ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Armenien & Georgien gemütlich erwandern

Armenien & Georgien gemütlich erwandern

Geführte Wanderreise, Armenien, Georgien

 » Armenien & Georgien gemütlich erwandern
AMEVN001
Armenien & Georgien gemütlich erwandern
AMEVN001

Armenien bietet es die ganze landschaftliche Vielfalt der Region: 4.000 m hohe Gipfel am Rande weiter Hochflächen, tiefe Täler und eine ausgezeichnete Küche, die wir täglich genießen dürfen. In Georgien erwarten uns wunderbare Landschaften, alte Kultur und gastfreundliche Menschen. Wir erwandern alle Regionen dieses kleinen Landes. Dabei entdecken wir das Höhlenkloster Dawid Garedscha in der Halbwüste Iori. Weit reichen hier die Blicke über die Steppe bis nach Armenien und Aserbaidschan auf einer Reise, die uns bis an den Fuß des majestätischen Kasbekgipfels. 

Highlights & Fakten
  • Durchstreifen Sie Eriwan & Tiflis
  • Genießen Sie Kultur & ausgezeichnetes Essen
  • Bestaunen Sie die Berge Ararat und Kasbek

Profil
  • Von Hotel zu Hotel
  • Mit 10 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 2
  • Gute Wanderwege, Bergpfade und Forstwege
Dauer
15 Tage
Teilnehmer
Min. 10/max. 18
Bereiste Länder
Armenien, Georgien
Schwierigkeitsgrad
Weiterempfehlungsrate
4.3
86%
Basierend auf 37 Fragebögen.

Reiseverlauf


Tag 1: Anreise nach Armenien
Später Flug mit Austrian Airlines über Wien nach Eriwan. Frühe Ankunft, Abholung durch den Wanderführer und Transfer zum Hotel, sodass wir noch für ein paar Stunden Schlaf finden können.

Tag 2: Frühe Ankunft und Besichtigung Eriwans
Nach 4-5 Stunden Erholung und einem späten Frühstück beginnt unsere Stadtrundfahrt durch die 1.200 Meter hoch gelegene Stadt. Wir sehen eine geschäftige Metropole an den Ufern des Flusses Hrazdan. Am frühen Nachmittag fahren wir zur Kaskade von Eriwan, eine gewaltige Freilichttreppe, welche sich im Zentrum über 572 Stufen weit an einem Berghang emporstreckt. Wir besuchen das dortige historische Museum bevor wir im Anschluss noch eine Führung einer Brandymanufaktur mit Verkostung erhalten.

Unterkunft: Minotel „Barsam Suites“ oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 3: Tempel Garni Pagan & Kloster Geghard im Süden
Nach dem Frühstück brechen wir in den Südosten der Hauptstadt auf. Bei unserer Wanderung steigen wir in die Garni Schlucht. Der Wanderweg führt uns vorbei an bis zu 300 Meter hohen Basaltsäulen und endet am Tempel Garni Pagan (1. Jh. n. Chr.). Im Anschluss fahren wir zum Kloster Geghard. Dieses Felsenkloster aus der Zeit des 7. Jahrhunderts gehört mit seinen kunstvoll behauenen Chatschkar (Steinkreuzen) zu einem der bemerkenswertesten Kulturschätze des Landes. Rückfahrt nach Eriwan.
170 m
80 m
9 km
ca. 3 h

Unterkunft: Minotel „Barsam Suites“ oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 4: Die Klöster Chor Virab & Norawank
Heute verlassen wir Eriwan mit dem morgendlichen Blick auf den Ararat. Kurz vor der Grenze zur Türkei erhebt sich das Kloster Chor Virab. Der heilige Gregor der Erleuchter war hier eingekerkert, bevor er den König taufte und so Armenien das Christentum brachte. Im Anschluss besuchen wir ein Weingut, wo wir bei einer Verkostung die Geschichte armenischer Weine kennen lernen. Weiter geht es zum Kloster Norawank, das bis zum 14. Jh. Sitz der Bischöfe von Sjunik war. Weiterfahrt in den Bezirk Syunik im Süden, wo viele prähistorische Spuren zu sehen sind.

Unterkunft: Hotel Mirhav oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 5: Hoch über der Worotan-Schlucht: Kloster Tatew
Wir erreichen das abgelegene Kloster Tatev und den tief eingeschnittenen Canyon des Worotan. Mit der Seilbahn gelangen wir über die Schlucht. Am höchsten Punkt schwebt sie 500 Meter über dem Canyongrund. Wem dies zu spektakulär ist, der fährt einfach mit dem Bus. Das abgelegene Kloster Tatev wurde im 9. Jh. erbaut, war ein wichtiges intellektuelles Zentrum und im 14. und 15. Jh. eine anerkannte Universität. Die anschließende Wanderung führt uns entlang der Anhöhen über dem Kloster. Grandiose Blicke über die Worotan-Schlucht und die Berge Südarmeniens.
550 m
550 m
11 km
ca. 5,5 h

Unterkunft: Hotel Mirhav oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 6: Steinzeichnungen am Ughtasar-See
Mit Allradfahrzeugen gelangen wir an die Ausläufer des 3.500 Meter hohen Ughtasar. Unsere Wanderung führt uns über üppig grüne Bergwiesen zu den Petroglyphen am Ughtasar-See. Hierbei handelt es sich um beeindruckend gut erhaltene Steinzeichnungen aus der Zeit des 5. bis 2. Jahrtausends vor Christus. Einer schönen Kammwanderung folgend gelangen wir auf einen Gipfel mit wunderbaren Ausblicken. Die Landschaft ist unberührt und durch viele verschiedene Farben einzigartig. Anschließend Weiterfahrt nach Yegegnadzor.
450 m
450 m
5 km
ca. 4 h

Unterkunft: LUCYTOUR Hotel Resort in Hermon oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 7: Ehemalige Burg Smbataberd
Kurze Fahrt nach Artabuynk. Hier beginnt unsere Wanderung inmitten zahlreicher Gipfel zwischen 2.500 und 3.000 Metern Höhe.Wir erreichen Smbataberd. Einem Adlerhorst gleich liegt die ehemalige Burg des Prinzen Smbat von Syunik auf 2.000 Metern Höhe. Entlang der alten Seidenstraße fahren wir weiter nach Dilijan zu unsere heutigen Unterkunft.
250 m
220 m
10 km
ca. 4,5 h

Unterkunft: Hotel Paradise oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 8: Kirche von Odzun, Kloster Haghpat, Fahrt nach Georgien
Auffahrt nach Odzun und Besichtigung der Kirche. Dieses Bauwerk aus dem 5. Jh. ist einer der am filigransten gearbeiteten Basiliken Armeniens. Wir wandern aussichtsreich entlang des Canyonrandes. Von Aygehat steigen wir auf einem alten Pilgerpfad hinunter zu der Kirchenruine von Kobair. Nach der Wanderung besichtigen wir das Kloster Haghpat (UNESCO-Weltkulturerbe).

Fahrt nach Norden zur georgischen Grenze. Hier verabschieden wir uns von unserem armenischen Wanderführer und werden von unserem georgischen Wanderführer in Empfang genommen. Weiterfahrt nach Tiflis.
300 m
8 km
ca. 4 h

Unterkunft: Hotel Citrus
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 9: Tiflis - Das Paris des Kaukasus
Morgens brechen wir zur Besichtigung der Stadt auf. Alle interessanten Baudenkmäler liegen nahe beieinander. Wir besichtigen wir die Metechi-Kirche und das Reiterstandbild des Stadtgründers Wachtang Gorgassali. Von hier hat man einen tollen Blick auf den Fluss Mtkwari, die Altstadt und die Umgebung von Tiflis. Weiter geht es zu den Schwefelbädern zur Nariqala-Festung, zur Synagoge und zur Sioni-Kathedrale, in der das Weinreben-Kreuz der Heiligen Nino aufbewahrt wird. Außerdem besuchen wir die Antschischati-Kirche und sehen außergewöhnlich alte Goldschmiedekunst.

Unterkunft: Hotel Citrus oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 10: Die Weinbaugebiete von Kachetien
Heute fahren wir nach Kachetien, dem wichtigsten Weinanbaugebiet Georgiens. Spaziergang durch die malerische Stadt Signagi und anschließend Besuch eines Bauernhofes mit einem rustikalen Weinkeller. Mittagessen bei Bauern, wo wir mehr über das ländliche Leben erfahren. Weiterfahrt nach Kvareli. Vor dem Abendessen Weinverkostung in einer Weinfabrik Qindzmarauli. Wir übernachten heute in Kvareli.

Unterkunft: Chateau Kvareli
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 11: Mzcheta und der Norden Georgiens
Frühmorgens fahren wir nach Mzcheta und besichtigen die alte Haupstadt und das religiöse Zentrum Georgiens (UNESCO Welterbe) mit der Dschwari Kirche (6. Jh.) und der Swetizchoveli Kathedrale (11. Jh.). Weiterfahrt entlang der georgischen Heerstraße über den Kreuz-Pass nach Kasbegi. Unterwegs besuchen wir die Wehrkirche Ananuri (17. Jh). Die Fahrt führt durch ein landschaftlich sehr reizvolles Gebiet in höhere Lagen des großen Kaukasus. Abendessen und Übernachtung in Kasbegi (1.700 m).

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 12: Zur Gergetikirche und Blick auf den Kasbek
Vormittags von Kasbegi Wanderung zu der auf 2.170 Meter gelegenen Gergeti Dreifaltigkeitskirche. Wir gehen 3,5 Stunden auf teilweise unbefestigten Wegen. Wenn das Wetter mitspielt, kann man einen Blick auf einen der höchsten Gipfel im Kaukasus, den Kasbek (5.047 m), erhaschen. Nachmittags gehen wir etwa 2 Stunden zum Gweleti-Wasserfall.
400 m
100 m
10 km
ca. 3 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 13: Einsames Bergdorf Dschuta
Am Morgen fahren wir durch das Sno-Tal bis zum einmaligen Dorf Dschuta, das 6-7 Monate im Jahr von der gesamten Welt abgeschieden ist und sein urwüchsiges Dasein pflegt. Von hier aus beginnen wir die Wanderung, auf der wir den eindrucksvollen Berg Tschauchebi (2.550 m) sehen. Anschließend Fahrt nach Gudauri.
500 m
500 m
10 km
ca. 4 h

Unterkunft: Gudauri Inn
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 14: Alpine Wiesen im Chada-Tal
Vom Hotel aus starten wir eine schöne Wanderung in das Chadatal. Wir wandern entlang alpiner Wiesen und schmaler Pfade zum Dorf Kwescheti. Abendessen und Übernachtung in Tiflis.
100 m
850 m
10 km
ca. 6 h
Fahrweg: 2 km

Unterkunft: Hotel Citrus oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 15: Abschied nehmen von Georgien
Transfer zum Flughafen und Rückflug in die Heimat.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Zusätzliche Informationen

Termin 24.08.19-07.09.19
Geänderter Reiseverlauf
Reiseverlauf
Tag 1: Anreise nach Armenien
Später Flug mit Austrian Airlines über Wien nach Eriwan. Frühe Ankunft, Abholung durch den Wanderführer und Transfer zum Hotel, sodass wir noch für ein paar Stunden Schlaf finden können.

Tag 2: Frühe Ankunft und Besichtigung Eriwans
Nach 4-5 Stunden Erholung und einem späten Frühstück beginnt unsere Stadtrundfahrt durch die 1.200 Meter hoch gelegene Stadt. Wir sehen eine geschäftige Metropole an den Ufern des Flusses Hrazdan. Am frühen Nachmittag fahren wir zur Kaskade von Eriwan, eine gewaltige Freilichttreppe, welche sich im Zentrum über 572 Stufen weit an einem Berghang emporstreckt. Wir besuchen das dortige historische Museum bevor wir im Anschluss noch eine Führung einer Brandymanufaktur mit Verkostung erhalten.

Unterkunft: Minotel „Barsam Suites“ oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 3: Tempel Garni Pagan & Kloster Geghard im Süden
Nach dem Frühstück brechen wir in den Südosten der Hauptstadt auf. Bei unserer Wanderung steigen wir in die Garni Schlucht. Der Wanderweg führt uns vorbei an bis zu 300 Meter hohen Basaltsäulen und endet am Tempel Garni Pagan (1. Jh. n. Chr.). Im Anschluss fahren wir zum Kloster Geghard. Dieses Felsenkloster aus der Zeit des 7. Jahrhunderts gehört mit seinen kunstvoll behauenen Chatschkar (Steinkreuzen) zu einem der bemerkenswertesten Kulturschätze des Landes. Rückfahrt nach Eriwan.
170 m
80 m
9 km
ca. 3 h

Unterkunft: Minotel „Barsam Suites“ oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 4: Die Klöster Chor Virab & Norawank
Heute verlassen wir Eriwan mit dem morgendlichen Blick auf den Ararat. Kurz vor der Grenze zur Türkei erhebt sich das Kloster Chor Virab. Der heilige Gregor der Erleuchter war hier eingekerkert, bevor er den König taufte und so Armenien das Christentum brachte. Im Anschluss besuchen wir ein Weingut, wo wir bei einer Verkostung die Geschichte armenischer Weine kennen lernen. Weiter geht es zum Kloster Norawank, das bis zum 14. Jh. Sitz der Bischöfe von Sjunik war. Weiterfahrt in den Bezirk Syunik im Süden, wo viele prähistorische Spuren zu sehen sind.

Unterkunft: Hotel Mirhav oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 5: Hoch über der Worotan-Schlucht: Kloster Tatew
Wir erreichen das abgelegene Kloster Tatev und den tief eingeschnittenen Canyon des Worotan. Mit der Seilbahn gelangen wir über die Schlucht. Am höchsten Punkt schwebt sie 500 Meter über dem Canyongrund. Wem dies zu spektakulär ist, der fährt einfach mit dem Bus. Das abgelegene Kloster Tatev wurde im 9. Jh. erbaut, war ein wichtiges intellektuelles Zentrum und im 14. und 15. Jh. eine anerkannte Universität. Die anschließende Wanderung führt uns entlang der Anhöhen über dem Kloster. Grandiose Blicke über die Worotan-Schlucht und die Berge Südarmeniens.
550 m
550 m
11 km
ca. 5,5 h

Unterkunft: Hotel Mirhav oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 6: Steinzeichnungen am Ughtasar-See
Mit Allradfahrzeugen gelangen wir an die Ausläufer des 3.500 Meter hohen Ughtasar. Unsere Wanderung führt uns über üppig grüne Bergwiesen zu den Petroglyphen am Ughtasar-See. Hierbei handelt es sich um beeindruckend gut erhaltene Steinzeichnungen aus der Zeit des 5. bis 2. Jahrtausends vor Christus. Einer schönen Kammwanderung folgend gelangen wir auf einen Gipfel mit wunderbaren Ausblicken. Die Landschaft ist unberührt und durch viele verschiedene Farben einzigartig. Anschließend Weiterfahrt nach Yegegnadzor.
450 m
450 m
5 km
ca. 4 h

Unterkunft: LUCYTOUR Hotel Resort in Hermon oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 7: Ehemalige Burg Smbataberd
Kurze Fahrt nach Artabuynk. Hier beginnt unsere Wanderung inmitten zahlreicher Gipfel zwischen 2.500 und 3.000 Metern Höhe.Wir erreichen Smbataberd. Einem Adlerhorst gleich liegt die ehemalige Burg des Prinzen Smbat von Syunik auf 2.000 Metern Höhe. Entlang der alten Seidenstraße fahren wir weiter nach Dilijan zu unsere heutigen Unterkunft.
250 m
220 m
10 km
ca. 4,5 h

Unterkunft: Hotel Paradise oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 8: Kirche von Odzun, Kloster Haghpat, Fahrt nach Georgien
Auffahrt nach Odzun und Besichtigung der Kirche. Dieses Bauwerk aus dem 5. Jh. ist einer der am filigransten gearbeiteten Basiliken Armeniens. Wir wandern aussichtsreich entlang des Canyonrandes. Von Aygehat steigen wir auf einem alten Pilgerpfad hinunter zu der Kirchenruine von Kobair. Nach der Wanderung besichtigen wir das Kloster Haghpat (UNESCO-Weltkulturerbe).

Fahrt nach Norden zur georgischen Grenze. Hier verabschieden wir uns von unserem armenischen Wanderführer und werden von unserem georgischen Wanderführer in Empfang genommen. Weiterfahrt nach Tiflis.
300 m
8 km
ca. 4 h

Unterkunft: Hotel Citrus
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 9: Tiflis - Das Paris des Kaukasus
Morgens brechen wir zur Besichtigung der Stadt auf. Alle interessanten Baudenkmäler liegen nahe beieinander. Wir besichtigen wir die Metechi-Kirche und das Reiterstandbild des Stadtgründers Wachtang Gorgassali. Von hier hat man einen tollen Blick auf den Fluss Mtkwari, die Altstadt und die Umgebung von Tiflis. Weiter geht es zu den Schwefelbädern zur Nariqala-Festung, zur Synagoge und zur Sioni-Kathedrale, in der das Weinreben-Kreuz der Heiligen Nino aufbewahrt wird. Außerdem besuchen wir die Antschischati-Kirche und sehen außergewöhnlich alte Goldschmiedekunst.

Unterkunft: Hotel Citrus oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 10: Die Weinbaugebiete von Kachetien
Heute fahren wir nach Kachetien, dem wichtigsten Weinanbaugebiet Georgiens. Spaziergang durch die malerische Stadt Signagi und anschließend Besuch eines Bauernhofes mit einem rustikalen Weinkeller. Mittagessen bei Bauern, wo wir mehr über das ländliche Leben erfahren. Weiterfahrt nach Kvareli. Vor dem Abendessen Weinverkostung in einer Weinfabrik Qindzmarauli. Wir übernachten heute in Kvareli.

Unterkunft: Chateau Kvareli
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 11: Mzcheta und der Norden Georgiens
Frühmorgens fahren wir nach Mzcheta und besichtigen die alte Haupstadt und das religiöse Zentrum Georgiens (UNESCO Welterbe) mit der Dschwari Kirche (6. Jh.) und der Swetizchoveli Kathedrale (11. Jh.). Weiterfahrt entlang der georgischen Heerstraße über den Kreuz-Pass nach Kasbegi. Unterwegs besuchen wir die Wehrkirche Ananuri (17. Jh). Die Fahrt führt durch ein landschaftlich sehr reizvolles Gebiet in höhere Lagen des großen Kaukasus. Abendessen und Übernachtung in Kasbegi (1.700 m).

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 12: Zur Gergetikirche und Blick auf den Kasbek
Vormittags von Kasbegi Wanderung zu der auf 2.170 Meter gelegenen Gergeti Dreifaltigkeitskirche. Wir gehen 3,5 Stunden auf teilweise unbefestigten Wegen. Wenn das Wetter mitspielt, kann man einen Blick auf einen der höchsten Gipfel im Kaukasus, den Kasbek (5.047 m), erhaschen. Nachmittags gehen wir etwa 2 Stunden zum Gweleti-Wasserfall.
400 m
100 m
10 km
ca. 3 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 13: Einsames Bergdorf Dschuta
Am Morgen fahren wir durch das Sno-Tal bis zum einmaligen Dorf Dschuta, das 6-7 Monate im Jahr von der gesamten Welt abgeschieden ist und sein urwüchsiges Dasein pflegt. Von hier aus beginnen wir die Wanderung, auf der wir den eindrucksvollen Berg Tschauchebi (2.550 m) sehen. Anschließend Fahrt nach Gudauri.
500 m
500 m
10 km
ca. 4 h

Unterkunft: Gudauri Inn
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 14: Alpine Wiesen im Chada-Tal
Vom Hotel aus starten wir eine schöne Wanderung in das Chadatal. Wir wandern entlang alpiner Wiesen und schmaler Pfade zum Dorf Kwescheti. Abendessen und Übernachtung in Tiflis.
100 m
850 m
10 km
ca. 6 h
Fahrweg: 2 km

Unterkunft: Hotel Citrus oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 15: Abschied nehmen von Georgien
Transfer zum Flughafen und Rückflug in die Heimat.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 2: leicht
Geringe Anforderung an Kondition und körperliche Fitness charakterisiert diesen Schwierigkeitsgrad. Besonders geeignet sind Reisen dieser Kategorie für Einsteiger im Bereich Aktivurlaub.

Voraussetzung: Freude und Spaß an der Natur und an Bewegung

Empfohlene Vorbereitung: Einmal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken für rund eine Stunde bei Beginn, ausgedehnte Spaziergänge 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege: 
Auf- und Abstiege bis 400 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 4 Stunden

Die Unterkünfte


Allgemeines zur Unterkunft
Unsere Unterkünfte sind komfortabel und entsprechen mitteleuropäischem Standard, gerade in abgelegenen Regionen sind die Unterkünfte aber etwas einfacher. Standard und der Komfort können etwas abweichen. Da der Tourismus erst in den Kinderschuhen steckt, erleben Sie dafür überwältigende Gastfreundschaft und tolle Kulinarik! Aufgrund des Zustands der Straßen können die Fahrten etwas länger dauern als hierzulande üblich. 
Minotel „Barsam Suites“


Armenien
Hotel Mirhav

100 Mashtots street
Goris
Armenien
Tag 4, 5

LUCYTOUR Hotel Resort in Hermon

Village Hermon, Vayots Dzor
Armenien
Hotel Paradise****

Kamo Street 156
3906 Dilijan
Armenien
Das Best Western Paradise Hotel Dilijan ist sehr hübsch gelegen. Das Hotel ist sehr komfortabel, die hellen Zimmer haben alle TV, Balkon und natürlich ein eigenes Badezimmer. Der Innenpool kann von den Hotelgästen kostenfrei genutzt werden.
Weiterlesen
Hotel Citrus***

3, 9 April Str.
Tbilisi
Georgien
Tag 8, 9, 14

Website Hotel Citrus
Das Citrus Hotel befindet sich direkt neben dem Parlament von Georgien in Tiflis und nur einen kurzen Spaziergang vom Freiheitsplatz entfernt. Die klimatisierten Zimmer verfügen über eine Minibar, Kaffee- und Teezubehör, einen Safe und einen TV.
Weiterlesen
Chateau Kvareli***

kudigura street № 1a
Kvareli
Georgien
Familienhotel in Stepantsminda**

Kasbegi
Georgien
Tag 11, 12

Gudauri Inn***

0100 Gudauri
Georgien

Zusatzinformationen


Treffpunkt
Am Flughafen von Eriwan werden Sie von Ihrem ASI-Guide erwartet.
Anreise
Flug nach Eriwan

Länderinformationen anzeigen
Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


amevn001-wanderreise-armenien-garni.jpg
AMEVN001_ASI_Armenien & Georgien gemütlich erwandern (c) visitgeorgia (9).jpg
amevn001-wanderreise-armenien-ughtasar see.jpg
amevn001-wanderreise-armenien-eriwan.jpg
amevn001-wanderreise-armenien-smbataberd.jpg
amevn001-wanderreise-armenien-chor virap ararat.jpg
amevn001-wanderreise-armenien-gergeti.jpg
amevn001-wanderreise-armenien-aragats.jpg
amevn001-wanderreise-georgien-tiflis.jpg
amevn001-wanderreise-armenien-bergsee.jpg
AMEVN001_ASI_Armenien & Georgien gemütlich erwandern (c) visitgeorgia (7).jpg
amevn001-wanderreise-armenien-kloster mönch.jpg
amevn001-wanderreise-armenien-markt.jpg
AMEVN001_ASI_Armenien & Georgien gemütlich erwandern (c) visitgeorgia (3).jpg
AMEVN001_ASI_Armenien & Georgien gemütlich erwandern (c) visitarmenia (10).JPG
amevn001-wanderreise-armenien-haghpat.jpg
amevn001-wanderreise-armenien-ararat am abend.jpg
amevn001-wanderreise-armenien-tatev.jpg
amevn001-wanderreise-armenien-garni.jpg
AMEVN001_ASI_Armenien & Georgien gemütlich erwandern (c) visitgeorgia (9).jpg
amevn001-wanderreise-armenien-ughtasar see.jpg
amevn001-wanderreise-armenien-eriwan.jpg
amevn001-wanderreise-armenien-smbataberd.jpg
amevn001-wanderreise-armenien-chor virap ararat.jpg
amevn001-wanderreise-armenien-gergeti.jpg
amevn001-wanderreise-armenien-aragats.jpg
amevn001-wanderreise-georgien-tiflis.jpg
amevn001-wanderreise-armenien-bergsee.jpg
AMEVN001_ASI_Armenien & Georgien gemütlich erwandern (c) visitgeorgia (7).jpg
amevn001-wanderreise-armenien-kloster mönch.jpg
amevn001-wanderreise-armenien-markt.jpg
AMEVN001_ASI_Armenien & Georgien gemütlich erwandern (c) visitgeorgia (3).jpg
AMEVN001_ASI_Armenien & Georgien gemütlich erwandern (c) visitarmenia (10).JPG
amevn001-wanderreise-armenien-haghpat.jpg
amevn001-wanderreise-armenien-ararat am abend.jpg
amevn001-wanderreise-armenien-tatev.jpg

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Austrian Airlines ab München nach Eriwan, zurück mit Lufthansa ab Tiflis
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 11 Nächte in 3-Sterne-Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 2 Nächte in einem 2-Sterne-Hotel, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 14x Frühstück, 6x Mittagessen, 4x Lunchpaket, 13x Abendessen
  • Transfers in landesüblichen Bussen lt. Reiseverlauf
  • Eintritte lt. Reiseverlauf
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Jack Wolfskin Gutschein (EUR 30) bei Buchung bis 31.03.2019
  • Führung und Betreuung durch lokalen, Deutsch sprechenden Wanderführer
  • ASI Tourenbuch



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Alle Termine & Preise

Preise gelten ab/bis Flughafen München.
Gerne vermitteln wir Ihnen Anschlussflüge bei Verfügbarkeit nach Wien. Ab Deutschland und Österreich € 100,-, ab der Schweiz € 200,-.
27.07.19 - 10.08.19
Garantierte Durchführung
Nur mehr 5 Plätze frei
Doppelzimmer
2.395 €
Einzelzimmer
2.695 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
10.08.19 - 24.08.19
Doppelzimmer
2.395 €
Einzelzimmer
2.695 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
17.08.19 - 31.08.19
Garantierte Durchführung
Doppelzimmer
2.395 €
Einzelzimmer
2.695 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
24.08.19 - 07.09.19
Doppelzimmer
2.355 €
Einzelzimmer
2.655 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf


Tag 1: Anreise nach Armenien
Später Flug mit Austrian Airlines über Wien nach Eriwan. Frühe Ankunft, Abholung durch den Wanderführer und Transfer zum Hotel, sodass wir noch für ein paar Stunden Schlaf finden können.

Tag 2: Frühe Ankunft und Besichtigung Eriwans
Nach 4-5 Stunden Erholung und einem späten Frühstück beginnt unsere Stadtrundfahrt durch die 1.200 Meter hoch gelegene Stadt. Wir sehen eine geschäftige Metropole an den Ufern des Flusses Hrazdan. Am frühen Nachmittag fahren wir zur Kaskade von Eriwan, eine gewaltige Freilichttreppe, welche sich im Zentrum über 572 Stufen weit an einem Berghang emporstreckt. Wir besuchen das dortige historische Museum bevor wir im Anschluss noch eine Führung einer Brandymanufaktur mit Verkostung erhalten.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 3: Tempel Garni Pagan & Kloster Geghard im Süden
Nach dem Frühstück brechen wir in den Südosten der Hauptstadt auf. Bei unserer Wanderung steigen wir in die Garni Schlucht. Der Wanderweg führt uns vorbei an bis zu 300 Meter hohen Basaltsäulen und endet am Tempel Garni Pagan (1. Jh. n. Chr.). Im Anschluss fahren wir zum Kloster Geghard. Dieses Felsenkloster aus der Zeit des 7. Jahrhunderts gehört mit seinen kunstvoll behauenen Chatschkar (Steinkreuzen) zu einem der bemerkenswertesten Kulturschätze des Landes. Rückfahrt nach Eriwan.
170 m
80 m
9.00 km
ca. 3.00 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 4: Die Klöster Chor Virab & Norawank
Heute verlassen wir Eriwan mit dem morgendlichen Blick auf den Ararat. Kurz vor der Grenze zur Türkei erhebt sich das Kloster Chor Virab. Der heilige Gregor der Erleuchter war hier eingekerkert, bevor er den König taufte und so Armenien das Christentum brachte. Im Anschluss besuchen wir ein Weingut, wo wir bei einer Verkostung die Geschichte armenischer Weine kennen lernen. Weiter geht es zum Kloster Norawank, das bis zum 14. Jh. Sitz der Bischöfe von Sjunik war. Weiterfahrt in den Bezirk Syunik im Süden, wo viele prähistorische Spuren zu sehen sind.

Unterkunft: HOTEL MIRHAV
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 5: Hoch über der Worotan-Schlucht: Kloster Tatew
Wir erreichen das abgelegene Kloster Tatev und den tief eingeschnittenen Canyon des Worotan. Mit der Seilbahn gelangen wir über die Schlucht. Am höchsten Punkt schwebt sie 500 Meter über dem Canyongrund. Wem dies zu spektakulär ist, der fährt einfach mit dem Bus. Das abgelegene Kloster Tatev wurde im 9. Jh. erbaut, war ein wichtiges intellektuelles Zentrum und im 14. und 15. Jh. eine anerkannte Universität. Die anschließende Wanderung führt uns entlang der Anhöhen über dem Kloster. Grandiose Blicke über die Worotan-Schlucht und die Berge Südarmeniens.
550 m
550 m
11.00 km
ca. 5.50 h

Unterkunft: HOTEL MIRHAV
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 6: Steinzeichnungen am Ughtasar-See
Mit Allradfahrzeugen gelangen wir an die Ausläufer des 3.500 Meter hohen Ughtasar. Unsere Wanderung führt uns über üppig grüne Bergwiesen zu den Petroglyphen am Ughtasar-See. Hierbei handelt es sich um beeindruckend gut erhaltene Steinzeichnungen aus der Zeit des 5. bis 2. Jahrtausends vor Christus. Einer schönen Kammwanderung folgend gelangen wir auf einen Gipfel mit wunderbaren Ausblicken. Die Landschaft ist unberührt und durch viele verschiedene Farben einzigartig. Anschließend Weiterfahrt nach Yegegnadzor.
450 m
450 m
5.00 km
ca. 4.00 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 7: Ehemalige Burg Smbataberd
Kurze Fahrt nach Artabuynk. Hier beginnt unsere Wanderung inmitten zahlreicher Gipfel zwischen 2.500 und 3.000 Metern Höhe.Wir erreichen Smbataberd. Einem Adlerhorst gleich liegt die ehemalige Burg des Prinzen Smbat von Syunik auf 2.000 Metern Höhe. Entlang der alten Seidenstraße fahren wir weiter nach Dilijan zu unsere heutigen Unterkunft.
250 m
220 m
10.00 km
ca. 4.50 h

Unterkunft: HOTEL PARADISE
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 8: Kirche von Odzun, Kloster Haghpat, Fahrt nach Georgien
Auffahrt nach Odzun und Besichtigung der Kirche. Dieses Bauwerk aus dem 5. Jh. ist einer der am filigransten gearbeiteten Basiliken Armeniens. Wir wandern aussichtsreich entlang des Canyonrandes. Von Aygehat steigen wir auf einem alten Pilgerpfad hinunter zu der Kirchenruine von Kobair. Nach der Wanderung besichtigen wir das Kloster Haghpat (UNESCO-Weltkulturerbe).

Fahrt nach Norden zur georgischen Grenze. Hier verabschieden wir uns von unserem armenischen Wanderführer und werden von unserem georgischen Wanderführer in Empfang genommen. Weiterfahrt nach Tiflis.
300 m
8.00 km
ca. 4.00 h

Unterkunft: HOTEL CITRUS
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 9: Tiflis - Das Paris des Kaukasus
Morgens brechen wir zur Besichtigung der Stadt auf. Alle interessanten Baudenkmäler liegen nahe beieinander. Wir besichtigen wir die Metechi-Kirche und das Reiterstandbild des Stadtgründers Wachtang Gorgassali. Von hier hat man einen tollen Blick auf den Fluss Mtkwari, die Altstadt und die Umgebung von Tiflis. Weiter geht es zu den Schwefelbädern zur Nariqala-Festung, zur Synagoge und zur Sioni-Kathedrale, in der das Weinreben-Kreuz der Heiligen Nino aufbewahrt wird. Außerdem besuchen wir die Antschischati-Kirche und sehen außergewöhnlich alte Goldschmiedekunst.

Unterkunft: HOTEL CITRUS
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 10: Die Weinbaugebiete von Kachetien
Heute fahren wir nach Kachetien, dem wichtigsten Weinanbaugebiet Georgiens. Spaziergang durch die malerische Stadt Signagi und anschließend Besuch eines Bauernhofes mit einem rustikalen Weinkeller. Mittagessen bei Bauern, wo wir mehr über das ländliche Leben erfahren. Weiterfahrt nach Kvareli. Vor dem Abendessen Weinverkostung in einer Weinfabrik Qindzmarauli. Wir übernachten heute in Kvareli.

Unterkunft: CHATEAU KVARELI
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 11: Mzcheta und der Norden Georgiens
Frühmorgens fahren wir nach Mzcheta und besichtigen die alte Haupstadt und das religiöse Zentrum Georgiens (UNESCO Welterbe) mit der Dschwari Kirche (6. Jh.) und der Swetizchoveli Kathedrale (11. Jh.). Weiterfahrt entlang der georgischen Heerstraße über den Kreuz-Pass nach Kasbegi. Unterwegs besuchen wir die Wehrkirche Ananuri (17. Jh). Die Fahrt führt durch ein landschaftlich sehr reizvolles Gebiet in höhere Lagen des großen Kaukasus. Abendessen und Übernachtung in Kasbegi (1.700 m).

Unterkunft: HOTEL SNO
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 12: Zur Gergetikirche und Blick auf den Kasbek
Vormittags von Kasbegi Wanderung zu der auf 2.170 Meter gelegenen Gergeti Dreifaltigkeitskirche. Wir gehen 3,5 Stunden auf teilweise unbefestigten Wegen. Wenn das Wetter mitspielt, kann man einen Blick auf einen der höchsten Gipfel im Kaukasus, den Kasbek (5.047 m), erhaschen. Nachmittags gehen wir etwa 2 Stunden zum Gweleti-Wasserfall.
400 m
100 m
10.00 km
ca. 3.00 h

Unterkunft: HOTEL SNO
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 13: Einsames Bergdorf Dschuta
Am Morgen fahren wir durch das Sno-Tal bis zum einmaligen Dorf Dschuta, das 6-7 Monate im Jahr von der gesamten Welt abgeschieden ist und sein urwüchsiges Dasein pflegt. Von hier aus beginnen wir die Wanderung, auf der wir den eindrucksvollen Berg Tschauchebi (2.550 m) sehen. Anschließend Fahrt nach Gudauri.
500 m
500 m
10.00 km
ca. 4.00 h

Unterkunft: GUDAURI INN
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 14: Alpine Wiesen im Chada-Tal
Vom Hotel aus starten wir eine schöne Wanderung in das Chadatal. Wir wandern entlang alpiner Wiesen und schmaler Pfade zum Dorf Kwescheti. Abendessen und Übernachtung in Tiflis.
100 m
850 m
10.00 km
ca. 6.00 h
Fahrweg: 2 km

Unterkunft: GALLERY PALACE
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 15: Abschied nehmen von Georgien
Transfer zum Flughafen und Rückflug in die Heimat.

Verpflegung: Frühstück
Preise gelten ab/bis Flughafen München.
Gerne vermitteln wir Ihnen Anschlussflüge bei Verfügbarkeit nach Wien. Ab Deutschland und Österreich € 100,-, ab der Schweiz € 200,-.

Kundenstimmen zu dieser Reise

»es war eine wunderschöne Reise in beiden Ländern, unsere Reiseleiterin in Armenien war perfekt, wir haben viel über Land und Leute erfahren, die Landschaften sind eine Augenweide, das Essen ein Genuss, obwohl Schwierigkeitsgrad 2, waren die Wanderungen teilweise sehr anstrengend, aber fast alles geschafft, diese organisierte Reise, egal, wohin es ging, war überraschend und sehr schön !!« ★★★★★
»Wunderbare Eindrücke von Land und Leuten. Vorsicht allerdings für Diejenigen, die gemütliche Spaziergänge erwarten. Eine gewisse Kondition, Trittfestigkeit und Wandererfahrung sollte vorhanden sein.« ★★★★★
»Die Reise war sehr informativ. Durch die Wanderungen konnte man die langen Busfahrten gut aushalten. Die Hotels und das Essen waren gut.« ★★★★★ Marliese L.
Alle Bewertungen
Kundenstimmen zu dieser Reise
»Sehr schöne Reise, sehr gut organisiert.
Reisende bitte aber vorab auf ihre Gruppentauglichkeit ansprechen.
« ★★★★★ Gabriele L.
»DIE REISE IST SEHR ZU EMPFEHLEN UND KÖNNTE GERNE NOCH EIN PAAR TAGE LÄNGER DAUERN, UM WEITERE WANDERUNGEN ZU ERMÖGLICHEN« ★★★★★ JÜRGEN+ BARBARA B.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

Bildergalerie Georgien: Das Land zwischen dem Kaukasus und dem Schwarzem Meer

Zwischen dem Kaukasus und dem Schwarzem Meer warten in Georgien wunderbare Landschaften, alte Kultur und gastfreundliche Menschen. Dieses kleine Land im Herzen des Kaukasus lädt Wanderfreunde ein ... von Tiflis und...
> weiterlesen
Pick of the week: Wandern in Georgien zwischen Bergen und Meer

Zwischen Kaukasus und Schwarzem Meer erwarten einen in Georgien wunderbare Landschaften. In der Halbwüste Iori lohnt es sich das Höhlenkloster David Garedscha anzusehen. Hier reicht der Ausblick weit über die Steppe...
> weiterlesen
Wandern im Kaukasus: 5 Gründe für eine Reise nach Georgien

Wandern in Georgien? Georgien? Wo ist Georgien?  Vielen ist das Land zwischen dem Kaukasus und dem Schwarzen Meer vielleicht nicht so bekannt. Auch ich konnte mir bis vor kurzem wenig...
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z. B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Waschutensilien und pers. Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Badesachen
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Bequeme Schuhe/Sandalen
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.
  • Brotbox für das Lunch
  • Trinkflasche