ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
La Réunion - Tanz auf dem Vulkan

La Réunion - Tanz auf dem Vulkan

Individuelle Trekkingreise, Reunion

 » Reunion » La Réunion - Tanz auf dem Vulkan
2FRRUN003T
Regenwald und Vulkanismus
Individuelle Trekkingreise

Entdecken Sie den landschaftlichen Kontrast auf La Réunion: immergrüne, saftige Vegetation, dichte Regenwälder und glasklare Flüsse in den drei erloschenen Kraterkesseln Cirques de Salazie, Mafate und Cilaos. Auf der anderen Seite die karge Mondlandschaft des Piton de la Fournaise, wo Sie in einer traumhaften Kulisse den aktiven Vulkanismus erleben können. 

Highlights & Fakten
  • Die Bergwelt der drei Cirques
  • Immergrüne Regenwälder
  • Aktiver Vulkanismus
  • Dampfende Fumarolen, bizarre Krater
  • Vom Vulkan an die Küste

Profil
  • Vom Hüttenstandort
  • Mit 5 Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3, optional zusätzliche Wanderung im Schwierigkeitsgrad 4
  • Schmale, gut ausgeschilderte Pfade, am Vulkan teilweise weglos, aber gut markiert, gute Kondition und Trittsicherheit erforderlich
  • Mit Gepäcktransport nach Cilaos und St. Gilles


Dauer
9 Tag(e)

Teilnehmer
ab 2 Person(en)

Bereiste Länder
Reunion

Reisecode
2FRRUN003T

Schwierigkeitsgrad


9 Tag(e)
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Fahrt nach Hell Bourg
Transfer von St. Denis in den Bergsteigerort Hell Bourg im Herzen des Cirque de Salazie. Der Cirque de Salazie ist der regenreichste der drei Kraterkessel im Inselinneren, dementsprechend grün und üppig ist die Vegetation. Sie übernachten in einem gemütlichen 3-Sterne-Hotel.

Unterkunft: Relais de Cimes
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Fahrt nach Le Belier
Von Hell Bourg fahren Sie nach Le Belier. Dies ist der Ausgangspunkt der ersten Wanderetappe in den Cirque de Mafate. Bald finden Sie sich in einer atemberaubenden, zerklüfteten Bergwelt wieder. Hier genießen Sie herrliche Blicke in den unter Ihnen liegenden Vulkankessel, auf die kleinen Siedlungen, steil aufragende Kraterwände und Gipfel. Nach dem Abstieg in das Herz des Cirque de Mafate geht es wieder etwas bergauf, bis Sie auf einer Anhöhe die Hütte von Grand Place erreichen.
500 m
1500 m
11,0 km
ca. 5,5 h

Unterkunft: Berghütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Von Grand Place nach Roche Plate
Sie durchqueren den wildesten und ursprünglichsten der drei Cirques, der nach wie vor nicht durch Straßen erschlossen ist. Vorbei an urigen Siedlungen steigen Sie in das Flusstal des Rivière des Galets ab. Dort folgen Sie dem malerischen Fluss und erreichen nach einem Steilaufschwung die wie auf einem Aussichtsbalkon gelegene Siedlung Roche Plate.
1250 m
950 m
12,0 km
ca. 6,0 h

Unterkunft: Berghütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Von Roche Plate nach Marla
In der Kühle des Morgens wandern Sie leicht bergauf und gelangen zu den Trois Roches, einem wunderschönen Rastplatz am Ufer des hier tief eingeschnittenen Rivière des Galets. Dann geht es entlang des Flusstales durch schattige Wälder und im Angesicht mächtiger Kraterwände auf ein Hochplateau zur herrlich gelegenen Berghütte von Marla. Dort werden Sie die kommende Nacht verbringen.
900 m
400 m
12,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Berghütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Über den Col de Taibit nach Cilaos
Von Marla aus führt Sie der Weg durch einen Wald bis zum Col de Taibit auf 2.081 m. Von hier aus haben Sie eine wunderschöne Aussicht auf den Cirque de Cilaos und zum ersten Mal auf die Stadt Cilaos. Es folgt ein langer aber gemächlicher Abstieg, der Fluss Bras Rouge weist Ihnen den Weg bis Sie den Beginn des bevorstehenden Aufstiegs nach Cilaos erreichen. Durch die abwechselnden Auf- und Abstiege durchwandern Sie verschiedene Vegetationsstufen, die Ihnen die Vielfalt der endemischen Pflanzenarten in seiner ganzen Pracht zeigen.
900 m
1300 m
14,0 km
ca. 6,0 h

Unterkunft: Le Vieux Cep
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Auffahrt zum Piton de la Fournaise
Von Cilaos fahren Sie über Bourg Murat auf die Plaine des Cafres. Von dort windet sich die Straße immer höher. Nach und nach wird die Vegetation immer karger, bis Sie die Plaine des Sables erreichen, wo Sie in eine unwirklich wirkende Landschaft eintreten – auf einem sandigen, vom Vulkan geprägten Hochplateau. Knapp unterhalb der riesigen Caldera des Piton de la Fournaise übernachten Sie in der Berghütte Gite du Volcan. Am Abend bietet sich ein kurzer Spaziergang zum Kraterrand an, besonders bei Vollmond ist die Stimmung fantastisch.

Unterkunft: Berghütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Wanderung auf dem Vulkan
Abstieg in die Caldera (2.150 m). Durchquerung des Kratergrundes. Aufstieg durch Lava zum Massiv des Volcan de la Fournaise (2.635 m) mit bizarren Lavaformationen und dampfenden Kratern.
600 m
600 m
12,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Berghütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 8: Vom Fournaise in den wilden Süden
Wanderung durch die Mondlandschaft und das wüstenhafte Sandmeer. Abstieg in das wunderschöne Tal des Rivière Langevin. Eindrucksvoll ist die sich verändernde Vegetation: Auf 1.500 m beginnt der Übergang von niederem Strauchwerk in immer dichteren Regenwald. Schließlich wandern wir vorbei an Ananas- und Bananenplantagen zu den Wasserfällen von Grand Galet. Per Bus an die Küste nach St. Gilles, hier erhalten Sie wieder Ihr Gepäck. Übernachtung im direkt am Strand gelegenen Hotel Nautile. Wem der Abstieg zu beschwerlich ist, kann auch mit dem Bus von der Hütte nach St. Gilles fahren.
200 m
1800 m
18,0 km
ca. 7,0 h

Unterkunft: Nautile
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 9: Abschied von St. Gilles
Transfer zum Flughafen (nicht inklusive) oder Anschlussbaustein.

Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Fahrt nach Hell Bourg
Transfer von St. Denis in den Bergsteigerort Hell Bourg im Herzen des Cirque de Salazie. Der Cirque de Salazie ist der regenreichste der drei Kraterkessel im Inselinneren, dementsprechend grün und üppig ist die Vegetation. Sie übernachten in einem gemütlichen 3-Sterne-Hotel.

Unterkunft: Relais de Cimes
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Fahrt nach Le Belier
Von Hell Bourg fahren Sie nach Le Belier. Dies ist der Ausgangspunkt der ersten Wanderetappe in den Cirque de Mafate. Bald finden Sie sich in einer atemberaubenden, zerklüfteten Bergwelt wieder. Hier genießen Sie herrliche Blicke in den unter Ihnen liegenden Vulkankessel, auf die kleinen Siedlungen, steil aufragende Kraterwände und Gipfel. Nach dem Abstieg in das Herz des Cirque de Mafate geht es wieder etwas bergauf, bis Sie auf einer Anhöhe die Hütte von Grand Place erreichen.
500 m
1500 m
11,0 km
ca. 5,5 h

Unterkunft: Berghütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Von Grand Place nach Roche Plate
Sie durchqueren den wildesten und ursprünglichsten der drei Cirques, der nach wie vor nicht durch Straßen erschlossen ist. Vorbei an urigen Siedlungen steigen Sie in das Flusstal des Rivière des Galets ab. Dort folgen Sie dem malerischen Fluss und erreichen nach einem Steilaufschwung die wie auf einem Aussichtsbalkon gelegene Siedlung Roche Plate.
1250 m
950 m
12,0 km
ca. 6,0 h

Unterkunft: Berghütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Von Roche Plate nach Marla
In der Kühle des Morgens wandern Sie leicht bergauf und gelangen zu den Trois Roches, einem wunderschönen Rastplatz am Ufer des hier tief eingeschnittenen Rivière des Galets. Dann geht es entlang des Flusstales durch schattige Wälder und im Angesicht mächtiger Kraterwände auf ein Hochplateau zur herrlich gelegenen Berghütte von Marla. Dort werden Sie die kommende Nacht verbringen.
900 m
400 m
12,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Berghütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Über den Col de Taibit nach Cilaos
Von Marla aus führt Sie der Weg durch einen Wald bis zum Col de Taibit auf 2.081 m. Von hier aus haben Sie eine wunderschöne Aussicht auf den Cirque de Cilaos und zum ersten Mal auf die Stadt Cilaos. Es folgt ein langer aber gemächlicher Abstieg, der Fluss Bras Rouge weist Ihnen den Weg bis Sie den Beginn des bevorstehenden Aufstiegs nach Cilaos erreichen. Durch die abwechselnden Auf- und Abstiege durchwandern Sie verschiedene Vegetationsstufen, die Ihnen die Vielfalt der endemischen Pflanzenarten in seiner ganzen Pracht zeigen.
900 m
1300 m
14,0 km
ca. 6,0 h

Unterkunft: Le Vieux Cep
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Auffahrt zum Piton de la Fournaise
Von Cilaos fahren Sie über Bourg Murat auf die Plaine des Cafres. Von dort windet sich die Straße immer höher. Nach und nach wird die Vegetation immer karger, bis Sie die Plaine des Sables erreichen, wo Sie in eine unwirklich wirkende Landschaft eintreten – auf einem sandigen, vom Vulkan geprägten Hochplateau. Knapp unterhalb der riesigen Caldera des Piton de la Fournaise übernachten Sie in der Berghütte Gite du Volcan. Am Abend bietet sich ein kurzer Spaziergang zum Kraterrand an, besonders bei Vollmond ist die Stimmung fantastisch.

Unterkunft: Berghütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Wanderung auf dem Vulkan
Abstieg in die Caldera (2.150 m). Durchquerung des Kratergrundes. Aufstieg durch Lava zum Massiv des Volcan de la Fournaise (2.635 m) mit bizarren Lavaformationen und dampfenden Kratern.
600 m
600 m
12,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Berghütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 8: Vom Fournaise in den wilden Süden
Wanderung durch die Mondlandschaft und das wüstenhafte Sandmeer. Abstieg in das wunderschöne Tal des Rivière Langevin. Eindrucksvoll ist die sich verändernde Vegetation: Auf 1.500 m beginnt der Übergang von niederem Strauchwerk in immer dichteren Regenwald. Schließlich wandern wir vorbei an Ananas- und Bananenplantagen zu den Wasserfällen von Grand Galet. Per Bus an die Küste nach St. Gilles, hier erhalten Sie wieder Ihr Gepäck. Übernachtung im direkt am Strand gelegenen Hotel Nautile. Wem der Abstieg zu beschwerlich ist, kann auch mit dem Bus von der Hütte nach St. Gilles fahren.
200 m
1800 m
18,0 km
ca. 7,0 h

Unterkunft: Nautile
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 9: Abschied von St. Gilles
Transfer zum Flughafen (nicht inklusive) oder Anschlussbaustein.

Schwierigkeitsgrad
Icon Schwierigkeitsgrad 3

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Relais de Cimes**

Hell-Bourg
Reunion
Tag 1

Hotel Webseite
+262-262-478158
Berghütte--

Tag 2, 3, 4, 6, 7

Le Vieux Cep***

2, rue des trois Mares
97413 Cilaos
Reunion
Nautile***

60 Rue Auguste Lacaussade
Les Saline Les Bains
Reunion
Tag 8

Hotel Webseite
+262-262-338888

Zusatzinformationen


Treffpunkt:
Flughafen St. Denis
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise:
EU-Bürger und Schweizer benötigen einen gültigen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig ist. Keine Impfungen erforderlich.

Klima
Von Mai bis Oktober, also im Winter, sind die niederschlagsärmsten Monate. Der Wind kann frisch sein, die durchschnittliche Tagestemperatur beträgt 26° C, nachts sinkt das Thermometer auf ca. 14° C ab. Im Gebirge kann es über 1.500 Meter auch zu Raureif und Frost kommen. Die Wetterbedingungen auf der Insel sind recht unterschiedlich, jeder Ort hat sein eigenes Mikroklima und damit eine eigene Vegetation, was die Insel reizvoll macht.



Währung
La Réunion gehört zu Frankreich, daher ist die Landeswährung der Euro. Gängige Kreditkarten wie VISA, American Express und Mastercard werden allgemein akzeptiert. Da es während der Tour kaum Möglichkeiten zur Geldbehebung gibt, empfehlen wir Ihnen, ausreichend Bargeld mitzunehmen.
Nebenkosten & Trinkgelder:
Bei dieser Reise müssen Sie mit Nebenkosten für Mahlzeiten und Trinkgelder von ca. EUR 150 rechnen.

Länderinformationen Ausrüstungsliste

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen:

  • 2 Nächte in einem 3-Sterne-Hotel, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 1 Nacht in einem 2-Sterne-Hotel, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 5 Hüttennächte, Mehrbettzimmer, Gemeinschaftsdusche und -WC
  • 7x Frühstück, 8x Abendessen
  • Transfers lt. Reiseverlauf außer Flughafentransfer am Reiseende
  • Gepäcktransport nach Cilaos und St. Gilles
  • Ausführliches Informations- und Kartenmaterial
  • Jack Wolfskin Gutschein (EUR 30) bei Buchung bis 31.03.2018


Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Vormerken: Gerne merken wir Ihren Reisewunsch vorab vor.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Reisezeitraum:

01.04.17 - 31.12.17

Doppelzimmer
ab 1.240 €
Einzelzimmer
ab 1.360 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
01.01.18 - 31.12.18

Doppelzimmer
ab 1.240 €
Einzelzimmer
ab 1.380 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Privattour ab 2 Teilnehmer(n)
Preise gelten ab Flughafen Réunion bis St. Gilles les Baines

Gerne vermitteln wir Ihnen einen Flug nach La Réunion. Je nach Saison müssen Sie dafür ab ca. € 1.000,- rechnen.

Eindrücke von der Reise


p1260050.jpg
p1260044.jpg
gescanntes_foto-17.jpg
p1010086-2.jpg
piton_de_la_fournaise_irt_dr.jpg
gescanntes_foto-3.jpg
piton_des_neiges_irt_dr.jpg
p1260050.jpg
p1260044.jpg
gescanntes_foto-17.jpg
p1010086-2.jpg
piton_de_la_fournaise_irt_dr.jpg
gescanntes_foto-3.jpg
piton_des_neiges_irt_dr.jpg

Impressionen aus Reunion


Blogbeiträge zu dieser Reise

Wandern auf La Réunion: im Paradies für Aktivurlauber

Im Inneren der Tropeninsel La Réunion verbirgt sich ein wahres alpines Abenteuer: atemberaubende Kraterwände, immergrüne Vegetation, spektakuläre Schluchten, sanfte Hochebenen und bizarre Gipfel prägen das Bild in den drei längst...
> weiterlesen
Pick of the week: 360° Video auf La Réunion - Wandern auf der Vulkaninsel

Die Vulkaninsel La Réunion hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Naturliebhaber kommen im Landesinneren auf ihre Kosten, wenn sie durch die Wälder und über die Vulkankrater wandern. In aller...
> weiterlesen
15 Dinge, die du vor einer Wanderreise nach La Réunion wissen solltest

1. Geographie und Lage La Réunion ist ein verstecktes Fleckchen im Indischen Ozean und gehört wie auch Mauritius zur Gruppe der Maskarenen. Die Insel ist ein französisches Überseedépartement und somit...
> weiterlesen

Beratung


Experten bei ASI kontaktieren
Ich helfe Ihnen gerne weiter:
Frau Melanie Kindl


+43 512 546 000 60

Frage(n) stellen Rückruf vereinbaren

Reisebüro finden

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Rucksack mit ca. 45 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen
  • zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe, Fleece- oder Softshelljacke)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z.B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, -creme)
  • Legere Hüttenbekleidung und Schuhe/Sandalen
  • Stirnlampe / Taschenlampe
  • Waschutensilien, Handtuch und pers. Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.

Newsletteranmeldung
Neueste Reiseberichte, Angebote und Reiseinspirationen: ASI Newsletter bestellen & 5 x € 200,- Reisegutschein gewinnen!
Mehr ...