ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Chile und Bolivien - Silvester am Salar de Uyuni

Chile und Bolivien - Silvester am Salar de Uyuni

Geführte Rundreise mit Wandern, Bolivien, Chile

 » Chile und Bolivien - Silvester am Salar de Uyuni
CLSCL003
Chile und Bolivien - Silvester am Salar de Uyuni
CLSCL003

Unsere Reise führt uns in den wüstenhaften Norden Chiles sowie ins Altiplano-Hochland Boliviens. Eine der eindrucksvollsten Landschaften im Norden Chiles ist die mächtige Atacama-wüste. In dieser kargen Fels- und Dünenlandschaft offenbart sich uns bei Sonnenuntergang ein faszinierendes Farbenspiel. Vorbei an imposanten Vulkanen, trockenen Wüsten und brodelnden Geysiren führt uns die Reise nach Bolivien, ins Herz der Anden. Wir durchqueren das schneeweiß glimmernde Salzmeer von Uyuni und verbringen im Hotel aus Salz eine unvergessliche Silvesternacht. 

Highlights & Fakten
  • Durchwandern Sie das Altiplano
  • Verbringen Sie eine unvergessliche Silvesternacht in der Salzwüste
  • Bestaunen Sie die Atacama-Wüste
  • Erspähen Sie Flamingos in Lagunen

Profil
  • Mit 3* und 4* Hotels
  • Mit ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 2
  • Gute Wege, keine Schwindelfreiheit erforderlich
  • Wanderungen in Höhen über 4.000 m, gute Höhenakklimatisierung gewährleistet
Dauer
14 Tage
Teilnehmer
Max. 15
Bereiste Länder
Bolivien, Chile
Schwierigkeitsgrad


Das Besondere

Inmitten der weiten Salzwüste Salar de Uyuni befindet sich ein Hotel komplett aus Salz. Eine Nacht hier ist wirklich was sehr originelles. Umgeben von dicken Salzblöcken genießen wir ein üppiges Silvesterdinner und feiern ins neue Jahr. 

Reiseverlauf


Tag 1: Abflug nach Südamerika
Flug nach Chile.

Unterkunft: Nachtflug
Tag 2: Ankunft in Chile
Unser Wanderführer holt uns am Flughafen in Santiago de Chile ab. Bei einer Stadtrundfahrt sehen wir den Präsidentenpalast, den historischen Hauptplatz oder „Plaza de Armas" mit der Kathedrale und dem schönen alten Postamt. Danach lernen wir auch das moderne Santiago mit seinen gläsernen Bürotürmen, modernen Geschäften und großzügigen Boulevards kennen. 

Unterkunft: Hotel Novapark
Tag 3: Flug nach Arica
Wir fliegen nach Arica. Nach der Ankunft besuchen wir die berühmte von Gustav Eiffel geplante San Marcos Kathedrale, die malerischen Strände von La Lisera und El Laucho, sowie traditionelle Fischereigebäude. Vom Aussichtspunkt Morro de Arica genießen wir einen weiten Blick über die Stadt und das Umland.
10 km
ca. 3 h

Unterkunft: Qantati oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Der Lauca National Park
Nach dem Frühstück machen wir uns auf um den Lauca National Park zu erkunden. Mit etwas Glück lernen wir die Tierwelt wie Guanacos, Llamas, Alpacas und Vicuñas hautnah kennen. Die Landschaft lädt mit ihren schneebedeckten Vulkanen zum Wandern ein und im Andendort Parinacota betrachten wir die alten im kolonialen Stil errichteten Häuser.
10 km
ca. 3 h

Unterkunft: Qantati oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 5: Las Vicuñas National Reservat und Salar de Surire
Nach dem Frühstück brechen wir zum Las Vicuñas National Reservat auf. Die Weite der vielfarbigen Landschaft, die verschiedenen Vogelarten und die überwältigende Stille hinterlassen einen nachhaltigen Eindruck. Es folgt eine der beeindruckendsten Landschaften des Altiplano überhaupt die Surire Salzflächen die von zahlreichen pinken Flamingos bewohnt werden. 
10 km
ca. 3 h

Unterkunft: Isluga Hotel oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 6: Silvester im Bann des Salar de Uyuni
Wir übertreten die Grenze nach Bolivien. Die Landschaft weitet sich, vor uns eine ausgedehnte weiße Fläche. Wir sind endlich da, die berühmte Salzwüste des Salar de Uyuni. Mit seinen 10000 Quadratkilometern die größte Salzpfanne der Erde. Nach dem Abendessen begrüßen wir auf über 3600m inmitten einer riesigen Salzfläche das neue Jahr.

Unterkunft: Hotel de Sal Cristal Samaña oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 7: Der Salar de Uyuni mit der Isla Incahuasi
Am Vormittag starten wir hinaus auf die weite Salzfläche. Alles um uns herum ist weiß. Zu Mittag sind wir auf der Isla Incahuasi. Es ist eine Oase inmitten des Salzsees, auf welcher wir gigantische, uralte Kakteen und fossile Algen findet. Die Landschaft vom Salzsee verschwindet am Horizont und es ist fraglos einer der beliebtesten Plätze aller Fotografen.
2 km

Unterkunft: Hotel de Sal Cristal Samaña oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 8: Ein Hotel in der Wüste
Heute kommen wir an mehreren kleinen Lagunen vorbei. In der Ferne erspähen wir die schneebedeckten Vulkane und vor uns die Salzwasserlagune mit den unzähligen Pelikanen. Es geht weiter durch das Tal der Felsen und die Siloli Wüste. Wir halten am Steinbaum (Árbol de Piedra) einem 7 Meter hohen windgeformten Felszacken.   
2 km

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 9: Nationalreservat Eduardo Avaroa 
Auf der Fahrt durch das Eduardo Avaroa Nationalreservat kommen wir an der Laguna Colorada vorbei. Hier leben drei Flamingoarten. Die Tokoko, mit rotem Gefieder, Churur mit weißem Gefieder und die rosa farbigen Jututus. Später besuchen wir den Geysir Sol de Mañana, fahren weiter zur grünen Lagune und bestaunen den 5.865m Licancabur Vulkan im Hintergrund.

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 10: Flamingos am Salar de Atacama
Auf der Excursion in den Salar de Atacama, einem Salzsee von gigantischem Ausmaß, können wir wieder verschiedenste Flamingoarten beobachten. Sie ernähren sich von den Mikroorganismen im Wasser. Der Salar beherbergt 27% der weltweiten Lithium-Reserven. Durch die Lithiumgewinnung werden die Flamingos aber mehr und mehr zurückgedrängt. 
200 m
200 m
5 km
ca. 2 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 11: Tation Geysir und Atacama Wüste
Ganz früh starten wir zum El Tation Geysir. In den frühen Morgenstunden steigen die Fontänen bis zu 10m hoch. Um die Mittagszeit fahren wir zurück nach San Pedro, denn ein weiteres Highlight steht auf dem Programm. Das Tal des Todes und das Mondtal. Sanddünen und bizarre Steinformationen bilden ein einzigartiges Wüstenpanorama.
200 m
200 m
6 km
ca. 2,5 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 12: Zurück nach Santiago de Chile
Gemeinsam fahren wir zum Flughafen in Calama und nehmen um Mittag die Maschine zurück nach Santiago. Die restliche Zeit in Santiago steht zur freien Verfügung. Falls noch Zeit ist kann man heut oder morgen eine kleine Wanderung auf den Cerro San Cristobal unternehmen. Die Aussicht ist phantastisch!

Unterkunft: Hotel Novapark
Verpflegung: Frühstück
Tag 13: Rückreise nach Europa
Der Vormittag steht noch zur freien Verfügung. Es ist Zeit Abschied zu nehmen und wir treten die Rückreise nach Europa an.

Unterkunft: Nachtflug
Tag 14: Ankunft in Deutschland
Ankunft in Frankfurt

Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Abflug nach Südamerika
Flug nach Chile.

Unterkunft: Nachtflug
Tag 2: Ankunft in Chile
Unser Wanderführer holt uns am Flughafen in Santiago de Chile ab. Bei einer Stadtrundfahrt sehen wir den Präsidentenpalast, den historischen Hauptplatz oder „Plaza de Armas" mit der Kathedrale und dem schönen alten Postamt. Danach lernen wir auch das moderne Santiago mit seinen gläsernen Bürotürmen, modernen Geschäften und großzügigen Boulevards kennen. 

Unterkunft: Hotel Novapark
Tag 3: Flug nach Arica
Wir fliegen nach Arica. Nach der Ankunft besuchen wir die berühmte von Gustav Eiffel geplante San Marcos Kathedrale, die malerischen Strände von La Lisera und El Laucho, sowie traditionelle Fischereigebäude. Vom Aussichtspunkt Morro de Arica genießen wir einen weiten Blick über die Stadt und das Umland.
10 km
ca. 3 h

Unterkunft: Qantati oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Der Lauca National Park
Nach dem Frühstück machen wir uns auf um den Lauca National Park zu erkunden. Mit etwas Glück lernen wir die Tierwelt wie Guanacos, Llamas, Alpacas und Vicuñas hautnah kennen. Die Landschaft lädt mit ihren schneebedeckten Vulkanen zum Wandern ein und im Andendort Parinacota betrachten wir die alten im kolonialen Stil errichteten Häuser.
10 km
ca. 3 h

Unterkunft: Qantati oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 5: Las Vicuñas National Reservat und Salar de Surire
Nach dem Frühstück brechen wir zum Las Vicuñas National Reservat auf. Die Weite der vielfarbigen Landschaft, die verschiedenen Vogelarten und die überwältigende Stille hinterlassen einen nachhaltigen Eindruck. Es folgt eine der beeindruckendsten Landschaften des Altiplano überhaupt die Surire Salzflächen die von zahlreichen pinken Flamingos bewohnt werden. 
10 km
ca. 3 h

Unterkunft: Isluga Hotel oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 6: Silvester im Bann des Salar de Uyuni
Wir übertreten die Grenze nach Bolivien. Die Landschaft weitet sich, vor uns eine ausgedehnte weiße Fläche. Wir sind endlich da, die berühmte Salzwüste des Salar de Uyuni. Mit seinen 10000 Quadratkilometern die größte Salzpfanne der Erde. Nach dem Abendessen begrüßen wir auf über 3600m inmitten einer riesigen Salzfläche das neue Jahr.

Unterkunft: Hotel de Sal Cristal Samaña oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 7: Der Salar de Uyuni mit der Isla Incahuasi
Am Vormittag starten wir hinaus auf die weite Salzfläche. Alles um uns herum ist weiß. Zu Mittag sind wir auf der Isla Incahuasi. Es ist eine Oase inmitten des Salzsees, auf welcher wir gigantische, uralte Kakteen und fossile Algen findet. Die Landschaft vom Salzsee verschwindet am Horizont und es ist fraglos einer der beliebtesten Plätze aller Fotografen.
2 km

Unterkunft: Hotel de Sal Cristal Samaña oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 8: Ein Hotel in der Wüste
Heute kommen wir an mehreren kleinen Lagunen vorbei. In der Ferne erspähen wir die schneebedeckten Vulkane und vor uns die Salzwasserlagune mit den unzähligen Pelikanen. Es geht weiter durch das Tal der Felsen und die Siloli Wüste. Wir halten am Steinbaum (Árbol de Piedra) einem 7 Meter hohen windgeformten Felszacken.   
2 km

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 9: Nationalreservat Eduardo Avaroa 
Auf der Fahrt durch das Eduardo Avaroa Nationalreservat kommen wir an der Laguna Colorada vorbei. Hier leben drei Flamingoarten. Die Tokoko, mit rotem Gefieder, Churur mit weißem Gefieder und die rosa farbigen Jututus. Später besuchen wir den Geysir Sol de Mañana, fahren weiter zur grünen Lagune und bestaunen den 5.865m Licancabur Vulkan im Hintergrund.

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 10: Flamingos am Salar de Atacama
Auf der Excursion in den Salar de Atacama, einem Salzsee von gigantischem Ausmaß, können wir wieder verschiedenste Flamingoarten beobachten. Sie ernähren sich von den Mikroorganismen im Wasser. Der Salar beherbergt 27% der weltweiten Lithium-Reserven. Durch die Lithiumgewinnung werden die Flamingos aber mehr und mehr zurückgedrängt. 
200 m
200 m
5 km
ca. 2 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 11: Tation Geysir und Atacama Wüste
Ganz früh starten wir zum El Tation Geysir. In den frühen Morgenstunden steigen die Fontänen bis zu 10m hoch. Um die Mittagszeit fahren wir zurück nach San Pedro, denn ein weiteres Highlight steht auf dem Programm. Das Tal des Todes und das Mondtal. Sanddünen und bizarre Steinformationen bilden ein einzigartiges Wüstenpanorama.
200 m
200 m
6 km
ca. 2,5 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 12: Zurück nach Santiago de Chile
Gemeinsam fahren wir zum Flughafen in Calama und nehmen um Mittag die Maschine zurück nach Santiago. Die restliche Zeit in Santiago steht zur freien Verfügung. Falls noch Zeit ist kann man heut oder morgen eine kleine Wanderung auf den Cerro San Cristobal unternehmen. Die Aussicht ist phantastisch!

Unterkunft: Hotel Novapark
Verpflegung: Frühstück
Tag 13: Rückreise nach Europa
Der Vormittag steht noch zur freien Verfügung. Es ist Zeit Abschied zu nehmen und wir treten die Rückreise nach Europa an.

Unterkunft: Nachtflug
Tag 14: Ankunft in Deutschland
Ankunft in Frankfurt

Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 2: leicht
Geringe Anforderung an Kondition und körperliche Fitness charakterisiert diesen Schwierigkeitsgrad. Besonders geeignet sind Reisen dieser Kategorie für Einsteiger im Bereich Aktivurlaub.

Voraussetzung: Freude und Spaß an der Natur und an Bewegung

Empfohlene Vorbereitung: Einmal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken für rund eine Stunde bei Beginn, ausgedehnte Spaziergänge 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege: 
Auf- und Abstiege bis 400 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 4 Stunden

Die Unterkünfte


Nachtflug

Tag 1, 13

Hotel Novapark***

Juan Antonio Rios 59 Santiago Centro, Santiago City Centre,
Santiago, Chile
Chile
Qantati

Putre
Chile
Isluga Hotel

Colchane
Chile
Hotel de Sal Cristal Samaña****

Colchani
Chile
Hotel del Desierto Tayka

Ojos de Perdiz
Chile
La Casa de Don Tomas

Calle Tocopilla
San Pedro de Atacama
Chile

Zusatzinformationen


Treffpunkt
Ihr Wanderführer erwartet Sie in Santiago de Chile am Flughafen, bitte achten Sie auf ein ASI-Schild.
Hinweise zum Reisegepäck
Bitte entnehmen Sie die Freigepäckregelung Ihrem Reiseplan/Flugunterlagen. Pro Person ist ein Handgepäckstück erlaubt. Bei Überschreitung der zulässigen Freigepäckgrenzen entstehen Gebühren. Flüssigkeiten dürfen im Handgepäck nur eingeschränkt mitgeführt werden. Behältnisse mit Flüssigkeiten, Gels und Sprays dürfen max. 100ml fassen. Alle Behältnisse sind in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel von max. 1l Fassungsvermögen zu verpacken. Messer und Scheren (auch Nagelscheren) sind im Handgepäck nicht erlaubt.
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Reisepapiere u.a.
Deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass. Staatsbürger anderer Nationen müssen in jedem Fall die für sie gültigen Einreisebedingungen bei der jeweiligen Botschaft/Konsulat erfragen, da gesonderte Bestimmungen gelten.


Impfung
Neben den Standardimpfungen Diphtherie/Tetanus und Polio wird eine Hepatitis-A-Impfung empfohlen.


Chile

Geldwechseln
Teilweise wird der Euro nicht akzeptiert. Bei Ausflügen außerhalb der großen Städte ist die Mitnahme von US-Dollars empfehlenswert. Diese kann man überall in Chile in Landeswährung umtauschen.

Bankomat- und Kreditkarten
Bankomatkarten mit Maestro Funktion funktionieren in ganz Chile. Die gängigen Kreditkarten (Visa-, Mastercard) ebenfalls.




Bolivien

Geldwechseln
Bargeld sollte erst vor Ort gewechselt werden, man bekommt in Bolivien einen wesentlich besseren Wechselkurs. Die Mitnahme von US-Dollars empfehlenswert, sie können fast überall gewechselt werden.

Bankomat- und Kreditkarten
Mit EC-Karten, die das Maestro- oder Cirrus-Logo tragen, kann man an Geldautomaten in Bolivien problemlos Geld abheben. Die gängigen Kreditkarten wie Visa, Mastercard oder American Express werden problemlos zum Geld abheben in Bolivien akzeptiert. Eine bargeldlose Bezahlung mit der EC- oder Kreditkarte ist hauptsächlich in den größeren Hotels, Restaurants und Geschäften der Großstädte möglich.



Klima


Chile
Im Norden heiß und trocken, oft jahrelang keine Niederschläge. Im Altiplano kann es in der Nacht sehr kalt werden.


Bolivien
Es gibt keine Jahreszeiten, sondern nur einen Wechsel von Regen- und Trockenzeit. Das Klima variiert je nach Höhenlage. Im Hochland herrscht von Mai bis November Trockenzeit mit großen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht. In der Nacht kann es auf der Altiplano Hochebene Boliviens sehr kalt werden. Extra warme Bekleidung wird empfohlen. 
Nebenkosten & Trinkgelder
Nebenkosten während der Reise
Für nicht inkludierte Mahlzeiten und Trinkgelder müssen Sie mit Kosten in Höhe von ca. EUR 250 - 300 rechnen.

Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit LATAM Airlines von Frankfurt via Madrid nach Santiago de Chile, zurück über São Paolo
  • 2 Inlandsflüge
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 11 Nächte in 3- und 4-Sterne-Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 10x Frühstück, 1x Mittagessen, 5x Lunchpaket, 6x Abendessen
  • Alle Transfers und Rundfahrten in landesüblichen Bussen/Jeeps
  • Eintritte und Nationalparkgebühren lt. Reiseverlauf
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch lokalen, Deutsch sprechenden Wanderführer
  • ASI Tourenbuch



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Alle Termine & Preise

Zur Zeit sind keine Termine online verfügbar. Termine und Preise werden in Kürze veröffentlicht. Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten.

Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt.
Anschlussflüge nach Madrid bei Verfügbarkeit ab Düsseldorf, München und Wien € 100,-, ab Zürich € 250,-. Aufpreis Lufthansa Flug nach Frankfurt ab Deutschland und Österreich € 150,-. Ab der Schweiz € 250,-.
Zur Zeit sind keine Termine online verfügbar. Termine und Preise werden in Kürze veröffentlicht. Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten.

Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt.
Anschlussflüge nach Madrid bei Verfügbarkeit ab Düsseldorf, München und Wien € 100,-, ab Zürich € 250,-. Aufpreis Lufthansa Flug nach Frankfurt ab Deutschland und Österreich € 150,-. Ab der Schweiz € 250,-.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

Mit gesunden Füßen wandern: 5 Tipps

"Nur wo du zu Fuß warst, warst du wirklich." Davon sind wir stark überzeugt: Gehen ist die natürlichste Fortbewegung, die wie kaum eine andere uns ins Hier und...
> weiterlesen
Neues Gesicht bei ASI Reisen: Weltenbummler Peter im Interview

Einmal die ganze Welt bereisen ist der Traum von vielen. Was andere innerhalb weniger Wochen mit dem Flugzeug machen, hat Peter Zangerle auf seine Art gemacht: mit dem...
> weiterlesen
Inselhopping auf Poros & Hydra: wo die Welt noch in Ordnung ist

Vom 07.04. - 13.04. 2019 war Produktmanagerin Sara auf der individuellen Wanderreise Griechenland individuell - Poros & Hydra: Perlen im saronischen Golf unterwegs. In ihrem Reisebericht entführt sie euch auf die zwei griechischen...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Reisetasche oder Koffer
  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Regen- und Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Stirn- oder Taschenlampe
  • Persönliche Medikamente und Mückenschutz

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.
  • Taschenmesser
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Bequeme Schuhe oder Sandalen
  • Badesachen
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Funktionswäsche
  • Überhose, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Regenjacke mit Kapuze, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Wasch- und Toilette-Utensilien (Seife, Handtuch, Toilettenpapier etc.)