ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
Die Algarve komfortabel erleben

Die Algarve komfortabel erleben

Geführte Wanderreise, Portugal

 » Portugal » Die Algarve komfortabel erleben
PTFAO003
Sandinseln, Steilküste und verträumte Dörfer
Geführte Wanderreise

Wie aus einer anderen Welt mutet das von unzähligen Wasserläufen zerfurchte Landschaftsbild der Ria Formosa an. Ein Paradies für Tier- und Pflanzenwelt. Wie aus einer anderen Welt muten auch die Felstürme an, die an der Steilküste der steten Brandung des Atlantik trotzen. Entfernen wir uns von dieser einzigartigen Küste, so wird es bald still: im Hinterland der Algarve schlummern verschlafene Dörfer mit weißen Häusern zwischen der hügeligen Landschaft. Unvermuteter Wasserreichtum findet sich hier im Süden Portugals: üppig daher die Vegetation und überwältigend das Blütenmeer im Frühling. Abends genießen wir das Flair Taviras: fast unberührt vom Tourismus zerrinnt die Zeit in den Gassen, auf den Brücken, an der Festung dieser idyllischen Stadt.

Highlights & Fakten
  • Wandern Sie entlang der berühmten Steilküste
  • Lernen Sie die Korkfabrik von Alportel kennen
  • Erleben Sie den Wochenmarkt von Olhao
  • Entdecken Sie die Ria Formosa

Profil
  • Vom 4* Standorthotel
  • Mit 6 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 2


Dauer
8 Tage

Teilnehmer
Min. 6/max. 12

Bereiste Länder
Portugal

Reisecode
PTFAO003

Schwierigkeitsgrad


neu
8 Tage
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Willkommen an der Algarve
Flug nach Faro und Abholung am Flughafen. Sie werden nach Tavira gefahren (ca. 40 min.). Abends treffen Sie Ihren ASI Wanderführer und Ihre Mitreisenden, bei einem Willkommensdrink lernen Sie sich kennen und erhalten Informationen zu den kommenden Tagen.

Tag 2: Die Serra da Cabeça und der Atlantik
Wir fahren ins nahe Moncarapacho. In dieser ländlichen Gegend wandern wir auf den Cerro da Cabeça und genießen eine weite Aussicht auf den Küstenbereich und das Lagunensystem der Ria Formosa. Nach dem Abstieg führt der weitere Verlauf auf schmalen Wegen zwischen Häusern und Kulturland mit Oliven- und Johannisbrotbäumen entlang. Wir gehen ein Stück auf der alten Römerstraße. Zum Mittag erreichen wir das kleine Fischerdorf Fuzeta: Wer möchte, nutzt die Bademöglichkeit in der Lagune, auf jeden Fall wird aber landestypisch eingekehrt.
100 m
250 m
8,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 3: Im Grenzgebiet zu Spanien
Wir fahren entlang der portugiesisch-spanischen Grenze in das verschlafene Dörfchen Odeleite. Hier führt uns der Weg entlang des gleichnamigen Flusses vorbei an Kulturlandschaften und schilfbestandenen Ufern. Nach einem kurzen Aufstieg erreichen wir die Hochebene und blicken auf das nahe Spanien hinüber. An Ginster, Zistrosen und Oleander vorbei schlängelt sich der Weg zurück nach Odeleite, wo wir mit Blick auf den Stausee genüsslich einkehren.
180 m
180 m
10,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 4: Der Markt von Olhao und die Sandinsel
Samstags ist Markttag in Olhao. Den lassen wir uns auf keinen Fall entgehen, der Ort ist berühmt für seinen Wochenmarkt: ein einzigartiges und mehr als urig zu bezeichnendes Erlebnis! Anschließend setzen wir mit der Fähre zur vorgelagerten Sandinsel über, die wir überschreiten. Auch die Gelegenheit zur Einkehr lassen wir nicht aus! Rückfahrt per Boot und Bus zu unserm Hotel.
3,0 km
ca. 2,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 5: Weitblick vom Rocha da Pena
Wir fahren in die Gegend von Alte: in einem kleinen Weiler beginnen wir unsere Wanderung, die uns auf den Tafelberg Rocha da Pena führt. Zunächst queren wir aber ein Tal, es geht vorbei an Kulturlandschaft und einzelnen Gehöften, bevor der Weg ansteigt und wir schließlich das Gipfelpalteau erreichen. Was für ein herrlicher Ausblick auf die Küste und die Serra de Mú! Nach der Wanderung besuchen wir das Dörfchen Alte.
330 m
290 m
8,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 6: Das Hinterland und die Korkfabrik
Nach dem Frühstück fahren wir nach Alportel. Unsere Wanderung beginnt im Schatten von Eukalyptus- und Pinienwälder. Der Pfad führt uns durch das hügelige Hinterland der Algarve, die Landschaft ist geprägt von schilfumstandenen Flußläufen, kleinen Weilern und mächtigen Korkeichen und Eukalyptusbäumen. Nach der Mittagseinkehr besuchen wir die Korkfabrik von Alportel und stellen staunend fest, dass sich die Rinde der Korkeiche zu so viel mehr als nur Weinflaschenstöpsel verarbeiten lässt.
200 m
175 m
8,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 7: Felstürme im Atlantik
Die Paradewanderung schlechthin erwartet uns heute, denn das Beste erst zum Schluß: einzigartig schön ist die zerklüftete Steilküste der Algarve, zurecht als eine der schönsten Küsten Europas genannt. Wir wandern entlang der bizarr ins Meer ragenden Felstürme und genießen die Meeresbrise in unserem Haar und den rauhen Salzgeruch in unserer Nase. Schließlich erreichen wir Benagil: die kleine Badebucht ladet zum Schwimmen ein und bestitzt natürlich auch ein Restaurant, wo ein Tisch für uns bereit steht.
150 m
150 m
9,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 8: Abschied nehmen von Portugal
Fahrt zum Flughafen von Faro und Rückflug in die Heimat.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Zusätzliche Informationen

Termin 26.09.18-03.10.18
Geänderte Leistungen und geänderter Reiseverlauf
Reiseverlauf
Tag 1: Willkommen an der Algarve
Flug nach Faro und Abholung am Flughafen. Sie werden nach Tavira gefahren (ca. 40 min.). Abends treffen Sie Ihren ASI Wanderführer und Ihre Mitreisenden, bei einem Willkommensdrink lernen Sie sich kennen und erhalten Informationen zu den kommenden Tagen.

Tag 2: Die Serra da Cabeça und der Atlantik
Wir fahren ins nahe Moncarapacho. In dieser ländlichen Gegend wandern wir auf den Cerro da Cabeça und genießen eine weite Aussicht auf den Küstenbereich und das Lagunensystem der Ria Formosa. Nach dem Abstieg führt der weitere Verlauf auf schmalen Wegen zwischen Häusern und Kulturland mit Oliven- und Johannisbrotbäumen entlang. Wir gehen ein Stück auf der alten Römerstraße. Zum Mittag erreichen wir das kleine Fischerdorf Fuzeta: Wer möchte, nutzt die Bademöglichkeit in der Lagune, auf jeden Fall wird aber landestypisch eingekehrt.
100 m
250 m
8,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 3: Im Grenzgebiet zu Spanien
Wir fahren entlang der portugiesisch-spanischen Grenze in das verschlafene Dörfchen Odeleite. Hier führt uns der Weg entlang des gleichnamigen Flusses vorbei an Kulturlandschaften und schilfbestandenen Ufern. Nach einem kurzen Aufstieg erreichen wir die Hochebene und blicken auf das nahe Spanien hinüber. An Ginster, Zistrosen und Oleander vorbei schlängelt sich der Weg zurück nach Odeleite, wo wir mit Blick auf den Stausee genüsslich einkehren.
180 m
180 m
10,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 4: Der Markt von Olhao und die Sandinsel
Samstags ist Markttag in Olhao. Den lassen wir uns auf keinen Fall entgehen, der Ort ist berühmt für seinen Wochenmarkt: ein einzigartiges und mehr als urig zu bezeichnendes Erlebnis! Anschließend setzen wir mit der Fähre zur vorgelagerten Sandinsel über, die wir überschreiten. Auch die Gelegenheit zur Einkehr lassen wir nicht aus! Rückfahrt per Boot und Bus zu unserm Hotel.
3,0 km
ca. 2,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 5: Weitblick vom Rocha da Pena
Wir fahren in die Gegend von Alte: in einem kleinen Weiler beginnen wir unsere Wanderung, die uns auf den Tafelberg Rocha da Pena führt. Zunächst queren wir aber ein Tal, es geht vorbei an Kulturlandschaft und einzelnen Gehöften, bevor der Weg ansteigt und wir schließlich das Gipfelpalteau erreichen. Was für ein herrlicher Ausblick auf die Küste und die Serra de Mú! Nach der Wanderung besuchen wir das Dörfchen Alte.
330 m
290 m
8,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 6: Das Hinterland und die Korkfabrik
Nach dem Frühstück fahren wir nach Alportel. Unsere Wanderung beginnt im Schatten von Eukalyptus- und Pinienwälder. Der Pfad führt uns durch das hügelige Hinterland der Algarve, die Landschaft ist geprägt von schilfumstandenen Flußläufen, kleinen Weilern und mächtigen Korkeichen und Eukalyptusbäumen. Nach der Mittagseinkehr besuchen wir die Korkfabrik von Alportel und stellen staunend fest, dass sich die Rinde der Korkeiche zu so viel mehr als nur Weinflaschenstöpsel verarbeiten lässt.
200 m
175 m
8,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 7: Felstürme im Atlantik
Die Paradewanderung schlechthin erwartet uns heute, denn das Beste erst zum Schluß: einzigartig schön ist die zerklüftete Steilküste der Algarve, zurecht als eine der schönsten Küsten Europas genannt. Wir wandern entlang der bizarr ins Meer ragenden Felstürme und genießen die Meeresbrise in unserem Haar und den rauhen Salzgeruch in unserer Nase. Schließlich erreichen wir Benagil: die kleine Badebucht ladet zum Schwimmen ein und bestitzt natürlich auch ein Restaurant, wo ein Tisch für uns bereit steht.
150 m
150 m
9,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 8: Abschied nehmen von Portugal
Fahrt zum Flughafen von Faro und Rückflug in die Heimat.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad
Icon Schwierigkeitsgrad 2

Schwierigkeitsgrad 2: leicht
Geringe Anforderung an Kondition und körperliche Fitness charakterisiert diesen Schwierigkeitsgrad. Besonders geeignet sind Reisen dieser Kategorie für Einsteiger im Bereich Aktivurlaub.

Voraussetzung: Freude und Spaß an der Natur und an Bewegung

Empfohlene Vorbereitung: Einmal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken für rund eine Stunde bei Beginn, ausgedehnte Spaziergänge 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege: 
Auf- und Abstiege bis 400 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 4 Stunden

Die Unterkünfte


Allgemeines zur Unterkunft:
Die Pousada Convento de Tavira liegt inmitten der Altstadt von Tavira. Sie befindet sich im vollständig restaurierten, ehemaligen Augustinerkloster Convento de Nossa Senhora da Graça aus dem 16. Jahrhundert, versprüht allein schon aus diesem Grund einen besonderen Flair. Bei den Bauarbeiten wurden die Reste einer maurischen Siedlung gefunden, die nun im Keller des Hotels zu besichtigne sind. Das Gebäude fasst einen herrlichen Innenhof ein. Von der Hotel in Tavira erreichen Sie in nur wenigen Minuten zu Fuß die Römische Brücke, die sich über den Rio Gilão spannt.
Pousada Convento de Tavira****

Rua D. Paio Peres Correia
8800-407 Tavira
Portugal
Tag 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Hotel Webseite
+351-21-0407680

Zusatzinformationen


Treffpunkt:
Am Flughafen von Faro holt Sie ein Vertreter von ASI Reisen ab. 

Bitte wenden Sie sich nach der Gepäckausgabe Richtung Ausgang und achten Sie beim Betreten der Empfangshalle auf das ASI-Willkommensschild mit unserem Logo als Erkennungszeichen.

Anschließend Bus- oder Taxifahrt in unser Hotel in Tavira (ca. 40 min.).
Hinweise zum Reisegepäck:
Bitte entnehmen Sie die zugelassene Freigepäckmenge Ihren Flugunterlagen. Die Mehrkosten für Übergepäck sind erheblich. Bitte achten Sie darauf, dass im Handgepäck keine Messer, Scheren (auch keine Nagelscheren u.ä.) mitgenommen werden dürfen. Auch Flüssigkeiten dürfen im Handgepäck nur in einem transparenten Plastikbeutel transportiert werden. Darunter fallen auch Getränke, Suppen oder Sirup. Außerdem zählen auch Gegenstände mit ähnlicher Konsistenz, die nicht zum Verzehr geeignet sind, dazu: Gels, Sprays, Shampoos, Sonnenlotion, Öle, Cremes und Zahnpasta. Ein einzelnes Behältnis darf dabei nicht mehr als 100 ml Flüssigkeit enthalten.
Nebenkosten & Trinkgelder:
Sie benötigen Geld für persönliche Ausgaben wie z.B. Abendessen, Getränke, Souvenirs, Trinkgelder und sonstiges.

Länderinformationen Ausrüstungsliste

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen:

  • Flug nach Faro und zurück
  • Flughafen und Sicherheitsgebühren
  • 7 Nächte in der Pousada Convento Tavira****, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 7x Frühstück, 6x Mittagessen
  • Transfers, Boots- und Rundfahrten lt. Reiseverlauf
  • Eintritte lt. Reiseverlauf
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Jack Wolfskin Gutschein (EUR 30) bei Buchung bis 31.03.2018
  • Führung und Betreuung durch autorisierten ASI Bergwanderführer
  • ASI Abzeichen und Tourenbuch

Zubuchbare Leistungen:

  • Halbpension in der Pousada Convento Tavira
  • Verlängerungsnächte an der Algarve
  • Exklusiver Flughafentransfer ohne Wartezeiten


Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Vormerken: Gerne merken wir Ihren Reisewunsch vorab vor.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Alle Termine & Preise:

21.03.18 - 28.03.18

Termin ist gesichert
Doppelzimmer
ab 1.490 €
Einzelzimmer
ab 1.990 €
Diese Reise wird begleitet von: Jens Mäder
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
Jens u Steinmännchen (3).jpg

Jens Mäder

Jahrgang 1959 bei ASI seit 2001

Jens Mäder wurde 1959 auf der Ostseeinsel Fehmarn geboren. Auf einer Klassenfahrt nach Oberbayern wurde er mit dem "Bergvirus" infiziert. Nach der Ausbildung zum Gärtner studierte er Ethnologie und ging mit seiner späteren Frau nach Portugal. Das Land liess ihn nicht mehr los und schließlich ergab es sich, dass er sein Hobby zum Beruf machte: nach erfolgreicher Ausbildung zum Tiroler Bergwanderführer begann seine ASI-Karriere an der Algarve. Inzwischen führt er auch unsere Wanderreisen auf Madeira und den Azoren.
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
11.04.18 - 18.04.18

Termin ist gesichert
Doppelzimmer
ab 1.720 €
Einzelzimmer
ab 2.490 €
Diese Reise wird begleitet von: Jens Mäder
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
Jens u Steinmännchen (3).jpg

Jens Mäder

Jahrgang 1959 bei ASI seit 2001

Jens Mäder wurde 1959 auf der Ostseeinsel Fehmarn geboren. Auf einer Klassenfahrt nach Oberbayern wurde er mit dem "Bergvirus" infiziert. Nach der Ausbildung zum Gärtner studierte er Ethnologie und ging mit seiner späteren Frau nach Portugal. Das Land liess ihn nicht mehr los und schließlich ergab es sich, dass er sein Hobby zum Beruf machte: nach erfolgreicher Ausbildung zum Tiroler Bergwanderführer begann seine ASI-Karriere an der Algarve. Inzwischen führt er auch unsere Wanderreisen auf Madeira und den Azoren.
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
09.05.18 - 16.05.18

Doppelzimmer
ab 1.790 €
Nicht verfügbar
Einzelzimmer
ab 2.590 €
Nicht verfügbar
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
26.09.18 - 03.10.18

Doppelzimmer
ab 1.740 €
Einzelzimmer
ab 2.370 €
Diese Reise wird begleitet von: Jens Mäder
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
Jens u Steinmännchen (3).jpg

Jens Mäder

Jahrgang 1959 bei ASI seit 2001

Jens Mäder wurde 1959 auf der Ostseeinsel Fehmarn geboren. Auf einer Klassenfahrt nach Oberbayern wurde er mit dem "Bergvirus" infiziert. Nach der Ausbildung zum Gärtner studierte er Ethnologie und ging mit seiner späteren Frau nach Portugal. Das Land liess ihn nicht mehr los und schließlich ergab es sich, dass er sein Hobby zum Beruf machte: nach erfolgreicher Ausbildung zum Tiroler Bergwanderführer begann seine ASI-Karriere an der Algarve. Inzwischen führt er auch unsere Wanderreisen auf Madeira und den Azoren.
Geänderte eingeschlossene Leistungen
  • Flug nach Faro und zurück
  • Flughafen und Sicherheitsgebühren
  • 7 Nächte in der Pousada Palácio Estoi****, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 7x Frühstück, 6x Mittagessen
  • Transfers, Boots- und Rundfahrten lt. Reiseverlauf
  • Eintritte lt. Reiseverlauf
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Jack Wolfskin Gutschein (EUR 30) bei Buchung bis 31.03.2018


Geänderter Reiseverlauf
Wichtige Information: zu diesem Termin wohnen Sie statt in der Pousada Convento de Tavira in der Pousada Palácio in Estoi. Die Unterkunft ist gleichwertig und der ausgeschriebene Reiseverlauf wird eingehalten.


Tag 1: Willkommen an der Algarve
Flug nach Faro und Abholung am Flughafen. Sie werden nach Tavira gefahren (ca. 40 min.). Abends treffen Sie Ihren ASI Wanderführer und Ihre Mitreisenden, bei einem Willkommensdrink lernen Sie sich kennen und erhalten Informationen zu den kommenden Tagen.

Tag 2: Die Serra da Cabeça und der Atlantik
Wir fahren ins nahe Moncarapacho. In dieser ländlichen Gegend wandern wir auf den Cerro da Cabeça und genießen eine weite Aussicht auf den Küstenbereich und das Lagunensystem der Ria Formosa. Nach dem Abstieg führt der weitere Verlauf auf schmalen Wegen zwischen Häusern und Kulturland mit Oliven- und Johannisbrotbäumen entlang. Wir gehen ein Stück auf der alten Römerstraße. Zum Mittag erreichen wir das kleine Fischerdorf Fuzeta: Wer möchte, nutzt die Bademöglichkeit in der Lagune, auf jeden Fall wird aber landestypisch eingekehrt.
100 m
250 m
8.00 km
ca. 3.00 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 3: Im Grenzgebiet zu Spanien
Wir fahren entlang der portugiesisch-spanischen Grenze in das verschlafene Dörfchen Odeleite. Hier führt uns der Weg entlang des gleichnamigen Flusses vorbei an Kulturlandschaften und schilfbestandenen Ufern. Nach einem kurzen Aufstieg erreichen wir die Hochebene und blicken auf das nahe Spanien hinüber. An Ginster, Zistrosen und Oleander vorbei schlängelt sich der Weg zurück nach Odeleite, wo wir mit Blick auf den Stausee genüsslich einkehren.
180 m
180 m
10.00 km
ca. 3.00 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 4: Der Markt von Olhao und die Sandinsel
Samstags ist Markttag in Olhao. Den lassen wir uns auf keinen Fall entgehen, der Ort ist berühmt für seinen Wochenmarkt: ein einzigartiges und mehr als urig zu bezeichnendes Erlebnis! Anschließend setzen wir mit der Fähre zur vorgelagerten Sandinsel über, die wir überschreiten. Auch die Gelegenheit zur Einkehr lassen wir nicht aus! Rückfahrt per Boot und Bus zu unserm Hotel.
3.00 km
ca. 2.00 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 5: Weitblick vom Rocha da Pena
Wir fahren in die Gegend von Alte: in einem kleinen Weiler beginnen wir unsere Wanderung, die uns auf den Tafelberg Rocha da Pena führt. Zunächst queren wir aber ein Tal, es geht vorbei an Kulturlandschaft und einzelnen Gehöften, bevor der Weg ansteigt und wir schließlich das Gipfelpalteau erreichen. Was für ein herrlicher Ausblick auf die Küste und die Serra de Mú! Nach der Wanderung besuchen wir das Dörfchen Alte.
330 m
290 m
8.00 km
ca. 3.00 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 6: Das Hinterland und die Korkfabrik
Nach dem Frühstück fahren wir nach Alportel. Unsere Wanderung beginnt im Schatten von Eukalyptus- und Pinienwälder. Der Pfad führt uns durch das hügelige Hinterland der Algarve, die Landschaft ist geprägt von schilfumstandenen Flußläufen, kleinen Weilern und mächtigen Korkeichen und Eukalyptusbäumen. Nach der Mittagseinkehr besuchen wir die Korkfabrik von Alportel und stellen staunend fest, dass sich die Rinde der Korkeiche zu so viel mehr als nur Weinflaschenstöpsel verarbeiten lässt.
200 m
175 m
8.00 km
ca. 3.00 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 7: Felstürme im Atlantik
Die Paradewanderung schlechthin erwartet uns heute, denn das Beste erst zum Schluß: einzigartig schön ist die zerklüftete Steilküste der Algarve, zurecht als eine der schönsten Küsten Europas genannt. Wir wandern entlang der bizarr ins Meer ragenden Felstürme und genießen die Meeresbrise in unserem Haar und den rauhen Salzgeruch in unserer Nase. Schließlich erreichen wir Benagil: die kleine Badebucht ladet zum Schwimmen ein und bestitzt natürlich auch ein Restaurant, wo ein Tisch für uns bereit steht.
150 m
150 m
9.00 km
ca. 3.00 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 8: Abschied nehmen von Portugal
Fahrt zum Flughafen von Faro und Rückflug in die Heimat.

Verpflegung: Frühstück
03.10.18 - 10.10.18

Doppelzimmer
ab 1.850 €
Einzelzimmer
ab 2.650 €
Diese Reise wird begleitet von: Jens Mäder
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
Jens u Steinmännchen (3).jpg

Jens Mäder

Jahrgang 1959 bei ASI seit 2001

Jens Mäder wurde 1959 auf der Ostseeinsel Fehmarn geboren. Auf einer Klassenfahrt nach Oberbayern wurde er mit dem "Bergvirus" infiziert. Nach der Ausbildung zum Gärtner studierte er Ethnologie und ging mit seiner späteren Frau nach Portugal. Das Land liess ihn nicht mehr los und schließlich ergab es sich, dass er sein Hobby zum Beruf machte: nach erfolgreicher Ausbildung zum Tiroler Bergwanderführer begann seine ASI-Karriere an der Algarve. Inzwischen führt er auch unsere Wanderreisen auf Madeira und den Azoren.
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
Wichtige Information: zu diesem Termin wohnen Sie statt in der Pousada Convento de Tavira in der Pousada Palácio in Estoi. Die Unterkunft ist gleichwertig und der ausgeschriebene Reiseverlauf wird eingehalten.


Preise gelten ab/bis Flughafen München
Preise basieren auf limitiert verfügbaren Tarifen der Fluggesellschaften. Aufpreise sind möglich. Weitere Abflughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz buchbar. Preise auf Anfrage.

Eindrücke von der Reise


Blogbeiträge zu dieser Reise

11 spezielle Unterkünfte auf ASI Reisen

Wer den ganzen Tag sportlich aktiv ist, benötig auch einen gemütlichen Platz, um sich auszuruhen und neue Kräfte zu tanken. Damit ihr fit und munter in den Tag...
> weiterlesen
Über den Dächern Madeiras: Pico Ruivo

  Madeira ein wahres Wandereldorado im Atlantik. Es gibt unzählige Möglichkeiten, die Insel zu bewandern. Für Abmitionierte ist der höchste Berg der Insel, der Pico Ruivo (1.862 m), ein...
> weiterlesen
Kulinarik auf den Azoren: Cozido - Eintopf aus dem Erdloch

  Der Vulkanismus ist auf den Azoren allgegenwärtig. Bei Wanderungen entlang riesiger Vulkankrater kann man sich die Ausmaße der Ausbrüche nur erahnen. Besonders auch bei den brodelnden Quellen...
> weiterlesen

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialisten

von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr



Frage(n) stellen Rückruf vereinbaren

Reisebüro finden

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z. B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Waschutensilien und pers. Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Badesachen
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Bequeme Schuhe/Sandalen
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.

Newsletteranmeldung
Neueste Reiseberichte, Angebote und Reiseinspirationen: ASI Newsletter bestellen & 5 x € 200,- Reisegutschein gewinnen!
Mehr ...