ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Rothaarsteig: Der Weitwanderklassiker durchs Rothaargebirge

Rothaarsteig: Der Weitwanderklassiker durchs Rothaargebirge

Individuelle Trekkingreise, Deutschland

 » Deutschland » Rothaarsteig: Der Weitwanderklassiker durchs Rothaargebirge
2DEFRA003T
Rothaarsteig: Der Weitwanderklassiker durchs Rothaargebirge
2DEFRA003T

Der Rothaarsteig zählt zu den bekanntesten Weitwanderwegen Deutschlands. Auf dem begehrten Klassiker durchqueren Sie eine der schönsten Mittelgebirgslandschaften vom Nordrand des Rothaargebirges über das hessische Lahn-Dill-Bergland bis zu den Ausläufern des Westerwaldes. Vom Start im Städtchen Brilon im Sauerland bis zum Endpunkt in Dillenburg, wo die Wiege des niederländischen Königshauses stand, bewältigen Sie knapp 170 Kilometer, die jeden Wanderer mit ihrer Einzigartigkeit begeistern. Unterwegs warten eine Vielzahl an Höhepunkten wie die Hochheidelandschaft im Naturschutzgebiet Neuer Hagen, der Gipfel des Kahlen Asten mit seiner Panoramasicht oder das Quellgebiet von Lahn, Sieg und Eder. Der tägliche Gepäcktransport lässt Sie mit leichtem Rucksack wandern und macht diese Tour mit ihren unzähligen Highlights zum Erlebnis.

Highlights & Fakten
  • Entdecken Sie Deutschlands begehrtesten Fernwanderweg
  • Wandern Sie durch abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaften
  • Erleben Sie das Rothaargebirge

Profil
  • Von Unterkunft zu Unterkunft
  • 10-tägiges Trekking im Schwierigkeitsgrad 3
  • Meist gute Wege, gute Kondition erforderlich
  • Mit Gepäcktransport
Dauer
10 Tag(e)
Teilnehmer
ab 1 Person(en)
Bereiste Länder
Deutschland
Schwierigkeitsgrad
10 Tag(e)
NEU
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Individuelle Anreise nach Brilon

Tag 2: Brilon – Willingen
Wandern Sie auf der 1. Etappe von der alten Hansestadt Brilon im Nordosten des Sauerlandes über die Ginsterköpfe und die Feuereiche zu den Bruchhauser Steinen, dem einzigen nationalen Naturmonument in Nordrhein-Westfalen. Ab dem Richtplatz geht es hinab nach Willingen.
705 m
525 m
25 km

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 3: Willingen – Winterberg
Vom Richtplatz ist es nicht weit bis zum Langenberg, dem höchsten Berg in Nordrhein-Westfalen mit 843 Metern Höhe. Von hier aus geht es weiter in das Naturschutzgebiet Neuer Hagen, wo sich eine 60 ha große Hochheidelandschaft eröffnet. Vielleicht begegnet Ihnen hier eine Heidschnucke?
555 m
460 m
23 km

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 4: Winterberg – Latrop
Heute wandern Sie von Winterberg über den Kahlen Asten (842 m), dem bekanntesten Gipfel des Sauerlandes, in dessen Turm sich seit 1918 eine Wetterstation befindet. Vorbei an den Sauerländer Höhendörfern mit vielen Panoramaaussichten geht es kurz hinter dem Heidenstock über Schanze ins romantische Latroptal.
390 m
625 m
26 km

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 5: Latrop – Oberhundem
Nach einem kurzen Anstieg erreichen Sie den kleinen aber feinen Ort Jagdhaus. Von hier aus führt die Tour weiter zum Margaretenstein, einer der ältesten Grenzsteine in der Region aus dem Jahre 1692. Kurz hinter diesem verlassen Sie den Rothaarsteig nach Oberhundem.
415 m
445 m
18 km

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 6: Oberhundem – Lützel
Zunächst wandern Sie zum Rhein-Weser-Turm. Hier lohnt sich der der Aufstieg zum Aussichtsturm. Nachdem Sie das Schwarzbachtal passiert haben, erreichen Sie Dreiherrnstein im Siegerland und später die Ruine Ginsburg. Das heutige Etappenziel ist nicht mehr weit.
565 m
390 m
24 km

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 7: Lützel – Lahnhof
Heute erreichen Sie das Quellgebiet dreier großer Flüsse: Lahn, Sieg und Eder. Auf diesem Abschnitt verläuft der Rothaarsteig in etwa dem Verlauf der historischen Eisenstraße aus dem Mittelalter.
265 m
225 m
14 km

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 8: Lahnhof – Wilgersdorf
Vom Startpunkt der Lahnquelle geht es direkt bis zur Ilsequelle, die wegen ihrer geheimnisvollen Heilkräfte bekannt ist. Über die Haincher Höhe laufen Sie weiter bis zur Tiefenrother Höhe. An der „Kalteiche“ trennt sich der Rothaarsteig. Hier geht es nach Wilgersdorf.
230 m
375 m
22 km

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 9: Wilgersdorf – Dillenburg
Die letzte Etappe führt zurück zur Kalteiche und von hier aus allmählich hinab, überwiegend auf Wald- und Wirtschaftswegen und Wiesenpassagen, nach Dillenburg. Dillenburg ist die Wiege des niederländischen Königshauses. Zu Ehren von Wilhelm I. von Oranien hat man den Wilhelmsturm auf dem Schlossberg mit den Kasematten errichtet. Ihr Ziel ist erreicht!
260 m
500 m
21 km

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 10: Abschied nehmen vom Rothaarsteig
Individuelle Abreise oder Verlängerung

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Individuelle Anreise nach Brilon

Tag 2: Brilon – Willingen
Wandern Sie auf der 1. Etappe von der alten Hansestadt Brilon im Nordosten des Sauerlandes über die Ginsterköpfe und die Feuereiche zu den Bruchhauser Steinen, dem einzigen nationalen Naturmonument in Nordrhein-Westfalen. Ab dem Richtplatz geht es hinab nach Willingen.
705 m
525 m
25 km

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 3: Willingen – Winterberg
Vom Richtplatz ist es nicht weit bis zum Langenberg, dem höchsten Berg in Nordrhein-Westfalen mit 843 Metern Höhe. Von hier aus geht es weiter in das Naturschutzgebiet Neuer Hagen, wo sich eine 60 ha große Hochheidelandschaft eröffnet. Vielleicht begegnet Ihnen hier eine Heidschnucke?
555 m
460 m
23 km

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 4: Winterberg – Latrop
Heute wandern Sie von Winterberg über den Kahlen Asten (842 m), dem bekanntesten Gipfel des Sauerlandes, in dessen Turm sich seit 1918 eine Wetterstation befindet. Vorbei an den Sauerländer Höhendörfern mit vielen Panoramaaussichten geht es kurz hinter dem Heidenstock über Schanze ins romantische Latroptal.
390 m
625 m
26 km

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 5: Latrop – Oberhundem
Nach einem kurzen Anstieg erreichen Sie den kleinen aber feinen Ort Jagdhaus. Von hier aus führt die Tour weiter zum Margaretenstein, einer der ältesten Grenzsteine in der Region aus dem Jahre 1692. Kurz hinter diesem verlassen Sie den Rothaarsteig nach Oberhundem.
415 m
445 m
18 km

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 6: Oberhundem – Lützel
Zunächst wandern Sie zum Rhein-Weser-Turm. Hier lohnt sich der der Aufstieg zum Aussichtsturm. Nachdem Sie das Schwarzbachtal passiert haben, erreichen Sie Dreiherrnstein im Siegerland und später die Ruine Ginsburg. Das heutige Etappenziel ist nicht mehr weit.
565 m
390 m
24 km

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 7: Lützel – Lahnhof
Heute erreichen Sie das Quellgebiet dreier großer Flüsse: Lahn, Sieg und Eder. Auf diesem Abschnitt verläuft der Rothaarsteig in etwa dem Verlauf der historischen Eisenstraße aus dem Mittelalter.
265 m
225 m
14 km

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 8: Lahnhof – Wilgersdorf
Vom Startpunkt der Lahnquelle geht es direkt bis zur Ilsequelle, die wegen ihrer geheimnisvollen Heilkräfte bekannt ist. Über die Haincher Höhe laufen Sie weiter bis zur Tiefenrother Höhe. An der „Kalteiche“ trennt sich der Rothaarsteig. Hier geht es nach Wilgersdorf.
230 m
375 m
22 km

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 9: Wilgersdorf – Dillenburg
Die letzte Etappe führt zurück zur Kalteiche und von hier aus allmählich hinab, überwiegend auf Wald- und Wirtschaftswegen und Wiesenpassagen, nach Dillenburg. Dillenburg ist die Wiege des niederländischen Königshauses. Zu Ehren von Wilhelm I. von Oranien hat man den Wilhelmsturm auf dem Schlossberg mit den Kasematten errichtet. Ihr Ziel ist erreicht!
260 m
500 m
21 km

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 10: Abschied nehmen vom Rothaarsteig
Individuelle Abreise oder Verlängerung

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Ausgewähltes Hotel/Gasthof oder Pension

Tag 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9

Zusatzinformationen


Anreise
PKW:
Aus Norden und Osten über die Autobahn A 44 und aus Süden und Westen über die Autobahn A 445/A 46.

Individuelle Rückreise zum Ausgangsort per Bahn von Dillenburg nach Brilon.

BAHN:
Anreise zum Bahnhof Brilon Stadt. Abreise vom Ende der Tour ab Bahnhof Dillenburg.
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise
EU-Bürger und Schweizer benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • 9 Nächte in ausgewählten Hotels, Landgasthöfen oder Pensionen, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 9x Frühstück, 8x Lunchpaket
  • Gepäcktransfer von Unterkunft zu Unterkunft
  • Detaillierte Routenbeschreibung und Kartenmaterial
  • 1x Erlebnis-Wanderführer Rothaarsteig pro Buchung
  • Örtliche Kurtaxe
  • ASI Tourenbuch



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Reisezeiträume & Preise

Privattour ab 1 Teilnehmer(n)
Preise gelten ab Brilon bis Dillenburg.
Preise gelten ab 2 Personen.
Aufpreis Alleinreisender: € 175,-

Tägliche Anreise möglich.
29.06.19 - 13.10.19
Doppelzimmer
ab 829 €
Einzelzimmer
ab 929 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
14.10.19 - 31.10.19
Doppelzimmer
ab 749 €
Einzelzimmer
ab 829 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Privattour ab 1 Teilnehmer(n)
Preise gelten ab Brilon bis Dillenburg.
Preise gelten ab 2 Personen.
Aufpreis Alleinreisender: € 175,-

Tägliche Anreise möglich.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

12 Verhaltensregeln für deine Indienreise

Indien ist ein wunderschönes und für europäische Reisende spannendes und aufregendes Land. In Indien entdeckst du interessante Gerichte, märchenhafte Städte und erlebst viele Abenteuer. Wie in jedem Land gibt es...
> weiterlesen
Sardinien - ein Reisebericht: Karibik-Gefühl im Mittelmeer

Wenn ihr an Sardinien denkt, dann stellt ihr euch bestimmt auch weiße Sandstrände und kristallklare Buchten vor. Sind die Strände wirklich so weiß, das Wasser wirklich so klar und was...
> weiterlesen
Wandern in Sri Lanka: 10 gute Gründe

Die Insel an der Südspitze Indiens gilt als ideales Wanderparadies und ist neben seinem weltberühmten Tee auch bekannt für die einzigartigen buddhistischen Tempel und historischen Bauwerke in den ehemaligen Königsstädten....
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 l Volumen
  • Reisetasche für den Gepäcktransport
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Funktionswäsche (atmunksaktiv, schnell trocknend)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe, Fleece- oder Softshelljacke)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z.B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, -creme)
  • Stirnlampe / Taschenlampe
  • Waschutensilien, Handtuch und pers. Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Zwischenverpflegung (Süßigkeiten, Schokolade, Müsliriegel, Energieriegel, Nüsse)
  • Bequeme Bekleidung und Schuhe für die Unterkunft