ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Mit dem E-Bike durch Namibia

Mit dem E-Bike durch Namibia

Geführte E-Bike Reise, Namibia

 » Namibia » Mit dem E-Bike durch Namibia
NAWDH01B
Mit dem E-Bike durch Namibia
NAWDH01B

Auf dieser Reise erleben wir das am dünnsten besiedelte Land der Welt aus der Radperspektive. Unbeschwert geht es mit dem E-Bike durch unendlich scheinende Weiten, wir radeln durch die älteste Wüste der Welt und in die einsamen Naukluft Berge. In Swakopmund können wir die Reste der deutschen Kolonialzeit erleben, bei der Spitzkoppe bestaunen wir riesige Granitbrocken. In Twyfelfontein erwarten und Jahrtausende alte Felsgravuren, bei einer Safari im Etosha Nationalpark beobachten wir Wildtiere aus nächster Nähe.

Highlights & Fakten
  • Radeln Sie durch unendliche Weiten
  • Lauschen Sie der Stille der Wüste
  • Besteigen Sie hohe Dünen
  • Beobachten Sie Wildtiere im Etosha Nationalpark

Profil
  • Mit 3* Hotels und Lodges
  • Mit 9 ausgewählten Radtouren im Schwierigkeitsgrad 2
  • Gut befahrbare Schotterstraßen
Dauer
14 Tage
Teilnehmer
Max. 15
Bereiste Länder
Namibia
Schwierigkeitsgrad


Das Besondere

Viele der meist kleinen und familiär geführten Unterkünfte haben ihren ganz eigenen Charakter, bezaubern durch ihren Charme und durch ihre fantastische Lage inmitten grandioser Naturlandschaft.
Durchführungsgarantie ab 1.1.2020 ab 2 Personen
14 Tage
NEU
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Ankunft in Namibia
Am Flughafen Windhoek werden Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt. Fahrt in den Süden der Stadt zum Heros Acre, einem Ehrenmal für alle durch Kolonialisierung und Apartheid getötete Namibier. Durch das Khomas Hochland fahren wir zu unserer schön am Oanob See gelegenen Lodge 3*.

Unterkunft: Lake Oanob Resort oder ähnlichZusätzliche Info
Tag 2: Radtour am Abbruch der großen Randstufe
Transfer zum Fuße des Zarishoogte Pass und Übergang zur ältesten Wüste der Welt, der Namib Wüste. Vorbei an Farmen mit Straußen und Karakulschafen radeln wir zu unserer nächsten Unterkunft, einer Lodge 3*. Den Nachmittag können Sie für eine Wanderung auf der Farm oder zur Entspannung am Pool nutzen.

Straße: Schotterpiste
310 m
310 m
50 km

Unterkunft: Hammerstein Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 3: Radtour in der ältesten Wüste der Welt
Noch vor dem Sonnenaufgang Fahrt zum Eingang des Namib Naukluft Parks. Radtour zwischen den roten Dünen von Sossusvlei (23 Km, 10 Hm, Teer). In der Morgensonne bietet sich ein einzigartiges Farbenschauspiel. Wir unternehmen eine interessante Wüstenwanderung und besuchen den Sesriem Canyon. Transfer nach Solitaire. Übernachtung für zwei Nächte in einer Lodge 2-3*.

Straße: Asphalt
10 m
10 m
23 km

Unterkunft: Solitaire Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 4: Radtour durch die felsigen Naukluftbergen
Am Vormittag unternehmen wir eine Radtour in der geologisch interessanten Büllsport Schlucht mit 500 bis 700 m hohen Wänden. Dabei kommen wir an einer riesigen Tuffstein Formation vorbei. Der Nachmittag ist zum Entspannen am Pool. Mit einem Spaziergang und einem Sundowner Drink beschließen wir den Tag.

Straße: Schotterpiste
100 m
100 m
44 km

Unterkunft: Solitaire Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 5: Radtour zur Flussoase des Kuiseb Canyons
Am Vormittag besuchen wir mit den Rädern ein riesiges Webervogelnest und radeln zum geologisch interessanten Kuiseb Canyon. Strauße und Spießböcke kreuzen unseren Weg. Der nur in der Regenzeit Wasser führende Fluss ist eine wichtige Lebensader für die Wüstentiere. An der Walvis Bay Lagune halten wir nach Pelikanen und Flamingos Ausschau. Anschließend Fahrt nach Swakopmund, am kühlen Atlantik gelegen. Die vielen deutschen Kolonialbauten prägen das Stadtbild. Unterkunft für zwei Nächte in einem Hotel 3* in Meeresnähe.

Straße: Schotterpiste
150 m
150 m
45 km

Unterkunft: Schweizerhaus oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 6: Radtour zur Mondlandschaft und größten Welwitcha
Ausflug in die Mondlandschaft im Namib Naukluft Park. Der küstennahe Saum verzeichnet die geringsten Niederschläge, so sehen wir vom Sattel aus lebende Steine (Lithops), Flechten, Melonen und die größte bisher entdeckte Welwitcha Mirabiles Pflanze. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Straße: Schotterpiste
360 m
360 m
41 km

Unterkunft: Schweizerhaus oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 7: Radtour zur Spitzkoppe
Transfer in die Nähe von Usakos. Radtour zum Wahrzeichen Namibias, der markant aus der Ebene aufragenden Spitzkoppe. Besuch alter Felsmalereien der Ureinwohner, den Khoi San. Transfer in das Minenstädtchen Uis. Wir kommen in reetgedeckten Chalets einer einfachen Lodge unter.

Straße: Schotterpiste
100 m
100 m
50 km

Unterkunft: White Lady Guesthouse oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 8: Radtour durch das Damaraland
Am imposanten Brandbergmassiv vorbei radeln wir in das Damaraland. Am Wegesrand verkaufen Herero Frauen Handarbeiten und Halbedelsteine. Mit etwas Glück sehen wir die seltenen Wüstenelefanten, die sich zwischen dem Meeresufer und dem Hochland aufhalten. Transfer ins Damaraland. Übernachtung für zwei Nächte in einer Lodge.


Straße: Schotterpiste
450 m
450 m
65 km

Unterkunft: Twyfelfontein Country Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 9: Radtour zwischen Granitbergen
Morgens Besuch der berühmten Felsgravuren von Twyfelfontein. Anschließend Ausflug mit dem Rad zu Basaltsäulen in der Nähe und dem „Verbrannten Berg“. Am Nachmittag steht ein exklusives Treffen mit einem Mitglied des Twyfelfontein Conservancy auf dem Programm. Ein Conservancy ist ein Schutzgebiet in dem Wildtiere und Menschen zusammen leben.
50 m
50 m
20 km

Unterkunft: Twyfelfontein Country Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 10: Radtour zwischen Tafelbergen zur Vingerklip Felsnadel
Transfer zum versteinerten Wald. Wir radeln durch den Mopane Wald und an mehreren Tafelbergen vorbei zur Vingerklip Felsnadel. Die 25m hohe freistehende Felsnadel auf dem Lodge Gelände ist als Naturdenkmal berühmt. Unterkunft ist in einer Lodge in der Nähe.
110 m
110 m
51 km

Unterkunft: Vingerklip Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 11: Safari im Etosha Nationalpark
Transfer in den berühmten Etosha Nationalpark. Dominiert von dem meist leeren riesigen Salzsee leben die Tiere an künstlichen und natürlichen Wasserstellen. Mit Ausnahme von Büffeln können wir hier die „Großen 4“ sehen. Aber auch Geparden, Schakale, Giraffen, Steppenzebras und Springböcke sind hier zuhause. Wir übernachten für zwei Nächte in einer Lodge 3* unweit des Nationalparks.

Unterkunft: Etosha Safari Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 12: Tierbeobachtungen im Etosha Nationalpark
Nach einem frühen Frühstück geht es im offenen Geländefahrzeug für einen halben Tag auf Pirsch. Dabei fahren wir wieder viele Wasserlöcher an. Ein Höhepunkt ist sicher ein Ausflug in die Pfanne selbst. Erst wenn wir mehrere Kilometer in der Pfanne sind, können die riesigen Ausmaße erahnt werden. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Auf Wunsch unternehmen wir am späten Nachmittag eine weitere Safari (optional, ca. € 50 p.P.).

Verpflegung: Frühstück
Tag 13: Zurück nach Windhoek
Nach dem Frühstück geht es durch fruchtbare Steppenlandschaft zurück nach Windhoek. Unterwegs Halt am Handarbeitsmarkt in Okahandja. Wir übernachten in einem Gästehaus.

Unterkunft: Windhoek Gardens Guesthouse oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 14: Stadtbesichtigung Windhoek und Rückflug
Bis zum Abflug steht ein Stadtrundgang auf dem Programm. Dabei schauen wir uns die Alte Feste, sowie ein Kunst und Kulturzentrum an, wo es gute Einkaufsmöglichkeiten gibt. Anschließend Transfer zum Flughafen Windhoek, wo diese einzigartige Reise endet.

Unterkunft: Windhoek Gardens Guesthouse oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Ankunft in Namibia
Am Flughafen Windhoek werden Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt. Fahrt in den Süden der Stadt zum Heros Acre, einem Ehrenmal für alle durch Kolonialisierung und Apartheid getötete Namibier. Durch das Khomas Hochland fahren wir zu unserer schön am Oanob See gelegenen Lodge 3*.

Unterkunft: Lake Oanob Resort oder ähnlichZusätzliche Info
Tag 2: Radtour am Abbruch der großen Randstufe
Transfer zum Fuße des Zarishoogte Pass und Übergang zur ältesten Wüste der Welt, der Namib Wüste. Vorbei an Farmen mit Straußen und Karakulschafen radeln wir zu unserer nächsten Unterkunft, einer Lodge 3*. Den Nachmittag können Sie für eine Wanderung auf der Farm oder zur Entspannung am Pool nutzen.

Straße: Schotterpiste
310 m
310 m
50 km

Unterkunft: Hammerstein Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 3: Radtour in der ältesten Wüste der Welt
Noch vor dem Sonnenaufgang Fahrt zum Eingang des Namib Naukluft Parks. Radtour zwischen den roten Dünen von Sossusvlei (23 Km, 10 Hm, Teer). In der Morgensonne bietet sich ein einzigartiges Farbenschauspiel. Wir unternehmen eine interessante Wüstenwanderung und besuchen den Sesriem Canyon. Transfer nach Solitaire. Übernachtung für zwei Nächte in einer Lodge 2-3*.

Straße: Asphalt
10 m
10 m
23 km

Unterkunft: Solitaire Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 4: Radtour durch die felsigen Naukluftbergen
Am Vormittag unternehmen wir eine Radtour in der geologisch interessanten Büllsport Schlucht mit 500 bis 700 m hohen Wänden. Dabei kommen wir an einer riesigen Tuffstein Formation vorbei. Der Nachmittag ist zum Entspannen am Pool. Mit einem Spaziergang und einem Sundowner Drink beschließen wir den Tag.

Straße: Schotterpiste
100 m
100 m
44 km

Unterkunft: Solitaire Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 5: Radtour zur Flussoase des Kuiseb Canyons
Am Vormittag besuchen wir mit den Rädern ein riesiges Webervogelnest und radeln zum geologisch interessanten Kuiseb Canyon. Strauße und Spießböcke kreuzen unseren Weg. Der nur in der Regenzeit Wasser führende Fluss ist eine wichtige Lebensader für die Wüstentiere. An der Walvis Bay Lagune halten wir nach Pelikanen und Flamingos Ausschau. Anschließend Fahrt nach Swakopmund, am kühlen Atlantik gelegen. Die vielen deutschen Kolonialbauten prägen das Stadtbild. Unterkunft für zwei Nächte in einem Hotel 3* in Meeresnähe.

Straße: Schotterpiste
150 m
150 m
45 km

Unterkunft: Schweizerhaus oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 6: Radtour zur Mondlandschaft und größten Welwitcha
Ausflug in die Mondlandschaft im Namib Naukluft Park. Der küstennahe Saum verzeichnet die geringsten Niederschläge, so sehen wir vom Sattel aus lebende Steine (Lithops), Flechten, Melonen und die größte bisher entdeckte Welwitcha Mirabiles Pflanze. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Straße: Schotterpiste
360 m
360 m
41 km

Unterkunft: Schweizerhaus oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 7: Radtour zur Spitzkoppe
Transfer in die Nähe von Usakos. Radtour zum Wahrzeichen Namibias, der markant aus der Ebene aufragenden Spitzkoppe. Besuch alter Felsmalereien der Ureinwohner, den Khoi San. Transfer in das Minenstädtchen Uis. Wir kommen in reetgedeckten Chalets einer einfachen Lodge unter.

Straße: Schotterpiste
100 m
100 m
50 km

Unterkunft: White Lady Guesthouse oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 8: Radtour durch das Damaraland
Am imposanten Brandbergmassiv vorbei radeln wir in das Damaraland. Am Wegesrand verkaufen Herero Frauen Handarbeiten und Halbedelsteine. Mit etwas Glück sehen wir die seltenen Wüstenelefanten, die sich zwischen dem Meeresufer und dem Hochland aufhalten. Transfer ins Damaraland. Übernachtung für zwei Nächte in einer Lodge.


Straße: Schotterpiste
450 m
450 m
65 km

Unterkunft: Twyfelfontein Country Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 9: Radtour zwischen Granitbergen
Morgens Besuch der berühmten Felsgravuren von Twyfelfontein. Anschließend Ausflug mit dem Rad zu Basaltsäulen in der Nähe und dem „Verbrannten Berg“. Am Nachmittag steht ein exklusives Treffen mit einem Mitglied des Twyfelfontein Conservancy auf dem Programm. Ein Conservancy ist ein Schutzgebiet in dem Wildtiere und Menschen zusammen leben.
50 m
50 m
20 km

Unterkunft: Twyfelfontein Country Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 10: Radtour zwischen Tafelbergen zur Vingerklip Felsnadel
Transfer zum versteinerten Wald. Wir radeln durch den Mopane Wald und an mehreren Tafelbergen vorbei zur Vingerklip Felsnadel. Die 25m hohe freistehende Felsnadel auf dem Lodge Gelände ist als Naturdenkmal berühmt. Unterkunft ist in einer Lodge in der Nähe.
110 m
110 m
51 km

Unterkunft: Vingerklip Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 11: Safari im Etosha Nationalpark
Transfer in den berühmten Etosha Nationalpark. Dominiert von dem meist leeren riesigen Salzsee leben die Tiere an künstlichen und natürlichen Wasserstellen. Mit Ausnahme von Büffeln können wir hier die „Großen 4“ sehen. Aber auch Geparden, Schakale, Giraffen, Steppenzebras und Springböcke sind hier zuhause. Wir übernachten für zwei Nächte in einer Lodge 3* unweit des Nationalparks.

Unterkunft: Etosha Safari Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 12: Tierbeobachtungen im Etosha Nationalpark
Nach einem frühen Frühstück geht es im offenen Geländefahrzeug für einen halben Tag auf Pirsch. Dabei fahren wir wieder viele Wasserlöcher an. Ein Höhepunkt ist sicher ein Ausflug in die Pfanne selbst. Erst wenn wir mehrere Kilometer in der Pfanne sind, können die riesigen Ausmaße erahnt werden. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Auf Wunsch unternehmen wir am späten Nachmittag eine weitere Safari (optional, ca. € 50 p.P.).

Verpflegung: Frühstück
Tag 13: Zurück nach Windhoek
Nach dem Frühstück geht es durch fruchtbare Steppenlandschaft zurück nach Windhoek. Unterwegs Halt am Handarbeitsmarkt in Okahandja. Wir übernachten in einem Gästehaus.

Unterkunft: Windhoek Gardens Guesthouse oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 14: Stadtbesichtigung Windhoek und Rückflug
Bis zum Abflug steht ein Stadtrundgang auf dem Programm. Dabei schauen wir uns die Alte Feste, sowie ein Kunst und Kulturzentrum an, wo es gute Einkaufsmöglichkeiten gibt. Anschließend Transfer zum Flughafen Windhoek, wo diese einzigartige Reise endet.

Unterkunft: Windhoek Gardens Guesthouse oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 2

Mittelschwere Tagesetappen in hügeligem Gelände mit teils längeren Anstiegen & Abfahrten. Die Höhenunterschiede betragen bis zu 800 Meter, vereinzelt mehr. Die Tagesetappen betragen ca. 40 bis 70 km, ideal für Freizeitradler

Die Unterkünfte


Allgemeines zur Unterkunft
Die Kapazitäten der Hotels, Lodges und Camps in Namibia sind sehr begrenzt. Überbuchungen sind leider nicht ungewöhnlich. Änderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Der Erlebnischarakter der Reise bleibt davon unberührt.
Lake Oanob Resort***

Rehoboth
Namibia
Hammerstein Lodge

Sesriem
Namibia
Solitaire Lodge***

Solitaire
Namibia
Schweizerhaus****

Swakopmund
Namibia
White Lady Guesthouse***

Uis
Namibia
Twyfelfontein Country Lodge***

Twyfelfontein
Namibia
Vingerklip Lodge***

Tyfelfontein
Namibia
Tag 10

Etosha Safari Lodge***

Etosha Nationalpark
Namibia
Windhoek Gardens Guesthouse***

Windhoek
Namibia

Zusatzinformationen


Treffpunkt
Ihr Radguide erwartet Sie in Windhoek am Flughafen, bitte achten Sie auf ein ASI-Schild.
  
  
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Reisepapiere u.a.
Deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger benötigen einen Reisepass, der bei Reisebeginn noch mindestens 6 Monate gültig sein und eine freie Seite für Eintragungen aufweisen muss. Staatsbürger anderer Nationen müssen in jedem Fall die für sie gültigen Einreisebedingungen bei der jeweiligen Botschaft/Konsulat erfragen, da gesonderte Bestimmungen gelten.


Impfung
Für die Reise ist derzeit keine Impfung vorgeschrieben. Im Etosha Nationalpark gibt es ein geringes Malariarisiko (vorwiegend von November bis Juni).


Klima

Die beste Reisezeit für Wanderreisen in Namibia liegt zwischen April und September. Während dieser Monate gibt es kaum Niederschläge, die Temperaturen bewegen sich tagsüber je nach Höhenlage meist zwischen 20 und 25° C. In der Namibwüste kann es mitunter heiß werden, wobei die Hitze durch das sehr trockene Klima gut verträglich ist. Nachts kühlt es angenehm ab, sodass man gut schlafen kann, in manchen Gegenden können die Temperaturen in der Nacht bis unter den Gefrierpunkt sinken.


Geld
Wir empfehlen Ihnen, Bargeld oder Reiseschecks bereits in Windhoek zu tauschen (Euro können problemlos getauscht werden), da Sie während der Reise zu keiner Bank kommen. Am Flughafen Windhoek oder in der Stadt können Sie auch Geld am Automaten mit der EC-Karte beheben. In den Unterkünften werden die gängigen Kreditkarten (Visa, Mastercard) akzeptiert.
Nebenkosten & Trinkgelder
Nebenkosten während der Reise
Für nicht inkludierte Mahlzeiten, Getränke und Trinkgelder müssen Sie mit Kosten in Höhe von ca. EUR 400 rechnen.
Charakter der Reise
Diese Reise wird in Kooperation mit einem südafrikanischen Partner als Zubucherreise angeboten. Es handelt sich um eine Radreise, bei der die Gäste die Wahl zwischen E-Bikes und normalen Fahrrädern haben. In unseren Preisen ist die Miete eines E-Bikes eingeschlossen.

Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • 13 Nächte in 3-Sterne Hotels und Lodges, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 13x Frühstück, 9x Mittagessen
  • Sämtliche Transfers und Fahrten inkl. Radtransport im klimatisierten Minibus
  • E-Bike Miete, hochwertiges E-Mountainbike Trek Powerfly mit Bosch Motor
  • Auf den Radetappen ständiges Back-up mit Begleitfahrzeug
  • Eintritte und Nationalparkgebühren lt. Reiseverlauf
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch Deutsch und Englisch sprechenden Radguide
  • ASI Tourenbuch

Zubuchbare Leistungen

  • E-Bike im Reisepreis inbegriffenZusätzliche Info

Downloads

Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Alle Termine & Preise

Preise gelten ab/bis Flughafen Windhoek.
Gerne vermitteln wir Ihnen einen Flug nach Windhoek. Preise und Abflughäfen auf Anfrage.
15.09.19 - 28.09.19
Doppelzimmer
2.915 €
Einzelzimmer
3.145 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
29.09.19 - 12.10.19
Nicht verfügbar
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
* Durchführungsgarantie gilt ab 2 Personen
Preise gelten ab/bis Flughafen Windhoek.
Gerne vermitteln wir Ihnen einen Flug nach Windhoek. Preise und Abflughäfen auf Anfrage.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

Von Freiheitsgefühl, durstigen Giraffen & Maisbrei: so ist Namibia

Landschaften wie aus Traumwelten, unendliche Weiten und die faszinierende Wildtierwelt Afrikas: das ist Namibia. Im Land der Kontraste treffen Moderne und ursprüngliche Wildnis aufeinander. Erfahrt in diesem Beitrag, wo Namibia...
> weiterlesen
5 Dinge zu Abfall am Berg: Wie lange verrottet die Bananenschale?

Wir alle lieben das Wandern in der mal mehr, mal weniger unberührten Natur. Umso mehr tut es weh, wenn wir diese verschmutzt vorfinden. Denn wir kennen es: auf dem Weg...
> weiterlesen
Sardinien - ein Reisebericht: Karibik-Gefühl im Mittelmeer

Wenn ihr an Sardinien denkt, dann stellt ihr euch bestimmt auch weiße Sandstrände und kristallklare Buchten vor. Sind die Strände wirklich so weiß, das Wasser wirklich so klar und was...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Reisetasche oder Koffer
  • Radrucksack mit ca. 20 Liter Volumen mit Regenschutz (alternativ dazu können Sie eine Radtasche mit 15 Volumen kostenlos ausleihen, bitte bei Buchung angeben)
  • Sportschuhe
  • Radsocken
  • Rad-Wasserflasche (min. 750 ml)
  • Radtrikots (schnelltrocknend)
  • 2 Kurze Radhosen mit Einsatz
  • lange Radhose oder Beinlinge
  • Radunterhosen
  • Softshelljacke
  • Radregenjacke
  • Wasserdichte Überhose (zum Radfahren geeignet)
  • Halstuch oder Schlauchtuch (Buff)
  • Radhandschuhe Kurzfinger mit Geleinsatz
  • Radhelm
  • Kopfbedeckung (Kappe, Sonnenhut für Zwischenstopps)
  • Radbrille (Sonnenbrille u. Klarsichtbrille oder Wechselscheiben)
  • Creme gegen Wundscheuern (z.B. Hirschtalg)
  • Sonnenschutz
  • Insektenschutz
  • Stirnlampe
  • kleines Kabelschloss

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung


Bitte beachten Sie, dass bei den Radtouren das Tragen eines Radhelms Pflicht ist.