ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
Madeira - quer über die Insel

Madeira - quer über die Insel

Individuelle Trekkingreise, Portugal

 » Portugal » Madeira - quer über die Insel
2PTFNC001T
Auf eigene Faust über das Dach der Insel
Individuelle Trekkingreise

Madeira, das Wanderparadies im Atlantik, mit tief eingeschnittenen Tälern, weiten Hochebenen, spektakulären Berglandschaften und ihrer vielfältigen Flora und Fauna könnte abwechslungsreicher nicht sein. Wandern Sie durch die Urvegetation Madeiras, wo sich über 500 Jahre alte Tilbäume zu einem zauberhaften Märchenwald fügen. Der Höhepunkt dieser Trekkingreise ist die Überschreitung des Pico Ruivo. Vom Nonnental, das mit Kastanienwäldern gesäumt ist, steigen Sie auf zum Dach der Insel. Von der schönsten Bergwelt umgeben, genießen Sie traumhafte Aussichten auf das Meer. Sobald Sie die Bucht von Machico erreicht haben, lädt Sie das kristallklare Wasser auf ein entspannendes Bad ein.

Highlights & Fakten
  • Traumhaftes Porto Moniz
  • Die Paul da Serra Hochebene
  • Vom Nonnental zum Pico Ruivo
  • Der Nordküstenweg nach Machico

Profil
  • Von Unterkunft zu Unterkunft
  • Mit 6 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 4
  • Die Wege sind angelegt und gut begehbar, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich
  • Mit Gepäcktransport


Dauer
8 Tag(e)

Teilnehmer
ab 1 Person(en)

Bereiste Länder
Portugal

Reisecode
2PTFNC001T

Schwierigkeitsgrad


Weiterempfehlungsrate
4.9
98%
Basierend auf 68 Fragebögen.
8 Tag(e)
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Willkommen auf Madeira
Individuelle Anreise nach Madeira. Sie werden von uns am Flughafen abgeholt und nach Porto Moniz ins Hotel Moniz gebracht.

Unterkunft: Moniz Sol
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Kleine Runde um Porto Moniz
Vom allseits belieben Ausflugsziel Porto Moniz am nordwestlichen Ende Madeiras führt ein alter Verbindungsweg hinauf zum Nachbarort Santa. Die Mühlen-Levada wurde früher zum Antrieb der Getreidemühlen verwendet. Heute dient das Wasser neben der Bewässerung der Felder auch zur Stromerzeugung. Eine schöne Eingehtour, welche uns einen ersten Einblick in die Vielfältigkeit von Kultur, Vegetation und Landwirtschaft gibt. Als Abschluss dieser Tour empfiehlt sich ein Bad in dem herrlichen Meeresschwimmbecken von Porto Moniz.
620 m
620 m
10,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Moniz Sol
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Der Urwald Madeiras
Durch die Urvegetation Madeiras, dem Lorbeerwald, hinauf nach Fanal, wo sich über 500 Jahre alte Tilbäume zu einem zauberhaften Märchenwald fügen. Fanal zählt zu den sieben Naturwundern Portugals. Von dort geht es weiter unter riesigen Heidebäumen bis zur Hochebene Paul da Serra. Herrliche Ausblicke auf Chao da Ribeira, Ribeira da Janela und Rabacal säumen den Weg.
1300 m
200 m
15,0 km
ca. 7,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Aufbruch zum Encumeada-Pass
Von der Hochebene Paul da Serra führt der Weg hinunter zum Encumeada-Pass. Das Tuffgestein der Hochebene ist der größte Wasserspeicher Madeiras. Wie ein Schwamm saugt es den Regen und die Luftfeuchtigkeit auf und speist die zahlreichen Wasserfälle am Wegesrand. Vom Bica da Cana aus genießt man den Weitblick auf das Zentralmassiv mit den höchsten Bergen Madeiras.
220 m
890 m
13,0 km
ca. 5,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Das Tal der Nonnen
Der Pico Grande gilt als der schönste Aussichtsberg Madeiras. Mit 1.654 m Höhe gehört er nicht zu den höchsten Bergen, bietet jedoch einen herrlichen Rundumblick auf das Ribeira Brava-Tal, das Nonnental und das Zentralmassiv mit den höchsten Gipfeln der Insel. Das Nonnental wird als der ursprüngliche Krater angesehen. Überwältigend das faszinierende Farbenspiel in den bizarren Gesteinsformationen.
710 m
930 m
13,0 km
ca. 8,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Zum Dach der Insel
Das Highlight dieser Inseldurchquerung: Vom schönsten Tal der Insel hinauf auf die schönste Bergwelt Madeiras. Bizarre Gesteinsformationen, Lavaschlote und Basaltadern säumen den Weg. Einzigartige Gebirgsvegetation und herrliche Ausblicke sind die Früchte des mühevollen Aufstieges.
1670 m
560 m
15,0 km
ca. 7,0 h

Unterkunft: O Colmo
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Fantastischer Nordküstenweg
Entlang der Steilküste im Norden Madeiras führt die Wanderung bis zum Boca do Risco. Der Nordküstenweg wurde ursprünglich angelegt, um zu den Weinfeldern zu gelangen. Man kann heute noch die Terrassen der Felder erkennen. Abstieg zur Levada do Canical und weiter auf den Pico do Fajo. Hier kann man die herrliche Aussicht genießen, auf der einen Seite bis zur Ponta de Sao Lorenco, dem Ostkap, auf der anderen Seite der Blick hinunter nach Machico bis zur Landebahn des Flughafens in Santa Cruz. Am Ende der Wanderung lädt der Sandstrand in der Bucht von Machico zu einem Bad im Meer.
350 m
580 m
13,0 km
ca. 7,0 h

Unterkunft: Solar do Bom Jesus
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 8: Abschied nehmen von Madeira
Fahrt zum Flughafen und individueller Rückflug in die Heimat.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Zusätzliche Informationen

Termin 01.11.17-31.10.18
Geänderter Reiseverlauf
Reiseverlauf
Tag 1: Willkommen auf Madeira
Individuelle Anreise nach Madeira. Sie werden von uns am Flughafen abgeholt und nach Porto Moniz ins Hotel Moniz gebracht.

Unterkunft: Moniz Sol
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Kleine Runde um Porto Moniz
Vom allseits belieben Ausflugsziel Porto Moniz am nordwestlichen Ende Madeiras führt ein alter Verbindungsweg hinauf zum Nachbarort Santa. Die Mühlen-Levada wurde früher zum Antrieb der Getreidemühlen verwendet. Heute dient das Wasser neben der Bewässerung der Felder auch zur Stromerzeugung. Eine schöne Eingehtour, welche uns einen ersten Einblick in die Vielfältigkeit von Kultur, Vegetation und Landwirtschaft gibt. Als Abschluss dieser Tour empfiehlt sich ein Bad in dem herrlichen Meeresschwimmbecken von Porto Moniz.
620 m
620 m
10,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Moniz Sol
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Der Urwald Madeiras
Durch die Urvegetation Madeiras, dem Lorbeerwald, hinauf nach Fanal, wo sich über 500 Jahre alte Tilbäume zu einem zauberhaften Märchenwald fügen. Fanal zählt zu den sieben Naturwundern Portugals. Von dort geht es weiter unter riesigen Heidebäumen bis zur Hochebene Paul da Serra. Herrliche Ausblicke auf Chao da Ribeira, Ribeira da Janela und Rabacal säumen den Weg.
1300 m
200 m
15,0 km
ca. 7,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Aufbruch zum Encumeada-Pass
Von der Hochebene Paul da Serra führt der Weg hinunter zum Encumeada-Pass. Das Tuffgestein der Hochebene ist der größte Wasserspeicher Madeiras. Wie ein Schwamm saugt es den Regen und die Luftfeuchtigkeit auf und speist die zahlreichen Wasserfälle am Wegesrand. Vom Bica da Cana aus genießt man den Weitblick auf das Zentralmassiv mit den höchsten Bergen Madeiras.
220 m
890 m
13,0 km
ca. 5,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Das Tal der Nonnen
Der Pico Grande gilt als der schönste Aussichtsberg Madeiras. Mit 1.654 m Höhe gehört er nicht zu den höchsten Bergen, bietet jedoch einen herrlichen Rundumblick auf das Ribeira Brava-Tal, das Nonnental und das Zentralmassiv mit den höchsten Gipfeln der Insel. Das Nonnental wird als der ursprüngliche Krater angesehen. Überwältigend das faszinierende Farbenspiel in den bizarren Gesteinsformationen.
710 m
930 m
13,0 km
ca. 8,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Zum Dach der Insel
Das Highlight dieser Inseldurchquerung: Vom schönsten Tal der Insel hinauf auf die schönste Bergwelt Madeiras. Bizarre Gesteinsformationen, Lavaschlote und Basaltadern säumen den Weg. Einzigartige Gebirgsvegetation und herrliche Ausblicke sind die Früchte des mühevollen Aufstieges.
1670 m
560 m
15,0 km
ca. 7,0 h

Unterkunft: O Colmo
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Fantastischer Nordküstenweg
Entlang der Steilküste im Norden Madeiras führt die Wanderung bis zum Boca do Risco. Der Nordküstenweg wurde ursprünglich angelegt, um zu den Weinfeldern zu gelangen. Man kann heute noch die Terrassen der Felder erkennen. Abstieg zur Levada do Canical und weiter auf den Pico do Fajo. Hier kann man die herrliche Aussicht genießen, auf der einen Seite bis zur Ponta de Sao Lorenco, dem Ostkap, auf der anderen Seite der Blick hinunter nach Machico bis zur Landebahn des Flughafens in Santa Cruz. Am Ende der Wanderung lädt der Sandstrand in der Bucht von Machico zu einem Bad im Meer.
350 m
580 m
13,0 km
ca. 7,0 h

Unterkunft: Solar do Bom Jesus
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 8: Abschied nehmen von Madeira
Fahrt zum Flughafen und individueller Rückflug in die Heimat.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad
Icon Schwierigkeitsgrad 4

Schwierigkeitsgrad 4: anspruchsvoll
Für diese Reisen ist gute bis sehr gute Ausdauer notwendig. Die Touren verteilen sich teilweise über den ganzen Tag.

Voraussetzung: Vorkenntnisse im jeweiligen Aktivitätsbereich

Empfohlene Vorbereitung:
2-3 mal pro Woche aktiver Ausdauersport (Radfahren, Laufen, Aerobic etc.) mindestens 6 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 1000 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 8 Stunden

Die Unterkünfte


Allgemeines zur Unterkunft:
Sie nächtigen in guten 3- und 4-Sterne-Hotels. Alle Zimmer sind mit Bad/Dusche und WC ausgestattet. Das Estalagem am Encumeada-Pass ist in der Ausstattung einfach, aber sauber gehalten.
Moniz Sol***

Rue de Forte de São João Baptista 7
9270-095 Porto Moniz
Portugal
Tag 1, 2

Hotel Webseite
+351-291-850150
Residencial Encumeada***

Encumeada
Portugal
Tag 3, 4

Hotel Webseite
Estalagem Eira do Serrado****

9000-421 Curral das Freiras
Portugal
O Colmo***

Sitio do Serrado
9230-116 Santana
Portugal
Solar do Bom Jesus****

Estrada da Ribeira n.º4
9100 – 169 Santa Cruz
Portugal
Tag 7

Hotel Webseite
+351 291 60 30 93

Zusatzinformationen


Treffpunkt:
Sie werden am Flughafen von Madeira abgeholt. Bitte achten Sie nach Verlassen der Sicherheitszone bzw. der Gepäckausgabe auf einen Vertreter von ASI, als Erkennungszeichen hat er das ASI-Willkommensschild mit ASI-Logo bei sich.
Charakter der Reise:
Da es sich um eine individuelle, unbegleitete Reise handelt, sollten Sie bereits Erfahrung im Umgang mit Karten und Routenbeschreibungen haben und über einen guten Orientierungssinn verfügen. Falls Sie, trotz der detaillierten Reiseunterlagen, einmal nicht mehr weiter wissen, fragen Sie die Einheimischen oder kontaktieren Sie unseren Partner über die angegebene Notfallnummer.
Eine individuelle Reise beinhaltet immer den Reiz eines Abenteuers.

Länderinformationen Ausrüstungsliste

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen:

  • 7 Nächte in 3- und 4-Sterne-Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 7x Frühstück, 7x Abendessen
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Detaillierte Routenbeschreibung und Kartenmaterial
  • GPS-Daten zu den Wanderungen

Zubuchbare Leistungen:

  • Flug nach Madeira und zurück


Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Vormerken: Gerne merken wir Ihren Reisewunsch vorab vor.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Reisezeitraum:

01.01.17 - 31.10.17

Doppelzimmer
ab 785 €
Dreibettzimmer
ab 690 €
Einzelzimmer
ab 910 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
01.11.17 - 31.10.18

Doppelzimmer
ab 690 €
Dreibettzimmer
ab 660 €
Einzelzimmer
ab 860 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
ACHTUNG: für alle Anreisen ab dem 1.11.2017 ist die Halbpension im Preis nicht mehr inkludiert. Sie haben die Möglichkeit, die Verpflegung frei zu wählen und das Paket "Halbpension in den Unterkünften" für € 140,- pro Person und/oder "6 Lunchpakete für unterwegs" für € 60,- pro Person zu buchen. 


Tag 1: Willkommen auf Madeira
Individuelle Anreise nach Madeira. Sie werden von uns am Flughafen abgeholt und nach Porto Moniz ins Hotel Moniz gebracht.

Unterkunft: MONIZ SOL
Tag 2: Kleine Runde um Porto Moniz
Vom allseits belieben Ausflugsziel Porto Moniz am nordwestlichen Ende Madeiras führt ein alter Verbindungsweg hinauf zum Nachbarort Santa. Die Mühlen-Levada wurde früher zum Antrieb der Getreidemühlen verwendet. Heute dient das Wasser neben der Bewässerung der Felder auch zur Stromerzeugung. Eine schöne Eingehtour, welche uns einen ersten Einblick in die Vielfältigkeit von Kultur, Vegetation und Landwirtschaft gibt. Als Abschluss dieser Tour empfiehlt sich ein Bad in dem herrlichen Meeresschwimmbecken von Porto Moniz.
620 m
620 m
10.00 km
ca. 4.00 h

Unterkunft: MONIZ SOL
Verpflegung: Frühstück
Tag 3: Der Urwald Madeiras
Durch die Urvegetation Madeiras, dem Lorbeerwald, hinauf nach Fanal, wo sich über 500 Jahre alte Tilbäume zu einem zauberhaften Märchenwald fügen. Fanal zählt zu den sieben Naturwundern Portugals. Von dort geht es weiter unter riesigen Heidebäumen bis zur Hochebene Paul da Serra. Herrliche Ausblicke auf Chao da Ribeira, Ribeira da Janela und Rabacal säumen den Weg.
1300 m
200 m
15.00 km
ca. 7.00 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Aufbruch zum Encumeada-Pass
Von der Hochebene Paul da Serra führt der Weg hinunter zum Encumeada-Pass. Das Tuffgestein der Hochebene ist der größte Wasserspeicher Madeiras. Wie ein Schwamm saugt es den Regen und die Luftfeuchtigkeit auf und speist die zahlreichen Wasserfälle am Wegesrand. Vom Bica da Cana aus genießt man den Weitblick auf das Zentralmassiv mit den höchsten Bergen Madeiras.
220 m
890 m
13.00 km
ca. 5.00 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Das Tal der Nonnen
Der Pico Grande gilt als der schönste Aussichtsberg Madeiras. Mit 1.654 m Höhe gehört er nicht zu den höchsten Bergen, bietet jedoch einen herrlichen Rundumblick auf das Ribeira Brava-Tal, das Nonnental und das Zentralmassiv mit den höchsten Gipfeln der Insel. Das Nonnental wird als der ursprüngliche Krater angesehen. Überwältigend das faszinierende Farbenspiel in den bizarren Gesteinsformationen.
710 m
930 m
13.00 km
ca. 8.00 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 6: Zum Dach der Insel
Das Highlight dieser Inseldurchquerung: Vom schönsten Tal der Insel hinauf auf die schönste Bergwelt Madeiras. Bizarre Gesteinsformationen, Lavaschlote und Basaltadern säumen den Weg. Einzigartige Gebirgsvegetation und herrliche Ausblicke sind die Früchte des mühevollen Aufstieges.
1670 m
560 m
15.00 km
ca. 7.00 h

Unterkunft: O COLMO
Verpflegung: Frühstück
Tag 7: Fantastischer Nordküstenweg
Entlang der Steilküste im Norden Madeiras führt die Wanderung bis zum Boca do Risco. Der Nordküstenweg wurde ursprünglich angelegt, um zu den Weinfeldern zu gelangen. Man kann heute noch die Terrassen der Felder erkennen. Abstieg zur Levada do Canical und weiter auf den Pico do Fajo. Hier kann man die herrliche Aussicht genießen, auf der einen Seite bis zur Ponta de Sao Lorenco, dem Ostkap, auf der anderen Seite der Blick hinunter nach Machico bis zur Landebahn des Flughafens in Santa Cruz. Am Ende der Wanderung lädt der Sandstrand in der Bucht von Machico zu einem Bad im Meer.
350 m
580 m
13.00 km
ca. 7.00 h

Unterkunft: SOLAR DO BOM JESUS
Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Abschied nehmen von Madeira
Fahrt zum Flughafen und individueller Rückflug in die Heimat.

Verpflegung: Frühstück
Privattour ab 1 Teilnehmer(n)
Preise gelten ab 2 Personen.
Aufpreis Alleinreisender: € 210,-
Preise gelten ab/bis Flughafen Funchal. 

Gerne vermitteln wir Ihnen einen Flug nach Funchal. Preise und Abflughäfen auf Anfrage.

Eindrücke von der Reise


4_vereda_pico_areeiro.jpg
img_1607.jpg
img_1806.jpg
madeira_-_osten_8.jpg
12_costa_oeste.jpg
5_massaroucos.jpg
madeira_-_osten.jpg
1_laurissilva.jpg
img_1714.jpg
6_orquidea_da_serra.jpg
44madeira.jpg
10_ponta_sao_lourenço.jpg
p1050945.jpg
4_vereda_pico_areeiro.jpg
img_1607.jpg
img_1806.jpg
madeira_-_osten_8.jpg
12_costa_oeste.jpg
5_massaroucos.jpg
madeira_-_osten.jpg
1_laurissilva.jpg
img_1714.jpg
6_orquidea_da_serra.jpg
44madeira.jpg
10_ponta_sao_lourenço.jpg
p1050945.jpg

Impressionen aus Portugal


Kundenstimmen zu dieser Reise

bubble
Eine technisch leichte aber konditionell anspruchsvolle Wanderung durch eine äußerst abwechslungsreiche und beeindruckende Landschaft. Die Wege sind mit GPS-Track und Karte auch alleine gut zu finden, die Streckenführung ist gut durchdacht. Besonders fein ist, dass man nur das Tagesgepäck mit sich herumschleppt und die Koffer schon sicher in der nächsten Unterkunft sind, ohne dass man sich selbst darum kümmern muss.

Marion W. 21.12.2016
bubble
Die Reise war rundum perfekt organisiert, wir hatten sehr grosses Glück mit dem Wetter und haben die Reise sehr genossen.

Peter B. 23.10.2016
bubble
Fantastische, abwechslungsreiche Wanderungen mit primär konditionellem Anspruch und ausreichend Zeit für anschließende Entspannung und kulinarische Erlebnisse.

Peter B. 11.09.2016
Alle Bewertungen
Kundenstimmen zu dieser Reise
bubble
Bis auf einen fehlenden Transfer eine sehr schöne Reise. Die Touren waren anspruchsvoll und abwechslungsreich, auch wenn das Wetter leider nicht mitspielte. Wir können diese Tour empfehlen.

Matthias K. 10.04.2016
bubble
Toller Eindruck von Madeira, sehr zu empfehlen,

Marc W. 15.09.2015

Blogbeiträge zu dieser Reise

Pick of the week: Madeira, das beste Inselreiseziel der Welt 2015

Das kleine Inselparadies Madeira erfüllt dem Wanderherz jeden Wunsch: ob entlang der Küste, durch liebliche Kulturlandschaft oder auf die höchsten Gipfel der Insel in den rauhen Picos. Diese Insel gilt...
> weiterlesen
Madeira: Wandern entlang der Levadas

Die Insel wird von seinen Besuchern auch liebevoll als Blumenparadies im Atlantik bezeichnet. Blumengeschmückte Dörfer, moosbewachsene Levadas, rauhe Gipfel und beeindruckende Küsten wechseln sich ab. Auf Madeira befindet man sich im...
> weiterlesen
Pick of the week: Wandern auf Madeira im Naturparadies

Auf Madeira befinden wir uns im absoluten Wander- und Naturparadies. Dank der künstlich angelegten Bewässerungssysteme, den Levadas, lässt sich die komplette Insel, egal wie steil und spektakulär, perfekt erwandern. Madeira -...
> weiterlesen

Beratung


Experten bei ASI kontaktieren
Ich helfe Ihnen gerne weiter:
Frau Melanie Kindl


+43 512 546 000 25

Frage(n) stellen Rückruf vereinbaren

Reisebüro finden

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Tagesrucksack mit ca. 30 l Volumen
  • Wasserflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen
  • zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe, Fleece- oder Softshelljacke)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z.B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, -creme)
  • Stirnlampe / Taschenlampe
  • Waschutensilien, Handtuch und pers. Medikamente
  • für den Gepäcktransport:
  • Großer Rucksack oder Sporttasche (mit Gepäckanhänger)

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.

Newsletteranmeldung
Neueste Reiseberichte, Angebote und Reiseinspirationen: ASI Newsletter bestellen & 5 x € 200,- Reisegutschein gewinnen!
Mehr ...