ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Am Romediusweg vom Südtiroler Passeiertal bis San Romedio

Am Romediusweg vom Südtiroler Passeiertal bis San Romedio

Geführte Trekkingreise, Österreich

 » Österreich » Am Romediusweg vom Südtiroler Passeiertal bis San Romedio
8ITBZO30
Am Romediusweg vom Südtiroler Passeiertal bis San Romedio
8ITBZO30

Zahlreiche Pilgerwege führen quer durch Europa - auch über die Alpen finden sich spannende Wege. Auf den Spuren des Hl. Romedius wandern wir auf dem II. Teil des gleichnamigen Pilgerweges vom Südtiroler Passeiertal bis ins Trentino nach San Romedio. Der Romedius-Pilgerweg wurde im Jahr 2014 anlässlich des Jubiläums „50 Jahre Diözese Innsbruck“ ins Leben gerufen. Der heilige Romedius gilt als Schutzpatron der Pilger und Wanderer. Aus eigener Kraft überwinden wir die Bergen und finden dabei Momente der Ruhe und der Einkehr. Daneben gilt es für uns die kulturelle, kulinarische und sprachliche Vielfalt im historischen Tirol, mit seinen Landesteilen im Norden und Süden des Brenners, zu entdecken.

Highlights & Fakten
  • Pilgern Sie auf den Spuren des Hl. Romedius
  • Entdecken Sie unberührte Naturlandschaften

Profil
  • Von Unterkunft zu Unterkunft
  • 7-tägiges Trekking im Schwierigkeitsgrad 4
  • Sehr gute Kondition und Trittsicherheit erforderlich

Veranstalter

ASI Original

Dauer
6 Tage
Teilnehmer
Min. 8/max. 10
Bereiste Länder
Österreich
Schwierigkeitsgrad


Das Besondere

Die Route ist ein wahres Natur- und Kulturerlebnis: Wallfahrtsstätten, Kapellen und Bildstöcke, wunderschöne Landschaften, Almen und Bergseen erwarten die Pilgernden.

Reiseverlauf


Tag 1: Anreise nach Innsbruck & Transfer ins Passeiertal
Treffpunkt in Innsbruck und anschließende Fahrt ins Passeiertal nach Moos, wo wir unseren Wanderführer treffen. Anschließend wandern wir noch nach Pfelders.
700 m
90 m
9 km
ca. 3 h

Unterkunft: Alpshotel Bergland Pfelders oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Über Faltschnaljöchl & Spronser Joch
Am heutigen Tag erwarten uns einige „Highlights“. Wir überschreiten gleich zwei Jöcher, das Faltschnaljöchl mit 2.417 m und das Spronser Joch mit 2.581 m.

969 m
884 m
12,5 km
ca. 6 h

Unterkunft: Schutzhaus Bockerhütte oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Vom Hochgebirge nach Meran
Wir steigen ab in Richtung Dorf Tirol und weiter nach Meran. Schon bald lassen wir die Stadt wieder hinter uns wandern weiter bis Völlan.
563 m
1569 m
23,2 km
ca. 8,3 h

Unterkunft: Hotel Kirchsteiger oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Über den Gampenpass
Heute überschreiten wir das Gampenjoch (1.518 m) und machen Rast im Wallfahrtsort "Unsere Liebe Frau im Walde". Er ist seit dem 11. Jhd. ein beliebter Wallfahrtsort. Der Gampenpass zählte zu den bedeutendsten Übergängen der Alpen; ihn benutzen Pilger, Reisende, Salzhändler und Kreuzfahrer.
881 m
220 m
11,8 km
ca. 5,5 h

Unterkunft: Gasthof Zur Sonne oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Auf ins italienischsprachige Trentino
Heute verlassen wir Südtirol und betreten das italienischsprachige Trentino. Wir wandern bis Romeno, ein historischer Ort auf der grünen Hochebene im Nonstal. Der Name des Ortes kommt vom Wort „Romani“ (Römer), da das Dorf vermutlich von römischen Einwanderern erbaut wurde, die sich dann mit der Nonstaler Bevölkerung vermischt haben.
300 m
700 m
16,6 km
ca. 6,5 h

Unterkunft: Albergo Villanuova oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Dem Ziel entgegen - Ankunft in San Romedio
Der letzte Tag. Leicht ist diese Etappe, die uns von der Hochebene des Oberen Valle di Non in das enge felsige Tal nach San Romedio bringt. Unsere Gedanken schweifen zurück zu den wunderschönen Wandertagen, auf die gemeinsamen Erlebnisse und die Vorfreude ist groß auf unser nun bald erreichtes Ziel. Wir nehmen die Veränderungen der Landschaft genau wahr, den Übergang von hohen felsigen Bergen hin zur sanften Hügellandschaft, wie auch die Veränderungen in unserem Geist und unserer Seele.

Nachdem wir uns Zeit genommen haben den Wallfahrtsort zu erkunden fahren wir gemeinsam zurück nach Innsbruck.
67 m
291 m
5 km
ca. 2 h

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Anreise nach Innsbruck & Transfer ins Passeiertal
Treffpunkt in Innsbruck und anschließende Fahrt ins Passeiertal nach Moos, wo wir unseren Wanderführer treffen. Anschließend wandern wir noch nach Pfelders.
700 m
90 m
9 km
ca. 3 h

Unterkunft: Alpshotel Bergland Pfelders oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Über Faltschnaljöchl & Spronser Joch
Am heutigen Tag erwarten uns einige „Highlights“. Wir überschreiten gleich zwei Jöcher, das Faltschnaljöchl mit 2.417 m und das Spronser Joch mit 2.581 m.

969 m
884 m
12,5 km
ca. 6 h

Unterkunft: Schutzhaus Bockerhütte oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Vom Hochgebirge nach Meran
Wir steigen ab in Richtung Dorf Tirol und weiter nach Meran. Schon bald lassen wir die Stadt wieder hinter uns wandern weiter bis Völlan.
563 m
1569 m
23,2 km
ca. 8,3 h

Unterkunft: Hotel Kirchsteiger oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Über den Gampenpass
Heute überschreiten wir das Gampenjoch (1.518 m) und machen Rast im Wallfahrtsort "Unsere Liebe Frau im Walde". Er ist seit dem 11. Jhd. ein beliebter Wallfahrtsort. Der Gampenpass zählte zu den bedeutendsten Übergängen der Alpen; ihn benutzen Pilger, Reisende, Salzhändler und Kreuzfahrer.
881 m
220 m
11,8 km
ca. 5,5 h

Unterkunft: Gasthof Zur Sonne oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Auf ins italienischsprachige Trentino
Heute verlassen wir Südtirol und betreten das italienischsprachige Trentino. Wir wandern bis Romeno, ein historischer Ort auf der grünen Hochebene im Nonstal. Der Name des Ortes kommt vom Wort „Romani“ (Römer), da das Dorf vermutlich von römischen Einwanderern erbaut wurde, die sich dann mit der Nonstaler Bevölkerung vermischt haben.
300 m
700 m
16,6 km
ca. 6,5 h

Unterkunft: Albergo Villanuova oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Dem Ziel entgegen - Ankunft in San Romedio
Der letzte Tag. Leicht ist diese Etappe, die uns von der Hochebene des Oberen Valle di Non in das enge felsige Tal nach San Romedio bringt. Unsere Gedanken schweifen zurück zu den wunderschönen Wandertagen, auf die gemeinsamen Erlebnisse und die Vorfreude ist groß auf unser nun bald erreichtes Ziel. Wir nehmen die Veränderungen der Landschaft genau wahr, den Übergang von hohen felsigen Bergen hin zur sanften Hügellandschaft, wie auch die Veränderungen in unserem Geist und unserer Seele.

Nachdem wir uns Zeit genommen haben den Wallfahrtsort zu erkunden fahren wir gemeinsam zurück nach Innsbruck.
67 m
291 m
5 km
ca. 2 h

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 4: anspruchsvoll
Für diese Reisen ist gute bis sehr gute Ausdauer notwendig. Die Touren verteilen sich teilweise über den ganzen Tag.

Voraussetzung: Vorkenntnisse im jeweiligen Aktivitätsbereich

Empfohlene Vorbereitung:
2-3 mal pro Woche aktiver Ausdauersport (Radfahren, Laufen, Aerobic etc.) mindestens 6 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 1000 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 8 Stunden

Die Unterkünfte


Alpshotel Bergland Pfelders

Pfelders 27
39010 Moos in Passeier
Italien
Schutzhaus Bockerhütte, 1.700 m

Spronser Tal
39019 Dorf Tirol
Italien
Hotel Kirchsteiger***

Propst-Wieser-Weg 5
39011 Völlan/Lana
Italien
Gasthof Zur Sonne***

Malgasott, 33
39010 Unsere liebe Frau im Walde
Italien
Albergo Villanuova***

Via M. Zucali, 37
38010 Romeno
Italien

Zusatzinformationen


Treffpunkt
Am Anreisetag um 10:00 Uhr in der Tourismus Information Innsbruck am Hauptbahnhof, Südtiroler Platz 1, 6020 Innsbruck. Diese befindet sich im Untergeschoss am Infopoint der ÖBB, Tel.: +43-512-583766. Bei unerwarteter Verspätung bitte über diese Telefonnummer den ASI-Bergwanderführer informieren.
Anreise
ANREISE NACH INNSBRUCK:
  • PKW (Vignette): Autobahn München – Kufstein – Ausfahrt Innsbruck/Ost – weiter bis zum Hauptbahnhof

  • PKW: Autobahn München – Garmisch – Seefeld – Zirl – B171 – Innsbruck –weiter bis zum Hauptbahnhof

Kostenpflichtige Parkmöglichkeiten: Bahnhofsgarage - Bei Einfahrt in die Garage regulär Ticket ziehen; beim Entwerten wird zunächst der Stunden-Tarif angezeigt und erst nach manueller Auswahl gibt es einen Pauschaltarif:

7-Tage: ca. EUR 80,-
Entsprechend Zeitüberschreitung wird ein gültiger Stundentarif aufsummiert;


  • BAHN: Bis Bhf. Innsbruck



RÜCKREISE VON MERAN:
Gemeinsame Rückfahrt per Bus und Bahn nach Innsbruck; Ankunft gegen 18:00 Uhr
Hinweise zum Reisegepäck
Um diese Reise möglichst unbeschwert genießen zu können empfehlen wir Ihnen dringendst nur das Notwendigste im Rucksack mitzutragen - siehe Ausrüstungsliste. Versuchen Sie das Gewicht Ihres Rucksacks auf maximal 8-9 kg zu beschränken.
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise
EU-Bürger und Schweizer benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • 4 Nächte in ausgewählten 3- Sterne Hotels oder Gasthöfen, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 1 Nacht auf einer Berghütte, Mehrbettzimmer/Lager mit Etagendusche und -WC
  • 5x Frühstück, 5x Abendessen
  • Transfer von Innsbruck ins Passeiertal & von San Romedio zurück nach Innsbruck
  • Romedius Pilgerheft
  • Romediusanhänger
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • Führung und Betreuung durch autorisierten ASI Bergwanderführer
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 03/20)
  • ASI Tourenbuch



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Alle Termine & Preise

Preise gelten ab/bis Innsbruck.
11.07.20 - 16.07.20
Garantierte Durchführung
Doppelzimmer
675 €
Einzelzimmer
725 €
Johann Staud begleitet Sie auf dieser Reise.
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
Staud_hans_asi-bwf-web-022.jpg

Johann Staud

bei ASI seit 2010
Im Tiroler Land Zuhause, entdeckte er schon sehr früh die Liebe zur Natur und zum Sport. Auch das Reisen zählt zu seiner Leidenschaft und so zog es ihn auf seinen zahlreichen Reisen nach Afrika, Nepal, Tibet, Peru und in die Dolomiten. Er freut sich darauf, seine Begeisterung mit Ihnen zu teilen und Sie begrüßen zu dürfen. Mitbegründer des Romedius-Pilgerwegs.
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
* Durchführungsgarantie gilt ab 4 Personen
Preise gelten ab/bis Innsbruck.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

Top 7 Sehenswürdigkeiten in Sri Lanka

Plane deine Sri Lanka Reise mit unserer Liste der Top 7 Sehenswürdigkeiten in Sri Lanka! Sri Lanka, das verlorene Paradies des Indischen Ozeans, mit Figuren von riesigen Buddhas, uneinnehmbaren Palästen,...
> weiterlesen
Top 10 Sehenswürdigkeiten in Irland

Die kleine Atlantikinsel Irland ist ein wundervolles Land mit einer Geschichte voller Legenden und Folklore. Nationalparks, einsame Berg- & Moorlandschaften sowie wilde Naturschönheiten erstrecken sich über die gesamte Fläche der...
> weiterlesen
Reisebericht: Madeira im Oktober entdecken

Voller Vorfreude begab ich mich im Oktober 2019 auf meine erste ASI Reise. Mein Ziel? Madeira im Herbst entdecken. Was ich auf meiner Reise erlebt habe, teile ich mit dir in...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Rucksack mit ca. 45 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe, Fleece- oder Softshelljacke)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z.B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, -creme)
  • Legere Hüttenbekleidung und Schuhe/Sandalen
  • Stirnlampe / Taschenlampe
  • Waschutensilien, Handtuch und pers. Medikamente
  • Hüttenschlafsack für Übernachtung auf der Berghütte

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.