ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
Slowenien individuell - Am Alpe Adria Trail

Slowenien individuell - Am Alpe Adria Trail

Individuelle Trekkingreise, Slowenien

2SILJU001T
Wandern im Garten Eden Sloweniens
Individuelle Trekkingreise

Die slowenische Etappe verläuft entlang der Soca durch die Julischen Alpen. Die beeindruckende Landschaft in Slowenien zwischen Triglav und den sonnigen Weinbergen im Südwesten lässt Sie begeistert durch urige Dörfer, auf historischen Wegen und entlang der Soca steigen. Das Socatal vereint europäische Natur und Kultur auf faszinierende Art und Weise. Der Alpenfluss Soca stürzt sich über Felshänge, formt Schluchten in Felsen, breitet sich schließlich aus und fließt gemächlicher. Mit ihrem kristallklaren und smaragdgrünen Wasser kreiert die Soca eine bezaubernde Landschaft. Sie begleiten die Soca auf ihrer Reise bis nach Italien.

Highlights & Fakten
  • UNESCO Weltkulturerbe Soča-Tal
  • Wandern in den Julischen Alpen
  • Triglav-Nationalpark
  • Auf alten Pilgerwegen

Profil
  • Von Unterkunft zu Unterkunft
  • 7-tägiges Trekking im Schwierigkeitsgrad 3
  • Die Wege sind angelegt und gut begehbar, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich
  • Mit Gepäcktransport


Dauer
8 Tag(e)

Teilnehmer
ab 2 Person(en)

Bereiste Länder
Slowenien

Reisecode
2SILJU001T

Schwierigkeitsgrad


Weiterempfehlungsrate
5.0
100%
Basierend auf 9 Fragebögen.
8 Tag(e)
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Anreise nach Slowenien
Individuelle Anreise und Ankunft in Bovec.

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Durch das bezaubernde Socatal
Nach einem Transfer starten Sie Ihre heutige Etappe im Nationalpark-Besucherzentrum in Trenta. Sie folgen immer dem als Weltnaturerbe ausgezeichneten Fluss Soca. Teilweise führt Sie der Weg hoch über dem türkisfarbenen Fluss entlang , teilweise queren Sie ihn über spektakuläre Hängebrücken. Tolle Soca-Trogschluchten und beeindruckende Naturschauspiele laden oft zu Fotopausen ein. Schlussendlich gelangen Sie wieder nach Bovec zurück. Am Fuße der Berge Rombon und Kanin ist Bovec heutzutage ein beliebtes Wildwassersport-Zentrum.
200 m
360 m
20,0 km
ca. 6,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Tosende Wasserfälle und murmelnde Quellen
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Wasserfälle. Von Bovec aus führt Sie der Alpe-Adria-Trail zum Virje-Wasserfall. Die Krönung allerdings ist sicherlich der Boka-Wasserfall - dem größten Wasserfall Sloweniens - etwas abseits der Hauptroute. Der weitere Verlauf des charmanten Socatals ist nicht weniger eindrucksvoll. Selbst große Hollywood-Produktionen wurden hier verfilmt. Ein Transfer bringt Sie bequem zum heutigen Etappenziel: das schöne Dorf Kobarid.
400 m
500 m
15,0 km
ca. 4,5 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Über die Socaschlucht zur Napoleonbrücke
Auf historischen Pfaden wandern Sie von Kobarid, dass schon in der Hallstattzeit besiedelt wurde, neben Stromschnellen, ausgeformten Gumpen und wiederum vorbei an wunderschönen Wasserfällen bis nach Dreznica. Immer wieder zeigen sich Spuren vom 1. Weltkrieg. Höhepunkt des Tages ist die geschichtsträchtige Napoleonbrücke. Mehrfach abgerissen bzw. gesprengt wurde die Rundbogen-Brücke immer wieder neu aufgebaut und besticht durch ihre schlichte Architektur. In Dreznica sollten Sie auf jeden Fall noch die Herz-Jesu-Kirche mit ihrer außergewöhnlichen Orgel besuchen.
500 m
200 m
12,0 km
ca. 6,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Historische Pfade im Triglav Nationalpark
Planen Sie einen zeitigen Start, denn mit der Gipfelbesteigung ist das die sportlichste Etappe. Ehemalige Militärsteige im Triglav-Nationalpark führen Sie heute, etwas abseits der Soca über die 2.244 m hohe Bergspitze des Krn. Auf den Hochalmen der malerischen Kuhinja-Alm begegnen Sie der traditionellen Käseherstellung Sloweniens. Immer wieder begleitet von den Relikten aus dem 1. Weltkrieg gelangen Sie erneut zurück zur Soca und dem heutigen Ziel: Tolmin.
820 m
1300 m
21,0 km
ca. 8,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Wildromantische Tolminer Klammen
Zu den landschaftlich reizvollsten und attraktivsten Regionen Sloweniens zählt die Gegend rund um Tolmin mit seinen zahlreichen Klammen. Sehr tief haben sich hier die Bäche Tolminca und Zadlascica durch das Kalkgestein geschnitten. Auf einem sehr gut erschlossen Rundweg können Sie sich von charakteristischen Steinbrücken, sowie dem Höhlengeflecht "Dantenhöhle" verzaubern lassen. Zurück in Tolmin gibt es noch die Möglichkeit Ihre vielleicht müden Füße im erfrischenden Wasser der Soca baumeln zu lassen.
200 m
200 m
8,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Über die Teufelsbrücke
Der Tag beginnt mit einem Transfer nach Tribil di Sotto in Italien. Über die Hügel der Valle di Natisone führt Sie der Alpe-Adria-Trail in die fast gottverlassenen Dörfer, in denen sich aber rund 30 Votivkirchen auf kleinsten Raum verstecken. Mit Blick über die friulanische Tiefebene steigen Sie bis nach Cividale del Friuli. Mit dem Gang über die Teufelsbrücke endet diese Trekking-Etappe und Sie können sich noch gediegen der italienischen Kultur und dem Flair hingeben.
500 m
900 m
19,0 km
ca. 6,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Abschied nehmen von Slowenien
Die erlebnisreiche Wanderwoche auf der slowenischen Etappe des Alpe-Adria-Trails geht zu Ende. Nach dem Frühstück werden Sie wieder zurück nach Bovec gefahren.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Anreise nach Slowenien
Individuelle Anreise und Ankunft in Bovec.

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Durch das bezaubernde Socatal
Nach einem Transfer starten Sie Ihre heutige Etappe im Nationalpark-Besucherzentrum in Trenta. Sie folgen immer dem als Weltnaturerbe ausgezeichneten Fluss Soca. Teilweise führt Sie der Weg hoch über dem türkisfarbenen Fluss entlang , teilweise queren Sie ihn über spektakuläre Hängebrücken. Tolle Soca-Trogschluchten und beeindruckende Naturschauspiele laden oft zu Fotopausen ein. Schlussendlich gelangen Sie wieder nach Bovec zurück. Am Fuße der Berge Rombon und Kanin ist Bovec heutzutage ein beliebtes Wildwassersport-Zentrum.
200 m
360 m
20,0 km
ca. 6,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Tosende Wasserfälle und murmelnde Quellen
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Wasserfälle. Von Bovec aus führt Sie der Alpe-Adria-Trail zum Virje-Wasserfall. Die Krönung allerdings ist sicherlich der Boka-Wasserfall - dem größten Wasserfall Sloweniens - etwas abseits der Hauptroute. Der weitere Verlauf des charmanten Socatals ist nicht weniger eindrucksvoll. Selbst große Hollywood-Produktionen wurden hier verfilmt. Ein Transfer bringt Sie bequem zum heutigen Etappenziel: das schöne Dorf Kobarid.
400 m
500 m
15,0 km
ca. 4,5 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Über die Socaschlucht zur Napoleonbrücke
Auf historischen Pfaden wandern Sie von Kobarid, dass schon in der Hallstattzeit besiedelt wurde, neben Stromschnellen, ausgeformten Gumpen und wiederum vorbei an wunderschönen Wasserfällen bis nach Dreznica. Immer wieder zeigen sich Spuren vom 1. Weltkrieg. Höhepunkt des Tages ist die geschichtsträchtige Napoleonbrücke. Mehrfach abgerissen bzw. gesprengt wurde die Rundbogen-Brücke immer wieder neu aufgebaut und besticht durch ihre schlichte Architektur. In Dreznica sollten Sie auf jeden Fall noch die Herz-Jesu-Kirche mit ihrer außergewöhnlichen Orgel besuchen.
500 m
200 m
12,0 km
ca. 6,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Historische Pfade im Triglav Nationalpark
Planen Sie einen zeitigen Start, denn mit der Gipfelbesteigung ist das die sportlichste Etappe. Ehemalige Militärsteige im Triglav-Nationalpark führen Sie heute, etwas abseits der Soca über die 2.244 m hohe Bergspitze des Krn. Auf den Hochalmen der malerischen Kuhinja-Alm begegnen Sie der traditionellen Käseherstellung Sloweniens. Immer wieder begleitet von den Relikten aus dem 1. Weltkrieg gelangen Sie erneut zurück zur Soca und dem heutigen Ziel: Tolmin.
820 m
1300 m
21,0 km
ca. 8,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Wildromantische Tolminer Klammen
Zu den landschaftlich reizvollsten und attraktivsten Regionen Sloweniens zählt die Gegend rund um Tolmin mit seinen zahlreichen Klammen. Sehr tief haben sich hier die Bäche Tolminca und Zadlascica durch das Kalkgestein geschnitten. Auf einem sehr gut erschlossen Rundweg können Sie sich von charakteristischen Steinbrücken, sowie dem Höhlengeflecht "Dantenhöhle" verzaubern lassen. Zurück in Tolmin gibt es noch die Möglichkeit Ihre vielleicht müden Füße im erfrischenden Wasser der Soca baumeln zu lassen.
200 m
200 m
8,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Über die Teufelsbrücke
Der Tag beginnt mit einem Transfer nach Tribil di Sotto in Italien. Über die Hügel der Valle di Natisone führt Sie der Alpe-Adria-Trail in die fast gottverlassenen Dörfer, in denen sich aber rund 30 Votivkirchen auf kleinsten Raum verstecken. Mit Blick über die friulanische Tiefebene steigen Sie bis nach Cividale del Friuli. Mit dem Gang über die Teufelsbrücke endet diese Trekking-Etappe und Sie können sich noch gediegen der italienischen Kultur und dem Flair hingeben.
500 m
900 m
19,0 km
ca. 6,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Abschied nehmen von Slowenien
Die erlebnisreiche Wanderwoche auf der slowenischen Etappe des Alpe-Adria-Trails geht zu Ende. Nach dem Frühstück werden Sie wieder zurück nach Bovec gefahren.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad
Icon Schwierigkeitsgrad 3

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Allgemeines zur Unterkunft:
Sie übernachten in ausgewählten 3* Hotels, Gasthäusern und Pensionen. Alle Zimmer verfügen über ein privates Badezimmer.
Ausgewähltes Gästehaus, Pension oder Hotel

Tag 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Zusatzinformationen


Treffpunkt:
Sie reisen individuell nach Bovec an. 
Anreise:
Individuelle Anreise nach Bovec.

    • PKW: Bis Bovec,  kostenlose Parkmöglichkeit beim Hotel Alp für die Dauer Ihrer Reise vorhanden.

    • BUS: Busse verkehren auf den Strecken Ljubljana - Tolmin - Bovec und Bovec - Tolmin - Nova Gorica. Fahrpläne finden Sie unter folgendem Link: www.ap-ljubljana.si/eng

    • BAHN: Bovec ist mit der Bahn nicht direkt erreichbar. Mit der Bahn nach Villach oder Jesenice und weiter mit einem privaten Transfer nach Bovec. Transfers auf Anfrage bei uns buchbar.  
      Fahrplan-Information unter www.bahn.de oder scotty.oebb.at.

    • FLUG: Nach Klagenfurt und weiter mit einem privaten Transfer nach Bovec. Transfer auf Anfrage bei uns buchbar.  
    Hinweise zum Reisegepäck:
    Ihr Gepäck wird von Unterkunft zu Unterkunft gebracht. Deshalb bitten wir Sie sich auf ein Gepäckstück pro Person zu beschränken.
    Charakter der Reise:
    Wandern auf der slowenischen Etappe des Fernwanderweges Alpe-Adria-Trail. Sie sammeln Eindrücke in die wunderschöne Natur Sloweniens und erhalten Einblick in die traditionsreiche Kultur.

    Da es sich um eine individuelle, unbegleitete Reise handelt, sollten Sie bereits Erfahrung im Umgang mit Karten und Routenbeschreibungen haben und über einen guten Orientierungssinn verfügen.   

    Falls Sie, trotz der detaillierten Reiseunterlagen, einmal nicht mehr weiter wissen, fragen Sie die Einheimischen oder kontaktieren Sie unseren Partner über die angegebene Notfallnummer.
    Eine individuelle Reise beinhaltet immer den Reiz eines Abenteuers.

    Länderinformationen Ausrüstungsliste

    Leistungen, Termine & Preise


    Eingeschlossene Leistungen:

    • 7 Nächte in 3-Sterne-Hotels, Gasthöfen und Pensionen, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
    • Verpflegung lt. Reiseverlauf
    • Transfers lt. Reiseverlauf
    • Gepäcktransport lt. Reiseverlauf
    • Detaillierte Routenbeschreibung und Kartenmaterial

    Nicht eingeschlossene Leistungen:
    • Eintritt Tolminer Klamm (€ 4,00/Person)


    Legende
    Es sind noch freie Plätze verfügbar.
    Buchung auf Anfrage möglich.
    Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
    Der Termin ist gesichert,
    Mindestteilnehmerzahl erreicht!
    Reisezeitraum:

    24.06. - 03.09.2017

    Doppelzimmer Standard
    ab 825 €
    Einzelzimmer Standard
    ab 995 €
    Geänderte eingeschlossene Leistungen


    Geänderter Reiseverlauf
    ###PROGRAMM_MESSAGE###
    Privattour ab 2 Teilnehmer(n)
    Preise gelten ab 2 Personen

    Aufpreis Alleinreisende € 100,-

    Preise gelten ab/bis Bovec

    Eindrücke von der Reise


    2SILJU001T_Alpe_Adria_Trail_02.jpg
    2SILJU001T_Alpe_Adria_Trail_01.jpg
    2SILJU001T_Alpe_Adria_Trail_07.jpg
    2SILJU001T_Alpe_Adria_Trail_05.jpg
    2SILJU001T_Alpe_Adria_Trail_08.jpg
    2SILJU001T_Alpe_Adria_Trail_06.jpg
    2SILJU001T_Alpe_Adria_Trail_03.jpg
    2SILJU001T_Alpe_Adria_Trail_02.jpg
    2SILJU001T_Alpe_Adria_Trail_01.jpg
    2SILJU001T_Alpe_Adria_Trail_07.jpg
    2SILJU001T_Alpe_Adria_Trail_05.jpg
    2SILJU001T_Alpe_Adria_Trail_08.jpg
    2SILJU001T_Alpe_Adria_Trail_06.jpg
    2SILJU001T_Alpe_Adria_Trail_03.jpg

    Impressionen aus Slowenien


    Kundenstimmen zu dieser Reise

    bubble
    Wunderschöne Wanderung, Gepäcktransport und Transfers haben gut geklappt. Wege sind zumeist gut ausgeschildert.

    ###VORNAME### ###NACHNAME### 05.09.2016
    bubble
    Wer Ruhe sucht, authentische Dörfer fernab vom Massentourismus, fast menschenleere Trails, eine herrliche Natur- und Kulturlandschaft, für den ist der Alpe Adria Trail Slowenien absolut zu empfehlen. Man sollte es eigentlich nicht weitersagen. Ein Geheimtipp!

    Lutz C. 29.07.2016

    Blogbeiträge zu dieser Reise

    Bildergalerie: Am Alpe Adria Trail durch Österreich, Slowenien & Italien

    Der Alpe Adria Trail führt über 750 km durch drei verschiedene Länder vom Großglockner bis zur italienischen Adria: Eine Reise vom Pasterzengletscher am Großglockner über die deutlich sanfteren Nockberge bis...
    > weiterlesen
    Tipps für die richtige Gipfeljause

    Am Gipfel schmeckt die Jause doch bekanntlich am Besten. Wer kennt das nicht? Aber nicht nur, dass es am Gipfel besonders gut schmeckt, mit der richtigen Jause kann auch die...
    > weiterlesen
    Tipps für sicheres Bergwandern: Trittsicherheit & Schwindelfreiheit

    Ein erfolgreicher Wandertag definiert sich neben dem Glücksgefühl des Gipfelerfolges auch durch das sichere Gehen und das angstfreie Bewegen im Gelände. Laut der Unfallstatistik des Österreichischen Kuratoriums für...
    > weiterlesen

    Beratung


    Experten bei ASI kontaktieren
    Ich helfe Ihnen gerne weiter:
    Frau Bettina Jaeger


    +43 512 546 000 51

    Frage(n) stellen Rückruf vereinbaren

    Reisebüro finden

    AUSRÜSTUNG

    Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

    • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
    • Für den Gepäcktransport: großer Rucksack oder Sporttasche (mit ASI-Gepäckanhänger)
    • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
    • Wasserflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen
    • zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Wandersocken)
    • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe, Fleece- oder Softshelljacke)
    • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z.B. Goretex)
    • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, -creme)
    • Waschutensilien, Handtuch und pers. Medikamente

    Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

    • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
    • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
    • Regenschutzhülle für den Rucksack
    • Fotoausrüstung, Fernglas
    • Taschenmesser
    • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.

    Newsletteranmeldung
    Neueste Reiseberichte, Angebote und Reiseinspirationen: ASI Newsletter bestellen & 5 x € 200,- Reisegutschein gewinnen!
    Mehr ...