ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
Inselparadies La Reunion

Inselparadies La Reunion

Geführte Trekkingreise, Reunion

 » Reunion » Inselparadies La Reunion
FRRUN002
Perle im Indischen Ozean
Geführte Trekkingreise

Im Inneren der Tropeninsel La Réunion verbirgt sich ein wahres alpines Abenteuer: atemberaubende Kraterwände, immergrüne Vegetation, spektakuläre Schluchten, sanfte Hochebenen und bizarre Gipfel prägen das Bild in den drei längst erloschenen Vulkankesseln Cirque de Mafate, Cirque de Salazie und Cirque de Cilaos. Ganz gegensätzlich präsentiert sich die beeindruckende "Mondlandschaft" um den immer noch aktiven Vulkan Piton de la Fournaise im Südosten der Insel. Der Sonnenaufgang auf dem Piton des Neiges, mit 3070 m der höchste Gipfel von La Réunion, ist der unvergessliche Höhepunkt dieser Wanderreise.

Highlights & Fakten
  • Immergrüner Regenwald
  • Bizarre Vulkanlandschaften
  • Baden im Indischen Ozean
  • Sonnenaufgang am Piton des Neiges

Profil
  • Mit 3* Hotels, Trekking von Hütte zu Hütte
  • Meist schmale Pfade, im Regenwald teilweise rutschig, Trittsicherheit erforderlich
  • Mit 8 ausgwählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 4


Dauer
14 Tage

Teilnehmer
Min. 7/max. 15

Bereiste Länder
Reunion

Reisecode
FRRUN002

Schwierigkeitsgrad


Weiterempfehlungsrate
4.9
98%
Basierend auf 51 Fragebögen.
14 Tage
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Ihr Flug nach La Réunion
Linienflug mit Air Austral von Paris nach St. Denis auf La Réunion.

Unterkunft: Nachtflug
Tag 2: Ankunft auf der Ile Intense
Morgens Ankunft auf La Réunion und Transfer nach St. Denis ins Hotel, wo wir uns erst mal von der langen Anreise erholen können.

Unterkunft: Le Juliette Dodu
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Beginn der Trans-Réunion-Wanderung
Fahrt nach Sans Souci (572 m) - unserem Einstieg in den Cirque de Mafate. In einer Höhe von 700 bis 900 m durchqueren wir den Rempart des Oranges. Grandiose Ausblicke auf den Vulkankessel und die Berggipfel. Wir wandern bis Ilet des Orangers, einer kleinen Siedlung, wo die erste Berghütte und ein typisch kreolisches Abendessen auf uns warten.
600 m
50 m
12,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Berghütte
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 4: Im Cirque de Mafate
Steil ins Rivière-des-Galets-Tal hinab, vielleicht mit einem kleinen Abstecher zum Sklavenjägerberg Bronchard, und dann nach einer spannenden Flussüberquerung auf der anderen Flussseite kurz aber steil wieder hinauf nach La Nouvelle, dem auf 1.400 m gelegenen Hauptort von Mafate. Übernachtung auf der Berghütte in La Nouvelle.
900 m
400 m
12,0 km
ca. 6,0 h

Unterkunft: Berghütte
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 5: Wanderung nach Marla
Von La Nouvelle geht es leicht bergab, nach einem kurzen Gegenanstieg überqueren wir die Plaine aux Sable, um anschließend steil in das Riviere des Galets abzusteigen. Im diesem idyllischen Flusstal gelangen wir zu den „Trois Roches“, einem wunderschönen Rastplatz am Ufer - des hier tief eingeschnittenen –„Rivière des Galets“. Dann geht es entlang des Flusstales durch schattige Wälder und im Angesicht mächtiger Kraterwände auf ein Hochplateau zur herrlich gelegenen Berghütte von Marla. Dort werden wir die kommende Nacht verbringen.
700 m
450 m
7,5 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Berghütte
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 6: In den Cirque de Cilaos
Die erste Etappe des heutigen Tages führt steil bergauf auf den „Pass Col de Taibit“. Dort können wir herrliche Ausblicke genießen: Hinter uns die herrliche Bergwelt von Mafate, vor uns der Kessel von Cilaos. Nach einem steilen Abstieg mit anschließender Busfahrt (Linienbus) erreichen wir schließlich den charmanten Ort Cilaos, wo wir wieder den Komfort eines gemütlichen 3 Sterne Hotels genießen können. Hier wartet auch schon unser Gepäck mit frischer Wäsche.
900 m
800 m
12,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Le Vieux Cep
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 7: Tag zur freien Verfügung
Der Tag steht zur freien Verfügung um die Annehmlichkeiten des Hotels zu genießen, kulturelle Erkundungen zu machen, sportliche Aktivitäten wie Canyoning oder Mountainbiken zu probieren, oder an einer optionalen Wanderung z.B. nach Palmiste Rouge oder nach La Chapelle teilzunehmen.

Unterkunft: Le Vieux Cep
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 8: Aufstieg auf die Caverne Dufour
Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Am frühen Nachmittag steigen wir nach einer kurzen Fahrt mit dem Linienbus stetig bergauf zur Caverne Dufour, eine Hütte, die weit ober der Waldgrenze unterhalb des Gipfels des Piton des Neiges auf 2478 liegt. Während des Aufstiegs können wir immer wieder herrliche Blicke auf den unter uns liegenden Cirque de Cilaos genießen.
1200 m
5,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Berghütte
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 9: Sonnenaufgang am Piton des Neiges
Noch in der Dunkelheit beginnt der Aufstieg. Auf halber Höhe weichen die letzten Sträucher dem Geröll des seit mehr als 20.000 Jahren erloschenen Vulkans. Nach ca. 2 Stunden erleben wir den Sonnenaufgang auf dem 3.070 m hohen Piton des Neiges. Wir genießen den 360-Grad-Rundblick. Nach dem Frühstück langer Abstieg zur Belouve-Berghütte. Der Weg führt auf dem Grat zwischen dem Salazie-Cirque und Belouve-Plateau fast ständig bergab und führt teils durch dichten Regenwald. Es gibt immer wieder grandiose Ausblicke auf die umliegende Bergwelt und den Cirque de Salazie. Wem die Wanderung auf den Gipfel zu anstrengend ist, der wartet in der Hütte auf die Gipfelstürmer.
1000 m
2000 m
15,0 km
ca. 8,0 h

Unterkunft: Berghütte
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 10: Le Trou de Fer – das Loch zur Hölle
Durch tropischen, geisterhaft anmutenden Regenwald zu einer Schlucht, wo ein Wildbach mit lautem Getöse ca. 400 m in die Tiefe stürzt. Fahrt nach Plaine des Palmistes und Bourg-Murat. Auffahrt zum Piton de la Fournaise und Übernachtung.
200 m
200 m
8,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Berghütte
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 11: Auf dem Volcan de la Fournaise
Abstieg in die Caldera (2.150 m). Durchquerung des Kratergrundes. Aufstieg durch Lava zum Massiv des Piton de la Fournaise (2.635 m) mit bizarren Lavaformationen und dampfenden Kratern. Abstieg in die riesige Caldera des Piton-de-la-Fournaise-Massivs (2.150 m), Durchquerung des Kratergrundes, Aufstieg durch erkaltete Lava zum Aussichtspunkt (2.550 m) auf das Innere des Dolomieukraters mit bizarren Lavaformationen und dampfenden Fumarolen. Per Bus in den Badeort Hermitage-Les-Bains. Hier erhalten wir wieder unser Gepäck.
600 m
600 m
12,0 km
ca. 6,0 h

Unterkunft: Nautile
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 12: Am Strand von La Saline-Les-Bains
Heute können Sie sich am Strand oder Pool entspannen. Wenn Sie noch einmal die wunderbare Bergwelt lockt, können Sie den fast 3.000-Meter-Gipfel Grand Bernare (2.898 m) besteigen (fakultativ). Etwas gemütlicher ist der Ausflug zum Grand Marché (großer Markt) in St. Paul (fakultativ). Es besteht auch die Möglichkeit für Hubschrauber- oder Ultraleicht-Rundflüge, Tandem-Gleitschirmfliegen, Downhill-Mountainbiken, Bootsausflüge, Tauchen, Speläologie oder Museumsbesuche. Abends Abschiedsessen.
900 m
900 m
16,0 km
ca. 6,0 h

Unterkunft: Nautile
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 13: Abschied nehmen von La Réunion
Tag zur freien Verfügung. Am frühen Abend Fahrt zum Flughafen und Rückflug.

Unterkunft: Nachtflug
Verpflegung: Frühstück
Tag 14: Ankunft in Europa
Ankunft in Paris und Weiterflug zu Ihrem Heimatflughafen.

Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Ihr Flug nach La Réunion
Linienflug mit Air Austral von Paris nach St. Denis auf La Réunion.

Unterkunft: Nachtflug
Tag 2: Ankunft auf der Ile Intense
Morgens Ankunft auf La Réunion und Transfer nach St. Denis ins Hotel, wo wir uns erst mal von der langen Anreise erholen können.

Unterkunft: Le Juliette Dodu
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Beginn der Trans-Réunion-Wanderung
Fahrt nach Sans Souci (572 m) - unserem Einstieg in den Cirque de Mafate. In einer Höhe von 700 bis 900 m durchqueren wir den Rempart des Oranges. Grandiose Ausblicke auf den Vulkankessel und die Berggipfel. Wir wandern bis Ilet des Orangers, einer kleinen Siedlung, wo die erste Berghütte und ein typisch kreolisches Abendessen auf uns warten.
600 m
50 m
12,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Berghütte
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 4: Im Cirque de Mafate
Steil ins Rivière-des-Galets-Tal hinab, vielleicht mit einem kleinen Abstecher zum Sklavenjägerberg Bronchard, und dann nach einer spannenden Flussüberquerung auf der anderen Flussseite kurz aber steil wieder hinauf nach La Nouvelle, dem auf 1.400 m gelegenen Hauptort von Mafate. Übernachtung auf der Berghütte in La Nouvelle.
900 m
400 m
12,0 km
ca. 6,0 h

Unterkunft: Berghütte
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 5: Wanderung nach Marla
Von La Nouvelle geht es leicht bergab, nach einem kurzen Gegenanstieg überqueren wir die Plaine aux Sable, um anschließend steil in das Riviere des Galets abzusteigen. Im diesem idyllischen Flusstal gelangen wir zu den „Trois Roches“, einem wunderschönen Rastplatz am Ufer - des hier tief eingeschnittenen –„Rivière des Galets“. Dann geht es entlang des Flusstales durch schattige Wälder und im Angesicht mächtiger Kraterwände auf ein Hochplateau zur herrlich gelegenen Berghütte von Marla. Dort werden wir die kommende Nacht verbringen.
700 m
450 m
7,5 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Berghütte
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 6: In den Cirque de Cilaos
Die erste Etappe des heutigen Tages führt steil bergauf auf den „Pass Col de Taibit“. Dort können wir herrliche Ausblicke genießen: Hinter uns die herrliche Bergwelt von Mafate, vor uns der Kessel von Cilaos. Nach einem steilen Abstieg mit anschließender Busfahrt (Linienbus) erreichen wir schließlich den charmanten Ort Cilaos, wo wir wieder den Komfort eines gemütlichen 3 Sterne Hotels genießen können. Hier wartet auch schon unser Gepäck mit frischer Wäsche.
900 m
800 m
12,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Le Vieux Cep
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 7: Tag zur freien Verfügung
Der Tag steht zur freien Verfügung um die Annehmlichkeiten des Hotels zu genießen, kulturelle Erkundungen zu machen, sportliche Aktivitäten wie Canyoning oder Mountainbiken zu probieren, oder an einer optionalen Wanderung z.B. nach Palmiste Rouge oder nach La Chapelle teilzunehmen.

Unterkunft: Le Vieux Cep
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 8: Aufstieg auf die Caverne Dufour
Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Am frühen Nachmittag steigen wir nach einer kurzen Fahrt mit dem Linienbus stetig bergauf zur Caverne Dufour, eine Hütte, die weit ober der Waldgrenze unterhalb des Gipfels des Piton des Neiges auf 2478 liegt. Während des Aufstiegs können wir immer wieder herrliche Blicke auf den unter uns liegenden Cirque de Cilaos genießen.
1200 m
5,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Berghütte
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 9: Sonnenaufgang am Piton des Neiges
Noch in der Dunkelheit beginnt der Aufstieg. Auf halber Höhe weichen die letzten Sträucher dem Geröll des seit mehr als 20.000 Jahren erloschenen Vulkans. Nach ca. 2 Stunden erleben wir den Sonnenaufgang auf dem 3.070 m hohen Piton des Neiges. Wir genießen den 360-Grad-Rundblick. Nach dem Frühstück langer Abstieg zur Belouve-Berghütte. Der Weg führt auf dem Grat zwischen dem Salazie-Cirque und Belouve-Plateau fast ständig bergab und führt teils durch dichten Regenwald. Es gibt immer wieder grandiose Ausblicke auf die umliegende Bergwelt und den Cirque de Salazie. Wem die Wanderung auf den Gipfel zu anstrengend ist, der wartet in der Hütte auf die Gipfelstürmer.
1000 m
2000 m
15,0 km
ca. 8,0 h

Unterkunft: Berghütte
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 10: Le Trou de Fer – das Loch zur Hölle
Durch tropischen, geisterhaft anmutenden Regenwald zu einer Schlucht, wo ein Wildbach mit lautem Getöse ca. 400 m in die Tiefe stürzt. Fahrt nach Plaine des Palmistes und Bourg-Murat. Auffahrt zum Piton de la Fournaise und Übernachtung.
200 m
200 m
8,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Berghütte
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 11: Auf dem Volcan de la Fournaise
Abstieg in die Caldera (2.150 m). Durchquerung des Kratergrundes. Aufstieg durch Lava zum Massiv des Piton de la Fournaise (2.635 m) mit bizarren Lavaformationen und dampfenden Kratern. Abstieg in die riesige Caldera des Piton-de-la-Fournaise-Massivs (2.150 m), Durchquerung des Kratergrundes, Aufstieg durch erkaltete Lava zum Aussichtspunkt (2.550 m) auf das Innere des Dolomieukraters mit bizarren Lavaformationen und dampfenden Fumarolen. Per Bus in den Badeort Hermitage-Les-Bains. Hier erhalten wir wieder unser Gepäck.
600 m
600 m
12,0 km
ca. 6,0 h

Unterkunft: Nautile
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 12: Am Strand von La Saline-Les-Bains
Heute können Sie sich am Strand oder Pool entspannen. Wenn Sie noch einmal die wunderbare Bergwelt lockt, können Sie den fast 3.000-Meter-Gipfel Grand Bernare (2.898 m) besteigen (fakultativ). Etwas gemütlicher ist der Ausflug zum Grand Marché (großer Markt) in St. Paul (fakultativ). Es besteht auch die Möglichkeit für Hubschrauber- oder Ultraleicht-Rundflüge, Tandem-Gleitschirmfliegen, Downhill-Mountainbiken, Bootsausflüge, Tauchen, Speläologie oder Museumsbesuche. Abends Abschiedsessen.
900 m
900 m
16,0 km
ca. 6,0 h

Unterkunft: Nautile
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 13: Abschied nehmen von La Réunion
Tag zur freien Verfügung. Am frühen Abend Fahrt zum Flughafen und Rückflug.

Unterkunft: Nachtflug
Verpflegung: Frühstück
Tag 14: Ankunft in Europa
Ankunft in Paris und Weiterflug zu Ihrem Heimatflughafen.

Schwierigkeitsgrad
Icon Schwierigkeitsgrad 4

Schwierigkeitsgrad 4: anspruchsvoll
Für diese Reisen ist gute bis sehr gute Ausdauer notwendig. Die Touren verteilen sich teilweise über den ganzen Tag.

Voraussetzung: Vorkenntnisse im jeweiligen Aktivitätsbereich

Empfohlene Vorbereitung:
2-3 mal pro Woche aktiver Ausdauersport (Radfahren, Laufen, Aerobic etc.) mindestens 6 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 1000 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 8 Stunden

Die Unterkünfte


Allgemeines zur Unterkunft:
Die rustikalen Berghütten, die in Ausstattung und Komfort unterschiedlich sind, können mit unseren Alpenvereinshütten(Mehrbettzimmer/Gemeinschaftsduschen) verglichen werden.
Nachtflug

Tag 1, 13

Le Juliette Dodu***

St. Denis
Reunion
Berghütte--

Tag 3, 4, 5, 8, 9, 10

Le Vieux Cep***

2, rue des trois Mares
97413 Cilaos
Reunion
Tag 6, 7

Hotel Webseite
Nautile***

60 Rue Auguste Lacaussade
Les Saline Les Bains
Reunion
Tag 11, 12

Hotel Webseite
+262-262-338888

Zusatzinformationen


Treffpunkt:
In La Réunion werden Sie von unserem Vertreter am Flughafen abgeholt. Achten Sie bitte auf ein ASI-Schild.
Hinweise zum Reisegepäck:
Bis zu je 25 kg werden kostenlos befördert. Die Mehrkosten für Übergepäck sind erheblich. Pro Person ist ein Handgepäcksstück erlaubt (max. 5 kg). Bitte achten Sie darauf, dass im Handgepäck keine Messer, Scheren (auch keine Nagelscheren u.ä.) mitgenommen werden dürfen.

Gepäcktransport während der Reise:
Während dem Trekking von Hütte zu Hütte müssen Sie Ihr Gepäck für maximal 3 Übernachtungen inkl. Picknick für max. 3 Tage selbst tragen. Dazwischen wird Ihr "großes" Gepäck immer wieder zur Unterkunft gebracht, damit Sie sich wieder mit frischer Kleidung versorgen können.
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise:
Reisepapiere u.a.
Deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass. Staatsbürger anderer Nationen müssen in jedem Fall die für sie gültigen Einreisebedingungen bei der jeweiligen Botschaft/Konsulat erfragen, da gesonderte Bestimmungen gelten.


Impfung
Für die Reise ist keine Impfung erforderlich.


Klima
Mai bis Oktober, also im Winter, sind die niederschlagsärmsten Monate. Der Wind kann frisch sein, die durchschnittliche Tagestemperatur beträgt 26° C, nachts sinkt das Thermometer auf ca. 14° C ab. Im Gebirge kann es über 1.500 Meter auch zu Raureif und Frost kommen. Die Wetterbedingungen auf der Insel sind recht unterschiedlich, jeder Ort hat sein eigenes Mikroklima und damit eine eigene Vegetation, was die Insel reizvoll macht.


Währung
La Réunion gehört zu Frankreich, daher ist die Landeswährung der Euro. Gängige Kreditkarten wie VISA, American Express und Mastercard werden allgemein akzeptiert. Da es während der Tour kaum Möglichkeiten zur Geldbehebung gibt, empfehlen wir Ihnen, ausreichend Bargeld mitzunehmen.
Nebenkosten & Trinkgelder:
Nebenkosten während der Reise
Für Getränke, Trinkgelder und nicht inkludierte Mahlzeiten müssen Sie mit Kosten in der Höhe von ca. EUR 300 rechnen.
Charakter der Reise:
Verpflegung zu Mittag: Da es in den Bergen nur bedingt Einkaufsmöglichkeiten gibt, werden Lebensmittel für das Picknick vom Bergwanderführer gekauft und auf die Reiseteilnehmer aufgeteilt. Es müssen Lebensmittel für bis zu 3 Tage getragen werden, dementsprechend muss aus Gewichtsgründen der Umfang des Picknicks auf das Notwendige reduziert werden.

Länderinformationen Ausrüstungsliste

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen:

  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa oder Air France und Air Austral via Paris nach La Réunion und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 5 Nächte in 3-Sterne-Hotels, Zimmer mit Dusche u. WC
  • 6 Nächte auf Hütten, Mehrbettzimmer, Gemeinschaftsduschen/WC
  • 12x Frühstück, 8x Lunchpaket, 11x Abendessen
  • Transfers und Rundfahrten in landesüblichen Bussen
  • Gepäcktransport lt. Reiseverlauf
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch lokalen, Deutsch sprechenden Wanderführer
  • ASI Abzeichen und Tourenbuch


Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Vormerken: Gerne merken wir Ihren Reisewunsch vorab vor.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Alle Termine & Preise:

08.10.17 - 21.10.17

Termin ist gesichert
Doppelzimmer
2.990 €
Nicht verfügbar
Einzelzimmer
3.290 €
Nicht verfügbar
Diese Reise wird begleitet von: Christoph Kindler
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
Christoph Kindler.JPG

Christoph Kindler

bei ASI seit 2010

Christoph Kindler ist Diplomgeophysiker und gerade auf La Reunion verfügt er daher über detaillierte Informationen zu Vulkanismus und Geologie. Im Laufe der Zeit hat er sich jedoch auch profunde Kenntnisse über die lokale Flora und Fauna, kreolische Kultur und Geschichte angeeignet: es ist ein Blick "von Innen": Christoph ist ein Teil der Insel-Gesellschaft. Kein Wunder, dass die Insel für Christoph zur Wahlheimat geworden ist.
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
05.11.17 - 18.11.17

Termin ist gesichert
Doppelzimmer
2.990 €
Einzelzimmer
3.290 €
Diese Reise wird begleitet von: Christoph Kindler
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
Christoph Kindler.JPG

Christoph Kindler

bei ASI seit 2010

Christoph Kindler ist Diplomgeophysiker und gerade auf La Reunion verfügt er daher über detaillierte Informationen zu Vulkanismus und Geologie. Im Laufe der Zeit hat er sich jedoch auch profunde Kenntnisse über die lokale Flora und Fauna, kreolische Kultur und Geschichte angeeignet: es ist ein Blick "von Innen": Christoph ist ein Teil der Insel-Gesellschaft. Kein Wunder, dass die Insel für Christoph zur Wahlheimat geworden ist.
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt

Gerne vermitteln wir Ihnen Anschlussflüge (bei Verfügbarkeit) nach Paris:

  • ab Deutschland und Österreich kostenlos
  • Ab der Schweiz auf Anfrage

Innerdeutsche Bahnanreise zum Abflughafen für € 55,- p.P. zubuchbar. Bitte bei Buchung angeben.

Eindrücke von der Reise


FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0005.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0004.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0001.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0008.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0010.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0011.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0007.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0002.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0013.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0014.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0006.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0012.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0003.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0009.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0005.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0004.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0001.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0008.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0010.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0011.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0007.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0002.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0013.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0014.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0006.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0012.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0003.jpg
FRRUN002-Inselparadies-La-Reunion-0009.jpg

Impressionen aus Reunion


Kundenstimmen zu dieser Reise

bubble
Toll

Jörg P. 29.10.2015
bubble
Spektakuläre und vielfältige Landschaft.

Joachim R. 28.10.2015

Blogbeiträge zu dieser Reise

Wandern auf La Réunion: im Paradies für Aktivurlauber

Im Inneren der Tropeninsel La Réunion verbirgt sich ein wahres alpines Abenteuer: atemberaubende Kraterwände, immergrüne Vegetation, spektakuläre Schluchten, sanfte Hochebenen und bizarre Gipfel prägen das Bild in den drei längst...
> weiterlesen
Pick of the week: 360° Video auf La Réunion - Wandern auf der Vulkaninsel

Die Vulkaninsel La Réunion hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Naturliebhaber kommen im Landesinneren auf ihre Kosten, wenn sie durch die Wälder und über die Vulkankrater wandern. In aller...
> weiterlesen
15 Dinge, die du vor einer Wanderreise nach La Réunion wissen solltest

1. Geographie und Lage La Réunion ist ein verstecktes Fleckchen im Indischen Ozean und gehört wie auch Mauritius zur Gruppe der Maskarenen. Die Insel ist ein französisches Überseedépartement und somit...
> weiterlesen

Beratung


Experten bei ASI kontaktieren
Ich helfe Ihnen gerne weiter:
Frau Melanie Kindl


+43 512 546 000 25

Frage(n) stellen Rückruf vereinbaren

Reisebüro finden

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Reisetasche oder Koffer
  • Persönliche Medikamente und Mückenschutz
  • Stirn- oder Taschenlampe
  • Regen- und Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Wasserflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Rucksack mit ca. 50 Liter Volumen
  • Hüttenschlafsack

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.
  • Taschenmesser
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Bequeme Schuhe oder Sandalen
  • Badesachen
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Funktionswäsche
  • Überhose, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Regenjacke mit Kapuze, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Wasch- und Toilette-Utensilien (Seife, Handtuch, Toilettenpapier etc.)

Newsletteranmeldung
Neueste Reiseberichte, Angebote und Reiseinspirationen: ASI Newsletter bestellen & 5 x € 200,- Reisegutschein gewinnen!
Mehr ...