ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
England Individuell - Coast to Coast

England Individuell - Coast to Coast

Individuelle Trekkingreise, Grossbritannien

 » Grossbritannien » England Individuell - Coast to Coast
2GBMAN001T
England Individuell - Coast to Coast
2GBMAN001T

Der Coast to Coast Path verbindet zwei Küsten und drei Nationalparks auf 191 Meilen in der abwechslungsreichen Landschaft Nordenglands. Sie starten an der Irischen See im Westen und wandern durch den Lake District. Folgen Sie dem Pfad weiter über das beeindruckende Mittelgebirge, die Pennines, und durchwandern Sie den überwältigenden Yorkshire Dales Nationalpark. In Richtung North York- Moor nimmt die Landschaft neue Formen an. Sie befinden sich dort inmitten von saftigem Heide-, Farm- und Weideland. England lässt jedes Wanderherz höher schlagen.

Highlights & Fakten
  • Wandern Sie von Küste zu Küste auf 309 km
  • Lassen Sie sich von der Vielfalt der Landschaft bezaubern
  • Erleben Sie Küsten & Nationalparks

Profil
  • Von Unterkunft zu Unterkunft
  • 13-tägiges Trekking im Schwierigkeitsgrad 4
  • Oft unebene und holprige Wege, teilweise weglos
  • Mit Gepäcktransport
Dauer
15 Tag(e)
Teilnehmer
ab 1 Person(en)
Bereiste Länder
Grossbritannien
Schwierigkeitsgrad
Weiterempfehlungsrate
5.0
100%
Basierend auf 14 Fragebögen.


Tipp
Der erste Teil der Strecke im Lake District ist durch steile Auf- und Abstiege geprägt, die die eher kürzeren Etappen fordernd machen. Gegen Ende der Tour werden die Streckenabschnitte länger, die Höhenunterschiede jedoch geringer. Sie sollten im Umgang mit Karte und Kompass vertraut sein. Insbesondere bei schlechten Wetterverhältnissen und zum Teil fehlender Beschilderung kann das wesentlich sein. 
15 Tag(e)
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Willkommen an Englands Westküste
Individuelle Anreise nach St. Bees.

Unterkunft: Stonehouse Farm B&B oder ähnlichZusätzliche Info
Tag 2: St. Bees nach Ennerdale Bridge
Nachdem Sie die Füße in die Irische See gehalten und einen Kiesel in Ihrem Rucksack verstaut haben, den Sie traditionsgemäß am Ende Ihrer Reise in Robin Hood's Bay in die Nordsee werfen werden, erwartet Sie ein herrlicher Wandertag. Hohe Klippen, ruhige Landstraßen und Weitblicke in die Seenlandschaft.
800 m
700 m
24 km
ca. 5,5 h

Unterkunft: Thorntree Guesthouse oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 3: Ennerdale Bridge nach Rosthwaite
Sie umwandern Ennerdale Water unterhalb des 892 m hoch aufragenden Pillar. Im Anschluss bieten sich zwei Routen an. Sie können die Route über den Red Pike (755 m) wählen, die Ihnen bei guten Sichtverhältnissen wunderbare Ausblicke garantiert oder Sie nehmen den Weg entlang des Talbodens, der Ihnen im weiteren Verlauf vom Gipfel des Grey Knotts schöne Blicke auf Buttermere bietet.
650 m
650 m
26 km
ca. 7 h

Unterkunft: The Scafell Hotel oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Rosthwaite nach Grasmere
Heute erwartet Sie ein stetiger Anstieg von ca. 500 m über Lining Crag zum höchsten Punkt am Greenup Edge-Pass. Für den Abstieg nach Grasmere können Sie den hochgelegenen Kammweg über Helm Crag mit fantastischen Blicken nehmen oder Sie entscheiden sich für den etwas kürzeren stetigen Abstieg in das Tal hinunter in Richtung des entzückenden Lakeland-Dorfes Grasmere. Der Ort ist bekannt für sein Gingerbread, das Sie unbedingt probieren müssen.
600 m
600 m
15 km
ca. 3,5 h

Unterkunft: Heidi's Grasmere Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Grasmere nach Patterdale
Das ist der kürzeste Abschnitt der Tour. Kurz, aber nicht weniger schön – eine klassische Lakeland-Route, auf der Sie immer wieder großartige Blicke zurück nach Grasmere haben. Wenn Sie einmal den Pass erreicht haben, schauen Sie hinunter über Grisdale bis nach Patterdale, Ihrem Tagesziel. Die längere Route führt Sie ab dem Grisdale-Pass hinauf auf den 950 m hohen Helvellyn und hinunter über den etwas anstrengenderen, teils ausgesetzten Kammweg hinab nach Patterdale.
650 m
550 m
12 km
ca. 3,5 h

Unterkunft: Old Water View oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 6: Patterdale nach Shap
Heute lassen Sie den Lake District hinter sich, aber die Felsen, Gipfel und Berge lassen Sie nicht ohne Anstrengung gehen. Ein langer, stetiger Aufstieg führt Sie auf den Kidsty Pike (780 m), den höchsten Punkt der originalen Coast to Coast Route. In Richtung Westen blicken Sie zurück auf die Ziele der vergangenen Tage. Ein steiler Abstieg erwartet Sie, bis Sie an den See Haweswater gelangen und von dort aus langsam den Lake District verlassen.
1050 m
950 m
26 km
ca. 7 h

Unterkunft: New Ing Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 7: Shap nach Kirkby Stephen
Sie haben den Lake District hinter sich gelassen und befinden sich nun in sanft hügeligem Farmland ohne die steilen An- und Abstiege der letzten Tage. Kalkfelsen und offenes Weideland bestimmen diesen Abschnitt und immer wieder begegnen Sie prähistorischen Sehenswürdigkeiten.
650 m
750 m
33 km
ca. 9 h

Unterkunft: Old Croft House oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Kirkby Stephen nach Keld
Ein spezieller Tag: Sie überqueren die Pennines, das Rückrat der Britischen Inseln und damit die Wasserscheide zwischen Irischer See und Nordsee. Außerdem verlassen Sie Cumbria und wandern in die Grafschaft Yorkshire, Ihr Zuhause für den Rest des Weges. Mit Erreichen des Ortes Keld haben sie die Hälfte des Weges geschafft!
600 m
450 m
23,5 km
ca. 6 h

Unterkunft: Butt House oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 9: Keld nach Reeth
Sie haben zwei Möglichkeiten: Den Höhenweg oder die entspannende Tour durch das Swaledale Valley, von dem Sie unter anderem sicherlich die schmalen Zaunübertritte in Erinnerung behalten werden. Ein entspannter Tag durch urige typische „Yorkshire Villages“, den Sie mit einem Pint im Pub von Reeth, mit dem Blick über das Village Green, beenden sollten.
600 m
700 m
20 km
ca. 5,5 h

Unterkunft: Cambridge House B&B oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 10: Reeth nach Richmond
Eine Reihe hübscher Waldgebiete säumen den Weg nach Richmond. Ein einfacher Weg, der es Ihnen erlaubt, sich Zeit für die Sehenswürdigkeiten Richmonds zu nehmen, wenn Sie früh genug aufbrechen. Die größte Siedlung am Coast to Coast Path ist eine geschäftige Marktgemeinde mit ca. 9.000 Einwohnern.
350 m
450 m
22,5 km
ca. 5 h

Unterkunft: Willance House B&B oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 11: Richmond nach Ingleby Cross
Die längste und ebenste Strecke der Tour führt Sie durch das Niemandsland zwischen Yorkshire Dales und North York Moors. Eine vergleichsweise ereignislose, aber trotzdem angenehme Tour im Wesentlichen durch Farmland. Die Mittagspause im Pub von Danby Wiske ist eines der Highlights des Tages.
220 m
300 m
37 km
ca. 10 h

Unterkunft: Ingleby Farm House B&B oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 12: Ingleby Cross nach Great Broughton (Clay Bank Top)
Der heutige Tag führt Sie in den North York Moors-Nationalpark, den dritten Nationalpark der Reise, von dem gesagt wird, er sei die größte Heidefläche der Welt. Eine genussreiche Wanderung mit wunderschönen Blicken über die Moorlandschaft. Auf dem Weg können Sie das Farbenspiel der Heide oder das schillernde Gefieder der Fasane bewundern.
850 m
650 m
19,5 km
ca. 6 h

Unterkunft: The Buck Inn - Chop Gate oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 13: Clay Bank Top nach Glaisdale
Nach dem kurzen vorletzten Anstieg des Coast to Coast Paths erreichen Sie die Höhe vom Urra-Moor. Ab hier gibt es fast keinen Aufstieg mehr. Sie folgen einem breiten Weg, der im weiteren Verlauf auf der stillgelegten Trasse der Rosedale Ironstone Railway verläuft, die vor mehr als einem Jahrhundert die Eisenminen versorgt hat.
350 m
450 m
30 km
ca. 8 h

Unterkunft: Beggars Bridge B&B oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 14: Glaisdale nach Robin Hood
Heute folgen Sie zunächst dem River Esk abwärts bis Grosmont, was von vielen als hübschestes Dorf der Route bezeichnet wird. Die Landschaft ist abwechslungsreicher als auf jedem anderen Teil der Reise: Tiefe, bewaldete Täler des Esk und des Little Beck, Heidemoorlandschaft beiderseits des Little Beck-Tales und zu guter Letzt mehr als 4 Kilometer großartigen Fußweges oberhalb der Klippen mit Blicken über die Nordsee, bis Sie schließlich in das Fischerdorf Robin Hood's Bay gelangen.
700 m
850 m
31,5 km
ca. 8 h

Unterkunft: The Villa B&B oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 15: Abschied nehmen von England
Individuelle Abreise ab Robin Hood's Bay. Denken Sie davor daran, Ihren Kieselstein ins Meer zu werfen!

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Willkommen an Englands Westküste
Individuelle Anreise nach St. Bees.

Unterkunft: Stonehouse Farm B&B oder ähnlichZusätzliche Info
Tag 2: St. Bees nach Ennerdale Bridge
Nachdem Sie die Füße in die Irische See gehalten und einen Kiesel in Ihrem Rucksack verstaut haben, den Sie traditionsgemäß am Ende Ihrer Reise in Robin Hood's Bay in die Nordsee werfen werden, erwartet Sie ein herrlicher Wandertag. Hohe Klippen, ruhige Landstraßen und Weitblicke in die Seenlandschaft.
800 m
700 m
24 km
ca. 5,5 h

Unterkunft: Thorntree Guesthouse oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 3: Ennerdale Bridge nach Rosthwaite
Sie umwandern Ennerdale Water unterhalb des 892 m hoch aufragenden Pillar. Im Anschluss bieten sich zwei Routen an. Sie können die Route über den Red Pike (755 m) wählen, die Ihnen bei guten Sichtverhältnissen wunderbare Ausblicke garantiert oder Sie nehmen den Weg entlang des Talbodens, der Ihnen im weiteren Verlauf vom Gipfel des Grey Knotts schöne Blicke auf Buttermere bietet.
650 m
650 m
26 km
ca. 7 h

Unterkunft: The Scafell Hotel oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Rosthwaite nach Grasmere
Heute erwartet Sie ein stetiger Anstieg von ca. 500 m über Lining Crag zum höchsten Punkt am Greenup Edge-Pass. Für den Abstieg nach Grasmere können Sie den hochgelegenen Kammweg über Helm Crag mit fantastischen Blicken nehmen oder Sie entscheiden sich für den etwas kürzeren stetigen Abstieg in das Tal hinunter in Richtung des entzückenden Lakeland-Dorfes Grasmere. Der Ort ist bekannt für sein Gingerbread, das Sie unbedingt probieren müssen.
600 m
600 m
15 km
ca. 3,5 h

Unterkunft: Heidi's Grasmere Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Grasmere nach Patterdale
Das ist der kürzeste Abschnitt der Tour. Kurz, aber nicht weniger schön – eine klassische Lakeland-Route, auf der Sie immer wieder großartige Blicke zurück nach Grasmere haben. Wenn Sie einmal den Pass erreicht haben, schauen Sie hinunter über Grisdale bis nach Patterdale, Ihrem Tagesziel. Die längere Route führt Sie ab dem Grisdale-Pass hinauf auf den 950 m hohen Helvellyn und hinunter über den etwas anstrengenderen, teils ausgesetzten Kammweg hinab nach Patterdale.
650 m
550 m
12 km
ca. 3,5 h

Unterkunft: Old Water View oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 6: Patterdale nach Shap
Heute lassen Sie den Lake District hinter sich, aber die Felsen, Gipfel und Berge lassen Sie nicht ohne Anstrengung gehen. Ein langer, stetiger Aufstieg führt Sie auf den Kidsty Pike (780 m), den höchsten Punkt der originalen Coast to Coast Route. In Richtung Westen blicken Sie zurück auf die Ziele der vergangenen Tage. Ein steiler Abstieg erwartet Sie, bis Sie an den See Haweswater gelangen und von dort aus langsam den Lake District verlassen.
1050 m
950 m
26 km
ca. 7 h

Unterkunft: New Ing Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 7: Shap nach Kirkby Stephen
Sie haben den Lake District hinter sich gelassen und befinden sich nun in sanft hügeligem Farmland ohne die steilen An- und Abstiege der letzten Tage. Kalkfelsen und offenes Weideland bestimmen diesen Abschnitt und immer wieder begegnen Sie prähistorischen Sehenswürdigkeiten.
650 m
750 m
33 km
ca. 9 h

Unterkunft: Old Croft House oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Kirkby Stephen nach Keld
Ein spezieller Tag: Sie überqueren die Pennines, das Rückrat der Britischen Inseln und damit die Wasserscheide zwischen Irischer See und Nordsee. Außerdem verlassen Sie Cumbria und wandern in die Grafschaft Yorkshire, Ihr Zuhause für den Rest des Weges. Mit Erreichen des Ortes Keld haben sie die Hälfte des Weges geschafft!
600 m
450 m
23,5 km
ca. 6 h

Unterkunft: Butt House oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 9: Keld nach Reeth
Sie haben zwei Möglichkeiten: Den Höhenweg oder die entspannende Tour durch das Swaledale Valley, von dem Sie unter anderem sicherlich die schmalen Zaunübertritte in Erinnerung behalten werden. Ein entspannter Tag durch urige typische „Yorkshire Villages“, den Sie mit einem Pint im Pub von Reeth, mit dem Blick über das Village Green, beenden sollten.
600 m
700 m
20 km
ca. 5,5 h

Unterkunft: Cambridge House B&B oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 10: Reeth nach Richmond
Eine Reihe hübscher Waldgebiete säumen den Weg nach Richmond. Ein einfacher Weg, der es Ihnen erlaubt, sich Zeit für die Sehenswürdigkeiten Richmonds zu nehmen, wenn Sie früh genug aufbrechen. Die größte Siedlung am Coast to Coast Path ist eine geschäftige Marktgemeinde mit ca. 9.000 Einwohnern.
350 m
450 m
22,5 km
ca. 5 h

Unterkunft: Willance House B&B oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 11: Richmond nach Ingleby Cross
Die längste und ebenste Strecke der Tour führt Sie durch das Niemandsland zwischen Yorkshire Dales und North York Moors. Eine vergleichsweise ereignislose, aber trotzdem angenehme Tour im Wesentlichen durch Farmland. Die Mittagspause im Pub von Danby Wiske ist eines der Highlights des Tages.
220 m
300 m
37 km
ca. 10 h

Unterkunft: Ingleby Farm House B&B oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 12: Ingleby Cross nach Great Broughton (Clay Bank Top)
Der heutige Tag führt Sie in den North York Moors-Nationalpark, den dritten Nationalpark der Reise, von dem gesagt wird, er sei die größte Heidefläche der Welt. Eine genussreiche Wanderung mit wunderschönen Blicken über die Moorlandschaft. Auf dem Weg können Sie das Farbenspiel der Heide oder das schillernde Gefieder der Fasane bewundern.
850 m
650 m
19,5 km
ca. 6 h

Unterkunft: The Buck Inn - Chop Gate oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 13: Clay Bank Top nach Glaisdale
Nach dem kurzen vorletzten Anstieg des Coast to Coast Paths erreichen Sie die Höhe vom Urra-Moor. Ab hier gibt es fast keinen Aufstieg mehr. Sie folgen einem breiten Weg, der im weiteren Verlauf auf der stillgelegten Trasse der Rosedale Ironstone Railway verläuft, die vor mehr als einem Jahrhundert die Eisenminen versorgt hat.
350 m
450 m
30 km
ca. 8 h

Unterkunft: Beggars Bridge B&B oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 14: Glaisdale nach Robin Hood
Heute folgen Sie zunächst dem River Esk abwärts bis Grosmont, was von vielen als hübschestes Dorf der Route bezeichnet wird. Die Landschaft ist abwechslungsreicher als auf jedem anderen Teil der Reise: Tiefe, bewaldete Täler des Esk und des Little Beck, Heidemoorlandschaft beiderseits des Little Beck-Tales und zu guter Letzt mehr als 4 Kilometer großartigen Fußweges oberhalb der Klippen mit Blicken über die Nordsee, bis Sie schließlich in das Fischerdorf Robin Hood's Bay gelangen.
700 m
850 m
31,5 km
ca. 8 h

Unterkunft: The Villa B&B oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 15: Abschied nehmen von England
Individuelle Abreise ab Robin Hood's Bay. Denken Sie davor daran, Ihren Kieselstein ins Meer zu werfen!

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 4: anspruchsvoll
Für diese Reisen ist gute bis sehr gute Ausdauer notwendig. Die Touren verteilen sich teilweise über den ganzen Tag.

Voraussetzung: Vorkenntnisse im jeweiligen Aktivitätsbereich

Empfohlene Vorbereitung:
2-3 mal pro Woche aktiver Ausdauersport (Radfahren, Laufen, Aerobic etc.) mindestens 6 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 1000 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 8 Stunden

Die Unterkünfte


Allgemeines zur Unterkunft
Bei dieser Reise übernachten Sie in landestypischen Unterkünften der Mittelklasse. Die angegebenen Unterkünfte sind Beispiele, die je nach Verfügbarkeiten zum Zeitpunkt der Buchung abweichen können. Sollte eine Unterkunft nicht mehr buchbar sein, buchen wir eine gleichwertige Alternative. Je nach Lage der Unterkünfte ändert sich auch die Länge der Tage und die Kilometeranzahlen können abweichen, was der Wanderung und der Schönheit der Natur keinen Abbruch tut. 
Stonehouse Farm B&B

St. Bees
Grossbritannien
Thorntree Guesthouse****

Oudtshoorn
Südafrika
The Scafell Hotel***+

Rosthwaite
Grossbritannien
Heidi's Grasmere Lodge

Grasmere
Grossbritannien
Old Water View

Patterdale
Grossbritannien
New Ing Lodge****+


Grossbritannien
Old Croft House

Kirkby Stephen
Grossbritannien
Butt House

Keld
Grossbritannien
Cambridge House B&B*****

Reeth
Grossbritannien
Willance House B&B

Richmond
Grossbritannien
Ingleby Farm House B&B

Ingleby Cross
Grossbritannien
The Buck Inn - Chop Gate

Great Broughton
Grossbritannien
Beggars Bridge B&B

Glaisdale
Grossbritannien
The Villa B&B

Robin Hood's Bay
Grossbritannien

Zusatzinformationen


Anreise


Bevor Sie eine individuelle Anreise buchen, warten Sie bitte unsere finale Reisebestätigung ab.


Anreise nach St. Bees
Mit dem Flugzeug: Die nächstgelegenen Flughäfen sind Manchester und Newcastle. 
Die Landung in Manchester/Newcastle sollte bis Mittag erfolgen, damit genügend Zeit bleibt, um mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Startpunkt zu gelangen. 


Bitte informieren Sie sich auf der Webseite Rome2Rio: 
https://www.rome2rio.com/de/
Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln können in Großbritannien ganz leicht im Internet auf der Webseite des jeweiligen Verkehrsträgers gebucht werden. Es ist besser, Bahnfahrten im Voraus zu buchen, da dies wesentlich billiger ist. Lokale Bus-Tickets werden in der Regel beim Einstieg im Bus gekauft.

Mit dem PKW: Grundsätzlich raten wir davon ab, mit dem PKW anzureisen, da in St. Bees nur wenige Parkplätze zur Verfügung stehen und Sie nach der Reise noch einmal einen weiten Weg zurück zu Ihrem Fahrzeug machen müssen (ca. 7 Std. Fahrt mit Bus und Zug).


Bitte beachten Sie, dass Ihr Rückflug frühestens am späten Nachmittag erfolgen sollte, damit Ihnen genügend Zeit bleibt, um mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Flughafen zu gelangen.
Hinweise zum Reisegepäck
Ihr Gepäck wird von Unterkunft zu Unterkunft gebracht. Wir bitten Sie, nur ein Gepäckstück pro Person mit max. 20 kg mit sich zu führen. Geben Sie bitte auf Ihrem Koffer/Reisetasche Ihren Namen an. Fragen Sie an der Rezeption, wo genau Sie Ihr Gepäck deponieren sollen. Es sollte bis spätestens 09:00 Uhr des Abreisetages hinterlegt sein, bis spätestens 17:00 Uhr wird Ihr Gepäck in der nächsten Unterkunft sein.

Während den Wanderungen führen Sie lediglich einen Wanderrucksack mit der notwendigen Wechselkleidung, Wasser und Proviant mit sich.
Charakter der Reise
Da es sich um eine individuelle, unbegleitete Reise handelt, sollten Sie bereits Erfahrung im Umgang mit Karten und Routenbeschreibungen haben und über einen guten Orientierungssinn verfügen.   
Falls Sie, trotz der detaillierten Reiseunterlagen, einmal nicht mehr weiter wissen, fragen Sie die Einheimischen oder kontaktieren Sie unseren Partner über die angegebene Notfallnummer.
Eine individuelle Reise beinhaltet immer den Reiz eines Abenteuers.

Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


coast_to_coast_july_05_097.jpg
2GBMAN001T_0014.jpg
2GBMAN001T_0008.jpg
2GBMAN001T_0010.jpg
istock_000006856110medium.jpg
istock_000003801615medium.jpg
2GBMAN001T_0009.jpg
coast_to_coast_july_05_103.jpg
istock_000006833908medium.jpg
2GBMAN001T_0002.jpg
2GBMAN001T_0005.jpg
istock_000000960453medium.jpg
istock_000003649217medium.jpg
2GBMAN001T_0006.jpg
2GBMAN001T_0003.jpg
2GBMAN001T_0013.jpg
2GBMAN001T_0011.jpg
2GBMAN001T_0001.jpg
coast_to_coast_sign_from_i_stock.jpg
2GBMAN001T_0007.jpg
2GBMAN001T_0012.jpg
2GBMAN001T_0004.jpg
coast_to_coast_july_05_097.jpg
2GBMAN001T_0014.jpg
2GBMAN001T_0008.jpg
2GBMAN001T_0010.jpg
istock_000006856110medium.jpg
istock_000003801615medium.jpg
2GBMAN001T_0009.jpg
coast_to_coast_july_05_103.jpg
istock_000006833908medium.jpg
2GBMAN001T_0002.jpg
2GBMAN001T_0005.jpg
istock_000000960453medium.jpg
istock_000003649217medium.jpg
2GBMAN001T_0006.jpg
2GBMAN001T_0003.jpg
2GBMAN001T_0013.jpg
2GBMAN001T_0011.jpg
2GBMAN001T_0001.jpg
coast_to_coast_sign_from_i_stock.jpg
2GBMAN001T_0007.jpg
2GBMAN001T_0012.jpg
2GBMAN001T_0004.jpg

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • 14 Nächte in ausgewählten B&B's, Gästehäusern und kleinen Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 14x Frühstück
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft (20 kg/Person)
  • Detaillierte Routenbeschreibung und Kartenmaterial
  • 24-Stunden Service Telefon
  • ASI Tourenbuch

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Anreise zum Startpunkt
  • Abreise vom Endpunkt
  • Mittagessen, Abendessen, Zwischenmahlzeiten und Getränke
  • Reiseversicherung
  • Dinge des persönlichen Bedarfs



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Reisezeiträume & Preise

Zur Zeit sind keine Termine online verfügbar. Termine und Preise werden in Kürze veröffentlicht. Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten.

Privattour ab 1 Teilnehmer(n)
Preise gelten ab St. Bees bis Robin Hood's Bay.
Preise gelten ab 2 Personen.

Aufpreis Alleinreisender: EUR 210,-.

Preise basieren auf den ausgeschriebenen Unterkünften.

Gerne vermitteln wir Ihnen einen Flug nach Manchester. Preise und Abflughäfen auf Anfrage.
Zur Zeit sind keine Termine online verfügbar. Termine und Preise werden in Kürze veröffentlicht. Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten.

Privattour ab 1 Teilnehmer(n)
Preise gelten ab St. Bees bis Robin Hood's Bay.
Preise gelten ab 2 Personen.

Aufpreis Alleinreisender: EUR 210,-.

Preise basieren auf den ausgeschriebenen Unterkünften.

Gerne vermitteln wir Ihnen einen Flug nach Manchester. Preise und Abflughäfen auf Anfrage.

Kundenstimmen zu dieser Reise

»Eine wunderschöner Fernwanderweg, der alles in allem sehr gut zu gehen ist und nicht zuviele technische Herausforderungen bereit hält.Die Strecke in 13 Tagen zu bewältigen ist sportlich, aber schaffbar. Die Landschaft ist einfach sagenhaft, das kann ich gar nicht richtig beschreiben. Auf jeden Fall sehr abwechslungsreich, die einzige Konstante sind die vielen Schafe, die einem sehr ans Herz wachsen.
Die Unterkünfte, vor allem die B&B, haben mir sehr gut gefallen, die Gastgeber waren über die Maßen hilfsbrereit und habe gerne ein Schwätzchen halten. Die Routenfindung war generell kein Problem, auch wenn die Beschilderung fast durchweg nicht oder nur gering vorhanden war. Nur der Nebel, besonders im Lake Distrikt, kann etwas unangenehm sein. Mein Fazit ist durchweg positiv, nur gegen den englischen Regen sollte man sich wappnen, da hatte ich leider zwei Tage etwas Pech. Aber auch das gehört dazu!
« ★★★★★ Mirjam K.
»super Wanderreise, nette Gastgeber, abwechslungsreiche Landschaften, liebenswerte Unterkünfte« ★★★★★ Steffen U.
»Coast to Coast in 13 Etappen ist machbar, auch von einige Etappen, wie z.B. die durch das Valley von Richmond nach Park House mit fast 40 km sich ziehen können. Insgesamt ein super Weg, abwechslungsreich, viele nette Leute auf der Strecke, es gibt aber auch genügend einsame Abschnitte.
Wir hatten Glück mit dem Wetter, eigentlich nur ein Regentag und ein paar kurze Schauer. Dennoch ist ein Poncho zu empfehlen.
« ★★★★★ Peter H.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

5 Dinge zu Abfall am Berg: Wie lange verrottet die Bananenschale?

Wir alle lieben das Wandern in der mal mehr, mal weniger unberührten Natur. Umso mehr tut es weh, wenn wir diese verschmutzt vorfinden. Denn wir kennen es: auf dem Weg...
> weiterlesen
10 praktische Wandergadgets, auf die ihr nicht verzichten solltet

So klein sie auch sind, so hilfreich sind gewisse Utensilien auf Wanderungen. Unterwegs in freier Natur lässt sich nicht immer alles perfekt planen. Wer kennt es nicht –...
> weiterlesen
10 traumhafte Eindrücke aus Großbritannien

Großbritannien ist absolutes Wanderterrain: angenehme Temperaturen im Sommer, unberührte Natur und traumhafte Kulissen. In diesem Blogbeitrag dürfen wir euch 10 Schnappschüsse von der grünen nordischen Insel zeigen. 01. Bodmin Moor in...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z.B. Goretex)
  • Rucksack mit ca. 45 Liter Volumen
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe, Fleece- oder Softshelljacke)
  • Stirnlampe / Taschenlampe
  • Waschutensilien, Handtuch und pers. Medikamente
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Fotoausrüstung , Fernglas
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.
  • Kompass