Die ASI Wunschliste

Klicke auf das und deine Lieblingsreisen werden in deiner Wunschliste gespeichert.

Du kannst dann deine Liste jederzeit mit deinem Reisepartner teilen und gemeinsam Reisen aussuchen.

Login
Alle 15 Bilder Anzeigen

Kameltrekking durch die Sahara

Geführte Rundreise mit Wandern

Reisecode
TNDJE001
Gruppengröße
min. 2 / max. 12
Dauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad ?
Gästebewertung (1 Bewertungen)
5,0

ab € 1.050,– p.P.

Termine Anzeigen

Hast du Fragen?

Unsere Reisespezialistinnen stehen dir von Montag bis Freitag von 9 - 18 Uhr zur Verfügung.

Jetzt Frage Stellen

Highlights

  • Entdecken Sie die Höhlenwohnungen in Matmata
  • Erleben Sie den Zauber der Sahara
  • Erfrischen Sie sich in der Ksar Ghilane

Profil

  • Mit 5tägigem Wüstentrekking in der Sahara
  • Mit Gepäcktransport während des Trekkings
  • Wüstenwanderungen meist weglos durch Sand- und Steinwüste, keine technischen Schwierigkeiten.

ab € 1.050,– p.P.

Termine Anzeigen

Reisebeschreibung 2022

Beeindruckende Dünenlandschaften, herrliche Oasen und kühle Nächte unter dem Himmel der Wüste. Auf unserer Reise lassen wir uns von der Sahara verzaubern. Nach einer Nacht auf der Insel Djerba geht es für uns in Richtung Wüste. Fernab von der Zivilisation durchqueren wir in den nächsten Tagen einen Teil des östlichen großen Ergs mit unserer Karawane bis zur Oase Ksar Ghilane. Gemeinsam können wir mit unserer Begleitmannschaft das Essen zubereiten und das Leben der Kameltreiber kennenlernen, ein unvergessliches Erlebnis.

Reiseverlauf 2022

Alle Reisetage Einklappen
  1. Tag 1

    Wilkommen in Tunesien

    <
    Wir werden am Flughafen von Djerba empfangen und in unser Hotel gebracht.

    Fahrstrecke

    Fahrweg
    ca. 10 km
    Fahrzeit
    ca. 00:25 h

    Verpflegung

    Abendessen

    Unterkunft

    Hotel Fiesta Beach ★★★★ o.ä., Djerba

    Webseite: Hotel Fiesta Beach
  2. Tag 2

    Das Tor zur Sahara

    <
    Am Morgen verlassen wir die Insel Djerba und fahren nach Douz, eine Oasenstadt welche auch als das "Tor zur Sahara" bekannt ist. Auf unserem Weg in die Wüste machen wir noch einen Zwischenstopp in Matmata, ein Berberdorf, bekannt durch seine Höhlenwohnungen im Boden, die wir auch besichtigen werden. Mit dem Geländewagen geht es weiter zum östlichen großen Erg, dem größten Erg (Sandmeer) der Sahara. Hier beladen wir unsere Kamele und verbringen unsere erste Nacht in der Wüste.

    Fahrstrecke

    Fahrweg
    ca. 267 km
    Fahrzeit
    ca. 04:30 h

    Verpflegung

    Frühstück, Mittagessen, Abendessen

    Unterkunft

    Wüstencamp, Sahara

  3. Tag 3

    Das Wüstentrekking

    <
    Nach dem Frühstück beginnen wir mit der Karawane durch den immensen östlichen großen Erg zu ziehen. Wir durchqueren imposante Dünenberge und bewundern die atemberaubende Landschaft der Sahara.

    Tagestour

    Distanz
    ca. 20,0 km
    Gehzeit
    ca. 05:00 h

    Verpflegung

    Frühstück, Mittagessen, Abendessen

    Unterkunft

    Wüstencamp, Sahara

  4. Tag 4

    Die heiße Quelle Huidhat Errched

    <
    Wir ziehen langsam weiter durch die riesigen Dünen bis nach Tin Eswan und zur heißen Quelle Huidhat Errched, ein kleiner See mitten im Sand welcher gelegentlich einige Arten von Wasservögeln beherbergt. Hier versorgen wir unsere Kamele bevor es wieder weiter in die Wüste geht.

    Tagestour

    Distanz
    ca. 20,0 km
    Gehzeit
    ca. 05:00 h

    Verpflegung

    Frühstück, Mittagessen, Abendessen

    Unterkunft

    Wüstencamp, Sahara

  5. Tag 5

    Der Alltag der Beduinen

    <
    Unsere Karawane setzt sich wieder in Bewegung und durchquert das Endlose Sandmeer der Sahara. Im Laufe unseres Trekkings werden wir nicht nur den Unterschied zwischen Beduinen und Berberküche schmecken sondern können unseren Begleitern auch bei der Zubereitung helfen. Eine weitere Nacht unter dem Sternenhimmel in der Menschenleeren Wüste beschert uns ein unvergessliches Erlebnis.

    Tagestour

    Distanz
    ca. 20,0 km
    Gehzeit
    ca. 05:00 h

    Verpflegung

    Frühstück, Mittagessen, Abendessen

    Unterkunft

    Wüstencamp, Sahara

  6. Tag 6

    Die Oase Ksar Ghilane

    <
  7. Tag 7

    Die weiße Moschee von Chenini

    <
  8. Tag 8

    Abschied aus Tunesien

    <
Reiseverlauf als PDF downloaden

Leistungen 2022

  • Flughafen und Sicherheitsgebühren
  • 2 Nächte in einem 4-Sterne-Hotel, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 5 Nächte im mobilen Wüstencamp
  • 7x Frühstück, 6x Mittagessen, 7x Abendessen
  • Alle Transfers lt. Reiseverlauf
  • Begleitmannschaft (Koch, Kamelführer) in der Wüste
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)
  • ASI Tourenbuch
  • CO2-Kompensation aller Reise-Emissionen

Unterkunft 2022

Mobiles Zeltcamp in der Wüste: Während des Wüstentrekkings schlagen wir unsere Zelte dort auf, wo die Tour endet: Zwischen den Dünen wird ein mobiles Zeltcamp errichtet. Teilnehmer, die ein Doppelzimmer gebucht haben, sind auch im Igluzelt zu zweit, Teilnehmer die ein Einzelzimmer gebucht haben, sind allein im Igluzelt. Das Zeltcamp ist vollständig ausgestattet: Matratzen, Aufenthaltszelt, Toilettenzelt, Sitzgelegenheiten, Küchenausrüstung. Bei Auf- und Abbau ist deine freiwillige Mithilfe gerne gefragt.

Gästebewertungen

Gesamtbewertung 5,0
Reiseprogramm 5,0
Verpflegung 4,3
Unterkunft 4,0
  • Stefan, November 2021

Termine

  1. Anreise

     

    Abreise

    Guide

     

    Preis

     

Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt. Preise basieren auf limitiert verfügbaren Tarifen der Fluggesellschaften. Umsteigeverbindungen und Aufpreise für Direktflüge sind möglich. Weitere Abflughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz buchbar. Preise auf Anfrage.

Wichtiger Hinweis: 2G-Regelung

Damit wir dir auch weiterhin nachhaltige und sichere Reiseerlebnisse anbieten können, nehmen wir ausschließlich Buchungen von Gästen mit vollständiger Covid-19 Impfung oder gültigen Nachweis über die vollständige Genesung (2G-Regelung) entgegen. Sowohl der Impfstatus als auch der Genesenennachweis müssen über den gesamten Reisezeitraum hinweg gültig und nachweisbar sein. Dies gilt für alle Reisenden.

Sicher buchen in Corona Zeiten

Flexibel Buchen

Wir nehmen deine Buchung vertrauensvoll entgegen. Mit unseren neuen ASI Flex Tarifen bist du bis 31 Tage vor Reiseantritt besonders flexibel.

Reiseabsage

Sollten wir eine Reise aufgrund Corona-bedingter Einschränkungen absagen müssen, informieren wir dich bei Flugreisen bis 21 Tage vor Abreise und bei allen anderen Reisen bis 14 Tage vor Abreise.

Sichere Optionen

Im Fall einer Reiseabsage kannst du kostenlos umbuchen, erhältst dein Geld binnen 14 Tage rück­erstattet, oder auf Wunsch auch einen Reise­gutschein im vollen Wert deiner Zahlung.

Häufig gestellte Fragen zu Kameltrekking durch die Sahara

COVID-19: Aktuelle Informationen aufgrund des Coronavirus

Jetzt Informieren
Wichtige Informationen zu deiner Reise

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Treffpunkt

Du wirst am Flughafen von Djerba von einem Repräsentanten von ASI Reisen in Empfang genommen. Bitte achte nach dem Verlassen der Sicherheitszone auf das ASI Willkommensschild

Hinweise zum Reisegepäck
Bitte entnimm die Freigepäckregelung deinem Reiseplan/Flugunterlagen. Pro Person ist ein Handgepäckstück erlaubt. Bei Überschreitung der zulässigen Freigepäckgrenzen entstehen Gebühren. Flüssigkeiten dürfen im Handgepäck nur eingeschränkt mitgeführt werden. Behältnisse mit Flüssigkeiten, Gels und Sprays dürfen max. 100ml fassen. Alle Behältnisse sind in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel von max. 1l Fassungsvermögen zu verpacken. Messer und Scheren (auch Nagelscheren) sind im Handgepäck nicht erlaubt.
Erforderliche Ausrüstung
  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Volumen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Fleece-Jacke oder -Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z. B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille und -creme)
  • Stirn-/Taschenlampe
  • Waschutensilien und Handtuch
  • Schlafsack (bis 0 Grad tauglich)

Zusätzlich empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopstöcke als Gehhilfe
  • Funktionsbekleidung/-wäsche (atmungsaktiv)
  • Fotoausrüstung , Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (Müsliriegel, Trockenfrüchte)
Nebenkosten & Trinkgelder

Trinkgelder gelten immer als ein besonderes Dankeschön der Kunden und eine Anerkennung der Leistung. Im Sinne eines verantwortungsvollen Tourismus möchten wir dir hier einen Richtwert für Trinkgelder nennen: Trekking Crew (Dinar, Basis für die ganze Gruppe): Koch 1 Woche : ca. 250 Dinar  -   Jeder Maultier- oder Kameltransfer 1 Woche : ca. 150 Dinar  -  Für die Trekking Crew raten wir dir, dass du deine Berechnungen auf diese Tabelle stützt und die Trinkgelder direkt an die jeweiligen Teammitglieder gibst.  Bei besonderer Leistung steht es dir selbstverständlich frei, das Trinkgeld zu erhöhen. Die Höhe des Betrags, der als Trinkgeld gegeben wird, hängt von der Qualität der Dienstleistung ab, aber auch von der Gruppengröße und dem Reiseverlauf (ein längeres, anstrengenderes Trekking zum Beispiel erfordert ein höheres Ausmaß an Ausbildung und Anstrengung für das Personal). Für weitere Trinkgelder wie für das Personal im Hotel z.B. Kellner oder Kofferträger raten wir dir immer ein wenig Wechselgeld in Dinar bei der Hand zu haben.  Am Ende des Trekkings oder der Reise kommt es vor, dass Gäste Teile Ihrer Ausrüstung an das Trekking-Team verschenken möchten:. Stiefel, Handschuhe, Mützen, Schals und sogar Socken (sauber versteht sich) werden immer gern genommen. Funktionsbekleidung und Ausrüstung wie eine Stirnlampe oder Wanderstöcke sind unter den lokalen Guides und der Trekking Crew sehr hoch angesehen. Falls Sie einen Teil ihrer Ausrüstung am Ende der Tour verschenken wollen, wird der Guide für eine gerechte Verteilung unter den Teammitgliedern sorgen.

Passende Reiseversicherung
Gerne vermitteln wir dir Versicherungen abgestimmt für diese Reise. Passende Versicherungsprodukte inkl. Prämien werden dir im Buchungsprozess zur Auswahl dargestellt, sodass du die gewünschte Versicherung einfach zu deiner Reisebuchung ergänzen kannst.

Solltest du die Reise bereits gebucht haben und nachträglich eine Versicherung abschließen wollen, so hast du innerhalb des Anzahlungsdialogs noch einmal die Möglichkeit eine passende Reiseversicherung zu ergänzen. Darüber hinaus können dir unsere Reisespezialistinnen jederzeit Auskunft über mögliche Versicherungsprodukte & -prämien abgestimmt auf deine Reise geben und eine spezifische Versicherungsübersicht mit Abschlussmöglichkeit zukommen lassen.
Welche Voraussetzungen und Warum gilt die 2G-Regel bei ASI Reisen?

Während sich die Regel weltweit für Getestete je nach Land regelmäßig ändern, sind die Regel für Geimpfte oder Genesene davon meist unberührt. Die betrifft sowohl die Einreise an sich als auch die lokalen Bestimmungen zum Zugang zu Restaurants, Unterkünften, Geschäften usw. In vielen Ländern müssen Corona-Tests als Zugang für Restaurants oder Transfers mindestens alle zwei Tage wiederholt werden. Sowohl die Organisation der Tests für (einzelne) Gäste als auch der daraus resultierende Zeitaufwand, der sich auf den Reiseverlauf niederschlägt, machen den reibungslosen Ablauf dann nicht mehr möglich. Aus diesem Grund hat sich ASI Reisen für die 2G-Regel auf ASI Original Gruppenreisen entschieden.

 

Mit Reiseantritt ab 1. Dezember 2021 gelten für alle ASI Original Gruppenreisen veränderte Teilnahmevoraussetzungen: Die Teilnahme an ASI Original Gruppenreisen ist ab diesem Abreisezeitpunkt ausschließlich für nachweislich vollständig geimpfte oder genesene Gäste (2G-Regel) möglich.

Als vollständig geimpft gelten Gäste, die eine vollständige Immunisierung mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff erhalten haben. Aktuell sind diese:

-Astra Zeneca (gültig ab 14 Tage nach der zweiten Impfung)
-BioNTech/Pfizer (gültig ab 14 Tage nach der zweiten Impfung)
-Moderna (gültig ab 14 Tage nach der zweiten Impfung)
-Johnson & Johnson (Einzelimpfung, gültig ab 14 Tage nach der Impfung)

Als vollständig genesen gelten Gäste, die einen Nachweis über eine bereits überwundene Infektion mit SARS-CoV-2 erbringen können. Dieser Nachweis erfolgt in der Regel durch einen positiven PCR-Test. Dieser Test muss mindestens 28 Tage und darf maximal sechs Monate alt sein.

Ist dieser Beitrag hilfreich?
Vermeidung von Einwegverpackung
Die weltweit ständig wachsende Menge an Plastikmüll wird zu einem guten Teil durch den Tourismus verursacht. Hauptursache dafür ist die Verwendung von Einwegprodukten wie Plastikflaschen und Einwegverpackungen für Lunchpakete. Wir möchten dazu beitragen, Abfall auf ASI Reisen so weit wie möglich zu vermeiden. Wir bitten dich, auf dieser Reise deine eigene Trinkflasche und Lunchbox mitzunehmen.

Welche Fragen hast du?

Unsere Reisespezialistinnen stehen dir von Montag bis Freitag von 9 - 18 Uhr zur Verfügung.
Informationen aufgrund des Coronavirus

Nachhaltigkeit

Ökologischer Fußabdruck – 1.081 kg CO2 werden kompensiert.

Dies entspricht 100% der anfallenden CO2-Emissionen und verteilt sich folgendermaßen:

1 %
2 %
95 %
2 %
Aktivitäten
Unterkunft
Flug
Transport
Aktivitäten
Unterkunft
Flug
Transport
Mehr zur Berechnung des Fußabdrucks

Für die Berechnung der Emissionen wird der international anerkannte CO2-Rechner Carmacal verwendet. Dieser umfasst Emissionen für Anreise, Transport im Reiseland, Unterkünfte und Aktivitäten.

Wertschöpfung – 38 % des Reisepreises tragen zur lokalen Wertschöpfung bei.

ASI Reisen wählt Unterkünfte & Leistungsgeber sorgsam aus und unterstützt regionale Klein- & Familienunternehmen.

Preiszusammensetzung von "Kameltrekking durch die Sahara"

38 %
27 %
30 %
5 %
Lokale Wertschöpfung
Flug inkl. Steuern
Marge
Vertrieb & Abwicklung
Lokale Wertschöpfung
Flug inkl. Steuern
Marge
Vertrieb & Abwicklung
Mehr zur Berechnung der Wertschöpfung

Die Lokale Wertschöpfung ist jener Anteil des Reisepreises der lokalen Partnern und Communities zu Gute kommt.

Flug inklusive Steuern beinhaltet alle Kosten die durch eine Flug An- & Abreise entstehen.

Die Marge deckt laufende Ausgaben und Fixkosten des Unternehmens, sowie die Entwicklungskosten der Reisen ab.

Vertrieb & Abwicklung beinhaltet Kosten für Vertriebspartner, Reiseunterlagen und Versand.

Sonstige Steuern beinhalten EU-Abgaben oder sonstige internationale Abgaben.

Internationale Dienstleistungen sind Leistungen von nicht lokale Partnern bzw. von Partnern deren Mutterunternehmen im Ausland sitzt. Diese tragen somit nicht zu 100% zur lokalen Wertschöpfung bei.

Alternative Reisen

Allgemeine Informationen über Tunesien

Pass- & Visabestimmungen Ein- & Durchreise in Tunesien

Nationalität

Reisepass

Visa

Rückflug­ticket

Deutsch­land

✔ Ja (1)

× Nein

✔ Ja

Österreich

✔ Ja (1)

× Nein

✔ Ja

Schweiz

✔ Ja (1)

× Nein

✔ Ja

Andere EU-Länder

✔ Ja (1)

✔ Ja (2)

✔ Ja

Personalausweise/Identitätskarten

[1] U.a. Staatsangehörige der folgenden genannten Länder können im Rahmen einer Pauschalreise (unter Vorlage von Hin- und Rückflugtickets sowie Hotelvoucher für die Dauer des Aufenthalts) auch mit einem noch mindestens 6 Monate gültigen Personalausweis/Identitätskarte einreisen:

Deutschland, Österreich und alle anderen EU-Staaten ([1] Ausnahmen: außer Zypern) sowie die Schweiz.

Reisepassinformationen

Allgemein erforderlich, muss bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein. 

Visainformationen

Ein Visum ist allgemein erforderlich, ausgenommen sind u.a. Staatsbürger der folgenden, in der obigen Tabelle genannten Länder für Aufenthalte von bis zu 3 Monaten (sofern nicht anders angegeben):

(a) Deutschland (3 Monate, vor Ort auf insgesamt 4 Monate verlängerbar), Bulgarien (2 Monate), Griechenland (1 Monat), übrige EU-Länder ([2] Ausnahmen: Visumpflicht besteht für Staatsangehörige von Zypern;).

(b) Schweiz;

(c) Türkei.

Anmerkungen Visum

Der von den tunesischen Grenzbehörden ausgegebene Einreisenachweis Carte de visiteur non-résident ist sorgfältig aufzuheben und bei Wiederausreise vorzulegen. Die erlaubte Aufenthaltsdauer darf nicht überschritten werden.

Einreise Dokumente

(a) Rück- oder Weiterreisetickets und -papiere.
(b) Ausreichende Geldmittel oder Nachweis einer bezahlten Pauschalreise.

Kosten

Weitere Auskünfte erteilen die zuständigen konsularischen Vertretungen.

Deutschland

Visum

einmalige Einreise (bis zu 90 Tage): 75 €

mehrmalige Einreise (bis zu 90 Tage): 150 €

Transitvisum (max. 7 Tage Aufenthalt): 25 €

Schweiz

Visum (kurzer Aufenthalt): 66 CHF

Visum (mehrmalige Einreise): 132 CHF

Transitvisum (mit dem Flugzeug): 22 CHF

Transitvisum (mit dem Schiff): kostenlos

Visaarten und Kosten

Touristen- und Transitvisum.

Gültigkeit

Touristenvisum: Bis zu 3 Monate. Transitvisum: 2 Tage.

Transit

Transitreisende, die innerhalb von 48 Std. weiterreisen, über gültige Dokumente für die Weiterreise verfügen und den Transitraum nicht verlassen, benötigen kein Transitvisum. Ausgenommen sind Staatsangehörige einiger, jedoch nicht in der obigen Tabelle erwähnten Länder, die immer ein Transitvisum benötigen. Weitere Auskünfte erteilen die zuständigen konsularischen Vertretungen.

Antragsart

Persönlich oder postalisch beim zuständigen Konsulat bzw. Konsularabteilung der Botschaft. Terminvereinbarung erforderlich.

Antrag erforderlich

(a) 1  (zwei in der Schweiz) ausgefülltes und unterschriebenes Antragsformular (downloadbar auf der Website der zuständigen diplomatischen Vertretung).

(b) 2  Passfotos mit weißem Hintergrund (3,5 x 4,5 cm).

(c) Reisepass, der nicht älter als 10 Jahre sein dard und der noch mindestens 6 Monate nach Ablauf des Visums bzw. bei der Ausreise gültig sein muss.

(d) Kopie des Passes (Seiten mit Identität und Gültigkeit).

(e) Ggf. Kopie der Aufenthaltsbewilligung in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz, die noch mindestens 6 Monate bei der Ausreise gültig ist.

(f) Visumgebühr in bar.

(g) 1 vorfrankiertes und eingeschriebener Rückumschlag an die Adresse des Absenders.

Touristen zusätzlich: Hotelreservierung oder Buchungbestätigung der Pauschalreise

Bearbeitungsdauer

Mindestens 4 Wochen.

Einreise mit Kindern

Deutsche: Personalausweis (nur bei Pauschalreise), Kinderreisepass oder eigener Reisepass.

Österreicher: Eigener Reisepass.

Schweizer: Identitätskarte (Pauschalreise) oder eigener Reisepass.

Türken: Eigener Reisepass.

Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern.

Achtung: Allein reisende Minderjährige (auch Doppelstaatler) müssen eine beglaubigte Vollmacht der/des Sorgeberechtigten mit sich führen. Führen Eltern und Kinder unterschiedliche Nachnahmen muss das Verwandtschaftsverhältnis z.B. mittels einer Geburtsurkunde nachgewiesen werden.

Seit dem 27. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen in das Ausland (auch innerhalb der EU) ein eigenes Reisedokument (Reisepass / Kinderreisepass). Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich.

Einreise mit Haustieren

Für Haustiere wird ein amtliches Gesundheitszeugnis des Herkunftslandes benötigt, das maximal 6 Wochen alt ist und bescheinigt, dass am Herkunftsort innerhalb der letzten 6 Wochen vor der Abreise keine ansteckenden Tierkrankheiten vorkamen.

Katzen und Hunde benötigen zusätzlich ein Tollwutimpfzertifikat (Hunde auch eine Staupe-Impfung). Die Tollwutimpfung muss mindestens 1 Monat und maximal 6 Monate vor der Abreise erfolgt sein.

Gesundheit und Impfungen in Tunesien

Übersicht

Die medizinische Versorgung ist zumindest in Tunis gut, z. T. sehr gut. Außerhalb der Hauptstadt ist mit einigen Einschränkungen zu rechnen. Gelegentlich fehlen auch europäisch ausgebildete, Englisch oder Französisch sprechende Ärzte in der Peripherie.

Vor Reiseantritt sollte man sich bei seiner Krankenkasse den Urlaubskrankenschein TN/A 11 besorgen. Im Krankheitsfall wendet man sich an das nächstgelegene Regional- oder örtliche Büro der Caisse Nationale de Sécurité Sociale (CNSS). In allen Krankenhäusern und bei Ärzten erfolgt die Behandlung nur gegen Barzahlung.

Der Abschluss einer Reisekrankenversicherung sowie einer Reiserückholversicherung wird empfohlen.

Eine individuelle Reiseapotheke sollte mitgenommen und unterwegs den Temperaturen entsprechend geschützt werden. Auch hierzu ist individuelle Beratung durch einen Tropenarzt bzw. Reisemediziner sinnvoll. Nachtapotheken sowie die am Sonntag geöffneten Apotheken sind in den Tageszeitungen aufgeführt.

Gersundheit & Impfungen

Besondere Vorsichtsnamßnahmen

Pflichtimpfungen

Essen & Trinken

Malaria

Typhus

1

Cholera

Gelbfieber

Essen & Trinken

Leitungswasser ist gechlort und normalerweise unbedenklich, kann allerdings u. U. in der Umgewöhnungszeit leichte Magenbeschwerden hervorrufen, weshalb für die ersten Urlaubstage abgefülltes Wasser empfohlen wird. Trinkwasser außerhalb größerer Städte ist nicht immer keimfrei und sollte abgekocht oder anderweitig sterilisiert werden oder abgepackt gekauft werden. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Original-Verpackung nicht angebrochen ist.

Milch ist pasteurisiert. Trocken- und Dosenmilch nur mit keimfreiem Wasser anrühren. Fleisch- und Fischgerichte nur gut durchgekocht und heiß serviert essen. Der Genuss von rohen Salaten und Mayonnaise sollte vermieden werden. Gemüse sollte gekocht und Obst geschält werden. 

Darminfektionen kommen landesweit vor, daher ist es ratsam auf eine sorgfältige Lebensmittelhygiene zu achten.

Sonstige Risiken

Die vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Standardimpfungen für Kinder und Erwachsene (u.a. gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Mumps, Masern, Röteln, Pneumokokken, Poliomyelitis und Influenza) sollten vor der Reise ggf. aufgefrischt werden.

Bilharziose-Erreger können in manchen Teichen und Flüssen vor allem in Gafsa und Schott Djerit vorkommen, das Schwimmen und Waten in Binnengewässern sollte daher vermieden werden. Gut gepflegte Schwimmbecken mit gechlortem Wasser sind unbedenklich.

Landesweit besteht ein hohes Infektionsrisiko für Hepatitis A und ein mittleres Infektionsrisiko für Hepatitis B. Ein Impfschutz gegen Hepatitis A wird empfohlen. Hepatitis B ist endemisch. Anlässlich einer Reise ist es ratsam, eine Hepatitis B-Impfung grundsätzlich in Erwägung zu ziehen.

HIV/Aids ist eine Gefahr für alle, die Infektionsrisiken eingehen: Ungeschützte Sexualkontakte, unsaubere Spritzen oder Kanülen und Bluttransfusionen können ein erhebliches Gesundheitsrisiko bergen.

Die durch Schmetterlingsmücken übertragene Leishmaniose kommt landesweit selten vor. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

Tollwut kommt landesweit vor. Überträger sind u.a. streunernde Hunde, Katzen, Waldtiere und Fledermäuse. Für Rucksackreisende, Kinder, berufliche Risikogruppen und bei längeren Aufenthalten wird eine Impfung empfohlen. Bei Bisswunden so schnell wie möglich ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Gesundheitsnachweiß

Reisende, die sich länger als 30 Tage in Tunesien aufhalten möchten, müssen u.U. einen negativen HIV-Test vorlegen. Alle Personen, die ein Arbeits- oder Studentenvisum beantragen, müssen einen negativen HIV-Test vorweisen können.

Zollbestimmungen in Tunesien

Zollbestimmungen Übersicht

Folgende Artikel können zollfrei nach Tunesien eingeführt werden (Personen ab 17 J.):

 

200 Zigaretten oder 100 Zigarillos oder 50 Zigarren oder 500 g Tabak;

1 l alkoholische Getränke über 25 % Alkoholgehalt oder 2 l mit weniger als 25 % Alkoholgehalt;

 

Wertsachen sollten bei der Einreise deklariert werden, damit es bei der Ausreise keine Probleme gibt.

 

Verbotene Importe

Waffen, Sprengstoff, Betäubungsmittel, Walkie-Talkies, pornografische Druckerzeugnisse.

Ausfuhrbestimmungen

Für Antiquitäten, geschützte Tierarten und Pflanzen sowie für Pflanzenteile und Bestandteile tierischen Ursprungs ist eine Ausfuhrgenehmigung des Kulturministeriums erforderlich.

Währung & Geld in Tunesien

Währung

1 Dinar = 1000 Millimes. Währungskürzel: DT, TND (ISO-Code). Banknoten gibt es in den Werten von 50, 30 (nicht im normalen Umlauf), 20, 10 und 5 TD. Münzen gibt es in den Werten von 5, 2, 1 und 1/2 TD sowie 200, 100, 50, 20, 10, 5, 2 und 1 Millimes.

Kreditkarten

Gängige Kreditkarten wie American Express, Mastercard, Diners Club und Visa werden in größeren Städten und in Touristenzentren akzeptiert. Einzelheiten vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte. In Dutyfreeshops werden nur Kreditkarten oder Devisen akzeptiert.

Aktueller Hinweis: Reisende sollte aufgrund von derzeit gehäuft auftretender Geldkartenkriminalität in Tunesien sehr sorgfältig auf ihre Kredit- und ec-Karten achten. Bekannt ist z. B., dass Karten während des Bearbeitungsvorgangs am Automaten unbemerkt kopiert oder im Hotel entwendet und nach Gebrauch unbemerkt zurückgelegt wurden. Eine Karte kann unter folgenden Telefonnummern im Ausland gesperrt werden:

ec-Karten: 0049-1805/02 10 21 oder 0049-69/74 09 87;
American Express: 0049-69/97 97 10 00;
Visa: 0049-800/81 18 440 oder 001-41 05 81 38 36;
Mastercard: 0800/819 1040 (in Deutschland) oder 001-63 67 22 71 11;
Diners Club: 0049-203 34 77 905
Zentraler Sperr-Notruf: 0049-116 116.

Geldautomaten

Bankkarten
 
Mit der Kreditkarte und Pinnummer kann an Geldautomaten Geld abgehoben werden. Die Girocard (ehemals ec-Karte) mit dem Cirrus-, Plus- oder Maestro-Symbol wird weltweit akzeptiert. Sie kann an Geldautomaten mit dem Cirrus-, Plus- oder Maestro-Symbol in den großen Städten genutzt werden. Gelegentlich kann jedoch kein Geld oder nur ein kleiner Betrag abgehoben werden. Zur Sicherheit sollten Reisende stets über eine alternative Geldversorgung wie zum Beispiel Bargeld verfügen. Weitere Informationen von Banken und Geldinstituten.

Achtung: Reisende, die mit ihrer Bankkundenkarte im Ausland bezahlen und Geld abheben wollen, sollten sich vor Reiseantritt bei ihrem Kreditinstitut über die Nutzungsmöglichkeit ihrer Karte informieren. 

Devisenbestimmungen

Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist verboten.
Fremdwährungen können in unbeschränkter Menge ein- und ausgeführt werden; Deklarationspflicht ab einem Gegenwert von 10.000 TD. Die Ausfuhr von Fremdwährungen ist auf die Einfuhrmenge bzw. auf den deklarierten Betrag beschränkt (Alle Formulare und Umtauschbelege gut aufbewahren).

 

Geldwechsel

Geldumtausch ist in allen Banken und in vielen Hotels sowie auf Postämtern möglich. Der Beleg, den man beim Geldwechseln erhält, sollte für einen eventuellen Rücktausch aufbewahrt werden. Geldumtausch auf der Straße ist verboten.

Beste Reisezeit in Tunesien

Ganzjährig warm. Die besten Reisezeiten sind Frühling und Herbst. Im Landesinneren können die Temperaturen extrem ansteigen. Der Winter ist in der Regel mild mit gelegentlichen Niederschlägen.