ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Turin - San Remo

Turin - San Remo

Individuelle E-Bike/Rad Reise, Italien

 » Italien » Turin - San Remo
2ITTRN003B
Turin - San Remo
2ITTRN003B

Auf den Spuren des bekannten Radklassikers Mailand - San Remo von den Alpen bis ans Meer. Etwas hinkt jedoch der Vergleich, Sie beginnen die Reise in Turin und haben mehr Zeit. Bei dieser herrlichen Strecke mit charmanten Etappenorten und fantastischen Ausblicken würden auch die Radprofis lieber gemächlich dahinrollen und so wie Sie Zeit für die Genüsse am Wegesrand haben. Kultur, Landschaft und Kulinarik sorgen täglich für Kurzweil und Begeisterung. Sie müssen kein Radprofi sein um San Remo per Fahrrad zu erreichen! Fausto Coppi, Eddi Merckx oder Erik Zabel… sie alle würden lieber diese gemütliche Variante wählen. Wenn sie nur könnten, so wie Sie…

Highlights & Fakten
  • Das kolossale Turin mit seinen weiten Plätzen
  • Herrliche Bergpanoramen auf teils schneebedeckte Gipfel
  • Spektakuläre Ausblicke über die Weinberge der Langhe
  • Wunderschön angelegter Radweg entlang der Blumenriviera

Profil
  • Von Unterkunft zu Unterkunft
  • Mit 6 ausgewählten Radtouren im Schwierigkeitsgrad 2
  • Mit Gepäcktransport
Dauer
8 Tag(e)
Teilnehmer
ab 1 Person(en)
Bereiste Länder
Italien
Schwierigkeitsgrad
Weiterempfehlungsrate
5.0
100%
Basierend auf 9 Fragebögen.

Reiseverlauf


Tag 1: Anreise nach Turin
Am Abend persönliche Toureninformation und Radausgabe. Entdecken Sie Italiens erste Hauptstadt mit seinen royalen Plätzen und prächtigen Boulevards.

Tag 2: Turin – Pinerolo
Raus aus Turin begleitet ein Stück der Po bevor der Radweg zum beeindruckenden Jagdtpalast Stupinigi führt. Das Meisterstück des Rokkoko zieht Ihre Blicke auf sich, aber auch das herrliche Bergpanorama will bewundert werden. Sie radeln flach Richtung Pinerolo während sich in der Ferne die schneebedeckten Gipfel der Alpen vor Ihnen auftürmen. Viel zu schnell ist Ihr Übernachtungsort erreicht. Hier haben die Savoyer eine der bekanntesten Kavallerie Schulen Italiens betrieben. Ohne Pferde oder Drahtesel geht’s für Sie durch die beschauliche Altstadt Pinerolos.
50 km

Verpflegung: Frühstück
Tag 3: Pinerolo – Saluzzo
Immer den markanten Berg Mon Viso („mein Blick“) vor sich radeln Sie auf schönen Wegen vorbei an Obstgärten und Weinreben nach Cavour mit seiner kuriosen Burg „Rocca“, einem Moränenhügel mitten im flachen Land. In der ehemaligen Zisterzienserabtei Staffarda sollten Sie kurz haltmachen, in der Bar wird ausgezeichnetes Speise-Eis serviert. Dann treffen Sie noch einmal kurz auf den Po – jetzt aber viel kleiner als in Turin – bevor Sie im mittelalterlichen Saluzzo mit seinem italienischen Flair einradeln.
45 km

Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Saluzzo – Mondovi
Landwirtschaftlich geprägt ist die heutige Etappe. Am Wegesrand werden Kiwis, Äpfel und die hier in besonders guter Qualität wachsenden Bohnen angebaut. Sie überqueren mehrere Bäche und den Fluss Stura bis sich dann plötzlich das Landschaftsbild ändert. Die letzten zehn Kilometer nach Mondovì begleiten Sie sanfte, saftig grüne Hügel. Ihr Etappenort weiß mit der beeindruckenden Piazza Maggiore in der Oberstadt zu begeistern.
55 km

Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Mondovi – Millesimo
Im ersten Teil der Strecke sind heute ein paar Steigungen zu meistern. Denn Sie verlassen das Tal des Flusses Tanaro und gelangen schließlich auf eine atemberaubende Höhenstraße in einem der wohl bekanntesten Weinanbaugebiete des Piemonts. Genießen Sie die Ausblicke über die Hügel der Langhe. Weinreben, Laubwälder und Haselnusssträucher begleiten Sie auf dem Weg nach Ligurien und nach Millesimo. Der alte Stadtkern zählt zu den „Borghi piu belli d`Italia“, also zu den schönsten Stadtkernen Italiens.
55 km

Verpflegung: Frühstück
Tag 6: Millesimo – Albenga
Nun ist es soweit! Sie überqueren die Alpen! Allerdings so sanft ansteigend, dass Sie es kaum bemerken werden. Es geht durch das Bormida-Tal bis auf die Passhöhe des Colle Scravaion. Während einer ca. 30 Kilometer langen Abfahrt blicken Sie über die umliegenden Berge bis ans Meer. Vielleicht probieren Sie gleich in dem pittoresken Bergdorf Castelvecchio das besonders aromatische Olivenöl? Beschwingt weiter Richtung Küste bis Albenga. Ihr nächster Etappenort wird Sie mit den vielen Restaurants in den engen Gassen der wunderschönen Altstadt begeistern.
60 km

Verpflegung: Frühstück
Tag 7: Albenga – San Remo
Ihr letzter Radtag beginnt mit einem Transfer nach San Lorenzo al Mare. Dort beginnt einer der schönsten Radwege Italiens! Spektakuläre Aussichten auf das türkis-blaue Meer entlang der Blumenriviera sind ein abschließendes Highlight der Reise. Genießen Sie noch die ligurische Sonne am Rad bevor Sie in San Remo ankommen. Etwas sollten Sie jedoch noch weiter dem Radweg folgen. Ein Erlebnis ist nämlich auch der 1,7 Kilometer lange Radwegtunnel mit 50 Stationen über den bekannten Radklassiker von Mailand nach San Remo.
25 km

Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Abreise oder Verlängerung

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Anreise nach Turin
Am Abend persönliche Toureninformation und Radausgabe. Entdecken Sie Italiens erste Hauptstadt mit seinen royalen Plätzen und prächtigen Boulevards.

Tag 2: Turin – Pinerolo
Raus aus Turin begleitet ein Stück der Po bevor der Radweg zum beeindruckenden Jagdtpalast Stupinigi führt. Das Meisterstück des Rokkoko zieht Ihre Blicke auf sich, aber auch das herrliche Bergpanorama will bewundert werden. Sie radeln flach Richtung Pinerolo während sich in der Ferne die schneebedeckten Gipfel der Alpen vor Ihnen auftürmen. Viel zu schnell ist Ihr Übernachtungsort erreicht. Hier haben die Savoyer eine der bekanntesten Kavallerie Schulen Italiens betrieben. Ohne Pferde oder Drahtesel geht’s für Sie durch die beschauliche Altstadt Pinerolos.
50 km

Verpflegung: Frühstück
Tag 3: Pinerolo – Saluzzo
Immer den markanten Berg Mon Viso („mein Blick“) vor sich radeln Sie auf schönen Wegen vorbei an Obstgärten und Weinreben nach Cavour mit seiner kuriosen Burg „Rocca“, einem Moränenhügel mitten im flachen Land. In der ehemaligen Zisterzienserabtei Staffarda sollten Sie kurz haltmachen, in der Bar wird ausgezeichnetes Speise-Eis serviert. Dann treffen Sie noch einmal kurz auf den Po – jetzt aber viel kleiner als in Turin – bevor Sie im mittelalterlichen Saluzzo mit seinem italienischen Flair einradeln.
45 km

Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Saluzzo – Mondovi
Landwirtschaftlich geprägt ist die heutige Etappe. Am Wegesrand werden Kiwis, Äpfel und die hier in besonders guter Qualität wachsenden Bohnen angebaut. Sie überqueren mehrere Bäche und den Fluss Stura bis sich dann plötzlich das Landschaftsbild ändert. Die letzten zehn Kilometer nach Mondovì begleiten Sie sanfte, saftig grüne Hügel. Ihr Etappenort weiß mit der beeindruckenden Piazza Maggiore in der Oberstadt zu begeistern.
55 km

Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Mondovi – Millesimo
Im ersten Teil der Strecke sind heute ein paar Steigungen zu meistern. Denn Sie verlassen das Tal des Flusses Tanaro und gelangen schließlich auf eine atemberaubende Höhenstraße in einem der wohl bekanntesten Weinanbaugebiete des Piemonts. Genießen Sie die Ausblicke über die Hügel der Langhe. Weinreben, Laubwälder und Haselnusssträucher begleiten Sie auf dem Weg nach Ligurien und nach Millesimo. Der alte Stadtkern zählt zu den „Borghi piu belli d`Italia“, also zu den schönsten Stadtkernen Italiens.
55 km

Verpflegung: Frühstück
Tag 6: Millesimo – Albenga
Nun ist es soweit! Sie überqueren die Alpen! Allerdings so sanft ansteigend, dass Sie es kaum bemerken werden. Es geht durch das Bormida-Tal bis auf die Passhöhe des Colle Scravaion. Während einer ca. 30 Kilometer langen Abfahrt blicken Sie über die umliegenden Berge bis ans Meer. Vielleicht probieren Sie gleich in dem pittoresken Bergdorf Castelvecchio das besonders aromatische Olivenöl? Beschwingt weiter Richtung Küste bis Albenga. Ihr nächster Etappenort wird Sie mit den vielen Restaurants in den engen Gassen der wunderschönen Altstadt begeistern.
60 km

Verpflegung: Frühstück
Tag 7: Albenga – San Remo
Ihr letzter Radtag beginnt mit einem Transfer nach San Lorenzo al Mare. Dort beginnt einer der schönsten Radwege Italiens! Spektakuläre Aussichten auf das türkis-blaue Meer entlang der Blumenriviera sind ein abschließendes Highlight der Reise. Genießen Sie noch die ligurische Sonne am Rad bevor Sie in San Remo ankommen. Etwas sollten Sie jedoch noch weiter dem Radweg folgen. Ein Erlebnis ist nämlich auch der 1,7 Kilometer lange Radwegtunnel mit 50 Stationen über den bekannten Radklassiker von Mailand nach San Remo.
25 km

Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Abreise oder Verlängerung

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 2

Mittelschwere Tagesetappen in hügeligem Gelände mit teils längeren Anstiegen & Abfahrten. Die Höhenunterschiede betragen bis zu 800 Meter, vereinzelt mehr. Die Tagesetappen betragen ca. 40 bis 70 km, ideal für Freizeitradler

Die Unterkünfte


Ausgewähltes 4*-Hotel

Tag 1

Ausgewähltes 3*-Hotel

Tag 2, 3, 4, 5, 6, 7

Zusatzinformationen


Anreise
  • Bahnhof Turin
  • Flughäfen Turin und Mailand Malpensa
  • Garage ca. € 15,-/Tag
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise
  • Für einen stressfreien Reisestart wird eine Anreise zum Startort bis zum frühen Abend empfohlen. Die individuelle Rückreise erfolgt am letzten Reisetag.
  • Eventuell vor Ort anfallende Kosten (Kinder, Kur/Ortstaxen, Hunde, etc.) sowie exkludierte Transport- und Serviceleistungen entnehmen Sie bitte dem Reiseverlauf bzw. dem Punkt „Leistungen/Hinweis“!
  • Die Kilometerangaben sind Zirka-Angaben und können von den tatsächlich zurückgelegten Kilometern abweichen
  • Die Sprache, in der die angeführten Leistungen erbracht werden, ist – soweit dieses für die Leistungserbringung maßgeblich ist – unter dem Punkt „Leistungen“ ersichtlich.
  • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
  • Empfehlenswert ist in jedem Fall eine Reiserücktrittsversicherung inkl. Reiseabbruchversicherung.
Charakter der Reise
Geradelt wird ganz überwiegend auf verkehrsarmen Nebenstraßen. Insgesamt recht einfache Streckenführung. Am 4. Radtag sind drei kräftige Anstiege zwischen 1,5 und 3 Kilometern Länge zu meistern. Am 5. Tag werden auf 30 Kilometern 400 Höhenmeter bewältigt. Ganz überwiegend asphaltiert, nur kurze Abschnitte auch mal auf Schotterwegen. Bei Stadtein- und Ausfahrten sowie auf kurzen Verbindungsstücken muss mit etwas mehr Verkehr gerechnet werden.

Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


eurobike-radtour-turin-san-remo-albenga-san-remo-impressionen-meer-1.jpg
eurobike-radtour-turin-san-remo-menton-blick-aufs-meer.jpg
eurobike-radtour-turin-san-remo-millesimo-albenga-radweg.jpg
eurobike-radtour-turin-san-remo-turin-pinarelo-schloss-stupinigi-1.jpg
eurobike-radtour-turin-san-remo-menton-promenade.jpg
eurobike-radtour-turin-san-remo-millesimo-albenga-impressionen-berge.jpg
eurobike-radtour-turin-san-remo-albenga-san-remo-hafen.jpg
eurobike-radtour-turin-san-remo-ciglie.jpg
eurobike-radtour-turin-san-remo-millesimo-albenga-impressionen-hügellandschaft.jpg
eurobike-radtour-turin-san-remo-albenga-san-remo-impressionen-meer-1.jpg
eurobike-radtour-turin-san-remo-menton-blick-aufs-meer.jpg
eurobike-radtour-turin-san-remo-millesimo-albenga-radweg.jpg
eurobike-radtour-turin-san-remo-turin-pinarelo-schloss-stupinigi-1.jpg
eurobike-radtour-turin-san-remo-menton-promenade.jpg
eurobike-radtour-turin-san-remo-millesimo-albenga-impressionen-berge.jpg
eurobike-radtour-turin-san-remo-albenga-san-remo-hafen.jpg
eurobike-radtour-turin-san-remo-ciglie.jpg
eurobike-radtour-turin-san-remo-millesimo-albenga-impressionen-hügellandschaft.jpg

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Persönliche Toureninformation (DE, EN)
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1 x pro Zimmer (DE, EN, FR mit Streckenkarten, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern)
  • Transfer Albenga – San Lorenzo al Mare inkl. Rad
  • Eigene Ausschilderung
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 03/20)
  • ASI Tourenbuch

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!

Zubuchbare Leistungen

  • Rücktransfer jeden Samstag Vormittag, Kosten € 80,-/Person inkl. Rad, Reservierung erforderlich, zahlbar vor Ort
  • Fahrradp.P. ab 80 €
  • E-Bikep.P. ab 180 €



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Reisezeiträume zu Ihrer Suche 05.04.2020 - 19.04.2020

04.04.20 - 24.04.20
Doppelzimmer
729 €
Einzelzimmer
998 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Privattour ab 1 Teilnehmer(n)
Preise gelten von Turin bis San Remo.

Anreise innerhalb der oben angegebenen Zeiträume immer nur am Samstag möglich.

Sondertermine auf Anfrage!
Bei Anreisen im Juli und im August Doppelübernachtung in San Remo anstatt der Übernachtung in Albenga.

Alternative Reisezeiträume

25.04.20 - 29.05.20
Doppelzimmer
779 €
Einzelzimmer
1.048 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
30.05.20 - 04.09.20
Doppelzimmer
839 €
Einzelzimmer
1.108 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
05.09.20 - 25.09.20
Doppelzimmer
779 €
Einzelzimmer
1.048 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
26.09.20 - 10.10.20
Doppelzimmer
729 €
Einzelzimmer
998 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Privattour ab 1 Teilnehmer(n)
Preise gelten von Turin bis San Remo.

Anreise innerhalb der oben angegebenen Zeiträume immer nur am Samstag möglich.

Sondertermine auf Anfrage!
Bei Anreisen im Juli und im August Doppelübernachtung in San Remo anstatt der Übernachtung in Albenga.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

5 Dinge zu Abfall am Berg: Wie lange verrottet die Bananenschale?

Wir alle lieben das Wandern in der mal mehr, mal weniger unberührten Natur. Umso mehr tut es weh, wenn wir diese verschmutzt vorfinden. Denn wir kennen es: auf dem Weg...
> weiterlesen
Sardinien - ein Reisebericht: Karibik-Gefühl im Mittelmeer

Wenn ihr an Sardinien denkt, dann stellt ihr euch bestimmt auch weiße Sandstrände und kristallklare Buchten vor. Sind die Strände wirklich so weiß, das Wasser wirklich so klar und was...
> weiterlesen
Wandern in Sri Lanka: 10 gute Gründe

Die Insel an der Südspitze Indiens gilt als ideales Wanderparadies und ist neben seinem weltberühmten Tee auch bekannt für die einzigartigen buddhistischen Tempel und historischen Bauwerke in den ehemaligen Königsstädten....
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Reisetasche oder Koffer
  • Radrucksack mit ca. 20 Liter Volumen mit Regenschutz
  • Sportschuhe
  • Radsocken
  • Rad-Wasserflasche (min. 750 ml)
  • Radtrikots (schnelltrocknend)
  • 2 Kurze Radhosen mit Einsatz
  • lange Radhose oder Beinlinge
  • Radunterhosen
  • Softshelljacke
  • Radregenjacke
  • Wasserdichte Überhose (zum Radfahren geeignet)
  • Halstuch oder Schlauchtuch (Buff)
  • Radhandschuhe Kurzfinger mit Geleinsatz
  • Radhelm
  • Kopfbedeckung (Kappe, Sonnenhut für Zwischenstopps)
  • Radbrille (Sonnenbrille u. Klarsichtbrille oder Wechselscheiben)
  • Creme gegen Wundscheuern (z.B. Hirschtalg)
  • Sonnenschutz
  • Insektenschutz
  • Stirnlampe
  • kleines Kabelschloss

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Ersatzschlauch oder Flickzeug
  • Reifenheber
  • Pumpe
  • Multitool Mini Fahrradwerkzeug
  • Apotheke inkl. Verbandszeug