ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Grundkurs Eis & Hochtouren mit Besteigung der Wildspitze (3.772 m)

Grundkurs Eis & Hochtouren mit Besteigung der Wildspitze (3.772 m)

Ausbildung Sommer, Hochtouren, Österreich

 » Österreich » Ausbildung Sommer » Grundkurs Eis & Hochtouren mit Besteigung der Wildspitze (3.772 m)
ATINN112
Grundkurs Eis & Hochtouren mit Besteigung der Wildspitze (3.772 m)
ATINN112

Der Grundkurs Eis & Hochtouren ist unsere umfassende Ausbildung für alle Bereiche des Hochtourengehens. Kursziel ist, leichtere Gletschertouren mit gleichwertig ausgebildeten Seilpartnern eigenständig durchführen zu können oder in der Lage zu sein für die Teilnahme an anspruchsvolleren geführten Touren. Ideale Ausbildungsmöglichkeiten finden wir rund um das modern ausgestattete Taschachhaus in den Ötztaler Alpen. Am nahegelegenen Taschachgletscher üben wir unter Anleitung des ASI Bergführers die Basics im Steigeisengehen, Pickeleinsatz, Setzen von Eisschrauben und Partnersicherung. Übungstouren führen uns zum Urkundsattel (3.060 m) oder zur Nördlichen Sexegertenspitze (3.348 m). Hier finden wir auch geeignetes Gelände, um intensiv die Spaltenbergung zu trainieren – Mannschaftszug, Loose Rolle, Prusik-Technik stehen auf dem Programm. Informationen zu Ausrüstung, Tourenplanung und Wetterkunde vervollständigen die Lehrinhalte. So gerüstet, steht unserer großen Abschlusstour nichts im Weg: die Besteigung der Wildspitze, mit 3.772 Metern Höhe Tirols höchster Gipfel.

Highlights & Fakten
  • Lernen Sie die Grundlagen für selbstständige Gletscher- und Hochtouren
  • Üben Sie mit Eispickel & Steigeisen
  • Erleben Sie eine Spaltenbergung
  • Besteigen Sie die Wildspitze

Profil
  • Vom Hüttenstandort
  • 6-tägige Ausbildung in Theorie und Praxis
  • Für Hochtoureneinsteiger - keine Vorkenntnisse notwendig, Erfahrung im alpinen Bergwandern von Vorteil
  • Gute Kondition für die Gehzeiten, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich
  • Mit Gepäcktransport
Dauer
6 Tage
Teilnehmer
Max. 6
Bereiste Länder
Österreich
Schwierigkeitsgrad
Durchführungsgarantie ab 1.1.2020 ab 4 Personen
6 Tage
NEU
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Willkommen im Pitztal - Aufstieg zum Taschachhaus (2.434 m)
Um 14:00 Uhr begrüßt uns unser Staatlich geprüfter ASI Berg- und Skiführer in Tieflehn, kurz vor dem Talende im Pitztal. Abgabe des Wochengepäcks und gemeinsamer Aufstieg zur Hütte. Am Abend dann Informationen über den Programmablauf. Auch die ersten Ausbildungsinhalten
750 m
ca. 3 h

Unterkunft: Taschachhaus
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Steigeisen & Eispickel - Eisausbildung auf dem Taschachferner

Unterkunft: Taschachhaus
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Spaltenbergung: Mannschaftszug, Loose Rolle, Münchhausen-Technik

Unterkunft: Taschachhaus
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Ausbildungstour mit Spaltenbergung zur Sexegertenspitze (3.348 m)
1000 m
1000 m
ca. 6 h

Unterkunft: Taschachhaus
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Besteigung der Wildspitze (3.772 m)
1350 m
1350 m
ca. 8,5 h

Unterkunft: Taschachhaus
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Grundlagen im Fels: Abseilen, Sicherungstechnik, Klettern
750 m
ca. 3 h

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Willkommen im Pitztal - Aufstieg zum Taschachhaus (2.434 m)
Um 14:00 Uhr begrüßt uns unser Staatlich geprüfter ASI Berg- und Skiführer in Tieflehn, kurz vor dem Talende im Pitztal. Abgabe des Wochengepäcks und gemeinsamer Aufstieg zur Hütte. Am Abend dann Informationen über den Programmablauf. Auch die ersten Ausbildungsinhalten
750 m
ca. 3 h

Unterkunft: Taschachhaus
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Steigeisen & Eispickel - Eisausbildung auf dem Taschachferner

Unterkunft: Taschachhaus
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Spaltenbergung: Mannschaftszug, Loose Rolle, Münchhausen-Technik

Unterkunft: Taschachhaus
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Ausbildungstour mit Spaltenbergung zur Sexegertenspitze (3.348 m)
1000 m
1000 m
ca. 6 h

Unterkunft: Taschachhaus
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Besteigung der Wildspitze (3.772 m)
1350 m
1350 m
ca. 8,5 h

Unterkunft: Taschachhaus
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Grundlagen im Fels: Abseilen, Sicherungstechnik, Klettern
750 m
ca. 3 h

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 1: Sehr leicht
Ausbildungskurse und Touren im Einsteigerniveau. 

Voraussetzung: Für die Sommerprogramme ist Bergwandererfahrung erforderlich, im Winter sicheres Skifahren auf roten Pisten.

Ansonsten sind keine Vorkenntnisse notwendig.


Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 4 Stunden, vereinzelt mehr

Die Unterkünfte


Allgemeines zur Unterkunft
Das Taschachhaus ist zentraler Ausbildungsstützpunkt des Deutschen Alpenvereins (DAV) für Hochtouren- und Gletscherausbildungen. Die am Talende des Pitztals in 2.434 Metern Höhe gelegene Hütte ist modern und komfortabel ausgestattet. Übernachtet werden kann in Lagern, Mehrzimmer oder Zweierbettzimmern. Vorhanden sind Waschräume mit Warmwasser, Duschen (gegen Gebühr), Schuh- und Trockenraum, WLAN (gegen Gebühr). Für Kurse stehen moderne Seminarräume zur Verfügung, außerdem ist eine kleine Kletterhalle vorhanden. Tourenziele sind Nördl. und Südl. Sexegertenspitze, Bliggspitze, Petersenspitze und natürlich die Wildspitze. Der Taschachgletscher mit seinen verschiedenen Möglichkeiten zur Eisausbildung ist in ca. 50 Minuten erreichbar. Die Hüttenwirte Barbara und Christoph versorgen Bergsteiger mit einer exzellenten Küche. Am Morgen stärkt ein umfangreiches Frühstücksbuffet mit diversen Wurst- und Käsesorten, Müsli, Marmelade, Honig, selbstgebackenem Brot und Obst. Am Abend wartet ein großes Salatbuffet, Suppe, zwei Hauptgerichte zur Auswahl (auch vegetarisch oder für Allergiker) und Desert.
Taschachhaus, 2.434 m

6481 St. Leonhard im Pitztal
Österreich
Das Taschachhaus ist zentraler Ausbildungsstützpunkt des Deutschen Alpenvereins (DAV) für Hochtouren- und Gletscherausbildungen. Die am Talende des Pitztals in 2.434 Metern Höhe gelegene Hütte ist modern und komfortabel ausgestattet. Übernachtet werden kann in Lagern, Mehrzimmer oder Zweierbettzimmern. Vorhanden sind Waschräume mit Warmwasser, Duschen (gegen Gebühr), Schuh- und Trockenraum, WLAN (gegen Gebühr). Für Kurse stehen moderne Seminarräume zur Verfügung, außerdem ist eine kleine Kletterhalle vorhanden. Tourenziele sind Nördl. und Südl. Sexegertenspitze, Bliggspitze, Petersenspitze und natürlich die Wildspitze. Der Taschachgletscher mit seinen verschiedenen Möglichkeiten zur Eisausbildung ist in ca. 50 Minuten erreichbar. Die Hüttenwirte Barbara und Christoph versorgen Bergsteiger mit einer exzellenten Küche. Am Morgen stärkt ein umfangreiches Frühstücksbuffet mit diversen Wurst- und Käsesorten, Müsli, Marmelade, Honig, selbstgebackenem Brot und Obst. Am Abend wartet ein großes Salatbuffet, Suppe, zwei Hauptgerichte zur Auswahl (auch vegetarisch oder für Allergiker) und Desert.
Weiterlesen

Zusatzinformationen


Treffpunkt
Am Anreisetag um 14:00 Uhr im Hotel Gundolf, Tieflehn 19, 6481 St. Leonhard im Pitztal, Tel.: + 43-5413-86223. Bei unerwarteter Verspätung bitten wir Sie, sich über diese Telefonnummer mit dem ASI-Bergführer in Verbindung zu setzen. Bitte seien Sie pünktlich, da bei späterer Anreise Ihr Gepäck nicht mehr zur Hütte transportiert werden kann.

Vom Treffpunkt gemeinsame Weiterfahrt nach Mandarfen zum Parkplatz am Ausgangspunkt des Hüttenaufstieges. Sollten nicht für alle Teilnehmer ausreichend Plätze in PKW's zur Verfügung stehen, organisiert der Bergführer ein Taxi (Kosten sind vor Ort zu zahlen).
Anreise
PKW (Vignette/Maut): 
Autobahn A8 bis Dreieck Inntal – Inntalautobahn A12 über Innsbruck bis Imst – weiter in Richtung Pitztal – Pitztaler Landesstraße bis Tieflehn.

PKW (mautfrei):
Aus Richtung München über Autobahn A95 bis Garmisch – B23 in Richtung Grainau/ Ehrwald/ Fernpass – B179 via Fernpass nach Imst. Aus Richtung Stuttgart oder Frankfurt über Autobahn A7 bis Füssen – Grenztunnel Füssen/Reutte – B179 via Fernpass nach Imst.
Ab Imst weiter in Richtung Pitztal – Pitztaler Landesstraße bis Tieflehn.

BAHN:

Bis Bahnhof Imst-Pitztal. Weiterfahrt mit Bus 4204 in Richtung Mittelberg im Pitztal bis Haltestelle Tieflehn. Das Treffpunkthotel befindet sich in ca. 70 m Entfernung. 
Hinweise zum Reisegepäck
Nehmen Sie bitte für Ihr Hüttengepäck einen großen Rucksack. Der Transport erfolgt vom Treffpunkt per Jeep und Materialseilbahn zur Hütte (im Reisepreis inbegriffen). Es werden keine Reisetaschen oder Koffer transportiert.

Wichtige Informationen zu Ihrer Reise
EU-Bürger und Schweizer benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • 5 Nächte auf dem Taschachhaus, Mehrbettzimmer/Lager mit Etagendusche und -WC
  • 5x Frühstück, 5x Abendessen
  • Täglich Tourenverpflegung und Tourentee
  • Gepäcktransport zur Hütte und zurück
  • Leihausrüstung (Gletscherausrüstung)
  • ASI Ausbildungsunterlagen
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch staatlich geprüften ASI Berg- & Skiführer
  • ASI Tourenbuch



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Alle Termine & Preise

Preise gelten ab/bis Tieflehn.
24.06.19 - 29.06.19
Ausgebucht
Gerhard Haller begleitet Sie auf dieser Reise.
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
Gerhard Haller.jpg

Gerhard Haller

Jahrgang 1953 bei ASI seit 1979
Als Kind sammelte Gerhard erste Klettererfahrung in den Kalkkögeln südlich von Innsbruck. Der staatlich geprüfte Bergführer und Skilehrer führte u.a. Expeditionen in den Anden und im Pamir-Gebirge. Seit über 35 Jahren betreut er ASI Gäste im Alpenraum und auf den Wanderinseln. Er freut sich mit unseren ASI Gästen die Berge der Welt zu entdecken.
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
01.07.19 - 06.07.19
Ausgebucht
Hannes Wettstein begleitet Sie auf dieser Reise.
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
IMG_3844.JPG

Hannes Wettstein

Jahrgang 1966 bei ASI seit 2017
Natur ist wunderbar, unsere Erde einzigartig. Dies durfte ich schon als Kind in meiner Heimat Trins, im Gschnitztal in den Tiroler Bergen, erfahren. Uns allen gibt die Natur Kraft und Ausgeglichenheit, wir wollen ihre Schönheit direkt mit allen Sinnen spüren: Dabei möchte ich Sie sommers wie winters mit meiner langjährigen Erfahrung und meinem Wissen als hauptberuflicher Berg- und Schiführer feinfühlig begleiten und sicher zu Ihren Zielen führen. Ich freue mich, meine Begeisterung, Berge zu erklimmen und Naturschönheiten zu erwandern, freundschaftlich mit Ihnen zu teilen und Ihre Träume zu verwirklichen.
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
08.07.19 - 13.07.19
Mindestteilnehmerzahl erreicht
Mehrbettzimmer oder Lager
845 €
Klaus Zweiker begleitet Sie auf dieser Reise.
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
IMG_20180819_125946.jpg

Klaus Zweiker

Jahrgang 1965 bei ASI seit 2001
Klaus ist staatlich geprüfter Berg- und Schiführer, Heeresbergführer und Flugretter. Er ist seit 2001 mit ASI unterwegs. Seine Spezialitäten reichen von Grundkursen in Fels, Schnee und Eis über Hochtouren, Felsklettern bis zu Schidurchquerungen. Er ist hauptsächlich im Alpenraum unterwegs, hat aber auch Erfahrungen in Südamerika gesammelt.
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
22.07.19 - 27.07.19
Ausgebucht
Hannes Wettstein begleitet Sie auf dieser Reise.
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
IMG_3844.JPG

Hannes Wettstein

Jahrgang 1966 bei ASI seit 2017
Natur ist wunderbar, unsere Erde einzigartig. Dies durfte ich schon als Kind in meiner Heimat Trins, im Gschnitztal in den Tiroler Bergen, erfahren. Uns allen gibt die Natur Kraft und Ausgeglichenheit, wir wollen ihre Schönheit direkt mit allen Sinnen spüren: Dabei möchte ich Sie sommers wie winters mit meiner langjährigen Erfahrung und meinem Wissen als hauptberuflicher Berg- und Schiführer feinfühlig begleiten und sicher zu Ihren Zielen führen. Ich freue mich, meine Begeisterung, Berge zu erklimmen und Naturschönheiten zu erwandern, freundschaftlich mit Ihnen zu teilen und Ihre Träume zu verwirklichen.
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
05.08.19 - 10.08.19
Ausgebucht
Hannes Wettstein begleitet Sie auf dieser Reise.
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
IMG_3844.JPG

Hannes Wettstein

Jahrgang 1966 bei ASI seit 2017
Natur ist wunderbar, unsere Erde einzigartig. Dies durfte ich schon als Kind in meiner Heimat Trins, im Gschnitztal in den Tiroler Bergen, erfahren. Uns allen gibt die Natur Kraft und Ausgeglichenheit, wir wollen ihre Schönheit direkt mit allen Sinnen spüren: Dabei möchte ich Sie sommers wie winters mit meiner langjährigen Erfahrung und meinem Wissen als hauptberuflicher Berg- und Schiführer feinfühlig begleiten und sicher zu Ihren Zielen führen. Ich freue mich, meine Begeisterung, Berge zu erklimmen und Naturschönheiten zu erwandern, freundschaftlich mit Ihnen zu teilen und Ihre Träume zu verwirklichen.
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
19.08.19 - 24.08.19
Ausgebucht
Engelbert Leitner begleitet Sie auf dieser Reise.
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
PICT0667.JPG

Engelbert Leitner

Jahrgang 1961 bei ASI seit 1983
Engelbert Leitner, auf einem Bergbauernhof in Osttirol geboren, ist seit seiner Kindheit der Natur eng verbunden. Schon seit über 20 Jahren führt er ASI-Wanderfreunde sicher durch seine geliebten Berge: im Sommer als Bergführer im gesamten Alpenraum zwischen Mont Blanc und Triglav, im Frühling und Herbst als Wanderführer auf den beliebten ASI-Wanderinseln.

Mehr über Engelbert: www.asi.at/engelbert
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
02.09.19 - 07.09.19
Mehrbettzimmer oder Lager
845 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
* Durchführungsgarantie gilt ab 4 Personen
Preise gelten ab/bis Tieflehn.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

5 Dinge zu Abfall am Berg: Wie lange verrottet die Bananenschale?

Wir alle lieben das Wandern in der mal mehr, mal weniger unberührten Natur. Umso mehr tut es weh, wenn wir diese verschmutzt vorfinden. Denn wir kennen es: auf dem Weg...
> weiterlesen
Hüttenknigge: 10 Tipps für eine erfolgreiche Übernachtung

Berghütten stehen allen Menschen im Gebirge offen: ob als Schutzraum, zur Einkehr oder als Schlafgelegenheit. Die meisten Hütten entstanden in einer Zeit, in der noch Hanfseile benutzt und Leinenrucksäcke getragen...
> weiterlesen
Von Esporles bis Pollença - Eine Etappen-Übersicht für den GR 221

Naturnah und ursprünglich, gebirgig und wildromantisch. So präsentiert sich die Weitwanderroute GR 221, auch „la Ruta de Pedra en Sec“ genannt. Auf Deutsch heißt das so viel wie: „die Route...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Knöchelhohe Bergschuhe mit verwindungssteifer Profilgummisohle, mindestens bedingt steigeisenfest (Kategorie C, wir empfehlen Kategorie D)
  • Gamaschen (zum Schutz der Hosenbeine vor Schäden durch die Steigeisen, gegen das Eindringen von Schnee)
  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen (mit Befestigungsmöglichkeit für Eispickel)
  • Wind- und wasserdichte Jacke, atmungsaktiv (Hardshell, z.B. Goretex)
  • Wind- und wasserdichte Hose, atmunksaktiv (Hardshell, z.B. Goretex)
  • Winddichte Tourenjacke und Tourenhose (Softshell)
  • Fleece- oder Funktionspulli (als Zwischenschicht, Zwiebelprinzip)
  • Funktionelle Unterwäsche (schnell trocknend)
  • Funktions-Wandersocken
  • 1 Paar dünne Fingerhandschuhe (winddicht, wasserabweisend, aus Windstopper oder Leder)
  • 1 Paar warme Fingerhandschuhe oder Überziehhandschuhe (winddicht, wasserdicht, als Kälteschutz!)
  • Warme Mütze, Sonnenkappe
  • Sonnen- bzw. Gletscherbrille (gut anliegend, Kategorie 4 und 100%iger UV-Schutz)
  • Sonnencreme und Lippenschutz (mindestens Lichtschutzfaktor 30, besser 50)
  • Bequeme Hüttenbekleidung und Hüttenschuhe
  • Hüttenschlafsack (für Hygienezwecke, z.B. aus Seide)
  • Trink- oder Thermosflasche (mind. 1 Liter Fassungsvermögen, bruchfest)

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Großer Rucksack für das Hüttengepäck (Reisetaschen und Koffer sind ungeeignet)
  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Handtuch, Waschbeutel, Toilettenartikel
  • Stirnlampe (leichte LED-Stirnlampe)
  • Fotoausrüstung, Handy, Ladekabel
  • Falls vorhanden: Kompass, Höhenmesser, Planzeiger
  • Falls vorhanden: Kletterschuhe für die Kletterwand in der Hütte
  • Erste-Hilfe-Set, Blasenpflaster, persönliche Medikamente
  • Zwischenverpflegung (Süßigkeiten, Schokolade, Müsliriegel, Energieriegel, Nüsse)
  • Bargeld (auf der Hütte ist KEINE Zahlung mit Kredit- oder EC-Karte möglich)

Folgende Ausrüstung wird leihweise zur Verfügung gestellt (im Reisepreis inklusive):
  • Steigeisen
  • Eispickel
  • Klettergurt
  • HMS-Karabiner mit Verschlusssicherung
  • Einzelkarabiner
  • Eisschraube
  • Reepschnüre, Bandschlinge
  • Bergsteigerhelm

Gern können Sie auch Ihre eigene Ausrüstung verwenden. Achten Sie bitte darauf, dass Ihr Material den aktuellen Normen entspricht und gewartet ist.