ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
Innsbruck Trek

Innsbruck Trek

Geführte Trekkingreise, Österreich

 » Österreich » Innsbruck Trek
ATINN086
Tirols Vielfalt zwischen Karwendelgebirge und Zirbenweg
Geführte Trekkingreise

Innsbruck trägt den Beinamen „Hauptstadt der Alpen“. Majestätische Bergzacken buhlen um die Blicke der Stadtbesucher. Wir starten beim Wahrzeichen der Stadt, dem Goldenen Dachl. Raus aus dem lebhaften Treiben der Altstadt, immer der klaren Bergluft des Karwendelgebirges nach. Am Mieming Plateau erleben wir die legendären Lärchenwiesen, ehe wir uns nach Kühtai in die Stubaier Alpen aufmachen. Vorbei an den Bergsteigerdörfern St. Sigmund und Gries im Sellrain führt uns der Weg in die Axamer Lizum mit Blick auf die Felszinnen der Kalkkögel. Die letzte Etappe führt über den Zirbenweg am Patscherkofel dorthin zurück, wo urbaner Bergsport-Flair durch die Gassen weht: Innsbruck.

Highlights & Fakten
  • Alpin-urban: wandern Sie aus der Stadt auf die Gipfel
  • Erleben Sie die Lärchenwiesen am Mieminger Plateau
  • Erfahren Sie mehr über die Bergsteigerdörfer im Sellrain

Profil
  • Von Unterkunft zu Unterkunft
  • 7-tägiges Trekking im Schwierigkeitsgrad 3 und 4
  • Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3 verlaufen meist auf guten Wegen
  • Für die Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 4 sind gute Kondition, teilweise auch Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich
  • Mit Gepäcktransport


Dauer
7 Tage

Teilnehmer
Min. 10/max. 30

Bereiste Länder
Österreich

Reisecode
ATINN086

Schwierigkeitsgrad




Das Besondere

Individualität ist In(nsbruck). Deswegen bieten wir täglich zwei geführte Wanderungen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden an. Sie entscheiden sich jeden Tag neu, ob Sie lieber an der mittleren oder an der anspruchsvolleren Wanderung teilnehmen. So oder so werden Sie sich unbeschwert wie eine Gämse fühlen: Das schwere Gepäck transportieren wir für Sie von Unterkunft zu Unterkunft.

Tipp
Für einen entspannten ersten Wandertag empfehlen wir Ihnen, bereits am Vortag nach Innsbruck anzureisen. Gerne vermitteln wir Ihnen eine zusätzliche Übernachtung.
7 Tage
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Ausgetauscht: Stadt- gegen Bergluft
Nach der Begrüßung durch die beiden Bergwanderführer erhalten Sie erste Informationen über den Ablauf der Wanderwoche, geben Ihr Gepäck für den Weitertransport ins nächste Hotel ab und wählen vor Ort Ihre Wanderung, Ihren Schwierigkeitsgrad, Ihren persönlichen Favorit:

Von Hoch-Innsbruck zur Umbrüggler Alm - geführte Wanderung im Schwierigkeitsgrad 2
Auffahrt mit der Hungerburgbahn aus dem Stadtzentrum auf die Hungerburg (868 m). Hier ergibt sich der erste Panoramablick auf Innsbruck und das Inntal. Wanderung entlang den Hängen der Nordkette zum Höttinger Bild (905 m) und über den Stangensteig nach Kranebitten. Transfer zum Mieminger Plateau.
Aufstieg: 150 m / Abstieg: 400 m / Weg: 8,5 km / Zeit: ca. 3 Std.

Von Innsbruck zum Rauschbrunnen - geführte Wanderung im Schwierigkeitsgrad 3
Gemütlich beginnt unsere Tour entlang der Innpromenade zum Fuße der Nordkette, dann gewinnen wir vorbei an Weiherburg, Alpenzoo und Hungerburg rasch an Höhe. Beim Rauschbrunnen genießen wir die Aussicht über das Inntal, steigen ab nach Kranebitten und fahren zum Mieminger Plateau.
Aufstieg: 600 m / Abstieg: 550 m / Weg: 11 km / Zeit: ca. 5 Std.

Unterkunft: Hotel Bergland - Landhaus oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Lärchenwiesen und Berghütten am Mieminger Sonnenplateau
Sie wählen vor Ort Ihre Wanderung, Ihren Schwierigkeitsgrad, Ihren persönlichen Favorit:

Vom Mieminger Plateau zum Lehnberghaus - geführte Wanderung im Schwierigkeitsgrad 3
Durch den Mooswald vorbei am Weiler Arzkasten zum Lehnberghaus. Nach der Rast wandern all jene, die noch Energie haben, weiter zur Lacke – einem der schönsten Aussichtsplätze. Der Blick auf Karwendel, Stubaier, Ötztaler und Lechtaler Alpen wird uns begeistern.
Aufstieg: 550 m / Abstieg: 550 m / Weg: 10 km / Zeit: ca. 5 Std.

Aussichtsgipfel Wankspitze - geführte Wanderung im Schwierigkeitsgrad 4
Die Wanderung startet direkt beim Hotel und verläuft über den Arzkasten (1.151 m) zum idyllischen Lehnberghaus (1.554 m). Über den Aussichtspunkt Lacke, von wo man einen herrlichen Blick über das Mieminger Plateau und das Inntal genießt, gelangt man auf die Wankspitze (2.209 m). Gemütlicher Abstieg zum Arzkasten.
Aufstieg: 1.180 m / Abstieg: 1.180 m / Weg: 15 km / Zeit: ca. 7 Std.

Unterkunft: Hotel Bergland - Landhaus oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Auf den Spuren der Knappen nach Kühtai
Sie wählen vor Ort Ihre Wanderung, Ihren Schwierigkeitsgrad, Ihren persönlichen Favorit:

Über die Feldringalm nach Kühtai -  geführte Wanderung im Schwierigkeitsgrad 3
Transfer über den Haiminger Berg zum Sattele (1.690 m) zwischen Inntal und Nedertal, einem Seitental des Ötzals. Wir wandern durch Zirbenwald zur gemütlichen Feldringalm (1.888 m), passieren die hochgelegenen Weiler Marlstein und Mareil und gelangen über den Knappenweg und den Kaiser-Franz-Josef-Weg nach Kühtai (2.020 m).
Aufstieg: 600 m / Abstieg: 300 m / Weg: 10 km / Zeit: ca. 4 Std.

Überschreitung Pirchkogel -  geführte Wanderung im Schwierigkeitsgrad 4
Transfer über den Haiminger Berg zum Sattele (1.690 m) zwischen Inntal und Nedertal, einem Seitental des Ötzals. Wir wandern durch Zirbenwald zur gemütlichen Feldringalm (1.888 m) und weiter über die Felringböden zum Gipfel des Pirchkogels (2.828 m). Abstieg nach Kühtai.
Aufstieg: 1.150 m / Abstieg: 800 m / Weg: 11 km / Zeit: ca. 7 Std.

Unterkunft: Sonne und Schnee oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Am Sellraintaler Höhenweg
Sie wählen vor Ort Ihre Wanderung, Ihren Schwierigkeitsgrad, Ihren persönlichen Favorit:

Am Besinnungsweg durch die Bergsteigerdörfer -  geführte Wanderung im Schwierigkeitsgrad 3
Von St. Sigmund aus wandern wir am Besinnungsweg nach Gries und vorbei an Bergbauernhöfen bis zum Wallfahrtskirchlein von St. Quirin. Großartige Aussicht über das Inntal. Abstieg nach Oberperfuss-Berg.
Aufstieg: 400 m / Abstieg: 800 m / Weg: 13 km / Zeit: ca. 5 Std.

Am Sellraintaler Höhenweg nach Oberperfuss - geführte Wanderung im Schwierigkeitsgrad 4
Aufstieg von St. Sigmund zur Sonnbergalm (1.950 m) und Wanderung am aussichtsreichen Sellraintaler Höhenweg. Vom Gipfel des Kögeles (2.195 m) genießen wir einen weiten Blick über das Inntal. Abstieg über das Kirchlein St. Quirin nach Oberperfuss,
Aufstieg: 850 m / Abstieg: 1.400 m / Weg: 15 km / Zeit: ca. 8 Std.

Unterkunft: Kögele oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Von der Axamer Lizum zur Mutterer Alm
Sie wählen vor Ort Ihre Wanderung, Ihren Schwierigkeitsgrad, Ihren persönlichen Favorit:

Am Innsbrucker Almenweg - geführte Wanderung im Schwierigkeitsgrad 2
Transfer in die Axamer Lizum am Fuße der Kalkkögel, die als Dolomiten Nordtirols bezeichnet werden. Über den Innsbrucker Almenweg zur Götzener Alm und weiter zur Mutterer Alm.
Aufstieg: 350 m / Abstieg: 800 m / Weg: 9 km / Zeit: ca. 4,5 Std.

Vom Birgitzköpfl zur Mutterer Alm -  geführte Wanderung im Schwierigkeitsgrad 3
Von der Axamer Lizum Aufstieg über das Hals (1.992 m) zum Birgitzköpflhaus. Möglichkeit zur Einkehr mit Blick auf die Kalkkögel. Über die Mutterer Alm Abstieg nach Mutters.
Aufstieg: 600 m / Abstieg: 1.250 m / Weg: 10 km / Zeit: ca. 6,5 Std

Unterkunft: Sporthotel Schieferle oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Patscherkofel und Zirbenweg
Sie wählen vor Ort Ihre Wanderung, Ihren Schwierigkeitsgrad, Ihren persönlichen Favorit:

Genusswandern hoch über Innsbruck - geführte Wanderung im Schwierigkeitsgrad 2
Auffahrt mit der neu erbauten Patscherkofelbahn. Auf bequemen Wegen Wanderung zum Gipfel (2.248 m). Großartiger Blick über Karwendel, Tuxer Alpen, Zillertaler Alpen und Stubaier Alpen. Abstieg durch Almrosen zum Berggasthaus Boscheben und über den beliebten Zirbenweg zurück zur Bergstation.
Aufstieg: 350 m / Abstieg: 350 m / Weg: 7 km / Zeit: ca. 3 Std.

Patscherkofel und Viggarspitze -  geführte Wanderung im Schwierigkeitsgrad 3
Gipfelüberschreitung des Patscherkofels zum Berggasthaus Boscheben (2.035 m). Von hier Aufstieg zur Viggarspitze (2.306 m). Über den Zirbenweg gelangen wir zurück zur Seilbahn.
Aufstieg: 800 m / Abstieg: 800 m / Weg: 11 km / Zeit: ca. 6 Std

Unterkunft: Bon Alpina oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Abschied nehmen von Innsbruck
Nach dem Frühstück Verabschiedung und individuelle Rückreise.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Zusätzliche Informationen

Termin 08.07.18-14.07.18
Geänderte Leistungen und geänderter Reiseverlauf
Reiseverlauf
Tag 1: Ausgetauscht: Stadt- gegen Bergluft
Nach der Begrüßung durch die beiden Bergwanderführer erhalten Sie erste Informationen über den Ablauf der Wanderwoche, geben Ihr Gepäck für den Weitertransport ins nächste Hotel ab und wählen vor Ort Ihre Wanderung, Ihren Schwierigkeitsgrad, Ihren persönlichen Favorit:

Von Hoch-Innsbruck zur Umbrüggler Alm - geführte Wanderung im Schwierigkeitsgrad 2
Auffahrt mit der Hungerburgbahn aus dem Stadtzentrum auf die Hungerburg (868 m). Hier ergibt sich der erste Panoramablick auf Innsbruck und das Inntal. Wanderung entlang den Hängen der Nordkette zum Höttinger Bild (905 m) und über den Stangensteig nach Kranebitten. Transfer zum Mieminger Plateau.
Aufstieg: 150 m / Abstieg: 400 m / Weg: 8,5 km / Zeit: ca. 3 Std.

Von Innsbruck zum Rauschbrunnen - geführte Wanderung im Schwierigkeitsgrad 3
Gemütlich beginnt unsere Tour entlang der Innpromenade zum Fuße der Nordkette, dann gewinnen wir vorbei an Weiherburg, Alpenzoo und Hungerburg rasch an Höhe. Beim Rauschbrunnen genießen wir die Aussicht über das Inntal, steigen ab nach Kranebitten und fahren zum Mieminger Plateau.
Aufstieg: 600 m / Abstieg: 550 m / Weg: 11 km / Zeit: ca. 5 Std.

Unterkunft: Hotel Bergland - Landhaus oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Lärchenwiesen und Berghütten am Mieminger Sonnenplateau
Sie wählen vor Ort Ihre Wanderung, Ihren Schwierigkeitsgrad, Ihren persönlichen Favorit:

Vom Mieminger Plateau zum Lehnberghaus - geführte Wanderung im Schwierigkeitsgrad 3
Durch den Mooswald vorbei am Weiler Arzkasten zum Lehnberghaus. Nach der Rast wandern all jene, die noch Energie haben, weiter zur Lacke – einem der schönsten Aussichtsplätze. Der Blick auf Karwendel, Stubaier, Ötztaler und Lechtaler Alpen wird uns begeistern.
Aufstieg: 550 m / Abstieg: 550 m / Weg: 10 km / Zeit: ca. 5 Std.

Aussichtsgipfel Wankspitze - geführte Wanderung im Schwierigkeitsgrad 4
Die Wanderung startet direkt beim Hotel und verläuft über den Arzkasten (1.151 m) zum idyllischen Lehnberghaus (1.554 m). Über den Aussichtspunkt Lacke, von wo man einen herrlichen Blick über das Mieminger Plateau und das Inntal genießt, gelangt man auf die Wankspitze (2.209 m). Gemütlicher Abstieg zum Arzkasten.
Aufstieg: 1.180 m / Abstieg: 1.180 m / Weg: 15 km / Zeit: ca. 7 Std.

Unterkunft: Hotel Bergland - Landhaus oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Auf den Spuren der Knappen nach Kühtai
Sie wählen vor Ort Ihre Wanderung, Ihren Schwierigkeitsgrad, Ihren persönlichen Favorit:

Über die Feldringalm nach Kühtai -  geführte Wanderung im Schwierigkeitsgrad 3
Transfer über den Haiminger Berg zum Sattele (1.690 m) zwischen Inntal und Nedertal, einem Seitental des Ötzals. Wir wandern durch Zirbenwald zur gemütlichen Feldringalm (1.888 m), passieren die hochgelegenen Weiler Marlstein und Mareil und gelangen über den Knappenweg und den Kaiser-Franz-Josef-Weg nach Kühtai (2.020 m).
Aufstieg: 600 m / Abstieg: 300 m / Weg: 10 km / Zeit: ca. 4 Std.

Überschreitung Pirchkogel -  geführte Wanderung im Schwierigkeitsgrad 4
Transfer über den Haiminger Berg zum Sattele (1.690 m) zwischen Inntal und Nedertal, einem Seitental des Ötzals. Wir wandern durch Zirbenwald zur gemütlichen Feldringalm (1.888 m) und weiter über die Felringböden zum Gipfel des Pirchkogels (2.828 m). Abstieg nach Kühtai.
Aufstieg: 1.150 m / Abstieg: 800 m / Weg: 11 km / Zeit: ca. 7 Std.

Unterkunft: Sonne und Schnee oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Am Sellraintaler Höhenweg
Sie wählen vor Ort Ihre Wanderung, Ihren Schwierigkeitsgrad, Ihren persönlichen Favorit:

Am Besinnungsweg durch die Bergsteigerdörfer -  geführte Wanderung im Schwierigkeitsgrad 3
Von St. Sigmund aus wandern wir am Besinnungsweg nach Gries und vorbei an Bergbauernhöfen bis zum Wallfahrtskirchlein von St. Quirin. Großartige Aussicht über das Inntal. Abstieg nach Oberperfuss-Berg.
Aufstieg: 400 m / Abstieg: 800 m / Weg: 13 km / Zeit: ca. 5 Std.

Am Sellraintaler Höhenweg nach Oberperfuss - geführte Wanderung im Schwierigkeitsgrad 4
Aufstieg von St. Sigmund zur Sonnbergalm (1.950 m) und Wanderung am aussichtsreichen Sellraintaler Höhenweg. Vom Gipfel des Kögeles (2.195 m) genießen wir einen weiten Blick über das Inntal. Abstieg über das Kirchlein St. Quirin nach Oberperfuss,
Aufstieg: 850 m / Abstieg: 1.400 m / Weg: 15 km / Zeit: ca. 8 Std.

Unterkunft: Kögele oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Von der Axamer Lizum zur Mutterer Alm
Sie wählen vor Ort Ihre Wanderung, Ihren Schwierigkeitsgrad, Ihren persönlichen Favorit:

Am Innsbrucker Almenweg - geführte Wanderung im Schwierigkeitsgrad 2
Transfer in die Axamer Lizum am Fuße der Kalkkögel, die als Dolomiten Nordtirols bezeichnet werden. Über den Innsbrucker Almenweg zur Götzener Alm und weiter zur Mutterer Alm.
Aufstieg: 350 m / Abstieg: 800 m / Weg: 9 km / Zeit: ca. 4,5 Std.

Vom Birgitzköpfl zur Mutterer Alm -  geführte Wanderung im Schwierigkeitsgrad 3
Von der Axamer Lizum Aufstieg über das Hals (1.992 m) zum Birgitzköpflhaus. Möglichkeit zur Einkehr mit Blick auf die Kalkkögel. Über die Mutterer Alm Abstieg nach Mutters.
Aufstieg: 600 m / Abstieg: 1.250 m / Weg: 10 km / Zeit: ca. 6,5 Std

Unterkunft: Sporthotel Schieferle oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Patscherkofel und Zirbenweg
Sie wählen vor Ort Ihre Wanderung, Ihren Schwierigkeitsgrad, Ihren persönlichen Favorit:

Genusswandern hoch über Innsbruck - geführte Wanderung im Schwierigkeitsgrad 2
Auffahrt mit der neu erbauten Patscherkofelbahn. Auf bequemen Wegen Wanderung zum Gipfel (2.248 m). Großartiger Blick über Karwendel, Tuxer Alpen, Zillertaler Alpen und Stubaier Alpen. Abstieg durch Almrosen zum Berggasthaus Boscheben und über den beliebten Zirbenweg zurück zur Bergstation.
Aufstieg: 350 m / Abstieg: 350 m / Weg: 7 km / Zeit: ca. 3 Std.

Patscherkofel und Viggarspitze -  geführte Wanderung im Schwierigkeitsgrad 3
Gipfelüberschreitung des Patscherkofels zum Berggasthaus Boscheben (2.035 m). Von hier Aufstieg zur Viggarspitze (2.306 m). Über den Zirbenweg gelangen wir zurück zur Seilbahn.
Aufstieg: 800 m / Abstieg: 800 m / Weg: 11 km / Zeit: ca. 6 Std

Unterkunft: Bon Alpina oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Abschied nehmen von Innsbruck
Nach dem Frühstück Verabschiedung und individuelle Rückreise.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad
Icon Schwierigkeitsgrad 3

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Hotel Bergland - Landhaus***

Obsteig
Tag 1, 2

Hotel Webseite
Sonne und Schnee***

6183 Kühtai
Österreich
Tag 3

Hotel Webseite
+43-5239-21600
Kögele***

Axams
Sporthotel Schieferle***

Mutters
Bon Alpina***

Igls

Zusatzinformationen


Treffpunkt:
Am Anreisetag um 10:00 Uhr im Café City Point, Hauptbahnhof, Südtiroler Platz 3-5, 6020 Innsbruck, Tel.: +43-512-238175. Bei unerwarteter Verspätung bitten wir Sie, sich über diese Telefonnummer mit dem ASI-Bergwanderführer in Verbindung zu setzen.
Anreise:
ANREISE NACH INNSBRUCK:
  • PKW (Vignette): Autobahn München – Kufstein – Ausfahrt Innsbruck/Ost – weiter bis zum Hauptbahnhof
  • PKW: Autobahn München – Garmisch – Seefeld – Zirl – B171 – Innsbruck –weiter bis zum Hauptbahnhof 
    Kostenpflichtige Parkmöglichkeiten: Bahnhofsgarage - Bei Einfahrt in die Garage regulär Ticket ziehen; beim Entwerten wird zunächst der Stunden-Tarif angezeigt und erst nach manueller Auswahl gibt es einen Pauschaltarif:
    7-Tage: ca. EUR 80,-
Entsprechend Zeitüberschreitung wird ein gültiger Stundentarif aufsummiert;
  • BAHN: Bis Bhf. Innsbruck; wir empfehlen Ihnen den Komfort einer Bahnanreise.

Länderinformationen Ausrüstungsliste

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen:

  • 6 Nächte in ausgewählten 3-Sterne-Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 6x Frühstück, 6x Abendessen
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch 2 autorisierte ASI Bergwanderführer
  • ASI Abzeichen und Tourenbuch


Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Vormerken: Gerne merken wir Ihren Reisewunsch vorab vor.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Alle Termine & Preise:

08.07.18 - 14.07.18

Termin ist gesichert
Doppelzimmer
865 €
Einzelzimmer
935 €
Diese Reise wird begleitet von: Oliver Pelzer
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
IMG_9727.JPG

Oliver Pelzer

Jahrgang 1985 bei ASI seit 2018

Oliver liebt es in der Natur zu sein und zu reisen. Er war schon in den entlegensten Regionen und in allen Klimazonen zu Fuß unterwegs. Ob zelten in der Kalahari- und Namibwüste, wandern unter der Mitternachtssonne in Lappland und Island, einen Vulkan unter winterlichen Bedingungen in Neuseeland zu besteigen, die Gastfreundlichkeit und das sensationelle Essen in den japanischen Alpen zu genießen oder mit dem Rucksack die absolute Wildnis Kanadas zu entdecken - er ist für jedes Abenteuer zu haben. Als geprüfter Bergwanderführer freut er sich Ihnen die Berge seiner Wahlheimat Tirol zeigen zu dürfen.
Geänderte eingeschlossene Leistungen
  • 6 Nächte in ausgewählten 3-Sterne-Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 6x Frühstück, 6x Abendessen
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch autorisierten ASI Bergwanderführer


Geänderter Reiseverlauf
Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl nur ein Wanderführer und deshalb auch nur eine Wandermöglichkeit pro Tag. 


Tag 1: Ausgetauscht: Stadt- gegen Bergluft, von Hoch-Innsbruck zur Umbrüggler Alm 
Nach der Begrüßung durch die beiden Bergwanderführer erhalten Sie erste Informationen über den Ablauf der Wanderwoche, geben Ihr Gepäck für den Weitertransport ins nächste Hotel ab.
Auffahrt mit der Hungerburgbahn aus dem Stadtzentrum auf die Hungerburg (868 m). Hier ergibt sich der erste Panoramablick auf Innsbruck und das Inntal. Wanderung entlang den Hängen der Nordkette zum Höttinger Bild (905 m) und über den Stangensteig nach Kranebitten. Transfer zum Mieminger Plateau.
150 m
400 m
8.50 km
ca. 3.00 h

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Lärchenwiesen und Berghütten am Mieminger Sonnenplateau
Durch den Mooswald vorbei am Weiler Arzkasten zum Lehnberghaus. Nach der Rast wandern all jene, die noch Energie haben, weiter zur Lacke – einem der schönsten Aussichtsplätze. Der Blick auf Karwendel, Stubaier, Ötztaler und Lechtaler Alpen wird uns begeistern.
550 m
550 m
10.00 km
ca. 5.00 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Auf den Spuren der Knappen nach Kühtai
Transfer über den Haiminger Berg zum Sattele (1.690 m) zwischen Inntal und Nedertal, einem Seitental des Ötzals. Wir wandern durch Zirbenwald zur gemütlichen Feldringalm (1.888 m), passieren die hochgelegenen Weiler Marlstein und Mareil und gelangen über den Knappenweg und den Kaiser-Franz-Josef-Weg nach Kühtai (2.020 
600 m
300 m
10.00 km
ca. 4.00 h

Unterkunft: SONNE UND SCHNEE
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Am Besinnungsweg durch die Bergsteigerdörfer
Von St. Sigmund aus wandern wir am Besinnungsweg nach Gries und vorbei an Bergbauernhöfen bis zum Wallfahrtskirchlein von St. Quirin. Großartige Aussicht über das Inntal. Abstieg nach Oberperfuss-Berg.
400 m
800 m
13.00 km
ca. 5.00 h

Unterkunft: KöGELE
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Von der Axamer Lizum zur Mutterer Alm
Transfer in die Axamer Lizum am Fuße der Kalkkögel, die als Dolomiten Nordtirols bezeichnet werden. Über den Innsbrucker Almenweg zur Götzener Alm und weiter zur Mutterer Alm.
350 m
800 m
9.00 km
ca. 4.50 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Patscherkofel und Zirbenweg
Auffahrt mit der neu erbauten Patscherkofelbahn. Auf bequemen Wegen Wanderung zum Gipfel (2.248 m). Großartiger Blick über Karwendel, Tuxer Alpen, Zillertaler Alpen und Stubaier Alpen. Abstieg durch Almrosen zum Berggasthaus Boscheben und über den beliebten Zirbenweg zurück zur Bergstation.
350 m
350 m
7.00 km
ca. 3.00 h

Unterkunft: BON ALPINA
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Abschied nehmen von Innsbruck
Nach dem Frühstück Verabschiedung und individuelle Rückreise.

Verpflegung: Frühstück
22.07.18 - 28.07.18

Doppelzimmer
865 €
Einzelzimmer
935 €
Diese Reise wird begleitet von: Günter Wolfgang Wippler, Alfred Rainer
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
Wippler_Wolfi_asi-bwf-web-039.jpg

Günter Wolfgang Wippler

Jahrgang 1941 bei ASI seit 1963

Wolfgang ist Bergführer und Alpinist aus Leidenschaft. Zahlreiche Expeditionen, die er teilweise auch selbst leitete, führten ihn zu den schönsten Bergen und Trekkinggebieten der Welt. Für ASI führte er Wanderungen auf Mallorca und Madeira, sowie Trekkingtouren in Taiwan, Vietnam, Kambodscha und Laos und Ladakh in Nordindien.
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
Rainer_Alfred_asi-bwf-web-045.jpg

Alfred Rainer

Jahrgang 1946 bei ASI seit 2005

Alfred ist Polizeibergführer und war viele Jahre Chef der Tiroler Alpingendarmen. Im Laufe seiner alpinistischen Karriere führte er in Alaska Abenteuerwanderungen, bestieg den legendären Mount Mc Kinley, fuhr mit dem ersten Daihatsu-Geländewagen 1 Monat kreuz und quer durch Island, unternahm die vermutlich erste Schibefahrung des höchsten Gipfels Islands - dea Hvannadalshnukur, am Vatnajökull, bestieg im Himalaya den Pumori (7.169 m) über den Westgrat und bestieg den Ararat und andere Gipfel in der Osttürkei. Für die ASI führt er besonders gerne Wanderungen an der Amalfiküste und im Nationalpark Cilento.
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl nur ein Wanderführer und deshalb auch nur eine Wandermöglichkeit pro Tag. 


26.08.18 - 01.09.18

Termin ist gesichert
Doppelzimmer
865 €
Einzelzimmer
935 €
Diese Reise wird begleitet von: Martin Hurmann
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
Hurmann_Martin_asi-bwf-web-037.jpg

Martin Hurmann

Jahrgang 1961 bei ASI seit 1995

Martin stammt aus Innsbruck. Seine Passion ist das Wandern in den schönsten Bergregionen der Welt. Er interessiert sich speziell für Fauna und Flora, bildende Kunst, Schauspiel und Film. Er freut sich darauf, Sie begrüßen zu dürfen.
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl nur ein Wanderführer und deshalb auch nur eine Wandermöglichkeit pro Tag. 


09.09.18 - 15.09.18

Mit noch 2 Personen gesichert
Doppelzimmer
865 €
Einzelzimmer
935 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl nur ein Wanderführer und deshalb auch nur eine Wandermöglichkeit pro Tag. 


Preise gelten ab/bis Innsbruck

Eindrücke von der Reise


Herbst am Zirbenweg Heidi Aichner.jpg
TVBI_05_0323.jpg
ATINN067_ASI_Tirol erwandern mit Hermann Kuen (c) TVB IBK (10).jpg
TVBI_05_0322.jpg
-00247.jpg
ATINN067_ASI_Tirol erwandern mit Hermann Kuen (c) TVB IBK (5).jpg
-00221.jpg
Hilde Nairz 6.jpg
Herbst am Zirbenweg Heidi Aichner.jpg
TVBI_05_0323.jpg
ATINN067_ASI_Tirol erwandern mit Hermann Kuen (c) TVB IBK (10).jpg
TVBI_05_0322.jpg
-00247.jpg
ATINN067_ASI_Tirol erwandern mit Hermann Kuen (c) TVB IBK (5).jpg
-00221.jpg
Hilde Nairz 6.jpg

Blogbeiträge zu dieser Reise

Innsbruck Trek: Interview mit ASI Geschäftsführer Ambros Gasser

Back to the roots: seit 2018 gibt es eine neue Reise im Portfolio von ASI Reisen, den...
> weiterlesen
Top 14 Wanderwege 2018

Noch steckt das Jahr in den Kinderschuhen, doch schneller als gedacht entstehen daraus ausgewachsene Wanderschuhe. Oder so ähnlich. Welche Wanderungen habt ihr euch für dieses Jahr vorgenommen? Sollte...
> weiterlesen
10 charmante Bergdörfer

Sie liegen meist in Abgeschiedenheit und verzaubern mit ihrer bodenständigen und herzlichen Atmosphäre. Ganz richtig, die Rede ist von Bergdörfern. Sie sind aber nicht nur der perfekte Rückzugsort...
> weiterlesen

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialisten

von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr



Frage(n) stellen Rückruf vereinbaren

Reisebüro finden

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 l Volumen
  • Für den Gepäcktransport: großer Rucksack oder Sporttasche (mit ASI-Gepäckanhänger), möglichst regenfest
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe, Fleece- oder Softshelljacke)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z.B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, -creme)

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.

Newsletteranmeldung
Neueste Reiseberichte, Angebote und Reiseinspirationen: ASI Newsletter bestellen & 4 x € 250,- Reisegutschein gewinnen!
Mehr ...





Ja, ich bin mit der automatisierten Erfassung und Verwendung meiner Daten gemäß verlinkter Erklärung einverstanden.