ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Namibia zum Kennenlernen

Namibia zum Kennenlernen

Geführte Rundreise mit Wandern, Namibia

 » Namibia » Namibia zum Kennenlernen
NAWDH004
Namibia zum Kennenlernen
NAWDH004

In den Dünen der Namibwüste im Südwesten Afrikas erleben wir ein fantastisches Licht- und Schattenspiel, das die Abendsonne mit ihren goldenen Strahlen in den Wüstensand zaubert. Die endlos scheinenden Weiten der Kalahari und grandiose Wüstenlandschaften mit bizarren Felsformationen bilden eine fantastische Kulisse für unsere Wanderungen. Bei einer Übernachtung unter freiem Himmel erleben wir einen unglaublichen Sternenhimmel. Einzigartige Begegnungen mit Wildtieren erwarten uns im Etosha Nationalpark, in der Küstenstadt Swakopmund lassen wir uns vom Charme der Kolonialzeit verzaubern.

Highlights & Fakten
  • Besteigen Sie mächtige Dünen
  • Erspähen Sie Wildtiere im Etosha NP
  • Spüren Sie koloniales Flair in Swakopmund

Profil
  • Mit 3* Hotels und Lodges
  • Mit 6 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 2
  • Meist einfache schmale Pfade, teilweise weglos durch die Dünen
Dauer
14 Tage
Teilnehmer
Min. 8/max. 15
Bereiste Länder
Namibia
Schwierigkeitsgrad
Weiterempfehlungsrate
5.0
100%
Basierend auf 69 Fragebögen.

Reiseverlauf


Tag 1: Ihr Flug nach Namibia
Abends Flug von Frankfurt nach Namibia

Unterkunft: Nachtflug
Tag 2: Fahrt nach Waterberg
Ankunft in Windhoek am Morgen und Fahrt nach Waterberg. Abgesehen von seinem attraktiven Erscheinungsbild bietet der Waterberg auch ein sehr wichtiges Schutzgebiet für bedrohte Tiere wie dem Breit- und Spitzmaulnashorn, Büffel, der Säbel-, Pferde- und Tsessebe Antilope. Neben einer Vielzahl von Säugetieren findet man hier auch über 200 Vogelarten. 1 Übernachtung in Waterberg.
Fahrzeit: 3 h
Fahrweg: 325 km

Unterkunft: Waterberg Restcamp
Verpflegung: Abendessen
Tag 3: Fahrt zum Etosha Nationalpark
Am Morgen unternehmen wir einen Wanderung auf das Plateau, von dem wir eine fantastische Aussicht auf die unter uns liegenden Ebenen und in die unendlich scheinende Weite genießen. Anschließend fahren wir weiter nach Norden zum südlichen Eingang des Etosha Nationalparks, wo wir zwei Nächte knapp außerhalb des Parks verbringen. Am späten Nachmittag unternehmen wir mit dem Tourbus eine erste Wildbeobachtungsfahrt.
150 m
150 m
4 km
ca. 2 h

Unterkunft: Etosha Safari Camp
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Auf Pirsch im Etosha Nationalpark
Am frühen Morgen Gelegenheit zu einer fakultativen Pirschfahrt im offenen Safari Fahrzeug (ca. € 50 p.P.). Anschließend erkunden wir mit unserem Tourbus den Park. Wir genießen das einmalige Erlebnis, während der Pirschfahrten die vielfältige Tierwelt in der freien Natur zu beobachten. Viele Wildarten, die typisch für die Savannen-Ebenen Afrikas sind, finden sich hier in großer Zahl, darunter Zebra, Elefant, Giraffe, Streifengnu, Oryx, Springbock, Kudu und das einzigartige Schwarznasen Impala. Hunderte von Vogelarten wurden hier dokumentiert, die in den Sommermonaten durch Zugvögeln ergänzt werden. Außerdem kann man mit Glück Löwen, Leoparden und Geparden erspähen und am frühen Morgen oder am späten Abend Hyänen und Schakale durch die Gegend streifen sehen.
Fahrzeit: 3 h
Fahrweg: 250 km

Unterkunft: Etosha Safari Camp
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Fahrt ins Damaraland
Wir fahren durch fantastische und teilweise unwirklich anmutende Fels- und Steinwüste ins Damaraland. In der Region um Twyfelfontein besuchen wir den versteinerten Wald. 2 Übernachtungen.
Fahrzeit: 4 h
Fahrweg: 320 km

Unterkunft: Twyfelfontein Country Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Die Felsgravuren von Twyfelfontein
Am Morgen besuchen wir das sagenhafte Twyfelfontein, Namibias erstes Weltkulturerbe. Vor 30'000 Jahren lebten hier auch die San Bushmänner – und bis heute erinnern noch zahlreiche Felsmalereien an deren Bestehen in dieser wundervollen Natur. Hier unternehmen wir eine Wanderung durch das größte und bekannteste Steinmuseum des südlichen Afrika! Über 2500 verschiedene Felsgravuren sind in dieser Galerie zu bewundern; manche sind über 6000 Jahre alt und erzählen malerisch eine Geschichte, wie sich die Menschen und Tiere in der damaligen Zeit dieses Gebiet geteilt haben.
50 m
50 m
2 km
ca. 2 h

Unterkunft: Twyfelfontein Country Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Fahrt nach Swakopmund
Nach Ihrem Frühstück reisen wir über Uis, ein ehemaliges Zinnminendorf, an den Atlantischen Ozean und entlang der Küste nach Swakopmund. Unterwegs halten wir am Brandberg an um zur Felsziechnung der Weißen Dame zu wandern, diese wird von einem lokalen Reiseleiter begleitet. Swakopmund ist Namibias beliebtester Ferienort, dessen Erscheinung und Charakter an eine deutsche Kleinstadt erinnert. In Swakopmund steht der Rest des Tages zur freien Verfügung.
50 m
50 m
4 km
ca. 3 h
Fahrzeit: 4 h
Fahrweg: 340 km

Unterkunft: Swakopmund Plaza Hotel oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 8: Ein Tag in Swakopmund
Der Tag steht zur freien Verfügung. Bei einem Bummel durch die Stadt können wir die gut erhaltenen Jugendstilbauten aus der deutschen Kolonialzeit bestaunen. Verschiedene Aktivitäten können an diesem Tag fakultativ gebucht werden wie z.B. eine Bootsfahrt in der Lagune von Walvis Bay zu Robben und Delphinen (ca. € 40, Dauer ca. 5 Stunden inkl. Snacks und Sekt) oder eine Wüstentour (ca. € 50, Dauer ca. 5 Stunden).

Unterkunft: Swakopmund Plaza Hotel oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 9: Fahrt in die Namibwüste
Heute fahren wir nach dem Frühstück durch die Namib Wüste, die älteste Wüste der Welt. Sie zieht sich als schmaler Streifen in nördlicher Richtung an dem Atlantik entlang - im Süden besteht sie aus rötlich leuchtenden Wanderdünen, von denen einige zu den höchsten der Welt zählen. Obwohl das Gebiet, das wir auf dem Weg zur Lodge durchfahren, sehr ungastlich, trocken und unbewohnt erscheint, leben hier eine unglaubliche Anzahl verschiedener Tiere, Pflanzen, Insekten, Vögel und Reptilien. Diese werden durch den morgendlichen Nebel mit Feuchtigkeit versorgt und können somit in diesem empfindlichen Ökosystem seit Jahrtausenden überleben. Bei der Lodge angekommen steht der Rest des Tages zur freien Verfügung.
Fahrzeit: 4 h
Fahrweg: 3.540 km

Unterkunft: Namib Desert Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 10: Die mächtigen Dünen der Namib
Ein Tag in einmaliger Dünenlandschaft. Durch feinen Sand zum Hidden Vlei. Über die Lehmsenke, in der man mit Glück wilde Oryx Antilopen und Strauße sehen kann, wandern wir zum Dead Vlei. Die mächtigen bis zu 300 m hohen Sanddünen und die abgestorbenen Bäume bilden hier eine faszinierende Fotokulisse. Weiter zum Sossusvlei, wo der Tsauchab Fluss mitten in der Wüste versickert. Bei der Rückfahrt Stopp an der Dune 45 mit Gelegenheit zur Besteigung. Anschließend besuchen wir noch den Sesriem Canyon, hier hat sich der Tsauchab Fluss vor Millionen von Jahren tief in den Namib Rand eingegraben.
100 m
100 m
12 km
ca. 5 h

Unterkunft: Namib Desert Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 11: Sterne über der Wüste
Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Am Nachmittag fahren zu den einzigartigen Desert Dunes Cabins, wo wir eine kurze Wanderung in den Dünen unternehmen. Die schlichten Holzhütten, die alle über ein eigenes Bad verfügen, stehen inmitten der grandiosen Dünenlandschaft. Elektrizität gibt es hier nicht, Laternen sorgen für Licht und eine romantische Stimmung. Und dann folgt der Höhepunkt: die Betten können auf eine Holzplattform ins Freie gezogen werden, wir verbringen eine unvergessliche Nacht unter dem unglaublichen Sternenhimmel.

Aufgrund der begrenzten Kapazitäten kann es vorkommen, dass wir hier eine alternative Unterkunft buchen müssen und die Übernachtung im Freien nicht möglich ist.
100 m
100 m
10 km
ca. 3 h

Unterkunft: Namib Desert Lodge Dunes Cabins oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 12: Fahrt in die Kalahari
Wir verlassen die Namib Wüste und fahren in Richtung Osten. Schon bald können wir in der Ferne den rötlichen Schimmer der Kalahari Wüste entdecken. Hier stehen die grünen Akazien und das gelbe Gras in starken Kontrast gegen den blauen Himmel und den roten, sich über hunderte von Kilometern streckenden Sanddünen der Kalahari Wüste. Unsere Unterkunft befindet sich inmitten der roten Dünen und ragt wie eine grüne Oase aus der sonst roten Fläche, die hin und wieder durch weitlaufende Lehmflächen unterbrochen wird. Von der Lodge aus können Sie an einer Vielzahl an Aktivitäten teilnehmen, die sich unter anderen aus Naturrundfahrten und wunderschönen Wanderungen zusammensetzen, auf denen Sie einige der vielen Tiere und Pflanzen näher kennen lernen können. Am Abend Abschiedsessen und Verleihung der ASI Abzeichen.
Fahrzeit: 4 h
Fahrweg: 300 km

Unterkunft: Anib Lodge
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 13: Abschied nehmen von Namibia
Am Morgen unternehmen wir eine einfache Wanderung im Gondwana Kalahari Park und lassen unsere Blicke über die unberührte Weite schweifen. Anschließend Fahrt nach Windhoek zum Flughafen und Rückflug (Fahrtzeit ca. 4 Stunden). Wenn es die Zeit erlaubt machen wir vor dem Rückflug noch eine kurze Stadtrundfahrt in Windhoek.
50 m
50 m
4 km
ca. 2 h
Fahrzeit: 3 h
Fahrweg: 325 km

Unterkunft: Nachtflug
Verpflegung: Frühstück
Tag 14: Ankunft in Deutschland
Am Morgen Ankunft in Deutschland.

Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Ihr Flug nach Namibia
Abends Flug von Frankfurt nach Namibia

Unterkunft: Nachtflug
Tag 2: Fahrt nach Waterberg
Ankunft in Windhoek am Morgen und Fahrt nach Waterberg. Abgesehen von seinem attraktiven Erscheinungsbild bietet der Waterberg auch ein sehr wichtiges Schutzgebiet für bedrohte Tiere wie dem Breit- und Spitzmaulnashorn, Büffel, der Säbel-, Pferde- und Tsessebe Antilope. Neben einer Vielzahl von Säugetieren findet man hier auch über 200 Vogelarten. 1 Übernachtung in Waterberg.
Fahrzeit: 3 h
Fahrweg: 325 km

Unterkunft: Waterberg Restcamp
Verpflegung: Abendessen
Tag 3: Fahrt zum Etosha Nationalpark
Am Morgen unternehmen wir einen Wanderung auf das Plateau, von dem wir eine fantastische Aussicht auf die unter uns liegenden Ebenen und in die unendlich scheinende Weite genießen. Anschließend fahren wir weiter nach Norden zum südlichen Eingang des Etosha Nationalparks, wo wir zwei Nächte knapp außerhalb des Parks verbringen. Am späten Nachmittag unternehmen wir mit dem Tourbus eine erste Wildbeobachtungsfahrt.
150 m
150 m
4 km
ca. 2 h

Unterkunft: Etosha Safari Camp
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Auf Pirsch im Etosha Nationalpark
Am frühen Morgen Gelegenheit zu einer fakultativen Pirschfahrt im offenen Safari Fahrzeug (ca. € 50 p.P.). Anschließend erkunden wir mit unserem Tourbus den Park. Wir genießen das einmalige Erlebnis, während der Pirschfahrten die vielfältige Tierwelt in der freien Natur zu beobachten. Viele Wildarten, die typisch für die Savannen-Ebenen Afrikas sind, finden sich hier in großer Zahl, darunter Zebra, Elefant, Giraffe, Streifengnu, Oryx, Springbock, Kudu und das einzigartige Schwarznasen Impala. Hunderte von Vogelarten wurden hier dokumentiert, die in den Sommermonaten durch Zugvögeln ergänzt werden. Außerdem kann man mit Glück Löwen, Leoparden und Geparden erspähen und am frühen Morgen oder am späten Abend Hyänen und Schakale durch die Gegend streifen sehen.
Fahrzeit: 3 h
Fahrweg: 250 km

Unterkunft: Etosha Safari Camp
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Fahrt ins Damaraland
Wir fahren durch fantastische und teilweise unwirklich anmutende Fels- und Steinwüste ins Damaraland. In der Region um Twyfelfontein besuchen wir den versteinerten Wald. 2 Übernachtungen.
Fahrzeit: 4 h
Fahrweg: 320 km

Unterkunft: Twyfelfontein Country Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Die Felsgravuren von Twyfelfontein
Am Morgen besuchen wir das sagenhafte Twyfelfontein, Namibias erstes Weltkulturerbe. Vor 30'000 Jahren lebten hier auch die San Bushmänner – und bis heute erinnern noch zahlreiche Felsmalereien an deren Bestehen in dieser wundervollen Natur. Hier unternehmen wir eine Wanderung durch das größte und bekannteste Steinmuseum des südlichen Afrika! Über 2500 verschiedene Felsgravuren sind in dieser Galerie zu bewundern; manche sind über 6000 Jahre alt und erzählen malerisch eine Geschichte, wie sich die Menschen und Tiere in der damaligen Zeit dieses Gebiet geteilt haben.
50 m
50 m
2 km
ca. 2 h

Unterkunft: Twyfelfontein Country Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Fahrt nach Swakopmund
Nach Ihrem Frühstück reisen wir über Uis, ein ehemaliges Zinnminendorf, an den Atlantischen Ozean und entlang der Küste nach Swakopmund. Unterwegs halten wir am Brandberg an um zur Felsziechnung der Weißen Dame zu wandern, diese wird von einem lokalen Reiseleiter begleitet. Swakopmund ist Namibias beliebtester Ferienort, dessen Erscheinung und Charakter an eine deutsche Kleinstadt erinnert. In Swakopmund steht der Rest des Tages zur freien Verfügung.
50 m
50 m
4 km
ca. 3 h
Fahrzeit: 4 h
Fahrweg: 340 km

Unterkunft: Swakopmund Plaza Hotel oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 8: Ein Tag in Swakopmund
Der Tag steht zur freien Verfügung. Bei einem Bummel durch die Stadt können wir die gut erhaltenen Jugendstilbauten aus der deutschen Kolonialzeit bestaunen. Verschiedene Aktivitäten können an diesem Tag fakultativ gebucht werden wie z.B. eine Bootsfahrt in der Lagune von Walvis Bay zu Robben und Delphinen (ca. € 40, Dauer ca. 5 Stunden inkl. Snacks und Sekt) oder eine Wüstentour (ca. € 50, Dauer ca. 5 Stunden).

Unterkunft: Swakopmund Plaza Hotel oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 9: Fahrt in die Namibwüste
Heute fahren wir nach dem Frühstück durch die Namib Wüste, die älteste Wüste der Welt. Sie zieht sich als schmaler Streifen in nördlicher Richtung an dem Atlantik entlang - im Süden besteht sie aus rötlich leuchtenden Wanderdünen, von denen einige zu den höchsten der Welt zählen. Obwohl das Gebiet, das wir auf dem Weg zur Lodge durchfahren, sehr ungastlich, trocken und unbewohnt erscheint, leben hier eine unglaubliche Anzahl verschiedener Tiere, Pflanzen, Insekten, Vögel und Reptilien. Diese werden durch den morgendlichen Nebel mit Feuchtigkeit versorgt und können somit in diesem empfindlichen Ökosystem seit Jahrtausenden überleben. Bei der Lodge angekommen steht der Rest des Tages zur freien Verfügung.
Fahrzeit: 4 h
Fahrweg: 3.540 km

Unterkunft: Namib Desert Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 10: Die mächtigen Dünen der Namib
Ein Tag in einmaliger Dünenlandschaft. Durch feinen Sand zum Hidden Vlei. Über die Lehmsenke, in der man mit Glück wilde Oryx Antilopen und Strauße sehen kann, wandern wir zum Dead Vlei. Die mächtigen bis zu 300 m hohen Sanddünen und die abgestorbenen Bäume bilden hier eine faszinierende Fotokulisse. Weiter zum Sossusvlei, wo der Tsauchab Fluss mitten in der Wüste versickert. Bei der Rückfahrt Stopp an der Dune 45 mit Gelegenheit zur Besteigung. Anschließend besuchen wir noch den Sesriem Canyon, hier hat sich der Tsauchab Fluss vor Millionen von Jahren tief in den Namib Rand eingegraben.
100 m
100 m
12 km
ca. 5 h

Unterkunft: Namib Desert Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 11: Sterne über der Wüste
Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Am Nachmittag fahren zu den einzigartigen Desert Dunes Cabins, wo wir eine kurze Wanderung in den Dünen unternehmen. Die schlichten Holzhütten, die alle über ein eigenes Bad verfügen, stehen inmitten der grandiosen Dünenlandschaft. Elektrizität gibt es hier nicht, Laternen sorgen für Licht und eine romantische Stimmung. Und dann folgt der Höhepunkt: die Betten können auf eine Holzplattform ins Freie gezogen werden, wir verbringen eine unvergessliche Nacht unter dem unglaublichen Sternenhimmel.

Aufgrund der begrenzten Kapazitäten kann es vorkommen, dass wir hier eine alternative Unterkunft buchen müssen und die Übernachtung im Freien nicht möglich ist.
100 m
100 m
10 km
ca. 3 h

Unterkunft: Namib Desert Lodge Dunes Cabins oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 12: Fahrt in die Kalahari
Wir verlassen die Namib Wüste und fahren in Richtung Osten. Schon bald können wir in der Ferne den rötlichen Schimmer der Kalahari Wüste entdecken. Hier stehen die grünen Akazien und das gelbe Gras in starken Kontrast gegen den blauen Himmel und den roten, sich über hunderte von Kilometern streckenden Sanddünen der Kalahari Wüste. Unsere Unterkunft befindet sich inmitten der roten Dünen und ragt wie eine grüne Oase aus der sonst roten Fläche, die hin und wieder durch weitlaufende Lehmflächen unterbrochen wird. Von der Lodge aus können Sie an einer Vielzahl an Aktivitäten teilnehmen, die sich unter anderen aus Naturrundfahrten und wunderschönen Wanderungen zusammensetzen, auf denen Sie einige der vielen Tiere und Pflanzen näher kennen lernen können. Am Abend Abschiedsessen und Verleihung der ASI Abzeichen.
Fahrzeit: 4 h
Fahrweg: 300 km

Unterkunft: Anib Lodge
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 13: Abschied nehmen von Namibia
Am Morgen unternehmen wir eine einfache Wanderung im Gondwana Kalahari Park und lassen unsere Blicke über die unberührte Weite schweifen. Anschließend Fahrt nach Windhoek zum Flughafen und Rückflug (Fahrtzeit ca. 4 Stunden). Wenn es die Zeit erlaubt machen wir vor dem Rückflug noch eine kurze Stadtrundfahrt in Windhoek.
50 m
50 m
4 km
ca. 2 h
Fahrzeit: 3 h
Fahrweg: 325 km

Unterkunft: Nachtflug
Verpflegung: Frühstück
Tag 14: Ankunft in Deutschland
Am Morgen Ankunft in Deutschland.

Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 2: leicht
Geringe Anforderung an Kondition und körperliche Fitness charakterisiert diesen Schwierigkeitsgrad. Besonders geeignet sind Reisen dieser Kategorie für Einsteiger im Bereich Aktivurlaub.

Voraussetzung: Freude und Spaß an der Natur und an Bewegung

Empfohlene Vorbereitung: Einmal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken für rund eine Stunde bei Beginn, ausgedehnte Spaziergänge 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege: 
Auf- und Abstiege bis 400 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 4 Stunden

Die Unterkünfte


Allgemeines zur Unterkunft
Die Kapazitäten der Hotels, Lodges und Camps in Namibia sind sehr begrenzt. Überbuchungen sind leider nicht ungewöhnlich. Änderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Der Erlebnischarakter der Reise bleibt davon unberührt.
Nachtflug

Tag 1, 13

Waterberg Restcamp***

Waterberg
Namibia
Etosha Safari Camp***

Etosha
Namibia
Twyfelfontein Country Lodge***

Twyfelfontein
Namibia
Swakopmund Plaza Hotel***

Swakopmund
Namibia
Namib Desert Lodge***

Namib Gondwana Park
Namibia
Namib Desert Lodge Dunes Cabins

Namib Wüste
Namibia
Tag 11

Die Namib Desert Dunes Cabins sind einfache Holzhäuschen mitten in den Dünen. Es gibt Betten, Dusche, WC und kein elektrisches Licht um Lichtverschmutzung zu vermeiden den Sternenhimmel ohne Einfluss von Lichtquellen beobachten zu können.
Weiterlesen
Anib Lodge***

Mariental
Namibia

Zusatzinformationen


Treffpunkt
In Windhoek werden Sie erwartet. Ihr Reiseleiter holt Sie am Flughafen ab (achten Sie bitte auf ein ASI-Schild).
Hinweise zum Reisegepäck
Reisegepäck
Bis zu 20 kg Gepäck werden frei befördert. Die Mehrkosten für Übergepäck sind erheblich. Pro Person ist ein Handgepäckstück erlaubt (max. 5 kg). Bitte achten Sie darauf, dass im Handgepäck keine Messer, Scheren (auch keine Nagelscheren u. ä.) mitgenommen werden dürfen.
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Reisepapiere u.a.
Deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger benötigen einen Reisepass der bei Reisebeginn noch mindestens 6 Monate gültig sein und eine freie Seite für Eintragungen aufweisen muss. Staatsbürger anderer Nationen müssen in jedem Fall die für sie gültigen Einreisebedingungen bei der jeweiligen Botschaft/Konsulat erfragen, da gesonderte Bestimmungen gelten.


Impfung
Für die Reise ist derzeit keine Impfung vorgeschrieben. Im Etosha Nationalpark gibt es ein geringes Malariarisiko (vorwiegend von November bis Juni).

Klima
Die beste Reisezeit für Wanderreisen in Namibia liegt zwischen April und September. Während dieser Monate gibt es kaum Niederschläge, die Temperaturen bewegen sich tagsüber je nach Höhenlage meist zwischen 20 und 25° C. In der Namibwüste kann es mitunter heiß werden, wobei die Hitze durch das sehr trockene Klima gut verträglich ist. Nachts kühlt es angenehm ab, sodass man gut schlafen kann, in manchen Gegenden können die Temperaturen in der Nacht bis unter den Gefrierpunkt sinken.


Geld
Wir empfehlen Ihnen, Bargeld bereits in Windhoek zu tauschen (Euro können problemlos getauscht werden), da Sie während der Reise zu keiner Bank kommen. Am Flughafen Windhoek oder in Swakopmund können Sie auch Geld am Automaten mit der EC Karte beheben. In den Unterkünften werden die gängigen Kreditkarten (Visa, Mastercard) akzeptiert.
Nebenkosten & Trinkgelder
Für nicht inkludierte Mahlzeiten, Getränke und Trinkgelder müssen Sie mit Kosten in der Höhe von ca. € 300 rechnen.
Charakter der Reise
Bei dieser Reise werden alle Busfahrten im Kleinbus durchgeführt, Ihr Wanderführer ist gleichzeitig der Busfahrer. Seien Sie bitte darauf vorbereitet, dass das Platzangebot in diesen Bussen etwas geringer ist als in einem großen Reisebus. Für die von Ihnen gebuchte Reise sind Busse dieser Art das einzig sinnvolle Transportmittel, zumal bei einigen Wanderungen und Unterkünften eine Zufahrt mit einem großen Bus nicht möglich wäre. Um das Gepäck optimal verstauen zu können, bitten wir Sie auch, wenn möglich auf Schalenkoffer zu verzichten und stattdessen Reisetaschen oder Trolleys mitzunehmen.

In Namibia sind die Straßen zum größten Teil nicht asphaltiert. Dementsprechend sind die Busse härter gefedert als vergleichbare Busse in anderen Ländern um den Beanspruchungen standzuhalten. Dieser Umstand wirkt sich auch auf den Fahrkomfort aus. Auf Schotterstraßen ist durch die Fahrgeräusche im Bus mit einem höheren Lärmpegel als auf Asphaltstraßen zu rechnen. Staub kann auch durch Tür- und Fensterdichtungen sowie in Gepäckanhänger dringen, dementsprechend ist robustes und staubdichtes Gepäck empfehlenswert. 

Die Fahrzeuge werden vor jeder Reise sorgfältig gewartet. Aufgrund der Straßenbedingungen und der damit verbundenen Erschütterungen können Defekte häufiger auftreten als auf Asphaltstraßen.

Länderinformationen anzeigen
Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0009.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0002.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0005.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0014.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0006.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0013.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0003.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0007.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0008.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0001.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0012.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0011.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0010.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0004.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0009.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0002.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0005.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0014.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0006.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0013.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0003.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0007.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0008.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0001.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0012.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0011.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0010.jpg
NAWDH004-Namibia-zum-Kennenlernen-0004.jpg

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Air Namibia von Frankfurt nonstop nach Windhoek und retour
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 11 Nächte in ausgewählten Hotels und Lodges, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 11x Frühstück, 10x Abendessen
  • Eintritte und Nationalparkgebühren lt. Reiseverlauf
  • Jack Wolfskin Gutschein (EUR 30) bei Buchung bis 31.03.2019
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch lokalen, Deutsch sprechenden Trekkingführer
  • ASI Tourenbuch



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Alle Termine & Preise

Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt.
29.04.19 - 12.05.19
Nicht verfügbar
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
03.06.19 - 16.06.19
Nicht verfügbar
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
29.07.19 - 11.08.19
Garantierte Durchführung
Doppelzimmer
3.350 €
Einzelzimmer
3.620 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
09.09.19 - 22.09.19
Garantierte Durchführung
Doppelzimmer
3.350 €
Einzelzimmer
3.620 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
14.10.19 - 27.10.19
Mit noch 3 Personen gesichert
Doppelzimmer
3.350 €
Einzelzimmer
3.620 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt.

Kundenstimmen zu dieser Reise

»Eine wunderbare Reise, die ich jedem empfehlen kann. Ich bin sehr froh, dass ich diese Reise gemacht habe, sehr viele Erlebnisse und Eindrücke.« ★★★★★ Gisela B.
»Eine großartige Reise! Ich habe die zahlreichen Safaris sehr genossen. Wilde Tiere zum Greifen nahe und eine wunderschöne Landschaft dazu. Nun habe ich Lust auf mehr Afrika.« ★★★★★ Lara M.
»Es ist eine wunderbare Reise, in einem wunderbaren Land und für Alt und Jung ein unvergessliches Erlebnis!« ★★★★★ Angelica B.
Alle Bewertungen
Kundenstimmen zu dieser Reise
»Für jemanden der Flora, Fauna und Landschaften liebt ist Namibia das ideale Reiseland!« ★★★★★ Ingrid F.
»Das ideale Reiseziel für Menschen die Flora, Fauna und Landschaften lieben. Ein einzigartiges Erlebnis. « ★★★★★ Jürgen F.
»E ine wunderschöne, beeindruckende Reise, jeder Tag war wieder besonders, atemberaubende Landschaften, sehr schöne Lodges und tolles Programm. Der ASI Guide ist absolut spitze! Diese Reise ist auf jeden Fall empfehlenswert und es war mit Sicherheit nicht unsere letzte Reise mit ASI!« ★★★★★ Karin G.
»Eine wirklich gute Balance von vielen Highlights bei akzeptablen im Bus verbrachten Zeiten, die Wandereinheiten haetten ein bisschen laenger sein koennen!
Sehr viel Information zu Lebensbedingungen und Situation Namibias- macht definitiv Lust auf mehr Zeit in diesem Land!
« ★★★★★ Andrea L.
»Eine unvergessliche Reise ohne Kritikpunkte. Sehr zu empfehlen« ★★★★★ Christa-Maria Z.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

Afrikanische Wüste: Geheimnisvolle Feenkreise in Namibia

Unsere Welt ist voller Mysterien, voller Zauber und unerklärbarer Phänomene. Seit Jahrhunderten beschäftigt sich die Menschheit mit Orten deren Existenzen Rätsel aufgeben. Kornkreise, Stonehenge oder der sagenumwobene Loch Ness. Auch wenn...
> weiterlesen
Reisebericht: Als Namibia mir den Atem nahm

Vor rund zwei Jahren hat mich mein Fernweh wieder einmal gepackt und hinaus in die weite Welt getrieben. Dieses Mal sollte es für mich das erste Mal ins...
> weiterlesen
Knieschmerzen beim Wandern? Tipps & Tricks

Knieschmerzen sind ein leidiges Thema bei vielen Bergsteigern. Der Aufstieg bereitet meist keine Probleme, danach kommt das Auskosten des Gipfelsiegs. Während die letzten Bissen der Jause auf der...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • warme Zusatzbekleidung (Fleece- oder Softshelljacke)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z. B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Waschutensilien und pers. Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Badesachen
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Bequeme Schuhe/Sandalen
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.