ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
SalzAlpenSteig - vom Chiemsee zum Königssee

SalzAlpenSteig - vom Chiemsee zum Königssee

Individuelle Trekkingreise, Deutschland

 » Deutschland » SalzAlpenSteig - vom Chiemsee zum Königssee
2DEMUC003T
SalzAlpenSteig - vom Chiemsee zum Königssee
2DEMUC003T

Auf dem SalzAlpenSteig wandern Sie auf den Spuren des "weißen Goldes" durch die historischen Salzgebiete von Bayern, Salzburg und Oberösterreich. Entlang der Strecke erwarten Sie zahlreiche idyllische Plätze in einer herrlichen Naturkulisse und ebenso zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Entdecken Sie die Geschichte des Salzes - einer Geschichte, die geprägt ist von der harten Arbeit und dem Erfindungsreichtum, den es brauchte, um den wertvollen Rohstoff abzubauen. Der Weg verbindet mit Chiemsee, Königssee und Hallstättersee drei der bekanntesten Seen Mitteleuropas. Auf dem ersten Teil wandern Sie vom Chiemsee zum Königssee. Bereits durch den Chiemgau führt Sie der Weg durch einzigartige Landschaften. Vorbei am Hochfelln gelangen Sie nach Ruhpolding und weiter über Inzell nach Bad Reichenhall, jener Stadt, die bereits 1890 durch königliche Verfügung das offizielle Prädikat "Bad" verliehen bekam. Der Abschluss dieser Reise führt Sie hinein in den Nationalpark Berchtesgaden bis zum Ziel: dem fjordartigen Königssee. 

Highlights & Fakten
  • Wandern Sie vom Chiemgau ins Berchtesgadener Land
  • Spüren Sie Bayerische Gastlichkeit
  • Besuchen Sie Deutschlands erstes Bergsteigerdorf Ramsau

Profil
  • Von Unterkunft zu Unterkunft
  • Mit 7 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3
  • Meist gute Wege, gute Kondition und Trittsicherheit erforderlich
  • Mit Gepäcktransport
Dauer
9 Tag(e)
Teilnehmer
ab 1 Person(en)
Bereiste Länder
Deutschland
Schwierigkeitsgrad


Tipp
Wenn Sie noch weiter auf dem SalzAlpenSteig wandern möchten, können Sie per Bahn nach Hallein weiterreisen, von wo aus Sie der Weg aus dem Salzburger Land bis zum Hallstättersee führt.

Reiseverlauf


Tag 1: Herzlich willkommen im Chiemgau
Individuelle Anreise an den Chiemsee.

Unterkunft: Bayerischer Hof oder ähnlichZusätzliche Info
Tag 2: Moorwälder am Ufer des Chiemsees
Die Startetappe des SalzAlpenSteigs führt Sie von Prien am Chiemsee durch Moorwälder und Moorlandschaften oberhalb von Bernau bis nach Grassau.
590 m
590 m
19 km
ca. 6 h

Unterkunft: Hotel Sperrer oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 3: Hochfelln - Aussichtsterrasse des Chiemgaus
Zunächst bringt Sie ein Transfer nach Bergen und im Anschluss geht es mit der Seilbahn hinauf auf den als Aussichtsterrasse des Chiemgaus titulierten Hochfelln. Oben angekommen erwartet Sie eine großartige Fernsicht. Durch Latschen und über Almwiesen steigen Sie wieder gemütlich ab.Durch den Märchenwald bei Brand gelangen Sie nach Ruhpolding.
1000 m
860 m
16 km
ca. 6 h

Unterkunft: Ruhpoldinger Hof oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Vorbei am Taubensee nach Inzell
Von Ruhpolding aus wandern Sie zum Fuße des Rauschberges von wo Sie zum malerischen Taubensee gelangen. Durch die Bergwälder erreichen Sie die Fahrriesboden-Kapelle. Weiter gehts es nach Schmelz - jetzt trennen Sie nur noch wenige Kilometer vom heutigen Ziel Inzell.
600 m
580 m
15 km
ca. 5 h

Unterkunft: Hotel Schmelz oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Durch die Weißbachschlucht zum Thumsee
Heute steht Ihnen die längste Etappe bevor. Durch Moorlandschaften und saftige Wiesen wandern Sie zu den Weißbachfällen. Durch die Weißbachschlucht geht es weiter zum Thumsee, einem beliebten Ausflugsgebiet der Gegend. Vielleicht nutzen auch Sie die Gelegenheit für ein erfrischendes Bad bevor Sie weiter nach Bad Reichenhall wandern?
680 m
900 m
22 km
ca. 6 h

Unterkunft: Amber Residenz oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 6: Von der Alpenstadt Bad Reichenhall nach Bischofswiesen
Besuchen Sie noch die Alte Saline oder die Stadtkanzel mit einem herrlichen Blick auf den Alpen-Kurort. Der SalzAlpenSteig verläuft weiter durch Bayrisch Gmain hindurch in Richtung Bischofswiesen.
700 m
560 m
16 km
ca. 5,5 h

Unterkunft: Brennerbascht oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 7: In Deutschlands erstes Bergsteigerdorf
Entlang von Flüssen und Bächen wandern Sie heute in Richtung Ramsau, Deutschlands erstem Bergsteigerdorf. Bevor Sie Ihr Ziel erreichen geht es hinauf auf die Mordaualm. Oben angekommen haben Sie einen ersten Eindruck vom Biosphärenreservat Berchtesgadener Land.
720 m
680 m
19 km
ca. 6 h

Unterkunft: Alpenhotel Beslhof oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Zur Grünstein-Hütte und zum Königssee
Entlang der Königsseer Ache gelangen Sie auf den Soleleitungsweg. Der heutige Aufstieg wird mit herrlichen Aussichten auf die umliegende Bergkulisse entlohnt - unter anderem den Hochkalter (2.606 m) und der kleine Watzmann (2.307 m) um nur zwei zu nennen. Von Engedey aus steigen Sie auf zur Grünstein-Hütte, wo Sie einen Abstecher zum gleichnamigen Aussichtsgipfel machen können.Vorbei an der Bobbahn gelangen Sie zum Ziel Ihrer Reise am Königssee.
1180 m
1220 m
17 km
ca. 7,5 h

Unterkunft: Explorer Hotel Berchtesgaden oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 9: Abschied nehmen vom Berchtesgadener Land
Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen vom Berchtesgadener Land und ein Transfer bringt Sie zurück zu Ihrem Ausgangspunkt in Prien. Oder verlängern Sie Ihre Reise auf dem SalzAlpenSteig vielleicht doch und wandern vom Salzburger Land bis zum Hallstättersee?

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Herzlich willkommen im Chiemgau
Individuelle Anreise an den Chiemsee.

Unterkunft: Bayerischer Hof oder ähnlichZusätzliche Info
Tag 2: Moorwälder am Ufer des Chiemsees
Die Startetappe des SalzAlpenSteigs führt Sie von Prien am Chiemsee durch Moorwälder und Moorlandschaften oberhalb von Bernau bis nach Grassau.
590 m
590 m
19 km
ca. 6 h

Unterkunft: Hotel Sperrer oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 3: Hochfelln - Aussichtsterrasse des Chiemgaus
Zunächst bringt Sie ein Transfer nach Bergen und im Anschluss geht es mit der Seilbahn hinauf auf den als Aussichtsterrasse des Chiemgaus titulierten Hochfelln. Oben angekommen erwartet Sie eine großartige Fernsicht. Durch Latschen und über Almwiesen steigen Sie wieder gemütlich ab.Durch den Märchenwald bei Brand gelangen Sie nach Ruhpolding.
1000 m
860 m
16 km
ca. 6 h

Unterkunft: Ruhpoldinger Hof oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Vorbei am Taubensee nach Inzell
Von Ruhpolding aus wandern Sie zum Fuße des Rauschberges von wo Sie zum malerischen Taubensee gelangen. Durch die Bergwälder erreichen Sie die Fahrriesboden-Kapelle. Weiter gehts es nach Schmelz - jetzt trennen Sie nur noch wenige Kilometer vom heutigen Ziel Inzell.
600 m
580 m
15 km
ca. 5 h

Unterkunft: Hotel Schmelz oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Durch die Weißbachschlucht zum Thumsee
Heute steht Ihnen die längste Etappe bevor. Durch Moorlandschaften und saftige Wiesen wandern Sie zu den Weißbachfällen. Durch die Weißbachschlucht geht es weiter zum Thumsee, einem beliebten Ausflugsgebiet der Gegend. Vielleicht nutzen auch Sie die Gelegenheit für ein erfrischendes Bad bevor Sie weiter nach Bad Reichenhall wandern?
680 m
900 m
22 km
ca. 6 h

Unterkunft: Amber Residenz oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 6: Von der Alpenstadt Bad Reichenhall nach Bischofswiesen
Besuchen Sie noch die Alte Saline oder die Stadtkanzel mit einem herrlichen Blick auf den Alpen-Kurort. Der SalzAlpenSteig verläuft weiter durch Bayrisch Gmain hindurch in Richtung Bischofswiesen.
700 m
560 m
16 km
ca. 5,5 h

Unterkunft: Brennerbascht oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 7: In Deutschlands erstes Bergsteigerdorf
Entlang von Flüssen und Bächen wandern Sie heute in Richtung Ramsau, Deutschlands erstem Bergsteigerdorf. Bevor Sie Ihr Ziel erreichen geht es hinauf auf die Mordaualm. Oben angekommen haben Sie einen ersten Eindruck vom Biosphärenreservat Berchtesgadener Land.
720 m
680 m
19 km
ca. 6 h

Unterkunft: Alpenhotel Beslhof oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Zur Grünstein-Hütte und zum Königssee
Entlang der Königsseer Ache gelangen Sie auf den Soleleitungsweg. Der heutige Aufstieg wird mit herrlichen Aussichten auf die umliegende Bergkulisse entlohnt - unter anderem den Hochkalter (2.606 m) und der kleine Watzmann (2.307 m) um nur zwei zu nennen. Von Engedey aus steigen Sie auf zur Grünstein-Hütte, wo Sie einen Abstecher zum gleichnamigen Aussichtsgipfel machen können.Vorbei an der Bobbahn gelangen Sie zum Ziel Ihrer Reise am Königssee.
1180 m
1220 m
17 km
ca. 7,5 h

Unterkunft: Explorer Hotel Berchtesgaden oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück
Tag 9: Abschied nehmen vom Berchtesgadener Land
Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen vom Berchtesgadener Land und ein Transfer bringt Sie zurück zu Ihrem Ausgangspunkt in Prien. Oder verlängern Sie Ihre Reise auf dem SalzAlpenSteig vielleicht doch und wandern vom Salzburger Land bis zum Hallstättersee?

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Bayerischer Hof***

83209 Prien am Chiemsee
Deutschland
Hotel Sperrer***

83224 Grassau
Deutschland
Ruhpoldinger Hof***

83324 Ruhpolding
Deutschland
Hotel Schmelz***

83334 Inzell
Deutschland
Amber Residenz****

83435 Bad Reichenhall
Deutschland
Brennerbascht***

83483 Bischofswiesen
Deutschland
Alpenhotel Beslhof***

83486 Ramsau bei Berchtesgaden
Deutschland
Explorer Hotel Berchtesgaden

Hofreitstraße 7
83471 Schönau am Königssee
Deutschland

Zusatzinformationen


Anreise
PKW: Prien am Chiemsee; kostenlose Parkplätze am Kurhaus vorhanden.

BAHN: Wir empfehlen An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ab/bis Bhf. Prien; Fahrplanauskunft unter www.bahn.de
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise
EU-Bürger und Schweizer benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.
Charakter der Reise
Da es sich um eine individuelle, unbegleitete Reise handelt, sollten Sie bereits Erfahrung im Umgang mit Karten und Routenbeschreibungen haben und über einen guten Orientierungssinn verfügen.   
Falls Sie, trotz der detaillierten Reiseunterlagen, einmal nicht mehr weiter wissen, fragen Sie die Einheimischen oder kontaktieren Sie unseren Partner über die angegebene Notfallnummer.
Eine individuelle Reise beinhaltet immer den Reiz eines Abenteuers.

Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • 8 Nächte in ausgewählten 3-Sterne-Hotels und Gasthöfen, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 8x Frühstück
  • Transfer am 3. Tag von Grassau nach Bergen
  • Rücktransfer von Berchtesgaden nach Prien
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Detaillierte Routenbeschreibung und Kartenmaterial
  • Tägliche Service Hotline
  • Kostenlose Parkplätze in Prien
  • ASI Tourenbuch



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Reisezeiträume & Preise

Privattour ab 1 Teilnehmer(n)
Preise gelten ab/bis Prien am Chiemsee
Anreisetag Samstag
29.06.19 - 28.09.19
Doppelzimmer
810 €
Einzelzimmer
920 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Privattour ab 1 Teilnehmer(n)
Preise gelten ab/bis Prien am Chiemsee
Anreisetag Samstag

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

Individuell Reisen mit Vorbereitung in ASI Qualität

Wer nicht in einer Gruppe reisen möchte, findet bei unseren individuellen Reisekonzepten vielleicht genau das Richtige. Bei den Wanderreisen ohne Gruppe steht euch die ASI Welt offen. Gerne organisieren wir die Reise flexibel...
> weiterlesen
5 Dinge zu Abfall am Berg: Wie lange verrottet die Bananenschale?

Wir alle lieben das Wandern in der mal mehr, mal weniger unberührten Natur. Umso mehr tut es weh, wenn wir diese verschmutzt vorfinden. Denn wir kennen es: auf dem Weg...
> weiterlesen
Hüttenknigge: 10 Tipps für eine erfolgreiche Übernachtung

Berghütten stehen allen Menschen im Gebirge offen: ob als Schutzraum, zur Einkehr oder als Schlafgelegenheit. Die meisten Hütten entstanden in einer Zeit, in der noch Hanfseile benutzt und Leinenrucksäcke getragen...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 l Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Wandersocken)
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe, Fleece- oder Softshelljacke)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z.B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, -creme)
  • Stirnlampe / Taschenlampe
  • Großer Rucksack oder Sporttasche (mit Gepäckanhänger)

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.