ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Jahreswechsel auf dem Balkan

Jahreswechsel auf dem Balkan

Schneeschuh & Winterwandern, Bulgarien

 » Bulgarien » Schneeschuhwandern » Jahreswechsel auf dem Balkan
BGSOF001
Jahreswechsel auf dem Balkan
BGSOF001

Mit Schneeschuhen erkunden wir die Berge, Flüsse, Täler und Schluchten im Rila und Pirin Gebirge. Die beiden Nationalparks in Südwestbulgarien bieten mit ihrer schneesicheren Lage ein Mekka für Wintersportler. In unserem Hotel kommen wir nach unseren erlebnisreichen Wanderungen in den Genuss der Gastfreundschaft und lokaler Speisen und Spezialitäten. Und natürlich stoßen wir gemeinsam auf den Jahreswechsel in der weißen Winterlandschaft Bulgariens an. Prosit Neujahr!

Highlights & Fakten
  • Durchstreifen Sie die Nationalparks Bulgariens
  • Erleben Sie die Kukeri Tänze
  • Fahren Sie mit der Schmalspurbahn in die Rhodopen

Profil
  • Vom Standorthotel
  • Wanderungen abhängig von der Schneesituation zu Fuß oder mit Schneeschuhen
  • Mit 4 ausgewählten Schneeschuhwanderung im Schwierigkeitsgrad 2 und 3
Dauer
8 Tage
Teilnehmer
Abreise bis 31.12.2019 Min. 10/max. 18
Bereiste Länder
Bulgarien
Schwierigkeitsgrad
Durchführungsgarantie ab 1.1.2020 ab 4 Personen
8 Tage
NEU
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Willkommen in Bulgarien
Ankunft und Transfer nach Bansko. Je nach Ankunftszeit machen wir uns schon heute auf zu einer ersten Schneeschuhwanderung im Naturpark Vitoscha oberhalb Sofia oder besuchen das Kloster von Rila.
Fahrzeit: 2 h
Fahrweg: 155 km

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Schneeschuhwandern im Nationalpark Pirin
Heute wandern wir mit unseren Schneeschuhen auf den Höhen des Pirin Gebirges, das zum UNESCO Welterbe zählt. Wir starten in der Ortschaft Schiligarnika, die auf 1.700 m liegt, und erkunden die Gegend um den Ribnoto See, gelegen auf rund 2.200 m.
500 m
500 m
ca. 5,5 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: In den Rhodopen mit der Rhodopenbahn
Heute fahren wir ins Rhodopen Gebirge und legen einen Teil der Strecke mit der der letzten Schmalspurbahn Bulgariens zurück. Diese verbindet Rila, Pirin und die Rhodopen und wird heute noch aktiv von der Bevölkerung genutzt. Aufgrund der Trassenführung wird die Rhodopenbahn auch als "Rhätische Bahn des Balkans” bezeichnet. Von Avramovo – der höchst gelegensten Bahnstation auf dem Balkan (1.267 m), wandern wir nach Ortsevo. Abends unternehmen wir einen Spaziergang in der Altstadt von Bansko und essen in einem typisch bulgarischen Restaurant zu Abend.
200 m
200 m
ca. 4,5 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Dobarsko und die Omas
Nach dem Frühstück fahren wir in das Dorf Dobarsko im südlichen Rila Gebirge. Das Dorf ist bekannt für seine Kirche „St. Theodor Tiron und Theodor Stratilat”, die 1614 erbaut wurde und außergewöhnlich wertvolle Wandmalereien und Ikonen besitzt. Im Kirchenhof begrüssen uns die "Die Omas von Dobarsko", welche die alte Tradition des zweistimmigen Gesangs bewahren. Die Damen begeistern uns mit Liedern und Tänzen, die zu ihrem Alltag und Vergnügen gehören. Anschließend wandern wir nach Godlevo mit einem herrlichen Panorama über das Tal und den Kamm von Nordpirin.
350 m
350 m
ca. 4 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Tag zur freien Verfügung
Dieser Tag kann ganz nach den eigenen Wünschen gestaltet werden. Entspannen Sie in den Thermalpools von Banya oder Dobarkso und natürlich auch aktiv mit den Schneeschuhen im Pirin Gebirge aktiv zu sein.

Verpflegung: Frühstück
Tag 6: Ins neue Jahr im Nationalpark Pirin
Heute unternehmen wir eine Schneeschuhwanderung im Pirin National
Park, der als UNESCO Weltnaturerbe gilt. Mit der Seilbahn fahren wir zur Besbog Hütte auf rund 2.236 m auf. Unser Ziel ist der Polezhan Gipfel (2.851 m) mit atemberaubenden Rundblicken. Mit der Seilbahn fahren wir wieder hinunter nach Bansko. Den letzten Abend des Jahres feiern wir mit einem festlichen Abendessen, Musik und Tanz in unserem Hotel. Prost Neujahr.
600 m
600 m
ca. 6 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Kukeri-Tänze und das Rila-Kloster
Nach einem gemütlichen Morgen fahren wir gegen Mittag nach Raslog, wo wir eine alte bulgarische Tradition bestaunen. Seit 2015 gehören die Kukeri-Tänze zum immateriellen Kulturerbes der UNESCO. Männer, bekleidet mit furchterregende Masken und Glocken, erschrecken und vertreiben nach altem Volksglauben die bösen Geister. Dabei werden auch Segen für eine gute Ernte, Fruchtbarkeit und Gesundheit ausgesprochen. Anschließend fahren wir in die bulgarische Hauptstadt Sofia, wo wir einen letzten gemeinsamen Abend verbringen.

Unterkunft: Hotel Sofia Place
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 8: Die Altstadt von Sofia und Abschied von Bulgarien
Bis zu unserem Rückflug haben wir noch Zeit für einen Stadtrundgang in Sofia. Danach Fahrt zum Flughafen und Rückflug.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Willkommen in Bulgarien
Ankunft und Transfer nach Bansko. Je nach Ankunftszeit machen wir uns schon heute auf zu einer ersten Schneeschuhwanderung im Naturpark Vitoscha oberhalb Sofia oder besuchen das Kloster von Rila.
Fahrzeit: 2 h
Fahrweg: 155 km

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Schneeschuhwandern im Nationalpark Pirin
Heute wandern wir mit unseren Schneeschuhen auf den Höhen des Pirin Gebirges, das zum UNESCO Welterbe zählt. Wir starten in der Ortschaft Schiligarnika, die auf 1.700 m liegt, und erkunden die Gegend um den Ribnoto See, gelegen auf rund 2.200 m.
500 m
500 m
ca. 5,5 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: In den Rhodopen mit der Rhodopenbahn
Heute fahren wir ins Rhodopen Gebirge und legen einen Teil der Strecke mit der der letzten Schmalspurbahn Bulgariens zurück. Diese verbindet Rila, Pirin und die Rhodopen und wird heute noch aktiv von der Bevölkerung genutzt. Aufgrund der Trassenführung wird die Rhodopenbahn auch als "Rhätische Bahn des Balkans” bezeichnet. Von Avramovo – der höchst gelegensten Bahnstation auf dem Balkan (1.267 m), wandern wir nach Ortsevo. Abends unternehmen wir einen Spaziergang in der Altstadt von Bansko und essen in einem typisch bulgarischen Restaurant zu Abend.
200 m
200 m
ca. 4,5 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Dobarsko und die Omas
Nach dem Frühstück fahren wir in das Dorf Dobarsko im südlichen Rila Gebirge. Das Dorf ist bekannt für seine Kirche „St. Theodor Tiron und Theodor Stratilat”, die 1614 erbaut wurde und außergewöhnlich wertvolle Wandmalereien und Ikonen besitzt. Im Kirchenhof begrüssen uns die "Die Omas von Dobarsko", welche die alte Tradition des zweistimmigen Gesangs bewahren. Die Damen begeistern uns mit Liedern und Tänzen, die zu ihrem Alltag und Vergnügen gehören. Anschließend wandern wir nach Godlevo mit einem herrlichen Panorama über das Tal und den Kamm von Nordpirin.
350 m
350 m
ca. 4 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Tag zur freien Verfügung
Dieser Tag kann ganz nach den eigenen Wünschen gestaltet werden. Entspannen Sie in den Thermalpools von Banya oder Dobarkso und natürlich auch aktiv mit den Schneeschuhen im Pirin Gebirge aktiv zu sein.

Verpflegung: Frühstück
Tag 6: Ins neue Jahr im Nationalpark Pirin
Heute unternehmen wir eine Schneeschuhwanderung im Pirin National
Park, der als UNESCO Weltnaturerbe gilt. Mit der Seilbahn fahren wir zur Besbog Hütte auf rund 2.236 m auf. Unser Ziel ist der Polezhan Gipfel (2.851 m) mit atemberaubenden Rundblicken. Mit der Seilbahn fahren wir wieder hinunter nach Bansko. Den letzten Abend des Jahres feiern wir mit einem festlichen Abendessen, Musik und Tanz in unserem Hotel. Prost Neujahr.
600 m
600 m
ca. 6 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Kukeri-Tänze und das Rila-Kloster
Nach einem gemütlichen Morgen fahren wir gegen Mittag nach Raslog, wo wir eine alte bulgarische Tradition bestaunen. Seit 2015 gehören die Kukeri-Tänze zum immateriellen Kulturerbes der UNESCO. Männer, bekleidet mit furchterregende Masken und Glocken, erschrecken und vertreiben nach altem Volksglauben die bösen Geister. Dabei werden auch Segen für eine gute Ernte, Fruchtbarkeit und Gesundheit ausgesprochen. Anschließend fahren wir in die bulgarische Hauptstadt Sofia, wo wir einen letzten gemeinsamen Abend verbringen.

Unterkunft: Hotel Sofia Place
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 8: Die Altstadt von Sofia und Abschied von Bulgarien
Bis zu unserem Rückflug haben wir noch Zeit für einen Stadtrundgang in Sofia. Danach Fahrt zum Flughafen und Rückflug.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Allgemeines zur Unterkunft
Das Club-Hotel Martin ist ein neues familiengeführtes Hotel, das seinen Gästen ausgezeichnete Bedingungen für Erholung, Tourismus und Sport bietet. Es liegt in einer ruhigen Straße und ist nur wenige Gehminuten vom berühmten mittelalterlichen Altstadtkern von Bansko mit seinen traditionellen Natursteinhäusern und authentischen lokalen Restaurants entfernt.
Hotel Martin Bansko***

Rilski Str. 28
Bansko Neofit
Hotel Sofia Place

29 Hristo Beltschev Str.
1000 Sofia
Bulgarien

Zusatzinformationen


Treffpunkt
Sie werden am Flughafen Sofia von Ihrem Wanderführer abgeholt. Bitte auf das ASI-Schild achten.
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise
EU-Bürger und Schweizer benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.


Die bulgarische Währung heißt LEW. Überall im Land gibt es Bankautomaten, an denen Touristen mit der EC-Maestro-Card oder Kreditkarte Bargeld abheben können. Ausländische Kreditkarten werden in den meisten Tankstellen, Restaurants, Geschäften und Hotels akzeptiert. 
Nebenkosten & Trinkgelder
Sie müssen mit Nebenkosten in Höhe von ca. EUR 100 pro Person rechnen. 
Charakter der Reise
Komfortable Wanderreise mit Schneeschuhen und kulturellem Nebenprogramm. Das Gepäck bleibt in den Unterkünften, die Wanderungen und Ausflüge werden mit einem leichten Tagesrucksack unternommen.

Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-odysseia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-panroama-odysseia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-rhodopenbahn-odysseia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-muratov-odysseia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-bergplateau-odysseia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-tänze-odysseia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-gruppe-odysseia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-schneeschuhwanderin-odysseia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-moschee.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-gipfel-odysseia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-sofia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-schneescchuhwandern-odysseia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-rila-gregory rohart-odysseia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-sprung-odysseia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-malyovitsa 2729 m.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-rila kloster-jean claude urbain-odysseia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-odysseia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-panroama-odysseia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-rhodopenbahn-odysseia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-muratov-odysseia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-bergplateau-odysseia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-tänze-odysseia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-gruppe-odysseia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-schneeschuhwanderin-odysseia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-moschee.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-gipfel-odysseia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-sofia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-schneescchuhwandern-odysseia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-rila-gregory rohart-odysseia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-sprung-odysseia.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-malyovitsa 2729 m.jpg
bgsof001-schneeschuhwandern-bulgarien-rila kloster-jean claude urbain-odysseia.jpg

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Lufthansa ab Frankfurt nach Sofia und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 7 Nächte im 3*-Hotel, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 7x Frühstück, 6x Abendessen
  • Alle Ausflüge und Eintritte lt. Reiseverlauf
  • Transfers in landesüblichen Bussen lt. Reiseverlauf
  • Leihausrüstung: Schneeschuhe und Teleskopstöcke
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch lokalen, Deutsch sprechenden Wanderführer
  • ASI Tourenbuch

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Trinkgelder, Getränke und nicht im Reiseverlauf erwähnte Eintritte



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Alle Termine & Preise

Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt.
Gerne vermitteln wir Ihnen Anschlussflüge bei Verfügbarkeit nach Frankfurt: Ab Deutschland € 150,-, ab Österreich und Schweiz € 250,-
26.12.19 - 02.01.20
Mit noch 4 Personen gesichert
Doppelzimmer
1.190 €
Einzelzimmer
1.390 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
* Durchführungsgarantie gilt ab 4 Personen
Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt.
Gerne vermitteln wir Ihnen Anschlussflüge bei Verfügbarkeit nach Frankfurt: Ab Deutschland € 150,-, ab Österreich und Schweiz € 250,-

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

10 traditionelle Arten, das neue Jahr einzuläuten

Wie feiert ihr den Jahreswechsel? Mit Essen vom Raclette, buntem Feuerwerk und Anstoßen mit Sekt zu Mitternacht? Diese sind traditionelle Arten Silvester zu feiern – zumindest in unseren Breitengraden. Andere...
> weiterlesen
12 Verhaltensregeln für deine Indienreise

Indien ist ein wunderschönes und für europäische Reisende spannendes und aufregendes Land. In Indien entdeckst du interessante Gerichte, märchenhafte Städte und erlebst viele Abenteuer. Wie in jedem Land gibt es...
> weiterlesen
Sardinien - ein Reisebericht: Karibik-Gefühl im Mittelmeer

Wenn ihr an Sardinien denkt, dann stellt ihr euch bestimmt auch weiße Sandstrände und kristallklare Buchten vor. Sind die Strände wirklich so weiß, das Wasser wirklich so klar und was...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 25 Liter Volumen (mit Befestigungsmöglichkeit für Schneeschuhe/Stöcke)
  • Knöchelhohe, schneetaugliche Bergwanderschuhe
  • Anorak mit Kapuze, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Überhose, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • zweckmäßige Wintersportbekleidung (T-Shirts, Ski- oder Tourenhose, etc.)
  • lange Unterwäsche (am besten Funktionswäsche)
  • warme Zusatzbekleidung (Pullover oder Fliesjacke)
  • Wollmütze, Handschuhe und / oder Fäustlinge (2 Paar)
  • Thermosflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen, Trinkbecher
  • Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnen-/Kälteschutzcreme)
  • Persönliche Medikamente
  • Folgende Ausrüstung kann vor Ort kostenlos ausgeliehen werden:
  • Schneeschuhe
  • Teleskopwanderstöcke

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Funktionsbekleidung (wind-, wasserdicht und atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Bequeme (Sport-) Kleidung
  • Bequeme Schuhe oder Sandalen
  • Bade-/Saunasachen
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.
  • Gamaschen

Die Schneeschuhe und Teleskopstöcke werden für die Länge der Reise von unserem Partner vor Ort gestellt.