ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Nepal - Community Trek

Nepal - Community Trek

Privater Reisebaustein, Nepal

 » Nepal » Nepal - Community Trek
2NPKTM021T
Nepal - Community Trek
2NPKTM021T

Lernen Sie auf dieser Trekkingtour eine komplett andere Seite Nepals kennen. Ihre Trekkingtour führt Sie neben den herrlichen Berglandschaften vor der Kulisse des majestätischen Annapurna- und Dhaulagiri-Massivs in die ursprünglichen Dörfer, wo Sie am Alltag der Einheimischen teilhaben und in einfachen, von der Dorfgemeinschaft betriebenen Lodges übernachten. Mit der Buchung dieser Trekkingreise tragen Sie selbst zur Verbesserung der Lebensbedingungen in den betroffenen Dörfern bei, denn der Erlös kommt zur Gänze den sozialen Projekten zu Gute.

Highlights & Fakten
  • Trekken Sie durch urige Dörfer in herrlicher Bergwelt
  • Bestaunen Sie Annapurna und Dhaulagiri
  • Unterstützen Sie soziale Projekte

Profil
  • Von Lodge zu Lodge
  • 7-tägiges Trekking im Schwierigkeitsgrad 3
  • Schmale Wege, keine technischen Schwierigkeiten, etwas Trittsicherheit erforderlich
  • Wanderungen in Höhen bis 3.320 m
Dauer
9 Tag(e)
Teilnehmer
ab 2 Person(en)
Bereiste Länder
Nepal
Schwierigkeitsgrad
Weiterempfehlungsrate
5.0
100%
Basierend auf 9 Fragebögen.

Reiseverlauf


Tag 1: Flug nach Pokhara
Transfer zum Flughafen und Flug nach Pokhara am malerischen Phewa See.

Unterkunft: Moonlight Resort
Tag 2: Fahrt nach Beni, Wanderung bis Bas Kharka
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Auto bis Beni. Von hier geht Ihr unbekanntes Trekking los! Von Beni geht es steil hinauf nach Bas Kharka (1.525 m). Am Anfang führt der Wege entlang des Kali-Ghandaki-Flusses, danach geht es viele Steinstufen hinauf durch die terassenförmigen Felder und an urigen Bauernhöfen vorbei bis zum Dorf. Bei der Ankunft werden Sie von dem Einheimischen mit einem Nepalitee empfangen. Am Abend bekommen Sie Gelegenheit, mit der Gastgeberfamilie gemeinsam am Tisch oder auf dem Boden zu sitzen und zu essen.
600 m
50 m
6 km
ca. 2 h

Unterkunft: Lodge
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 3: Wanderung ins Heimatdorf von Mahabir Pun
Das Leben im Dorf beginnt sehr früh. Nach dem Frühstück mit der Familie verlassen Sie das Dorf und wandern durch Rhododendrenwälder mit toller Aussicht auf schneebedeckte Berge. Bald erreichen Sie das Dorf Danda Kaske, wo Sie ihre Mittagspause einlegen werden. Hier gibt es kaum Touristen und die Kinder sind neugierig, Sie kennenzulernen. Dann geht es weiter bergauf nach Nangi (2.320m). Nach der Ankunft erkundigen Sie das schöne Dorf. Sie besuchen die Schule in dem Dorf, in der auch Mahabir Pun gelernt und sie später unterstützt hat.
900 m
100 m
12 km
ca. 5 h

Unterkunft: Lodge
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 4: Von Nangi bergauf nach Mohare Hill
Je nach Lust und Laune besteht die Möglichkeit, früh am Morgen überwältigende Blicke auf den Dhaulagiri im Sonnenaufgang zu genießen. Sie haben heute den schwierigsten Teil der ganzen Tour vor sich, denn bis Mohare Hill sind 1.000 Höhenmeter zu bewältigen. Langsam und gemächlich steigen Sie immer höher durch teils dichte Rhododendronwälder, bis Sie Ihr fantastisch gelegenes Ziel Mohare Hill (3320 m, höchster Punkt der Reise) erreicht haben. Die Belohnung für die Mühen der vergangenen Stunden sind eindrucksvolle Blicke über die mächtigen Berggipfel des Annapurnagebirges.
1050 m
50 m
12 km
ca. 5 h

Unterkunft: Lodge
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 5: Durch Rhododendronwald nach Danda Kharka
Heute erleben Sie einen Tag mit wenigen Wanderstunden und viel freier Zeit. Frühes Aufstehen lohnt sich aber dennoch. Der Sonnenaufgang über dem Gebirge ist einzigartig. Anschließend beginnt der Abstieg nach Danda Kharka (2820 m). Das Gebiet zeichnet sich durch die Vielzahl der Vogelarten aus, die sich in den Rhododendren der Umgebung sehr wohl fühlen. Die ausgedehnte Bergweide ist ideal für eine Ruhepause.
500 m
8 km
ca. 3 h

Unterkunft: Lodge
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 6: Im Bann der Eisriesen bergab nach Tikot
Heute geht es gemütlich bergab. Sie erblicken links und rechts der Trekkingroute die höchsten Berge des Annapurnagebirges. Ziel Ihrer heutigen Tour ist einer der charmantesten Orte Ihrer Reise, Tikot (2520 m). Die mittelalterlichen Eco-Häuschen mit Schieferdach (aber mit Satellitenschüssel) stehen dicht gedrängt. Hühner, Ziegen und Kühe leben in Einklang mit den Menschen. Erkunden Sie das Dorf bei einem Bummel entlang der Häuser und beobachten Sie, wie der Alltag der Einheimischen aussieht, die vorwiegend von der Landwirtschaft leben.
550 m
14 km
ca. 6 h

Unterkunft: Lodge
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 7: Durch die tiefste Schlucht der Welt nach Tatopani
Heute ist der letzte Tag des Annapurna-„Off the beaten"-Treks. Nach 2,5 Stunden Abstieg erreichen Sie das Magar Dorf Tiplyang am Ufer des Kali-Gandaki-Flusses. Magar ist eine ethnische Gruppe, die zur tibetisch-burmesischen Volksgruppe gehört. Entlang des Flusses geht es durch die tiefste Schlucht der Erde bis Tatopani. Winzig klein werden Sie sich fühlen, eingeklemmt zwischen den Achttausenden Annapurna I und Dhaulagiri, die sich majestätisch neben Ihnen erheben. In einer der heißen Quellen nahe des Dorfes Tatopani können Sie sich am Ende der Wanderung entspannen.
600 m
14 km
ca. 6 h

Unterkunft: Lodge
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 8: Rückfahrt nach Pokhara
Rückfahrt nach Pokhara, den restlichen Tag können Sie nutzen um Souvenirs zu kaufen, am See entlang zu bummeln oder eine Bootsfahrt zu unternehmen.

Unterkunft: Moonlight Resort
Verpflegung: Frühstück
Tag 9: Rückflug nach Kathmandu
Transfer zum Flughafen und Flug nach Kathmandu.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Flug nach Pokhara
Transfer zum Flughafen und Flug nach Pokhara am malerischen Phewa See.

Unterkunft: Moonlight Resort
Tag 2: Fahrt nach Beni, Wanderung bis Bas Kharka
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Auto bis Beni. Von hier geht Ihr unbekanntes Trekking los! Von Beni geht es steil hinauf nach Bas Kharka (1.525 m). Am Anfang führt der Wege entlang des Kali-Ghandaki-Flusses, danach geht es viele Steinstufen hinauf durch die terassenförmigen Felder und an urigen Bauernhöfen vorbei bis zum Dorf. Bei der Ankunft werden Sie von dem Einheimischen mit einem Nepalitee empfangen. Am Abend bekommen Sie Gelegenheit, mit der Gastgeberfamilie gemeinsam am Tisch oder auf dem Boden zu sitzen und zu essen.
600 m
50 m
6 km
ca. 2 h

Unterkunft: Lodge
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 3: Wanderung ins Heimatdorf von Mahabir Pun
Das Leben im Dorf beginnt sehr früh. Nach dem Frühstück mit der Familie verlassen Sie das Dorf und wandern durch Rhododendrenwälder mit toller Aussicht auf schneebedeckte Berge. Bald erreichen Sie das Dorf Danda Kaske, wo Sie ihre Mittagspause einlegen werden. Hier gibt es kaum Touristen und die Kinder sind neugierig, Sie kennenzulernen. Dann geht es weiter bergauf nach Nangi (2.320m). Nach der Ankunft erkundigen Sie das schöne Dorf. Sie besuchen die Schule in dem Dorf, in der auch Mahabir Pun gelernt und sie später unterstützt hat.
900 m
100 m
12 km
ca. 5 h

Unterkunft: Lodge
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 4: Von Nangi bergauf nach Mohare Hill
Je nach Lust und Laune besteht die Möglichkeit, früh am Morgen überwältigende Blicke auf den Dhaulagiri im Sonnenaufgang zu genießen. Sie haben heute den schwierigsten Teil der ganzen Tour vor sich, denn bis Mohare Hill sind 1.000 Höhenmeter zu bewältigen. Langsam und gemächlich steigen Sie immer höher durch teils dichte Rhododendronwälder, bis Sie Ihr fantastisch gelegenes Ziel Mohare Hill (3320 m, höchster Punkt der Reise) erreicht haben. Die Belohnung für die Mühen der vergangenen Stunden sind eindrucksvolle Blicke über die mächtigen Berggipfel des Annapurnagebirges.
1050 m
50 m
12 km
ca. 5 h

Unterkunft: Lodge
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 5: Durch Rhododendronwald nach Danda Kharka
Heute erleben Sie einen Tag mit wenigen Wanderstunden und viel freier Zeit. Frühes Aufstehen lohnt sich aber dennoch. Der Sonnenaufgang über dem Gebirge ist einzigartig. Anschließend beginnt der Abstieg nach Danda Kharka (2820 m). Das Gebiet zeichnet sich durch die Vielzahl der Vogelarten aus, die sich in den Rhododendren der Umgebung sehr wohl fühlen. Die ausgedehnte Bergweide ist ideal für eine Ruhepause.
500 m
8 km
ca. 3 h

Unterkunft: Lodge
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 6: Im Bann der Eisriesen bergab nach Tikot
Heute geht es gemütlich bergab. Sie erblicken links und rechts der Trekkingroute die höchsten Berge des Annapurnagebirges. Ziel Ihrer heutigen Tour ist einer der charmantesten Orte Ihrer Reise, Tikot (2520 m). Die mittelalterlichen Eco-Häuschen mit Schieferdach (aber mit Satellitenschüssel) stehen dicht gedrängt. Hühner, Ziegen und Kühe leben in Einklang mit den Menschen. Erkunden Sie das Dorf bei einem Bummel entlang der Häuser und beobachten Sie, wie der Alltag der Einheimischen aussieht, die vorwiegend von der Landwirtschaft leben.
550 m
14 km
ca. 6 h

Unterkunft: Lodge
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 7: Durch die tiefste Schlucht der Welt nach Tatopani
Heute ist der letzte Tag des Annapurna-„Off the beaten"-Treks. Nach 2,5 Stunden Abstieg erreichen Sie das Magar Dorf Tiplyang am Ufer des Kali-Gandaki-Flusses. Magar ist eine ethnische Gruppe, die zur tibetisch-burmesischen Volksgruppe gehört. Entlang des Flusses geht es durch die tiefste Schlucht der Erde bis Tatopani. Winzig klein werden Sie sich fühlen, eingeklemmt zwischen den Achttausenden Annapurna I und Dhaulagiri, die sich majestätisch neben Ihnen erheben. In einer der heißen Quellen nahe des Dorfes Tatopani können Sie sich am Ende der Wanderung entspannen.
600 m
14 km
ca. 6 h

Unterkunft: Lodge
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 8: Rückfahrt nach Pokhara
Rückfahrt nach Pokhara, den restlichen Tag können Sie nutzen um Souvenirs zu kaufen, am See entlang zu bummeln oder eine Bootsfahrt zu unternehmen.

Unterkunft: Moonlight Resort
Verpflegung: Frühstück
Tag 9: Rückflug nach Kathmandu
Transfer zum Flughafen und Flug nach Kathmandu.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Moonlight Resort***

Pokhara
Nepal
Lodge


Nepal
Tag 2, 3, 4, 5, 6, 7

Zusatzinformationen


Treffpunkt
Hotel in Kathmandu
Hinweise zum Reisegepäck
Reisegepäck Inlandsflug
Bitte beachten Sie, dass beim Inlandsflug nur bis zu 15 kg erlaubt sind, zzgl. 5 kg Handgepäck.
 
Gepäck während des Trekkings
Während des Trekkings wird das Gepäck von Trägern getragen. Wir empfehlen, das Gepäck, das Sie während des Trekkings benötigen, in eine kleinere Reisetasche (ohne festen Boden), einen Rucksack oder einen Seesack zu packen, dieses Gepäckstück wird dann von den Trägern transportiert. Das übrige Gepäck kann in Kathmandu deponiert werden.


Bitte beachten Sie, dass der Träger nicht mehr als 20 kg tragen darf. Er trägt die Taschen von jeweils 2 Personen, d.h., Ihre Trekkingtasche darf nicht mehr als 10 kg wiegen.
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise
EU-Bürger und Schweizer benötigen einen Reisepass und ein Visum. Die Besorgung des Visums ist nicht im Reisepreis eingeschlossen (US$ 40, bei der Einreise erhältlich). Keine Impfungen vorgeschrieben, Hepatitis A/B und Typhus empfohlen.

Klima
Das Klima im Kathmandutal ist zwischen Oktober und Juni sehr gut verträglich, im Herbst und im Frühjahr ist es meist angenehm warm, aber nie drückend schwül. Im Himalaja wird es mit zunehmender Höhe immer kälter. Tagsüber kann es bei Windstille angenehm warm sein, nach Sonnenuntergang kühlt es aber schnell ab, in hohen Lagen kann das Thermometer nach Sonnenuntergang rasch unter den Gefrierpunkt fallen. Auf den Gipfeln kann es kalt und windig sein. Eine kristallklare Luft und großartige Fernsicht sind die Regel. Bei einem Trekking in der Annapurnaregion bewegt man sich meist auf Höhen zwischen 1.500 m und 2.000 m, hier ist es im Frühling und Herbst tagsüber angenehm warm.

Geld
Bitte tauschen Sie erst in Kathmandu um (Flughafen oder Hotel). Wir empfehlen Ihnen die Mitnahme von Euro in bar (Ausgaben für nicht inkludierte Leistungen wie Trinkgeld und Souvenirs ca. EUR 200). Als Sicherheit ist eine Kreditkarte sinnvoll. Empfehlung: Mastercard oder Visa.
Nebenkosten & Trinkgelder
Für Getränke und Trinkgelder müssen Sie bei dieser Reise mit Kosten in der Höhe von ca. € 150 rechnen.



Da  Trinkgeld eine Wertschätzung der geleisteten Arbeit ist und auch als Anerkennung dieser gelten soll, kann das Trinkgeld jeweils bei Arbeitsende an Träger, die Trekking Mannschaft, den Fahrer, Trekkingführer oder Reiseleiter übergeben werden. 
•              Deutsch Spr. Reiseleiter    Rs. 1300 bis 1700 Pro Arbeitstag 
•              Trekkingführer                   Rs. 800 bis 1000 Pro Trekkingtag
•              Assistent Trekking Guide    Rs. 600 bis 700 Pro Trekkingtag
•              Koch:                                   Rs. 600 bis 700 Pro Trekkingtag
•              Küchenhilfe/ Träger          Rs. 350 bis 450 Pro Trekkingtag
•              Fahrer                                  Rs. 400 bis 500 Pro Arbeitstag
•              Pro Maultiertreiber:            Rs. 200 bis 250 pro Trekkingtag
Insgesamt kann für diese Reise ein Betrag von € 100 pro Reiseteilnehmer als Richtlinie gelten.

Länderinformationen anzeigen
Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


2NPKTM021T-Nepal-Community-Trek-0006.jpg
2NPKTM021T-Nepal-Community-Trek-0002.jpg
2NPKTM021T-Nepal-Community-Trek-0007.jpg
2NPKTM021T-Nepal-Community-Trek-0004.jpg
2NPKTM021T-Nepal-Community-Trek-0003.jpg
2NPKTM021T-Nepal-Community-Trek-0005.jpg
2NPKTM021T-Nepal-Community-Trek-0001.jpg
2NPKTM021T-Nepal-Community-Trek-0006.jpg
2NPKTM021T-Nepal-Community-Trek-0002.jpg
2NPKTM021T-Nepal-Community-Trek-0007.jpg
2NPKTM021T-Nepal-Community-Trek-0004.jpg
2NPKTM021T-Nepal-Community-Trek-0003.jpg
2NPKTM021T-Nepal-Community-Trek-0005.jpg
2NPKTM021T-Nepal-Community-Trek-0001.jpg

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • Flug Kathmandu - Pokhara - Kathmandu
  • 2 Nächte in einem 3-Sterne-Hotel, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 6 Nächte in einfachen Lodges und Privathäusern, Gemeinschaftsdusche und -WC
  • 8x Frühstück, 6x Mittagessen, 6x Abendessen
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • Träger (1 Träger für 2 Personen)
  • Trekkinggenehmigung und Nationalparkgebühr
  • Führung und Betreuung durch lokalen, Englisch sprechenden Trekkingführer
  • ASI Tourenbuch



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Reisezeiträume & Preise

Privattour ab 2 Teilnehmer(n)
Preise gelten ab/bis Hotel in Kathmandu.
Preise gelten ab 2 Personen

Preise basieren auf den ausgeschriebenen Unterkünften.

Gerne vermitteln wir Ihnen einen Flug nach Nepal, je nach Saison müssen Sie dafür mit Kosten von ca. € 900,- bis € 1.100,- rechnen.
01.01.19 - 31.05.19
Doppelzimmer
1.020 €
Einzelzimmer
1.080 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
01.09.19 - 31.12.19
Doppelzimmer
1.020 €
Einzelzimmer
1.080 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Privattour ab 2 Teilnehmer(n)
Preise gelten ab/bis Hotel in Kathmandu.
Preise gelten ab 2 Personen

Preise basieren auf den ausgeschriebenen Unterkünften.

Gerne vermitteln wir Ihnen einen Flug nach Nepal, je nach Saison müssen Sie dafür mit Kosten von ca. € 900,- bis € 1.100,- rechnen.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

Nepal: die 5 schönsten Trekking-Regionen

Namaste im Land zwischen China und Indien, im Land am Fuße des Himalayas, im Land der Chörten und Gebetsfahnen. In der Heimat des höchsten Berges der Welt. Fast die Hälfte...
> weiterlesen
7 Gründe für eine Reise nach Nepal

Nepal: Das sind flatternde Gebetsfahnen im Wind. Das sind schneebedeckte 8.000er Gipfel des Himalaya, die zum Trekking einladen. Aber das sind auch ganz viele verschiedene Gesichter, die Bergbegeisterte aus aller...
> weiterlesen
Nepal Wireless: Die Visionen des Mahabir Pun

Mahabir Pun - Visionär, Querdenker, Vernetzer. Bei einer meiner Reisen nach Nepal lernte ich Mahabir Pun und sein Projekt "Nepal Wireless" kennen. Von Anfang an, zog mich seine Ausstrahlung in...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 l Volumen
  • Schlafsack (bis 0 Grad tauglich)
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe, Fleece- oder Softshelljacke)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z.B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, -creme)
  • Legere Hüttenbekleidung und Schuhe/Sandalen
  • Stirnlampe / Taschenlampe
  • Waschutensilien, Handtuch und pers. Medikamente
  • für den Gepäcktransport:
  • Großer Rucksack oder Sporttasche (mit Gepäckanhänger)

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.