ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Costa Ricas Highlights erleben

Costa Ricas Highlights erleben

Geführte Erlebnisreise, Costa Rica

 » Costa Rica » Costa Ricas Highlights erleben
CRSJO01E
Costa Ricas Highlights erleben
CRSJO01E

Mächtige Vulkane dominieren das Landschaftsbild, dazwischen breiten sich dichte Regenwälder aus, die eine unglaubliche Vielzahl von Pflanzen und Tieren beheimaten. Wir erkunden die Höhepunkte des kleinen Landes zwischen den Ozeanen, baden an weißen Stränden im Manuel Antonio Nationalpark, entdecken die Bergnebelwälder von Monteverde und bestaunen die Vulkane Arenal und Turrialba. Abseits der Touristenströme erhalten wir Einblick in die lokale Küche, beobachten Krokodile zwischen den Mangroven, wandern auf einer ursprünglichen Kaffeefinca und erkunden den Regenwald auf unbekannten Pfaden.

Highlights & Fakten
  • Bestaunen Sie mächtige Vulkane
  • Übernachten Sie in einer Dschungellodge
  • Baden Sie im Pazifik
  • Kochen Sie mit Einheimischen

Profil
  • Mit 3* Hotels und Lodges, 2 Nächte in einer komfortablen Zeltlodge
  • Mit leichten Aktivitäten ohne besondere körperliche / technische Anforderungen
  • Mit 6 Highlights und 7 Insights
Dauer
14 Tage
Teilnehmer
Abreise bis 31.12.2019 Min. 2/max. 12
Bereiste Länder
Costa Rica


Tipp
In Sarapiqui wohnen wir in einer naturnahen komfortablen Zeltlodge und können uns von den Stimmen des Dschungels in den Schlaf begleiten lassen.
Durchführungsgarantie ab 1.1.2020 ab 2 Personen
14 Tage
NEU
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Ihr Flug nach Mittelamerika
Flug von Frankfurt über Santo Domingo nach San José.

Unterkunft: Nachtflug
Tag 2: Ankunft in San José
Am frühen Morgen Ankunft in Costa Ricas Hauptstadt San José. Der ASI Guide wartet bereits am Flughafen. Heute entdecken wir das Zentrum de Hauptstadt. Wir spazieren durch die Fußgängerzone zum Zentralmarkt, und weiter zum Nationaltheater, anschließend zum Nationalmuseum.

Unterkunft: Hotel Palma Real
Tag 3: Mangroven und Krokodile
Von San José geht es nach Guacalillo, wo wir die Mangroven erkunden. Bekannt als einer der artenreichsten Mangrovenwälder an der zentralen Pazifikküste bieten die Guacalillo Flussmündung und der Tárcoles-Fluss die Gelegenheit, eine der grössten Krokodilkolonien der Welt zu bewundern. Hier finden wir auch eine der größten Schutzzonen des Landes für rote Aras. Anschließend Fahrt nach Manuel Antonio an der Pazifikküste.
Fahrzeit: 3 h
Fahrweg: 170 km

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 4: Kochen mit Einheimischen
Nach dem Frühstück fahren wir zum Markt nach Quepos. Zusammen mit dem ASI Guide suchen wir die Zutaten wie Gemüse und Früchte aus, die wir heute im Kochkurs verarbeiten werden. Dann geht es zum kleinen Örtchen Londres. Hier begrüßt uns eine einheimische Familie und zeigt uns den organischen Garten. Danach legen wir selbst Hand und lernen, wie lokale Spezialitäten zubereitet werden, die wir natürlich zum Mittagessen verkosten. Anschließend können wir uns im nahe gelegenen Fluss Naranjo erfrischen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung um den Strand zu genießen.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 5: Fahrt nach Monteverde
Am Vormittag können wir uns noch einmal am Strand entspannen oder bei einer Canopy Tour durch die Baumkronen gleiten (optional, ca. US 50 pro Person). Anschließend fahren wir ins Bergdorf Monte Verde, 1400 m hoch gelegen und bekannt für seine Nebelwaldschutzgebiete.
Fahrzeit: 4 h
Fahrweg: 190 km

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Kaffee - Das braune Gold Costa Ricas
Nach dem Frühstück fahren wir zur Familie Rodriguez ins Dorf San Luis. Sie erzählet uns die Geschichte ihres Bauernhofs und des Kaffees in San Luis. Am Ende genießen wir ein typisches Mittagessen. Danach geht es in den Dschungel, dieses Mal über Hängebrücken. Diese sind problemlos zugänglich und sind über Täler im Regenwald gespannt, so dass wir Einblick in das Dschungeldach erhalten. In diesen Höhen des Urwaldes ist vieles noch unerforscht und der Blick aus der Vogelperspektive eignet sich ausgezeichnet zum Fotografieren dieser unglaublichen grünen Dichte.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 7: Fahrt nach La Fortuna
Wir verlassen den Nebelwald und fahren etwas weiter in den Osten, nach La Fortuna. Der Hauptort La Fortuna bietet heute viele Restaurants, Bars und Läden an und zahlreiche Hotels sind um den Koloss Vulkan Arenal herum entstanden. Am Nachmittag Zeit um das Dorf zu erkunden.

Unterkunft: Montaña de Fuego
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 8: Fahrradtour am Arenal
Wir fahren heute zunächst mit dem Bus an den Vulkan Arenal heran. Hier schwingen wir uns auf die Räder und fahren die einfache und landschaftlich äußerst reizvolle Strecke über Naturpfade in Richtung „El Castillo“, das Nachbardorf am Arenal Stausee, von wo sich herrliche Ausblicke auf den Vulkan bieten.
Am späten Nachmittag geht es in die Thermalquellen, wo wir uns im heißen Wasser entspannen und unseren Gedanken freien Lauf lassen können. Wir lauschen den Geräuschen der Grillen lassen den Blick in die Dschungelvegetation schweifen.

Unterkunft: Montaña de Fuego
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 9: Fahrt nach Sarapiqui
Fahrt durch landwirtschaftlich geprägte Regionen nach Sarapiqui. Die Unterkunft ist ist etwas einfacher, aber trotzdem etwas ganz Besonderes. Die Zelt-Suiten der Hacienda Pozo Azul ermöglichen die Kombination aus totalem Naturerlebnis, Komfort, Entspannung und Privatsphäre. Wie lauschen den Klängen des Regenwaldes beim Einschlafen und lassen uns morgens von den Brüllaffen und dem Gesang der vielen Vögel wecken! Die Hacienda Pozo Azul bietet Touren wie Rafting, Canopy, Reiten, Wandern, verleiht Fahrräder und hält workshops über Vögel, Amphibien und Reptilien.
Fahrzeit: 1 h
Fahrweg: 75 km

Unterkunft: Hacienda Pozo Azul
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 10: Regenwald und Schokolade
Wir besuchen das Tirimbina Regenwald Schutzgebiet. Auf einer Wanderung erleben wir die Fauna und Flora im Wald der karibischen Tiefebene und erhalten einen Einblick in die interessanten Zusammenhänge dieses Ökosystems. Bei unserem Besuch erfahren wir auch alles über den Anbau von Kakao und die daraus gewonnen Schokolade. Ein lokaler Führer zeigt und erklärt uns den Prozess von der Kakaobohne bis zur schmackhaften Schokolade. Natürlich können wir diese auch versuchen.

Unterkunft: Hacienda Pozo Azul
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 10: Fahrt nach Turrialba
Unsere Reise geht weiter nach Turrialba, unterwegs machen wir einen Stopp in Aquiares und unternehmen eine Zeitreise in die Geschichte des Kaffees. Aquiares ist mit 924 Hektar, Panoramablick und freundlichen Menschen, die größte Kaffeefarm des Landes. Sie ist umgeben von Flüssen, Wasserfällen und dichtem Wald, in dem viele Vogelarten ihr zu Hause gefunden haben. Mittagessen auf der Finca mit Blick auf die Kaffeeplantage, anschließend Weiterfahrt zum Hotel.
Fahrzeit: 2 h
Fahrweg: 130 km

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 12: Auf den Spuren der Ureinwohner
Am Vormittag besichtigen wir Guayabo, die ehemalige Stätte der Ureinwohner. Die bedeutendste archäologische Stätte des Landes liegt in herrlicher Natur am Fuß des Vulkans Turrialba. Mehrere kurze Wanderwege führen durch die üppige Vegetation der Feuchtwälder. Anschließend erkunden wir die üppig grüne Landschaft auf einer einfachen Fahrradtour abseits der Touristenpfade. Danach geht es zurück ins Zentraltal nach San José.
Fahrzeit: 2 h
Fahrweg: 140 km

Unterkunft: Hotel Palma Real
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 13: Abschied nehmen von Costa Rica
Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Verpflegung: Frühstück
Tag 14: Ankunft in Europa
Am Morgen Ankunft in Frankfurt.

Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Ihr Flug nach Mittelamerika
Flug von Frankfurt über Santo Domingo nach San José.

Unterkunft: Nachtflug
Tag 2: Ankunft in San José
Am frühen Morgen Ankunft in Costa Ricas Hauptstadt San José. Der ASI Guide wartet bereits am Flughafen. Heute entdecken wir das Zentrum de Hauptstadt. Wir spazieren durch die Fußgängerzone zum Zentralmarkt, und weiter zum Nationaltheater, anschließend zum Nationalmuseum.

Unterkunft: Hotel Palma Real
Tag 3: Mangroven und Krokodile
Von San José geht es nach Guacalillo, wo wir die Mangroven erkunden. Bekannt als einer der artenreichsten Mangrovenwälder an der zentralen Pazifikküste bieten die Guacalillo Flussmündung und der Tárcoles-Fluss die Gelegenheit, eine der grössten Krokodilkolonien der Welt zu bewundern. Hier finden wir auch eine der größten Schutzzonen des Landes für rote Aras. Anschließend Fahrt nach Manuel Antonio an der Pazifikküste.
Fahrzeit: 3 h
Fahrweg: 170 km

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 4: Kochen mit Einheimischen
Nach dem Frühstück fahren wir zum Markt nach Quepos. Zusammen mit dem ASI Guide suchen wir die Zutaten wie Gemüse und Früchte aus, die wir heute im Kochkurs verarbeiten werden. Dann geht es zum kleinen Örtchen Londres. Hier begrüßt uns eine einheimische Familie und zeigt uns den organischen Garten. Danach legen wir selbst Hand und lernen, wie lokale Spezialitäten zubereitet werden, die wir natürlich zum Mittagessen verkosten. Anschließend können wir uns im nahe gelegenen Fluss Naranjo erfrischen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung um den Strand zu genießen.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 5: Fahrt nach Monteverde
Am Vormittag können wir uns noch einmal am Strand entspannen oder bei einer Canopy Tour durch die Baumkronen gleiten (optional, ca. US 50 pro Person). Anschließend fahren wir ins Bergdorf Monte Verde, 1400 m hoch gelegen und bekannt für seine Nebelwaldschutzgebiete.
Fahrzeit: 4 h
Fahrweg: 190 km

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Kaffee - Das braune Gold Costa Ricas
Nach dem Frühstück fahren wir zur Familie Rodriguez ins Dorf San Luis. Sie erzählet uns die Geschichte ihres Bauernhofs und des Kaffees in San Luis. Am Ende genießen wir ein typisches Mittagessen. Danach geht es in den Dschungel, dieses Mal über Hängebrücken. Diese sind problemlos zugänglich und sind über Täler im Regenwald gespannt, so dass wir Einblick in das Dschungeldach erhalten. In diesen Höhen des Urwaldes ist vieles noch unerforscht und der Blick aus der Vogelperspektive eignet sich ausgezeichnet zum Fotografieren dieser unglaublichen grünen Dichte.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 7: Fahrt nach La Fortuna
Wir verlassen den Nebelwald und fahren etwas weiter in den Osten, nach La Fortuna. Der Hauptort La Fortuna bietet heute viele Restaurants, Bars und Läden an und zahlreiche Hotels sind um den Koloss Vulkan Arenal herum entstanden. Am Nachmittag Zeit um das Dorf zu erkunden.

Unterkunft: Montaña de Fuego
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 8: Fahrradtour am Arenal
Wir fahren heute zunächst mit dem Bus an den Vulkan Arenal heran. Hier schwingen wir uns auf die Räder und fahren die einfache und landschaftlich äußerst reizvolle Strecke über Naturpfade in Richtung „El Castillo“, das Nachbardorf am Arenal Stausee, von wo sich herrliche Ausblicke auf den Vulkan bieten.
Am späten Nachmittag geht es in die Thermalquellen, wo wir uns im heißen Wasser entspannen und unseren Gedanken freien Lauf lassen können. Wir lauschen den Geräuschen der Grillen lassen den Blick in die Dschungelvegetation schweifen.

Unterkunft: Montaña de Fuego
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 9: Fahrt nach Sarapiqui
Fahrt durch landwirtschaftlich geprägte Regionen nach Sarapiqui. Die Unterkunft ist ist etwas einfacher, aber trotzdem etwas ganz Besonderes. Die Zelt-Suiten der Hacienda Pozo Azul ermöglichen die Kombination aus totalem Naturerlebnis, Komfort, Entspannung und Privatsphäre. Wie lauschen den Klängen des Regenwaldes beim Einschlafen und lassen uns morgens von den Brüllaffen und dem Gesang der vielen Vögel wecken! Die Hacienda Pozo Azul bietet Touren wie Rafting, Canopy, Reiten, Wandern, verleiht Fahrräder und hält workshops über Vögel, Amphibien und Reptilien.
Fahrzeit: 1 h
Fahrweg: 75 km

Unterkunft: Hacienda Pozo Azul
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 10: Regenwald und Schokolade
Wir besuchen das Tirimbina Regenwald Schutzgebiet. Auf einer Wanderung erleben wir die Fauna und Flora im Wald der karibischen Tiefebene und erhalten einen Einblick in die interessanten Zusammenhänge dieses Ökosystems. Bei unserem Besuch erfahren wir auch alles über den Anbau von Kakao und die daraus gewonnen Schokolade. Ein lokaler Führer zeigt und erklärt uns den Prozess von der Kakaobohne bis zur schmackhaften Schokolade. Natürlich können wir diese auch versuchen.

Unterkunft: Hacienda Pozo Azul
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 10: Fahrt nach Turrialba
Unsere Reise geht weiter nach Turrialba, unterwegs machen wir einen Stopp in Aquiares und unternehmen eine Zeitreise in die Geschichte des Kaffees. Aquiares ist mit 924 Hektar, Panoramablick und freundlichen Menschen, die größte Kaffeefarm des Landes. Sie ist umgeben von Flüssen, Wasserfällen und dichtem Wald, in dem viele Vogelarten ihr zu Hause gefunden haben. Mittagessen auf der Finca mit Blick auf die Kaffeeplantage, anschließend Weiterfahrt zum Hotel.
Fahrzeit: 2 h
Fahrweg: 130 km

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 12: Auf den Spuren der Ureinwohner
Am Vormittag besichtigen wir Guayabo, die ehemalige Stätte der Ureinwohner. Die bedeutendste archäologische Stätte des Landes liegt in herrlicher Natur am Fuß des Vulkans Turrialba. Mehrere kurze Wanderwege führen durch die üppige Vegetation der Feuchtwälder. Anschließend erkunden wir die üppig grüne Landschaft auf einer einfachen Fahrradtour abseits der Touristenpfade. Danach geht es zurück ins Zentraltal nach San José.
Fahrzeit: 2 h
Fahrweg: 140 km

Unterkunft: Hotel Palma Real
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 13: Abschied nehmen von Costa Rica
Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Verpflegung: Frühstück
Tag 14: Ankunft in Europa
Am Morgen Ankunft in Frankfurt.

Schwierigkeitsgrad

Die Unterkünfte


Nachtflug

Tag 1

Hotel Palma Real***

San Jose
Costa Rica
Tag 2, 12

La Foresta Nature Resort***

200M Norte del Aeropuerto
01001 Quepos
Costa Rica
Monteverde Country Lodge***

Puntarenas
Costa Rica
Montaña de Fuego***

La Fortuna
Costa Rica
Hacienda Pozo Azul

Sarapiqui
Costa Rica
Die Hacienda Pozo Azul ist eine ganz besondere Unterkunft mitten im Dschungel. Sie wohnen in komfortablen, auf Plattformen errichteten Zelten mit bequemen Betten, Dusche und WC. Hier können Sie in naturnaher Umgebung den Stimmen des Dschungel lauschen.
Weiterlesen
Hotel Guayabo Lodge***

Provinz Cartago
Turrialba
Costa Rica

Zusatzinformationen


Treffpunkt
In San José werden Sie erwartet. 

Gleich nach der Passkontrolle halten Sie bitte Ausschau nach einem Mitarbeiter von CANATUR. Dieser hat Ihren Namen und wird Sie  mit einem kleinen Aufkleber ausstatten und Ihnen den Weg zur Gepäckausgabe und Zollkontrolle weisen. Mit dem Aufkleber sind Sie für den außerhalb des Flughafengebäudes wartenden Flughafenagenten und den ASI Guide erkennbar. Dieser erwartet Sie mit einem ASI Schild. 
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Reisepapiere u.a.

EU-Bürger und Schweizer benötigen einen Reisepass, der nach der Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Staatsbürger anderer Nationen müssen in jedem Fall die für sie gültigen Einreisebedingungen bei der jeweiligen Botschaft/Konsulat erfragen, da gesonderte Bestimmungen gelten.


Impfung
Für die Reise ist derzeit keine Impfung vorgeschrieben.


Geld
Bargeld kann bei allen Banken und in vielen Hotels getauscht werden. Ebenso werden die gängigen Kreditkarten (Visa, MasterCard) wie auch US$-Travellerschecks akzeptiert. Grundsätzlich ist an den Bankschaltern mit längeren Wartezeiten zu rechnen. In der Hauptstadt und in größeren Orten findet man Geldautomaten, an denen mit einer EC-Karte oder Kreditkarte Bargeld abgehoben werden kann. In größeren Geschäften und Hotels kann man oftmals auch mit US$ bezahlen. Empfohlene Zahlungsmittel: US$ in bar, EC-Karte, Kreditkarte.

Vor dem Rückflug ab San José muss eine Ausreisesteuer von derzeit US$ 29 bezahlt werden.

Klima
Costa Rica ist ein tropisches Land mit zwei Jahreszeiten. Nach ihrer heimatlichen Erfahrung nannten die Spanier die trockenen, heißen Monate – hier Dezember bis April – verano, „Sommer“. Invierno („Winter“) steht für die Regenzeit von Mai bis November. Die kurze, trockenere Periode im Juli/August heißt veranillo, „kleiner Sommer“. Costa Rica kann das ganze Jahr über bereist werden. Die Vormittage sind auch zur Regenzeit meist sonnig, erst gegen Mittag ziehen Wolken auf, die sich am Nachmittag und frühen Abend in mehr oder weniger heftigen Aguaceros, Platzregen, entladen. Danach klart der Himmel wieder auf. Die Tagestemperaturen liegen bei durchschnittliche 28°C und nachts sinkt das Thermometer auf ca. 15°C ab. Im Gebirge können die Temperaturen nachts auch unter dem Gefrierpunkt sinken.


Die trockenste Zeit ist zwischen Dezember und April, daher haben sich diese Monate als beliebteste Reisezeit für Costa Rica durchgesetzt. Es kann zwar auch in dieser Zeit regnen, die Niederschlagshäufigkeit ist jedoch geringer als während der Regenzeit. Während der Trockenzeit ist in manchen Landesteilen, speziell in den niedrigeren Regionen, mit hohen Temperaturen zu rechnen.

Im Juli und im August sind die Niederschläge weit schwächer als während der restlichen Regenzeit. Es regnet zwar häufiger als etwa in der Zeit zwischen Januar und April, jedoch hat auch eine Reise zu dieser Zeit ihre entscheidenden Vorteile. Vielerorts ist die Vegetation wesentlich üppiger und das Land weniger ausgedörrt als in der Trockenzeit und es ist in den Niederungen deutlich weniger heiß als während der Monate Januar bis April.


Bei dieser Reise bewegen Sie sich in sehr unterschiedlichen Höhenregionen. Dementsprechend sind während der Reise auch mit sehr unterschiedlichen Temperaturen zu rechnen. In den Bergen kann es kühl werden mit Nachttemperaturen um 10 Grad C, in den Küstenregionen ist es meist warm und schwül mit Temperaturen um 30 Grad C. Dementsprechend sollten Sie für diese Temperaturbereiche kleidungsmäßig gerüstet sein.
Nebenkosten & Trinkgelder
Für nicht inkludierte Mahlzeiten und Getränke müssen Sie mit Kosten in Höhe von ca. EUR 300 - 350 rechnen.
Charakter der Reise
Reiseleiter
Ihr Reiseleiter ist der Schlüssel zu einer gelungenen Reise. Wir legen daher nicht nur größten Wert auf die Qualifikation, sondern auch auf die bestmöglichen Rahmenbedingungen für unsere Reiseleiter. Daher ist es uns wichtig, dass wir für Reiseleiter und Fahrer während unseren Reisen jeweils ein eigenes Einzelzimmer zur Verfügung stellen, damit beide genügend Energie tanken können um am kommenden Tag ihre bestmögliche Leistung zu erbringen. Die dadurch entstehenden Mehrkosten wirken sich auf den Reisepreis aus, wir sind der Meinung, dass diese Preiserhöhung im Sinne der bestmöglichen Betreuung unserer Gäste gerechtfertigt ist. 

Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Condor von Frankfurt nach San José und retour
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 9 Nächte in 3-Sterne Hotels und Lodges, Zimmer mit Bad/Dusche un WC
  • 2 Nächte in einer komfortablen Zeltlodge, Zelte mit Dusche und WC
  • 11x Frühstück, 6x Mittagessen, 1x Lunchpaket, 3x Abendessen
  • Transfers und Rundfahrten in landesüblichen Kleinbussen mit Klimaanlage lt. Reiseverlauf
  • Alle Eintritte und Nationalparkgebühren lt. Reiseverlauf
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • Führung und Betreuung durch lokalen, Deutsch sprechenden ASI Guide
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 03/20)



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Alle Termine & Preise

Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt.
Gerne vermitteln wir Ihnen Anschlussflüge bei Verfügbarkeit nach Frankfurt: Ab Deutschland € 250,-, ab Österreich und Schweiz € 280,-.

Für mehr Komfort auf dem Flug von Frankfurt nach San José können Sie die Premium Economy oder Business Class gegen Aufpreis buchen. Preise und Verfügbarkeiten auf Anfrage.
19.02.20 - 03.03.20
Garantierte Durchführung
Doppelzimmer
2.980 €
Einzelzimmer
3.420 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
22.04.20 - 05.05.20
Doppelzimmer
2.980 €
Einzelzimmer
3.420 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
05.08.20 - 18.08.20
Doppelzimmer
3.290 €
Einzelzimmer
3.730 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
21.10.20 - 03.11.20
Doppelzimmer
3.100 €
Einzelzimmer
3.550 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
18.11.20 - 01.12.20
Doppelzimmer
3.130 €
Einzelzimmer
3.580 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
* Durchführungsgarantie gilt ab 2 Personen
Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt.
Gerne vermitteln wir Ihnen Anschlussflüge bei Verfügbarkeit nach Frankfurt: Ab Deutschland € 250,-, ab Österreich und Schweiz € 280,-.

Für mehr Komfort auf dem Flug von Frankfurt nach San José können Sie die Premium Economy oder Business Class gegen Aufpreis buchen. Preise und Verfügbarkeiten auf Anfrage.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

Sardinien - ein Reisebericht: Karibik-Gefühl im Mittelmeer

Wenn ihr an Sardinien denkt, dann stellt ihr euch bestimmt auch weiße Sandstrände und kristallklare Buchten vor. Sind die Strände wirklich so weiß, das Wasser wirklich so klar und was...
> weiterlesen
Wandern in Sri Lanka: 10 gute Gründe

Die Insel an der Südspitze Indiens gilt als ideales Wanderparadies und ist neben seinem weltberühmten Tee auch bekannt für die einzigartigen buddhistischen Tempel und historischen Bauwerke in den ehemaligen Königsstädten....
> weiterlesen
Top 11 Unterkünfte auf ASI Reisen 2019

Nur wenn ihr richtig ausgeruht seid, habt ihr auch am nächsten Tag die Energie, die ihr für einen Wandertag braucht. Auch dieses Jahr erwarten euch wieder ganz besondere Unterkünfte auf...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Kleiner Tagesrucksack mit ca. 20 Liter Volumen
  • Sportschuhe mit guter Profilsohle für Aktivitäten
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige sportliche Bekleidung für Aktivitäten
  • Warme Zusatzbekleidung (Fleece-Jacke oder -Pullover)
  • Regenschutz (Poncho, Regenmantel oder leichte Regenjacke), kleiner Schirm
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Waschutensilien und pers. Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Badesachen
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Bequeme Schuhe/Sandalen
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.