ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Via Francigena - Der Weg nach Rom III

Via Francigena - Der Weg nach Rom III

Individuelle Trekkingreise, Italien

 » Italien » Via Francigena - Der Weg nach Rom III
2ITFLR003T
Via Francigena - Der Weg nach Rom III
2ITFLR003T

Wandern auf der Via Francigena bedeutet auf dem Weg von Sigerich, dem Erzbischof von Canterbury, zu gehen. Er war es der im Jahr 990 nach Rom pilgerte um den Papst zu treffen. Seitdem haben es ihm viele Millionen Pilger nachgemacht und sind ihm auf seinen Spuren durch Frankreich, die Schweiz bis nach Italien gefolgt. Dieser Abschnitt durchquert das Latium, eine landwirtschaftlich geprägte Region, in der es viele Seen vulkanischen Urspungs, Felder und Olivenhaine gibt. Durch dicht bewachsene Eichenwälder, vorbei an der etruskischen Nekropole und dem Amphitheater von Sutri sowie den mittelalterlichen Kirchen von Vetralla und Campagnano wandern Sie bis nach Rom auf den Petersplatz.

Highlights & Fakten
  • Mittelalterliche Stadt Viterbo
  • Verträumte Dörfer des Latiums
  • Ankunft auf dem Petersplatz in Rom

Profil
  • Von Unterkunft zu Unterkunft
  • Mit 5 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3
  • Meist auf breiten Wegen und gut ausgeschilderten Routen
  • Mit Gepäcktransport

Dauer
7 Tag(e)

Teilnehmer
ab 1 Person(en)

Bereiste Länder
Italien

Schwierigkeitsgrad


Reiseverlauf


Tag 1: Willkommen im Latium
Individuelle Anreise nach Viterbo

Tag 2: Gen Süden nach Vetralla
Die mittelalterlichen Mauern, die sieben Eingänge in die Altstadt, die unterschiedlichen Viertel, die Kirchen und die aristokratischen Gebäude von Viterbo verdienen es einfach, besichtigt zu werden, bevor Sie auf Ihre Route gen Süden starten. Durch die Landschaft und die Wälder hindurch kommen Sie an einem etruskischen Grab vorbei und wandern weiter nach Vetralla. Hier können Sie die Ruinen der Gemeinde Santa Maria de Forcassi besichtigen, einem typischen Beispiel für die Architektur der Region.
200 m
200 m
20 km
ca. 5 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Vorbei an den Torre d´Orlando bis Sutri
Vetralla ragt über die Landschaft und die Hügel des Latium hinaus. Sie gehen im mittelalterlichen Zentrum der Stadt los und durchqueren die Felder und die Nusshaine, bis Sie die Torre d'Orlando, die Ruinen eines antiken Klosters, erreicht haben. Vorbei an Capranica und seinen eleganten Boulevards gelangen Sie schließlich nach Sutri, einer Stadt von seltener Schönheit, in der es ein römisches Amphitheater und eine in den Tuff gehauene etruskische Nekropole gibt, die in ihrer Art einzigartig sind. 
250 m
220 m
24 km
ca. 6 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Durch die Region Campagnano
Durch Wälder, vorbei an Seen und Wasserfällen führt Sie die heutige Route. Die Region rings um Campagnano ist vor allem von der Landwirtschaft geprägt und umfasst die Stadt Monterosi und den Naturpark Veio.
250 m
220 m
24 km
ca. 6 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Vorletzte Etappe auf dem Weg nach Rom
Vorletzte Etappe auf dem Weg nach Rom. Sie durchqueren das hübsche Dorf Formello und den Naturpark Veio im Norden von Rom, einem Naturschutzreservat von großem Wert. Der Park, im Übrigen die Wiege der etruskischen Zivilisation, ist voller Hügel, die aus Tuffstein bestehen.
250 m
750 m
15 km
ca. 5 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Weiter bis in die Ewige Stadt
Ihre Reise zurück in die Geschichte endet im Vatikan, dem letzten Ziel auf der Via Francigena. Diese letzte Etappe besteht aus einem Spaziergang durch die Stadt Rom bis zum Petersplatz, in der Sie Ihr "Testimonium", den Pilgerpass der Via Francigena, anfordern können. Sie haben noch genügend Zeit für eine Stadtbesichtigung.
30 m
30 m
25 km
ca. 5 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 7: Abschied nehmen von Rom
Mit vielen Eindrücken im Gepäck endet heut Ihre Pilgerfahrt auf der Via Francigena und Sie treten die individuelle Heimreise an.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Willkommen im Latium
Individuelle Anreise nach Viterbo

Tag 2: Gen Süden nach Vetralla
Die mittelalterlichen Mauern, die sieben Eingänge in die Altstadt, die unterschiedlichen Viertel, die Kirchen und die aristokratischen Gebäude von Viterbo verdienen es einfach, besichtigt zu werden, bevor Sie auf Ihre Route gen Süden starten. Durch die Landschaft und die Wälder hindurch kommen Sie an einem etruskischen Grab vorbei und wandern weiter nach Vetralla. Hier können Sie die Ruinen der Gemeinde Santa Maria de Forcassi besichtigen, einem typischen Beispiel für die Architektur der Region.
200 m
200 m
20 km
ca. 5 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Vorbei an den Torre d´Orlando bis Sutri
Vetralla ragt über die Landschaft und die Hügel des Latium hinaus. Sie gehen im mittelalterlichen Zentrum der Stadt los und durchqueren die Felder und die Nusshaine, bis Sie die Torre d'Orlando, die Ruinen eines antiken Klosters, erreicht haben. Vorbei an Capranica und seinen eleganten Boulevards gelangen Sie schließlich nach Sutri, einer Stadt von seltener Schönheit, in der es ein römisches Amphitheater und eine in den Tuff gehauene etruskische Nekropole gibt, die in ihrer Art einzigartig sind. 
250 m
220 m
24 km
ca. 6 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Durch die Region Campagnano
Durch Wälder, vorbei an Seen und Wasserfällen führt Sie die heutige Route. Die Region rings um Campagnano ist vor allem von der Landwirtschaft geprägt und umfasst die Stadt Monterosi und den Naturpark Veio.
250 m
220 m
24 km
ca. 6 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Vorletzte Etappe auf dem Weg nach Rom
Vorletzte Etappe auf dem Weg nach Rom. Sie durchqueren das hübsche Dorf Formello und den Naturpark Veio im Norden von Rom, einem Naturschutzreservat von großem Wert. Der Park, im Übrigen die Wiege der etruskischen Zivilisation, ist voller Hügel, die aus Tuffstein bestehen.
250 m
750 m
15 km
ca. 5 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Weiter bis in die Ewige Stadt
Ihre Reise zurück in die Geschichte endet im Vatikan, dem letzten Ziel auf der Via Francigena. Diese letzte Etappe besteht aus einem Spaziergang durch die Stadt Rom bis zum Petersplatz, in der Sie Ihr "Testimonium", den Pilgerpass der Via Francigena, anfordern können. Sie haben noch genügend Zeit für eine Stadtbesichtigung.
30 m
30 m
25 km
ca. 5 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 7: Abschied nehmen von Rom
Mit vielen Eindrücken im Gepäck endet heut Ihre Pilgerfahrt auf der Via Francigena und Sie treten die individuelle Heimreise an.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Ausgewähltes B&B, Gästehaus oder kleines Hotel

Tag 1, 2, 3, 4, 5, 6

Zusatzinformationen


Anreise
Anreise:
Der Viterbo nächstgelegene Flughafen ist der Flughafen Rom-Fiumicino.


Ab dem Flughafen Rom-Fiumicino fahren Sie mit dem Regionalzug nach Roma Ostiense und dann mit der Bahn nach Viterbo (gesamte Fahrzeit: 160 Minuten; Kosten ca. 13,00 €).
Ab dem Flughafen Rom-Ciampino fahren Sie mit dem Bus nach Roma Termini. Ab Roma Termini fahren Sie mit der Bahn nach Roma Ostiense und dann mit der Bahn nach Viterbo (Fahrzeit: 210 Minuten; Kosten ca. 15,00 €)


Abreise: Flughafen Rom-Fiumicino

Länderinformationen anzeigen
Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


2ITFLR003T_ASI_Via Francigena_Viterbo-Rom (6).jpg
2ITFLR003T_ASI_Via Francigena_Viterbo-Rom (2).jpg
2ITFLR003T_ASI_Via Francigena_Viterbo-Rom (3).jpg
2ITFLR003T_ASI_Via Francigena_Viterbo-Rom (1).jpg
2ITFLR003T_ASI_Via Francigena_Viterbo-Rom (4).jpg
2ITFLR003T_ASI_Via Francigena_Viterbo-Rom (5).jpg
2ITFLR003T_ASI_Via Francigena_Viterbo-Rom (6).jpg
2ITFLR003T_ASI_Via Francigena_Viterbo-Rom (2).jpg
2ITFLR003T_ASI_Via Francigena_Viterbo-Rom (3).jpg
2ITFLR003T_ASI_Via Francigena_Viterbo-Rom (1).jpg
2ITFLR003T_ASI_Via Francigena_Viterbo-Rom (4).jpg
2ITFLR003T_ASI_Via Francigena_Viterbo-Rom (5).jpg

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • 6 Nächte in ausgewählten B&B's, Gästehäusern und kleinen Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 6x Frühstück, 3x Abendessen
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Pilgerpass
  • Detaillierte Routenbeschreibung und Kartenmaterial
  • Jack Wolfskin Gutschein (EUR 30) bei Buchung bis 31.03.2019

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Ortstaxe, ca. € 2,00 pro Person und Nacht



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Reisezeiträume & Preise

Privattour ab 1 Teilnehmer(n)
Preise gelten ab Viterbo bis Rom.
Preise gelten ab 2 Personen.
01.11.18 - 31.12.19
Doppelzimmer
740 €
Einzelzimmer
940 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Privattour ab 1 Teilnehmer(n)
Preise gelten ab Viterbo bis Rom.
Preise gelten ab 2 Personen.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

Individuell Reisen mit Vorbereitung in ASI Qualität

Wer nicht in einer Gruppe reisen möchte, findet bei unseren individuellen Reisekonzepten vielleicht genau das Richtige. Bei den Wanderreisen ohne Gruppe steht euch die ASI Welt offen. Gerne organisieren wir die Reise flexibel...
> weiterlesen
10 praktische Wandergadgets, auf die ihr nicht verzichten solltet

So klein sie auch sind, so hilfreich sind gewisse Utensilien auf Wanderungen. Unterwegs in freier Natur lässt sich nicht immer alles perfekt planen. Wer kennt es nicht –...
> weiterlesen
5 Tipps zur Orientierung für individuelle Reisen

Orientierung – die Kunst stets zu wissen, wo ich mich befinde, wo ich hin will und wie ich wieder zurückfinde. Grundsätzlich geht es also um drei zentrale Fragen:...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 l Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe, Fleece- oder Softshelljacke)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z.B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, -creme)
  • Legere Hüttenbekleidung und Schuhe/Sandalen
  • Leinen-/Hüttenschlafsack (für ca. 20 Euro auf der Hütte erhältlich)
  • Stirnlampe / Taschenlampe
  • Waschutensilien, Handtuch und pers. Medikamente
  • für den Gepäcktransport:
  • Großer Rucksack oder Sporttasche (mit Gepäckanhänger)

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.