ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Grundkurs Felsklettern - Dolomiten

Grundkurs Felsklettern - Dolomiten

Kletterreise, Ausbildung Sommer, Italien

 » Italien » Klettern » Grundkurs Felsklettern - Dolomiten
ITBZO005
Grundkurs Felsklettern - Dolomiten
ITBZO005

Die Dolomiten sind bei Kletterern für ihre zahlreichen Möglichkeiten bekannt. Vorbildlich abgesicherte Klettergärten und Routen machen die Umgebung von Toblach zum idealen Gebiet für diesen Grundkurs im Felsklettern. Vom komfortablen Hotelstandort aus haben wir die Möglichkeit zahlreiche Kletterreviere anzusteuern. Das umfangreiche Ausbildungsprogramm umfasst die elementaren Kletter- und Sicherungstechniken, die wir in den Folgetagen unter Anleitung des ASI-Bergführers üben und verfeinern, um sie auch gleich in abwechslungsreichen einfachen Touren in eigenständigen Seilschaften anzuwenden.

Highlights & Fakten
  • Besteigen Sie die Dolomiten
  • Nächtigen Sie in einem komfortablen Standorthotel im Tal
  • Klettern Sie in abwechlungsreichen Klettergärten

Profil
  • Vom 3* Standorthotel
  • 6-tägige Ausbildung in Theorie und Praxis
  • Klettertouren bis Schwierigkeitsgrad V
  • Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich
Dauer
6 Tage
Teilnehmer
Min. 4/max. 6
Bereiste Länder
Italien
Schwierigkeitsgrad
Weiterempfehlungsrate
5.0
100%
Basierend auf 10 Fragebögen.


Tipp
Für all jene, die das Erlernte gleich noch weiter in der Praxis vertiefen möchten, bietet sich eine Verlängerung zur Besteigung der Großen Zinne an. Details unter www.asi.at/2ITBZO014H

Reiseverlauf


Tag 1: Willkommen im Hochpustertal
Individuelle Anreise nach Toblach zu Ihrem Standorthotel, wo Sie um 18:00 Uhr Ihren Bergführer treffen. Bei einem ersten gemeinsamen Abendessen besprechen Sie das Programm und die genauen Ausbildungsinhalte der kommenden Tage.

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Einführung in die elementaren Klettertechniken
Bevor wir uns an den Fels wagen können bedarf es natürlich eines elementaren theoretischen Kletterwissens. So stehen die Ausrüstungs- und Materialkunde, Anseil- und Knotentechniken, verschiedene Klettertechniken, wie zum Beispiel die Toprope-Technik, und eine allgemeine Trittschulung am ersten Tag im Vordergrund. Ideales Gelände finden wir dazu im Klettergarten im Rienztal.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Vertiefen des Gelernten und praktische Anwendung
Wir trainieren im Militärklettergarten Klettertechniken, Seilkommandos und das Klettern im Vorstieg. Wir lernen das Einrichten eines Standplatzes, das Legen von Zwischensicherungen und das eigenständige Abseilen. Die Themen Bergwetter und Tourenplanung rundet das Programm ab. Unser Bergführer gibt uns dazu auch entsprechendes Know-How für das gewisse Maß an Selbsteinschätzung. Erfolgserlebnisse werden sich schon bald beim Klettern in eigenständigen Seilschaften einstellen. Es stehen mehrere Klettergärten im Rienz- und Höhlensteintal und in der Umgebung von Cortina d´Ampezzo zur Auswahl.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Der Klettergarten im Innerfeldtal
Im Innerfeldtal, einem Seitental bei Sexten, findet sich unweit der Dreischusterhütte dieser wunderbare Klettersteig mit großartigem Blick auf die umliegende Bergwelt.

Verpflegung: Abendessen
Tag 5: An den Cinque Torri
Fahrt nach Cortina d'Ampezzo und weiter in Richtung Falzaregopass. An den Cinque Torri gibt es zahlreiche Klettermöglichkeiten für einen krönenden Abschluss dieser Kletterwoche.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Abschied nehmen von Südtirol
Nach dem Frühstück verabschieden wir uns von den Kletter-Revieren der letzten Tage und treten die individuelle Heimreise an.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Willkommen im Hochpustertal
Individuelle Anreise nach Toblach zu Ihrem Standorthotel, wo Sie um 18:00 Uhr Ihren Bergführer treffen. Bei einem ersten gemeinsamen Abendessen besprechen Sie das Programm und die genauen Ausbildungsinhalte der kommenden Tage.

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Einführung in die elementaren Klettertechniken
Bevor wir uns an den Fels wagen können bedarf es natürlich eines elementaren theoretischen Kletterwissens. So stehen die Ausrüstungs- und Materialkunde, Anseil- und Knotentechniken, verschiedene Klettertechniken, wie zum Beispiel die Toprope-Technik, und eine allgemeine Trittschulung am ersten Tag im Vordergrund. Ideales Gelände finden wir dazu im Klettergarten im Rienztal.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Vertiefen des Gelernten und praktische Anwendung
Wir trainieren im Militärklettergarten Klettertechniken, Seilkommandos und das Klettern im Vorstieg. Wir lernen das Einrichten eines Standplatzes, das Legen von Zwischensicherungen und das eigenständige Abseilen. Die Themen Bergwetter und Tourenplanung rundet das Programm ab. Unser Bergführer gibt uns dazu auch entsprechendes Know-How für das gewisse Maß an Selbsteinschätzung. Erfolgserlebnisse werden sich schon bald beim Klettern in eigenständigen Seilschaften einstellen. Es stehen mehrere Klettergärten im Rienz- und Höhlensteintal und in der Umgebung von Cortina d´Ampezzo zur Auswahl.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Der Klettergarten im Innerfeldtal
Im Innerfeldtal, einem Seitental bei Sexten, findet sich unweit der Dreischusterhütte dieser wunderbare Klettersteig mit großartigem Blick auf die umliegende Bergwelt.

Verpflegung: Abendessen
Tag 5: An den Cinque Torri
Fahrt nach Cortina d'Ampezzo und weiter in Richtung Falzaregopass. An den Cinque Torri gibt es zahlreiche Klettermöglichkeiten für einen krönenden Abschluss dieser Kletterwoche.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Abschied nehmen von Südtirol
Nach dem Frühstück verabschieden wir uns von den Kletter-Revieren der letzten Tage und treten die individuelle Heimreise an.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 1: Sehr leicht
Ausbildungskurse und Touren im Einsteigerniveau. 

Voraussetzung: Für die Sommerprogramme ist Bergwandererfahrung erforderlich, im Winter sicheres Skifahren auf roten Pisten.

Ansonsten sind keine Vorkenntnisse notwendig.


Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 4 Stunden, vereinzelt mehr

Die Unterkünfte


Hotel Tschurtschenthaler***

St.-Johannes-Straße 22
39034 Toblach
Italien
Das familiengeführte 3-Sterne Hotel in Toblach steht seit 1972 für Gastlichkeit und zeitgemäßen Komfort. Das Interieur des Hauses ist von einem klassischen, alpenländischen Stil geprägt und bietet mit viel Holz Gemütlichkeit und Geborgenheit. Die Zimmer verfügen über Balkon oder Loggia, Terasse oder Garten und sind ausgestattet mit Safe, Satelliten-TV, Telefon, Bad mit Dusche oder Badewanne. Die 2015 neu errichtete Wellnessoase bietet Ihnen neben dem Hallenbad und verschiedenen Saunen noch weitere Annehmlichkeiten, wie Tropen- oder Nebelduschen.
Weiterlesen

Zusatzinformationen


Treffpunkt
Am Anreisetag um 18:00 Uhr im Hotel Tschurtschentaler, St,-Johannes-Str. 22, I-39034 Toblach, Tel. +39-0474-972477. Bei unerwarteter Verspätung bitte unter dieser Telefonnummer den Bergführer informieren.
Anreise
PKW: Innsbruck - Brennerautobahn (A22) - Ausfahrt Brixen/Vahn (Pustertal) - Staatsstraße (SS49-E66) ins Hochpustertal Alternativ über die Felbertauernstraße und Lienz in Osttirol; Parkplätze beim Hotel vorhanden


BAHN:  Innsbruck - Brenner – Franzensfeste – Niederdorf/ Toblach/ Innichen

Länderinformationen anzeigen
Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • 5 Nächte im Hotel Tschurtschenthaler***, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 4x Frühstück, 5x Abendessen
  • Leihausrüstung (Kletterausrüstung)
  • ASI Ausbildungsunterlagen
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Jack Wolfskin Gutschein (EUR 30) bei Buchung bis 31.03.2019
  • Führung und Betreuung durch staatlich geprüften ASI Berg- & Skiführer
  • ASI Tourenbuch

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Ortstaxe ca. € 1,80 pro Person und Nacht
  • Transfers in Fahrgemeinschaft



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Alle Termine & Preise

Preise gelten ab/bis Toblach.
Die Fahrten zu den Klettersteigen werden mit den eigenen Autos oder in Fahrgemeinschaften durchgeführt. Sollten nicht genügend Pkw für alle Teilnehmer zur Verfügung stehen, bestellt der Bergführer ein Taxi. Die Kosten dafür sind direkt vor Ort zu zahlen.
16.06.19 - 21.06.19
Mit noch 2 Personen gesichert
Doppelzimmer
895 €
Einzelzimmer
985 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
14.07.19 - 19.07.19
Doppelzimmer
975 €
Einzelzimmer
1.065 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
08.09.19 - 13.09.19
Doppelzimmer
895 €
Einzelzimmer
985 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Preise gelten ab/bis Toblach.
Die Fahrten zu den Klettersteigen werden mit den eigenen Autos oder in Fahrgemeinschaften durchgeführt. Sollten nicht genügend Pkw für alle Teilnehmer zur Verfügung stehen, bestellt der Bergführer ein Taxi. Die Kosten dafür sind direkt vor Ort zu zahlen.

Kundenstimmen zu dieser Reise

»EINFACH SPITZE KANN MAN OHNE SCHLECHTES GEWISSEN WEITEREMPEHLEN . WIR HATTEN VIEL SPASS UND HABEN VIEL GELERNT!« ★★★★★ STEFAN P.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

Drei Zinnen in den Dolomiten: 11 Bilder, die euch ins Träumen bringen

Vergangene Woche war ASI Wanderführer Daniel mit einer Gruppe in Südtirol auf Trekkingreise um die Drei Zinnen unterwegs. Das waren sechs Tage voll frischer Bergluft, gemütliche Stunden auf urigen Berghütten und...
> weiterlesen
Big Five der Alpen: Tipps zur Beobachtung der Alpentiere

Wer kennt sie nicht - die Big Five? Vor allem für alle Safari-Urlauber unter euch sind sie ein Begriff. Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Aber nicht nur in Afrika...
> weiterlesen
Klettern: ASI Bergführer Gerhard gibt wichtige Tipps

Was gibt es Schöneres, als umgeben von gewaltiger Natur sich auf nichts anderes als den wohlüberlegten nächsten Zug zu konzentrieren und die kleinen Siege zu feiern. Für den staatlich geprüften Bergführer...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Rucksack mit ca. 45 Liter Volumen
  • leichte Bergwanderschuhe/Zustiegsschuhe
  • Kletterschuhe
  • 2 x Handschuhe (dünne Fingerhandschuhe und warme Fäustlinge)
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (zB. Pullover, Mütze, ...)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z. B. Goretex)
  • Wasserflasche, mind. 1 Liter
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Gletscherbrille, Sonnencreme)
  • Waschutensilien, Handtuch und pers. Medikamente
  • Folgende Ausrüstung kann vor Ort kostenlos ausgeliehen werden:
  • Klettergurt
  • Steinschlaghelm
  • Schraubkarabiner, Sicherungsgerät
  • Reepschnüre (5 m lang / 6 mm Durchmesser)

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.
  • 1 - 2 weitere Schraubkarabiner (falls vorhanden)
  • zusätzliche Reepschnüre (falls vorhanden)
  • zusätzliche Bandschlingen (falls vorhanden)