ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
Mit dem E-Bike durch Südafrika

Mit dem E-Bike durch Südafrika

Geführte E-Bike Reise, Südafrika

 » Südafrika » Mit dem E-Bike durch Südafrika
SACPT01B
Die schönsten Radtouren an Kap und Gardenroute
Geführte E-Bike Reise

Auf dieser Reise radeln wir entspannt mit dem E-Bike auf wenig befahrenen Nebenstraßen durch die schönsten Landschaften der Kapregion und Gardenroute. 
Unsere Radtouren führen uns zum beeindruckenden Kap der guten Hoffnung, durch die liebliche Weinregion, wo wir historische Weingüter besuchen, in die steppenartige Landschaft der Karoo und an die malerischen Küstenregionen der Gardenroute.

Highlights & Fakten
  • Herrliche Küsten- und Berglandschaft
  • Edle Tropfen - Historische Weingüter
  • Am Kap der guten Hoffnung
  • Safari im Addo Nationalpark
  • Charmante Unterkünfte mit Flair

Profil
  • Mit 3* und 4* Gästehäusern und Lodges
  • Mit 8 ausgewählten Radtouren im Schwierigkeitsgrad 2
  • Meist wenig befahrene asphaltierte Nebenstraßen, teilweise gut befahrbare Schotterstraßen


Dauer
12 Tage

Teilnehmer
Min. 8/max. 15

Bereiste Länder
Südafrika

Reisecode
SACPT01B

Schwierigkeitsgrad


12 Tage
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Ankunft Port Elizabeth – Fahrt zum Zuurberg Mountain Village
In Port Elizabeth Begrüßung durch Ihren Reiseleiter, 1.5-stündiger Transfer zu unserer Lodge, aussichtsreich auf den Zuurbergen gelegen. Übernachtung für 2 Nächte. Der Nachmittag ist zur Entspannung. Wer mag kann eine kleine Radtour mit dem Reiseleiter von der Lodge aus unternehmen.

Tag 2: Safari im Addo Nationalpark
Nach dem Frühstück geht es auf Tagessafari im offenen Landrover. Man kann Elefanten, Antilopen und Strauße sehen, und mit etwas Glück auch Büffel, Nashörner und Löwen. Am Nachmittag sind wir zurück in der Unterkunft.

Verpflegung: Frühstück
Tag 3: Radtour Alte Kapstrasse in den Tsitsikamma Nationalpark
Ein Transfer führt uns über Humansdorp an den Anfang der Gardenroute. Auf einer ruhigen Nebenstraße geht es per Rad auf dem Küstenplateau entlang bevor es auf Waldwegen ins Stormsrivertal hinab geht. Im Tsitsikamma Nationalpark unternehmen wir eine einstündige Wanderung zur Mündung des Stormsriver. Anschließend geht es zurück auf das Küstenplateau zur einer charmanten Lodge.
350 m
350 m
51,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Radtour Tsitsikamma – Nature’s Valley
Per Rad erkunden wir den Urwald im Bloukrans Tal und erreichen einen Aussichtspunkt oberhalb von Nature´s Valley. Einer der schönsten Strände der Gardenroute lädt zum Baden ein. Nachmittags unternehmen wir auf der geologisch interessanten Robberg Halbinsel bei Plettenberg Bay eine schöne Wanderung mit beeindruckenden Fernsichten auf die Tsitsikammaberge und das Meer (2 Std.).
430 m
430 m
40,0 km
ca. 2,0 h

Unterkunft: Cornerway House
Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Radtour Knysna – Wilderness
Auf der alten Kapstraße radeln wir zum Homtinifluss. Unter dem schattigen Blätterdach der Urwaldbäume geht es auf der anderen Seite wieder hinauf. Grüne Wiesen bieten ideale Bedingungen für die Milchwirtschaft. Beeindruckende Ausblicke gibt es auf die bis 1600m hohen Outeniqua Berge. Zur Mittagszeit sind wir am ruhigen Myoli Starand in Sedgefield. Wir verbringen den Nachmittag am Strand. Wer mag kann einen Kanuausflug oder auch mal Stand-Up Paddling probieren. Am späten Nachmittag sind wir in einem stilvollen Gästehaus in George zu Gast.
500 m
500 m
45,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Acorn Guesthouse
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Radtour George – Oudtshoorn
Nach dem Transfer über den Montagu Paß (745 m) führt die Radstrecke ins Landesinnere. Traumhafte Ausblicke zurück zur Küste und eine wundervolle Vielfalt an Protea und Erikaarten belohnen für die Fahrt. Rasch bekommt die Landschaft ein anderes Bild. Von der immergrünen Küste geht es in die von Sukkulenten bewachsene Kleine Karoo (Trockene Weite). Wir durchradeln die „Pferdeschlucht“, bevor wir mittags zu einer Straußenfarm kommen. Nach einem Lunch und einer Führung bei der wir mehr über die Zucht dieser bis zu 2 m hohen Vögel erfahren kommen wir zu einem schönen Gästehaus. Der Pool lädt zur Entspannung ein. Abends veranstaltet der Gastgeber ein traditionelles Barbeque, zarte Steaks vom Strauß dürfen da nicht fehlen.
280 m
280 m
54,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Adley Guesthouse
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Radtour an den Swartbergen
Kurzer Transfer zu den beeindruckenden Kango Tropfsteinhöhlen. Nach der Besichtigung geht es mit dem Rad erst auf Asphalt, später auf Piste an fruchtbaren Obst, Straußen – und Tabakfarmen vorbei. Nach einem Lunch in Oudtshoorn geht es nachmittags mit dem Reisefahrzeug durch die Weite der Kleinen Karoo nach Montagu, einem kleinen Städtchen mit reizvollen Häusern im Kolonialstil. Unser heutiges Hotel ist im 50er Jahre Stil und wer mag, kann bei einer Fahrt mit einem originalen pinkfarbenen Cadillac den Ort und die Umgebung erkunden.
180 m
180 m
30,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Radtour Montagu – Robertson
Die enge Kogmanskloof Schlucht durchschneidet die Langeberge und wir erreichen die Weinregion im Breedetal. Die blühenden Jacaranda Bäume, Rosen und Bougainvillea sind eine farbige Pracht zwischen den Weingütern. Mit einem individuell zusammengestellten Picknickkorb geht es auf eine entspannte Bootsfahrt auf dem Breedfluss, dabei kann man den leckeren Wein genießen. Dann sind es nur noch 15 km bis zum schönen Gästehaus in Robertson.
350 m
350 m
61,0 km
ca. 3,5 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 9: Radtour Kleinmond – Gordons Bay
Eine zweistündige Fahrt bringt uns wieder ans Meer, in den Ferienort Kleinmond. Die gute Straße führt am Fuße des Kogelberg Massivs nach Betty´s Bay. Hier besuchen wir eine Kolonie von afrikanischen Pinguinen. Diese und auch die dort lebenden Klipschliefer sind nicht scheu. Die Radstrecke am atlantischen Ozean entlang der False Bay bietet traumhafte Ausblicke bis zum Tafelberg und Kap der guten Hoffnung. Die Südlichen Glattwale (Oktober & November) und Kap Ohrenrobben sind häufig zu sehen. Gegenüber des Gästehauses Manor on the Bay liegt der windgeschützte Badestrand.
500 m
500 m
51,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 10: Radtour am Kap der guten Hoffnung
Auf dem Weg auf die Kaphalbinsel haben Sie die einmalige Möglichkeit, im Rahmen einer Tour durch mehrere Townships, ein von AFRICAN BIKERS unterstütztes Kindergarten-Projekt im Stadtteil Khayelitsha zu besuchen, dabei erfährt man einen tieferen Einblick in die Sozialstrukturen und lernt die Herausforderungen Kapstadts kennen. Weiter geht es an der False Bay entlang zum Kap der Guten Hoffnung. Ein sehr schöner einstündiger Panoramaweg führt uns zu Fuß zum Kap Punkt. Dort besteigen wir die Räder und radeln auf der Westseite der Kap Halbinsel wieder zurück nach Kapstadt. Am azurblauen Wasser von Scarborough gibt es ein letztes Picknick. Die Küstenstraße über Chapman’s Peak und Hout Bay gilt zu Recht als eine der atemberaubendsten Strecken in Südafrika, nicht umsonst findet hier jährlich das populäre Cape Town Cycle Tour Radrennen mit über 35.000 Teilnehmern aus aller Welt statt.
660 m
660 m
54,0 km
ca. 3,5 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 11: Wanderung auf den Tafelberg
Morgens besuchen wir den Kirstenbosch Garden, einer der berühmtesten botanischen Gärten der Welt. Anschließend wandern wir, wenn es die Wetterlage zulässt, auf das Wahrzeichen der Stadt, den Tafelberg (4h). Die Aussicht auf das 1000 m tiefer gelegene Kapstadt ist atemberaubend. Hinunter geht es wieder mit der Seilbahn. Eine Erkundungstour zu Fuß führt uns zu den Hauptsehenswürdigkeiten: Paradeplatz, Burg, Stadthalle, Greenmarket Square, Parlamentgarten, Natur – und Kunsthistorisches Museum sowie Malaienviertel.
780 m
8,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 12: Rückflug
Je nach Abflugzeit gibt es noch Gelegenheit zum Einkaufen auf einen der vielen Märkte. Auch ein Besuch des Two Oceans Aquarium oder von Robben Island lohnen sich bevor wir zum Kapstädter Flughafen fahren, wo diese schöne Reise endet. 

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Ankunft Port Elizabeth – Fahrt zum Zuurberg Mountain Village
In Port Elizabeth Begrüßung durch Ihren Reiseleiter, 1.5-stündiger Transfer zu unserer Lodge, aussichtsreich auf den Zuurbergen gelegen. Übernachtung für 2 Nächte. Der Nachmittag ist zur Entspannung. Wer mag kann eine kleine Radtour mit dem Reiseleiter von der Lodge aus unternehmen.

Tag 2: Safari im Addo Nationalpark
Nach dem Frühstück geht es auf Tagessafari im offenen Landrover. Man kann Elefanten, Antilopen und Strauße sehen, und mit etwas Glück auch Büffel, Nashörner und Löwen. Am Nachmittag sind wir zurück in der Unterkunft.

Verpflegung: Frühstück
Tag 3: Radtour Alte Kapstrasse in den Tsitsikamma Nationalpark
Ein Transfer führt uns über Humansdorp an den Anfang der Gardenroute. Auf einer ruhigen Nebenstraße geht es per Rad auf dem Küstenplateau entlang bevor es auf Waldwegen ins Stormsrivertal hinab geht. Im Tsitsikamma Nationalpark unternehmen wir eine einstündige Wanderung zur Mündung des Stormsriver. Anschließend geht es zurück auf das Küstenplateau zur einer charmanten Lodge.
350 m
350 m
51,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Radtour Tsitsikamma – Nature’s Valley
Per Rad erkunden wir den Urwald im Bloukrans Tal und erreichen einen Aussichtspunkt oberhalb von Nature´s Valley. Einer der schönsten Strände der Gardenroute lädt zum Baden ein. Nachmittags unternehmen wir auf der geologisch interessanten Robberg Halbinsel bei Plettenberg Bay eine schöne Wanderung mit beeindruckenden Fernsichten auf die Tsitsikammaberge und das Meer (2 Std.).
430 m
430 m
40,0 km
ca. 2,0 h

Unterkunft: Cornerway House
Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Radtour Knysna – Wilderness
Auf der alten Kapstraße radeln wir zum Homtinifluss. Unter dem schattigen Blätterdach der Urwaldbäume geht es auf der anderen Seite wieder hinauf. Grüne Wiesen bieten ideale Bedingungen für die Milchwirtschaft. Beeindruckende Ausblicke gibt es auf die bis 1600m hohen Outeniqua Berge. Zur Mittagszeit sind wir am ruhigen Myoli Starand in Sedgefield. Wir verbringen den Nachmittag am Strand. Wer mag kann einen Kanuausflug oder auch mal Stand-Up Paddling probieren. Am späten Nachmittag sind wir in einem stilvollen Gästehaus in George zu Gast.
500 m
500 m
45,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Acorn Guesthouse
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Radtour George – Oudtshoorn
Nach dem Transfer über den Montagu Paß (745 m) führt die Radstrecke ins Landesinnere. Traumhafte Ausblicke zurück zur Küste und eine wundervolle Vielfalt an Protea und Erikaarten belohnen für die Fahrt. Rasch bekommt die Landschaft ein anderes Bild. Von der immergrünen Küste geht es in die von Sukkulenten bewachsene Kleine Karoo (Trockene Weite). Wir durchradeln die „Pferdeschlucht“, bevor wir mittags zu einer Straußenfarm kommen. Nach einem Lunch und einer Führung bei der wir mehr über die Zucht dieser bis zu 2 m hohen Vögel erfahren kommen wir zu einem schönen Gästehaus. Der Pool lädt zur Entspannung ein. Abends veranstaltet der Gastgeber ein traditionelles Barbeque, zarte Steaks vom Strauß dürfen da nicht fehlen.
280 m
280 m
54,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Adley Guesthouse
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Radtour an den Swartbergen
Kurzer Transfer zu den beeindruckenden Kango Tropfsteinhöhlen. Nach der Besichtigung geht es mit dem Rad erst auf Asphalt, später auf Piste an fruchtbaren Obst, Straußen – und Tabakfarmen vorbei. Nach einem Lunch in Oudtshoorn geht es nachmittags mit dem Reisefahrzeug durch die Weite der Kleinen Karoo nach Montagu, einem kleinen Städtchen mit reizvollen Häusern im Kolonialstil. Unser heutiges Hotel ist im 50er Jahre Stil und wer mag, kann bei einer Fahrt mit einem originalen pinkfarbenen Cadillac den Ort und die Umgebung erkunden.
180 m
180 m
30,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Radtour Montagu – Robertson
Die enge Kogmanskloof Schlucht durchschneidet die Langeberge und wir erreichen die Weinregion im Breedetal. Die blühenden Jacaranda Bäume, Rosen und Bougainvillea sind eine farbige Pracht zwischen den Weingütern. Mit einem individuell zusammengestellten Picknickkorb geht es auf eine entspannte Bootsfahrt auf dem Breedfluss, dabei kann man den leckeren Wein genießen. Dann sind es nur noch 15 km bis zum schönen Gästehaus in Robertson.
350 m
350 m
61,0 km
ca. 3,5 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 9: Radtour Kleinmond – Gordons Bay
Eine zweistündige Fahrt bringt uns wieder ans Meer, in den Ferienort Kleinmond. Die gute Straße führt am Fuße des Kogelberg Massivs nach Betty´s Bay. Hier besuchen wir eine Kolonie von afrikanischen Pinguinen. Diese und auch die dort lebenden Klipschliefer sind nicht scheu. Die Radstrecke am atlantischen Ozean entlang der False Bay bietet traumhafte Ausblicke bis zum Tafelberg und Kap der guten Hoffnung. Die Südlichen Glattwale (Oktober & November) und Kap Ohrenrobben sind häufig zu sehen. Gegenüber des Gästehauses Manor on the Bay liegt der windgeschützte Badestrand.
500 m
500 m
51,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 10: Radtour am Kap der guten Hoffnung
Auf dem Weg auf die Kaphalbinsel haben Sie die einmalige Möglichkeit, im Rahmen einer Tour durch mehrere Townships, ein von AFRICAN BIKERS unterstütztes Kindergarten-Projekt im Stadtteil Khayelitsha zu besuchen, dabei erfährt man einen tieferen Einblick in die Sozialstrukturen und lernt die Herausforderungen Kapstadts kennen. Weiter geht es an der False Bay entlang zum Kap der Guten Hoffnung. Ein sehr schöner einstündiger Panoramaweg führt uns zu Fuß zum Kap Punkt. Dort besteigen wir die Räder und radeln auf der Westseite der Kap Halbinsel wieder zurück nach Kapstadt. Am azurblauen Wasser von Scarborough gibt es ein letztes Picknick. Die Küstenstraße über Chapman’s Peak und Hout Bay gilt zu Recht als eine der atemberaubendsten Strecken in Südafrika, nicht umsonst findet hier jährlich das populäre Cape Town Cycle Tour Radrennen mit über 35.000 Teilnehmern aus aller Welt statt.
660 m
660 m
54,0 km
ca. 3,5 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 11: Wanderung auf den Tafelberg
Morgens besuchen wir den Kirstenbosch Garden, einer der berühmtesten botanischen Gärten der Welt. Anschließend wandern wir, wenn es die Wetterlage zulässt, auf das Wahrzeichen der Stadt, den Tafelberg (4h). Die Aussicht auf das 1000 m tiefer gelegene Kapstadt ist atemberaubend. Hinunter geht es wieder mit der Seilbahn. Eine Erkundungstour zu Fuß führt uns zu den Hauptsehenswürdigkeiten: Paradeplatz, Burg, Stadthalle, Greenmarket Square, Parlamentgarten, Natur – und Kunsthistorisches Museum sowie Malaienviertel.
780 m
8,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 12: Rückflug
Je nach Abflugzeit gibt es noch Gelegenheit zum Einkaufen auf einen der vielen Märkte. Auch ein Besuch des Two Oceans Aquarium oder von Robben Island lohnen sich bevor wir zum Kapstädter Flughafen fahren, wo diese schöne Reise endet. 

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 2

Mittelschwere Tagesetappen in hügeligem Gelände mit teils längeren Anstiegen & Abfahrten. Die Höhenunterschiede betragen bis zu 800 Meter, vereinzelt mehr. Die Tagesetappen betragen ca. 40 bis 70 km, ideal für Freizeitradler

Die Unterkünfte


Zuurberg Mountain Village****

Addo Elephant Park
Südafrika
Tag 1, 2

Hotel Webseite
+27-42-2338300
Tsitsikamma Village Inn***

Tsitsikamma
Südafrika
Tag 3

Hotel Webseite
+27-42-2811711
Cornerway House****

61 Longships Drive
6600 Plettenberg Bay
Südafrika
Tag 4

Hotel Webseite
+27-44-5333190
Acorn Guesthouse****

George
Südafrika
Tag 5

Hotel Webseite
+27-44-8740474
Adley Guesthouse****

Oudtshoorn
Südafrika
Tag 6

Hotel Webseite
+27-44-2724533
Montagu Country Hotel****

27 Bath Street
6720 Montagu
Südafrika
Tag 7

Hotel Webseite
+27-23-6143125
Gubas de Hoek Guesthouse****

Robertson
Südafrika
Tag 8

Hotel Webseite
+27-23-6266218
Manor on the Bay Lodge****

False Bay
Südafrika
Bantry Bay Suite Hotel****

8 Alexander Road
8001 Bantry Bay
Südafrika
Tag 10, 11

Hotel Webseite
+27-21-4348448

Zusatzinformationen


Treffpunkt:
Ihr Radguide erwartet Sie in Kapstadt am Flughafen, bitte achten Sie auf ein ASI-Schild.
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise:
Reisepapiere u.a.
Deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass, der noch mindestens eine freie Seite für Eintragungen haben muss. Staatsbürger anderer Nationen müssen in jedem Fall die für sie gültigen Einreisebedingungen bei der jeweiligen Botschaft/Konsulat erfragen, da gesonderte Bestimmungen gelten.


Impfung
Für die Reise ist derzeit keine Impfung vorgeschrieben.



Klima
Allgemein sonnig mit milden Wintern, obwohl in den Bergen am Kap und um Natal oft Schnee fällt. Mitunter kann es auch in den Ebenen vorübergehend recht kühl werden. Beste Reisezeit ist Frühjahr und Herbst. Bei dieser Reise kann man mit Temperaturen um durchschnittlich 25 Grad C rechnen.  Da Südafrika südlich des Äquators liegt, sind die Jahreszeiten jenen der nördlichen Hemisphäre entgegengesetzt.


Geld
Alle gängigen Kreditkarten sind weithin gebräuchlich. Euro können problemlos in Rand umgetauscht werden. An vielen Bankomaten können Sie mit Ihrer EC/Maestro-Karte Geld beheben. 

AuslandsreiseversicherungWir empfehlen für diese Reise dringend eine Auslandsreiseversicherung und bitten Sie, die Versicherungsdetails (Name der Versicherung, Polizzennummer, Kotaktdaten für den Notfall) mit auf die Reise zu nehmen.
Nebenkosten & Trinkgelder:
Nebenkosten während der Reise
Für nicht eingeschlossene Mahlzeiten, Getränke und Trinkgelder müssen Sie mit Kosten in Höhe von ca. EUR 300 - 400 rechnen.
  
Charakter der Reise:
Diese Reise wird in Kooperation mit einem südafrikanischen Partner als Zubucherreise angeboten.

Länderinformationen Ausrüstungsliste

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen:

  • 11 Nächte in komfortablen 3- und 4-Sterne Gästehäusern und Lodges
  • 11x Frühstück, 1x Mittagessen, 2x Abendessen
  • Wasser, Bananen und Energieriegel für die Radtouren
  • Ständiges Begleitfahrzeug
  • Transfers und Rundfahrten in landesüblichen Mini- bzw. Kleinbussen mit Fahrradanhänger
  • Gepäcktransport
  • E-Bike Miete, Trekking Rad mit 500W Bosch Performance Motor
  • Alle Eintritte und Nationalparkgebühren
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch Deutsch sprechenden ASI Radguide
  • ASI Abzeichen und Tourenbuch


Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Vormerken: Gerne merken wir Ihren Reisewunsch vorab vor.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Alle Termine & Preise:

22.01.18 - 02.02.18

Doppelzimmer
2.215 €
Einzelzimmer
2.455 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
05.02.18 - 16.02.18

Doppelzimmer
2.215 €
Einzelzimmer
2.455 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
26.03.18 - 06.04.18

Doppelzimmer
2.215 €
Einzelzimmer
2.455 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
15.10.18 - 26.10.18

Doppelzimmer
2.215 €
Einzelzimmer
2.455 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
05.11.18 - 16.11.18

Doppelzimmer
2.215 €
Einzelzimmer
2.455 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
24.12.18 - 04.01.19

Doppelzimmer
2.315 €
Einzelzimmer
2.555 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Preise gelten ab/bis Port Elizabeth/Kapstadt.

Gerne vermitteln wir Ihnen einen Flug nach Port Elizabeth und von Kapstadt. Preise und Abflughäfen auf Anfrage.

Eindrücke von der Reise


Palmiet's Wine01.jpg
02_04_Jonkershoek_Tal_05.jpg
IMG_0473.JPG
01301020.jpg
IMG_0430.jpg
Gardenroute.jpg
DSCN2947.JPG
IMG_0437.jpg
01301113.jpg
DSCN2978.JPG
E-Bike.jpg
01301064.jpg
01302308[1].jpg
Palmiet's Wine01.jpg
02_04_Jonkershoek_Tal_05.jpg
IMG_0473.JPG
01301020.jpg
IMG_0430.jpg
Gardenroute.jpg
DSCN2947.JPG
IMG_0437.jpg
01301113.jpg
DSCN2978.JPG
E-Bike.jpg
01301064.jpg
01302308[1].jpg

Video zur Reise


Blogbeiträge zu dieser Reise

Kap der Guten Hoffnung: Die Sage vom Fliegenden Holländer

Die Sage vom Fliegenden Holländer, auch bekannt unter dem englischen Namen Flying Dutchman, ist keine unbekannte Geschichte. Beim Fliegenden Holländer handelt es sich um einen Kapitän, der dazu verdammt ist,...
> weiterlesen
Neu bei ASI: Reisen mit E-Bike & Rad

Seit über 50 Jahren ist der Grundgedanke von ASI Reisen der gleiche: Wir wollen Menschen auf sanfte und aktive Weise mit Natur und Kultur in Kontakt bringen -...
> weiterlesen
Wie der Mensch zum Rad kam und 5 Gründe dafür

Es gibt Menschen, für die ist das Rad ein veraltetes Fortbewegungsmittel - quasi der Vorgänger des modernen Autos. Dann gibt es Leute, die sich in ihrer Freizeit nichts schöneres vorstellen...
> weiterlesen

Beratung


Experten bei ASI kontaktieren
Ich helfe Ihnen gerne weiter:
Frau Gesa Schwanke


+43 512 546 000 47

Frage(n) stellen Rückruf vereinbaren

Reisebüro finden

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Reisetasche oder Koffer
  • Radrucksack mit ca. 20 Liter Volumen mit Regenschutz (alternativ dazu können Sie 1 oder 2 Radtaschen mit je 15 Volumen kostenlos ausleihen, bitte bei Buchung angeben)
  • Sportschuhe
  • Radsocken
  • Rad-Wasserflasche (min. 750 ml)
  • Radtrikots (schnelltrocknend)
  • 2 Kurze Radhosen mit Einsatz
  • lange Radhose oder Beinlinge
  • Radunterhosen
  • Softshelljacke
  • Radregenjacke
  • Wasserdichte Überhose (zum Radfahren geeignet)
  • Halstuch oder Schlauchtuch (Buff)
  • Radhandschuhe Kurzfinger mit Geleinsatz
  • Radhelm
  • Kopfbedeckung (Kappe, Sonnenhut für Zwischenstopps)
  • Radbrille (Sonnenbrille u. Klarsichtbrille oder Wechselscheiben)
  • Creme gegen Wundscheuern (z.B. Hirschtalg)
  • Sonnenschutz
  • Insektenschutz
  • Stirnlampe
  • kleines Kabelschloss

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Radweste
  • Badesachen
  • Fotoausrüstung
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (Müsliriegel, Trockenfrüchte)
  • Getränkepulver
  • persönliche Medikamente
  • Radschuhe
  • ev. eigene Pedale

Newsletteranmeldung
Neueste Reiseberichte, Angebote und Reiseinspirationen: ASI Newsletter bestellen & 5 x € 200,- Reisegutschein gewinnen!
Mehr ...