ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Dolomiten individuell - Fanes-Sennes-Prags Naturpark

Dolomiten individuell - Fanes-Sennes-Prags Naturpark

Individuelle Trekkingreise, Italien

 » Italien » Dolomiten individuell - Fanes-Sennes-Prags Naturpark
2ITBZO002
Dolomiten individuell - Fanes-Sennes-Prags Naturpark
2ITBZO002

Wandern Sie im Herz des Fanes-Sennes-Prags Naturpark. Hier erwartet Sie eine bilderbuchhafte Landschaft, die von den schroffen Gipfeln und Wänden, umgeben von saftigen Almwiesen, und der klassischen Fauna und Flora geprägt ist. Einer der Höhepunkte ist die Wanderung auf dem Dolomitenhöhenweg, wo Sie vorbei an dem idyllischen Bergdorf Fodara Vedla auf das Fanes Plateau gelangen. Stets sind Ihnen atemberaubende Aussichten geboten – glitzernde Bergseen, beeindruckende Gipfel und eine verzaubernde Natur mit all ihren Facetten.

Highlights & Fakten
  • Streifen Sie durch den Naturpark Fanes-Sennes-Prags
  • Probieren Sie die kulinarischen Südtiroler Spezialitäten
  • Entdecken Sie wilde Bergseen

Profil
  • Von Unterkunft zu Unterkunft
  • Mit 8 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3 - 4
  • Die Wege sind angelegt und meist gut begehbar, teilweise etwas steinig, daher ist Trittsicherheit erforderlich
  • Mit Gepäcktransport
Dauer
8 Tag(e)
Teilnehmer
ab 2 Person(en)
Bereiste Länder
Italien
Schwierigkeitsgrad
Weiterempfehlungsrate
5.0
100%
Basierend auf 19 Fragebögen.


Tipp
Gerne organisieren wir für Sie einen Taxitransfer am Anreisetag von St. Vigil zur Plätzwiese.

Reiseverlauf


Tag 1: Ankunft in Südtirol
Individuelle Anreise nach Südtirol, in das Herzstück des Fanes-Sennes-Prags Naturparks: Plätzwiese. Richten Sie sich in der ersten Unterkunft ein, wo Sie für die ersten beiden Nächte untergebracht sind.

Unterkunft: Rifugio Berggasthof Plätzwiese oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Rundwanderung zur Stolla Alm
Heute können Sie aus zwei Wanderungen auswählen. Entweder unternehmen Sie eine Rundwanderung über den Stollaplatz zur Stolla-Alm oder Sie entscheiden sich für eine Gipfelbesteigung des Strudelkopfs (2.307 m). Von dort haben Sie eine ausgezeichnete Aussicht auf die Drei Zinnen. Da diese Routen relativ kurz sind, können Sie heute auch beide Varianten durchführen, sodass Sie ausgedehnte Auf- und Abstiege haben.
350 m
350 m
9 km
ca. 3 h

Unterkunft: Rifugio Berggasthof Plätzwiese oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Von Plätzwiese nach Sennes
Heute starten Sie mit einem Abstieg von der Plätzwiese durch das Knappenfuss Tal bis nach Cimabanche. Dort begleitet Sie die Aussicht auf den Strudelkopf, den Sie gestern bestiegen haben und zu Ihrer Rechten der Blick auf die Hohe Gaisl. Anschließend steigen Sie wieder bergauf entlang des Val de Gotres. Sie erreichen das Hochplateau Forcella Lerosa, das umgeben ist von unzähligen Gipfeln. Anschließend steigen Sie durch einen wunderschönen Wald ab. Sie wandern entlang des Val Salata bis Sie Sennes erreichen, wo Sie die nächsten 2 Nächte verbringen werden.
985 m
834 m
18 km
ca. 6 h

Unterkunft: Rifugio Sennes Hütte oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Über das Sennes Plateau
Die heutige Wanderung führt Sie über das Sennes Plateau auf den Gipfel des Muntejela de Senes auf 2.787 m. Der gut beschilderte Weg führt Sie auf einen Steig. Sie queren eine kurze felsige Passage, die aber problemlos bewältigt werden kann. Weiter über den Bergrücken erreichen Sie schließlich den Gipfel, der Sie mit einer überwältigenden Aussicht auf Pederü im Rautal und die Gipfel der Sennes Alpen belohnt.
650 m
650 m
9 km
ca. 5 h

Unterkunft: Rifugio Sennes Hütte oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Alta Via Dolomiti
Von Sennes aus begeben Sie sich auf dem Dolomiten Höhenweg, dem Alta Via Dolomiti in Richtung Fanes. Somit halten Sie sich zunächst einigermaßen auf gleicher Höhe. Anschließend steigen Sie ab zu einem wunderschön gelegenen Bergsee. Nachdem Sie die Talsenke überquert haben, steigen Sie wieder bergauf nach Fodara Vedla, ein idyllisches Bergdorf, das zu einer Rast einlädt, bevor Sie wieder steil zur Pederü Hütte absteigen. Abschließend folgt ein Aufstieg bis Sie das Fanes Plateau erreichen.
1000 m
900 m
18 km
ca. 7,5 h

Unterkunft: Rifugio Fanes Hütte oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Bis an das Ende des Fanes Plateaus
Sie wählen zwischen zwei verschiedenen Tageswanderungen aus: entweder Sie besteigen den Ju d'al Crusc (2.612 m), wo Sie das das Ende des Fanes Plateaus erreichen. Dort fällt die Felswand imposant nach unten ab. An diese Route kann noch ein zweiter Gipfelsieg angehängt werden, die Besteigung des Kreuzkofels auf 2.904 m. Oder Sie wandern bis zum Bivacco della Pace. Ein geschichtsträchtiger Ort, da er Kriegsschauplatz während des Ersten Weltkrieges war.
1070 m
1070 m
15 km
ca. 6,5 h

Unterkunft: Rifugio Fanes Hütte oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Vom Wengental nach St. Vigil
Vom Fanes Plateau haben Sie zuerst einen steilen Aufstieg auf das St. Antons Joch vor sich. Sie steigen über ein Geröllfeld ab bis Sie das Wengental erreichen. Stets gibt es atemberaubende Aussichten. Der Weg durch das Wengental wird breiter und führt Sie durch Wälder und Wiesen bis nach St. Vigil (San Vigilio di Marebbe). Lassen Sie in dieser beschaulichen Ortschaft, die am Fuße des bekannten Kronplatz auf einem Sonnenplateau liegt, ihre Wanderwoche ausklingen.
600 m
1450 m
17 km
ca. 7 h

Unterkunft: B&B Villa La Bercia oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Abschied nehmen von Südtirol
"A s'udëi" bedeutet "Auf Wiedersehen". Dies ist aus der ladinischen Sprache, die in verschiedenen Tälern Südtirols und auch in der Schweiz, in Graubünden noch gesprochen wird. Nach dem Frühstück sagen Sie den Dolomiten "A s'udëi" und reisen wieder zurück in die Heimat.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Ankunft in Südtirol
Individuelle Anreise nach Südtirol, in das Herzstück des Fanes-Sennes-Prags Naturparks: Plätzwiese. Richten Sie sich in der ersten Unterkunft ein, wo Sie für die ersten beiden Nächte untergebracht sind.

Unterkunft: Rifugio Berggasthof Plätzwiese oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Rundwanderung zur Stolla Alm
Heute können Sie aus zwei Wanderungen auswählen. Entweder unternehmen Sie eine Rundwanderung über den Stollaplatz zur Stolla-Alm oder Sie entscheiden sich für eine Gipfelbesteigung des Strudelkopfs (2.307 m). Von dort haben Sie eine ausgezeichnete Aussicht auf die Drei Zinnen. Da diese Routen relativ kurz sind, können Sie heute auch beide Varianten durchführen, sodass Sie ausgedehnte Auf- und Abstiege haben.
350 m
350 m
9 km
ca. 3 h

Unterkunft: Rifugio Berggasthof Plätzwiese oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Von Plätzwiese nach Sennes
Heute starten Sie mit einem Abstieg von der Plätzwiese durch das Knappenfuss Tal bis nach Cimabanche. Dort begleitet Sie die Aussicht auf den Strudelkopf, den Sie gestern bestiegen haben und zu Ihrer Rechten der Blick auf die Hohe Gaisl. Anschließend steigen Sie wieder bergauf entlang des Val de Gotres. Sie erreichen das Hochplateau Forcella Lerosa, das umgeben ist von unzähligen Gipfeln. Anschließend steigen Sie durch einen wunderschönen Wald ab. Sie wandern entlang des Val Salata bis Sie Sennes erreichen, wo Sie die nächsten 2 Nächte verbringen werden.
985 m
834 m
18 km
ca. 6 h

Unterkunft: Rifugio Sennes Hütte oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Über das Sennes Plateau
Die heutige Wanderung führt Sie über das Sennes Plateau auf den Gipfel des Muntejela de Senes auf 2.787 m. Der gut beschilderte Weg führt Sie auf einen Steig. Sie queren eine kurze felsige Passage, die aber problemlos bewältigt werden kann. Weiter über den Bergrücken erreichen Sie schließlich den Gipfel, der Sie mit einer überwältigenden Aussicht auf Pederü im Rautal und die Gipfel der Sennes Alpen belohnt.
650 m
650 m
9 km
ca. 5 h

Unterkunft: Rifugio Sennes Hütte oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Alta Via Dolomiti
Von Sennes aus begeben Sie sich auf dem Dolomiten Höhenweg, dem Alta Via Dolomiti in Richtung Fanes. Somit halten Sie sich zunächst einigermaßen auf gleicher Höhe. Anschließend steigen Sie ab zu einem wunderschön gelegenen Bergsee. Nachdem Sie die Talsenke überquert haben, steigen Sie wieder bergauf nach Fodara Vedla, ein idyllisches Bergdorf, das zu einer Rast einlädt, bevor Sie wieder steil zur Pederü Hütte absteigen. Abschließend folgt ein Aufstieg bis Sie das Fanes Plateau erreichen.
1000 m
900 m
18 km
ca. 7,5 h

Unterkunft: Rifugio Fanes Hütte oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Bis an das Ende des Fanes Plateaus
Sie wählen zwischen zwei verschiedenen Tageswanderungen aus: entweder Sie besteigen den Ju d'al Crusc (2.612 m), wo Sie das das Ende des Fanes Plateaus erreichen. Dort fällt die Felswand imposant nach unten ab. An diese Route kann noch ein zweiter Gipfelsieg angehängt werden, die Besteigung des Kreuzkofels auf 2.904 m. Oder Sie wandern bis zum Bivacco della Pace. Ein geschichtsträchtiger Ort, da er Kriegsschauplatz während des Ersten Weltkrieges war.
1070 m
1070 m
15 km
ca. 6,5 h

Unterkunft: Rifugio Fanes Hütte oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Vom Wengental nach St. Vigil
Vom Fanes Plateau haben Sie zuerst einen steilen Aufstieg auf das St. Antons Joch vor sich. Sie steigen über ein Geröllfeld ab bis Sie das Wengental erreichen. Stets gibt es atemberaubende Aussichten. Der Weg durch das Wengental wird breiter und führt Sie durch Wälder und Wiesen bis nach St. Vigil (San Vigilio di Marebbe). Lassen Sie in dieser beschaulichen Ortschaft, die am Fuße des bekannten Kronplatz auf einem Sonnenplateau liegt, ihre Wanderwoche ausklingen.
600 m
1450 m
17 km
ca. 7 h

Unterkunft: B&B Villa La Bercia oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Abschied nehmen von Südtirol
"A s'udëi" bedeutet "Auf Wiedersehen". Dies ist aus der ladinischen Sprache, die in verschiedenen Tälern Südtirols und auch in der Schweiz, in Graubünden noch gesprochen wird. Nach dem Frühstück sagen Sie den Dolomiten "A s'udëi" und reisen wieder zurück in die Heimat.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Allgemeines zur Unterkunft
Während des Trekkings wohnen Sie in gemütlichen Hütten im Fanes-Sennes-Prags Naturpark. Außerdem verbringen Sie zwei Nächte in typisch-Südtiroler Gasthäusern.

Die folgenden Unterkünfte sind beispielhaft für diese Reise. Bitte beachten Sie, dass es speziell in der Hochsaison zu Abweichungen in den ausgeschriebenen Unterkünften kommen kann.
Rifugio Berggasthof Plätzwiese

Außerprags / Braies di Fuori 58
39030 Prags
Italien
Der Berggasthof PLätzwiese liegt ruhig und sonnig auf 2.000 m direkt vor den Kalkriesen des Dolomiten Naturparks Fanes-Sennes-Prags. Diese Unterkunft stellt den idealen Ausgangspunkt für Wanderungen dar. Nach den Wanderungen können Sie sich mit Südtiroler Köstlichkeiten verwöhnen lassen. Der Berggasthof verfügt über Doppelzimmer, Zweibettzimmer, Drei- oder Vierbettzimmer.
Weiterlesen
Rifugio Sennes Hütte

39030 St. Vigil in Enneberg
Italien
Die von der Familie Palfrader geführte Hütte befindet sich auf 2.126 m und verfügt über 60 Betten. Das Panorama ist atemberaubend auf einige der schönsten Gipfel der Dolomiten: Cristallo (3.221 m), Sorapis (3.205 m), Tofane (3.243 m) und Hohe Gaisel (3.146 m). Die Küche besticht durch traditionelle Gerichte der Gegend.
Weiterlesen
Rifugio Fanes Hütte

Fanes 3
39030 San Vigilio di Marebbe
Italien
1928 erbaut besitzt diese Hütte bereits eine lange Geschichte und Tradition. Diese privat geführte Schutzhütte im sagenhaften Fanesgebiet in den Dolomiten präsentiert sich eher als ein komfortables Hotel. Für den eher ungewöhnlichen Luxus in einer solchen Umgebung sorgen die warmen Etagenduschen, kleine gemütliche Zimmer und die feine Südtiroler Küche der Familie Mutschlechner. Auf 2.060 m auf den Almen von Kleinfanes bietet die Hütte einen wunderschönen Ausblick auf ide Tofane.
Weiterlesen
B&B Villa La Bercia

Strada Paracia 18
39030 Enneberg
Italien
In einer ruhigen Gegend gelegen grenzt das große Chalet im typischen Südtiroler Stil an einen dichten Wald. Der geeignete Ort also, um Ruhe und Entspannung zu finden.
Weiterlesen

Zusatzinformationen


Treffpunkt
Falls Sie mit dem eigenen Auto bis nach St. Vigil anreisen und den zusätzlichen Transfer nach Plätzwiese gebucht haben, beachten Sie bitte, dass Sie in St Vigil der Fahrer um 16:30 Uhr erwartet (bei unerwarteter Verzögerung bitte rechtzeitig informieren).
Anreise
Individuelle Anreise:
  • ZUG: bis nach Villabassa/Niederdorf (www.trenitalia.it). Nehmen Sie im Anschluss den Bus nach Plätzwiese (www.steinertouring.com/en/index.asp)

  • PKW: Fahren bis nach St. Vigil in Enneberg und lassen Sie Ihr Auto dort am Parkplatz in der Nähe des ehemaligen öffentlichen Schwimmbads (gegenüber Hotel Condor) für die gesamte Woche stehen. Dieser Parkplatz ist kostenfrei, jedoch nicht bewacht. Anschließend können Sie entweder einen zusätzlichen Transfer nach Plätzwiese buchen oder weiter mit dem Bus nach Longega/Zwieschenwasser (www.sii.bz.it/en). In Longega steigen Sie in den Bus nach Brunico um. Von Brunico/Bruneck aus nehmen Sie den Zug oder den Bus nach Villabassa/Niederdorf. In Niederdorf nehmen Sie den Bus nach Plätzwiese/Prato Piazza.

Individuelle Abreise:

  • BUS: Um von St. Vigil in Enneberg/San Vigilio di Marebbe nach Brunico zu gelanagen, nehmen Sie den Bus nach Longega/Zwieschenwasser (www.sii.bz.it/en). In Longega steigen Sie in den Bus nach Brunico um:
Hinweise zum Reisegepäck
Ihr Koffer/Reisetasche wird für Sie von Unterkunft zu Unterkunft transportiert (Tag 2: von Plätzwiese nach Sennes, Tag 4: von Sennes nach Fanes, Tag 6: von Fanes nach St. Vigil). Dazu bitten wir Sie auf Ihrem Koffer/Reisetasche Ihren Namen und den Namen der nächsten Unterkunft anzugeben (vgl. Unterkunftsliste). Fragen Sie an der Rezeption, wo genau Sie Ihr Gepäck deponieren sollen. Es sollte bis spätestens 09:00 Uhr des Abreisetages hinterlegt sein.
Charakter der Reise
Da es sich um eine individuelle, unbegleitete Reise handelt, sollten Sie bereits Erfahrung im Umgang mit Karten und Routenbeschreibungen haben und über einen guten Orientierungssinn verfügen.   
Falls Sie, trotz der detaillierten Reiseunterlagen, einmal nicht mehr weiter wissen, fragen Sie die Einheimischen oder kontaktieren Sie unseren Partner über die angegebene Notfallnummer.
Eine individuelle Reise beinhaltet immer den Reiz eines Abenteuers.

Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_8.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_7.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_6.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_4.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_12.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_13.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_9.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_5.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_10.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_1.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_11.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_14.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_3.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_2.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_8.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_7.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_6.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_4.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_12.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_13.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_9.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_5.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_10.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_1.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_11.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_14.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_3.jpg
2ITBZO002_ASI_Dolomiten_indiviuell_2.jpg

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • 4 Nächte in gemütlichen Hütten, Zimmer oder Mehrbettzimmer/Lager mit Etagendusche und -WC lt. gebuchter Kategorie
  • 3 Nächte in ausgewählten Gasthäusern, Zimmer mit Bad/Dusche und WC oder Mehrbettzimmer/Lager mit Etagendusche und -WC lt. gebuchter Kategorie
  • 7x Frühstück, 4x Abendessen
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Detaillierte Routenbeschreibung und Kartenmaterial
  • GPS-Daten
  • 24-Stunden Service Telefon
  • ASI Tourenbuch

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Ortstaxen; soweit fällig zahlbar vor Ort
  • Bei Anreise mit eigenem PKW: Transfer von St. Vigil nach Plätzwiese an Tag 1 (€ 180,-)



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Reisezeiträume & Preise

Privattour ab 2 Teilnehmer(n)
Preise gelten ab 2 Personen
Preise gelten ab Plätzwiese bis St. Vigil
Reduktion pro Person bei Buchung ohne Gepäcktransport € 100,-
07.06.19 - 22.06.19
Doppelzimmer
795 €
Mehrbettzimmer oder Lager
695 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
23.06.19 - 28.06.19
Doppelzimmer
845 €
Mehrbettzimmer oder Lager
765 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
06.07.19 - 25.07.19
Doppelzimmer
845 €
Mehrbettzimmer oder Lager
765 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
26.07.19 - 31.08.19
Doppelzimmer
855 €
Mehrbettzimmer oder Lager
775 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
01.09.19 - 15.09.19
Doppelzimmer
835 €
Mehrbettzimmer oder Lager
755 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
16.09.19 - 07.10.19
Doppelzimmer
795 €
Mehrbettzimmer oder Lager
695 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Privattour ab 2 Teilnehmer(n)
Preise gelten ab 2 Personen
Preise gelten ab Plätzwiese bis St. Vigil
Reduktion pro Person bei Buchung ohne Gepäcktransport € 100,-

Kundenstimmen zu dieser Reise

»Es war eine wirklich sehr schöne Reise, an die wir immer wieder gerne zurück denken werden!« ★★★★★

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

Drei Zinnen in den Dolomiten: 11 Bilder, die euch ins Träumen bringen

Vergangene Woche war ASI Wanderführer Daniel mit einer Gruppe in Südtirol auf Trekkingreise um die Drei Zinnen unterwegs. Das waren sechs Tage voll frischer Bergluft, gemütliche Stunden auf urigen Berghütten und...
> weiterlesen
Big Five der Alpen: Tipps zur Beobachtung der Alpentiere

Wer kennt sie nicht - die Big Five? Vor allem für alle Safari-Urlauber unter euch sind sie ein Begriff. Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Aber nicht nur in Afrika...
> weiterlesen
5 Dinge zu Abfall am Berg: Wie lange verrottet die Bananenschale?

Wir alle lieben das Wandern in der mal mehr, mal weniger unberührten Natur. Umso mehr tut es weh, wenn wir diese verschmutzt vorfinden. Denn wir kennen es: auf dem Weg...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Rucksack mit ca. 45 Liter Volumen
  • Tagesrucksack mit ca. 20-30 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe, Fleece- oder Softshelljacke)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z.B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, -creme)
  • Legere Hüttenbekleidung und Schuhe/Sandalen
  • Stirnlampe / Taschenlampe
  • Waschutensilien, Handtuch und pers. Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.