ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Schneeschuhwandern in den Dolomiten - das Sagenreich der Faneshütte

Schneeschuhwandern in den Dolomiten - das Sagenreich der Faneshütte

Schneeschuh & Winterwandern, Italien

 » Italien » Schneeschuhwandern » Schneeschuhwandern in den Dolomiten - das Sagenreich der Faneshütte
ITBZO022
Schneeschuhwandern in den Dolomiten - das Sagenreich der Faneshütte
ITBZO022

Am Beginn der Fanesalm steht in 2.060 Metern Höhe in einer der schönsten Landschaften der Dolomiten die komfortable Faneshütte. Sanftes, leicht gewelltes Gelände, kleine steilere Hänge, aussichtsreiche Gipfel und eine überdurchschnittlich hohe Sonnenscheindauer - das sind die Zutaten für eine perfekte Tourenwoche und machen das Gebiet ideal zum Schneeschuhwandern. Unsere Touren führen uns hinein ins Herz der Faneshochfläche, zum bizarren Felsgebilde des sagenumwobenen Ciastel de Fanes (2.657 m), auch "Fanes-Schloss" genannt, zum Gipfel des Heiligkreuzkofel (2.907 m), in dessen Wänden Reinhold Messner Bergsteigergeschichte schrieb, oder zum Monte Castello, von wir einen ausgezeichneten Ausblick auf das bekannte Tofana-Massiv und hinüber zu den Dreitausendern der südlichen Dolomiten haben.

Highlights & Fakten
  • Besteigen Sie mit Schneeschuhen dieGipfel im Sagenreich der Fanes
  • Bestaunen Sie die beeindruckenden Felstürme der Dolomiten
  • Lernen Sie die Faneshütte kennen

Profil
  • Vom Hüttenstandort
  • Mit 5 ausgewählten Schneeschuhwanderungen im Schwierigkeitsgrad 4
  • Erste Vorkenntnisse im Schneeschuhwandern sind empfehlenswert, Kondition für die angegebenen Gehzeiten
Dauer
7 Tage
Teilnehmer
Min. 5/max. 10
Bereiste Länder
Italien
Schwierigkeitsgrad
Weiterempfehlungsrate
5.0
100%
Basierend auf 9 Fragebögen.


Das Besondere

Verbringen Sie einen unvergleichlichen Jahreswechsel auf einer Berghütte und feiern Sie Silvester mitten im Hochgebirge beim Reisetermin vom 30.12.2018 - 05.01.2019! Silvester in den Bergen.
NEU
7 Tage
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Willkommen in den Dolomiten und Aufstieg zur Hütte
Um 14 Uhr begrüßt uns unser ASI Bergführer im Gasthof Pederü am Ende der Zufahrtsstraße in den Naturpark Fanes-Sennes-Prags. Von hier steigen wir gemeinsam zur Faneshütte auf. Das Hüttengepäck wird transportiert. Programmbesprechung der kommenden Tag und gemeinsames Abendessen.
525 m
5,5 km
ca. 2 h

Unterkunft: Faneshütte
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Eingehtour zum Fanesschloss – Ciastel de Fanes (2.657 m)
Unsere erste Schneeschuhwanderung führt uns zum sogenannten Fanesschloß - einer sagenumwobenen Felskuppe inmitten der großen Hochfläche der Fanes-Alpe. Begleitet werden wir von der fantastischen Felsszenerie der Dolomitengipfel um uns herum.
650 m
650 m
11 km
ca. 6 h

Unterkunft: Faneshütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Über das Limojoch zum Col Bechei (2.794 m)
Der wuchtige Gipfel des Col Bechei (auch Pareispitze genannt) erhebt sich direkt hinter der Faneshütte und wirkt von dieser Seite nur schwer erreichbar. Wir steigen deshalb von der Hütte kurz in das Limojoch auf, denn von hier führt eine breite flache Rampe in der Südflanke relativ unschwierig aufwärts zu einem der besten Aussichtsgipfel der Region.
750 m
750 m
8 km
ca. 6 h

Unterkunft: Faneshütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Durch grandiose Landschaft zum Monte Sella di Fanes (2.655 m)
625 m
625 m
7 km
ca. 5 h

Unterkunft: Faneshütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Heiligkreuzkopfel (2.907 m) – ein großer Dolomitengipfel
Unsere längste Schneeschuhtour führt uns auf den Heiligkreuzkofel, den bekanntesten Gipfel der Fanes. Über das weitläufige Gelände der Fanesalm steigen wir auf bis zur Kreuzkofelscharte (2.612 m) und von hier über einen langen Gratrücken weiter zum Gipfel. Die vor unseren Füßen abbrechende Westwand gehört zu den markantesten Kletterwänden der Dolomiten – Reinhold Messner gelang hier 1968 eine der bis dahin schwierigsten Kletterrouten der Alpen. Wir genießen lieber die überwältigende Aussicht, bevor der Abstieg über die Fanes-Hochfläche zurück zur Hütte startet.
1000 m
1000 m
15 km
ca. 7 h

Unterkunft: Faneshütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Aussichtsgipfel über der Groß-Fanes-Alm: Monte Castello (2.817 m)
850 m
850 m
15 km
ca. 7 h

Unterkunft: Faneshütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Hüttenabstieg und Abschied nehmen von der Fanesgruppe
Nach dem Frühstück packen wir unser Hüttengepäck zusammen. Beim Abstieg hinunter zum Parkplatz nehmen wir gemeinsam Abschied von der zauberhaften Fanesgruppe. Verabschiedung im Tal gegen 11 Uhr.
525 m
5,5 km
ca. 2 h

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Willkommen in den Dolomiten und Aufstieg zur Hütte
Um 14 Uhr begrüßt uns unser ASI Bergführer im Gasthof Pederü am Ende der Zufahrtsstraße in den Naturpark Fanes-Sennes-Prags. Von hier steigen wir gemeinsam zur Faneshütte auf. Das Hüttengepäck wird transportiert. Programmbesprechung der kommenden Tag und gemeinsames Abendessen.
525 m
5,5 km
ca. 2 h

Unterkunft: Faneshütte
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Eingehtour zum Fanesschloss – Ciastel de Fanes (2.657 m)
Unsere erste Schneeschuhwanderung führt uns zum sogenannten Fanesschloß - einer sagenumwobenen Felskuppe inmitten der großen Hochfläche der Fanes-Alpe. Begleitet werden wir von der fantastischen Felsszenerie der Dolomitengipfel um uns herum.
650 m
650 m
11 km
ca. 6 h

Unterkunft: Faneshütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Über das Limojoch zum Col Bechei (2.794 m)
Der wuchtige Gipfel des Col Bechei (auch Pareispitze genannt) erhebt sich direkt hinter der Faneshütte und wirkt von dieser Seite nur schwer erreichbar. Wir steigen deshalb von der Hütte kurz in das Limojoch auf, denn von hier führt eine breite flache Rampe in der Südflanke relativ unschwierig aufwärts zu einem der besten Aussichtsgipfel der Region.
750 m
750 m
8 km
ca. 6 h

Unterkunft: Faneshütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Durch grandiose Landschaft zum Monte Sella di Fanes (2.655 m)
625 m
625 m
7 km
ca. 5 h

Unterkunft: Faneshütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Heiligkreuzkopfel (2.907 m) – ein großer Dolomitengipfel
Unsere längste Schneeschuhtour führt uns auf den Heiligkreuzkofel, den bekanntesten Gipfel der Fanes. Über das weitläufige Gelände der Fanesalm steigen wir auf bis zur Kreuzkofelscharte (2.612 m) und von hier über einen langen Gratrücken weiter zum Gipfel. Die vor unseren Füßen abbrechende Westwand gehört zu den markantesten Kletterwänden der Dolomiten – Reinhold Messner gelang hier 1968 eine der bis dahin schwierigsten Kletterrouten der Alpen. Wir genießen lieber die überwältigende Aussicht, bevor der Abstieg über die Fanes-Hochfläche zurück zur Hütte startet.
1000 m
1000 m
15 km
ca. 7 h

Unterkunft: Faneshütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Aussichtsgipfel über der Groß-Fanes-Alm: Monte Castello (2.817 m)
850 m
850 m
15 km
ca. 7 h

Unterkunft: Faneshütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Hüttenabstieg und Abschied nehmen von der Fanesgruppe
Nach dem Frühstück packen wir unser Hüttengepäck zusammen. Beim Abstieg hinunter zum Parkplatz nehmen wir gemeinsam Abschied von der zauberhaften Fanesgruppe. Verabschiedung im Tal gegen 11 Uhr.
525 m
5,5 km
ca. 2 h

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 4: anspruchsvoll
Für diese Reisen ist gute bis sehr gute Ausdauer notwendig. Die Touren verteilen sich teilweise über den ganzen Tag.

Voraussetzung: Vorkenntnisse im jeweiligen Aktivitätsbereich

Empfohlene Vorbereitung:
2-3 mal pro Woche aktiver Ausdauersport (Radfahren, Laufen, Aerobic etc.) mindestens 6 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 1000 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 8 Stunden

Die Unterkünfte


Allgemeines zur Unterkunft
Die privat geführte Schutzhütte im sagenhaften Fanesgebiet in den Dolomiten präsentiert sich eher wie ein komfortables Hotel als eine spartanische Berghütte. Für den ungewöhnlichen Luxus in alpiner Umgebung sorgen gemütliche Zimmer und die feine Südtiroler Küche der Familie Mutschlechner. Auf 2.060 m auf den Almen von Kleinfanes gelegen bietet die Hütte einen wunderschönen Ausblick auf die Bergumrahmung der Faneshochfläche, mit den markanten Gipfeln von La Varella, Heiligkreuzkofel und Zehnerspitze. Die Faneshütte bietet Unterbringung in Doppelzimmern mit Dusche und WC, Doppelzimmern mit Etagendusche, Vierbettzimmern mit Etagendusche oder im Bergsteigerlager, beste Küche und gemütliche Gasträume. Gepäcktransport ab Parkplatz zur Hütte und zurück.

Beachten Sie bitte: bei der Buchung einer Übernachtung im Doppelzimmer als Alleinreisender teilen Sie sich das Zimmer mit einem/einer weiteren Mitreisenden. Wir bemühen uns, im Vorfeld eine gleichgeschlechtliche Zimmereinteilung vorzunehmen, können dies aber nicht garantieren. Ein Anspruch auf eine Einzelunterbringung besteht aufgrund der besonderen Infrastruktur einer Berghütte grundsätzlich nicht.
Faneshütte, 2.060 m

Fanes 3
39030 St. Vigil in Enneberg
Italien
Die privat geführte Schutzhütte im sagenhaften Fanesgebiet in den Dolomiten präsentiert sich eher wie ein komfortables Hotel als eine spartanische Berghütte. Für den ungewöhnlichen Luxus in alpiner Umgebung sorgen gemütliche Zimmer und die feine Südtiroler Küche der Familie Mutschlechner. Auf 2.060 m auf den Almen von Kleinfanes gelegen bietet die Hütte einen wunderschönen Ausblick auf die Bergumrahmung der Faneshochfläche, mit den markanten Gipfeln von La Varella, Heiligkreuzkofel und Zehnerspitze. Die Faneshütte bietet Unterbringung in Doppelzimmern mit Dusche und WC, Doppelzimmern mit Etagendusche, Vierbettzimmern mit Etagendusche oder im Bergsteigerlager, beste Küche und gemütliche Gasträume. Gepäcktransport ab Parkplatz zur Hütte und zurück. Beachten Sie bitte: bei der Buchung einer Übernachtung im Doppelzimmer als Alleinreisender teilen Sie sich das Zimmer mit einem/einer weiteren Mitreisenden. Wir bemühen uns, im Vorfeld eine gleichgeschlechtliche Zimmereinteilung vorzunehmen, können dies aber nicht garantieren. Ein Anspruch auf eine Einzelunterbringung besteht aufgrund der besonderen Infrastruktur einer Berghütte grundsätzlich nicht.
Weiterlesen

Zusatzinformationen


Treffpunkt
Am Anreisetag um 14:00 Uhr im Berggasthaus Pederü, Strada Val dei Tamersc 16, I-39030 St. Vigil in Enneberg, Tel.: +39-0474-501086. Bei unerwarteter Verspätung bitten wir Sie, sich über diese Telefonnummer mit dem ASI-Bergführer in Verbindung zu setzen.
Anreise
PKW (Vignette/Maut):
Autobahn A8 bis Dreieck Inntal – Innsbruck – Brennerautobahn A22 bis Ausfahrt Brixen/Pustertal – Pustertaler Staatsstraße SS49 in Richtung Bruneck bis St. Lorenzen - Abzweig Gadertaler Staatsstraße SS244 in Richtung Alta Badia bis Zwischenwasser (Longega). Hier Abzweig in Richtung St. Vigil in Enneberg. Der Straße folgen bis zum Straßenende beim Gasthof Pederü.

BAHN:
Bis Bahnhof Bruneck. Weiterfahrt mit Bus 460 in Richtung Kolfuschg/Colfosco bis Zwischenwasser/Longega. Umsteigen in Bus 461 nach St. Vigil in Enneberg/St. Vigilio Marebbe. Von hier Weiterfahrt per Taxi (ca. 6 km). Der Gasthof Pederü wird im Winter nicht von öffentlichen Bussen angefahren. Zur Vermittlung eines Taxis wenden Sie sich bitte direkt an die Faneshütte, Tel.: +39-0474-501097.
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise
EU-Bürger und Schweizer benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Länderinformationen anzeigen
Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


itbzo022_schneeschuhwandern_gefuehrte_tour_mit_bergfuehrer_dolomiten_fanes_faneshuette_suedtirol_italien_07.jpg
itbzo022_schneeschuhwandern_gefuehrte_tour_mit_bergfuehrer_dolomiten_fanes_faneshuette_suedtirol_italien_08.jpg
itbzo022_schneeschuhwandern_gefuehrte_tour_mit_bergfuehrer_dolomiten_fanes_faneshuette_suedtirol_italien_10.jpg
itbzo022_schneeschuhwandern_gefuehrte_tour_mit_bergfuehrer_dolomiten_fanes_faneshuette_suedtirol_italien_06.jpg
itbzo022_schneeschuhwandern_gefuehrte_tour_mit_bergfuehrer_dolomiten_fanes_faneshuette_suedtirol_italien_03.jpg
itbzo022_schneeschuhwandern_gefuehrte_tour_mit_bergfuehrer_dolomiten_fanes_faneshuette_suedtirol_italien_09.jpg
itbzo022_schneeschuhwandern_gefuehrte_tour_mit_bergfuehrer_dolomiten_fanes_faneshuette_suedtirol_italien_04.jpg
itbzo022_schneeschuhwandern_gefuehrte_tour_mit_bergfuehrer_dolomiten_fanes_faneshuette_suedtirol_italien_01.jpg
itbzo022_schneeschuhwandern_gefuehrte_tour_mit_bergfuehrer_dolomiten_fanes_faneshuette_suedtirol_italien_02.jpg
itbzo022_schneeschuhwandern_gefuehrte_tour_mit_bergfuehrer_dolomiten_fanes_faneshuette_suedtirol_italien_05.jpg
itbzo022_schneeschuhwandern_gefuehrte_tour_mit_bergfuehrer_dolomiten_fanes_faneshuette_suedtirol_italien_07.jpg
itbzo022_schneeschuhwandern_gefuehrte_tour_mit_bergfuehrer_dolomiten_fanes_faneshuette_suedtirol_italien_08.jpg
itbzo022_schneeschuhwandern_gefuehrte_tour_mit_bergfuehrer_dolomiten_fanes_faneshuette_suedtirol_italien_10.jpg
itbzo022_schneeschuhwandern_gefuehrte_tour_mit_bergfuehrer_dolomiten_fanes_faneshuette_suedtirol_italien_06.jpg
itbzo022_schneeschuhwandern_gefuehrte_tour_mit_bergfuehrer_dolomiten_fanes_faneshuette_suedtirol_italien_03.jpg
itbzo022_schneeschuhwandern_gefuehrte_tour_mit_bergfuehrer_dolomiten_fanes_faneshuette_suedtirol_italien_09.jpg
itbzo022_schneeschuhwandern_gefuehrte_tour_mit_bergfuehrer_dolomiten_fanes_faneshuette_suedtirol_italien_04.jpg
itbzo022_schneeschuhwandern_gefuehrte_tour_mit_bergfuehrer_dolomiten_fanes_faneshuette_suedtirol_italien_01.jpg
itbzo022_schneeschuhwandern_gefuehrte_tour_mit_bergfuehrer_dolomiten_fanes_faneshuette_suedtirol_italien_02.jpg
itbzo022_schneeschuhwandern_gefuehrte_tour_mit_bergfuehrer_dolomiten_fanes_faneshuette_suedtirol_italien_05.jpg

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • 6 Nächte in der Faneshütte, Zweibettzimmer mit Dusche/WC, Zweibett- oder Mehrbettzimmer mit Etagendusche und -WC
  • 6x Frühstück, 6x Abendessen
  • Gepäcktransport zur Hütte und zurück
  • Leihausrüstung (Schneeschuhe, Teleskopstöcke, LVS-Gerät, Lawinenschaufel und -sonde)
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Jack Wolfskin Gutschein (EUR 30) bei Buchung bis 31.03.2019
  • Führung und Betreuung durch staatlich geprüften ASI Berg- & Skiführer
  • ASI Tourenbuch



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Alle Termine & Preise

Preise gelten ab/bis Pederü.

Beachten Sie bitte: bei der Buchung einer Übernachtung im Doppelzimmer als Alleinreisender teilen Sie sich das Zimmer mit einem/einer weiteren Mitreisenden. Wir bemühen uns, im Vorfeld eine gleichgeschlechtliche Zimmereinteilung vorzunehmen, können dies aber nicht garantieren. Ein Anspruch auf eine Einzelunterbringung besteht aufgrund der besonderen Infrastruktur einer Berghütte grundsätzlich nicht.
03.03.19 - 09.03.19
Garantierte Durchführung
Doppelzimmer mit Etagendusche & -WC
895 €
Mehrbettzimmer oder Lager
825 €
Doppelzimmer mit Dusche & WC im Neubau
995 €
Hannes Wettstein begleitet Sie auf dieser Reise.
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
IMG_3844.JPG

Hannes Wettstein

Jahrgang 1966 bei ASI seit 2017
Natur ist wunderbar, unsere Erde einzigartig. Dies durfte ich schon als Kind in meiner Heimat Trins, im Gschnitztal in den Tiroler Bergen, erfahren. Uns allen gibt die Natur Kraft und Ausgeglichenheit, wir wollen ihre Schönheit direkt mit allen Sinnen spüren: Dabei möchte ich Sie sommers wie winters mit meiner langjährigen Erfahrung und meinem Wissen als hauptberuflicher Berg- und Schiführer feinfühlig begleiten und sicher zu Ihren Zielen führen. Ich freue mich, meine Begeisterung, Berge zu erklimmen und Naturschönheiten zu erwandern, freundschaftlich mit Ihnen zu teilen und Ihre Träume zu verwirklichen.
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
17.03.19 - 23.03.19
Nicht verfügbar
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Preise gelten ab/bis Pederü.

Beachten Sie bitte: bei der Buchung einer Übernachtung im Doppelzimmer als Alleinreisender teilen Sie sich das Zimmer mit einem/einer weiteren Mitreisenden. Wir bemühen uns, im Vorfeld eine gleichgeschlechtliche Zimmereinteilung vorzunehmen, können dies aber nicht garantieren. Ein Anspruch auf eine Einzelunterbringung besteht aufgrund der besonderen Infrastruktur einer Berghütte grundsätzlich nicht.

Kundenstimmen zu dieser Reise

»Sehr schöne Webseite mit vielen tollen Bildern« ★★★★★ Minzilya R.
»Eine traumhafte Landschaft, die man unbedingt erleben sollte! Aber nur mit einem versierten Guide, wie wir ihn mit ASI hatten.« ★★★★★ Ursula D.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

Wandern in Sri Lanka: 10 gute Gründe

Die Insel an der Südspitze Indiens gilt als ideales Wanderparadies und ist neben seinem weltberühmten Tee auch bekannt für die einzigartigen buddhistischen Tempel und historischen Bauwerke in den ehemaligen Königsstädten....
> weiterlesen
Alpenglühen: was ist das?

Es ist ein magischer Moment, wenn die Sonne ihre letzten Strahlen des Tages aussendet. Noch magischer, wenn dabei die Berge Feuer fangen zu scheinen. Seit jeher faszinierten uns...
> weiterlesen
Skitouren: 10 nützliche Dinge, die auf keiner Tour fehlen sollten

  Seid ihr auch schon mitten in der Skitourensaison angekommen? Ich freue mich momentan über jede Schneeflocke, die vom Himmel fällt. Für eine gelungene Skitour ist die richtige Vorbereitung ein...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • 1 Paar Schneeschuhe und Teleskopwanderstöcke (werden vor Ort leihweise zur Verfügung gestellt)
  • Lawinenausrüstung: LVS-Gerät, Lawinenschaufel und -sonde (wird vor Ort leihweise zur Verfügung gestellt)
  • Tagesrucksack mit ca. 25 Liter Volumen (mit Befestigungsmöglichkeit für Schneeschuhe/Stöcke)
  • Knöchelhohe, warme, schneetaugliche Bergwanderschuhe
  • Gamaschen
  • Funktionsjacke, wind- und wasserdicht, atmungsaktiv (z.B. Goretex)
  • Überhose, wind- und wasserdicht (z.B. Goretex)
  • warme Zusatzbekleidung (Fleece- oder Softshelljacke)
  • Zweckmäßige Wintersportbekleidung (Ski- oder Funktionspulli, Ski- oder Tourenhose, etc.)
  • Funktionelle Unterwäsche (schnell trocknend)
  • Funktionssocken (wärmend)
  • 1 Paar dünne Fingerhandschuhe (winddicht, wasserabweisend, aus Windstopper oder Leder)
  • 1 Paar warme Skihandschuhe (gefüttert, winddicht, wasserabweisend)
  • Warme Mütze, Stirnband
  • Sonnencreme und Lippenschutz (mindestens Lichtschutzfaktor 30, besser 50)
  • Sonnen- bzw. Gletscherbrille (gut anliegend, Kategorie 4 und 100%iger UV-Schutz)
  • Thermosflasche (mind. 1 Liter Fassungsvermögen, bruchfest)

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Großer Rucksack oder Reisetasche für das Hüttengepäck (Koffer sind ungeeignet)
  • Bequeme Hüttenbekleidung und Hüttenschuhe
  • Bei Übernachtung im Mehrbettzimmer oder Lager: Hüttenschlafsack (für Hygienezwecke, z.B. aus Seide)
  • Handtuch, Waschbeutel
  • Stirnlampe (leichte LED-Stirnlampe)
  • Fotoausrüstung, Handy, Ladekabel
  • Erste-Hilfe-Set, Blasenpflaster, persönliche Medikamente
  • Zwischenverpflegung (Süßigkeiten, Schokolade, Müsliriegel, Energieriegel, Nüsse)
  • Bargeld
  • EC-/Girocard (Zahlung mit Kreditkarte ist nicht möglich)