ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Via Francigena - Der Weg nach Rom II

Via Francigena - Der Weg nach Rom II

Individuelle Wanderreise, Italien

 » Italien » Via Francigena - Der Weg nach Rom II
2ITFLR002T
Via Francigena - Der Weg nach Rom II
2ITFLR002T

Wandern auf der Via Francigena bedeutet auf dem Weg von Sigerich, dem Erzbischof von Canterbury, zu gehen. Er war es der im Jahr 990 nach Rom pilgerte um den Papst zu treffen. Seitdem haben es ihm viele Millionen Pilger nachgemacht und sind ihm auf seinen Spuren durch Frankreich, die Schweiz bis nach Italien gefolgt. In unserer zweite Etappe wandern Sie ausgehend von einer der bekanntesten toskanischen Städte, Siena, bis nach Viterbo in der Region Latium. Nehmen Sie sich schon in Siena Zeit, um die vielen gotischen Bauwerke aus dem 12. - 15. Jahrhundert an der Piazza Campo zu besichtigen, bevor Sie sich auf den Weg machen.

Highlights & Fakten
  • Entdecken Sie das medievale Siena
  • Genießen Sie die ausgezeichnete Küche
  • Wandern Sie bis in die ewige Stadt - Rom

Profil
  • Von Unterkunft zu Unterkunft
  • Mit 7 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3
  • Meist auf breiten Wegen und gut ausgeschilderten Routen
  • Mit Gepäcktransport

Dauer
9 Tag(e)

Teilnehmer
ab 1 Person(en)

Bereiste Länder
Italien

Schwierigkeitsgrad


Weiterempfehlungsrate
5.0
100%
Basierend auf 9 Fragebögen.

Reiseverlauf


Tag 1: Willkommen in Siena
Individuelle Anreise nach Siena

Tag 2: Über die Hügel des Val d´Arbia
Dieser Abschnitt folgt den weißen, für die Toskana charakteristischen Wegen bis auf die Spitzen der Hügel des Val d'Arbia. Siena liegt Ihnen im Rücken oberhalb des Hügels. Sie übernachten in dem hübschen kleinen Dorf Ponte d'Arbia.
150 m
325 m
23 km
ca. 7 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Durch malerische Dörfer
Der erste Abschnitt der heutigen Etappe führt Sie nach Buonconvento, einem malerischen Dorf. Die Gebäude aus roten Steinen und die wunderbaren gotischen Türen sind noch heute gut erhalten. Ab Buonconvento und dem kleinen historischen Zentrum steigen Sie ins Tal von Ombrone hinauf. Die Route verläuft teilweise entlang der Via Cassia nach Montalcino, der Heimat des Brunello-Weines. Sie erreichen dann San Quirico, wo Sie die wunderbare gotische Kirche San Ilario besuchen können.
600 m
350 m
22 km
ca. 7 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Durch das Val d´Orcia
Sie verlassen das Val d'Orcia und wandern Richtung Radicofani, seit Jahrhunderten eine der wichtigsten Festungen Italiens. Von der Stadt aus, die in 790 Meter Höhe liegt, konnte man die Via Cassia und die Grenzen zwischen Latium, Umbrien und der Toskana kontrollieren.
900 m
530 m
26 km
ca. 7 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Hinein in die Region Latium
Heute ist ein langer Tag, der Sie quer durch das Land führt, aber auch einen hübschen Panoramablick auf das Tal des Flusses Paglia und den Monte Amiata bietet. Sie überqueren den Fluss, der die Toskana von Latium trennt und gelangen schließlich nach Centeno. Von hier aus erfolgt ein Privattransfer nach Acquapendente, um dieses Stück der Route zu vermeiden, da es recht gefährlich ist.
250 m
750 m
15 km
ca. 5 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Zum Vulkansee von Bolsena
Weiter der Route entlang bis nach San Lorenzo Nuovo, wo Sie den See von Bolsena bestaunen können. Entlang eines angenehm zu gehenden Weges steigen Sie hinab zum Krater und Richtung Bolsena, das inmitten von Olivenhainen und Wäldern in der Ferne zu sehen ist. 
230 m
290 m
24 km
ca. 7 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Entlang der alten Römerstraße nach Montefiascone
Immer weiter Richtung Montefiascone, der Stadt der Päpste (und eines ausgezeichneten Weins), führt Sie ihr Pilgerweg. Sie folgen dem Weg, der sich über den See erhebt und entlang der alten Römerstraße verläuft: Die Via Cassia beinhaltet die gepflasterten Routen des ursprünglichen Pfades. Die Stadt, ein kleines Juwel inmitten der Bögen, Alleen und Kunsthandwerksgeschäften hat ihren Charme von einst bewahrt. Hier beginnt Ihre Reise in das schöne Tuszien inmitten der Region Latium.  
600 m
300 m
18 km
ca. 6 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 8: Ans Etappenziel in Viterbo
Ab der Rocca dei Papi Montefiascone wandern Sie durch die Streuobstwiesen und die Weinberge vorbei an Zypressen und Olivenbäumen bis Sie schließlich die Thermalbäder von Bagnaccio erreichen. Noch heute erholen sich Pilger in den hiesigen Warmwasserbecken. Oberhalb liegt Ihr Ziel Viterbo, eine befestigte Stadt zu Füßen der Bergkette der Monti Cimini.
100 m
400 m
17,5 km
ca. 5 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 9: Abschied nehmen von Italien
Individuelle Heimreise oder Sie setzen Ihre Pilgerfahrt auf der Via Francigena fort.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Willkommen in Siena
Individuelle Anreise nach Siena

Tag 2: Über die Hügel des Val d´Arbia
Dieser Abschnitt folgt den weißen, für die Toskana charakteristischen Wegen bis auf die Spitzen der Hügel des Val d'Arbia. Siena liegt Ihnen im Rücken oberhalb des Hügels. Sie übernachten in dem hübschen kleinen Dorf Ponte d'Arbia.
150 m
325 m
23 km
ca. 7 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Durch malerische Dörfer
Der erste Abschnitt der heutigen Etappe führt Sie nach Buonconvento, einem malerischen Dorf. Die Gebäude aus roten Steinen und die wunderbaren gotischen Türen sind noch heute gut erhalten. Ab Buonconvento und dem kleinen historischen Zentrum steigen Sie ins Tal von Ombrone hinauf. Die Route verläuft teilweise entlang der Via Cassia nach Montalcino, der Heimat des Brunello-Weines. Sie erreichen dann San Quirico, wo Sie die wunderbare gotische Kirche San Ilario besuchen können.
600 m
350 m
22 km
ca. 7 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Durch das Val d´Orcia
Sie verlassen das Val d'Orcia und wandern Richtung Radicofani, seit Jahrhunderten eine der wichtigsten Festungen Italiens. Von der Stadt aus, die in 790 Meter Höhe liegt, konnte man die Via Cassia und die Grenzen zwischen Latium, Umbrien und der Toskana kontrollieren.
900 m
530 m
26 km
ca. 7 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Hinein in die Region Latium
Heute ist ein langer Tag, der Sie quer durch das Land führt, aber auch einen hübschen Panoramablick auf das Tal des Flusses Paglia und den Monte Amiata bietet. Sie überqueren den Fluss, der die Toskana von Latium trennt und gelangen schließlich nach Centeno. Von hier aus erfolgt ein Privattransfer nach Acquapendente, um dieses Stück der Route zu vermeiden, da es recht gefährlich ist.
250 m
750 m
15 km
ca. 5 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Zum Vulkansee von Bolsena
Weiter der Route entlang bis nach San Lorenzo Nuovo, wo Sie den See von Bolsena bestaunen können. Entlang eines angenehm zu gehenden Weges steigen Sie hinab zum Krater und Richtung Bolsena, das inmitten von Olivenhainen und Wäldern in der Ferne zu sehen ist. 
230 m
290 m
24 km
ca. 7 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Entlang der alten Römerstraße nach Montefiascone
Immer weiter Richtung Montefiascone, der Stadt der Päpste (und eines ausgezeichneten Weins), führt Sie ihr Pilgerweg. Sie folgen dem Weg, der sich über den See erhebt und entlang der alten Römerstraße verläuft: Die Via Cassia beinhaltet die gepflasterten Routen des ursprünglichen Pfades. Die Stadt, ein kleines Juwel inmitten der Bögen, Alleen und Kunsthandwerksgeschäften hat ihren Charme von einst bewahrt. Hier beginnt Ihre Reise in das schöne Tuszien inmitten der Region Latium.  
600 m
300 m
18 km
ca. 6 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 8: Ans Etappenziel in Viterbo
Ab der Rocca dei Papi Montefiascone wandern Sie durch die Streuobstwiesen und die Weinberge vorbei an Zypressen und Olivenbäumen bis Sie schließlich die Thermalbäder von Bagnaccio erreichen. Noch heute erholen sich Pilger in den hiesigen Warmwasserbecken. Oberhalb liegt Ihr Ziel Viterbo, eine befestigte Stadt zu Füßen der Bergkette der Monti Cimini.
100 m
400 m
17,5 km
ca. 5 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 9: Abschied nehmen von Italien
Individuelle Heimreise oder Sie setzen Ihre Pilgerfahrt auf der Via Francigena fort.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Ausgewähltes B&B, Gästehaus oder kleines Hotel

Tag 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8

Zusatzinformationen


Anreise
Anreise:
Der Siena nächstgelegene Flughafen ist der Flughafen von Florenz.

Ab dem Flughafen Florenz nehmen Sie den Bus ins Zentrum und fahren dann mit der Bahn nach Siena (Kosten ca. 15,00 €; Fahrzeit ca. 110 Minuten).
Ab dem Flughafen Pisa fahren Busse nach Siena (Kosten ca. 15,00 €; Fahrzeit ca. 165 Minuten) mit Anschlüssen nach Florenz.

Abreise:
Am Ende der Tour ist der Viterbo nächstgelegene Flughafen der Flughafen Rom-Fiumicino. Es fahren Bahnen von Viterbo nach Roma Ostiense, von Roma Ostiense aus verkehren Regionalzüge zum Flughafen Fiuminico (gesamte Fahrzeit: 160 Minuten; Kosten ca. 13,00 €).

Länderinformationen anzeigen
Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


2ITFLR002T_ASI_Via Francigena_Siena-Viterbo (2).jpg
2ITFLR002T_ASI_Via Francigena_Siena-Viterbo (6).jpg
2ITFLR002T_ASI_Via Francigena_Siena-Viterbo (7).jpg
2ITFLR002T_ASI_Via Francigena_Siena-Viterbo (4).jpg
2ITFLR002T_ASI_Via Francigena_Siena-Viterbo (1).jpg
2ITFLR002T_ASI_Via Francigena_Siena-Viterbo (5).jpg
2ITFLR002T_ASI_Via Francigena_Siena-Viterbo (3).jpg
2ITFLR002T_ASI_Via Francigena_Siena-Viterbo (8).jpg
2ITFLR002T_ASI_Via Francigena_Siena-Viterbo (9).jpg
2ITFLR002T_ASI_Via Francigena_Siena-Viterbo (2).jpg
2ITFLR002T_ASI_Via Francigena_Siena-Viterbo (6).jpg
2ITFLR002T_ASI_Via Francigena_Siena-Viterbo (7).jpg
2ITFLR002T_ASI_Via Francigena_Siena-Viterbo (4).jpg
2ITFLR002T_ASI_Via Francigena_Siena-Viterbo (1).jpg
2ITFLR002T_ASI_Via Francigena_Siena-Viterbo (5).jpg
2ITFLR002T_ASI_Via Francigena_Siena-Viterbo (3).jpg
2ITFLR002T_ASI_Via Francigena_Siena-Viterbo (8).jpg
2ITFLR002T_ASI_Via Francigena_Siena-Viterbo (9).jpg

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • 8 Nächte in ausgewählten B&B's, Gästehäusern und kleinen Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 8x Frühstück, 7x Abendessen
  • Privattransfer an Tag 5
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Pilgerpass
  • Jack Wolfskin Gutschein (EUR 30) bei Buchung bis 31.03.2019
  • Detaillierte Routenbeschreibung und Kartenmaterial

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Ortstaxe, ca. € 2,00 pro Person und Nacht



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Reisezeiträume & Preise

Privattour ab 1 Teilnehmer(n)
Preise gelten ab Siena bis Viterbo.
Preise gelten ab 2 Personen.
01.11.18 - 31.12.19
Doppelzimmer
995 €
Einzelzimmer
1.195 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Privattour ab 1 Teilnehmer(n)
Preise gelten ab Siena bis Viterbo.
Preise gelten ab 2 Personen.

Kundenstimmen zu dieser Reise

»WANDERN AUF DER VIA FRANCIGENA IST EIN BESONDERES ERLEBNIS. « ★★★★★ BEATE K.
»Tolle Landschaft, interessante Begegnungen, gute Etappenlängen, gute Unterkünfte. « ★★★★★ Ruedi B.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

Individuell Reisen mit Vorbereitung in ASI Qualität

Wer nicht in einer Gruppe reisen möchte, findet bei unseren individuellen Reisekonzepten vielleicht genau das Richtige. Bei den Wanderreisen ohne Gruppe steht euch die ASI Welt offen. Gerne organisieren wir die Reise flexibel...
> weiterlesen
10 praktische Wandergadgets, auf die ihr nicht verzichten solltet

So klein sie auch sind, so hilfreich sind gewisse Utensilien auf Wanderungen. Unterwegs in freier Natur lässt sich nicht immer alles perfekt planen. Wer kennt es nicht –...
> weiterlesen
Mit gesunden Füßen wandern: 5 Tipps

"Nur wo du zu Fuß warst, warst du wirklich." Davon sind wir stark überzeugt: Gehen ist die natürlichste Fortbewegung, die wie kaum eine andere uns ins Hier und...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 l Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe, Fleece- oder Softshelljacke)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z.B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, -creme)
  • Legere Hüttenbekleidung und Schuhe/Sandalen
  • Leinen-/Hüttenschlafsack (für ca. 20 Euro auf der Hütte erhältlich)
  • Stirnlampe / Taschenlampe
  • Waschutensilien, Handtuch und pers. Medikamente
  • für den Gepäcktransport:
  • Großer Rucksack oder Sporttasche (mit Gepäckanhänger)

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.