ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
I. ASI Wanderfestival Kreta

I. ASI Wanderfestival Kreta

Geführte Wanderreise, Griechenland

 » Griechenland » I. ASI Wanderfestival Kreta
GRHER010
I. ASI Wanderfestival Kreta
GRHER010

Kreta – die Geburtsstätte des Zeus und die größte der griechischen Inseln ist ein echtes Wanderparadies: Tiefe Schluchten, aussichtsreiche Küstenpfade und gewaltige Bergmassive wollen erwandert werden. Täglich begleitet uns das tiefblaue Mittelmeer. Wir erleben jahrtausendealte Geschichte, entdecken Ruinen, Klöster und Paläste. Die Insel ist voller kultureller Schätze und Naturwunder – kurzum: ein großartiger Ort für eine weitere Auflage des ASI Wanderfestivals. Feiern Sie mit uns und erleben Sie eine einzigartige Woche in besonderer Atmosphäre.

Highlights & Fakten
  • Gruppengröße: min. 6 / max. 20
  • Wählen Sie aus unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden
  • Genießen Sie ein attraktives Rahmenprogramm

Profil
  • Vom 4* Standorthotel
  • Mit 6 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad Ihrer Wahl
Dauer
8 Tage
Teilnehmer
Min. 25/max. 55
Bereiste Länder
Griechenland


Das Besondere

MOMENTE IN BEWEGUNG – KRETAS SCHÖNSTE WANDERUNGEN
ASI Reisen bietet seit den 1970 Jahren organisierte Wanderungen auf Kreta an. In der Festivalwoche bieten wir Ihnen die schönsten Touren aus unserem reichen Erfahrungsschatz an. Sie können Ihre Touren Tag für Tag selbst auswählen, wir bieten täglich drei Schwierigkeitsgraden an (leicht / mittelschwer / anspruchsvoll). Nach jeder Wanderung wird auf der Rückfahrt zum Hotel vom ASI Wanderführer erklärt, welche Touren am nächsten Tag angeboten werden und Sie entscheiden dann, an welcher Wanderung Sie am Folgetag teilnehmen, legen Ihren Reiseverlauf somit selbst fest. Wer mehr Beratung wünscht, kann sich jederzeit am ASI Treffpunkt im Hotel melden. Gewandert wird, wie auch sonst bei ASI, in Kleingruppen (min. 6, max. 20 Gäste pro Wanderführer). Das tägliche Frühstück und Abendessen im Hotel und das landestypische Mittagessen in urigen Tavernen geben dem Fest den kulinarischen Rahmen. Mit dem Wanderfestival Kreta knüpfen wir an die Tradition vorheriger ASI Wanderfestivals an.

Tipp
Produktmanagerin Sara:"Sie erwandern jeden Tag in geführten Kleingruppen unterschiedliche Regionen der Insel und genießen zusätzlich ein spannendes Rahmenprogramm und viele Extras mehr. Ein Highlight ist die Übernachtung an der Südküste in dem Örtchen Agia Roumeli am Fuße der Samaria- Schlucht. Fernab der Touristenströme werden wir hier stimmungsvoll den Abend ausklingen lassen."
NEU
8 Tage
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Willkommen auf Kreta! Willkommen beim Wanderfestival!
Flug nach Kreta, Transfer vom Flughafen nach Georgiopoli zu unserem Hotel. Abends begrüßen Sie Ihre ASI Bergwanderführer, gemeinsames Kennenlernen bei einem Glas Kretischem Wein und Einführung in die bevorstehenden erlebnisreichen Tage. Sie wählen, an welcher Wanderung Sie am kommenden Tag teilnehmen. Für alle Gäste, die erst nach 19:00 Uhr im Hotel eintreffen, findet die Begrüßung aufgrund der Spätankunft am nächsten Tag statt. Treffpunkt ist morgens um 8:30 Uhr an der Rezeption.

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Für alle Gäste, die am Vortag erst nach 19:00 Uhr im Hotel eingetroffen sind: 08:30 Uhr Begrüßung durch Ihr ASI-Wanderführer-Team. Bitte erscheinen Sie bereits im Wanderoutfit und mit Ihrer Ausrüstung, gleich im Anschluss starten wir die erste Tour. Für alle Gäste, die bereits an der Begrüßungsveranstaltung teilgenommen haben: Treffpunkt 9.00 Uhr am Hoteleingang.

Heute führen unsere Touren ins Hinterland von Rethymno und in den östlichen Teil der weißen Berge. Sie wählen aus unterschiedlichen Wanderungen und Schwierigkeitsgraden Ihren persönlichen Favoriten.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 2: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Eichenhaine und Burgruine
Schwierigkeitsgrad: II
Wir starten wenige Kilometer südlich von Rethymno. Zunächst führen uns Feldwege durch hügeliges Gelände. Später wandern im Schatten breiter Eichenkronen an einer Kapelle vorbei. Über einen Pfad erreichen wir auf einer Anhöhe eine 800 Jahre alte Burgruine. Von dort blicken wir über 100 Meter in die Tiefe auf einen Bach, der im Tal um den Burghügel mäandert.
Aufstieg: 350 m / Abstieg: 350 m / Länge: 10,0 km / Dauer: ca. 3,5 h

Tag 2: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Das Hinterland von Rethymno
Schwierigkeitsgrad: III
Auf alten Verbindungswegen, Ziegenpfaden und Feldwegen erkunden wir heute die Umgebung zwischen der Küste und den westlichen Ausläufern des Psiloritis-Gebirges. Wir durchqueren mediterrane Kulturlandschaften, die geprägt sind von Oliven- und Kermeseichenhainen, kleinen Dörfern, Tälern mit üppiger Vegetation und jahrhundertealten Besiedlungsresten.
Aufstieg: 575 m / Abstieg: 375 m / Länge: 11,0 km / Dauer: ca. 3,5 h

Tag 2: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Die alten Hirtenpfade
Schwierigkeitsgrat: IV
Unsere Wanderung führt uns in den östlichen Teil der Weißen Berge. Wir starten in einer Umgebung, wo mächtige Ahornbäume und Eichen die karge Landschaft zieren. Wir steigen durch schmale Täler aufwärts, die Vegetation wird spärlicher und wir erreichen kleine Hochebenen. Weglos geht es weiter über etliche kleine Gipfel und Bergrücken mit schönen Aussichten.
Aufstieg: 900 m / Abstieg: 900 m / Länge: 15,0 km / Dauer: ca. 6,5 h

Tag 3: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Das idyllische Preveli
Schwierigkeitsgrad: II
Wir wandern auf bequemen Feldwegen und Pfaden entlang des ganzjährig wasserführenden Flusses „Megalopotamos“, der von Schilf, Oleander und Dattelpalmen eingerahmt ist. An der Mündung entdecken wir eine einzigartige Szenerie: Der Wasserlauf durchströmt eine Schlucht und verbreitet sich zu einer blauen Lagune, die durch einen Strandwall vom Meer getrennt ist.
Heute empfiehlt es sich, Badesachen mitzunehmen.
Aufstieg: 300 m / Abstieg: 300 m / Länge: 8,5 km / Dauer: ca. 3,0 h


Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 3: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Die Küstentour am Libyschen Meer
Schwierigkeitsgrad: III
Beeindruckende Fahrt zur Südküste. Wir wandern an einigen von Kretas schönsten Stränden entlang. Wir entdecken eine Küstenlandschaft, in der Sand- und Kieselbuchten durch faszinierende Steilküsten voneinander getrennt werden. Eine klassische Tour für aktive Genusswanderer. Am Ende der Wanderung kehren wir in unsere idyllisch gelegene Taverne ein.
Aufstieg: 125 m / Abstieg: 125 m / Länge: 9,0 km / Dauer: ca. 3,0 h

Tag 3: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Küstenwanderung zum Palmenhain
Schwierigkeitsgrad: IV
Entlang der Südküste wandern wir an schönen und ruhigen Stränden am Lybischen Meer entlang. Unterwegs essen wir zu Mittag in einer direkt am Meer gelegenen Taverne. Nach dem Essen wandern wir weiter bis zum idyllischem Strand von Preveli mit seiner türkisblauen Lagune, die von einem natürlichen Dattelpalmenhain umrahmt wird.
Aufstieg: 350 m / Abstieg: 250 m / Länge: 14,0 km / Dauer: ca. 4,5 h

Tag 4: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Sie wählen aus unterschiedlichen Wanderungen und Schwierigkeitsgraden Ihren persönlichen Favoriten.

Die Dörfer am Fuß der Weißen Berge
Schwierigkeitsgrad: II
Die grüne und wasserreiche Region Apokoronas ist geprägt von Olivenhainen und Zitrusplantagen. Viele hübsche, kleine Örtchen werden im Süden von den weißen Bergen überragt – eine imposante Kulisse. Uns erwartet heute eine abwechslungsreiche Genusswanderung in ländlicher Umgebung mit interessanten Begegnungen in den Dörfern.
Aufstieg: 300 m / Abstieg: 300 m / Länge: 10,0 km / Dauer: ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 4: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Hoch über dem Amari Becken
Schwierigkeitsgrad: III
Durch mediterrane Hirtenlandschaft steigen wir zu Beginn der Wanderung auf einen Bergrücken hinauf. Dornige und aromatische Polstervegetation säumt den steinigen Pfad. Wir genießen die Aussicht auf das grüne Amari-Becken unter uns sowie auf den Psiloritis, Kretas höchsten Berg. Wir passieren wuchtige, alte Eichen und steigen durch Felder nach Meronas ab.
Aufstieg: 350 m / Abstieg: 575 m / Länge: 10,0 km / Dauer: ca. 3,5 h

Tag 4: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Der Psiloritis - König von Kreta
Schwierigkeitsgrad: IV
Wir wandern auf den Psiloritis (2.456 m) über einen Pfad in gleichmäßiger Steigung (ca. 25%) bis zum zentralen Bergrücken. 700 Höhenmeter sind hier bereits zurückgelegt. Jetzt wird das Gefälle moderater. Die Gipfelkuppe im Blick, steigen wir zwischen Kalkplatten und Geröll bis zum höchsten Punkt. Dort werden wir mit einem fantastischen Rundumblick belohnt.
Aufstieg: 900 m / Abstieg: 900 m / Länge: 9,5 km / Dauer: ca. 4,5 h

Tag 5: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Heute beenden alle Gruppen Ihren Wandertag in Agia Roumeli, dem Örtchen am Fuße der Samaria Schlucht. Dort verbringen wir einen entspannten Nachmittag und können im Meer baden. Am Abend steht ein Highlight an: Ein typisch griechischer Grillabend mit allerlei Leckereien. Übernachtet wird in Pensionen in Agia Roumeli.

Sie wählen aus unterschiedlichen Wanderungen und Schwierigkeitsgraden Ihren persönlichen Favoriten.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 5: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Entlang der Küste zum malerischen Loutro
Schwierigkeitsgrad: II
Heute erwartet uns eine beeindruckende Küstentour. Wir wandern auf einem der schönsten Abschnitte des Fernwanderweges E4 von Hora Sfakion bis nach Loutro. Stets zu unserer Seite ist das türkisblaue Mittelmeer. Wir entdecken einige schöne Badebuchten wie den Strand Glyka Nera – den „Süßwasserstrand“. Von Loutro fahren wir mit dem Boot nach Agia Roumeli.
Aufstieg: 210m / Abstieg: 210m / Länge: 7 km / Dauer: ca. 3,0 h

Tag 5: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Abwärts durch die Samaria-Schlucht
Schwierigkeitsgrad: III
Der gewaltige Bergeinschnitt gilt als Naturwunder ersten Ranges. Wir wandern im Zickzack unter Zypressen und Kermeseichen abwärts. Im verlassenen Dorf Samaria wird Rast gemacht. An den „Portes“, der engsten Stelle, führt ein nur 3,5 Meter breiter Spalt durch die hundert Meter hohen Felswände. Hernach öffnet sich die Schlucht zum Fischerdorf Agia Roumeli.
Aufstieg: 25 m / Abstieg: 1250 m / Länge: 15,0 km / Dauer: ca. 5,0 h

Tag 5: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Der Südküstentrail
Schwierigkeitsgrad: IV
Wir wandern heute an der eindrucksvollen Südküste von Kreta auf dem Fernwanderweg E4 von Hora Sfakion bis nach Agia Roumeli. Wir entdecken türkisblauen Buchten am Fuße steiler Felswände. Vom hübschen Örtchen Loutro führt uns ein abenteuerlicher Küstenpfad direkt über dem Meer bis nach Agia Roumeli.
Aufstieg: 400m / Abstieg: 400m / Länge: 21 km / Dauer: ca. 7 h

Tag 6: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Wundersame Felsformationen in der Imbros Schlucht
Schwierigkeitsgrad: II
Wir fahren mit dem Boot von Ag. Roumeli nach Hora Sfakeion. Von dort geht es per Bus über Serpentinen bis zu einer der schönsten Schluchten Kretas: der Farángi Imbros. Wir durchwandern ein ausgetrocknetes Flussbett, an dessen Seiten sich hohe Felswände erheben. An der engsten Stelle ist die Schlucht nur wenige Meter breit. Ein beeindruckendes Naturmonument!
Aufstieg: 625 m / Abstieg: 0 m / Länge: 6,5 km / Dauer: ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 6: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Der Küstenklassiker
Schwierigkeitsgrad: III
Heute erkunden wir die Südküste am Fuße der Weißen Berge. Unser Weg wird zu unserer Linken von steilen Felswänden und zur Rechten vom türkisblauen Meer begrenzt. Wir wandern von Agia Roumeli auf einem schmalen Küstenpfad bis nach Loutro – einem Örtchen, das in eine türkisblaue Bucht gebettet ist. Von dort fahren wir mit dem Boot bis nach Hora Sfakion.
Aufstieg: 300m / Abstieg: 300m / Länge: 14 km / Dauer: 5 h

Tag 6: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Aufwärts durch die Samaria-Schlucht
Schwierigkeitsgrad: IV
Wir starten von Agia Roumeli und steigen – entgegen der üblichen Wanderrichtung – in die Samaria-Schlucht hinauf. Steile Felswände säumen unseren Weg, der sich immer schmaler wird. Nach der engsten Stelle beginnt der eigentliche Aufstieg. Gefühlt tausend Serpentinen führen uns durch das beeindruckende Tal hinauf in die weißen Berge.
Aufstieg: 1250 m / Abstieg: 25 m / Länge: 15,0 km / Dauer: ca. 7,0 h

Tag 7: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Sie wählen aus unterschiedlichen Wanderungen und Schwierigkeitsgraden Ihren persönlichen Favoriten.

Chania und die Akrotiri Halbinsel
Schwierigkeitsgrad: I-II
Ein Tag mit sehr lohnenden Ausflugszielen: Wir entdecken Chania, die idyllische Hafenstadt in Westen von Kreta, mit ihren verwinkelten Gässchen, der Markthalle und unzähligen Kirchen. Anschließend erkunden wir die Halbinsel Akrotiri und besuchen das geschichtsträchtige Kloster Agia Triada, das 1830 wieder aufgebaut wurde, nachdem die Türken es niedergebrannt hatten.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 7: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Der heilige Gipfel
Schwierigkeitsgrad: III
Heute wandern wir nur wenige Kilometer von der Nordküste entfernt über Feldwege, alte Pfade und teilweise weglos. Wir überschreiten einen Bergrücken, dessen Gipfelplateau von den Minoern vor mehr als 3.000 Jahren als Heiligtum genutzt wurde. Nach der Gipfelrast erfolgt der Abstieg bis zu einem der vielen kleinen, fast vergessenen Dörfer Kretas.
Aufstieg: 500 m / Abstieg: 275 m / Länge: 7,5 km / Dauer: ca. 3,0 h

Tag 7: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Das Naturschutzgebiet Kedros
Schwierigkeitsgrad: IV
Der Kedros (1.776 m) wird durch das Amari-Becken, von seinen größeren „Bruder“ Psiloritis getrennt. Das gesamte Massiv ist wegen seiner endemischen Pflanzenwelt und weil große Greifvögel an den Felswände brüten, als Naturschutzgebiet klassifiziert. Unsere Bergtour über Feldwege und schmale Pfade verspricht auf jeden Fall eine Sicht aus der Vogelperspektive.
Aufstieg: 800 m / Abstieg: 800 m / Länge: 10,0 km / Dauer: ca. 4,5 h

Tag 8: Abschied nehmen von Kreta.
Fahrt zum Flughafen und Rückflug in die Heimat.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Willkommen auf Kreta! Willkommen beim Wanderfestival!
Flug nach Kreta, Transfer vom Flughafen nach Georgiopoli zu unserem Hotel. Abends begrüßen Sie Ihre ASI Bergwanderführer, gemeinsames Kennenlernen bei einem Glas Kretischem Wein und Einführung in die bevorstehenden erlebnisreichen Tage. Sie wählen, an welcher Wanderung Sie am kommenden Tag teilnehmen. Für alle Gäste, die erst nach 19:00 Uhr im Hotel eintreffen, findet die Begrüßung aufgrund der Spätankunft am nächsten Tag statt. Treffpunkt ist morgens um 8:30 Uhr an der Rezeption.

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Für alle Gäste, die am Vortag erst nach 19:00 Uhr im Hotel eingetroffen sind: 08:30 Uhr Begrüßung durch Ihr ASI-Wanderführer-Team. Bitte erscheinen Sie bereits im Wanderoutfit und mit Ihrer Ausrüstung, gleich im Anschluss starten wir die erste Tour. Für alle Gäste, die bereits an der Begrüßungsveranstaltung teilgenommen haben: Treffpunkt 9.00 Uhr am Hoteleingang.

Heute führen unsere Touren ins Hinterland von Rethymno und in den östlichen Teil der weißen Berge. Sie wählen aus unterschiedlichen Wanderungen und Schwierigkeitsgraden Ihren persönlichen Favoriten.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 2: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Eichenhaine und Burgruine
Schwierigkeitsgrad: II
Wir starten wenige Kilometer südlich von Rethymno. Zunächst führen uns Feldwege durch hügeliges Gelände. Später wandern im Schatten breiter Eichenkronen an einer Kapelle vorbei. Über einen Pfad erreichen wir auf einer Anhöhe eine 800 Jahre alte Burgruine. Von dort blicken wir über 100 Meter in die Tiefe auf einen Bach, der im Tal um den Burghügel mäandert.
Aufstieg: 350 m / Abstieg: 350 m / Länge: 10,0 km / Dauer: ca. 3,5 h

Tag 2: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Das Hinterland von Rethymno
Schwierigkeitsgrad: III
Auf alten Verbindungswegen, Ziegenpfaden und Feldwegen erkunden wir heute die Umgebung zwischen der Küste und den westlichen Ausläufern des Psiloritis-Gebirges. Wir durchqueren mediterrane Kulturlandschaften, die geprägt sind von Oliven- und Kermeseichenhainen, kleinen Dörfern, Tälern mit üppiger Vegetation und jahrhundertealten Besiedlungsresten.
Aufstieg: 575 m / Abstieg: 375 m / Länge: 11,0 km / Dauer: ca. 3,5 h

Tag 2: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Die alten Hirtenpfade
Schwierigkeitsgrat: IV
Unsere Wanderung führt uns in den östlichen Teil der Weißen Berge. Wir starten in einer Umgebung, wo mächtige Ahornbäume und Eichen die karge Landschaft zieren. Wir steigen durch schmale Täler aufwärts, die Vegetation wird spärlicher und wir erreichen kleine Hochebenen. Weglos geht es weiter über etliche kleine Gipfel und Bergrücken mit schönen Aussichten.
Aufstieg: 900 m / Abstieg: 900 m / Länge: 15,0 km / Dauer: ca. 6,5 h

Tag 3: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Das idyllische Preveli
Schwierigkeitsgrad: II
Wir wandern auf bequemen Feldwegen und Pfaden entlang des ganzjährig wasserführenden Flusses „Megalopotamos“, der von Schilf, Oleander und Dattelpalmen eingerahmt ist. An der Mündung entdecken wir eine einzigartige Szenerie: Der Wasserlauf durchströmt eine Schlucht und verbreitet sich zu einer blauen Lagune, die durch einen Strandwall vom Meer getrennt ist.
Heute empfiehlt es sich, Badesachen mitzunehmen.
Aufstieg: 300 m / Abstieg: 300 m / Länge: 8,5 km / Dauer: ca. 3,0 h


Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 3: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Die Küstentour am Libyschen Meer
Schwierigkeitsgrad: III
Beeindruckende Fahrt zur Südküste. Wir wandern an einigen von Kretas schönsten Stränden entlang. Wir entdecken eine Küstenlandschaft, in der Sand- und Kieselbuchten durch faszinierende Steilküsten voneinander getrennt werden. Eine klassische Tour für aktive Genusswanderer. Am Ende der Wanderung kehren wir in unsere idyllisch gelegene Taverne ein.
Aufstieg: 125 m / Abstieg: 125 m / Länge: 9,0 km / Dauer: ca. 3,0 h

Tag 3: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Küstenwanderung zum Palmenhain
Schwierigkeitsgrad: IV
Entlang der Südküste wandern wir an schönen und ruhigen Stränden am Lybischen Meer entlang. Unterwegs essen wir zu Mittag in einer direkt am Meer gelegenen Taverne. Nach dem Essen wandern wir weiter bis zum idyllischem Strand von Preveli mit seiner türkisblauen Lagune, die von einem natürlichen Dattelpalmenhain umrahmt wird.
Aufstieg: 350 m / Abstieg: 250 m / Länge: 14,0 km / Dauer: ca. 4,5 h

Tag 4: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Sie wählen aus unterschiedlichen Wanderungen und Schwierigkeitsgraden Ihren persönlichen Favoriten.

Die Dörfer am Fuß der Weißen Berge
Schwierigkeitsgrad: II
Die grüne und wasserreiche Region Apokoronas ist geprägt von Olivenhainen und Zitrusplantagen. Viele hübsche, kleine Örtchen werden im Süden von den weißen Bergen überragt – eine imposante Kulisse. Uns erwartet heute eine abwechslungsreiche Genusswanderung in ländlicher Umgebung mit interessanten Begegnungen in den Dörfern.
Aufstieg: 300 m / Abstieg: 300 m / Länge: 10,0 km / Dauer: ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 4: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Hoch über dem Amari Becken
Schwierigkeitsgrad: III
Durch mediterrane Hirtenlandschaft steigen wir zu Beginn der Wanderung auf einen Bergrücken hinauf. Dornige und aromatische Polstervegetation säumt den steinigen Pfad. Wir genießen die Aussicht auf das grüne Amari-Becken unter uns sowie auf den Psiloritis, Kretas höchsten Berg. Wir passieren wuchtige, alte Eichen und steigen durch Felder nach Meronas ab.
Aufstieg: 350 m / Abstieg: 575 m / Länge: 10,0 km / Dauer: ca. 3,5 h

Tag 4: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Der Psiloritis - König von Kreta
Schwierigkeitsgrad: IV
Wir wandern auf den Psiloritis (2.456 m) über einen Pfad in gleichmäßiger Steigung (ca. 25%) bis zum zentralen Bergrücken. 700 Höhenmeter sind hier bereits zurückgelegt. Jetzt wird das Gefälle moderater. Die Gipfelkuppe im Blick, steigen wir zwischen Kalkplatten und Geröll bis zum höchsten Punkt. Dort werden wir mit einem fantastischen Rundumblick belohnt.
Aufstieg: 900 m / Abstieg: 900 m / Länge: 9,5 km / Dauer: ca. 4,5 h

Tag 5: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Heute beenden alle Gruppen Ihren Wandertag in Agia Roumeli, dem Örtchen am Fuße der Samaria Schlucht. Dort verbringen wir einen entspannten Nachmittag und können im Meer baden. Am Abend steht ein Highlight an: Ein typisch griechischer Grillabend mit allerlei Leckereien. Übernachtet wird in Pensionen in Agia Roumeli.

Sie wählen aus unterschiedlichen Wanderungen und Schwierigkeitsgraden Ihren persönlichen Favoriten.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 5: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Entlang der Küste zum malerischen Loutro
Schwierigkeitsgrad: II
Heute erwartet uns eine beeindruckende Küstentour. Wir wandern auf einem der schönsten Abschnitte des Fernwanderweges E4 von Hora Sfakion bis nach Loutro. Stets zu unserer Seite ist das türkisblaue Mittelmeer. Wir entdecken einige schöne Badebuchten wie den Strand Glyka Nera – den „Süßwasserstrand“. Von Loutro fahren wir mit dem Boot nach Agia Roumeli.
Aufstieg: 210m / Abstieg: 210m / Länge: 7 km / Dauer: ca. 3,0 h

Tag 5: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Abwärts durch die Samaria-Schlucht
Schwierigkeitsgrad: III
Der gewaltige Bergeinschnitt gilt als Naturwunder ersten Ranges. Wir wandern im Zickzack unter Zypressen und Kermeseichen abwärts. Im verlassenen Dorf Samaria wird Rast gemacht. An den „Portes“, der engsten Stelle, führt ein nur 3,5 Meter breiter Spalt durch die hundert Meter hohen Felswände. Hernach öffnet sich die Schlucht zum Fischerdorf Agia Roumeli.
Aufstieg: 25 m / Abstieg: 1250 m / Länge: 15,0 km / Dauer: ca. 5,0 h

Tag 5: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Der Südküstentrail
Schwierigkeitsgrad: IV
Wir wandern heute an der eindrucksvollen Südküste von Kreta auf dem Fernwanderweg E4 von Hora Sfakion bis nach Agia Roumeli. Wir entdecken türkisblauen Buchten am Fuße steiler Felswände. Vom hübschen Örtchen Loutro führt uns ein abenteuerlicher Küstenpfad direkt über dem Meer bis nach Agia Roumeli.
Aufstieg: 400m / Abstieg: 400m / Länge: 21 km / Dauer: ca. 7 h

Tag 6: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Wundersame Felsformationen in der Imbros Schlucht
Schwierigkeitsgrad: II
Wir fahren mit dem Boot von Ag. Roumeli nach Hora Sfakeion. Von dort geht es per Bus über Serpentinen bis zu einer der schönsten Schluchten Kretas: der Farángi Imbros. Wir durchwandern ein ausgetrocknetes Flussbett, an dessen Seiten sich hohe Felswände erheben. An der engsten Stelle ist die Schlucht nur wenige Meter breit. Ein beeindruckendes Naturmonument!
Aufstieg: 625 m / Abstieg: 0 m / Länge: 6,5 km / Dauer: ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 6: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Der Küstenklassiker
Schwierigkeitsgrad: III
Heute erkunden wir die Südküste am Fuße der Weißen Berge. Unser Weg wird zu unserer Linken von steilen Felswänden und zur Rechten vom türkisblauen Meer begrenzt. Wir wandern von Agia Roumeli auf einem schmalen Küstenpfad bis nach Loutro – einem Örtchen, das in eine türkisblaue Bucht gebettet ist. Von dort fahren wir mit dem Boot bis nach Hora Sfakion.
Aufstieg: 300m / Abstieg: 300m / Länge: 14 km / Dauer: 5 h

Tag 6: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Aufwärts durch die Samaria-Schlucht
Schwierigkeitsgrad: IV
Wir starten von Agia Roumeli und steigen – entgegen der üblichen Wanderrichtung – in die Samaria-Schlucht hinauf. Steile Felswände säumen unseren Weg, der sich immer schmaler wird. Nach der engsten Stelle beginnt der eigentliche Aufstieg. Gefühlt tausend Serpentinen führen uns durch das beeindruckende Tal hinauf in die weißen Berge.
Aufstieg: 1250 m / Abstieg: 25 m / Länge: 15,0 km / Dauer: ca. 7,0 h

Tag 7: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Sie wählen aus unterschiedlichen Wanderungen und Schwierigkeitsgraden Ihren persönlichen Favoriten.

Chania und die Akrotiri Halbinsel
Schwierigkeitsgrad: I-II
Ein Tag mit sehr lohnenden Ausflugszielen: Wir entdecken Chania, die idyllische Hafenstadt in Westen von Kreta, mit ihren verwinkelten Gässchen, der Markthalle und unzähligen Kirchen. Anschließend erkunden wir die Halbinsel Akrotiri und besuchen das geschichtsträchtige Kloster Agia Triada, das 1830 wieder aufgebaut wurde, nachdem die Türken es niedergebrannt hatten.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 7: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Der heilige Gipfel
Schwierigkeitsgrad: III
Heute wandern wir nur wenige Kilometer von der Nordküste entfernt über Feldwege, alte Pfade und teilweise weglos. Wir überschreiten einen Bergrücken, dessen Gipfelplateau von den Minoern vor mehr als 3.000 Jahren als Heiligtum genutzt wurde. Nach der Gipfelrast erfolgt der Abstieg bis zu einem der vielen kleinen, fast vergessenen Dörfer Kretas.
Aufstieg: 500 m / Abstieg: 275 m / Länge: 7,5 km / Dauer: ca. 3,0 h

Tag 7: Momente in Bewegung – Kretas schönste Wanderungen
Das Naturschutzgebiet Kedros
Schwierigkeitsgrad: IV
Der Kedros (1.776 m) wird durch das Amari-Becken, von seinen größeren „Bruder“ Psiloritis getrennt. Das gesamte Massiv ist wegen seiner endemischen Pflanzenwelt und weil große Greifvögel an den Felswände brüten, als Naturschutzgebiet klassifiziert. Unsere Bergtour über Feldwege und schmale Pfade verspricht auf jeden Fall eine Sicht aus der Vogelperspektive.
Aufstieg: 800 m / Abstieg: 800 m / Länge: 10,0 km / Dauer: ca. 4,5 h

Tag 8: Abschied nehmen von Kreta.
Fahrt zum Flughafen und Rückflug in die Heimat.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Die Unterkünfte


Allgemeines zur Unterkunft
Wir sind 6 Nächte im komfortablen 4-Sterne Hotel Hydramis Palace Resort untergebracht. Eine Nacht erwartet uns jedoch eine ganz besondere Übernachtung in Agia Roumeli, am Fuße der Samaria-Schlucht. Wir wohnen dort direkt am Meer in verschiedenen einfachen, sauberen Pensionen. Das Gepäck kann während der gesamten Reise im Hydramis Palace Resort bleiben.
Hotel Hydramis Palace Resort****

Dramia
73007 Georgioupolis
Griechenland
Das luxuriöse Hotel bietet Komfort für gehobene Ansprüche. Es liegt direkt am Meer zwischen Chania und Rethymnon, verfügt über einen hoteleigenen Kieselstrand, eine Gartenanlage mit Poollandschaft und vielfältiges gastronomisches Angebot.
Weiterlesen
Pension Agia Roumeli


Griechenland
Tag 5

Zusatzinformationen


Treffpunkt
Sie werden am Flughafen von Heraklion abgeholt und nach Georgioupolis gefahren (ca. 90 min.), wo Sie abends Ihre ASI-Wanderführer begrüßen. Bitte achten Sie bei Verlassen der Sicherheitszoneauf das ASI Willkommensschild. 
Hinweise zum Reisegepäck
Bitte entnehmen Sie die Freigepäckregelung Ihrem Reiseplan/Flugunterlagen. Pro Person ist ein Handgepäckstück erlaubt. Bei Überschreitung der zulässigen Freigepäckgrenzen entstehen Gebühren. Flüssigkeiten dürfen im Handgepäck nur eingeschränkt mitgeführt werden. Behältnisse mit Flüssigkeiten, Gels und Sprays dürfen max. 100ml fassen. Alle Behältnisse sind in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel von max. 1l Fassungsvermögen zu verpacken. Messer und Scheren (auch Nagelscheren) sind im Handgepäck nicht erlaubt.
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise
EU-Staatsbürger und Schweizer benötigen einen gültigen Personalausweis oder einen Reisepass. Für die Reise sind derzeit keine Impfungen vorgeschrieben.
Nebenkosten & Trinkgelder
Sie benötigen etwas Taschengeld für Ausgaben des täglichen Bedarfs (Souvenirs, Snacks etc.) sowie für Ihre Getränke bei den Abendessen.

Länderinformationen anzeigen
Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • Flug nach Kreta und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 6 Nächte im Hotel Hydramis Palace Resort****, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 1 Nacht in einfachen, sauberen Pensionen in Agia Roumeli, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 7x Frühstück, 6x Mittagessen, 7x Abendessen
  • Transfers, Boots- und Rundfahrten lt. Reiseverlauf
  • Eintritte lt. Reiseverlauf
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch autorisierten ASI Bergwanderführer
  • ASI Tourenbuch

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Tourismusabgabe ca. € 3,- pro Nacht und Zimmer

Zubuchbare Leistungen

  • Verlängerungsnächte auf Kreta



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Alle Termine & Preise

Preise gelten ab/bis Flughafen München.
Preise basieren auf limitiert verfügbaren Tarifen der Fluggesellschaften. Aufpreise sind möglich. Weitere Abflughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz buchbar. Preise auf Anfrage.
02.06.19 - 09.06.19
Garantierte Durchführung
Doppelzimmer mit Meerblick
1.790 €
Doppelzimmer mit seitlichem Meerblick zur Alleinbenutzung
1.990 €
Doppelzimmer mit seitlichem Meerblick
1.690 €
Maisonette mit Meerblick
2.290 €
Luc PeetersTatiana KampouriBastian Parschau begleitet Sie auf dieser Reise.
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
015_18A.JPG

Luc Peeters

Jahrgang 1961 bei ASI seit 1995
Luc Peeters ist ein vielsprachiger Belgier mit Wahlheimat Deutschland. Als Wander-Reiseleiter begleitet er seit vielen Jahren ASI-Reisen. Die Lofoten in Norwegen gehört zu seinen Favoriten. Im Mittelmeerraum fasziniert ihn die abwechslungsreiche Insel Kreta, attraktiv sowohl im Frühling als auch im Herbst. Er liest und fotografiert gerne und betreibt aktiv Sport.

Mehr über Luc: www.asi.at/luc
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
20170729_145850.jpg

Tatiana Kampouri

Jahrgang 1968 bei ASI seit 2014
In Deutschland geboren, das Herz an Griechenland verloren: seit über dreißig Jahren lebt Tatiana im Land der vielen Inseln und ist dort am liebsten in der Natur unterwegs. Ihre Leidenschaft für Ourdoorsport und die drei Sprachen Deutsch, Englisch und Griechisch, die sie beherrscht, machen Tatiana zur idealen Wanderführerin in ihrer Wahlheimat. Vor allem auf der Halbinsel Chalkidiki und Kreta kennt sie sich aus. Abwechslung macht das Leben süß, deshalb ist Tatiana auch öfters in Norwegen unterwegs, um ihren Gästen Natur und Geschichte näherzubringen. Mehr Info über Tatiana: www.asi.at/tatiana.html
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
bastian.PNG

Bastian Parschau

bei ASI seit 2019
Bastian ist gelernter Fotograf und kommt ursprünglich aus dem Ruhrpott. Die Liebe hat ihn nach Kreta verschlagen, wo er nun seit mehr als 15 Jahren mit seiner kretischen Frau und seinen zwei Söhnen lebt. Im Sommer arbeitet er als Wanderführer, im Winter hilft er seinem Schwiegervater im Olivenhain und auf den Feldern - kann also viel Authentisches über das heutige Leben auf der Insel erzählen. Außerdem unterstützt er einen bekannten Autor von Griechenland-Reiseführern bei seinen Recherchen, so dass er inzwischen jeden Winkel Griechenlands, besonders jedoch Kretas gut kennt. Sein Steckenpferd ist die Mythologie.
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Preise gelten ab/bis Flughafen München.
Preise basieren auf limitiert verfügbaren Tarifen der Fluggesellschaften. Aufpreise sind möglich. Weitere Abflughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz buchbar. Preise auf Anfrage.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

Sardinien - ein Reisebericht: Karibik-Gefühl im Mittelmeer

Wenn ihr an Sardinien denkt, dann stellt ihr euch bestimmt auch weiße Sandstrände und kristallklare Buchten vor. Sind die Strände wirklich so weiß, das Wasser wirklich so klar und was...
> weiterlesen
Wandern in Sri Lanka: 10 gute Gründe

Die Insel an der Südspitze Indiens gilt als ideales Wanderparadies und ist neben seinem weltberühmten Tee auch bekannt für die einzigartigen buddhistischen Tempel und historischen Bauwerke in den ehemaligen Königsstädten....
> weiterlesen
Top 11 Unterkünfte auf ASI Reisen 2019

Nur wenn ihr richtig ausgeruht seid, habt ihr auch am nächsten Tag die Energie, die ihr für einen Wandertag braucht. Auch dieses Jahr erwarten euch wieder ganz besondere Unterkünfte auf...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z. B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Waschutensilien und pers. Medikamente
  • Stirn- oder Taschenlampe

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Badesachen
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Bequeme Schuhe/Sandalen
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.