ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Silvester auf den Kapverden mit Hermann Kuen

Silvester auf den Kapverden mit Hermann Kuen

Geführte Rundreise mit Wandern, Kap Verde

 » Kap Verde » Silvester auf den Kapverden mit Hermann Kuen
CVSID003
Silvester auf den Kapverden mit Hermann Kuen
CVSID003

Wenn der Winter in Mitteleuropa wieder eisig Einzug hält ist es die ideale Zeit um gen Süden zu ziehen. Auf den Kapverdischen Insel finden wir jetzt eine wunderbare frühlingshafte Stimmung vor. Die abwechslungsreiche Landschaft bietet eine große Zahl an spannenden Wanderungen. Kulinarisch halten die Inseln im Atlantik frischen Fisch und traditionelle kreolische Gerichte bereit. In der pulsierenden Künstlerstadt Mindelo verbringen wir eine unvergessliche Silvesternacht. Wir lassen uns von der Musik und Lebensfreude der Einheimischen anstecken und ins neue Jahr begleiten.

Highlights & Fakten
  • Durchwandern Sie die wilden Täler von Santo Antão
  • Erklimmen Sie den Pico do Fogo
  • Genießen Sie Küstenwanderungen über der Brandung des Atlantiks

Profil
  • Mit 4* Hotels
  • Mit 9 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3
  • Meist gute Wege, teils schmale und steile Pfade, Trittsicherheit erforderlich
Dauer
16 Tage
Teilnehmer
Abreise bis 31.12.2019 Min. 8/max. 15
Bereiste Länder
Kap Verde
Schwierigkeitsgrad


Tipp
Ausgewählte, komfortable Unterkünfte und lokale, schmackhafte Köstlichkeiten machen diese Reise zu einem besonderen Erlebnis.

Reiseverlauf


Tag 1: Gemeinsame Anreise über Lissabon
Am Morgen Flug via Lissabon nach Sao Vicente (bei Anreise ab Wien Übernachtung in Lissabon erforderlich). Ankunft in Mindelo und ein erster Eindruck in der heimlichen Hauptstadt der Kap Verden. Das Abendessen und die Begrüßung finden in einem traditionellen Lokal in der Nähe unseres Hotels statt. Den Abend lassen wir an der Praça Nova ausklingen.

Unterkunft: Oasis Porto Grande
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Auf die Wanderinsel Santo Antão
Nach der morgendlichen Fährfahrt nach Santo Antão erreichen wir Porto Novo. Vom wüstenhaften Süden der Insel fahren wir entlang der wilden Nordküste in den grünen Norden. Im Tal von Paúl machen wir gleich eine Wanderung in die fruchtbarste Ecke dieser Insel. Am Nachmittag erkunden wir Ponto do Sol mit dem kleinen Fischerhafen.
450 m
250 m
5,5 km
ca. 3 h

Unterkunft: Hotel Ticuda
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 3: Aufstieg zum Espadaná Krater
Bereits auf der Anfahrt von Ribeira Grande erkennt man die wilde Schönheit der Täler von Santo Antão: Grüne Vegetation und Terrassenfelder. Auf den Terrassenfeldern sind die Bauern mit dem Anbau von Zuckerrohr beschäftigt. Nach ca. 3 Stunden Aufstieg erreichen wir den Bergkamm. Rechts vor uns liegt der Espadaná Krater. Nun geht es abwärts nach Lagoa Grande.
950 m
200 m
8 km
ca. 4 h

Unterkunft: Hotel Ticuda
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Entlang der spektakulären Steilküste
Vom Dorf aus steigen wir auf nach Fontainhas. Dort hat man einen großartigen Blick auf die Landzunge von Ponta do Sol. Wir verabschieden uns für einige Stunden in die Natur, ein breiter Weg schlängelt sich an einer bizarren Steilküste entlang. An einigen Stellen ist der Blick in die Tiefe atemberaubend.
650 m
600 m
14 km
ca. 4,5 h

Unterkunft: Hotel Ticuda
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 5: Panoramaweg nach Chã de Mato
Wiederum fahren wir in eines der grünen Täler von Santo Antão. Von Xoxo aus führt der Pfad über Treppen, vorbei an Bananenstauden, Papaya und Zuckerrohrplantagen, steil nach oben. Das Klima im Talgrund ist tropisch. Nach etwa einer Stunde Aufstieg wird der Blick frei in das Tal, eingerahmt von steilen Felswänden und Felsnadeln.
900 m
50 m
5 km
ca. 4 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Das Tal von Ribeira das Patas
Eine steile Passstraße führt durch die zerklüftete Felslandschaft in das fruchtbare, grüne Ribeira das Patas Tal. Über Maultierpfade, geht es hoch zur Bordera do Norte und über einen spektakulären Pflasterweg wieder hinab ins Tal. Am Abend erwartet uns in Mindelo eine Silvesterfeier, bei der wir mit kapverdischer Musik das neue Jahr begrüßen.
500 m
700 m
10 km
ca. 6 h

Unterkunft: Foya Branca
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Das Treiben am Fischmarkt und Erholung am Strand
Das neue Jahr beginnen die Einheimischen nach ihrem Motto, „No stress“! Heute lädt der weiße Sandstrand im westlichen Teil der Stadt zum traditionellen Anbaden im Atlantik. Bei vorhandener Wanderlust geht es mit dem landestypischen Aluger zu einer Strandwanderung bei São Pedro und zum Leuchtturm am westlichsten Punkt der Insel.

Unterkunft: Foya Branca
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 8: Flug nach Praia
Wir fliegen zur Insel Santiago. Dort beziehen wir unsere komfortable Unterkunft und erkunden die Hauptstadt der Kap Verden, Praia. Santiago ist die afrikanischste der Inseln und Praias Gassen sind lebhaft. Der Regierungssitz ist in der Stadt und einige der sehenswerten prachtvollen Bauten im Stadtviertel von Platô sind gut erhalten und gepflegt.

Unterkunft: Oasis Praiamar
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 9: Das Oasental Ribeira Grande und Cidade Velha
Christoph Columbus und Vasco da Gama legten in Praia auf ihren Entdeckungsreisen an. Oberhalb der Stadt liegt die Festung Fort São Filipe, Ausgangspunkt unserer Wanderung. Wir steigen ab in einen Talschluss und wandern im Schatten der Palmen bis zur Rua Banana. Die langgestreckten, strohgedeckten Steinhäuser erinnern an die ersten Siedler auf den Inseln.
150 m
250 m
9 km
ca. 3,5 h

Unterkunft: Oasis Praiamar
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 10: Anflug auf die Insel des Feuers
Heute besteigen wir die Propellermaschine nach São Filipe. Im Anflug taucht dieser mächtige, alles überragende Kegel aus dem Dunst der fast kreisrunden Insel auf.  Wir beziehen unser Hotel und der heutige Tag steht zu freien Verfügung. Erkundungshungrige können die Stadt besichtigen oder bis zur Küste absteigen. Abends sind wir in der Stadt zum Abendessen.

Unterkunft: Xaguate
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 11: Der alles überragende Feuerberg
In der Morgendämmerung fahren wir von São Filipe aus ins Zentrum der Insel. Nach etwa 3,5 Stunden Aufstieg erreicht man den Kraterrand des Pico. Schwefelablagerungen und -dämpfe zeugen von der Aktivität des Vulkans. Der Rundumblick ist grandios! Für den Abstieg, besser gesagt "Lauf nach unten" nutzen wir die breiten Aschefelder.
1050 m
1050 m
9 km
ca. 5 h

Unterkunft: Xaguate
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 12: Wanderung im Schatten der Kaffeeplantagen
Wir fahren auf der Ostseite der Insel durch die Ausläufer der erkalteten Lavaströme des Pico do Fogo. Eine wild anmutende Landschaft, die nur wenigen Menschen ein Erwirtschaften ihres Lebensunterhaltes ermöglicht. Bei Mosteiros wird die Insel grün. Etwas oberhalb beginnt der Aufstieg in die Kaffeeplantagen bis zu einem Aussichtspunkt.
600 m
600 m
5 km
ca. 3,5 h

Unterkunft: Xaguate
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 13: Zurück nach Praia und ein Tag zur freien Verfügung
Unser Flugzeug hebt in den Vormittagsstunden ab. Auf geht es zurück nach Praia. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung und abends ist ein Besuch in der bekannten Musikkneipe "Quintal da Música" angesagt.

Unterkunft: Oasis Praiamar
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 14: Rundweg am Fuße des Pico Santo Antónia
Wir fahren in das grüne Zentrum der Insel an die Ostwand des Pico Sato Antónia, dem mit 1394 Metern höchsten Berg der Insel. Der Aufstieg erfolgt über S. Jorge dos Orgãos. Es geht weiter über mehrere Bergrücken nach Palhãu. Einige wirklich markante Felsnadeln ragen am Rande des weiten Talkessels empor, wie der auffallende Penha João Teves.
550 m
470 m
9,5 km
ca. 4 h

Unterkunft: Oasis Praiamar
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 15: Abschied nehmen von Santiago
Heute besuchen wir den historischen Stadtkern Platô und den Markt. In den Restaurants im Zentrum der burgartigen Anlage serviert man schmackhafte kleine Gerichte. Wir schlendern durch die Stadt und besuchen anschließend den belebten Trödlermarkt Sucupira. In der Nähe unseres Hotels lädt der Strand am Nachmittag zum Baden ein.

Unterkunft: Oasis Praiamar
Verpflegung: Frühstück
Tag 16: Individuelle Rückreise
Abreisetag mit Abflug über Lissabon. Anschlussflug nach Deutschland oder Österreich.

Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Gemeinsame Anreise über Lissabon
Am Morgen Flug via Lissabon nach Sao Vicente (bei Anreise ab Wien Übernachtung in Lissabon erforderlich). Ankunft in Mindelo und ein erster Eindruck in der heimlichen Hauptstadt der Kap Verden. Das Abendessen und die Begrüßung finden in einem traditionellen Lokal in der Nähe unseres Hotels statt. Den Abend lassen wir an der Praça Nova ausklingen.

Unterkunft: Oasis Porto Grande
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Auf die Wanderinsel Santo Antão
Nach der morgendlichen Fährfahrt nach Santo Antão erreichen wir Porto Novo. Vom wüstenhaften Süden der Insel fahren wir entlang der wilden Nordküste in den grünen Norden. Im Tal von Paúl machen wir gleich eine Wanderung in die fruchtbarste Ecke dieser Insel. Am Nachmittag erkunden wir Ponto do Sol mit dem kleinen Fischerhafen.
450 m
250 m
5,5 km
ca. 3 h

Unterkunft: Hotel Ticuda
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 3: Aufstieg zum Espadaná Krater
Bereits auf der Anfahrt von Ribeira Grande erkennt man die wilde Schönheit der Täler von Santo Antão: Grüne Vegetation und Terrassenfelder. Auf den Terrassenfeldern sind die Bauern mit dem Anbau von Zuckerrohr beschäftigt. Nach ca. 3 Stunden Aufstieg erreichen wir den Bergkamm. Rechts vor uns liegt der Espadaná Krater. Nun geht es abwärts nach Lagoa Grande.
950 m
200 m
8 km
ca. 4 h

Unterkunft: Hotel Ticuda
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Entlang der spektakulären Steilküste
Vom Dorf aus steigen wir auf nach Fontainhas. Dort hat man einen großartigen Blick auf die Landzunge von Ponta do Sol. Wir verabschieden uns für einige Stunden in die Natur, ein breiter Weg schlängelt sich an einer bizarren Steilküste entlang. An einigen Stellen ist der Blick in die Tiefe atemberaubend.
650 m
600 m
14 km
ca. 4,5 h

Unterkunft: Hotel Ticuda
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 5: Panoramaweg nach Chã de Mato
Wiederum fahren wir in eines der grünen Täler von Santo Antão. Von Xoxo aus führt der Pfad über Treppen, vorbei an Bananenstauden, Papaya und Zuckerrohrplantagen, steil nach oben. Das Klima im Talgrund ist tropisch. Nach etwa einer Stunde Aufstieg wird der Blick frei in das Tal, eingerahmt von steilen Felswänden und Felsnadeln.
900 m
50 m
5 km
ca. 4 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Das Tal von Ribeira das Patas
Eine steile Passstraße führt durch die zerklüftete Felslandschaft in das fruchtbare, grüne Ribeira das Patas Tal. Über Maultierpfade, geht es hoch zur Bordera do Norte und über einen spektakulären Pflasterweg wieder hinab ins Tal. Am Abend erwartet uns in Mindelo eine Silvesterfeier, bei der wir mit kapverdischer Musik das neue Jahr begrüßen.
500 m
700 m
10 km
ca. 6 h

Unterkunft: Foya Branca
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Das Treiben am Fischmarkt und Erholung am Strand
Das neue Jahr beginnen die Einheimischen nach ihrem Motto, „No stress“! Heute lädt der weiße Sandstrand im westlichen Teil der Stadt zum traditionellen Anbaden im Atlantik. Bei vorhandener Wanderlust geht es mit dem landestypischen Aluger zu einer Strandwanderung bei São Pedro und zum Leuchtturm am westlichsten Punkt der Insel.

Unterkunft: Foya Branca
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 8: Flug nach Praia
Wir fliegen zur Insel Santiago. Dort beziehen wir unsere komfortable Unterkunft und erkunden die Hauptstadt der Kap Verden, Praia. Santiago ist die afrikanischste der Inseln und Praias Gassen sind lebhaft. Der Regierungssitz ist in der Stadt und einige der sehenswerten prachtvollen Bauten im Stadtviertel von Platô sind gut erhalten und gepflegt.

Unterkunft: Oasis Praiamar
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 9: Das Oasental Ribeira Grande und Cidade Velha
Christoph Columbus und Vasco da Gama legten in Praia auf ihren Entdeckungsreisen an. Oberhalb der Stadt liegt die Festung Fort São Filipe, Ausgangspunkt unserer Wanderung. Wir steigen ab in einen Talschluss und wandern im Schatten der Palmen bis zur Rua Banana. Die langgestreckten, strohgedeckten Steinhäuser erinnern an die ersten Siedler auf den Inseln.
150 m
250 m
9 km
ca. 3,5 h

Unterkunft: Oasis Praiamar
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 10: Anflug auf die Insel des Feuers
Heute besteigen wir die Propellermaschine nach São Filipe. Im Anflug taucht dieser mächtige, alles überragende Kegel aus dem Dunst der fast kreisrunden Insel auf.  Wir beziehen unser Hotel und der heutige Tag steht zu freien Verfügung. Erkundungshungrige können die Stadt besichtigen oder bis zur Küste absteigen. Abends sind wir in der Stadt zum Abendessen.

Unterkunft: Xaguate
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 11: Der alles überragende Feuerberg
In der Morgendämmerung fahren wir von São Filipe aus ins Zentrum der Insel. Nach etwa 3,5 Stunden Aufstieg erreicht man den Kraterrand des Pico. Schwefelablagerungen und -dämpfe zeugen von der Aktivität des Vulkans. Der Rundumblick ist grandios! Für den Abstieg, besser gesagt "Lauf nach unten" nutzen wir die breiten Aschefelder.
1050 m
1050 m
9 km
ca. 5 h

Unterkunft: Xaguate
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 12: Wanderung im Schatten der Kaffeeplantagen
Wir fahren auf der Ostseite der Insel durch die Ausläufer der erkalteten Lavaströme des Pico do Fogo. Eine wild anmutende Landschaft, die nur wenigen Menschen ein Erwirtschaften ihres Lebensunterhaltes ermöglicht. Bei Mosteiros wird die Insel grün. Etwas oberhalb beginnt der Aufstieg in die Kaffeeplantagen bis zu einem Aussichtspunkt.
600 m
600 m
5 km
ca. 3,5 h

Unterkunft: Xaguate
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 13: Zurück nach Praia und ein Tag zur freien Verfügung
Unser Flugzeug hebt in den Vormittagsstunden ab. Auf geht es zurück nach Praia. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung und abends ist ein Besuch in der bekannten Musikkneipe "Quintal da Música" angesagt.

Unterkunft: Oasis Praiamar
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 14: Rundweg am Fuße des Pico Santo Antónia
Wir fahren in das grüne Zentrum der Insel an die Ostwand des Pico Sato Antónia, dem mit 1394 Metern höchsten Berg der Insel. Der Aufstieg erfolgt über S. Jorge dos Orgãos. Es geht weiter über mehrere Bergrücken nach Palhãu. Einige wirklich markante Felsnadeln ragen am Rande des weiten Talkessels empor, wie der auffallende Penha João Teves.
550 m
470 m
9,5 km
ca. 4 h

Unterkunft: Oasis Praiamar
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 15: Abschied nehmen von Santiago
Heute besuchen wir den historischen Stadtkern Platô und den Markt. In den Restaurants im Zentrum der burgartigen Anlage serviert man schmackhafte kleine Gerichte. Wir schlendern durch die Stadt und besuchen anschließend den belebten Trödlermarkt Sucupira. In der Nähe unseres Hotels lädt der Strand am Nachmittag zum Baden ein.

Unterkunft: Oasis Praiamar
Verpflegung: Frühstück
Tag 16: Individuelle Rückreise
Abreisetag mit Abflug über Lissabon. Anschlussflug nach Deutschland oder Österreich.

Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Allgemeines zur Unterkunft
Die Hotels entsprechen der verfügbaren Top - Kategorie, und tragen dazu bei, nach ausgedehnten Wanderungen bestmögliche Erholung zu bieten. 
Oasis Porto Grande****

C.P. 103, Praça Amilcar Cabral
Mindelo
Kap Verde
Hotel Ticuda****

Rua de pistola
Ponta do Sol
Kap Verde
Santo Antao Art Resort****

Porto Novo
Kap Verde
Foya Branca***

Sao Pedro
Kap Verde
Oasis Praiamar****

Cidade da Praia
Praia
Kap Verde
Xaguate****

CP 47, Xaguate
Fogo
Kap Verde
Tag 10, 11, 12

Website Xaguate

Zusatzinformationen


Treffpunkt
Ihr Wanderführer erwartet Sie am Flughafen in Sao Vicente, bitte achten Sie auf ein ASI Schild.
Hinweise zum Reisegepäck
Bitte entnehmen Sie die Freigepäckregelung Ihrem Reiseplan/Flugunterlagen. Pro Person ist ein Handgepäckstück erlaubt. Bei Überschreitung der zulässigen Freigepäckgrenzen entstehen Gebühren. Flüssigkeiten dürfen im Handgepäck nur eingeschränkt mitgeführt werden. Behältnisse mit Flüssigkeiten, Gels und Sprays dürfen max. 100ml fassen. Alle Behältnisse sind in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel von max. 1l Fassungsvermögen zu verpacken. Messer und Scheren (auch Nagelscheren) sind im Handgepäck nicht erlaubt.
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Reisepapiere u.a.
EU-Bürger und Schweizer benötigen einen gültigen Reisepass, der noch sechs Monate nach Reiseende gültig sein muss und ein Visum. Die Besorgung des Visums ist im Reisepreis eingeschlossen. Das Visum wird bei Einreise direkt bei der Passkontrolle erteilt. 


Für die Besorgung des Visums bitten wir Sie um Mitteilung der nachstehenden Daten:
Geburtsdatum
Reisepassnummer
Ausstellungsdatum
Gültigkeitsdatum
Staatsangehörigkeit






Impfung
Für diese Reise sind keine Impfungen vorgeschrieben.




Geld
Die Währung auf den Kapverden ist der Cabo Verde Escudo, der zu einem fixen Wechselkurs an den Euro gebunden ist. EUR 1 ist derzeit CVE 110. Sie können Euro in bar tauschen oder mit Ihrer EC-Karte (mit Maestro-Zeichen) oder mit Ihrer Kreditkarte Geld beheben. In den größeren Orten steht eine ausreichende Zahl an Bankomaten zur Verfügung.
Nebenkosten & Trinkgelder
Für nicht inkludiert Mahlzeiten und Trinkgelder müssen Sie mit Kosten in der Höhe von ca. EUR 250 - 300 rechnen.
Charakter der Reise
Die Wanderungen sind mittleren Anspruchs, mit Ausnahme des Pico do Fogo, welcher aufgrund der Höhe eine Herausforderung darstellt. Klima und Hitze können den Anspruch einer Wanderung erhöhen.

Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit TAP Air Portugal von Frankfurt über Lissabon nach São Vicente, zurück von Praia
  • 3 Inlandsflüge lt. Reiseverlauf
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 15 Nächte in komfortablen Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 14x Frühstück, 3x Mittagessen, 11x Abendessen
  • Alle Transfers und Rundfahrten in landesüblichen Kleinbussen
  • Fähre São Vicente - Santo Antão und retour
  • Eintritte und Nationalparkgebühren
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch autorisierten ASI Bergwanderführer Hermann Kuen
  • ASI Tourenbuch



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Alle Termine & Preise

Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt.
Gerne vermitteln wir Ihnen Anschlussflüge bei Verfügbarkeit nach Lissabon: 
ab Frankfurt bzw. München (je nach Termin), Hamburg und Düsseldorf € 100, ab Wien und Zürich € 200.
26.12.19 - 10.01.20
Ausgebucht
Hermann Kuen begleitet Sie auf dieser Reise.
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
Hermann_Cala Gonone_201905.jpg

Hermann Kuen

Jahrgang 1961 bei ASI seit 1996
Hermann ist seit 1996 für die ASI tätig. Er stammt aus Oberperfuss, westlich von Innsbruck. Als begeisterter Bergsteiger kann er langjährige alpine Erfahrung in den Alpen aufweisen, ebenso als Reisender über mehrere Kontinente. Hermann über sich: Seit 1979 steht die Reisetätigkeit im Vordergrund meiner Aktivitäten. Reisen ist für mich und für viele andere eine temporäre Flucht aus dem Alltagsstress. Wandern, Entschleunigung der Wahrnehmung und Aktivitäten bis herab zum natürlichen Bewegungstempo. Zeit für intensive Wahrnehmung der äußeren und eigenen Natur. Als primären Wert sehe ich die körperlich-seelische Gesundheit, die aus der Bewegung in der Natur resultiert, verbunden mit Lebensgenuss und Entdeckerfreude. Für mich als Führer einer Gruppe ist es Ziel, jedem Gast einen möglichst hohen Genuss seiner Reise und allerhand Wissenswertes zu Land und Leuten zu vermitteln. Maßgeblich für den Erfolg meiner Reisen ist es alle TeilnehmerInnen gesund, mit vielen bleibenden Eindrücken und als Freunde zu verabschieden. Besonders gerne reise ich immer wieder nach Spanien. Die Menschen mit ihrer Lebensart, die Sprache und nicht zuletzt die kulinarischen Köstlichkeiten dieses Landes begeistern mich sehr. ASI Reisen habe ich geführt in: Spanien, Andorra, Italien, Portugal, Griechenland, Bulgarien, Baltikum, Marokko, Dominikanische Rep., Kuba, Myanmar, den Kapverdischen Inseln, Deutschland und in meiner Heimat Österreich. Mehr über Hermann: www.asi.at/hermann
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt.
Gerne vermitteln wir Ihnen Anschlussflüge bei Verfügbarkeit nach Lissabon: 
ab Frankfurt bzw. München (je nach Termin), Hamburg und Düsseldorf € 100, ab Wien und Zürich € 200.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

Mit gesunden Füßen wandern: 5 Tipps

"Nur wo du zu Fuß warst, warst du wirklich." Davon sind wir stark überzeugt: Gehen ist die natürlichste Fortbewegung, die wie kaum eine andere uns ins Hier und...
> weiterlesen
12 Verhaltensregeln für deine Indienreise

Indien ist ein wunderschönes und für europäische Reisende spannendes und aufregendes Land. In Indien entdeckst du interessante Gerichte, märchenhafte Städte und erlebst viele Abenteuer. Wie in jedem Land gibt es...
> weiterlesen
Sardinien - ein Reisebericht: Karibik-Gefühl im Mittelmeer

Wenn ihr an Sardinien denkt, dann stellt ihr euch bestimmt auch weiße Sandstrände und kristallklare Buchten vor. Sind die Strände wirklich so weiß, das Wasser wirklich so klar und was...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z. B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Waschutensilien und pers. Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Badesachen
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Bequeme Schuhe/Sandalen
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.