ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
Rumänien - mystisches Transsilvanien

Rumänien - mystisches Transsilvanien

Geführte Rundreise mit Wandern, Rumänien

ROSBZ001
Abgelegene Karpatentäler und mittelalterliche Städte
Geführte Rundreise mit Wandern

Transsilvanien ist nicht nur in aller Munde aufgrund des gefürchteten Fürsten Drakula, sondern hat dazu eine einzigartige Berg-, Pflanzen- und Tierwelt „Jenseits des Waldes“ zu bieten. Deutsche Kolonisten bevölkerten einst die Region und errichteten dort Kirchenburgen und ganze Städte. Transsilvanien, wörtlich übersetzt „jenseits des Waldes“, wird von den dicht bewaldeten Karpaten wie eine riesige, von der Natur geschaffene Burg umschlossen. Unsere Route führt uns hier in die Barockstadt Hermannstadt und weiter über sanfte Hügellandschaften zum Drakulaschloss Bran, wo Sie auch die Chance haben Bären in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. 

Highlights & Fakten
  • Barockstadt Hermannstadt (Sibiu)
  • Möglichkeit zur Bärenbeobachtung
  • Wanderung zum Drakulaschloss Bran
  • Einkehr bei rumänischen Bauern

Profil
  • Mit 2 Hotelstandorten
  • Mit 5 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3
  • Gipfelbesteigung des kleinen Königsstein weglos und anspruchsvoll. Wer nicht ganz hinauf will, bleibt einfach unterhalb des Gipfels auf einer hübschen Alm.
  • Gute Wanderwege, Bergpfade und Forstwege

Dauer
8 Tage

Teilnehmer
Min. 8/max. 15

Bereiste Länder
Rumänien

Reisecode
ROSBZ001

Schwierigkeitsgrad


Weiterempfehlungsrate
4.5
90%
Basierend auf 82 Fragebögen.
8 Tage
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Willkommen in Hermannstadt
Ankunft am Flughafen von Sibiu und Begrüßung durch Ihren ASI-Wanderführer. Sibiu war 2007 Kulturhauptstadt Europas – zu Recht, wie Sie unschwer feststellen werden. Abendessen in einem zünftigen Lokal in der Stadt.

Unterkunft: Pensiunea Palazzo
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Hermannstadt und Umgebung
Heute geht es mit dem Bus in das Dorf Rasinari, wo unsere Wanderung beginnt. Wir passieren das Romadorf Prislop. Die Wanderung führt durch offenes Weideland und Laubwälder über die Rosenwiese in das Sachsendorf Michelsberg / Cisnadioara. Gegen Abend fahren wir nach Hermannstadt zurück und essen in einem traditionellen Restaurant zu Abend.
150 m
150 m
10,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Pensiunea Palazzo
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 3: Eine Fahrt durch Siebenbürgen
Wir verlassen Hermannstadt, um nach Magura, einem typisch rumänischen Gebirgsdorf mitten im Nationalpark Königstein (Piatra Craiului), zu gelangen, wo wir für die nächsten Tage unser Quartier aufschlagen. Wir fahren gen Südosten durch das siebenbürgische Hügelland. Unterwegs halten wir an, jeweils dort, wo es etwas Interessantes zu sehen gibt. Am Nachmittag kommen wir in Magura an. Hier werden wir für die nächsten Tage unser Quartier in der Villa Hermani von Hermann und Katharina Kurmes beziehen.

Unterkunft: Villa Hermani
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 4: Wanderung zu Drakulas Schloss
Jahrhundertelang sicherte in Bran die Törzburg für die Kronstädter die Passstraße in die Walachei gegen eindringende Feinde. Zudem diente sie als Zoll- und Mautstation für die Händler, die von Kronstadt aus bis weit in die Türkei reisten. Von Magura aus wandern wir über die Hügel und durch den Wald nach Bran. Heutzutage ist die Burg eher als Schloss des blutrünstigen Grafen Drakula bekannt. Was es mit dieser Legende auf sich hat, werden wir dort erfahren. Mit Minibussen geht es am Nachmittag zurück in die Pension. Lauffreudige können natürlich zu Fuß zurück nach Magura gehen.
350 m
350 m
10,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Villa Hermani
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 5: Mit dem Pferdewagen ins Burzental
Typisch rumänisch: Mit der "caruta", dem Pferdewagen, fahren wir in das Burzental. Dort wandern wir über Blumenwiesen bergan, bis wir die Einsiedelei Coltii Chiliilor erreichen. Hierher hat sich im Mittelalter die Bevölkerung von Zarnesti vor Angriffen zurückgezogen, eine in die Felsen gehauene Kapelle ist aus dieser Zeit erhalten geblieben. Wir kehren bei den Mönchen ein und genießen ihren Tee aus selbstgepflückten Wildkräutern. Im Tal erwarten uns die Pferdewagen und fahren uns zurück Richtung Magura. Am Abend ist es möglich, mit einem Ranger wilde Bären von einem sicheren Hochsitz aus im Wald zu beobachten (optional, gegen Aufpreis).
200 m
5,0 km
ca. 1,5 h

Unterkunft: Villa Hermani
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 6: Zu den Schäfern ins Gebirge
Durch die rumänischen Bergdörfer Magura und Peştera steigen wir auf zu einer Hochalm auf ca. 1.500 Metern Höhe. Die Schäfer ziehen mit ihren Herden im Mai in das Gebirge und bleiben dort bis zum Herbst. Wir können den Schäfern bei ihrer Arbeit zusehen, nur zweimal am Tag kehren die Tiere in ihr Gatter zurück, um gemolken zu werden. Die Milch wird an Ort und Stelle zu schmackhaftem Käse verarbeitet und gelegentlich mit Pferd oder Esel auf den Markt im Tal gebracht. In der Nacht schlafen die Schäfer direkt neben ihrer Herde, um zusammen mit ihren wild aussehenden Hunden die Tiere vor Wölfen oder Bären zu beschützen. Durch den Wald wandern wir zur Pension zurück nach Magura.
350 m
350 m
12,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Villa Hermani
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 7: In den Schluchten der Karpaten
Am Morgen wandern wir ins Tal und steigen durch die Zarneschter Schlucht, die das Wasser vor ca. 3 Millionen Jahren in den Fels gegraben hat, auf eine der Sommeralmen. Unterwegs machen wir an einer bewirtschafteten Hütte Rast. Wenn es das Wetter und die körperliche Fitness erlauben, steigen wir von der Hütte auf den kleinen Königstein (1.816 m). Wer nicht dort hinaufsteigen will, kann bei der Hütte verweilen und auf anderem Weg zum Treffpunkt gelangen.
700 m
700 m
18,0 km
ca. 7,0 h

Unterkunft: Villa Hermani
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 8: Abschied nehmen von Rumänien
Transfer zum Flughafen und Rückflug in die Heimat

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Willkommen in Hermannstadt
Ankunft am Flughafen von Sibiu und Begrüßung durch Ihren ASI-Wanderführer. Sibiu war 2007 Kulturhauptstadt Europas – zu Recht, wie Sie unschwer feststellen werden. Abendessen in einem zünftigen Lokal in der Stadt.

Unterkunft: Pensiunea Palazzo
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Hermannstadt und Umgebung
Heute geht es mit dem Bus in das Dorf Rasinari, wo unsere Wanderung beginnt. Wir passieren das Romadorf Prislop. Die Wanderung führt durch offenes Weideland und Laubwälder über die Rosenwiese in das Sachsendorf Michelsberg / Cisnadioara. Gegen Abend fahren wir nach Hermannstadt zurück und essen in einem traditionellen Restaurant zu Abend.
150 m
150 m
10,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Pensiunea Palazzo
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 3: Eine Fahrt durch Siebenbürgen
Wir verlassen Hermannstadt, um nach Magura, einem typisch rumänischen Gebirgsdorf mitten im Nationalpark Königstein (Piatra Craiului), zu gelangen, wo wir für die nächsten Tage unser Quartier aufschlagen. Wir fahren gen Südosten durch das siebenbürgische Hügelland. Unterwegs halten wir an, jeweils dort, wo es etwas Interessantes zu sehen gibt. Am Nachmittag kommen wir in Magura an. Hier werden wir für die nächsten Tage unser Quartier in der Villa Hermani von Hermann und Katharina Kurmes beziehen.

Unterkunft: Villa Hermani
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 4: Wanderung zu Drakulas Schloss
Jahrhundertelang sicherte in Bran die Törzburg für die Kronstädter die Passstraße in die Walachei gegen eindringende Feinde. Zudem diente sie als Zoll- und Mautstation für die Händler, die von Kronstadt aus bis weit in die Türkei reisten. Von Magura aus wandern wir über die Hügel und durch den Wald nach Bran. Heutzutage ist die Burg eher als Schloss des blutrünstigen Grafen Drakula bekannt. Was es mit dieser Legende auf sich hat, werden wir dort erfahren. Mit Minibussen geht es am Nachmittag zurück in die Pension. Lauffreudige können natürlich zu Fuß zurück nach Magura gehen.
350 m
350 m
10,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Villa Hermani
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 5: Mit dem Pferdewagen ins Burzental
Typisch rumänisch: Mit der "caruta", dem Pferdewagen, fahren wir in das Burzental. Dort wandern wir über Blumenwiesen bergan, bis wir die Einsiedelei Coltii Chiliilor erreichen. Hierher hat sich im Mittelalter die Bevölkerung von Zarnesti vor Angriffen zurückgezogen, eine in die Felsen gehauene Kapelle ist aus dieser Zeit erhalten geblieben. Wir kehren bei den Mönchen ein und genießen ihren Tee aus selbstgepflückten Wildkräutern. Im Tal erwarten uns die Pferdewagen und fahren uns zurück Richtung Magura. Am Abend ist es möglich, mit einem Ranger wilde Bären von einem sicheren Hochsitz aus im Wald zu beobachten (optional, gegen Aufpreis).
200 m
5,0 km
ca. 1,5 h

Unterkunft: Villa Hermani
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 6: Zu den Schäfern ins Gebirge
Durch die rumänischen Bergdörfer Magura und Peştera steigen wir auf zu einer Hochalm auf ca. 1.500 Metern Höhe. Die Schäfer ziehen mit ihren Herden im Mai in das Gebirge und bleiben dort bis zum Herbst. Wir können den Schäfern bei ihrer Arbeit zusehen, nur zweimal am Tag kehren die Tiere in ihr Gatter zurück, um gemolken zu werden. Die Milch wird an Ort und Stelle zu schmackhaftem Käse verarbeitet und gelegentlich mit Pferd oder Esel auf den Markt im Tal gebracht. In der Nacht schlafen die Schäfer direkt neben ihrer Herde, um zusammen mit ihren wild aussehenden Hunden die Tiere vor Wölfen oder Bären zu beschützen. Durch den Wald wandern wir zur Pension zurück nach Magura.
350 m
350 m
12,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Villa Hermani
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 7: In den Schluchten der Karpaten
Am Morgen wandern wir ins Tal und steigen durch die Zarneschter Schlucht, die das Wasser vor ca. 3 Millionen Jahren in den Fels gegraben hat, auf eine der Sommeralmen. Unterwegs machen wir an einer bewirtschafteten Hütte Rast. Wenn es das Wetter und die körperliche Fitness erlauben, steigen wir von der Hütte auf den kleinen Königstein (1.816 m). Wer nicht dort hinaufsteigen will, kann bei der Hütte verweilen und auf anderem Weg zum Treffpunkt gelangen.
700 m
700 m
18,0 km
ca. 7,0 h

Unterkunft: Villa Hermani
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 8: Abschied nehmen von Rumänien
Transfer zum Flughafen und Rückflug in die Heimat

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad
Icon Schwierigkeitsgrad 3

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Pensiunea Palazzo***

Str. Moldoveanu 19
550276 Sibiu
Rumänien
Tag 1, 2

Hotel Webseite
Villa Hermani***

507133 Magura
Rumänien
Tag 3, 4, 5, 6, 7

+40-745-512096

Zusatzinformationen


Treffpunkt:
Anreise über München bis nach Hermannstadt (Sibiu). Dort werden Sie von Ihrem Wanderführer abgeholt, bitte achten Sie auf ein ASI-Schild
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise:
Gültiger Reisepass oder Personalausweis. Alle Ausweisdokumente müssen zum Zeitpunkt der Ein- bzw. Ausreise gültig sein.
Nebenkosten & Trinkgelder:
Sie müssen ca. mit Nebenkosten in Höhe von EUR 100 pro Person rechnen. Idealerweise heben Sie das benötigte Geld per Kredit- oder EC-Karte an den immer häufiger vorhandenen Geldautomaten (z.B. Bran, Schässburg, Sibiu) ab.
Charakter der Reise:
Eine komfortable Wanderreise mit 2 Standorten. Wir wohnen in komfortablen Unterkünften (immer mit privatem Bad) und entdecken von diesen ausgehend die Kultur, Natur und natürlich auch die Küche des Landes. Das Gepäck bleibt in den Unterkünften, die Ausflüge und Wanderungen finden ausschließlich mit leichtem Tagesrucksack statt.

Länderinformationen Ausrüstungsliste

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen:

  • Flug mit Lufthansa von München nach Sibiu
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 5 Nächte in der Villa Hermani*** in Magura, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 2 Nächte in einem 3-Sterne-Hotel in Hermannstadt (Sibiu), Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Verpflegung lt. Programm
  • Transfers in landesüblichen Bussen lt. Programm
  • Eintritte lt. Programm
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch lokalen, Deutsch sprechenden Wanderführer
  • ASI Abzeichen und Tourenbuch

Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • Trinkgelder, Getränke und nicht im Programm erwähnte Eintritte
  • Bärenhochstand (40€ / Person)


Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Alle Termine & Preise:

08.10. - 15.10.2016

Termin ist gesichert
Doppelzimmer
1.075 €
Einzelzimmer
1.175 €
Diese Reise wird begleitet von: Thomas Oyntzen
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
thomas-oyntzen.jpg

Thomas Oyntzen

bei ASI seit 2014

Thomas ist ein echter Siebenbürger Sachse, er ist 1978 in Weidenbach bei Kronstadt geboren und dort aufgewachsen. Als Jugendlicher wanderte er 1990 mit seiner Familie nach Deutschland aus und kehrte 2004 wieder nach Siebenbürgen zurück. Er arbeitete als Berufsoffizier in der Bundeswehr und ist ausgebildeter Landschaftsgärtner. Seine Hobbies sind neben Sport und Malen die Geschichte der Siebenbürger Sachsen und vor allem Gäste in die unberührte Natur der Karpaten zu führen. Thomas arbeitet bereits seit einigen Jahren als Wanderführer für englische und deutsche Gruppen sowohl im Sommer als auch im Winter und hat grade seine Prüfung zum Fremdenführer für ganz Rumänien abgelegt.
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Preise gelten ab/bis Flughafen München 

Gerne vermitteln wir Ihnen Anschlussflüge nach München ab weiteren Abflughäfen. Preise und Abflughäfen auf Anfrage. 

Innerdeutsche Bahnanreise zum Abflughafen für € 55,- p.P. zubuchbar. Bitte bei Buchung angeben.

Eindrücke von der Reise


ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0001.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0010.jpg
hermann_023.jpg
hermann_040.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0004.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0002.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0008.jpg
hermann_131.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0013.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0005.jpg
hermann_073.jpg
hermann_136.jpg
hermann_122.jpg
hermann_019.jpg
hermann_012.jpg
hermann_039.jpg
hermann_173.jpg
hermann_133.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0007.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0006.jpg
shutterstock_38334367.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0003.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0009.jpg
hermann_067.jpg
hermann_161.jpg
hermann_042.jpg
hermann_124.jpg
hermann_162.jpg
hermann_114.jpg
shutterstock_58075111.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0011.jpg
hermann_157.jpg
shutterstock_56523337.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0012.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0014.jpg
hermann_163.jpg
hermann_178.jpg
hermann_113.jpg
hermann_071.jpg
hermann_011.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0001.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0010.jpg
hermann_023.jpg
hermann_040.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0004.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0002.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0008.jpg
hermann_131.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0013.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0005.jpg
hermann_073.jpg
hermann_136.jpg
hermann_122.jpg
hermann_019.jpg
hermann_012.jpg
hermann_039.jpg
hermann_173.jpg
hermann_133.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0007.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0006.jpg
shutterstock_38334367.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0003.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0009.jpg
hermann_067.jpg
hermann_161.jpg
hermann_042.jpg
hermann_124.jpg
hermann_162.jpg
hermann_114.jpg
shutterstock_58075111.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0011.jpg
hermann_157.jpg
shutterstock_56523337.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0012.jpg
ROSBZ001-Rumaenien-Mystisches-Transsylvanien-0014.jpg
hermann_163.jpg
hermann_178.jpg
hermann_113.jpg
hermann_071.jpg
hermann_011.jpg

Blogbeiträge zu dieser Reise

Knieschmerzen beim Wandern? Tipps & Tricks

Knieschmerzen - ein leidiges Thema unter vielen Bersteigern. Der Aufstieg bereitet meist keine Probleme, jedoch kann der Abstieg richtig unangenehm werden, wenn die Knie schmerzen. Nach dem Aufstieg genießt man erst...
> weiterlesen
Tipps für sicheres Bergwandern: Trittsicherheit & Schwindelfreiheit

Ein erfolgreicher Wandertag beginnt mit der Auswahl der richtigen Tour angepasst auf das eigene Können. Laut der Bergunfallstatistik des DAV ist seit Jahrzehnten die häufigste Unfallursache neben der...
> weiterlesen
Tag des Waldes: 10 besondere Wälder der Erde

Am 21. März ist internationaler Tag des Waldes. Egal ob Affenbrotbaum in Madagaskar oder Mammutbaum in Kalifornien – es gibt so viele unterschiedliche Baumarten wie Pflanzen auf der Erde. An...
> weiterlesen

Beratung


Experten bei ASI kontaktieren
Ich helfe Ihnen gerne weiter:
Frau Alexandra Hausner


+43 512 546 000 37

Frage(n) stellen Rückruf vereinbaren

Reisebüro finden

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • 1 Wasserflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Persönliche Medikamente
  • Funktioneller Regenschutz (Überhose, Jacke)

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Funktionsbekleidung (z.B. Fleece)
  • Funktionsjacke mit Kapuze, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Badesachen
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.
  • Taschenmesser
  • Fotoausrüstung, Filme, Fernglas
  • Bequeme Schuhe oder Sandalen
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Überhose, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv