ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
Geheimnisvolles Simbabwe

Geheimnisvolles Simbabwe

Geführte Rundreise mit Wandern, Simbabwe

ZWHRE001
Zu Fuß bei den Wildtieren
Geführte Rundreise mit Wandern

Zimbabwe, eines der schönsten und faszinierendsten Länder des schwarzen Kontinents verzaubert seine Besucher mit fantastischen Naturlandschaften, wildreichen Nationalparks. ursprünglichen Dörfern und herzlichen Menschen. Ein Land, das jeden Afrika-Liebhaber in seinen Bann zieht. 

Die Eastern Highlands bilden mit malerischen Berglandschaften und üppig grünen, fruchtbaren Tälern eine fantastische Wanderkulisse. Auf einer Wanderungen im Hwange Nationalpark erwarten uns unvergessliche Begegnungen mit Wildtieren. Im Matopos Nationalpark machen wir uns zu Fuß auf die Suche nach Nashörnern und können eigentümliche Felsformationen und mystische Felsmalereien bestaunen. Einen der letzten großen Höhepunkt der Reise erleben wir an den Victoria Fällen, wo die unglaublichen Wassermassen des Zambezi mit ohrenbetäubendem Getöse in die Tiefe stürzen.

Für diese Reise haben wir komfortable Unterkünfte ausgewählt, deren Reiz sich nicht ausschließlich in Sternen ausdrückt: Charme und Gemütlichkeit,  eine grandiose Lage, ein außergewöhnlicher Baustil, kulinarische Genüsse oder die Herzlichkeit der Gastgeber, all das trägt zu einem ganz besonderen Reiseerlebnis bei. 

Highlights & Fakten
  • Nashornwanderung im Matopos NP
  • Zauberhafte Eastern Highlands
  • Fußpirsch im Hwange Nationalpark
  • Der höchste Berg von Zimbabwe
  • Naturwunder Victoriafälle
  • Außergewöhnliche, komfortable Unterkünfte

Profil
  • Mit 3* und 4* Hotels und Lodges
  • Mit 8 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 2, am Tag 6 Gipfelbesteigung im Schwierigkeitsgrad 3
  • Meist schmale Pfade, teilweise weglos, etwas Trittsicherheit erforderlich


Dauer
16 Tage

Teilnehmer
Min. 8/max. 15

Bereiste Länder
Simbabwe

Reisecode
ZWHRE001

Schwierigkeitsgrad




Das Besondere

Bei dieser Reise können Sie faszinierende Begegnungen mit Wildtiere auf Wanderungen durch die Nationalparks erleben und Nashörner aus nächster Nähe beobachten.
neu
16 Tage
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Ihr Flug nach Afrika
Am Abend Flug von Frankfurt nach Johannesburg.

Tag 2: Ankunft in Zimbabwe
Ankunft in Johannesburg am frühen Morgen, Anschlussflug nach Harare. Dort werden Sie von Ihrem Wanderführer empfangen und gewinnen bei der Fahrt zum Hotel einen ersten Eindruck der interessanten Stadt Harare. Hier trifft moderne Großstadt auf traditionelles Afrika. Am Abend Information über die bevorstehende Reise.

Unterkunft: Bronte Hotel
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Ins malerische Honde Valley
Schon die Fahrt ins Honde Valley ist ein Erlebnis. Die Landschaft verändert sich dramatisch. Kurz nachdem wir Harara verlassen durchqueren wir weite Buschlandschaft, schließlich windet sich die Straße ins Honde Valley bergab und es erwartet uns eine fantastische Szenerie. In der Ferne erblicken wir die mächtigen Mutarazi Falls, mit 762 m die höchsten Wasserfälle in Zimbabwe und die zweithöchsten von Afrika. Je weiter wir in  das Tal vordringen desto grüner wird es, bald sehen wir uns von üppigen Teeplantagen und dichten Regenwäldern umgeben, zusammen mit der umliegenden Bergwelt eine herrliche Kulisse bilden. In dieser Naturidylle erreichen wir schließlich die Aberfoley Lodge, die für die kommenden zwei Nächte unser Zu Hause sein wird. Fahrtzeit ca. 5 Stunden. Am Nachmittag unternehmen wir eine Wanderung durch Teeplantagen und Wälder zu idyllischen natürlichen Pools, den Mermaids Pools.
100 m
100 m
6,0 km
ca. 2,0 h

Unterkunft: Aberfoyle Lodge
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Teeplantagen und Regenwald
Der frühe Morgen bietet die besten Bedingungen für Fotografen wenn sich die Morgennebel lichten und die aufgehende Sonne die unzählige Grünschattierungen der uns umgebenden Naturidylle in ein fantastisches Licht taucht. Nach einem reichhaltigen Frühstück wandern wir direkt von der Lodge weg entlang eines rauschenden Wildbaches durch üppigen Regenwald zu einem Gewürzgarten, von dort geht es teils durch dichten Wald, teils durch landwirtschaftlich genutztes Gebiet zurück zur Lodge. Am Nachmittag besuchen wir eine Teeplantage und erfahren bei einer Führung durch die Teefabrik alles Wissenswerte über den Anbau und die Verarbeitung des "grünen Goldes" in dieser Region.
200 m
200 m
8,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Aberfoyle Lodge
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Fahrt nach Juliasdale
Heute haben wir eine relativ kurze Fahrtetappe vor uns, wir verlassen das Honde Valley und fahren nach Juliasdale (ca. 2 Stunden), wo wir uns in einer schönen Bungalowanlage in beeindruckender Bergwelt einquartieren. Am Nachmittag unternehmen wir eine gemütliche Wanderung in der Umgebung, wer möchte kann auch einen optionalen Reitausflug unternehmen.
100 m
100 m
6,0 km
ca. 2,0 h

Unterkunft: Inn on Rupurara
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Am Gipfel des Mt. Nyanga
Unser heutiges Ziel ist der Gipfel des höchsten Berges von Simbabwe, der 2592 m hohe Mt. Nyangani. Die Anfahrt gestaltet sich ab dem Eingang zum Nationalpark etwas ruppig, ca. 1 Stunde fahren wir über eine holprige Schotterpiste. Doch die etwas strapaziöse Fahrt lohn sich, finden wir uns doch bald in einer fantastischen Berg- und hügellandschaft. Mit einem lokalen Führer beginnen wir den Aufstieg über einen steinigen Pfad, mit etwas Glück können wir verschiedene Antilopenarten und Greifvögel beobachten. Am Gipfel angekommen offenbart sich uns ein grandioser Rundblick auf endlos scheinende sanft abfallende Berghänge, weite Täler und Plateaus, die am Horizont mit dem Himmel zu verschmelzen scheinen. Nach dem Abstieg und er Rückfahrt zum Parkausgang fahren wir weiter Richtung Eastern Highlands nach Odzi. Her können wir für 2 Nächte Gastfreundschaft und vorzügliche Küche in einer angenehmen Lodge unter deutscher Leitung genießen. Fahrtzeit ca. gesamt heute ca. 4 Stunden.
450 m
450 m
7,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Musangano Lodge
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Zauberhafte Eastern Highlands
Nach einer kurzen Anfahrt wandern wir durch verlassene Plantagen und steigen über einen schmalen Pfad auf den Mt. Chakanga. An einer Überhängenden Felswand machen wir Rast und können jahrtausende alte Felszeichnungen bestaunen. Am Gipfel angekommen genießen wir den herrlichen Rundblick über die zauberhafte Bergwelt der Easter Highlands und sind überwältigt von der unglaublichen Weite, die uns hier umgibt. Am Nachmittag besuchen wir ein kleines Dorf und die dortige Schule und erhalten so interessante Einblicke in den Alltag der Einheimischen. 
400 m
400 m
8,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Musangano Lodge
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 8: Die Ruinen von Great Zimbabwe
Wir fahren weiter in Richtung Südwesten und erreichen nach ca. 4 Stunden Masvingo. Am Nachmittag steht der Besuch des Wahrzeichens von Simbabwe auf dem Programm: die beeindruckenden Ruinen von Great Zimbabwe. Die Geschichte dieser geheimnisvollen Ruinenstadt, die Namensgeberin für das heutige Simbabwe war, konnte bis heute nicht vollständig geklärt werden. Die mächtige Anlage strahlt eine eigenartige mystische Stimmung aus und regt die Fantasie an, wie sich vom 11. bis zum 15. Jahrhundert das Leben hier unter dem einstigen König wohl abgespielt haben mag.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 9: Fahrt in den Matopos Nationalpark
Wir fahren weiter in Richtung Westen durch ständig wechselnde Landschaften und erreichen schließlich den von eigentümlichen Felsformationen geprägten Matopos Nationalpark (Fahrtzeit ca. 4 Stunden). Am Nachmittag besuchen wir das Grab von Cecil Rhodes, das sich im Matopos Nationalpark auf einem Hügel befindet. Dort angekommen können wir erahnen, warum sich der Gründer des damaligen Rhodesiens gerade diesen Platz als letzt Ruhestätte ausgesucht hat und sich keinen schöneren Ort dafür vorstellen konnte. Der Rundumblick auf die ungewöhnliche Naturlandschaft ist wahrlich beeindruckend.

Unterkunft: Big Cave Lodge
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 10: Zu Fuß bei den Nashörnern
Früh am Morgen brechen wir wieder in den Matopos Nationalpark auf und wandern nach einer ca. 1-stündigen Anfahrt zur Mbabata Cave. Hier können wir besonders schöne Exemplare der hier im Park zu tausenden vorkommenden Felsmalereien bestaunen. Am Nachmittag erwarten uns unvergessliche Tierbegegnungen: zusammen mit einem lokalen Führer und einem bewaffneten Ranger machen wir uns zu Fuß auf die Pirsch nach Nashörnern, die wir mit großer Wahrscheinlichkeit auch mit Hilfe unserer Begleiter aufspüren können. Es ist faszinierend und ein wenig Respekt einflößend, wenn man diesen Giganten gegenübersteht und sie aus einer Entfernung von vielleicht 20 Metern beobachten kann. Aber keine Angst, Gefahr für die Teilnehmer besteht zu keiner Zeit, solange man sich an die Anweisungen des erfahrenen einheimischen Führers hält.  

Unterkunft: Big Cave Lodge
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 11: Fahrt zum Hwange Nationalpark
Wir verlassen die Region Matopos und fahren weiter Richtung Westen. Nach ca. 4 Stunden Fahrtzeit erreichen wir den Hwange Nationalpark in dessen Grenzregion wir eine gemütliche Lodge knapp außerhalb des Parks beziehen. Direkt unterhalb der Lodge liegt in einer Senke ein Wasserloch, an dem wir Zebras, Antilopen, Warzenschweine und andere Wildtiere beobachten können. Am späten Nachmittag brechen wir zu einer Wildbeobachtungsfahrt auf und auf der Ausschau nach Elefanten und Löwen, aber auch nach kleineren Wildtieren wie die hier zahlreich lebenden Antilopenarten. Mit zunehmender Dunkelheit bietet sich die Gelegenheit dämmerungs- und nachtaktive Tiere zu erspähen wie z.B. Hyänen und Schakale. Nach unserer Rückkehr zur Lodge erwartet uns ein herzhaftes Abendessen, anschließend können wir den Tag gemütlich am Lagerfeuer bei einem guten Glas Wein ausklingen lassen.

Unterkunft: Sable Sands Lodge
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 12: Fußpirsch im Hwange Nationalpark
Heute machen wir uns wieder auf Pirsch nach Wildtieren. Mit einem erfahrenen bewaffneten Ranger durchstreifen wir den Buch zu Fuß - ein ganz besonderes Erlebnis bei dem wir den Busch und seine Tiere aus einer ganz anderen Perspektive  als vom Landrover aus kennen lernen. Wir achten auf unsere Schritte, versuchen, kein Geräusch zu machen, wandern als Einheit und konzentrieren uns auf jede Bewegung und jedes Geräusch, das wir in der Umgebung wahrnehmen. Wir nähern uns Tieren mit nötigem Respektabstand und fühlen uns nach und nach auf faszinierende Weise mit dem Busch und seinen Bewohnern verbunden. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit, noch einmal optional an einer Pirschfahrt teilzunehmen oder sich in der Lodge zu entspannen und Tiere am Wasserloch zu beobachten.
8,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Sable Sands Lodge
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 13: Fahrt nach Victoria Falls
Eine letzte Fahrtetappe entlang des Hwange Nationalparks bringt uns in ca. 3 Stunden zum letzten großen Höhepunkt dieser Reise, zu den Victoria Fällen. Wir beziehen unser gemütliches, komfortables Gästehaus in Victoria Falls. Am Nachmittag unternehmen wir eine Wanderung, bei der wir die Fälle von einer ungewöhnlichen Perspektive aus kennen lernen. Wir steigen etwas flussabwärts von den Fällen ein die Schlucht ab, in die sich der Zambezi zwängt, stehts begleitet vom Donnergrollen der Fälle. In der sonst so Trockenen Region hat sich hier dank des immerfeuchten Klimas im Einflussberiech der Sprühnebel rund um die Fälle eine fast tropische Flora gebildet. 
200 m
200 m
6,0 km
ca. 2,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 14: Naturwunder Victoria Fälle
Am Morgen besteht die Möglichkeit zu einem optionalen Hubschrauberflug über die Fälle (ab ca. US$ 120). Anschließend erkunden wir die Victoria Fälle aus nächster Nähe. Ein Fußpfad bringt uns nahe an die Fälle heran und bald sind wir gefangen und fasziniert von unglaublichen Naturgewalten, vom Getöse mit dem die unglaublichen Wassermassen des Zambezi in die Tiefe stürzen und  Sprühnebel erzeugen, die dafür sorgen, dass man auch an sonnigen Tagen ordentlich nass wird. Der Nachmittag steht für optionale Aktivitäten rund um die Victoria Fälle zu Verfügung. Am Abend Abschiedsessen mit Abzeichenverleihung. Wir lassen die Reise Revue passieren, auf der wir in zwei Wochen ein Stück Afrika entdeckt haben, das uns so schnell nicht mehr loslassen wird. 

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 15: Abschied nehmen von Zimbabwe
Am Vormittag Transfer zum Flughafen und Rückflug via Johannesburg nach Europa.

Verpflegung: Frühstück
Tag 16: Ankunft in Europa
Am Morgen Ankunft in Frankfurt.

Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Ihr Flug nach Afrika
Am Abend Flug von Frankfurt nach Johannesburg.

Tag 2: Ankunft in Zimbabwe
Ankunft in Johannesburg am frühen Morgen, Anschlussflug nach Harare. Dort werden Sie von Ihrem Wanderführer empfangen und gewinnen bei der Fahrt zum Hotel einen ersten Eindruck der interessanten Stadt Harare. Hier trifft moderne Großstadt auf traditionelles Afrika. Am Abend Information über die bevorstehende Reise.

Unterkunft: Bronte Hotel
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Ins malerische Honde Valley
Schon die Fahrt ins Honde Valley ist ein Erlebnis. Die Landschaft verändert sich dramatisch. Kurz nachdem wir Harara verlassen durchqueren wir weite Buschlandschaft, schließlich windet sich die Straße ins Honde Valley bergab und es erwartet uns eine fantastische Szenerie. In der Ferne erblicken wir die mächtigen Mutarazi Falls, mit 762 m die höchsten Wasserfälle in Zimbabwe und die zweithöchsten von Afrika. Je weiter wir in  das Tal vordringen desto grüner wird es, bald sehen wir uns von üppigen Teeplantagen und dichten Regenwäldern umgeben, zusammen mit der umliegenden Bergwelt eine herrliche Kulisse bilden. In dieser Naturidylle erreichen wir schließlich die Aberfoley Lodge, die für die kommenden zwei Nächte unser Zu Hause sein wird. Fahrtzeit ca. 5 Stunden. Am Nachmittag unternehmen wir eine Wanderung durch Teeplantagen und Wälder zu idyllischen natürlichen Pools, den Mermaids Pools.
100 m
100 m
6,0 km
ca. 2,0 h

Unterkunft: Aberfoyle Lodge
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Teeplantagen und Regenwald
Der frühe Morgen bietet die besten Bedingungen für Fotografen wenn sich die Morgennebel lichten und die aufgehende Sonne die unzählige Grünschattierungen der uns umgebenden Naturidylle in ein fantastisches Licht taucht. Nach einem reichhaltigen Frühstück wandern wir direkt von der Lodge weg entlang eines rauschenden Wildbaches durch üppigen Regenwald zu einem Gewürzgarten, von dort geht es teils durch dichten Wald, teils durch landwirtschaftlich genutztes Gebiet zurück zur Lodge. Am Nachmittag besuchen wir eine Teeplantage und erfahren bei einer Führung durch die Teefabrik alles Wissenswerte über den Anbau und die Verarbeitung des "grünen Goldes" in dieser Region.
200 m
200 m
8,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Aberfoyle Lodge
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Fahrt nach Juliasdale
Heute haben wir eine relativ kurze Fahrtetappe vor uns, wir verlassen das Honde Valley und fahren nach Juliasdale (ca. 2 Stunden), wo wir uns in einer schönen Bungalowanlage in beeindruckender Bergwelt einquartieren. Am Nachmittag unternehmen wir eine gemütliche Wanderung in der Umgebung, wer möchte kann auch einen optionalen Reitausflug unternehmen.
100 m
100 m
6,0 km
ca. 2,0 h

Unterkunft: Inn on Rupurara
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Am Gipfel des Mt. Nyanga
Unser heutiges Ziel ist der Gipfel des höchsten Berges von Simbabwe, der 2592 m hohe Mt. Nyangani. Die Anfahrt gestaltet sich ab dem Eingang zum Nationalpark etwas ruppig, ca. 1 Stunde fahren wir über eine holprige Schotterpiste. Doch die etwas strapaziöse Fahrt lohn sich, finden wir uns doch bald in einer fantastischen Berg- und hügellandschaft. Mit einem lokalen Führer beginnen wir den Aufstieg über einen steinigen Pfad, mit etwas Glück können wir verschiedene Antilopenarten und Greifvögel beobachten. Am Gipfel angekommen offenbart sich uns ein grandioser Rundblick auf endlos scheinende sanft abfallende Berghänge, weite Täler und Plateaus, die am Horizont mit dem Himmel zu verschmelzen scheinen. Nach dem Abstieg und er Rückfahrt zum Parkausgang fahren wir weiter Richtung Eastern Highlands nach Odzi. Her können wir für 2 Nächte Gastfreundschaft und vorzügliche Küche in einer angenehmen Lodge unter deutscher Leitung genießen. Fahrtzeit ca. gesamt heute ca. 4 Stunden.
450 m
450 m
7,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Musangano Lodge
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Zauberhafte Eastern Highlands
Nach einer kurzen Anfahrt wandern wir durch verlassene Plantagen und steigen über einen schmalen Pfad auf den Mt. Chakanga. An einer Überhängenden Felswand machen wir Rast und können jahrtausende alte Felszeichnungen bestaunen. Am Gipfel angekommen genießen wir den herrlichen Rundblick über die zauberhafte Bergwelt der Easter Highlands und sind überwältigt von der unglaublichen Weite, die uns hier umgibt. Am Nachmittag besuchen wir ein kleines Dorf und die dortige Schule und erhalten so interessante Einblicke in den Alltag der Einheimischen. 
400 m
400 m
8,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Musangano Lodge
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 8: Die Ruinen von Great Zimbabwe
Wir fahren weiter in Richtung Südwesten und erreichen nach ca. 4 Stunden Masvingo. Am Nachmittag steht der Besuch des Wahrzeichens von Simbabwe auf dem Programm: die beeindruckenden Ruinen von Great Zimbabwe. Die Geschichte dieser geheimnisvollen Ruinenstadt, die Namensgeberin für das heutige Simbabwe war, konnte bis heute nicht vollständig geklärt werden. Die mächtige Anlage strahlt eine eigenartige mystische Stimmung aus und regt die Fantasie an, wie sich vom 11. bis zum 15. Jahrhundert das Leben hier unter dem einstigen König wohl abgespielt haben mag.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 9: Fahrt in den Matopos Nationalpark
Wir fahren weiter in Richtung Westen durch ständig wechselnde Landschaften und erreichen schließlich den von eigentümlichen Felsformationen geprägten Matopos Nationalpark (Fahrtzeit ca. 4 Stunden). Am Nachmittag besuchen wir das Grab von Cecil Rhodes, das sich im Matopos Nationalpark auf einem Hügel befindet. Dort angekommen können wir erahnen, warum sich der Gründer des damaligen Rhodesiens gerade diesen Platz als letzt Ruhestätte ausgesucht hat und sich keinen schöneren Ort dafür vorstellen konnte. Der Rundumblick auf die ungewöhnliche Naturlandschaft ist wahrlich beeindruckend.

Unterkunft: Big Cave Lodge
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 10: Zu Fuß bei den Nashörnern
Früh am Morgen brechen wir wieder in den Matopos Nationalpark auf und wandern nach einer ca. 1-stündigen Anfahrt zur Mbabata Cave. Hier können wir besonders schöne Exemplare der hier im Park zu tausenden vorkommenden Felsmalereien bestaunen. Am Nachmittag erwarten uns unvergessliche Tierbegegnungen: zusammen mit einem lokalen Führer und einem bewaffneten Ranger machen wir uns zu Fuß auf die Pirsch nach Nashörnern, die wir mit großer Wahrscheinlichkeit auch mit Hilfe unserer Begleiter aufspüren können. Es ist faszinierend und ein wenig Respekt einflößend, wenn man diesen Giganten gegenübersteht und sie aus einer Entfernung von vielleicht 20 Metern beobachten kann. Aber keine Angst, Gefahr für die Teilnehmer besteht zu keiner Zeit, solange man sich an die Anweisungen des erfahrenen einheimischen Führers hält.  

Unterkunft: Big Cave Lodge
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 11: Fahrt zum Hwange Nationalpark
Wir verlassen die Region Matopos und fahren weiter Richtung Westen. Nach ca. 4 Stunden Fahrtzeit erreichen wir den Hwange Nationalpark in dessen Grenzregion wir eine gemütliche Lodge knapp außerhalb des Parks beziehen. Direkt unterhalb der Lodge liegt in einer Senke ein Wasserloch, an dem wir Zebras, Antilopen, Warzenschweine und andere Wildtiere beobachten können. Am späten Nachmittag brechen wir zu einer Wildbeobachtungsfahrt auf und auf der Ausschau nach Elefanten und Löwen, aber auch nach kleineren Wildtieren wie die hier zahlreich lebenden Antilopenarten. Mit zunehmender Dunkelheit bietet sich die Gelegenheit dämmerungs- und nachtaktive Tiere zu erspähen wie z.B. Hyänen und Schakale. Nach unserer Rückkehr zur Lodge erwartet uns ein herzhaftes Abendessen, anschließend können wir den Tag gemütlich am Lagerfeuer bei einem guten Glas Wein ausklingen lassen.

Unterkunft: Sable Sands Lodge
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 12: Fußpirsch im Hwange Nationalpark
Heute machen wir uns wieder auf Pirsch nach Wildtieren. Mit einem erfahrenen bewaffneten Ranger durchstreifen wir den Buch zu Fuß - ein ganz besonderes Erlebnis bei dem wir den Busch und seine Tiere aus einer ganz anderen Perspektive  als vom Landrover aus kennen lernen. Wir achten auf unsere Schritte, versuchen, kein Geräusch zu machen, wandern als Einheit und konzentrieren uns auf jede Bewegung und jedes Geräusch, das wir in der Umgebung wahrnehmen. Wir nähern uns Tieren mit nötigem Respektabstand und fühlen uns nach und nach auf faszinierende Weise mit dem Busch und seinen Bewohnern verbunden. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit, noch einmal optional an einer Pirschfahrt teilzunehmen oder sich in der Lodge zu entspannen und Tiere am Wasserloch zu beobachten.
8,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Sable Sands Lodge
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 13: Fahrt nach Victoria Falls
Eine letzte Fahrtetappe entlang des Hwange Nationalparks bringt uns in ca. 3 Stunden zum letzten großen Höhepunkt dieser Reise, zu den Victoria Fällen. Wir beziehen unser gemütliches, komfortables Gästehaus in Victoria Falls. Am Nachmittag unternehmen wir eine Wanderung, bei der wir die Fälle von einer ungewöhnlichen Perspektive aus kennen lernen. Wir steigen etwas flussabwärts von den Fällen ein die Schlucht ab, in die sich der Zambezi zwängt, stehts begleitet vom Donnergrollen der Fälle. In der sonst so Trockenen Region hat sich hier dank des immerfeuchten Klimas im Einflussberiech der Sprühnebel rund um die Fälle eine fast tropische Flora gebildet. 
200 m
200 m
6,0 km
ca. 2,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 14: Naturwunder Victoria Fälle
Am Morgen besteht die Möglichkeit zu einem optionalen Hubschrauberflug über die Fälle (ab ca. US$ 120). Anschließend erkunden wir die Victoria Fälle aus nächster Nähe. Ein Fußpfad bringt uns nahe an die Fälle heran und bald sind wir gefangen und fasziniert von unglaublichen Naturgewalten, vom Getöse mit dem die unglaublichen Wassermassen des Zambezi in die Tiefe stürzen und  Sprühnebel erzeugen, die dafür sorgen, dass man auch an sonnigen Tagen ordentlich nass wird. Der Nachmittag steht für optionale Aktivitäten rund um die Victoria Fälle zu Verfügung. Am Abend Abschiedsessen mit Abzeichenverleihung. Wir lassen die Reise Revue passieren, auf der wir in zwei Wochen ein Stück Afrika entdeckt haben, das uns so schnell nicht mehr loslassen wird. 

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 15: Abschied nehmen von Zimbabwe
Am Vormittag Transfer zum Flughafen und Rückflug via Johannesburg nach Europa.

Verpflegung: Frühstück
Tag 16: Ankunft in Europa
Am Morgen Ankunft in Frankfurt.

Schwierigkeitsgrad
Icon Schwierigkeitsgrad 2

Schwierigkeitsgrad 2: leicht
Geringe Anforderung an Kondition und körperliche Fitness charakterisiert diesen Schwierigkeitsgrad. Besonders geeignet sind Reisen dieser Kategorie für Einsteiger im Bereich Aktivurlaub.

Voraussetzung: Freude und Spaß an der Natur und an Bewegung

Empfohlene Vorbereitung: Einmal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken für rund eine Stunde bei Beginn, ausgedehnte Spaziergänge 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege: 
Auf- und Abstiege bis 400 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 4 Stunden

Die Unterkünfte


Bronte Hotel****

Harare
Simbabwe
Tag 2

Hotel Webseite
+263-4-707522
Aberfoyle Lodge***

Hauna
Simbabwe
Tag 3, 4

Hotel Webseite
+263-783-883150
Inn on Rupurara***

Juliasdale
Simbabwe
Tag 5

Hotel Webseite
+26-329-3021
Musangano Lodge***

Odzi
Simbabwe
Tag 6, 7

Hotel Webseite
+263-204-2267
Lodge of the Ancient City****

Masvingo
Simbabwe
Tag 8

Hotel Webseite
+263-39-265120
Big Cave Lodge***

Matopos
Simbabwe
Tag 9, 10

Hotel Webseite
+263-9-244990
Sable Sands Lodge***

Hwange
Simbabwe
Tag 11, 12

Hotel Webseite
+263-778-715588
Batonka Guest Lodge****

Victoria Falls
Simbabwe
Tag 13, 14

Hotel Webseite
+263-13-46923

Zusatzinformationen


Treffpunkt:
In Harare werden Sie erwartet. Ihr Reiseleiter holt Sie am Flughafen ab (achten Sie bitte auf ein ASI-Schild). 
Hinweise zum Reisegepäck:
Reisegepäck
Bis zu 23 kg Gepäck werden frei befördert. Die Mehrkosten für Übergepäck sind erheblich. Pro Person ist ein Handgepäckstück erlaubt (max. 5 kg). Bitte achten Sie darauf, dass im Handgepäck keine Messer, Scheren (auch keine Nagelscheren u.ä.) mitgenommen werden dürfen.
  
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise:
Reisepapiere 
Deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger benötigen einen Reisepass, der bei Reisebeginn noch mindestens 6 Monate gültig sein und zwei freie Seiten für Eintragungen aufweisen muss. Für Zimbabwe ist ein Visum erforderlich (bei der Einreise erhältlich, derzeit ca. US$ 30).

Staatsbürger anderer Nationen müssen in jedem Fall die für sie gültigen Einreisebedingungen bei der jeweiligen Botschaft/Konsulat erfragen, da gesonderte Bestimmungen gelten.

Impfung
Keine Impfungen vorgeschrieben, eine Malariaprophylaxe wird empfohlen.

Klima
Die beste Reisezeit für Wanderreisen in Zimbabwe liegt zwischen April und September. Während dieser Monate gibt es kaum Niederschläge, die Temperaturen bewegen sich tagsüber je nach Höhenlage meist zwischen 20 und 25° C, nur selten darüber. Nachts kühlt es angenehm ab, sodass man gut schlafen kann, im von Anfang Juni bis Ende August kann es in höheren Regionen nachts bis auf ca. 5 Grad C abkühlen.

Geld
Die offizielle Landeswährung in Zimbabwe ist der US$. Wir empfehlen Ihnen, genügend US$ in bar auf die Reise mitzunehmen, da es vor Ort bei der Geldbehebung oft zu Engpässen kommen kann.

Das Visum für Simbabwe muss in US$ bezahlt werden. Bitte beachten Sie, dass nur neuere Dollarscheine akzeptiert werden, die ab 2006 gedruckt wurden. 

In einigen Hotels und Lodges kann mit Kreditkarte bezahlt werden, wobei es immer wieder Leitungsprobleme gibt.
Nebenkosten & Trinkgelder:
Für Getränke und Trinkgelder müssen Sie mit Kosten in Höhe von ca. US$ 300 rechnen.
Charakter der Reise:
Simbabwe ist ein ganz besonderes Reiseland und bietet eine gute Infrastruktur an Hotels und Lodges, fantastische Landschaften und wilde,ursprüngliche Nationalparks mit faszinierenden Tierbeobachtungsmöglichkeiten. Das Land bezaubert seine Besucher mit einer Ursprünglichkeit, die man in manch anderen, mehr europäisch geprägten Ländern des südlichen Afrika manchmal nicht mehr in dieser Form findet. Simbabwe zählt zu den sichersten Ländern Afrikas, Gewaltverbrechen gegenüber Touristen sind dort gänzlich unbekannt. Die Menschen sind sehr herzlich, gastfreundlich und freuen sich über Besucher aus Europa, die in diesem Land nicht sehr zahlreich sind. Nach Jahren der Krise hat sich die Wirtschaftslage wieder deutlich verbessert, die Versorgungslage ist gut, die Regale der Supermärkte in den Städten sind gut gefüllt. Eine Reise durch Simbabwe ist eine sehr angenehme Reise durch ein Stück herrliches, ursprüngliches Afrika. 

Länderinformationen Ausrüstungsliste

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen:

  • Linienflug (Economy) mit South African Airways von Frankfurt über Johannesburg nach Harare, zurück von Victoria Falls
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 13 Nächte in komfortablen Hotels und Lodges, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Verpflegung lt. Reiseverlauf
  • Fahrten in landesüblichen Kleinbussen
  • Eintritte und Nationalparkgebühren
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch lokalen, Deutsch sprechenden Wanderführer
  • ASI Abzeichen und Tourenbuch


Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Alle Termine & Preise:

02.06. - 17.06.2017

Doppelzimmer
4.490 €
Nicht verfügbar
Einzelzimmer
4.990 €
Nicht verfügbar
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
21.07. - 05.08.2017

Doppelzimmer
4.590 €
Nicht verfügbar
Einzelzimmer
5.120 €
Nicht verfügbar
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt (Termin 2.6.2016 ab / bis München)

Gerne vermitteln wir Ihnen Anschlussflüge nach Frankfurt bei Verfügbarkeit:
  • Ab Deutschland € 200,-
  • Ab Österreich und Schweiz € 250,-

Für mehr Komfort auf Ihrem Flug nach Harare können Sie die Business Class gegen ca. € 2.300,- Aufpreis buchen.

Innerdeutsche Bahnanreise zum Abflughafen für € 55,- p.P. zubuchbar, bitte bei Buchung angeben.

Eindrücke von der Reise


P1100682.JPG
P1100845.JPG
P1100782.JPG
P1100762.JPG
P1100829.JPG
P1100806.JPG
P1100777.JPG
P1100687.JPG
P1100723.JPG
PICT0489.JPG
P1100757.JPG
PICT0490.JPG
P1100750.JPG
P1100770.JPG
P1100682.JPG
P1100845.JPG
P1100782.JPG
P1100762.JPG
P1100829.JPG
P1100806.JPG
P1100777.JPG
P1100687.JPG
P1100723.JPG
PICT0489.JPG
P1100757.JPG
PICT0490.JPG
P1100750.JPG
P1100770.JPG

Impressionen aus Simbabwe


Blogbeiträge zu dieser Reise

Victoria Fälle: Andi bei den majestätischen Wasserfällen in Afrika

Mit einer enormen Wucht peitschte die tosende Gischt an unsere Klamotten, innerhalb weniger Sekunden trieften wir vor Nässe. Im Vorfeld hatten uns bereits andere Touristen davor „gewarnt“, dass wir...
> weiterlesen
Tipps für die richtige Gipfeljause

Am Gipfel schmeckt die Jause doch bekanntlich am Besten. Wer kennt das nicht? Aber nicht nur, dass es am Gipfel besonders gut schmeckt, mit der richtigen Jause kann auch die...
> weiterlesen
Community Trek in Nepal: Linda berichtet

  Nepal: nach wie vor ein Traumziel für viele bergbegeisterte Trekker und Naturliebhaber. Das kleine Land zwischen Tibet und Indien hat nicht nur viel Natur zu bieten. Die...
> weiterlesen

Beratung


Experten bei ASI kontaktieren
Ich helfe Ihnen gerne weiter:
Frau Ulrike Dellnitz


+43 512 546 000 22

Frage(n) stellen Rückruf vereinbaren

Reisebüro finden

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z. B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Waschutensilien und pers. Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Badesachen
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Bequeme Schuhe/Sandalen
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.

Jack Wolfskin
* Ab einem unrabattierten Einkaufswert von 100 € erhältst du einen Preisvorteil von 30 € (reduzierte Ware
ausgenommen) nur im JACK WOLFSKIN Online-Shop in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in allen
teilnehmenden JACK WOLFSKIN Stores. Die Aktion läuft vom 01.11.2016 bis 30.09.2017. Pro Einkauf und Kunde
ist nur ein Gutschein gültig; dieser ist nicht mit anderen Gutscheinen oder Aktionen kombinierbar.
Dieser Gutschein richtet sich an private Endverbraucher, eine Nutzung zu gewerblichen Zwecken (eingeschlossen
der Veröffentlichung des Gutscheins) ist nicht gestattet.
###RATING_JSONLD###
Newsletteranmeldung
Neueste Reiseberichte, Angebote und Reiseinspirationen: ASI Newsletter bestellen & 5 x € 200,- Reisegutschein gewinnen!
Mehr ...