ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Lechweg - gemütlich vom Formarinsee zu den Märchenschlössern Füssens

Lechweg - gemütlich vom Formarinsee zu den Märchenschlössern Füssens

Individuelle Trekkingreise, Deutschland

 » Deutschland » Lechweg - gemütlich vom Formarinsee zu den Märchenschlössern Füssens
2ATINN008T
Lechweg - gemütlich vom Formarinsee zu den Märchenschlössern Füssens
2ATINN008T

Machen Sie sich zu Fuß auf die Reise, um einen der letzten Wildflüsse Europas zu entdecken. Wandern Sie von der Lechquelle bis nach Füssen. Gut angelegte Panoramawege führen Sie dabei immer entlang des Flusses von Unterkunft zu Unterkunft. Zusätzlich genießen Sie dank Gepäcktransfer die Wanderungen mit leichtem Tagesrucksack. Ausgehend vom Formarinsee bei Lech am Arlberg erwarten Sie rund 125 abwechslungsreiche Kilometer bis Sie Füssen im Allgäu erreichen. Dazwischen gilt es zahlreiche Highlights am und abseits des Flusses zu entdecken. Queren Sie zum Beispiel in Holzgau eine der längsten Hängebrücken Österreichs oder machen Sie einen Abstecher zur Burgenwelt Ehrenberg bei Reutte. Ebenso sollten Sie noch etwas Zeit einplanen um im nahen Schwangau die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau zu besuchen, bevor Sie kurz vor Füssen den Lechfall erreichen. Lassen Sie sich Zeit und folgen Sie auf acht gemütlichen Wanderetappen der türkisblauen Spur, die sich ihren Weg durch Wiesen, Felder und Auwälder bahnt.

Highlights & Fakten
  • Entdecken Sie den letzten Wildfluss der Nordalpen
  • Besuchen Sie die Burgenwelt Ehrenberg und die Highline 179
  • Spüren Sie die Energie des Wassers

Profil
  • Von Unterkunft zu Unterkunft
  • 10-tägiges Trekking im Schwierigkeitsgrad 2
  • Meist gute Wege
  • Mit Gepäcktransport
Dauer
10 Tag(e)
Teilnehmer
ab 1 Person(en)
Bereiste Länder
Deutschland
Schwierigkeitsgrad


Tipp
Sie möchten es etwas sportlicher? Unter www.asi.at/2ATINN007T finden Sie unsere 8-tägige Variante des Lechwegs.
10 Tag(e)
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Willkommen am Arlberg
Sie reisen individuell nach Lech am Arlberg an. Der bekannte Wintersportort hat auch im Sommer seinen Reiz und Sie sollten den Nachmittag für erste Erkundungen nutzen.

Unterkunft: Hotel Bergheim oder ähnlichZusätzliche Info
Tag 2: Vom Formarinsee nach Lech
Mit dem öffentlichen Bus gelangen Sie zum Start der Wanderung am Lechweg. Am Formarinsee, im Lechquellgebiet, kann man im Frühjahr einige Quellen gleich neben dem Weg beobachten und auch das restliche Jahr beeindruckt das Panorama. Über den Lechuferweg und vorbei am Steinbock-Denkmal, welches an die Wiedereinsetzung des Steinwilds seit 1958 erinnert, wandern Sie zurück nach Lech am Arlberg.
300 m
730 m
14,1 km
ca. 5 h

Unterkunft: Hotel Bergheim oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 3: Auf Panoramawegen nach Warth
Heute wandern Sie über den Panoramaweg in Richtung Warth. Über Stubenbach verläuft der Weg oberhalb der Lechschlucht. Immer wieder blitzt in der Tiefe das magische Türkis des Flusses auf. Kurz vor Warth steigt der Weg nochmals an bevor Sie Ihr heutiges Etappenziel erreichen. Von Warth gelangen Sie mit dem Bus zurück nach Lech.
350 m
300 m
9,5 km
ca. 3 h

Unterkunft: Hotel Bergheim oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Vorbei an Lechleiten nach Steeg
Am Morgen erfolgt eine kurze Busfahrt nach Warth. Lassen Sie Warth hinter sich und folgen Sie dem Weg weiter vorbei an Lechleiten. Schon bald steigen Sie über einige Serpentinen wieder hinunter zum Fluss. Immer dem Ufer entlang erreichen Sie den kleinen Ort Steeg.
300 m
650 m
13,5 km
ca. 5 h

Unterkunft: Kräuterhotel & Wirtshaus "Der Stern" oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Über die Hängebrücke bei Holzgau
Vorbei am Wasserfall bei Hägerau startet diese Etappe. Bei Holzgau wandern Sie über eine der längsten Fußgängerhängebrücken Österreichs (sollten Sie nicht schwindelfrei sein ist eine Alternative möglich!). Weiter führt Sie der Weg bis Elbigenalp.
600 m
650 m
18,5 km
ca. 6 h

Unterkunft: Hotel Gasthof Stern oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Naturphänomen Doser Wasserfall
Dem Ufer des Lech folgend wandern Sie weiter. In Häselgehr können Sie sich an heißen Tagen im Freischwimmbad erfrischen bevor Sie zum Doser Wasserfall gelangen. Das Besondere an diesem Wasserfall ist, dass er jährlich rund um St. Martin (11. November) versiegt und zu St. Georg (23. April) wieder in Erscheinung tritt. Bei Elmen nehmen Sie den öffentlichen Bus um an Ihr heutiges Ziel Stanzach zu gelangen.
400 m
460 m
14 km
ca. 4,5 h

Unterkunft: Hotel garni Waldhof oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 7: Der Lechzopf zwischen Stanzach & Weißenbach
Am Morgen starten Sie direkt vom Hotel aus (alternativ können Sie auch mit dem Bus zurück nach Elmen, wo Sie wieder in die Wanderung einsteigen, gelangen). Hinter Stanzach erreichen Sie den Lechzopf. Hier lohnt sich ein Abstecher auf den Baichlstein (ca. 45 min Aufstieg) um das gesamte Panorama dieser markanten Landschaftsform zu überblicken. Dem Lechweg folgend entlang der Schotterbänke gelangen Sie nach Weißenbach. Mit dem öffentlichen Bus gelangen Sie nach Reutte.
100 m
150 m
13 km
ca. 3,5 h

Unterkunft: Hotel zum Mohren oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Wandern am Lechweg oder Tag zur freien Verfügung
Heute haben Sie mehrere Möglichkeiten. Entweder Sie kehren per Bus nach Weißenbach zurück, wo Sie dem Lech wieder bis nach Reutte folgen. Alternativ können Sie auch einen Ausflug zu der Burgenwelt Ehrenberg mit der angeschlossenen Hängebrücke Highline 179 machen oder in der Therme von Reutte Ihre müden Knochen entspannen.

Unterkunft: Hotel zum Mohren oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 9: Auf den Spuren König Ludwigs II.
Lassen Sie die Bezirkshauptstadt Reutte per Bus oder Bahn hinter sich und wandern Sie von Pflach aus weiter in Richtung Allgäu. Schon bald überqueren Sie auf Wald- und Forstwegen die Grenze von Tirol nach Bayern. Auf den Spuren von König Ludwig II. wandern Sie am Ufer des Alpsees entlang bis Schwangau. Oberhalb des Schwansees erwartet Sie der letzte Anstieg des Lechwegs zum Kalvarienberg. Bevor Sie zum Lechfall absteigen, erwartet Sie der Blick über die Dächer Füssens bis weit ins Alpenvorland.
470 m
500 m
17 km
ca. 5,5 h

Unterkunft: Altstadthotel Zum Hechten oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 10: Abreise aus dem Allgäu
Es ist Zeit, sich vom Lechtal und seinen schönen Ecken zu verabschieden.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Willkommen am Arlberg
Sie reisen individuell nach Lech am Arlberg an. Der bekannte Wintersportort hat auch im Sommer seinen Reiz und Sie sollten den Nachmittag für erste Erkundungen nutzen.

Unterkunft: Hotel Bergheim oder ähnlichZusätzliche Info
Tag 2: Vom Formarinsee nach Lech
Mit dem öffentlichen Bus gelangen Sie zum Start der Wanderung am Lechweg. Am Formarinsee, im Lechquellgebiet, kann man im Frühjahr einige Quellen gleich neben dem Weg beobachten und auch das restliche Jahr beeindruckt das Panorama. Über den Lechuferweg und vorbei am Steinbock-Denkmal, welches an die Wiedereinsetzung des Steinwilds seit 1958 erinnert, wandern Sie zurück nach Lech am Arlberg.
300 m
730 m
14,1 km
ca. 5 h

Unterkunft: Hotel Bergheim oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 3: Auf Panoramawegen nach Warth
Heute wandern Sie über den Panoramaweg in Richtung Warth. Über Stubenbach verläuft der Weg oberhalb der Lechschlucht. Immer wieder blitzt in der Tiefe das magische Türkis des Flusses auf. Kurz vor Warth steigt der Weg nochmals an bevor Sie Ihr heutiges Etappenziel erreichen. Von Warth gelangen Sie mit dem Bus zurück nach Lech.
350 m
300 m
9,5 km
ca. 3 h

Unterkunft: Hotel Bergheim oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Vorbei an Lechleiten nach Steeg
Am Morgen erfolgt eine kurze Busfahrt nach Warth. Lassen Sie Warth hinter sich und folgen Sie dem Weg weiter vorbei an Lechleiten. Schon bald steigen Sie über einige Serpentinen wieder hinunter zum Fluss. Immer dem Ufer entlang erreichen Sie den kleinen Ort Steeg.
300 m
650 m
13,5 km
ca. 5 h

Unterkunft: Kräuterhotel & Wirtshaus "Der Stern" oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Über die Hängebrücke bei Holzgau
Vorbei am Wasserfall bei Hägerau startet diese Etappe. Bei Holzgau wandern Sie über eine der längsten Fußgängerhängebrücken Österreichs (sollten Sie nicht schwindelfrei sein ist eine Alternative möglich!). Weiter führt Sie der Weg bis Elbigenalp.
600 m
650 m
18,5 km
ca. 6 h

Unterkunft: Hotel Gasthof Stern oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Naturphänomen Doser Wasserfall
Dem Ufer des Lech folgend wandern Sie weiter. In Häselgehr können Sie sich an heißen Tagen im Freischwimmbad erfrischen bevor Sie zum Doser Wasserfall gelangen. Das Besondere an diesem Wasserfall ist, dass er jährlich rund um St. Martin (11. November) versiegt und zu St. Georg (23. April) wieder in Erscheinung tritt. Bei Elmen nehmen Sie den öffentlichen Bus um an Ihr heutiges Ziel Stanzach zu gelangen.
400 m
460 m
14 km
ca. 4,5 h

Unterkunft: Hotel garni Waldhof oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 7: Der Lechzopf zwischen Stanzach & Weißenbach
Am Morgen starten Sie direkt vom Hotel aus (alternativ können Sie auch mit dem Bus zurück nach Elmen, wo Sie wieder in die Wanderung einsteigen, gelangen). Hinter Stanzach erreichen Sie den Lechzopf. Hier lohnt sich ein Abstecher auf den Baichlstein (ca. 45 min Aufstieg) um das gesamte Panorama dieser markanten Landschaftsform zu überblicken. Dem Lechweg folgend entlang der Schotterbänke gelangen Sie nach Weißenbach. Mit dem öffentlichen Bus gelangen Sie nach Reutte.
100 m
150 m
13 km
ca. 3,5 h

Unterkunft: Hotel zum Mohren oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Wandern am Lechweg oder Tag zur freien Verfügung
Heute haben Sie mehrere Möglichkeiten. Entweder Sie kehren per Bus nach Weißenbach zurück, wo Sie dem Lech wieder bis nach Reutte folgen. Alternativ können Sie auch einen Ausflug zu der Burgenwelt Ehrenberg mit der angeschlossenen Hängebrücke Highline 179 machen oder in der Therme von Reutte Ihre müden Knochen entspannen.

Unterkunft: Hotel zum Mohren oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 9: Auf den Spuren König Ludwigs II.
Lassen Sie die Bezirkshauptstadt Reutte per Bus oder Bahn hinter sich und wandern Sie von Pflach aus weiter in Richtung Allgäu. Schon bald überqueren Sie auf Wald- und Forstwegen die Grenze von Tirol nach Bayern. Auf den Spuren von König Ludwig II. wandern Sie am Ufer des Alpsees entlang bis Schwangau. Oberhalb des Schwansees erwartet Sie der letzte Anstieg des Lechwegs zum Kalvarienberg. Bevor Sie zum Lechfall absteigen, erwartet Sie der Blick über die Dächer Füssens bis weit ins Alpenvorland.
470 m
500 m
17 km
ca. 5,5 h

Unterkunft: Altstadthotel Zum Hechten oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 10: Abreise aus dem Allgäu
Es ist Zeit, sich vom Lechtal und seinen schönen Ecken zu verabschieden.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 2: leicht
Geringe Anforderung an Kondition und körperliche Fitness charakterisiert diesen Schwierigkeitsgrad. Besonders geeignet sind Reisen dieser Kategorie für Einsteiger im Bereich Aktivurlaub.

Voraussetzung: Freude und Spaß an der Natur und an Bewegung

Empfohlene Vorbereitung: Einmal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken für rund eine Stunde bei Beginn, ausgedehnte Spaziergänge 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege: 
Auf- und Abstiege bis 400 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 4 Stunden

Die Unterkünfte


Hotel Bergheim***

Lech 172
A-6764 Lech am Arlberg
Österreich
Kräuterhotel & Wirtshaus "Der Stern" ***

Dickenau 14
6655 Steeg im Lechtal
Österreich
Hotel Gasthof Stern****

Dorfstraße 7
6652 Elbigenalp
Österreich
"WILLKOMMEN IM STERN Wo Ihr Urlaub unvergesslich wird ..." Dieses Motto verfolgt der Familienbetrieb schon seit mehreren Generationen. Seit dem Jahre 1726 sorgt sich die Familie Kapeller mit viel Liebe und Fürsorge um das Wohl der Gäste.
Weiterlesen
Hotel garni Waldhof***

Nr. 100
A-6642 Stanzach im Lechtal
Österreich
Hotel zum Mohren****

Untermarkt 26
6600 Reutte
Österreich
Altstadthotel Zum Hechten***

Ritterstraße 6
D-87629 Füssen im Allgäu
Deutschland

Zusatzinformationen


Anreise
Anreise nach Lech

PKW: Bis Lech am Arlberg. Alternativ können Sie Ihren PKW auch schon in Füssen oder Reutte parken und dann mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Lech weiterfahren (siehe "Abreise von Füssen").

Parkplätze
  • Lech am Arlberg: Anger Tiefgarage (Öffnungszeiten 24 Stunden, € 5,– für die Parkdauer von max. 14 Tagen). Sie befindet sich im Zentrum von Lech und damit in unmittelbarer Nähe zur Bushaltestelle für den Bus zum Formarinsee.

  • Füssen: P5 – Parkgarage City/Sparkassenhaus (€ 40,– pro Woche, Tickets sind unter www.apcoa.de oder direkt in der Tiefgarage am Kassenautomaten erhältlich). P5 befindet sich im Zentrum. Von dort fährt die Buslinie 71 zum Zentrum bzw. Bus-Bahnhof Füssen.

  • Reutte: P1 Parkplatz am Schulzentrum, dauerhaft kostenlos und nur wenige Gehminuten vom Busbahnhof Reutte entfernt.

BAHN: Bis Bhf. Reutte, weiter mit Linienbus (Einstiegsstelle: Reutte/Bahnhof bzw. Ausstieg: Lech; letzte Fahrt am frühen Nachmittag) oder bis Bhf. Langen am Arlberg, weiter mit Linienbus (Einsstiegsstelle: Langen am Arlberg/Bahnhof bzw. Ausstieg: Lech) bis Lech am Arlberg

Abreise von Füssen
PKW: Steht Ihr Auto in Lech, dann mit dem Linienbus über Reutte bis Lech am Arlberg (Einstiegsstelle: Füssen/Bahnhof, Umstieg: Reutte/Untermarkt bzw. Ausstieg: Lech); Bitte beachten Sie den Busfahrplan in Füssen (http://www.postbus.at/de)!

BAHN: Ab Bhf. Füssen

Wir empfehlen Ihnen die An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln!
Hinweise zum Reisegepäck
Wir organisieren den Transport Ihres Großgepäcks von Unterkunft zu Unterkunft, damit Sie mit leichtem Gepäck die Touren genießen können. Bitte beschränken Sie sich bei Ihrem Gepäck auf 1 Stück mit maximal 20 kg und die maximale Abmessung von 30 x 46 x 78 cm. Gepäckstücke über 20 kg und Gepäckstücke, an denen Taschen, Schuhe, Stöcke oder andere Gegenstände außen angebracht sind, werden ohne Kostenersatz von der Beförderung ausgeschlossen. Etwaige Zusatzkosten werden vor Ort verrechnet.

Bitte packen Sie Hausschuhe im Großgepäck oben auf ein, damit Sie verschmutze Wanderschuhe gleich im Schuh- bzw. Trockenraum wechseln können.
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise
EU-Bürger und Schweizer benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

TIPP:
Es besteht die Möglichkeit, einzelne Etappen mit dem Lechtalbus abzukürzen.
Charakter der Reise
Da es sich um eine individuelle, unbegleitete Reise handelt, sollten Sie bereits Erfahrung im Umgang mit Karten und Routenbeschreibungen haben und über einen guten Orientierungssinn verfügen. 

Falls Sie, trotz der detaillierten Reiseunterlagen, einmal nicht mehr weiter wissen, fragen Sie die Einheimischen oder kontaktieren Sie unseren Partner über die angegebene Notfallnummer. Eine individuelle Reise beinhaltet immer den Reiz eines Abenteuers.

Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • 9 Nächte in ausgewählten Hotels/Gasthöfen oder Pensionen, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 9x Frühstück, 2x Abendessen
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Detaillierte Routenbeschreibung und Kartenmaterial
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 03/20)
  • ASI Tourenbuch

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Anreise nach Lech
  • Abreise von Füssen
  • Transfers während der Wanderungen



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Reisezeiträume & Preise

Privattour ab 1 Teilnehmer(n)
Preise gelten ab Lech am Arlberg bis Füssen.

Sollten nicht die Standard-Unterkünfte bestätigt werden, kann es zu Aufpreisen kommen.
20.06.20 - 20.09.20
Doppelzimmer
895 €
Einzelzimmer
995 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Privattour ab 1 Teilnehmer(n)
Preise gelten ab Lech am Arlberg bis Füssen.

Sollten nicht die Standard-Unterkünfte bestätigt werden, kann es zu Aufpreisen kommen.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

Die 10 speziellsten Bergseen Österreichs

Der Facettenreichtum von Österreichs Bergseen ist enorm. Eines haben alle gemeinsam: sie sind kristallklar und verfügen über eine Wasserqualität, die sich sehen lassen kann. Ob durch ihre spezielle Lage inmitten...
> weiterlesen
5 Dinge zu Abfall am Berg: Wie lange verrottet die Bananenschale?

Wir alle lieben das Wandern in der mal mehr, mal weniger unberührten Natur. Umso mehr tut es weh, wenn wir diese verschmutzt vorfinden. Denn wir kennen es: auf dem Weg...
> weiterlesen
Hüttenknigge: 10 Tipps für eine erfolgreiche Übernachtung

Berghütten stehen allen Menschen im Gebirge offen: ob als Schutzraum, zur Einkehr oder als Schlafgelegenheit. Die meisten Hütten entstanden in einer Zeit, in der noch Hanfseile benutzt und Leinenrucksäcke getragen...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • knöchelhohe Bergwanderschuhe
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z. B. Goretex)
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe, Fleece- oder Softshelljacke)
  • bequeme Bekleidung + Schuhe für die Unterkunft
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille und -creme)
  • Waschutensilien und Handtuch
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Volumen
  • Hausschuhe
  • Für den Gepäcktransport: großer Rucksack oder Sporttasche (mit ASI-Gepäckanhänger)

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • zusätzliche Verpflegung
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Stirn-/Taschenlampe
  • persönliche Medikamente