ASI Reisen
Willkommen unterwegs.
Albaniens Riviera - Zwischen Bergen und Meer

Albaniens Riviera - Zwischen Bergen und Meer

Geführte Wanderreise, Albanien

 » Albaniens Riviera - Zwischen Bergen und Meer
ALTIA002
Albaniens Riviera - Zwischen Bergen und Meer
ALTIA002

Im Frühjahr und Herbst lockt der geheimnisvolle Süden Albaniens Wanderfreude an seine Küste. Die einsamen, sonnenverwöhnten Buchten des Ionischen Meeres und ihre kleinen Kieselstrände schlummern vor der grandiosen Bergkulisse des Ceraunischen Gebirges mit seinen schroffen, zweitausend Meter hohen Gipfeln. Dazwischen entdecken wir vergessene Steindörfer, orthodoxe Kirchen, unendliche Olivenhaine und den kulturellen Flickenteppich einer Region, die an das Griechenland der sechziger Jahre erinnert.

Highlights & Fakten
  • Durchwandern Sie die Albanische Riviera
  • Genießen Sie die Gaumenfreuden des Mittelmeeres
  • Erkunden Sie Berge, Küste & Hinterland

Profil
  • Zwei Hotelstandorte nahe am Meer
  • Mit 6 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3
  • Steinige und teils steile Hirtenpfade, Fahr- und Wanderwege
Dauer
8 Tage
Teilnehmer
Max. 16
Bereiste Länder
Albanien
Schwierigkeitsgrad


Das Besondere

Der geheimnisvolle Süden Albaniens wartet darauf, erkundet zu werden. Erleben Sie die landschaftliche Vielfalt zwischen Meer und Gebirge und lernen Sie dabei nicht nur die grandiosen Landschaften Albaniens kennen, sondern auch die lokale Kultur. Da unsere Unterkünfte am Meer liegen gibt es immer die Möglichkeit, zu baden. Und sollten Sie an einem Tag nicht wandern wollen, genießen Sie einen entspannten Tag an der Küste.
Durchführungsgarantie ab 1.1.2020 ab 4 Personen
8 Tage
NEU
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Willkommen in Albanien, Fahrt in den Süden
Anreise nach Tirana. Bevor wir unseren 3-stündigen Transfer in die Bucht von Vlore starten, vertreten wir uns bei einem Spaziergang im Adriahafen Durres die Beine. Auf der Fahrt sammeln wir erste Eindrücke vom wenig bekannten Albanien, das sich in den letzten Jahren zu einem Geheimtipp für Wanderer gemausert hat. Am Abend genießen wir vom strandnahen Hotel den Sonnenuntergang über dem Meer.

Unterkunft: Hotel Regina
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Über dem Meer am Llogara Pass
Entlang kleiner Buchten und landeinwärts klettert die Bergstraße zum Llogara Pass hinauf. Oben erwartet uns ein großartiges Panorama über die albanische Riviera - an klaren Tagen mit Sicht bis nach Korfu. Ein teils steiler und steiniger Schäferpfad führt durch uralte Schwarzkieferbestände zu einem hübschen Aussichtspunkt. Unterhalb der zwei höchsten Gipfel des Ceraunischen Küstengebirges genießen wir unsere Mittagsjause, hier fällt der Berg dramatisch zweitausend Meter tief ins Ionische Meer ab. Anschließen fahren wir in die Küstenstadt Himare.
500 m
500 m
5 km
ca. 3,5 h

Unterkunft: Rapos Resort Hotel
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 3: Im albanischen Hinterland
Die kurze Fahrt führt uns zum Dorf Kudhes. Wir steigen durch steile Gassen, vorbei an Eseln und Maultieren zum Ortskern auf, wo wir eine Pause einlegen. Der Pfad führt an strahlenden Oleanderbüschen und über Terrassen zu einem Pass mit lieblichem Blick auf die Altstadt des Nachbardorfes Qeparo. In einer schattigen Taverne genießen wir ein leichtes Mittagsmahl. Dann wandern wir zurück zum Meer. Auf dem Rückweg stoppen wir im Porto Palermo und reisen beim Besuch der Festung des Despoten Ali Pasha in der Zeit zurück.
450 m
450 m
10 km
ca. 4 h

Unterkunft: Rapos Resort Hotel
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 4: Die albanische Riviera und ihre Küstendörfer
Der Ausflug führt uns in den nördlichen Teil der Riviera. Am Fuß des Llogara Passes besuchen wir das Dorf Dhermi und steigen zum Panagia Kloster auf. Von oben blicken wir auf die mit Terrakotta-Ziegeln gedeckten Dächer und weiß getünchten Häuserwände des friedlich schlafenden Dorfes. Nach kurzer Fahrt erreichen wir den Start der Wanderung oberhalb der Schlucht von Vuno. Sie führt zum abgelegenen Strand von Gjipe. Wer möchte, kann nach dem Picknick die Schlucht erkunden oder baden. Später hören wir Lieder im Stil der albanischen Isopolyphonie (UNESCO Kulturerbe).
250 m
350 m
6 km
ca. 3 h

Unterkunft: Rapos Resort Hotel
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 5: Auf den Höhenzügen im küstennahen Hochland
Die Fahrt nach Süden führt weg von den Stränden und küstennahen Neubauten in die alten Dörfer der Riviera. Entlang von Schäferpfaden steigen wir auf einen Höhenzug mit Panoramablick über die Dörfer, steilabfallende Küste zum Meer sowie später auch Inland. Unterwegs treffen wir vielleicht einen Hirten der uns mehr über die Kultur der Labeaten, die früher kriegerischen, halbnomadischen Stämme der küstennahen Hochländer erzählen kann. Abhängig vom Wetter wählen wir eine alternative Route die uns durch die unendlichen Oliventerassen führt.
575 m
375 m
7 km
ca. 4 h

Unterkunft: Rapos Resort Hotel
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 6: Schattige Haine, rollende Hügel und das Meer
Ein zweites Mal fahren wir südwärts, passieren den Porto Palermo, Qeparo und erreichen die weit geschwungene Bucht von Borsh. Hier steigt die Küstenstraße zu den Dörfern Piqeras und Lukove auf, deren Bauten, unendliche Terrassen und Olivenbäume erinnern an die Agrarkooperative der Riviera im Kommunismus. Unsere Wanderung führt uns durch eine hübsche Dorfgasse zu einer Kirchenruine, folgt dem ehemaligem „Gefangenem“-Pfad durch schattige Olivenhaine und rollenden Farnhügeln zu abgelegenen Stränden und dem Ionischen Meer.
500 m
500 m
9 km
ca. 4 h

Unterkunft: Rapos Resort Hotel
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 7: Auf den Gipfel des Gjipali
Wir fahren in den Llogara Nationalpark. Unsere Route führt uns auf die Karaburun Halbinsel, die das Ionische Meer von der Adria trennt und am Übergang zu Italien die Straße von Otranto bildet. Vom höchsten Punkt aus steigen wir auf den Gipfel des Gjipali, 1.446 m. Teils weglos folgen wir dem Grat zur Alm am „Tiefen Pass“ und steigen durch gemäßigten Regenwald zu einem Lokal ab. Je nach Wetterbedingungen wird diese Wanderung in umgekehrt Richtung durchgeführt. Von den Bergen geht es zurück in die Bucht von Vlore mit der Möglichkeit zu einem erfrischenden Bad.
425 m
625 m
11 km
ca. 4,5 h

Unterkunft: Hotel Regina
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 8: Abschied nehmen von Albanien
Etwa 3-stündige Fahrt zum Flughafen von Tirana. Je nach Flugzeit halten wir bei einer Olivenpresserei und erfahren mehr über das Geheimnis der kleinen Frucht. Rückreise in die Heimat.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Willkommen in Albanien, Fahrt in den Süden
Anreise nach Tirana. Bevor wir unseren 3-stündigen Transfer in die Bucht von Vlore starten, vertreten wir uns bei einem Spaziergang im Adriahafen Durres die Beine. Auf der Fahrt sammeln wir erste Eindrücke vom wenig bekannten Albanien, das sich in den letzten Jahren zu einem Geheimtipp für Wanderer gemausert hat. Am Abend genießen wir vom strandnahen Hotel den Sonnenuntergang über dem Meer.

Unterkunft: Hotel Regina
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Über dem Meer am Llogara Pass
Entlang kleiner Buchten und landeinwärts klettert die Bergstraße zum Llogara Pass hinauf. Oben erwartet uns ein großartiges Panorama über die albanische Riviera - an klaren Tagen mit Sicht bis nach Korfu. Ein teils steiler und steiniger Schäferpfad führt durch uralte Schwarzkieferbestände zu einem hübschen Aussichtspunkt. Unterhalb der zwei höchsten Gipfel des Ceraunischen Küstengebirges genießen wir unsere Mittagsjause, hier fällt der Berg dramatisch zweitausend Meter tief ins Ionische Meer ab. Anschließen fahren wir in die Küstenstadt Himare.
500 m
500 m
5 km
ca. 3,5 h

Unterkunft: Rapos Resort Hotel
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 3: Im albanischen Hinterland
Die kurze Fahrt führt uns zum Dorf Kudhes. Wir steigen durch steile Gassen, vorbei an Eseln und Maultieren zum Ortskern auf, wo wir eine Pause einlegen. Der Pfad führt an strahlenden Oleanderbüschen und über Terrassen zu einem Pass mit lieblichem Blick auf die Altstadt des Nachbardorfes Qeparo. In einer schattigen Taverne genießen wir ein leichtes Mittagsmahl. Dann wandern wir zurück zum Meer. Auf dem Rückweg stoppen wir im Porto Palermo und reisen beim Besuch der Festung des Despoten Ali Pasha in der Zeit zurück.
450 m
450 m
10 km
ca. 4 h

Unterkunft: Rapos Resort Hotel
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 4: Die albanische Riviera und ihre Küstendörfer
Der Ausflug führt uns in den nördlichen Teil der Riviera. Am Fuß des Llogara Passes besuchen wir das Dorf Dhermi und steigen zum Panagia Kloster auf. Von oben blicken wir auf die mit Terrakotta-Ziegeln gedeckten Dächer und weiß getünchten Häuserwände des friedlich schlafenden Dorfes. Nach kurzer Fahrt erreichen wir den Start der Wanderung oberhalb der Schlucht von Vuno. Sie führt zum abgelegenen Strand von Gjipe. Wer möchte, kann nach dem Picknick die Schlucht erkunden oder baden. Später hören wir Lieder im Stil der albanischen Isopolyphonie (UNESCO Kulturerbe).
250 m
350 m
6 km
ca. 3 h

Unterkunft: Rapos Resort Hotel
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 5: Auf den Höhenzügen im küstennahen Hochland
Die Fahrt nach Süden führt weg von den Stränden und küstennahen Neubauten in die alten Dörfer der Riviera. Entlang von Schäferpfaden steigen wir auf einen Höhenzug mit Panoramablick über die Dörfer, steilabfallende Küste zum Meer sowie später auch Inland. Unterwegs treffen wir vielleicht einen Hirten der uns mehr über die Kultur der Labeaten, die früher kriegerischen, halbnomadischen Stämme der küstennahen Hochländer erzählen kann. Abhängig vom Wetter wählen wir eine alternative Route die uns durch die unendlichen Oliventerassen führt.
575 m
375 m
7 km
ca. 4 h

Unterkunft: Rapos Resort Hotel
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 6: Schattige Haine, rollende Hügel und das Meer
Ein zweites Mal fahren wir südwärts, passieren den Porto Palermo, Qeparo und erreichen die weit geschwungene Bucht von Borsh. Hier steigt die Küstenstraße zu den Dörfern Piqeras und Lukove auf, deren Bauten, unendliche Terrassen und Olivenbäume erinnern an die Agrarkooperative der Riviera im Kommunismus. Unsere Wanderung führt uns durch eine hübsche Dorfgasse zu einer Kirchenruine, folgt dem ehemaligem „Gefangenem“-Pfad durch schattige Olivenhaine und rollenden Farnhügeln zu abgelegenen Stränden und dem Ionischen Meer.
500 m
500 m
9 km
ca. 4 h

Unterkunft: Rapos Resort Hotel
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 7: Auf den Gipfel des Gjipali
Wir fahren in den Llogara Nationalpark. Unsere Route führt uns auf die Karaburun Halbinsel, die das Ionische Meer von der Adria trennt und am Übergang zu Italien die Straße von Otranto bildet. Vom höchsten Punkt aus steigen wir auf den Gipfel des Gjipali, 1.446 m. Teils weglos folgen wir dem Grat zur Alm am „Tiefen Pass“ und steigen durch gemäßigten Regenwald zu einem Lokal ab. Je nach Wetterbedingungen wird diese Wanderung in umgekehrt Richtung durchgeführt. Von den Bergen geht es zurück in die Bucht von Vlore mit der Möglichkeit zu einem erfrischenden Bad.
425 m
625 m
11 km
ca. 4,5 h

Unterkunft: Hotel Regina
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 8: Abschied nehmen von Albanien
Etwa 3-stündige Fahrt zum Flughafen von Tirana. Je nach Flugzeit halten wir bei einer Olivenpresserei und erfahren mehr über das Geheimnis der kleinen Frucht. Rückreise in die Heimat.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Hotel Regina***

9401 Vlore
Albanien
Rapos Resort Hotel****

Himare

Zusatzinformationen


Treffpunkt
Sie werden von Ihrem ASI-Wanderführer am Flughafen abgeholt. Bitte achten Sie auf ein ASI-Schild.
Anreise
Flug nach Tirana
Nebenkosten & Trinkgelder
Bitte rechnen Sie mit ca. EUR 100 für Trinkgelder, Getränke und Souvenirs. Sie können in allen größeren Städten Geld wechseln oder an Geldautomaten abheben.

Ausrüstungsliste ansehen

Eindrücke von der Reise


ALTIA0023_Albanien_Llogara_Pass.jpg
ALTIA0023_Albanien_Küste.jpg
ALTIA0023_Albanien_Unterkunft.jpg
ALTIA0023_Albanien_Berge.jpg
ALTIA0023_Albanien_Einkehr.jpg
ALTIA0023_Albanien_Schlucht.jpg
ALTIA0023_Albanien_Altstadt.jpg
ALTIA0023_Albanien_Umland_Tirana.jpg
ALTIA0023_Albanien_Llogara_Pass.jpg
ALTIA0023_Albanien_Küste.jpg
ALTIA0023_Albanien_Unterkunft.jpg
ALTIA0023_Albanien_Berge.jpg
ALTIA0023_Albanien_Einkehr.jpg
ALTIA0023_Albanien_Schlucht.jpg
ALTIA0023_Albanien_Altstadt.jpg
ALTIA0023_Albanien_Umland_Tirana.jpg

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Austrian Airlines von Frankfurt über Wien nach Tirana und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 7 Nächte in Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 7x Frühstück, 1x Mittagessen, 5x Lunchpaket, 7x Abendessen
  • Transfers in landesüblichen Bussen mit Gepäckbox lt. Reiseverlauf
  • Eintritte lt. Reiseverlauf, sowie Abend mit polyphonem Gesang
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch lokalen, Deutsch sprechenden Trekkingführer
  • ASI Tourenbuch



Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Alle Termine & Preise

Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt.
Gerne vermitteln wir Ihnen Anschlussflüge bei Verfügbarkeit nach Wien. Ab Deutschland und Österreich € 100,-, ab der Schweiz € 200,-.
21.09.19 - 28.09.19
Garantierte Durchführung
Doppelzimmer
1.390 €
Einzelzimmer
1.590 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen
    ###ALTLEISTUNGEN_ADD### ###ALTASI_ABZEICHEN###


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
* Durchführungsgarantie gilt ab 4 Personen
Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt.
Gerne vermitteln wir Ihnen Anschlussflüge bei Verfügbarkeit nach Wien. Ab Deutschland und Österreich € 100,-, ab der Schweiz € 200,-.

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialistinnen
von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr


Blogbeiträge zu dieser Reise

5 Dinge zu Abfall am Berg: Wie lange verrottet die Bananenschale?

Wir alle lieben das Wandern in der mal mehr, mal weniger unberührten Natur. Umso mehr tut es weh, wenn wir diese verschmutzt vorfinden. Denn wir kennen es: auf dem Weg...
> weiterlesen
Sardinien - ein Reisebericht: Karibik-Gefühl im Mittelmeer

Wenn ihr an Sardinien denkt, dann stellt ihr euch bestimmt auch weiße Sandstrände und kristallklare Buchten vor. Sind die Strände wirklich so weiß, das Wasser wirklich so klar und was...
> weiterlesen
Wandern in Sri Lanka: 10 gute Gründe

Die Insel an der Südspitze Indiens gilt als ideales Wanderparadies und ist neben seinem weltberühmten Tee auch bekannt für die einzigartigen buddhistischen Tempel und historischen Bauwerke in den ehemaligen Königsstädten....
> weiterlesen

Reisebüro in Ihrer Nähe finden


AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z. B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Waschutensilien und pers. Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Picknickdose für das Lunchpaket
  • Trinkflasche
  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Badesachen
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Bequeme Schuhe/Sandalen
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.