogel
Transfer zum Sattele (1.690 m). Wir wandern zur Feldringalm und zum Pirchkogel (2.828 m). Abstieg nach Kühtai.
Aufstieg: 1.150 m / Abstieg: 800 m / Weg: 11,5 km / Zeit: ca. 7 Std.

Unterkunft: Sonne und Schnee oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Am Sellraintaler Höhenweg
Am Besinnungsweg durch die Bergsteigerdörfer
Von St. Sigmund aus am Besinnungsweg nach Gries und zur Wallfahrtskirche von St. Quirin. Abstieg nach Oberperfuss-Berg.
Aufstieg: 350 m / Abstieg: 850 m / Weg: 13 km / Zeit: ca. 5 Std.

oder

Am Sellraintaler Höhenweg nach Oberperfuss
Aufstieg von St. Sigmund zur Sonnbergalm (1.950 m) und Wanderung am Sellraintaler Höhenweg. Vom Gipfel des Kögeles (2.195 m) genießen wir einen weiten Blick über das Inntal. Abstieg nach Oberperfuss,
Aufstieg: 1.050 m / Abstieg: 1.550 m / Weg: 17 km / Zeit: ca. 9,5 Std.

Unterkunft: Alp Art Hotel oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Von der Axamer Lizum zur Mutterer Alm
Am Innsbrucker Almenweg
Transfer in die Axamer Lizum am Fuße der Kalkkögel, die als Dolomiten Nordtirols bezeichnet werden. Über den Innsbrucker Almenweg zur Götzener Alm und weiter zur Mutterer Alm.
Aufstieg: 450 m / Abstieg: 800 m / Weg: 9 km / Zeit: ca. 4,5 Std.

oder

Vom Birgitzköpfl zur Mutterer Alm
Von der Axamer Lizum Aufstieg über das Hals (1.992 m) zum Birgitzköpflhaus. Möglichkeit zur Einkehr mit Blick auf die Kalkkögel. Über die Mutterer Alm Abstieg nach Mutters.
Aufstieg: 500 m / Abstieg: 1.150 m / Weg: 10 km / Zeit: ca. 6 Std

Unterkunft: Bon Alpina oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Patscherkofel und Zirbenweg
Genusswandern über Innsbruck
Auffahrt mit der Patscherkofelbahn. Auf bequemen Wegen zum Gipfel (2.248 m). Abstieg durch Almrosen zum Berggasthaus Boscheben und über den Zirbenweg zurück zur Bergstation.
Aufstieg: 300 m / Abstieg: 300 m / Weg: 6,5 km / Zeit: ca. 2,5 Std.

Patscherkofel und Viggarspitze
Gipfelüberschreitung des Patscherkofels zum Berggasthaus Boscheben (2.035 m). Von hier Aufstieg zur Viggarspitze (2.306 m). Über den Zirbenweg gelangen wir zurück zur Seilbahn.
Aufstieg: 600 m / Abstieg: 600 m / Weg: 9 km / Zeit: ca. 5 Std

Unterkunft: Bon Alpina oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Abschied nehmen von Innsbruck
Nach dem Frühstück Verabschiedung und individuelle Rückreise.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Zusätzliche Informationen

Termin 21.07.19-27.07.19
Geänderter Reiseverlauf

Termin 25.08.19-31.08.19
Geänderter Reiseverlauf

Termin 08.09.19-14.09.19
Geänderter Reiseverlauf
Reiseverlauf
Tag 1: Ausgetauscht: Stadt- gegen Bergluft
Von Hoch-Innsbruck zur Umbrüggler Alm
Auffahrt mit der Hungerburgbahn. Wanderung zum Höttinger Bild und nach Kranebitten. Transfer zum Mieminger Plateau.
Aufstieg: 350 m / Abstieg: 600 m / Weg: 10,5 km / Zeit: ca. 3,5 Std.

oder

Von Innsbruck zum Rauschbrunnen
Entlang der Innpromenade zum Fuße der Nordkette, vorbei an Alpenzoo und Hungerburg zum Rauschbrunnen. Abstieg nach Kranebitten und Fahrt zum Mieminger Plateau.
Aufstieg: 750 m / Abstieg: 700 m / Weg: 13 km / Zeit: ca. 5,5 Std.

Unterkunft: Hotel Bergland - Landhaus oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Lärchenwiesen und Berghütten am Mieminger Plateau
Vom Mieminger Plateau zum Lehnberghaus
Durch den Mooswald vorbei am Weiler Arzkasten zum Lehnberghaus. Nach der Rast weiter zur Lacke – einem schönen Aussichtsplatz auf Karwendel, Stubaier, Ötztaler und Lechtaler Alpen.
Aufstieg: 700 m / Abstieg: 700 m / Weg: 12 km / Zeit: ca. 4,5 Std.

oder

Aussichtsgipfel Wankspitze
Die Wanderung startet beim Hotel und verläuft über den Arzkasten zum Lehnberghaus (1.554 m). Über den Aussichtspunkt Lacke zur Wankspitze (2.209 m).
Aufstieg: 1.200 m / Abstieg: 1.200 m / Weg: 15 km / Zeit: ca. 8 Std.

Unterkunft: Hotel Bergland - Landhaus oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Auf den Spuren der Knappen nach Kühtai
Über die Feldringalm nach Kühtai
Transfer über den Haiminger Berg zum Sattele (1.690 m). Wir wandern durch Zirbenwald zur gemütlichen Feldringalm, passieren Marlstein. Über den Knappenweg und den Kaiser-Franz-Josef-Weg nach Kühtai (2.020 m).
Aufstieg: 650 m / Abstieg: 350 m / Weg: 10,5 km / Zeit: ca. 4,5 Std.

oder

Überschreitung Pirchkogel
Transfer zum Sattele (1.690 m). Wir wandern zur Feldringalm und zum Pirchkogel (2.828 m). Abstieg nach Kühtai.
Aufstieg: 1.150 m / Abstieg: 800 m / Weg: 11,5 km / Zeit: ca. 7 Std.

Unterkunft: Sonne und Schnee oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Am Sellraintaler Höhenweg
Am Besinnungsweg durch die Bergsteigerdörfer
Von St. Sigmund aus am Besinnungsweg nach Gries und zur Wallfahrtskirche von St. Quirin. Abstieg nach Oberperfuss-Berg.
Aufstieg: 350 m / Abstieg: 850 m / Weg: 13 km / Zeit: ca. 5 Std.

oder

Am Sellraintaler Höhenweg nach Oberperfuss
Aufstieg von St. Sigmund zur Sonnbergalm (1.950 m) und Wanderung am Sellraintaler Höhenweg. Vom Gipfel des Kögeles (2.195 m) genießen wir einen weiten Blick über das Inntal. Abstieg nach Oberperfuss,
Aufstieg: 1.050 m / Abstieg: 1.550 m / Weg: 17 km / Zeit: ca. 9,5 Std.

Unterkunft: Alp Art Hotel oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Von der Axamer Lizum zur Mutterer Alm
Am Innsbrucker Almenweg
Transfer in die Axamer Lizum am Fuße der Kalkkögel, die als Dolomiten Nordtirols bezeichnet werden. Über den Innsbrucker Almenweg zur Götzener Alm und weiter zur Mutterer Alm.
Aufstieg: 450 m / Abstieg: 800 m / Weg: 9 km / Zeit: ca. 4,5 Std.

oder

Vom Birgitzköpfl zur Mutterer Alm
Von der Axamer Lizum Aufstieg über das Hals (1.992 m) zum Birgitzköpflhaus. Möglichkeit zur Einkehr mit Blick auf die Kalkkögel. Über die Mutterer Alm Abstieg nach Mutters.
Aufstieg: 500 m / Abstieg: 1.150 m / Weg: 10 km / Zeit: ca. 6 Std

Unterkunft: Bon Alpina oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Patscherkofel und Zirbenweg
Genusswandern über Innsbruck
Auffahrt mit der Patscherkofelbahn. Auf bequemen Wegen zum Gipfel (2.248 m). Abstieg durch Almrosen zum Berggasthaus Boscheben und über den Zirbenweg zurück zur Bergstation.
Aufstieg: 300 m / Abstieg: 300 m / Weg: 6,5 km / Zeit: ca. 2,5 Std.

Patscherkofel und Viggarspitze
Gipfelüberschreitung des Patscherkofels zum Berggasthaus Boscheben (2.035 m). Von hier Aufstieg zur Viggarspitze (2.306 m). Über den Zirbenweg gelangen wir zurück zur Seilbahn.
Aufstieg: 600 m / Abstieg: 600 m / Weg: 9 km / Zeit: ca. 5 Std

Unterkunft: Bon Alpina oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Abschied nehmen von Innsbruck
Nach dem Frühstück Verabschiedung und individuelle Rückreise.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Hotel Bergland - Landhaus

Obsteig
Sonne und Schnee***

6183 Kühtai
Österreich
Alp Art Hotel***

Burgstraße 7
6091 Götzens
Österreich
Bon Alpina***

Igls

Zusatzinformationen


Treffpunkt
Am Anreisetag um 10:00 Uhr in der Tourismus Information Innsbruck am Hauptbahnhof, Südtiroler Platz 1, 6020 Innsbruck. Diese befindet sich im Untergeschoss am Infopoint der ÖBB, Tel.: +43-512-583766. Bei unerwarteter Verspätung bitte über diese Telefonnummer den ASI-Bergwanderführer informieren.
Anreise
ANREISE NACH INNSBRUCK:
  • PKW (Vignette): Autobahn München – Kufstein – Ausfahrt Innsbruck/Ost – weiter bis zum Hauptbahnhof
  • PKW: Autobahn München – Garmisch – Seefeld – Zirl – B171 – Innsbruck –weiter bis zum Hauptbahnhof 
    Kostenpflichtig: Bahnhofsgarage, bei Einfahrt in die Garage Ticket ziehen; beim Entwerten wird Stunden-Tarif angezeigt und nach manueller Auswahl gibt es einen Pauschaltarif: 7-Tage: ca. EUR 80,- Entsprechend Zeitüberschreitung wird ein gültiger Stundentarif aufsummiert;
  • BAHN: Bis Bhf. Innsbruck; wir empfehlen Ihnen den Komfort einer Bahnanreise.
Hinweise zum Reisegepäck
Wir organisieren den Transport Ihres Gepäcks von Unterkunft zu Unterkunft. Bitte beschränken Sie sich bei Ihrem Gepäck auf 1 Stück pro Person, max. 20 kg. Mit den Reiseunterlagen erhalten Sie den ASI-Gepäckanhänger, bitte gut sichtbar befestigen. Bringen Sie Ihr Gepäck mit zum Treffpunkt am Bahnhof. Dort erfolgt die Abgabe für den Gepäcktransport.

Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


ATINN086-Innsbruck_Trek_054_Innsbruck Goldenes Dachl.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_027_Richtung Saile_Nockspitze.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_069_Innsbruck Umbrueggler Alm.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_200_Patscherkofel Zirbenweg.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_146_Feldringalm.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_041_Gebiet Mutterer Alm.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_049_Mutters Dorfplatz.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_221_Patscherkofel Zirbenweg.jpg
ATINN086-Innsbruck Trek-010-Mutterer Alm.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_085_Obsteig Laerchenwiesen.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_187_Patscherkofel Zirbenweg.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_145_Feldringalm.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_147_Feldringalm.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_025_Richtung Saile_Nockspitze.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_092_Forstweg Richtung Lehnberghaus.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_106_Kuehtai.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_139_Feldringalm.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_115_Kuehtai.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_102_Kuehtai.jpg
ATINN086-Innsbruck-Trek-022- Mutterer Alm.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_054_Innsbruck Goldenes Dachl.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_027_Richtung Saile_Nockspitze.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_069_Innsbruck Umbrueggler Alm.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_200_Patscherkofel Zirbenweg.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_146_Feldringalm.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_041_Gebiet Mutterer Alm.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_049_Mutters Dorfplatz.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_221_Patscherkofel Zirbenweg.jpg
ATINN086-Innsbruck Trek-010-Mutterer Alm.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_085_Obsteig Laerchenwiesen.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_187_Patscherkofel Zirbenweg.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_145_Feldringalm.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_147_Feldringalm.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_025_Richtung Saile_Nockspitze.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_092_Forstweg Richtung Lehnberghaus.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_106_Kuehtai.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_139_Feldringalm.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_115_Kuehtai.jpg
ATINN086-Innsbruck_Trek_102_Kuehtai.jpg
ATINN086-Innsbruck-Trek-022- Mutterer Alm.jpg

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • 6 Nächte in ausgewählten 3-Sterne-Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 6x Frühstück, 6x Abendessen
  • Seilbahnfahrten lt. Reiseverlauf
  • Transfers lt. Reiseverlauf, teilweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch 2 autorisierte ASI Bergwanderführer
  • ASI Tourenbuch



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Alle Termine & Preise

Preise gelten ab/bis Innsbruck.
21.07.19 - 27.07.19
Garantierte Durchführung
Doppelzimmer
875 €
Einzelzimmer
985 €
Thomas GaßlerChristine Misslinger begleitet Sie auf dieser Reise.
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
tom bergwanderführer_klein.jpg

Thomas Gaßler

bei ASI seit 2005
Mit zwei Jahren schon auf zwei Brettern unterwegs, mit drei Jahren bereits die Berge zu Fuß erkundet, so entdeckte der gebürtige Innsbrucker schon früh seine Liebe zur Heimat und den Alpen. Den ausgebildeten Sprachlehrer hielt es nicht lange bei seinen Versuchen im Klassenzimmer oder im Büro. Der Ruf der Berge war zu laut: egal ob als Bergwanderführer, Rennradguide, Skilehrer, Snowboardlehrer oder als Entspannungscoach im Grünen. 300 Tage im Jahr am Berg sind keine Seltenheit und jeder Tag ist einzigartig und wunderschön. Für die ASI führt der vielseitige Naturbursch vor allem in den Alpen, auf den Kanarischen Inseln und in Italien.
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
20180715_213736.jpg

Christine Misslinger

Jahrgang 1976 bei ASI seit 2017
Christine ist aus Innsbruck und am liebsten in der Natur unterwegs. Die Berge, klettern und Klettersteige zu erklimmen ist ihre Leidenschaft. Sie ist jeden Tag aufs Neue von der wunderschönen Bergwelt fasziniert und freut sich den Gästen diese näher zubringen.
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
Es sind die finalen Hotels ergänzt.


Tag 1: Ausgetauscht: Stadt- gegen Bergluft
Von Hoch-Innsbruck zur Umbrüggler Alm
Auffahrt mit der Hungerburgbahn. Wanderung zum Höttinger Bild und nach Kranebitten. Transfer zum Mieminger Plateau.
Aufstieg: 350 m / Abstieg: 600 m / Weg: 10,5 km / Zeit: ca. 3,5 Std.

oder

Von Innsbruck zum Rauschbrunnen
Entlang der Innpromenade zum Fuße der Nordkette, vorbei an Alpenzoo und Hungerburg zum Rauschbrunnen. Abstieg nach Kranebitten und Fahrt zum Mieminger Plateau.
Aufstieg: 750 m / Abstieg: 700 m / Weg: 13 km / Zeit: ca. 5,5 Std.

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Lärchenwiesen und Berghütten am Mieminger Plateau
Vom Mieminger Plateau zum Lehnberghaus
Durch den Mooswald vorbei am Weiler Arzkasten zum Lehnberghaus. Nach der Rast weiter zur Lacke – einem schönen Aussichtsplatz auf Karwendel, Stubaier, Ötztaler und Lechtaler Alpen.
Aufstieg: 700 m / Abstieg: 700 m / Weg: 12 km / Zeit: ca. 4,5 Std.

oder

Aussichtsgipfel Wankspitze
Die Wanderung startet beim Hotel und verläuft über den Arzkasten zum Lehnberghaus (1.554 m). Über den Aussichtspunkt Lacke zur Wankspitze (2.209 m).
Aufstieg: 1.200 m / Abstieg: 1.200 m / Weg: 15 km / Zeit: ca. 8 Std.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Auf den Spuren der Knappen nach Kühtai
Über die Feldringalm nach Kühtai
Transfer über den Haiminger Berg zum Sattele (1.690 m). Wir wandern durch Zirbenwald zur gemütlichen Feldringalm, passieren Marlstein. Über den Knappenweg und den Kaiser-Franz-Josef-Weg nach Kühtai (2.020 m).
Aufstieg: 650 m / Abstieg: 350 m / Weg: 10,5 km / Zeit: ca. 4,5 Std.

oder

Überschreitung Pirchkogel
Transfer zum Sattele (1.690 m). Wir wandern zur Feldringalm und zum Pirchkogel (2.828 m). Abstieg nach Kühtai.
Aufstieg: 1.150 m / Abstieg: 800 m / Weg: 11,5 km / Zeit: ca. 7 Std.

Unterkunft: SONNE UND SCHNEE
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Am Sellraintaler Höhenweg
Am Besinnungsweg durch die Bergsteigerdörfer
Von St. Sigmund aus am Besinnungsweg nach Gries und zur Wallfahrtskirche von St. Quirin. Abstieg nach Oberperfuss-Berg.
Aufstieg: 350 m / Abstieg: 850 m / Weg: 13 km / Zeit: ca. 5 Std.

oder

Am Sellraintaler Höhenweg nach Oberperfuss
Aufstieg von St. Sigmund zur Sonnbergalm (1.950 m) und Wanderung am Sellraintaler Höhenweg. Vom Gipfel des Kögeles (2.195 m) genießen wir einen weiten Blick über das Inntal. Abstieg nach Oberperfuss,
Aufstieg: 1.050 m / Abstieg: 1.550 m / Weg: 17 km / Zeit: ca. 9,5 Std.

Unterkunft: ALP ART HOTEL
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Von der Axamer Lizum zur Mutterer Alm
Am Innsbrucker Almenweg
Transfer in die Axamer Lizum am Fuße der Kalkkögel, die als Dolomiten Nordtirols bezeichnet werden. Über den Innsbrucker Almenweg zur Götzener Alm und weiter zur Mutterer Alm.
Aufstieg: 450 m / Abstieg: 800 m / Weg: 9 km / Zeit: ca. 4,5 Std.

oder

Vom Birgitzköpfl zur Mutterer Alm
Von der Axamer Lizum Aufstieg über das Hals (1.992 m) zum Birgitzköpflhaus. Möglichkeit zur Einkehr mit Blick auf die Kalkkögel. Über die Mutterer Alm Abstieg nach Mutters.
Aufstieg: 500 m / Abstieg: 1.150 m / Weg: 10 km / Zeit: ca. 6 Std

Unterkunft: HOTEL GRUBERHOF
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Patscherkofel und Zirbenweg
Genusswandern über Innsbruck
Auffahrt mit der Patscherkofelbahn. Auf bequemen Wegen zum Gipfel (2.248 m). Abstieg durch Almrosen zum Berggasthaus Boscheben und über den Zirbenweg zurück zur Bergstation.
Aufstieg: 300 m / Abstieg: 300 m / Weg: 6,5 km / Zeit: ca. 2,5 Std.

Patscherkofel und Viggarspitze
Gipfelüberschreitung des Patscherkofels zum Berggasthaus Boscheben (2.035 m). Von hier Aufstieg zur Viggarspitze (2.306 m). Über den Zirbenweg gelangen wir zurück zur Seilbahn.
Aufstieg: 600 m / Abstieg: 600 m / Weg: 9 km / Zeit: ca. 5 Std

Unterkunft: HOTEL GRUBERHOF
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Abschied nehmen von Innsbruck
Nach dem Frühstück Verabschiedung und individuelle Rückreise.

Verpflegung: Frühstück
25.08.19 - 31.08.19
Garantierte Durchführung
Doppelzimmer
875 €
Einzelzimmer
985 €
Nicht verfügbar
Thomas GaßlerHermann Kuen begleitet Sie auf dieser Reise.
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
tom bergwanderführer_klein.jpg

Thomas Gaßler

bei ASI seit 2005
Mit zwei Jahren schon auf zwei Brettern unterwegs, mit drei Jahren bereits die Berge zu Fuß erkundet, so entdeckte der gebürtige Innsbrucker schon früh seine Liebe zur Heimat und den Alpen. Den ausgebildeten Sprachlehrer hielt es nicht lange bei seinen Versuchen im Klassenzimmer oder im Büro. Der Ruf der Berge war zu laut: egal ob als Bergwanderführer, Rennradguide, Skilehrer, Snowboardlehrer oder als Entspannungscoach im Grünen. 300 Tage im Jahr am Berg sind keine Seltenheit und jeder Tag ist einzigartig und wunderschön. Für die ASI führt der vielseitige Naturbursch vor allem in den Alpen, auf den Kanarischen Inseln und in Italien.
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
Hermann_Cala Gonone_201905.jpg

Hermann Kuen

Jahrgang 1961 bei ASI seit 1996
Hermann ist seit 1996 für die ASI tätig. Er stammt aus Oberperfuss, westlich von Innsbruck. Als begeisterter Bergsteiger kann er langjährige alpine Erfahrung in den Alpen aufweisen, ebenso als Reisender über mehrere Kontinente. Hermann über sich: Seit 1979 steht die Reisetätigkeit im Vordergrund meiner Aktivitäten. Reisen ist für mich und für viele andere eine temporäre Flucht aus dem Alltagsstress. Wandern, Entschleunigung der Wahrnehmung und Aktivitäten bis herab zum natürlichen Bewegungstempo. Zeit für intensive Wahrnehmung der äußeren und eigenen Natur. Als primären Wert sehe ich die körperlich-seelische Gesundheit, die aus der Bewegung in der Natur resultiert, verbunden mit Lebensgenuss und Entdeckerfreude. Für mich als Führer einer Gruppe ist es Ziel, jedem Gast einen möglichst hohen Genuss seiner Reise und allerhand Wissenswertes zu Land und Leuten zu vermitteln. Maßgeblich für den Erfolg meiner Reisen ist es alle TeilnehmerInnen gesund, mit vielen bleibenden Eindrücken und als Freunde zu verabschieden. Besonders gerne reise ich immer wieder nach Spanien. Die Menschen mit ihrer Lebensart, die Sprache und nicht zuletzt die kulinarischen Köstlichkeiten dieses Landes begeistern mich sehr. ASI Reisen habe ich geführt in: Spanien, Andorra, Italien, Portugal, Griechenland, Bulgarien, Baltikum, Marokko, Dominikanische Rep., Kuba, Myanmar, den Kapverdischen Inseln, Deutschland und in meiner Heimat Österreich. Mehr über Hermann: www.asi.at/hermann
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
An Tag 5 & 6 gibt es ein abweichendes Hotel.



Tag 1: Ausgetauscht: Stadt- gegen Bergluft
Von Hoch-Innsbruck zur Umbrüggler Alm
Auffahrt mit der Hungerburgbahn. Wanderung zum Höttinger Bild und nach Kranebitten. Transfer zum Mieminger Plateau.
Aufstieg: 350 m / Abstieg: 600 m / Weg: 10,5 km / Zeit: ca. 3,5 Std.

oder

Von Innsbruck zum Rauschbrunnen
Entlang der Innpromenade zum Fuße der Nordkette, vorbei an Alpenzoo und Hungerburg zum Rauschbrunnen. Abstieg nach Kranebitten und Fahrt zum Mieminger Plateau.
Aufstieg: 750 m / Abstieg: 700 m / Weg: 13 km / Zeit: ca. 5,5 Std.

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Lärchenwiesen und Berghütten am Mieminger Plateau
Vom Mieminger Plateau zum Lehnberghaus
Durch den Mooswald vorbei am Weiler Arzkasten zum Lehnberghaus. Nach der Rast weiter zur Lacke – einem schönen Aussichtsplatz auf Karwendel, Stubaier, Ötztaler und Lechtaler Alpen.
Aufstieg: 700 m / Abstieg: 700 m / Weg: 12 km / Zeit: ca. 4,5 Std.

oder

Aussichtsgipfel Wankspitze
Die Wanderung startet beim Hotel und verläuft über den Arzkasten zum Lehnberghaus (1.554 m). Über den Aussichtspunkt Lacke zur Wankspitze (2.209 m).
Aufstieg: 1.200 m / Abstieg: 1.200 m / Weg: 15 km / Zeit: ca. 8 Std.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Auf den Spuren der Knappen nach Kühtai
Über die Feldringalm nach Kühtai
Transfer über den Haiminger Berg zum Sattele (1.690 m). Wir wandern durch Zirbenwald zur gemütlichen Feldringalm, passieren Marlstein. Über den Knappenweg und den Kaiser-Franz-Josef-Weg nach Kühtai (2.020 m).
Aufstieg: 650 m / Abstieg: 350 m / Weg: 10,5 km / Zeit: ca. 4,5 Std.

oder

Überschreitung Pirchkogel
Transfer zum Sattele (1.690 m). Wir wandern zur Feldringalm und zum Pirchkogel (2.828 m). Abstieg nach Kühtai.
Aufstieg: 1.150 m / Abstieg: 800 m / Weg: 11,5 km / Zeit: ca. 7 Std.

Unterkunft: SONNE UND SCHNEE
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Am Sellraintaler Höhenweg
Am Besinnungsweg durch die Bergsteigerdörfer
Von St. Sigmund aus am Besinnungsweg nach Gries und zur Wallfahrtskirche von St. Quirin. Abstieg nach Oberperfuss-Berg.
Aufstieg: 350 m / Abstieg: 850 m / Weg: 13 km / Zeit: ca. 5 Std.

oder

Am Sellraintaler Höhenweg nach Oberperfuss
Aufstieg von St. Sigmund zur Sonnbergalm (1.950 m) und Wanderung am Sellraintaler Höhenweg. Vom Gipfel des Kögeles (2.195 m) genießen wir einen weiten Blick über das Inntal. Abstieg nach Oberperfuss,
Aufstieg: 1.050 m / Abstieg: 1.550 m / Weg: 17 km / Zeit: ca. 9,5 Std.

Unterkunft: ALP ART HOTEL
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Von der Axamer Lizum zur Mutterer Alm
Am Innsbrucker Almenweg
Transfer in die Axamer Lizum am Fuße der Kalkkögel, die als Dolomiten Nordtirols bezeichnet werden. Über den Innsbrucker Almenweg zur Götzener Alm und weiter zur Mutterer Alm.
Aufstieg: 450 m / Abstieg: 800 m / Weg: 9 km / Zeit: ca. 4,5 Std.

oder

Vom Birgitzköpfl zur Mutterer Alm
Von der Axamer Lizum Aufstieg über das Hals (1.992 m) zum Birgitzköpflhaus. Möglichkeit zur Einkehr mit Blick auf die Kalkkögel. Über die Mutterer Alm Abstieg nach Mutters.
Aufstieg: 500 m / Abstieg: 1.150 m / Weg: 10 km / Zeit: ca. 6 Std

Unterkunft: SPORTHOTEL IGLS
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Patscherkofel und Zirbenweg
Genusswandern über Innsbruck
Auffahrt mit der Patscherkofelbahn. Auf bequemen Wegen zum Gipfel (2.248 m). Abstieg durch Almrosen zum Berggasthaus Boscheben und über den Zirbenweg zurück zur Bergstation.
Aufstieg: 300 m / Abstieg: 300 m / Weg: 6,5 km / Zeit: ca. 2,5 Std.

Patscherkofel und Viggarspitze
Gipfelüberschreitung des Patscherkofels zum Berggasthaus Boscheben (2.035 m). Von hier Aufstieg zur Viggarspitze (2.306 m). Über den Zirbenweg gelangen wir zurück zur Seilbahn.
Aufstieg: 600 m / Abstieg: 600 m / Weg: 9 km / Zeit: ca. 5 Std

Unterkunft: SPORTHOTEL IGLS
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Abschied nehmen von Innsbruck
Nach dem Frühstück Verabschiedung und individuelle Rückreise.

Verpflegung: Frühstück
01.09.19 - 07.09.19
Nicht verfügbar
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
An Tag 5 & 6 gibt es ein abweichendes Hotel.



08.09.19 - 14.09.19
Garantierte Durchführung
Doppelzimmer
875 €
Einzelzimmer
985 €
Hannes HöglGustl Fraedrich begleitet Sie auf dieser Reise.
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
61CD0426-1D99-4F82-84D0-F75986FF2B0A.jpeg

Hannes Högl

Jahrgang 1981 bei ASI seit 2015
Auf dem schönen Hochplateau in Seefeld aufgewachsen, hat er schon früh seine Liebe zu den Bergen entdeckt. Seine Ausbildung zum Bergwanderführer absolvierte er 2013. Seitdem genießt er es anderen Menschen seine Heimat, die Tiroler Berge, zu zeigen. Egal zu welcher Jahreszeit, am liebsten ist Hannes draußen in der Natur. Im Sommer natürlich zu Fuß, beim Klettern oder Radfahren. Im Winter vorzugsweise mit dem Snowboard aber auch mit Ski und Schneeschuhen zieht er seine Spuren durch den Schnee.
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
asi-bwf-fullrez-011.jpg

Gustl Fraedrich

Jahrgang 1983 bei ASI seit 2009
Gustl freut sich darauf die Begeisterung, die er für die Natur- und Bergwelt hegt, mit all seinen ASI-Gästen teilen zu dürfen.
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
An Tag 5 & 6 gibt es ein abweichendes Hotel.


Tag 1: Ausgetauscht: Stadt- gegen Bergluft
Von Hoch-Innsbruck zur Umbrüggler Alm
Auffahrt mit der Hungerburgbahn. Wanderung zum Höttinger Bild und nach Kranebitten. Transfer zum Mieminger Plateau.
Aufstieg: 350 m / Abstieg: 600 m / Weg: 10,5 km / Zeit: ca. 3,5 Std.

oder

Von Innsbruck zum Rauschbrunnen
Entlang der Innpromenade zum Fuße der Nordkette, vorbei an Alpenzoo und Hungerburg zum Rauschbrunnen. Abstieg nach Kranebitten und Fahrt zum Mieminger Plateau.
Aufstieg: 750 m / Abstieg: 700 m / Weg: 13 km / Zeit: ca. 5,5 Std.

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Lärchenwiesen und Berghütten am Mieminger Plateau
Vom Mieminger Plateau zum Lehnberghaus
Durch den Mooswald vorbei am Weiler Arzkasten zum Lehnberghaus. Nach der Rast weiter zur Lacke – einem schönen Aussichtsplatz auf Karwendel, Stubaier, Ötztaler und Lechtaler Alpen.
Aufstieg: 700 m / Abstieg: 700 m / Weg: 12 km / Zeit: ca. 4,5 Std.

oder

Aussichtsgipfel Wankspitze
Die Wanderung startet beim Hotel und verläuft über den Arzkasten zum Lehnberghaus (1.554 m). Über den Aussichtspunkt Lacke zur Wankspitze (2.209 m).
Aufstieg: 1.200 m / Abstieg: 1.200 m / Weg: 15 km / Zeit: ca. 8 Std.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Auf den Spuren der Knappen nach Kühtai
Über die Feldringalm nach Kühtai
Transfer über den Haiminger Berg zum Sattele (1.690 m). Wir wandern durch Zirbenwald zur gemütlichen Feldringalm, passieren Marlstein. Über den Knappenweg und den Kaiser-Franz-Josef-Weg nach Kühtai (2.020 m).
Aufstieg: 650 m / Abstieg: 350 m / Weg: 10,5 km / Zeit: ca. 4,5 Std.

oder

Überschreitung Pirchkogel
Transfer zum Sattele (1.690 m). Wir wandern zur Feldringalm und zum Pirchkogel (2.828 m). Abstieg nach Kühtai.
Aufstieg: 1.150 m / Abstieg: 800 m / Weg: 11,5 km / Zeit: ca. 7 Std.

Unterkunft: SONNE UND SCHNEE
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Am Sellraintaler Höhenweg
Am Besinnungsweg durch die Bergsteigerdörfer
Von St. Sigmund aus am Besinnungsweg nach Gries und zur Wallfahrtskirche von St. Quirin. Abstieg nach Oberperfuss-Berg.
Aufstieg: 350 m / Abstieg: 850 m / Weg: 13 km / Zeit: ca. 5 Std.

oder

Am Sellraintaler Höhenweg nach Oberperfuss
Aufstieg von St. Sigmund zur Sonnbergalm (1.950 m) und Wanderung am Sellraintaler Höhenweg. Vom Gipfel des Kögeles (2.195 m) genießen wir einen weiten Blick über das Inntal. Abstieg nach Oberperfuss,
Aufstieg: 1.050 m / Abstieg: 1.550 m / Weg: 17 km / Zeit: ca. 9,5 Std.

Unterkunft: ALP ART HOTEL
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Von der Axamer Lizum zur Mutterer Alm
Am Innsbrucker Almenweg
Transfer in die Axamer Lizum am Fuße der Kalkkögel, die als Dolomiten Nordtirols bezeichnet werden. Über den Innsbrucker Almenweg zur Götzener Alm und weiter zur Mutterer Alm.
Aufstieg: 450 m / Abstieg: 800 m / Weg: 9 km / Zeit: ca. 4,5 Std.

oder

Vom Birgitzköpfl zur Mutterer Alm
Von der Axamer Lizum Aufstieg über das Hals (1.992 m) zum Birgitzköpflhaus. Möglichkeit zur Einkehr mit Blick auf die Kalkkögel. Über die Mutterer Alm Abstieg nach Mutters.
Aufstieg: 500 m / Abstieg: 1.150 m / Weg: 10 km / Zeit: ca. 6 Std

Unterkunft: SPORTHOTEL IGLS
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Patscherkofel und Zirbenweg
Genusswandern über Innsbruck
Auffahrt mit der Patscherkofelbahn. Auf bequemen Wegen zum Gipfel (2.248 m). Abstieg durch Almrosen zum Berggasthaus Boscheben und über den Zirbenweg zurück zur Bergstation.
Aufstieg: 300 m / Abstieg: 300 m / Weg: 6,5 km / Zeit: ca. 2,5 Std.

Patscherkofel und Viggarspitze
Gipfelüberschreitung des Patscherkofels zum Berggasthaus Boscheben (2.035 m). Von hier Aufstieg zur Viggarspitze (2.306 m). Über den Zirbenweg gelangen wir zurück zur Seilbahn.
Aufstieg: 600 m / Abstieg: 600 m / Weg: 9 km / Zeit: ca. 5 Std

Unterkunft: SPORTHOTEL IGLS
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Abschied nehmen von Innsbruck
Nach dem Frühstück Verabschiedung und individuelle Rückreise.

Verpflegung: Frühstück
* Durchführungsgarantie gilt ab 4 Personen
Preise gelten ab/bis Innsbruck.

Kundenstimmen zu dieser Reise

»Eine tolle Tour, immer wieder gerne! Habe mich sehr wohl gefühlt und fand die Touren sehr ausgewogen.« ★★★★★
»Eine tolle Reise, sehr interessante Teilnehmer und ganz schönes Wetter. Die Reise zeight die Umgebung von Innsbruck von der besten Seite.« ★★★★★ Michael S.
»Website: manchmal etwas unübersichtlich, aber wenn dann sehr gut.

Im Übrigen sind die Anforderungsprofile von der ASI Sehr gut! Wenn man diese beachtet, ist die Reise ein Genuss. Habe leider schon andere Erfahrungen gemacht.
« ★★★★★ Susanne G.
Alle Bewertungen
Kundenstimmen zu dieser Reise
»Eine tolle Reise! Jeden Tag gibt es einen anderen Blick auf Innsbruck :)« ★★★★★ Lisa W.
»Ich war Teilenehmer des 1. Innsbruck Trek im Juli 2018. Aufgrund der geringen TN-Zahl hatten wir nur einen Bergführer und keine zwei Alternativen pro Tag, was jedoch der Reise in keinster Weise geschadet hat. Wundervolle Aussichten, anspruchsvolle und auch gemächlichere Touren, das wandern in verschiedenen Gebirgsregionen mit immer neuen Eindrücken, eine schöne Harmonie innerhalb der Gruppe und ein super Bergführer haben diese Woche zu einem tollen Erlebnis werden lassen und ich kann die Reise nur empfehlen.« ★★★★★ Karin G.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

Neuer Blickwinkel: Reportage Innsbruck Trek

Der Innsbruck Trek fängt dort an, wo die Stadt aufhört. Er ist ein Weg für alle, auch für jene, die Bequemlichkeit und Berg nicht mehr als Widerspruch verstehen. Er ist...
> weiterlesen
Innsbruck Trek: Interview mit ASI Geschäftsführer Ambros Gasser

Back to the roots: seit 2018 gibt es eine neue Reise im Portfolio von ASI Reisen, den...
> weiterlesen
Berge in Flammen: Sonnwendfeuer in Tirol

Wenn sich der längste Tag und die kürzeste Nacht treffen, ist das ein Grund zum Feiern. Warum dazu auf die Berge steigen? Ganz einfach: In Tirol gehören Gebirgszüge...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 l Volumen
  • Für den Gepäcktransport: großer Rucksack oder Sporttasche (mit ASI-Gepäckanhänger), möglichst regenfest
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe, Fleece- oder Softshelljacke)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z.B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, -creme)

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.