Die ASI Wunschliste

Klicke auf das und deine Lieblingsreisen werden in deiner Wunschliste gespeichert.

Du kannst dann deine Liste jederzeit mit deinem Reisepartner teilen und gemeinsam Reisen aussuchen.

Login

Via Dinarica - von Kroatien nach Bosnien-Herzegowina

Geführter Wanderurlaub

Reisecode
HRSPU004
Gruppengröße
min. 4 / max. 14
Sprache
Englisch
Dauer
8 Tage
Schwierigkeitsgrad ?

ab € 915,– p.P.

Termine Anzeigen

Hast du Fragen?

Unsere Reisespezialistinnen stehen dir von Montag bis Freitag von 9 - 18 Uhr zur Verfügung.

Jetzt Frage Stellen

Highlights

  • Wandern Sie in den großen Kalkstein Dinarischen Alpen - unentdeckt von Touristen
  • Besteigen Sie den höchsten Gipfel Kroatiens, Sinjal (1.831m)
  • Besuchen Sie traditionelle Dörfer in Bosnien, in denen die Bewohner noch "auf die alte Art" leben
  • Erkunden Sie Mostar und Sarajevo, die Kreuzung der alten Zivilisationen

ab € 915,– p.P.

Termine Anzeigen

Reisebeschreibung 2022

Wir erkunden die Via Dinarica durch Kroatien und Bosnien, ein Gebiet, das von Wanderern noch weitgehend unentdeckt ist. Wenn sie nur wüssten, was auf sie wartet! Auf diesem Abenteuer finden wir einen Spielplatz für aktive Reisende. Spektakuläre Kalksteingipfel, die wunderschöne Adriaküste, Gletscherseen, atemberaubende Aussichten, bunte Wildblumen, mittelalterliche Dörfer und eine liebenswürdige Kultur und Bevölkerung. Wir erkunden die Naturparks Dinara und Blidinje, besuchen Sarajevo, Bosniens Hauptstadt und eine faszinierende Mischung aus europäischer und östlicher Kultur, und wandern auf dem Bjelasnica, einem der vier Berge rund um die Stadt, in der 1984 die Olympischen Winterspiele stattfanden.

Charakter der Reise
Die Via Dinarica sind einzigartige, aktive Route für unerschrockene Reisende, die spektakuläre Orte, kulturelle Interaktion und körperliche Herausforderungen suchen.
Sie erkunden faszinierende Orte abseits der ausgetretenen Pfade.

Reiseverlauf 2022

Alle Reisetage Einklappen
  1. Tag 1

    Ankunft: Split

    <

    Ankunft am Flughafen Split und Transfer in die kleine und angenehme Stadt Skradin am Fuße des Dinara-Massivs, wo wir die ersten zwei Nächte verbringen. Am Abend können Sie bei einem Drink auf einer der Stadtterrassen oft die frische Brise spüren, die vom Berg herabweht. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

    Verpflegung

    Abendessen

    Unterkunft

    Hotel Skradinski buk, Skradin

  2. Tag 2

    Wanderung im Canyon des Flusses Krupa

    <

    Wanderung im Canyon des Flusses Krupa - ein wunderschöner grüner Canyon, der die wahre Pracht des dinarischen Karsts widerspiegelt, im klaren Wasser dieses erstaunlich sauberen Flusses. Picknick und die Möglichkeit eines erfrischenden Bades im Fluss Krupa.

    Tagestour

    Distanz
    ca. 8,0 km
    Gehzeit
    ca. 04:30 h
    Aufstieg
    ca. 300 hm
    Abstieg
    ca. 300 hm

    Verpflegung

    Frühstück, Lunch Box, Abendessen

    Unterkunft

    Hotel Skradinski buk, Skradin

  3. Tag 3

    Besteigung des Sinjal-Gipfels (1.831m), des höchsten Gipfels Kroatiens am Berg Dinara

    <

    Transfer zum Dorf Glavaš und Aufstieg zum Dinara (1.831m), dem höchsten Berg Kroatiens. Dinara ist der höchste Berg in Kroatien. Obwohl er nicht mit bemerkenswerter Höhe herausragt - er übersteigt nicht 2.000m, stellt er mit seiner Konfiguration und Länge einen der eindrucksvollsten Berge in Kroatien dar. Der Weg geht allmählich bergauf und führt in den Hainbuchenwald. Hinter dem kurzen Wald treten Sie in das riesige Amphitheater des Tals Pekasova Draga. Von hier bis zum Gipfel ist das Terrain grasbewachsen, kombiniert mit Felsen, kein Schatten mehr. Der Aufstieg wird steiler, da sich der Weg bergauf windet, vorbei an einer Quelle mit trinkbarem Wasser. Nach etwa 2,30 Stunden verlassen wir das Tal und betreten die Hochebene Podcrkvica. Von hier aus ist es noch eine Stunde bis zur Levurdovac-Wiese. Der Weg führt weiter bergauf über grasbewachsene Hänge und durch Latschenkiefern, wenn wir schon in der Nähe des Gipfels sind. Vom Gipfel steigen wir zur Berghütte Brezovac ab, die an den westlichen Hängen der Dinara liegt. Übernachtung in der Berghütte Brezovac. An diesem Tag ist KEIN Gepäcktransfer inkludiert. Alles, was Sie für die Nacht benötigen, tragen Sie selbst. 

    Tagestour

    Distanz
    ca. 14,0 km
    Gehzeit
    ca. 06:30 h
    Aufstieg
    ca. 1.300 hm
    Abstieg
    ca. 1.300 hm

    Verpflegung

    Frühstück, Lunch Box, Abendessen

    Unterkunft

    Berghütte Brezovac, Brezovac

  4. Tag 4

    Wanderung zum Badanj-Gipfel (1.281m), mit Abstieg von Dinara & Transfer nach Mostar

    <

    Nach dem Frühstück steigen wir von Dinara ab, mit einer Wanderung zum Badanj Gipfel (1.281m) auf dem Weg, um wieder einige schöne Aussichten zu genießen. Danach holen wir das Gepäck ab und fahren nach Mostar, in Bosnien & Herzegowina.

    Tagestour

    Distanz
    ca. 12,0 km
    Gehzeit
    ca. 05:30 h
    Aufstieg
    ca. 1.000 hm
    Abstieg
    ca. 1.000 hm

    Verpflegung

    Frühstück, Lunch Box, Abendessen

    Unterkunft

    Hotel Almira, Mostar

  5. Tag 5

    Naturpark Blidinje und Wanderung zum Gipfel Vilinac (2.118m)

    <

    Wir beginnen unser bosnisches Via Dinarica Abenteuer mit einem Transfer zum Naturpark Blidinje, von wo aus wir die Wanderung über den Berg Cvrsnica beginnen. Das heutige Ziel ist der Gipfel Veliki Vilinac (2.118m). Das erste Stück des Weges führt uns durch Buchenwälder und einen sanften Anstieg. Mit zunehmender Höhe kommen wir über die Baumgrenze und den "verschlafenen Riesen": Der Berg Cvrsnica. Vom Gipfel des Vilinac werden wir die umliegenden Gipfel sehen, ein 360-Grad-Panorama. 15 Minuten entfernt liegt die Hütte, in der wir unsere erste Nacht in den Bergen verbringen. An diesem Tag ist KEIN Gepäcktransfer inkludiert. Alles, was Sie für die Nacht benötigen, tragen Sie selbst. 

    Tagestour

    Distanz
    ca. 13,0 km
    Gehzeit
    ca. 04:30 h
    Aufstieg
    ca. 600 hm
    Abstieg
    ca. 600 hm

    Verpflegung

    Frühstück, Lunch Box, Abendessen

    Unterkunft

    Berghütte Vilinac, Cvrsnica

  6. Tag 6

    Hajducka vrata Wanderung mit Abstieg ins Diva Grabovica Tal

    <
  7. Tag 7

    Rundwanderung von Umoljani nach Lukomir Hochlanddörfer

    <
  8. Tag 8

    Sarajevo - Abreise

    <
Reiseverlauf als PDF downloaden

Leistungen 2022

  • 7 Übernachtungen
  • 5 Nächte im Zweibett-/Doppelzimmer mit eigenem Bad; 2 Nächte in Gemeinschaftsunterkünften mit gemeinsamen Einrichtungen auf den Berghütten Brezovac und Vilinac
  • 7x Frühstück, 6x Lunch Box, 7x Abendessen
  • Alle Transfers lt. Programm
  • Gepäcktransfer mit Ausnahme Tag 3+5
  • Alle Transfers lt. Programm
  • Erfahrene englischsprachige lokale Reiseleiter
  • Erfahrene englischsprachige lokale Reiseleiter
  • Alle Gebühren und Steuern für den Naturpark Blidinje
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Unterkunft 2022

  • Hotel Skradinski buk in Skradin befindet sich im zentralen Teil dieser kleinen Stadt. Das Hotel hat eine angenehme Terrasse, wo Sie in der Lage sein werden, einen Kaffee oder ein Glas Wein zu genießen, während Sie die frische Luft Brise von Dinara fühlen.
  • Die Berghütte Brezovac befindet sich in einem Wald, am Rande des breiten Karsttals von Brezovac mit einer kleinen Bergsiedlung, in der noch etwa zehn Ferienhäuser in Betrieb sind. Die Berghütte hat drei Räume im Erdgeschoss, von denen einer als Essbereich dient, und zwei Schlafräume im Obergeschoss. Neben der Anlage befindet sich eine Wasserzisterne.
  • In Mostar und Sarajevo übernachten wir in freundlichen, familiengeführten Hotels, Almira & Hecco. Beide Orte sind neu gebaute, familiengeführte Gästehäuser, die vollständig an die moderne Lebensweise angepasst sind, während die Gäste die traditionelle bosnische Atmosphäre erleben können. Alle Zimmer sind klimatisiert, ausgestattet mit TV, direktem Telefonanschluss, Breitband-Internet, Bad und WC.
  • Berghütten in Bosnien (ähnlich wie in Kroatien) sind in der Regel recht einfach mit gemeinsamen Schlafräumen. Sie sind in der Regel gut gepflegt, sauber und beheizt; einige haben sogar Strom und warmes Wasser, aber es sind immer noch Berghütten, die keinen Luxus und wenig Privatsphäre bieten. Sie schlafen in Mehrbettzimmern mit Etagenbetten Betten, die man sich vielleicht teilen muss. Aber in dieser wilden natürlichen Umgebung werden Ihnen die Berghütten wie Vier-Sterne-Hotels vorkommen!
  • Ein Einzelzimmer ist nicht in jeder Unterkunft garantiert. Ggf. teilen Sie sich das Zimmer mit gleichgeschlechtlichen Reisenden. 

Nicht inkludierte Leistungen

  • Flüge
  • Getränke
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Versicherungen
  • Gepäcktransfer Tag 3+5

Termine

  1. Anreise

     

    Abreise

     

    Preis

     

Preise gelten ab Split/bis Sarajevo. 

Sicher buchen in Corona Zeiten

Flexibel Buchen

Wir nehmen deine Buchung vertrauensvoll entgegen. Mit unseren neuen ASI Flex Tarifen bist du bis 31 Tage vor Reiseantritt besonders flexibel.

Reiseabsage

Sollten wir eine Reise aufgrund Corona-bedingter Einschränkungen absagen müssen, informieren wir dich bei Flugreisen bis 21 Tage vor Abreise und bei allen anderen Reisen bis 14 Tage vor Abreise.

Sichere Optionen

Im Fall einer Reiseabsage kannst du kostenlos umbuchen, erhältst dein Geld binnen 14 Tage rück­erstattet, oder auf Wunsch auch einen Reise­gutschein im vollen Wert deiner Zahlung.

Häufig gestellte Fragen zu Via Dinarica - von Kroatien nach Bosnien-Herzegowina

COVID-19: Aktuelle Informationen aufgrund des Coronavirus

Jetzt Informieren
Wichtige Informationen zu deiner Reise

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

  • Ein Einzelzimmer ist nicht in jeder Unterkunft garantiert. Ggf. teilen Sie sich das Zimmer mit gleichgeschlechtlichen Reisenden. 
  • Gepäcktransfer ist inkludiert mit Ausnahme der Tage 3 + 5. Auf die Berghütten ist kein Transfer möglich. An diesen Tagen tragen Sie alles, was Sie für die Nacht benötigen, selbst. 
Treffpunkt

Split Flughafen

Hinweise zum Reisegepäck

Gepäcktransfer ist inkludiert mit Ausnahme der Tage 3 + 5. Auf die Berghütten ist kein Transfer möglich. An diesen Tagen tragen Sie alles, was Sie für die Nacht benötigen, selbst. 

Erforderliche Ausrüstung
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z. B. Goretex)
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • lichtstarke Stirn- oder Taschenlampe
  • Regen- und Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Waschutensilien und pers. Medikamente
  • Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
Passende Reiseversicherung
Gerne vermitteln wir dir Versicherungen abgestimmt für diese Reise. Passende Versicherungsprodukte inkl. Prämien werden dir im Buchungsprozess zur Auswahl dargestellt, sodass du die gewünschte Versicherung einfach zu deiner Reisebuchung ergänzen kannst.

Solltest du die Reise bereits gebucht haben und nachträglich eine Versicherung abschließen wollen, so hast du innerhalb des Anzahlungsdialogs noch einmal die Möglichkeit eine passende Reiseversicherung zu ergänzen. Darüber hinaus können dir unsere Reisespezialistinnen jederzeit Auskunft über mögliche Versicherungsprodukte & -prämien abgestimmt auf deine Reise geben und eine spezifische Versicherungsübersicht mit Abschlussmöglichkeit zukommen lassen.

Alternative Reisen

Allgemeine Informationen über Kroatien

Pass- & Visabestimmungen Ein- & Durchreise in Kroatien

Nationalität

Reisepass

Visa

Rückflug­ticket

Deutsch­land

× Nein

× Nein

× Nein

Österreich

× Nein

× Nein

× Nein

Schweiz

× Nein

× Nein

× Nein

Andere EU-Länder

× Nein (1)

× Nein

× Nein

Personalausweise/Identitätskarten

U. a Staatsangehörige der folgenden, in der obigen Tabelle angegeben Länder können für touristische Aufenthalte oder Geschäftsreisen mit gültigem Personalausweis/Identitätskarte einreisen:

EWR-Länder und Schweiz.


 

Reisepassinformationen

Allgemein erforderlich, muss bei Visumpflicht noch mindestens 3 Monate über die Visumgültigkeit hinaus gültig sein. Besteht keine Visumpflicht, muss er während des gesamten Aufenthalts gültig sein.

Visainformationen

Ein Visum ist allgemein erforderlich, ausgenommen sind u.a. Staatsangehörige der folgenden, in der obigen Tabelle genannten Länder für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen:

(a) EU-Länder und Schweiz, die ein während des Aufenthalts gültiges Ausweisdokument vorlegen können.

(b) [1] Türkische Staatsbürger, die Inhaber eines Schengenvisums sind oder eines Visums bzw. einer Aufenthaltserlaubnis für Bulgarien, Zypern oder Rumänien, benötigen kein kroatisches Visum.

Anmeldepflicht

Ausländer, die keine EU-Bürger sind, müssen sich innerhalb von 48 Std. nach der Einreise bei der örtlichen Polizei- oder Tourismusbehörde registrieren lassen (wird meist vom Hotel, Vermieter oder der Reiseagentur veranlasst). Eine erneute Anmeldung ist bei jedem Ortswechsel erforderlich. Für EU-Bürger ist nur dann eine Registrierung obligatorisch, wenn sie sich länger als 90 Tage in Kroatien aufhalten.

Einreise Dokumente

Ausreichende Geldmittel. Visumpflichtige Reisende müssen darüberhinaus auch über ein Weiter- oder Rückreiseticket verfügen.

Einreisebeschränkungen

Von der Türkischen Republik Zypern ausgestellte Reisepässe werden von Kroatien nicht anerkannt.

Kosten


Einreise und Transitvisum: 60 €.
 

Visaarten und Kosten

Einreise-, Transit- und Flughafentransitvisum.

Gültigkeit

Maximal 3 Monate.

Transit

Ansonsten visumpflichtige Reisende, die innerhalb von 48 Std. weiterfliegen, über gültige Rück-/Weiterreisetickets und -papiere verfügen und den Transitraum nicht verlassen, benötigen kein Transitvisum.

Antragsart

I. d. R. persönlich max. 3 Monate vor der geplanten Abreise bei der zuständigen konsularischen Vertretung (s. Kontaktadressen).

Antrag erforderlich

(a) 1 Antragsformular.
(b) 1 aktuelles Passfoto (3,5 x 4,5 cm).
(c) Reisepass, der noch mindestens 3 Monate über die Visumgültigkeit hinaus gültig ist und innerhalb der letzten 10 Jahre ausgestellt wurde.
(d) Ggf. Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland, Österreich oder die Schweiz, die noch mindestens vier Monate über den Aufenthalt hinaus gültig ist
(e) Gebühr (per ec-Karte bei Antragstellung oder mit vom Konsulat zur Verfügung gestellten Einzahlungsschein).
(f) Nachweis ausreichender Geldmittel (Bargeld, ec- oder Kreditkarten, Reiseschecks, Arbeitsbescheinigung, die letzten drei Lohnabrechnungen o. Ä.).
(g) Reisedokumente (Rückflugticket, Buchungsbestätigung).
(h) Bestätigung der Hotelbuchung/Wohnunterkunft.
(i) Ggf. Nachweis über den Zweck des Aufenthalts (z.B. Einladungsschreiben).
(j) gültige Auslandskrankenversicherung.

Staatsbürger mancher Länder müssen zusätzliche Unterlagen einreichen, nähere Informationen von der zuständigen konsularischen Vertretung (s. Kontaktadressen).

Bearbeitungsdauer

2-3 Wochen.

Expressbearbeitung dringender Anträge: bis zu 3 Tage.

Nachweis ausreichender Geldmittel

Ausländer müssen über ausreichende Geldmittel für ihren Aufenthalt verfügen.
Von Reisenden ohne Visapflicht können die Grenzbehörden bei der Einreise im Einzelfall einen entsprechenden Nachweis verlangen (Tagessatz 100 €, bei nachgewiesener Buchung 50 €). Der Nachweis kann in Form von Bargeld, Kredit- und ec-Karten, Schecks oder anderen Geldmitteln erfolgen.

Einreise mit Kindern

Deutsche: Maschinenlesbarer Kinderreisepass (mit Lichtbild empfohlen) oder eigener Reisepass oder Personalausweis.

Österreicher: Eigener Reisepass oder Personalausweis.

Schweizer: Eigener Reisepass oder Identitätskarte.

Türken: Eigener Reisepass.

Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern.
Achtung: Allein reisende Minderjährige müssen bei der Ausreise aus Kroatien eine beglaubigte Einverständniserklärung des/der Sorgeberechtigten/Eltern mitführen.

Seit dem 27. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen in das Ausland (auch innerhalb der EU) ein eigenes Reisedokument (Reisepass / Kinderreisepass). Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich.

Einreise mit Haustieren

Hunde, Katzen und Frettchen aus EU-Ländern und aus nicht tollwutfreien Drittstaaten benötigen einen EU-Heimtierausweis (pet pass) bzw. einen nationalen Heimtierausweis, der nur von dazu ermächtigten Tierärzten ausgestellt werden kann, und müssen als Kennung einen implantierten Mikrochip am Hals tragen. Aus dem Heimtierausweis muss hervorgehen, dass bei dem Tier eine gültige Tollwutimpfung, ggf. eine gültige Auffrischungsimpfung gegen Tollwut, vorgenommen wurde. Die Einfuhr ist auf 5 Tiere beschränkt. Heimtiere unter 4 Monate sind von der Impfpflicht gegen Tollwut ausgenommen. 
 
Für Hunde, Katzen und Frettchen sowie für Vögel und Kleintiere aus nicht tollwutfreien Drittstaaten gilt die folgende zusätzliche Vorschrift:
Für jedes Tier wird ein Gesundheitszeugnis benötigt. Für den Eintritt in das EU-Gebiet muss bei den Haustieren 3 Monate vor der Einreise eine Untersuchung auf Anwesenheit von vakzinalen Antikörpern durchgeführt werden. Ausnahme: Die 3-Monatsfrist gilt nicht für Heimtiere aus dessen EU-Heimtierausweis hervorgeht, dass die Blutentnahme durchgeführt wurde bevor dieses Tier das Gebiet der Gemeinschaft verlassen hat und dass bei der Blutanalyse genügend Antikörper auf Tollwut nachgewiesen worden sind.
 
Für Hunde, Katzen und Frettchen aus tollwutfreien Drittstaaten (z.B. Schweiz, Andorra, Island, Liechtenstein, Monaco, Norwegen, San Marino und Vatikanstadt) kann ebenfalls der Heimtierausweis, der eine gültige Tollwutimpfung bestätigt, für die Einfuhr benutzt werden.
Gesundheit und Impfungen in Kroatien

Übersicht

Für Staatsangehörige der EU- und EFTA-Länder gilt die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) bzw. eine provisorische Ersatzbescheinigung (PEB). Die EHIC regelt die Versorgung und Kostenrückerstattung beim Krankheitsfall für EU- und EFTA-Staatsbürger.

Neben niedergelassenen Ärzten existieren vielerorts Polikliniken ("Dom Zdravlja").

In der EHIC ist kein Rücktransport nach einer schweren Erkrankung oder einem Unfall im Ausland enthalten. Die gesetzlichen Krankenkassen dürfen diese Leistung nicht anbieten. Einen Rücktransport bezahlen nur private Reiseversicherungen. Es wird deshalb empfohlen für die Dauer des Aufenthalts eine Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen, die Risiken abdeckt, die von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen werden.

Gersundheit & Impfungen

Besondere Vorsichtsnamßnahmen

Pflichtimpfungen

Essen & Trinken

Malaria

Typhus

Cholera

Gelbfieber

Impfbescheinigungen

[1] Typhus kann vorkommen, Poliomyelitis nicht. Eine Typhusimpfung wird bei Rucksackreisen und Langzeitaufenthalten empfohlen.

Essen & Trinken

Leitungswasser ist gechlort und relativ sauber, es können jedoch bei der Akklimatisierung leichte Magenverstimmungen auftreten. Für die ersten Wochen des Aufenthalts wird daher abgefülltes Wasser empfohlen, welches überall erhältlich ist. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Original-Verpackung nicht angebrochen ist.

Vorsicht beim Verzehr von unzureichend gegartem Schweinefleisch (in z.B. Hackfleisch-Spießen und Würsten). Aus verschiedenen Regionen des Landes werden Trichinose-Erkrankungen (Wurmerkrankung) ganzjährig gemeldet. Bei vollständig durchgebratenem oder gekochtem Fleisch besteht kein Infektionsrisiko.

Sonstige Risiken

Die vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Standardimpfungen für Kinder und Erwachsene (u.a. gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Mumps, Masern, Röteln, Pneumokokken, Poliomyelitis und Influenza) sollten vor der Reise ggf. aufgefrischt werden.

Landesweit besteht von April bis Oktober das Übertragungsrisiko von Borreliose/Lymekrankheit durch Zecken v.a. in Gräsern, Sträuchern und im Unterholz. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

Auch die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) wird durch Zecken übertragen. Gegen diese Krankheit ist eine Impfung möglich.

Hepatitis A und Hepatitis B kommen landesweit vor. Eine Hepatitis A-Schutzimpfung wird generell empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

Die durch Schmetterlingsmücken übertragene Leishmaniose kommt im Sommer und Herbst in den Küstenregionen im Süden und auf den Inseln vor. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

Das von Mücken übertragene West-Nil-Fieber kommt in Griechenland vor. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel. Eine Schutzimpfung gegen West-Nil-Fieber gibt es nicht.

Tollwut kommt landesweit vor. Überträger sind u.a. streunende Hunde, Katzen, Waldtiere und Fledermäuse. Für Rucksackreisende, Kinder, berufliche Risikogruppen und bei längeren Aufenthalten wird eine Impfung empfohlen. Bei Bisswunden so schnell wie möglich ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Gesundheitsnachweiß

In Kroatien und in anderen EU-Ländern gilt neben dem digitalen COVID-19-Impfpass (EU Digital COVID Certificate) auch der Nachweis des COVID-Impfstatus mit dem Impfausweis in Papierform. Kroatien akzeptiert das Schweizer COVID-Zertifikat.

Zollbestimmungen in Kroatien

Zollbestimmungen Übersicht

Folgende Artikel dürfen bei Einreise aus nicht EU-Ländern im Handgepäck zollfrei nach Kroatien eingeführt werden (Personen ab 17 J.):

Bei Einreise mit dem Flugzeug:

200 Zigaretten und 100 Zigarillos und 50 Zigarren und 250 g Tabak;
1 l Spirituosen und andere alkoholische Getränke (außer Tafelwein und Bier) mit einem Alkoholgehalt von mehr als 22 % oder unvergällten Ethylalkohol mit einem Alkoholgehalt von 80 % oder mehr;
2 l alkoholische Getränke (außer Tafelwein und Bier) mit einem Alkoholgehalt von 22 % und weniger;
4 l Tafelwein;
16 l Bier.
 
Tabakprodukte gemäß Artikel 94 des Zoll- und Akzisengesetzes:
- 50 g Tabakprodukte zum Erhitzen
- 10 ml Flüssigtabak
- 50 g neuer Tabakprodukte gemäß Artikel 94, Paragraph 2 des Zoll- und Akzisengesetzes.
 
 
Bei Einreise auf dem Landweg:
 
 
40 Zigaretten und 20 Zigarillos und 10 Zigarren und 50 g Tabak;
1 l Spirituosen und andere alkoholische Getränke (außer Tafelwein und Bier) mit einem Alkoholgehalt von mehr als 22 % oder unvergällten Ethylalkohol mit einem Alkoholgehalt von 80 % oder mehr;
2 l alkoholische Getränke (außer Tafelwein und Bier) mit einem Alkoholgehalt von 22 % und weniger;
4 l Tafelwein;
16 l Bier.
 
Tabakprodukte gemäß Artikel 94 des Zoll- und Akzisengesetzes:
- 50 g Tabakprodukte zum Erhitzen
- 10 ml Flüssigtabak
- 50 g neuer Tabakprodukte gemäß Artikel 94, Paragraph 2 des Zoll- und Akzisengesetzes.
 
 
Medikamente für den persönlichen Bedarf. 
 
Geschenke im Gesamtwert von 2.200,00 HRK (auf dem Landweg) bzw. 3.200,00 HRK (im Flug- und See-/Flussverkehr).
Kinder unter 15 Jahren generell 1.100,00 HRK.


Persönliche Wertgegenstände wie Schmuck, Fotoapparate, Videokameras, CD-/MP3-Player, Laptops, Mobiltelefone etc. sollten bei der Einreise deklariert werden (verstärkte Zollkontrollen).

Wertvolle Berufs- und technische Ausstattung (z.B. Jagdgewehre, Funkgeräte etc.) muss bei der Einreise deklariert werden. Reisende, die diese Gegenstände einführen, müssen unabhängig von ihrer Nationalität über einen Reisepass verfügen.

Import Einschränkungen

Fleisch darf nur in Form von Fleischkonserven eingeführt werden. Für die Ein- und Ausfuhr von Kulturgütern wird eine Erlaubnis benötigt. Bei Einfuhr von Waffen muss der Zoll darüber im Voraus in Kenntnis gesetzt werden. Es gelten Einfuhrbeschränkungen für die Einfuhr von Pflanzen und pflanzlichen Produkten.

Ausfuhrbestimmungen

Gegenstände von archäologischem, historischem oder künstlerischem Wert benötigen eine Ausfuhrgenehmigung der kroatischen Behörden.

EU

Der Duty-free-Verkauf auf Flug- und Schiffshäfen wurde für Reisen innerhalb der EU abgeschafft. Nur noch Reisende, die die EU verlassen, können im Duty-free-Shop billig einkaufen. Bei der Einfuhr von Waren in ein EU-Land, die in Duty-free-Shops in einem anderen EU-Land gekauft wurden, gelten dieselben Reisefreimengen und derselbe Reisefreibetrag wie bei der Einreise aus nicht EU-Ländern.

Währung & Geld in Kroatien

Währung

1 Kuna = 100 Lipa. Währungskürzel: kn, HRK (ISO-Code). 

Banknoten sind im Wert von 1000, 500, 200, 100, 50, 20 und 10 Kn im Umlauf. 

Münzen gibt es in den Nennbeträgen 5, 2 und 1 Kn sowie in 50, 20, 10, 5, 2 und 1 Lipa. (1- und 2-Lipa-Münzen sind nicht mehr im Umlauf).

Kreditkarten

Die meisten größeren Kreditkarten werden in vielen Hotels, Restaurants, Tankstellen und in Geschäften akzeptiert (American Express, Diners Club, Mastercard und Visa). Einzelheiten vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte.

Geldautomaten

Girocard
Mit der Girocard (ehemals ec-Karte) wie Maestro-Karte, V Pay oder Sparcard und Pin-Nummer kann europaweit Bargeld in der Landeswährung von Geldautomaten abgehoben werden. In vielen europäischen Ländern ist es auch möglich, in Geschäften mit der Debitkarte zu bezahlen. Karten mit dem Cirrus-, V-Pay- oder Maestro-Symbol werden europaweit akzeptiert. Weitere Informationen von Banken und Geldinstituten. 

Achtung: Reisende, die mit ihrer Bankkundenkarte im Ausland bezahlen und Geld abheben wollen, sollten sich vor Reiseantritt bei ihrem Kreditinstitut über die Nutzungsmöglichkeit ihrer Karte informieren. 

Devisenbestimmungen

Für Reisende innerhalb und von außerhalb der EU bestehen keine Beschränkungen für die Einfuhr oder Ausfuhr von Landes- und Fremdwährungen, aber es besteht Deklarationspflicht von Geldmitteln ab einem Gegenwert von 10.000 € (zu Barmitteln zählen neben Bargeld auch Reiseschecks, Sparbücher, andere Währungen, auf Dritte ausgestellte Schecks, der tatsächliche Wert von Edelmetallen wie Gold, Silber und Platin (Goldmünzen mit einem Goldgehalt von mindestens 90 Prozent, ungemünztes Gold in Form von Barren, Nuggets oder Klumpen mit einem Goldgehalt von mindestens 99,5 Prozent), Edelsteine (aber nicht Schmuck)).

Geldwechsel

Fremdwährungen können in Banken, in Wechselstuben oder auf Postämtern sowie den meisten Reisebüros, Hotels, Jachthäfen und auf Campingplätzen umgetauscht werden.

Beste Reisezeit in Kroatien

Regional unterschiedlich. Kontinentalklima im Norden und im Nordosten, Mittelmeerklima an der Adriaküste. Die beste Reisezeit ist von Mai bis September. 

Allgemeine Informationen über Bosnien Herzegowina

Pass- & Visabestimmungen Ein- & Durchreise in Bosnien Herzegowina

Nationalität

Reisepass

Visa

Rückflug­ticket

Deutsch­land

✔ Ja (1)

× Nein

✔ Ja

Österreich

✔ Ja (1)

× Nein

✔ Ja

Schweiz

✔ Ja (1)

× Nein

✔ Ja

Andere EU-Länder

✔ Ja (1)

× Nein

✔ Ja

Personalausweise/Identitätskarten

[1] Staatsbürger der folgenden, in der obigen Tabelle genannten Nationalitäten können mit mindestens 3 Monate über den Aufenthalt hinaus gültigem Personalausweis / Identitätskarte für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen einreisen:

(a) Deutschland, Österreich und alle anderen EU-Länder;

(b) Schweiz

Reisepassinformationen

Allgemein erforderlich, muss noch mindestens 3 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein.

Visainformationen

Achtung: Bei der Einreise muss ein negativer Corona-Test (PCR oder Antigen), ein Nachweis über die Genesung oder ein vollständiger Impfnachweis vorgelegt werden. 

Ein Visum ist allgemein erforderlich, ausgenommen sind u.a. die Staatsangehörige der folgenden, in der obigen Tabelle genannten Länder (für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen):

(a) EU-Länder und Schweiz;
(b) Türkei.

Anmeldepflicht

Ausländische Staatsangehörige müssen sich innerhalb von 48 Stunden nach Einreise polizeilich melden, wenn ein Aufenthalt von mehr als 3 Tagen geplant ist. Hotels übernehmen üblicherweise die Registrierung ihrer Gäste. Reisende, die nicht in einem Hotel untergebracht sind, müssen sich bei einer Polizeidienststelle melden. Die Gebühr für die eigene Registrierung beträgt 10 KM (ca. 5 €). Nichtbefolgung wird mit Geldbußen und schlimmstenfalls Abschiebung geahndet.

Kosten

Je nach Nationalität unterschiedlich.

Visaarten und Kosten

Privatbesuch, Touristenvisum und Geschäftsvisum.

Gültigkeit

Visum für eine Einreise: Maximal 90 Tage.
Visum für mehrmalige Einreisen: Maximal 1 Jahr. (Jeder einzelne Aufenthalt in Bosnien-Herzegowina darf 90 Tage nicht überschreiten).

Antragsart

Persönlich beim Konsulat oder bei der Konsularabteilung der Botschaft (s. Kontaktadressen).

Antrag erforderlich

(a) Reisepass, der mindestens 3 Monate über die Ausreise hinaus gültig ist.
(b) 1 Passfoto.
(c) Bestätigung des Reisebüros über Flug- oder Bahnticket.
(d) Ggf. Visum für Drittländer.
(e) Nachweis über ausreichende Geldmittel für die Reise und für eine Auslandsreisekrankenversicherung (nachweisbar z.B. über bestätigte Hotelbuchung, Bargeld; bargeldlose Zahlungsmittel, sofern eine Bank aus Bosnien-Herzegowina deren Annahme bestätigt; Einladungsschreiben der zu besuchenden Person mit Kostenübernahme ihrerseits im Bedarfsfall, beglaubigt von der für den Wohnsitz zuständigen Polizeibehörde sowie der zuständigen Verwaltungsbehörde).
(f) Bei persönlicher Antragstellung in Berlin: Nachweis über Überweisung der Visumgebühr. Bei persönlicher Antragstellung in anderen Konsulaten: Zahlung der Gebühr in bar.

(g) ausgefüllter Visumantrag.

(h) Ggf. Aufenthaltserlaubnis für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

(i) beglaubigte Einladung bei Privatbesuch.

(j) Nachweis der bezahlten Unterkunft und Verpflegung über einen Reiseveranstalter.

Bei Geschäftsreisen:
Schreiben der entsendenden Firma mit genauer Angabe des Reisezwecks, der Aufenthaltsdauer und der Kostenübernahme durch die Firma sowie ein Einladungsschreiben des Geschäftspartners in Bosnien-Herzegowina. Das Einladungsschreiben muss von der Wirtschaftskammer von Bosnien-Herzegowina, von der für den Geschäftssitz der einladenden Rechtsperson zuständigen Verwaltungsbehörde und der zuständigen Polizeibehörde beglaubigt werden.

Bearbeitungsdauer

Ca. 2 Wochen.

Nachweis ausreichender Geldmittel

Ausländer müssen über ausreichende Geldmittel in bar verfügen: Mindestens 150 KM (ca. 75 €)  pro Person und pro Tag.

Einreise mit Kindern

Deutsche: Maschinenlesbarer Kinderreisepass mit Lichtbild oder Personalausweis oder eigener Reisepass.

Österreicher: Personalausweis oder eigener Reisepass.

Schweizer: Eigener Reisepass.

Türken: Eigener Reisepass.

Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern.

Achtung: Allein oder nur mit einem sorgeberechtigten Elternteil reisende Minderjährige benötigen zur Ein- und Ausreise der Zustimmung des/der nicht mitreisenden Sorgeberechtigten. Die Erlaubnis sollte in bosnischer, kroatischer oder serbischer Sprache verfasst und muss amtlich beglaubigt sein.

Seit dem 27. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen in das Ausland (auch innerhalb der EU) ein eigenes Reisedokument (Reisepass / Kinderreisepass). Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich.

Gesundheit und Impfungen in Bosnien Herzegowina

Übersicht

Die medizinische Versorgung ist mit Mitteleuropa noch nicht zu vergleichen und ist vielfach noch technisch, apparativ und hygienisch problematisch. Vielfach fehlen auch europäisch ausgebildete, Englisch, Deutsch oder Französisch sprechende Ärzte.

Ein ausreichender, weltweit gültiger Krankenversicherungsschutz und eine zuverlässige Reiserückholversicherung mit Gültigkeit auch für dieses Land werden dringend empfohlen.

Eine individuelle Reiseapotheke sollte mitgenommen und unterwegs den Temperaturen entsprechend geschützt werden.

Gersundheit & Impfungen

Besondere Vorsichtsnamßnahmen

Pflichtimpfungen

Essen & Trinken

Malaria

Typhus

1

Cholera

Gelbfieber

Essen & Trinken

Wegen möglicher Darminfektionen ist auf eine sorgfältige Trinkwasser- und Nahrungsmittelhygiene zu achten. Generell kann Leitungswasser zwar getrunken werden, abgefülltes Wasser wird allerdings zum Trinken empfohlen, vor allem bei der Umstellung zu Beginn des Aufenthalts. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Original-Verpackung nicht angebrochen ist. Produkte wie Fleisch und Geflügel, Meeresfrüchte, Obst und Gemüse gelten als unbedenklich, es ist jedoch ratsam, Obst und Gemüse zu schälen und nur durchgegartes Fleisch zu essen. Nicht pasteurisierte Milch sollte abgekocht werden. Milchprodukte aus nicht pasteurisierter Milch sind sicherheitshalber zu vermeiden.

Sonstige Risiken

Die vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Standardimpfungen für Kinder und Erwachsene (u.a. gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Mumps, Masern, Röteln, Pneumokokken und Influenza) sollten vor der Reise ggf. aufgefrischt werden.

Zecken sind während der wärmeren Jahreszeit (März/April bis Oktober/November) in manchen Landesteilen (vor allem im Norden) aktiv. Das bestehende Übertragungsrisiko von Borreliose/Lymekrankheit kann durch hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel/Mückennetze verringert werden. 

Bei beruflicher Tätigkeit oder Freizeitaktivitäten mit möglicher Zeckenexposition in endemischen Gebieten ist eine Schutzimpfung gegen FSME (Frühsommer-Meningo-Enzephalitis), die v.a. in den nördlichen Landesteilen und in den Flussniederungen der Save vorkommt, zu empfehlen.

Hepatitis A und Hepatitis B kommen vor. Eine Hepatitis A-Schutzimpfung wird generell empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

HIV/Aids ist eine Gefahr für alle, die Infektionsrisiken eingehen: Ungeschützte Sexualkontakte, unsaubere Spritzen oder Kanülen und Bluttransfusionen können ein erhebliches Gesundheitsrisiko bergen.

Wegen der immer noch möglichen Gefährdung durch Minen ist man im Wesentlichen auf Angaben der örtlichen Behörden und von ausländischen Helfern angewiesen und sollte seine Aktivitäten anpassen und zurückhaltend planen. So verlässt man sicherheitshalber die asphaltierten Straßen und Wege nicht und vermeidet evtl. gefährliche Touren. Von Nachtfahrten wird wegen der ungenügenden Straßenmarkierung und des schlechten Straßenzustands abgeraten.

Tollwut kommt vor. Überträger sind u.a. Hunde, Katzen, Waldtiere und Fledermäuse. Für Rucksackreisende, Kinder, berufliche Risikogruppen und bei längeren Aufenthalten wird eine Impfung empfohlen. Bei Bisswunden so schnell wie möglich ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Bei besonderer Exposition sollte eine Impfung gegen Tuberkulose erwogen werden.

Zollbestimmungen in Bosnien Herzegowina

Zollbestimmungen Übersicht

Folgende Artikel können zollfrei nach Bosnien-Herzegowina eingeführt werden (Personen ab 17 J.):
- 200 Zigaretten oder 100 Zigarillos oder 250 g Tabak (Personen ab 17 J.);
- 1 l Spirituosen mit einem Alkoholgehalt über 22% oder 2 l Spirituosen mit einem Alkoholgehalt von höchstens 22%;
- 2 l Tafelwein;
- 60 ml Parfüm und 250 ml Eau de Toilette;
- Geschenke im Wert von bis zu 200 BAM (ca. 103 €).

Währung & Geld in Bosnien Herzegowina

Währung

1 Konvertibilna Marka = 100 Fening (Kf). Währungskürzel: KM, BAM (ISO-Code). Banknoten gibt es in den Nennwerten 200, 100, 50, 20 und 10 KM. Münzen sind im Wert von 5, 2 und 1 KM sowie 50, 20, 10 und 5 Fening im Umlauf. Seit 2002 ist die Marka an den Euro gekoppelt (1 €=2 Marka).

Kreditkarten

Gängige Kreditkarten werden vor allem in Hotels, Restaurants und Geschäften akzeptiert. Einzelheiten vom Aussteller der jeweiligen Kreditkarte. 
 

Geldautomaten

Bankkarten
 

Mit der Kreditkarte und Pinnummer kann an Geldautomaten Geld abgehoben werden. Die Girocard (ehemals ec-Karte) mit dem Cirrus-, Plus- oder Maestro-Symbol wird weltweit akzeptiert. Sie kann an einigen Geldautomaten mit dem Cirrus-, Plus-, V-Pay- oder Maestro-Symbol in den großen Städten genutzt werden. Zur Sicherheit sollten Reisende stets über eine alternative Geldversorgung wie zum Beispiel Bargeld verfügen. Weitere Informationen von Banken und Geldinstituten.

Achtung: Reisende, die mit ihrer Bankkundenkarte im Ausland bezahlen und Geld abheben wollen, sollten sich vor Reiseantritt bei ihrem Kreditinstitut über die Nutzungsmöglichkeit ihrer Karte informieren.

Geldautomaten stehen in allen größeren Städten flächendeckend zur Verfügung, in entlegenen Gegenden sollte man genügend Bargeld mit sich führen.

Devisenbestimmungen

Unbeschränkte Ein- und Ausfuhr von Landeswährung und Fremdwährungen.

Geldwechsel

Euro und US-Dollar können am einfachsten getauscht werden. Teilweise werden Euro auch als Zahlungsmittel akzeptiert.

Beste Reisezeit in Bosnien Herzegowina

Kontinentalklima mit heißen Sommern (Juli/August) und kalten Wintern mit Schneefall (Dezember bis März) im Landesinneren. An den Küsten sind die Winter milder und feuchter als im Landesinneren.